DE19756454C1 - Verwendung von Glycerincarbonat - Google Patents

Verwendung von Glycerincarbonat

Info

Publication number
DE19756454C1
DE19756454C1 DE1997156454 DE19756454A DE19756454C1 DE 19756454 C1 DE19756454 C1 DE 19756454C1 DE 1997156454 DE1997156454 DE 1997156454 DE 19756454 A DE19756454 A DE 19756454A DE 19756454 C1 DE19756454 C1 DE 19756454C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
carbon atoms
acid
fatty
glycerol
alkyl
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE1997156454
Other languages
English (en)
Inventor
Joerg Dr Kahre
Thorsten Dr Loehl
Holger Dr Tesmann
Hermann Dr Hensen
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Cognis Deutschland GmbH and Co KG
Original Assignee
Henkel AG and Co KGaA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K8/00Cosmetics or similar toilet preparations
    • A61K8/18Cosmetics or similar toilet preparations characterised by the composition
    • A61K8/30Cosmetics or similar toilet preparations characterised by the composition containing organic compounds
    • A61K8/49Cosmetics or similar toilet preparations characterised by the composition containing organic compounds containing heterocyclic compounds
    • A61K8/4973Cosmetics or similar toilet preparations characterised by the composition containing organic compounds containing heterocyclic compounds with oxygen as the only hetero atom
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61QSPECIFIC USE OF COSMETICS OR SIMILAR TOILET PREPARATIONS
    • A61Q19/00Preparations for care of the skin
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F17/00Use of substances as emulsifying, wetting, dispersing or foam-producing agents
    • B01F17/0021Organic compounds containing oxygen
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D3/00Other compounding ingredients of detergent compositions covered in group C11D1/00
    • C11D3/16Organic compounds
    • C11D3/20Organic compounds containing oxygen
    • C11D3/2093Esters; Carbonates
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K2800/00Properties of cosmetic compositions or active ingredients thereof or formulation aids used therein and process related aspects
    • A61K2800/20Chemical, physico-chemical or functional or structural properties of the composition as a whole
    • A61K2800/30Characterized by the absence of a particular group of ingredients
    • A61K2800/34Free of silicones
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61QSPECIFIC USE OF COSMETICS OR SIMILAR TOILET PREPARATIONS
    • A61Q5/00Preparations for care of the hair
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61QSPECIFIC USE OF COSMETICS OR SIMILAR TOILET PREPARATIONS
    • A61Q5/00Preparations for care of the hair
    • A61Q5/02Preparations for cleaning the hair

Description

Gebiet der Erfindung

Die Erfindung befindet sich auf dem Gebiet der Kosmetik und betrifft die Verwendung von Glycerincar­ bonat als Emulgator, Ersatzstoff für Siliconöle sowie Avivagemittel.

Stand der Technik

Aus dem Stand der Technik sind eine Vielzahl von Verbindungen bekannt, die über emulgierende Ei­ genschaften verfügen; besondere Bedeutung kommt dabei nichtionischen Tensiden, wie z. B. Fettalko­ holpolyglycolethern zu. Im Zuge verschärfter wirtschaftlicher Anforderungen an "intelligente" kosme­ tische Rohstoffe besteht aber Bedarf an Stoffen, die nicht nur über emulgierende Eigenschaften verfü­ gen, sondern in den Endformulierungen weitere Aufgaben übernehmen können. Ziel ist es, auf diese Weise die Zahl der Einzelkomponenten zu vermindern, um die Zubereitungen mit vermindertem tech­ nischen Aufwand und zu niedrigeren Kosten herstellen zu können. Ein besonderes Interesse besteht an Emulgatoren, die es erlauben, auch ansonsten schwer zu emulgierende Wirkstoffe, wie etwa den Antischuppenwirkstoff Climbazol, in Formulierungen stabil einzuarbeiten, und die gleichzeitig in kosme­ tischen Zubereitungen Siliconöle ersetzen oder wenigstens teilersetzen können, d. h. über ausrei­ chende avivierende und antistatische Eigenschaften verfügen. Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung hat darin bestanden, solche "Multifunktionsverbindungen" zur Verfügung zu stellen.

Beschreibung der Erfindung

Gegenstand der Erfindung ist die Verwendung von Glycerincarbonat als Emulgator zur Herstellung von oberflächenaktiven Zubereitungen, wie beispielsweise kosmetischen Mitteln, Wasch-, Spül- und Reini­ gungsmitteln, Avivagemitteln sowie Lacken und Farben.

Überraschenderweise wurde gefunden, daß Glycerincarbonat ausgezeichnete emulgierende Eigen­ schaften aufweist und es insbesondere auch gestattet, ansonsten schwer emulgierbare Wirkstoffe sta­ bil und trübungsfrei in Formulierungen einzuarbeiten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, daß Glycerin­ carbonat eine Multifunktionsverbindung darstellt, d. h. abgesehen von seinen emulgierenden Eigen­ schaften ist Glycerincarbonat weiterhin vor allem für die Herstellung von kosmetischen Zubereitungen von Interesse, da es unerwarteterweise auch die insbesondere für langes Haar wichtige Trockenkämm­ barkeit verbessert und dabei sogar die für diesen Zweck bekannten Siliconöle des Marktes übertrifft.

Glycerincarbonat

Glycerincarbonat wird in der Regel durch Umesterung von Dimethylcarbonat oder Diethylcarbonat mit Glycerin hergestellt. Der Anteil von Glycerincarbonat an den oberflächenaktiven Mitteln kann 1 bis 50, vorzugsweise 5 bis 30 und insbesondere 10 bis 25 Gew.-% betragen.

Tenside

Das Glycerincarbonat kann in den oberflächenaktiven Mitteln zusammen mit anionischen, nichtioni­ schen, kationischen sowie amphoteren bzw. zwitterionischen Tensiden eingesetzt werden. Typische Beispiele für anionische Tenside sind Seifen, Alkylbenzolsulfonate, Alkansulfonate, Olefinsulfonate, Alkylethersulfonate, Glycerinethersulfonate, α-Methylestersulfonate, Sulfofettsäuren, Alkylsulfate, Fett­ alkoholethersulfate, Glycerinethersulfate, Fettsäureethersulfate, Hydroxymischethersulfate, Monogly­ cerid(ether)sulfate, Fettsäureamid(ether)sulfate, Mono- und Dialkylsulfosuccinate, Mono- und Dialkyl­ sulfosuccinamate, Sulfotriglyceride, Amidseifen, Ethercarbonsäuren und deren Salze, Fettsäureisethio­ nate, Fettsäuresarcosinate, Fettsäuretauride, N-Acylaminosäuren, wie beispielsweise Acyllactylate, Acyltartrate, Acylglutamate und Acylaspartate, Alkyloligoglucosidsulfate, Proteinfettsäurekondensate (insbesondere pflanzliche Produkte auf Weizenbasis) und Alkyl(ether)phosphate. Sofern die anioni­ schen Tenside Polyglycoletherketten enthalten, können diese eine konventionelle, vorzugsweise je­ doch eine eingeengte Homologenverteilung aufweisen. Typische Beispiele für nichtionische Tenside sind Fettalkoholpolyglycolether, Alkylphenolpolyglycolether, Fettsäurepolyglycolester, Fettsäureamid­ polyglycolether, Fettaminpolyglycolether, alkoxylierte Triglyceride, Mischether bzw. Mischformale, ge­ gebenenfalls partiell oxidierte Alk(en)yloligoglykoside bzw. Glucoronsäurederivate, Fettsäure-N-alkyl­ glucamide, Proteinhydrolysate (insbesondere pflanzliche Produkte auf Weizenbasis), Polyolfettsäure­ ester, Zuckerester, Sorbitanester, Polysorbate und Aminoxide. Sofern die nichtionischen Tenside Poly­ glycoletherketten enthalten, können diese eine konventionelle, vorzugsweise jedoch eine eingeengte Homologenverteilung aufweisen. Typische Beispiele für kationische Tenside sind quartäre Ammoni­ umverbindungen und Esterquats, insbesondere quaternierte Fettsäuretrialkanolaminestersalze. Typi­ sche Beispiele für amphotere bzw. zwitterionische Tenside sind Alkylbetaine, Alkylamidobetaine, Aminopropionate, Aminoglycinate, Imidazoliniumbetaine und Sulfobetaine. Bei den genannten Tensi­ den handelt es sich ausschließlich um bekannte Verbindungen. Hinsichtlich Struktur und Herstellung dieser Stoffe sei auf einschlägige Übersichtsarbeiten beispielsweise J. Falbe (ed.), "Surfactants in Consumer Products", Springer Verlag, Berlin, 1987, S. 54-124 oder J. Falbe (ed.), "Katalysatoren, Tenside und Mineralöladditive", Thieme Verlag, Stuttgart, 1978, S. 123-217 verwiesen. Vorzugs­ weise wird das Glycerincarbonat zusammen mit Alkylethersulfaten und/oder Alkyl- und/oder Alkenyloli­ goglykosiden eingesetzt. Das Gewichtsverhältnis Glycerincarbonat zu den Tensiden kann 99 : 1 bis 1 : 99, insbesondere 90 : 10 bis 10 : 90, vorzugsweise 75 : 25 bis 25 : 75 und besonders bevorzugt 60 : 40 bis 40 : 60 betragen. Der Anteil der Tenside an den Mitteln kann im Bereich von 1 bis 50, vorzugsweise 5 bis 30 und insbesondere 15 bis 25 Gew.-% liegen.

Ölkörper

Das Glycerincarbonat kann zusammen mit Ölkörpern zur Herstellung von oberflächenaktiven Mitteln, speziell kosmetischen Zubereitungen eingesetzt werden. Als Ölkörper kommen beispielsweise Guer­ betalkohole auf Basis von Fettalkoholen mit 6 bis 18, vorzugsweise 8 bis 10 Kohlenstoffatomen, Ester von linearen C6-C22-Fettsäuren mit linearen C6-C22-Fettalkoholen, Ester von verzweigten C6-C13- Carbonsäuren mit linearen C6-C22-Fettalkoholen, Ester von linearen C6-C22-Fettsäuren mit verzweigten Alkoholen, insbesondere 2-Ethylhexanol, Ester von linearen und/oder verzweigten Fettsäuren mit mehrwertigen Alkoholen (wie z. B. Propylenglycol, Dimerdiol oder Trimertriol) und/oder Guerbetalko­ holen, Triglyceride auf Basis C6-C10-Fettsäuren, flüssige Mono-/Di-/Triglyceridmischungen auf Basis von C6-C18-Fettsäuren, Ester von C6-C22-Fettalkoholen und/oder Guerbetalkoholen mit aromatischen Carbonsäuren, insbesondere Benzoesäure, Ester von C2-C12-Dicarbonsäuren mit linearen oder ver­ zweigten Alkoholen mit 1 bis 22 Kohlenstoffatomen oder Polyolen mit 2 bis 10 Kohlenstoffatomen und 2 bis 6 Hydroxylgruppen, pflanzliche Öle, verzweigte primäre Alkohole, substituierte Cyclohexane, lineare C6-C22-Fettalkoholcarbonate, Guerbetcarbonate, Ester der Benzoesäure mit linearen und/oder ver­ zweigten C6-C22-Alkoholen (z. B. Finsolv® TN), Dialkylether, Ringöffnungsprodukte von epoxidierten Fettsäureestern mit Polyolen, Siliconöle und/oder aliphatische bzw. naphthenische Kohlenwasserstoffe in Betracht. Der Anteil der Ölkörper an den oberflächenaktiven Mitteln kann 5 bis 85, vorzugsweise 10 bis 70 und insbesondere 15 bis 50 Gew.-% betragen.

Co-Emulgatoren

Das Glycerincarbonat kann zusammen mit Co-Emulgatoren eingesetzt werden. Hierzu kommen bei­ spielsweise nichtionogene Tenside aus mindestens einer der folgenden Gruppen in Frage:

  • 1. Anlagerungsprodukte von 2 bis 30 Mol Ethylenoxid und/oder 0 bis 5 Mol Propylenoxid an lineare Fettalkohole mit 8 bis 22 C-Atomen, an Fettsäuren mit 12 bis 22 C-Atomen und an Alkylphenole mit 8 bis 15 C-Atomen in der Alkylgruppe;
  • 2. C12/18-Fettsäuremono- und -diester von Anlagerungsprodukten von 1 bis 30 Mol Ethylenoxid an Glycerin;
  • 3. Glycerinmono- und -diester und Sorbitanmono- und -diester von gesättigten und ungesättigten Fettsäuren mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen und deren Ethylenoxidanlagerungsprodukte;
  • 4. Alkylmono- und -oligoglycoside mit 8 bis 22 Kohlenstoffatomen im Alkylrest und deren ethoxy­ lierte Analoga;
  • 5. Anlagerungsprodukte von 15 bis 60 Mol Ethylenoxid an Ricinusöl und/oder gehärtetes Ricinusöl;
  • 6. Polyol- und insbesondere Polyglycerinester, wie z. B. Polyglycerinpolyricinoleat, Polyglycerinpoly- 12-hydroxystearat oder Polyglycerindimerat. Ebenfalls geeignet sind Gemische von Verbin­ dungen aus mehreren dieser Substanzklassen;
  • 7. Anlagerungsprodukte von 2 bis 15 Mol Ethylenoxid an Ricinusöl und/oder gehärtetes Ricinusöl;
  • 8. Partialester auf Basis linearer, verzweigter, ungesättigter bzw. gesättigter C6/22-Fettsäuren, Ricinolsäure sowie 12-Hydroxystearinsäure und Glycerin, Polyglycerin, Pentaerythrit, Dipenta­ erythrit, Zuckeralkohole (z. B. Sorbit), Alkylglucoside (z. B. Methylglucosid, Butylglucosid, Lauryl­ glucosid) sowie Polyglucoside (z. B. Cellulose);
  • 9. Mono-, Di- und Trialkylphosphate sowie Mono-, Di- und/oder Tri-PEG-alkylphosphate;
  • 10. Wollwachsalkohole;
  • 11. Polysiloxan-Polyalkyl-Polyether-Copolymere bzw. entsprechende Derivate;
  • 12. Mischester aus Pentaerythrit, Fettsäuren, Citronensäure und Fettalkohol gemäß DE-PS 11 65 574 und/oder Mischester von Fettsäuren mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen, Methylglucose und Polyo­ len, vorzugsweise Glycerin sowie
  • 13. Polyalkylenglycole.

Die Anlagerungsprodukte von Ethylenoxid und/oder von Propylenoxid an Fettalkohole, Fettsäuren, Alkylphenole, Glycerinmono- und -diester sowie Sorbitanmono- und -diester von Fettsäuren oder an Ricinusöl stellen bekannte, im Handel erhältliche Produkte dar. Es handelt sich dabei um Homologen­ gemische, deren mittlerer Alkoxylierungsgrad dem Verhältnis der Stoffmengen von Ethylenoxid und/oder Propylenoxid und Substrat, mit denen die Anlagerungsreaktion durchgeführt wird, entspricht. C12/18-Fettsäuremono- und -diester von Anlagerungsprodukten von Ethylenoxid an Glycerin sind aus DE 20 24 051 PS als Rückfettungsmittel für kosmetische Zubereitungen bekannt.

C8/18-Alkylmono- und -oligoglycoside, ihre Herstellung und ihre Verwendung sind aus dem Stand der Technik bekannt. Ihre Herstellung erfolgt insbesondere durch Umsetzung von Glucose oder Oligosac­ chariden mit primären Alkoholen mit 8 bis 18 C-Atomen. Bezüglich des Glycosidrestes gilt, daß sowohl Monoglycoside, bei denen ein cyclischer Zuckerrest glycosidisch an den Fettalkohol gebunden ist, als auch oligomere Glycoside mit einem Oligomerisationsgrad bis vorzugsweise etwa 8 geeignet sind. Der Oligomerisierungsgrad ist dabei ein statistischer Mittelwert, dem eine für solche technischen Produkte übliche Homologenverteilung zugrunde liegt.

Weiterhin können als Emulgatoren zwitterionische Tenside verwendet werden. Als zwitterionische Ten­ side werden solche oberflächenaktiven Verbindungen bezeichnet, die im Molekül mindestens eine quartäre Ammoniumgruppe und mindestens eine Carboxylat- und eine Sulfonatgruppe tragen. Beson­ ders geeignete zwitterionische Tenside sind die sogenannten Betaine wie die N-Alkyl-N,N-dimethyl­ ammoniumglycinate, beispielsweise das Kokosalkyldimethylammoniumglycinat, N-Acylamino-propyl- N,N-dimethylammoniumglycinate, beispielsweise das Kokosacylaminopropyldimethylammoniumgly­ cinat, und 2-Alkyl-3-carboxylmethyl-3-hydroxyethylimidazoline mit jeweils 8 bis 18 C-Atomen in der Alkyl- oder Acylgruppe sowie das Kokosacylaminoethylhydroxyethylcarboxymethylglycinat. Besonders bevorzugt ist das unter der CTFA-Bezeichnung Cocamidopropyl Betaine bekannte Fettsäureamid- Derivat. Ebenfalls geeignete Emulgatoren sind ampholytische Tenside. Unter ampholytischen Tensiden werden solche oberflächenaktiven Verbindungen verstanden, die außer einer C8/18-Alkyl- oder -Acyl­ gruppe im Molekül mindestens eine freie Aminogruppe und mindestens eine -COOH- oder -SO3H- Gruppe enthalten und zur Ausbildung innerer Salze befähigt sind. Beispiele für geeignete ampho­ lytische Tenside sind N-Alkylglycine, N-Alkylpropionsäuren, N-Alkylaminobuttersäuren, N-Alkyliminodi­ propionsäuren, N-Hydroxyethyl-N-alkylamidopropylglycine, N-Alkyltaurine, N-Alkylsarcosine, 2-Alkyl­ aminopropionsäuren und Alkylaminoessigsäuren mit jeweils etwa 8 bis 18 C-Atomen in der Alkyl­ gruppe. Besonders bevorzugte ampholytische Tenside sind das N-Kokosalkylaminopropionat, das Ko­ kosacylaminoethylaminopropionat und das C12/18-Acylsarcosin. Neben den ampholytischen kommen auch quartäre Emulgatoren in Betracht, wobei solche vom Typ der Esterquats, vorzugsweise methyl­ quaternierte Difettsäuretriethanolaminester-Salze, besonders bevorzugt sind. Der Anteil der Co- Emulgatoren an den oberflächenaktiven Mitteln kann 1 bis 25, vorzugsweise 3 bis 15 und insbesondere 5 bis 10 Gew.-% betragen.

Wirkstoffe

Ein besonderer Vorteil des erfindungsgemäß zu verwendenden Glycerincarbonats besteht darin, daß es mit seiner Hilfe gelingt, ansonsten nur sehr schwer zu emulgierende Wirkstoffe stabil und trübungs­ frei in Formulierungen einzuarbeiten. Unter geeigneten biogenen Wirkstoffen sind beispielsweise Tocopherol, Tocopherolacetat, Tocopherolpalmitat, Ascorbinsäure, Desoxyribonucleinsäure, Retinol, Bisabolol, Allantoin, Phytantriol, Panthenol, AHA-Säuren, Aminosäuren, Ceramide, Pseudoceramide, essentielle Öle, Pflanzenextrakte und Vitaminkomplexe zu verstehen. Als Antischuppenmittel können Octopirox und Zinkpyrethion und insbesondere Climbazol eingesetzt werden. Der Anteil der Wirkstoffe an den oberflächenaktiven Mitteln kann 0,1 bis 5, vorzugsweise 0,5 bis 3 und insbesondere 1 bis 2 Gew.-% betragen.

Perlglanzwachse

Glycerincarbonat eignet sich auch insbesondere als Emulgator für Perlglanzwachse, insbesondere zusammen mit Alkylglucosiden und Siliconölen. Als Perlglanzwachse kommen beispielsweise in Frage: Alkylenglycolester; Fettsäurealkanolamide; Partialglyceride; Ester von mehrwertigen, gegebenenfalls hydroxysubstituierte Carbonsäuren mit Fettalkoholen mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen; Fettstoffe, wie beispielsweise Fettalkohole, Fettketone, Fettaldehyde, Fettether und Fettcarbonate, die in Summe min­ destens 24 Kohlenstoffatome aufweisen; Fettsäuren; Ringöffnungsprodukte von Olefinepoxiden mit 12 bis 22 Kohlenstoffatomen mit Fettalkoholen mit 12 bis 22 Kohlenstoffatomen und/oder Polyolen mit 2 bis 15 Kohlenstoffatomen und 2 bis 10 Hydroxylgruppen sowie deren Mischungen.

  • - Alkylenglycolester. Bei den Alkylenglycolestern handelt es sich üblicherweise um Mono- und/oder Diester von Alkylenglycolen, die der Formel (II) folgen,
    R3CO(OA)nOR4 (II)
    in der R3CO für einen linearen oder verzweigten, gesättigten oder ungesättigten Acylrest mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen, R4 für Wasserstoff oder R3CO und A für einen linearen oder verzweigten Al­ kylenrest mit 2 bis 4 Kohlenstoffatomen und n für Zahlen von 1 bis 5 steht. Typische Beispiele sind Mono- und/oder Diester von Ethylenglycol, Propylenglycol, Diethylenglycol, Dipropylenglycol, Trie­ thylenglycol oder Tetraethylenglycol mit Fettsäuren mit 6 bis 22, vorzugsweise 12 bis 18 Kohlen­ stoffatomen als da sind: Capronsäure, Caprylsäure, 2-Ethylhexansäure, Caprinsäure, Laurinsäure, Isotridecansäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Palmoleinsäure, Stearinsäure, Isostearinsäure, Öl­ säure, Elaidinsäure, Petroselinsäure, Linolsäure, Linolensäure, Elaeostearinsäure, Arachinsäure, Gadoleinsäure, Behensäure und Erucasäure sowie deren technische Mischungen. Besonders be­ vorzugt ist der Einsatz von Ethylenglycolmono- und/oder -distearat.
  • - Fettsäurealkanolamide. Fettsäurealkanolamide, die als Perlglanzwachse in Frage kommen, folgen der Formel (III),
    R5CO-NR6-B-OH (III)
    in der R5CO für einen linearen oder verzweigten, gesättigten oder ungesättigten Acylrest mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen, R6 für Wasserstoff oder einen gegebenenfalls hydroxysubstituierten Alkylrest mit 1 bis 4 Kohlenstoffatomen und B für eine lineare oder verzweigte Alkylengruppe mit 1 bis 4 Kohlenstoffatomen steht. Typische Beispiele sind Kondensationsprodukte von Ethanolamin, Methyl­ ethanolamin, Diethanolamin, Propanolamin, Methylpropanolamin und Dipropanolamin sowie deren Mischungen mit Capronsäure, Caprylsäure, 2-Ethylhexansäure, Caprinsäure, Laurinsäure, Isotride­ cansäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Palmoleinsäure, Stearinsäure, Isostearinsäure, Ölsäure, Elaidinsäure, Petroselinsäure, Linolsäure, Linolensäure, Elaeostearinsäure, Arachinsäure, Gadolein­ säure, Behensäure und Erucasäure sowie deren technische Mischungen. Besonders bevorzugt ist der Einsatz von Stearinsäureethanolamid.
  • - Partialglyceride. Partialglyceride, die über Perlglanzeigenschaften verfügen, stellen Mono- und/oder Diester des Glycerins mit Fettsäuren, nämlich beispielsweise Capronsäure, Caprylsäure, 2- Ethylhexansäure, Caprinsäure, Laurinsäure, Isotridecansäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Palm­ oleinsäure, Stearinsäure, Isostearinsäure, Ölsäure, Elaidinsäure, Petroselinsäure, Linolsäure, Lino­ lensäure, Elaeostearinsäure, Arachinsäure, Gadoleinsäure, Behensäure und Erucasäure sowie de­ ren technische Mischungen dar. Sie folgen der Formel (IV),
    in der R7CO für einen linearen oder verzweigten Acylrest mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen, R8 und R9 unabhängig voneinander für Wasserstoff oder R7CO, x, y und z in Summe für 0 oder für Zahlen von 1 bis 30 und X für ein Alkali- oder Erdalkalimetall mit der Maßgabe steht, daß mindestens einer der beiden Reste R8 und R9 Wasserstoff darstellt. Typische Beispiele sind Laurinsäuremonoglycerid, Laurinsäurediglycerid, Kokosfettsäuremonoglycerid, Kokosfettsäuretriglycerid, Palmitinsäuremono­ glycerid, Palmitinsäuretriglycerid, Stearinsäuremonoglycerid, Stearinsäurediglycerid, Isostearinsäu­ remonoglycerid, Isostearinsäurediglycerid, Ölsäuremonoglycerid, Ölsäurediglycerid, Talgfettsäure­ monoglycerid, Talgfettsäurediglycerid, Behensäuremonoglycerid, Behensäurediglycerid, Erucasäu­ remonoglycerid, Erucasäurediglycerid sowie deren technische Gemische, die untergeordnet aus dem Herstellungsprozeß noch geringe Mengen an Triglycerid enthalten können.
  • - Mehrwertige Carbonsäure- und Hydroxycarbonsäureester. Als Perlglanzwachse kommen wei­ terhin Ester von mehrwertigen, gegebenenfalls hydroxysubstituierten Carbonsäuren mit Fettalko­ holen mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen in Frage. Als Säurekomponente dieser Ester kommen bei­ spielsweise Malonsäure, Maleinsäure, Fumarsäure, Adipinsäure, Sebacinsäure, Azelainsäure, Do­ decandisäure, Phthalsäure, Isophthalsäure und insbesondere Bernsteinsäure sowie Äpfelsäure, Citronensäure und insbesondere Weinsäure und deren Mischungen in Betracht. Die Fettalkohole enthalten 6 bis 22, vorzugsweise 12 bis 18 und insbesondere 16 bis 18 Kohlenstoffatome in der Al­ kylkette. Typische Beispiele sind Capronalkohol, Caprylalkohol, 2-Ethylhexylalkohol, Caprinalkohol, Laurylalkohol, Isotridecylalkohol, Myristylalkohol, Cetylalkohol, Palmoleylalkohol, Stearylalkohol, Isostearylalkohol, Oleylalkohol, Elaidylalkohol, Petroselinylalkohol, Linolylalkohol, Linolenylalkohol, Elaeostearylalkohol, Arachylalkohol, Gadoleylalkohol, Behenylalkohol, Erucylalkohol und Brassi­ dylalkohol sowie deren technische Mischungen. Die Ester können als Voll- oder Partialester vorlie­ gen, vorzugsweise werden Mono- und vor allem Diester der Carbon- bzw. Hydroxycarbonsäuren eingesetzt. Typische Beispiele sind Bernsteinsäuremono- und -dilaurylester, Bernsteinsäuremono- und -dicetearlyester, Bernsteinsäuremono- und -distearylester, Weinsäuremono- und -dilaurylester, Weinsäuremono- und dikokosalkylester, Weinsäuremono- und -dicetearylester, Citronensäuremo­ no-, -di- und -trilaurylester, Citronensäuremono-, -di- und -trikokosalkylester sowie Citronensäure­ mono-, -di- und -tricetearylester.
  • - Fettalkohole. Als weitere Gruppe von Perlglanzwachsen können langkettige Fettalkohole einge­ setzt werden, die der Formel (V) folgen,
    R10OH (V)
    in der R10 für einen linearen Alkylrest mit 24 bis 48, vorzugsweise 32 bis 36 Kohlenstoffatomen steht. Bei den genannten Stoffen handelt es sich in der Regel um Oxidationsprodukte langkettiger Paraffine.
  • - Fettketone. Fettketone, die als Komponente (a) in Betracht kommen, folgen vorzugsweise der Formel (VI),
    R11-CO-R12 (VI)
    in der R11 und R12 unabhängig voneinander für Alkyl- und/oder Alkenylreste mit 1 bis 22 Kohlen­ stoffatomen stehen, mit der Maßgabe, daß sie in Summe mindestens 24 und vorzugsweise 32 bis 48 Kohlenstoffatome aufweisen. Die Ketone können nach Verfahren des Stands der Technik herge­ stellt werden, beispielsweise durch Pyrolyse der entsprechenden Fettsäure-Magnesiumsalze. Die Ketone können symmetrisch oder unsymmetrisch aufgebaut sein, vorzugsweise unterscheiden sich die beiden Reste R11 und R12 aber nur um ein Kohlenstoffatom und leiten sich von Fettsäuren mit 16 bis 22 Kohlenstoffatomen ab. Dabei zeichnet sich Stearon durch besonders vorteilhafte Perlglanzei­ genschaften aus.
  • - Fettaldehyde. Als Perlglanzwachse geeignete Fettaldehyde entsprechen der Formel (VII),
    R13COH (VII)
    in der R13CO für einen linearen oder verzweigten Acylrest mit 24 bis 48, vorzugsweise 28 bis 32 Kohlenstoffatomen steht.
  • - Fettether. Als Perlglanzwachse kommen ferner Fettether der Formel (VIII) in Frage,
    R14-O-R15 (VIII)
    in der R14 und R15 unabhängig voneinander für Alkyl- und/oder Alkenylreste mit 1 bis 22 Kohlen­ stoffatomen stehen, mit der Maßgabe, daß sie in Summe mindestens 24 und vorzugsweise 32 bis 48 Kohlenstoffatome aufweisen. Fettether der genannten Art werden üblicherweise durch saure Kondensation der entsprechenden Fettalkohole hergestellt. Fettether mit besonders vorteilhaften Perlglanzeigenschaften werden durch Kondensation von Fettalkoholen mit 16 bis 22 Kohlenstoff­ atomen, wie beispielsweise Cetylalkohol, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Isostearylalkohol, Oleylal­ kohol, Behenylalkohol und/oder Erucylalkohol erhalten.
  • - Fettcarbonate. Als Perlglanzwachse kommen weiterhin Fettcarbonate der Formel (IX) in Betracht,
    R16O-CO-OR17 (IX)
    in der R16 und R17 unabhängig voneinander für Alkyl- und/oder Alkenylreste mit 1 bis 22 Kohlenstoff­ atomen stehen, mit der Maßgabe, daß sie in Summe mindestens 24 und vorzugsweise 32 bis 48 Kohlenstoffatome aufweisen. Die Stoffe werden erhalten, indem man beispielsweise Dimethyl- oder Diethylcarbonat mit den entsprechenden Fettalkoholen in an sich bekannter Weise umestert. Dem­ zufolge können die Fettcarbonate symmetrisch oder unsymmetrisch aufgebaut sein. Vorzugsweise werden jedoch Carbonate eingesetzt, in denen R16 und R18 gleich sind und für Alkylreste mit 16 bis 22 Kohlenstoffatomen stehen. Besonders bevorzugt sind Umesterungsprodukte von Dimethyl- bzw. Diethylcarbonat mit Cetylalkohol, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Isostearylalkohol, Oleylalkohol, Behenylalkohol und/oder Erucylalkohol in Form ihrer Mono- und Diester bzw. deren technischen Mischungen.
  • - Fettsäuren. Für diesen Zweck kommen aliphatische, gegebenenfalls hydroxysubstituierte Carbon­ säuren mit 16 bis 22 Kohlenstoffe in Frage, wie beispielsweise Stearinsäure, Cetylstearinsäure, Hy­ droxystearinsäure und Behensäure sowie deren technische Gemische.
    • 1. Epoxidringöffnungsprodukte. Bei den Ringöffnungsprodukten handelt es sich um bekannte Stof­ fe, die üblicherweise durch säurekatalysierte Umsetzung von endständigen oder innenständigen Olefinepoxiden mit aliphatischen Alkoholen hergestellt werden. Die Reaktionsprodukte folgen vor­ zugsweise der Formel (X),
      in der R18 und R19 für Wasserstoff oder einen Alkylrest mit 10 bis 20 Kohlenstoffatomen steht, mit der Maßgabe, daß die Summe der Kohlenstoffatome von R18 und R19 im Bereich von 10 bis 20 liegt und R20 für einen Alkyl- und/oder Alkenylrest mit 12 bis 22 Kohlenstoffatomen und/oder den Rest ei­ nes Polyols mit 2 bis 15 Kohlenstoffatomen und 2 bis 10 Hydroxylgruppen steht. Typische Beispiele sind Ringöffnungsprodukte von α-Dodecenepoxid, α-Hexadecenepoxid, α-Octadecenepoxid, α- Eicosenepoxid, α-Docosenepoxid, i-Dodecenepoxid, i-Hexadecenepoxid, i-Octadecenepoxid, i- Eicosenepoxid und/oder i-Docosenepoxid mit Laurylalkohol, Kokosfettalkohol, Myristylalkohol, Ce­ tylalkohol, Cetearylalkohol, Stearylalkohol, Isostearylalkohol, Oleylalkohol, Elaidylalkohol, Petrose­ linylalkohol, Linolylalkohol, Linolenylalkohol, Behenylalkohol und/oder Erucylalkohol. Vorzugsweise werden Ringöffnungsprodukte von Hexa- und/oder Octadecenepoxiden mit Fettalkoholen mit 16 bis 18 Kohlenstoffatomen eingesetzt. Werden anstelle der Fettalkohole Polyole für die Ringöffnung ein­ gesetzt, so handelt es sich beispielsweise um folgende Stoffe: Glycerin; Alkylenglycole, wie bei­ spielsweise Ethylenglycol, Diethylenglycol, Propylenglycol, Butylenglycol, Hexylenglycol sowie Po­ lyethylenglycole mit einem durchschnittlichen Molekulargewicht von 100 bis 1.000 Dalton; techni­ sche Oligoglyceringemische mit einem Eigenkondensationsgrad von 1,5 bis 10 wie etwa technische Diglyceringemische mit einem Diglyceringehalt von 40 bis 50 Gew.-%; Methyolverbindungen, wie insbesondere Trimethylolethan, Trimethylolpropan, Trimethylolbutan, Pentaerythrit und Dipenta­ erythrit; Niedrigalkylglucoside, insbesondere solche mit 1 bis 8 Kohlenstoffen im Alkylrest, wie bei­ spielsweise Methyl- und Butylglucosid; Zuckeralkohole mit 5 bis 12 Kohlenstoffatomen, wie bei­ spielsweise Sorbit oder Mannit, Zucker mit 5 bis 12 Kohlenstoffatomen, wie beispielsweise Glucose oder Saccharose; Aminozucker, wie beispielsweise Glucamin.

Der Anteil der Perlglanzwachse an den oberflächenaktiven Mitteln kann im Fall von Perlglanzkonzen­ traten 5 bis 50 und vorzugsweise 10 bis 35 Gew.-% betragen. Im Fall von Endprodukten, wie etwa Perlglanzshampoos liegt die Konzentration niedriger, nämlich bei 0,5 bis 5 und vorzugsweise 1 bis 2 Gew.-%.

Gewerbliche Anwendbarkeit

Glycerincarbonat besitzt ausgezeichnete avivierende und antistatische Eigenschaften und übertrifft darin sogar die bekannten Siliconverbindungen des Marktes. Zwei weitere Gegenstände der Erfindung betreffen daher seine Verwendung als Ersatzstoff für Siliconöle in kosmetischen und/oder pharmazeuti­ schen Zubereitungen sowie als Avivagemittel zur Herstellung von kosmetischen Zubereitungen, in de­ nen es in Mengen von 1 bis 50, vorzugsweise 3 bis 30 und insbesondere 5 bis 25 Gew.-% enthalten sein kann.

Oberflächenaktive Zubereitungen

Bei den erfindungsgemäßen Zubereitungen handelt es sich vorzugsweise um kosmetische Mittel, wie beispielsweise Haarshampoos, Haarlotionen, Schaumbäder, Cremes oder Lotionen, die ferner als weitere Hilfs- und Zusatzstoffe Überfettungsmittel, Stabilisatoren, Konsistenzgeber, Verdickungsmittel, Kationpolymere, Siliconverbindungen, Filmbildner, Konservierungsmittel, Hydrotrope, Solubilisatoren, UV-Lichtschutzfilter, Insektenrepellentien, Selbstbräuner, Parfümöle, Farbstoffe und dergleichen ent­ halten können.

Als Überfettungsmittel können Substanzen wie beispielsweise Lanolin und Lecithin sowie poly­ ethoxylierte oder acylierte Lanolin- und Lecithinderivate, Polyolfettsäureester, Monoglyceride und Fett­ säurealkanolamide verwendet werden, wobei die letzteren gleichzeitig als Schaumstabilisatoren die­ nen. Als Konsistenzgeber kommen in erster Linie Fettalkohole mit 12 bis 22 und vorzugsweise 16 bis 18 Kohlenstoffatomen und daneben Partialglyceride in Betracht. Bevorzugt ist eine Kombination dieser Stoffe mit Alkyloligoglucosiden und/oder Fettsäure-N-methylglucamiden gleicher Kettenlänge und/oder Polyglycerinpoly-12-hydroxystearaten. Geeignete Verdickungsmittel sind beispielsweise Polysaccha­ ride, insbesondere Xanthan-Gum, Guar-Guar, Agar-Agar, Alginate und Tylosen, Carboxymethylcellulo­ se und Hydroxyethylcellulose, ferner höhermolekulare Polyethylenglycolmono- und -di-ester von Fett­ säuren, Polyacrylate, (z. B. Carbopole® von Goodrich oder Synthalene® von Sigma), Polyacrylamide, Polyvinylalkohol und Polyvinylpyrrolidon, Tenside wie beispielsweise ethoxylierte Fettsäureglyceride, Ester von Fettsäuren mit Polyolen wie beispielsweise Pentaerythrit oder Trimethylolpropan, Fettalkohol­ ethoxylate mit eingeengter Homologenverteilung oder Alkyloligoglucoside sowie Elektrolyte wie Koch­ salz und Ammoniumchlorid.

Geeignete kationische Polymere sind beispielsweise kationische Cellulosederivate, wie z. B. eine quaternierte Hydroxyethylcellulose, die unter der Bezeichnung Polymer JR 400® von Amerchol erhält­ lich ist, kationische Stärke, Copolymere von Diallylammoniumsalzen und Acrylamiden, quaternierte Vinylpyrrolidon/Vinylimidazol-Polymere, wie z. B. Luviquat® (BASF), Kondensationsprodukte von Poly­ glycolen und Aminen, quaternierte Kollagenpolypeptide, wie beispielsweise Lauryldimonium hydroxy­ propyl hydrolyzed collagen (Lamequat®L/Grünau), quaternierte Weizenpolypeptide, Polyethylenimin, kationische Siliconpolymere, wie z. B. Amidomethicone, Copolymere der Adipinsäure und Dimethyl­ aminohydroxypropyldiethylentriamin (Cartaretine®/Sandoz), Copolymere der Acrylsäure mit Dime­ thyldiallylammoniumchlorid (Merquat® 550/Chemviron), Polyaminopolyamide, wie z. B. beschrieben in der FR-A 2252840 sowie deren vernetzte wasserlöslichen Polymere, kationische Chitinderivate wie beispielsweise quaterniertes Chitosan, gegebenenfalls mikrokristallin verteilt, Kondensationsprodukte aus Dihalogenalkylen, wie z. B. Dibrombutan mit Bisdialkylaminen, wie z. B. Bis-Dimethylamino-1,3- propan, kationischer Guar-Gum, wie z. B. Jaguar® CBS, Jaguar® C-17, Jaguar® C-16 der Firma Ce­ lanese, quaternierte Ammoniumsalz-Polymere, wie z. B. Mirapol® A-15, Mirapol® AD-1, Mirapol® AZ- 1 der Firma Miranol.

Geeignete Siliconverbindungen sind beispielsweise Dimethylpolysiloxane, Methylphenylpolysiloxane, cyclische Silicone sowie amino-, fettsäure-, alkohol-, polyether-, epoxy-, fluor-, glykosid- und/oder al­ kylmodifizierte Siliconverbindungen, die bei Raumtemperatur sowohl flüssig als auch harzförmig vor­ liegen können. Typische Beispiele für Fette sind Glyceride, als Wachse kommen u. a. Bienenwachs, Carnaubawachs, Candelillawachs, Montanwachs, Paraffinwachs oder Mikrowachse gegebenenfalls in Kombination mit hydrophilen Wachsen, z. B. Cetylstearylalkohol oder Partialglyceriden in Frage. Als Stabilisatoren können Metallsalze von Fettsäuren, wie z. B. Magnesium-, Aluminium- und/oder Zink­ stearat eingesetzt werden. Gebräuchliche Filmbildner sind beispielsweise Chitosan, mikrokristallines Chitosan, quaterniertes Chitosan, Polyvinylpyrrolidon, Vinylpyrrolidon-Vinylacetat-Copolymerisate, Poly­ mere der Acrylsäurereihe, quaternäre Cellulose-Derivate, Kollagen, Hyaluronsäure bzw. deren Salze und ähnliche Verbindungen. Als Quellmittel für wäßrige Phasen können Montmorillonite, Clay Mineral­ stoffe, Pemulen sowie alkylmodifizierte Carbopoltypen (Goodrich) dienen.

Unter UV-Lichtschutzfiltern sind organische Substanzen zu verstehen, die in der Lage sind, ultra­ violette Strahlen zu absorbieren und die aufgenommene Energie in Form längerwelliger Strahlung, z. B. Wärme wieder abzugeben. UVB-Filter können öllöslich oder wasserlöslich sein. Als öllösliche Substan­ zen sind z. B. zu nennen:

  • - 3-Benzylidencampher und dessen Derivate, z. B. 3-(4-Methylbenzyliden)campher;
  • - 4-Aminobenzoesäurederivate, vorzugsweise 4-(Dimethylamino)benzoesäure-2-ethylhexylester, 4- (Dimethylamino)benzoesäure-2-octylester und 4-(Dimethylamino)benzoesäureamylester;
  • - Ester der Zimtsäure, vorzugsweise 4-Methoxyzimtsäure-2-ethylhexylester, 4-Methoxyzimtsäureiso­ pentylester, 2-Cyano-3-phenyl-zimtsäure-2-ethylhexylester (Octocrylene);
  • - Ester der Salicylsäure, vorzugsweise Salicylsäure-2-ethylhexylester, Salicylsäure-4-isopropylben­ zylester, Salicylsäurehomomenthylester;
  • - Derivate des Benzophenons, vorzugsweise 2-Hydroxy-4-methoxybenzophenon, 2-Hydroxy-4-meth­ oxy-4'-methylbenzophenon, 2,2'-Dihydroxy-4-methoxybenzophenon;
  • - Ester der Benzalmalonsäure, vorzugsweise 4-Methoxybenzmalonsäuredi-2-ethylhexylester;
  • - Triazinderivate, wie z. B. 2,4,6-Trianilino-(p-carbo-2'-ethyl-1'-hexyloxy)-1,3,5-triazin und Octyltriazon;
  • - Propan-1,3-dione, wie z. B. 1-(4-tert.Butylphenyl)-3-(4'methoxyphenyl)propan-1,3-dion.

Als wasserlösliche Substanzen kommen in Frage:

  • - 2-Phenylbenzimidazol-5-sulfonsäure und deren Alkali-, Erdalkali-, Ammonium-, Alkylammonium-, Alkanolammonium- und Glucammoniumsalze;
  • - Sulfonsäurederivate von Benzophenonen, vorzugsweise 2-Hydroxy-4-methoxybenzophenon-5-sul­ fonsäure und ihre Salze;
  • - Sulfonsäurederivate des 3-Benzylidencamphers, wie z. B. 4-(2-Oxo-3-bornylidenmethyl)benzolsul­ fonsäure und 2-Methyl-5-(2-oxo-3-bornyliden)sulfonsäure und deren Salze.

Als typische UV-A-Filter kommen insbesondere Derivate des Benzoylmethans in Frage, wie beispiels­ weise 1-(4'-tert.Butylphenyl)-3-(4'-methoxyphenyl)propan-1,3-dion oder 1-Phenyl-3-(4'-isopropylphenyl)­ propan-1,3-dion. Die UV-A und UV-B-Filter können selbstverständlich auch in Mischungen eingesetzt werden. Neben den genannten löslichen Stoffen kommen für diesen Zweck auch unlösliche Pigmente, nämlich feindisperse Metalloxide bzw. Salze in Frage, wie beispielsweise Titandioxid, Zinkoxid, Eisen­ oxid, Aluminiumoxid, Ceroxid, Zirkoniumoxid, Silicate (Talk), Bariumsulfat und Zinkstearat. Die Partikel sollten dabei einen mittleren Durchmesser von weniger als 100 nm, vorzugsweise zwischen 5 und 50 nm und insbesondere zwischen 15 und 30 nm aufweisen. Sie können eine sphärische Form aufweisen, es können jedoch auch solche Partikel zum Einsatz kommen, die eine ellipsoide oder in sonstiger Wei­ se von der sphärischen Gestalt abweichende Form besitzen. Neben den beiden vorgenannten Grup­ pen primärer Lichtschutzstoffe können auch sekundäre Lichtschutzmittel vom Typ der Antioxidantien eingesetzt werden, die die photochemische Reaktionskette unterbrechen, welche ausgelöst wird, wenn UV-Strahlung in die Haut eindringt. Typische Beispiele hierfür sind Superoxid-Dismutase, Tocopherole (Vitamin E) und Ascorbinsäure (Vitamin C). Weitere geeignete UV-Licht-Schutzfilter sind der Übersicht von P. Finkel in SÖFW-Journal 122, 543 (1996) zu entnehmen.

Zur Verbesserung des Fließverhaltens können ferner Hydrotrope, wie beispielsweise Ethanol, Isopro­ pylalkohol, oder Polyole eingesetzt werden. Polyole, die hier in Betracht kommen, besitzen vor­ zugsweise 2 bis 15 Kohlenstoffatome und mindestens zwei Hydroxylgruppen. Typische Beispiele sind

  • - Glycerin;
  • - Alkylenglycole, wie beispielsweise Ethylenglycol, Diethylenglycol, Propylenglycol, Butylenglycol, Hexylenglycol sowie Polyethylenglycole mit einem durchschnittlichen Molekulargewicht von 100 bis 1.000 Dalton;
  • - technische Oligoglyceringemische mit einem Eigenkondensationsgrad von 1,5 bis 10 wie etwa tech­ nische Diglyceringemische mit einem Diglyceringehalt von 40 bis 50 Gew.-%;
  • - Methyolverbindungen, wie insbesondere Trimethylolethan, Trimethylolpropan, Trimethylolbutan, Pentaerythrit und Dipentaerythrit;
  • - Niedrigalkylglucoside, insbesondere solche mit 1 bis 8 Kohlenstoffen im Alkylrest, wie beispiels­ weise Methyl- und Butylglucosid;
  • - Zuckeralkohole mit 5 bis 12 Kohlenstoffatomen, wie beispielsweise Sorbit oder Mannit,
  • - Zucker mit 5 bis 12 Kohlenstoffatomen, wie beispielsweise Glucose oder Saccharose;
  • - Aminozucker, wie beispielsweise Glucamin.

Als Konservierungsmittel eignen sich beispielsweise Phenoxyethanol, Formaldehydlösung, Para­ bene, Pentandiol oder Sorbinsäure. Als Insekten-Repellentien kommen N,N-Diethyl-m-touluamid, 1,2- Pentandiol oder Insect repellent 3535 in Frage, als Selbstbräuner eignet sich Dihydroxyaceton.

Als Parfümöle seien genannt die Extrakte von Blüten (Lavendel, Rosen, Jasmin, Neroli), Stengeln und Blättern (Geranium, Patchouli, Petitgrain), Früchten (Anis, Koriander, Kümmel, Wacholder), Frucht­ schalen (Bergamotte, Zitrone, Orangen), Wurzeln (Macis, Angelica, Sellerie, Kardamon, Costus, Iris, Calmus), Hölzern (Sandel-, Guajak-, Zedern-, Rosenholz), Kräutern und Gräsern (Estragon, Lemon­ gras, Salbei, Thymian), Nadeln und Zweigen (Fichte, Tanne, Kiefer, Latschen), Harzen und Balsamen (Galbanum, Elemi, Benzoe, Myrrhe, Olibanum, Opoponax). Weiterhin kommen tierische Rohstoffe in Frage, wie beispielsweise Moschus, Zibet und Castoreum. Als synthetische bzw. halbsynthetische Par­ fümöle kommen Ambroxan, Eugenol, Isoeugenol, Citronellal, Hydroxycitronellal, Geraniol, Citronellol, Geranylacetat, Citral, Ionon und Methylionon in Betracht.

Als Farbstoffe können die für kosmetische Zwecke geeigneten und zugelassenen Substanzen ver­ wendet werden, wie sie beispielsweise in der Publikation "Kosmetische Färbemittel" der Farbstoff­ kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Verlag Chemie, Weinheim, 1984, S. 81-106 zusammengestellt sind. Diese Farbstoffe werden üblicherweise in Konzentrationen von 0,001 bis 0,1 Gew.-%, bezogen auf die gesamte Mischung, eingesetzt.

Der Gesamtanteil der Hilfs- und Zusatzstoffe kann 1 bis 50, vorzugsweise 5 bis 40 Gew.-% - bezogen auf die Mittel - betragen. Die Herstellung der Mittel kann durch übliche Kalt- oder Heißprozesse erfol­ gen; vorzugsweise arbeitet man nach der Phaseninversionstemperatur-Methode.

Beispiele

  • - Beispiel 1, Vergleichsbeispiel V1. Untersucht wurde die Naßkämmbarkeit bei Anwendung einer erfindungsgemäßen Haarkur mit Glycerincarbonat und einer Vergleichsmischung mit Siliconöl. Der Vergleich zeigt, daß die Rezeptur mit Glycerincarbonat deutlich wirksamer ist.
  • - Beispiel 2, Vergleichsbeispiel V2. In eine Rezeptur mit und ohne Glycerincarbonat wurde der Antischuppenwirkstoff Climbazol unter Erwärmen eingearbeitet. Die erfindungsgemäße Formu­ lierung 2 war dabei klar und blieb auch bei Lagerung bei 40°C über mindestens 4 Wochen stabil. Die Vergleichsrezeptur V2 war trüb und entmischte sich innerhalb von wenigen Stunden.
  • - Beispiele 3 bis 5. Die erfindungsgemäßen Zubereitungen geben Beispielformulierungen für Haar­ kuren mit Glycerincarbonat als Emulgator wieder.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 zusammengefaßt.

Tabelle 1

Anwendungstechnische Ergebnisse (Mengenangaben als Gew.-%)

Claims (9)

1. Verwendung von Glycerincarbonat als Emulgator zur Herstellung von oberflächenaktiven Zube­ reitungen.
2. Verwendung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit anionischen, nichtionischen, kationischen, amphoteren und/oder zwitterionischen Tensiden einsetzt.
3. Verwendung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit Alkylethersulfaten und/oder Alkyl- und/oder Alkenyloligoglykosiden einsetzt.
4. Verwendung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit Ölkörpern einsetzt, die ausgewählt sind aus der Gruppe, die ge­ bildet wird von Guerbetalkoholen auf Basis von Fettalkoholen mit 6 bis 18, vorzugsweise 8 bis 10 Kohlenstoffatomen, Estern von linearen C6-C20-Fettsäuren mit linearen C6-C20-Fettalkoholen, Estern von verzweigten C6-C13-Carbonsäuren mit linearen C6-C20-Fettalkoholen, Estern von linea­ ren C6-C18-Fettsäuren mit verzweigten Alkoholen, Estern von linearen und/oder verzweigten Fett­ säuren mit mehrwertigen Alkoholen und/oder Guerbetalkoholen, Triglyceriden auf Basis C6-C10- Fettsäuren, Estern von C6-C22-Fettalkoholen und/oder Guerbetalkoholen mit aromatischen Car­ bonsäuren, Dicarbonsäureestern, pflanzlichen Ölen, verzweigten primären Alkoholen, substituier­ ten Cyclohexanen, Dialkylcarbonaten, Guerbetcarbonaten, Dialkylethen, Ringöffnungsprodukten von epoxidierten Fettsäureestern mit Polyolen, Siliconölen und/oder aliphatischen bzw. naphtheni­ schen Kohlenwasserstoffen.
5. Verwendung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit Co-Emulgatoren einsetzt, die ausgewählt sind aus der Gruppe, die gebildet wird von:
  • 1. Anlagerungsprodukten von 2 bis 30 Mol Ethylenoxid und/oder 0 bis 5 Mol Propylenoxid an lineare Fettalkohole mit 8 bis 22 C-Atomen, an Fettsäuren mit 12 bis 22 C-Atomen und an Alkylphenole mit 8 bis 15 C-Atomen in der Alkylgruppe;
  • 2. C12/18-Fettsäuremono- und -diestern von Anlagerungsprodukten von 1 bis 30 Mol Ethylen­ oxid an Glycerin;
  • 3. Glycerinmono- und -diestern und Sorbitanmono- und -diestern von gesättigten und ungesät­ tigten Fettsäuren mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen und deren Ethylenoxidanlagerungsproduk­ ten;
  • 4. Alkylmono- und -oligoglycosiden mit 8 bis 22 Kohlenstoffatomen im Alkylrest und deren eth­ oxylierten Analoga;
  • 5. Anlagerungsprodukten von 15 bis 60 Mol Ethylenoxid an Ricinusöl und/oder gehärtetes Ricinusöl;
  • 6. Polyolestern;
  • 7. Anlagerungsprodukten von 2 bis 15 Mol Ethylenoxid an Ricinusöl und/oder gehärtetes Ricinusöl;
  • 8. Partialestern auf Basis linearer, verzweigter, ungesättigter bzw. gesättigter C6/22-Fettsäuren, Ricinolsäure sowie 12-Hydroxystearinsäure und Glycerin, Polyglycerin, Pentaerythrit, Di­ pentaerythrit, Zuckeralkoholen, Alkylglucosiden sowie Polyglucosiden;
  • 9. Trialkylphosphaten sowie Mono-, Di- und/oder Tri-PEG-alkylphosphaten;
  • 10. Wollwachsalkoholen;
  • 11. Polysiloxan-Polyalkyl-Polyether-Copolymeren bzw. entsprechenden Derivaten;
  • 12. Mischestern aus Pentaerythrit, Fettsäuren, Citronensäure und Fettalkohol und/oder Misch­ estern von Fettsäuren mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen, Methylglucose und Polyolen sowie
  • 13. Polyalkylenglycolen.
6. Verwendung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit Wirkstoffen einsetzt.
7. Verwendung nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß man Glycerincarbonat zusammen mit Perlglanzwachsen einsetzt, die ausgewählt sind aus der Gruppe, die gebildet wird von:
  • 1. Alkylenglycolestern,
  • 2. Fettsäurealkanolamiden,
  • 3. Partialglyceriden,
  • 4. Estern von mehrwertigen, gegebenenfalls hydroxysubstituierte Carbonsäuren mit Fettalko­ holen mit 6 bis 22 Kohlenstoffatomen,
  • 5. Fettalkoholen, Fettketonen, Fettaldehyden, Fettethern und/oder Fettcarbonaten, die in Sum­ me mindestens 24 Kohlenstoffatome aufweisen,
  • 6. Fettsäuren und Hydroxyfettsäuren mit 16 bis 22 Kohlenstoffatomen; sowie
  • 7. Ringöffnungsprodukten von Olefinepoxiden mit 12 bis 22 Kohlenstoffatomen mit Fettalko­ holen mit 12 bis 22 Kohlenstoffatomen und/oder Polyolen mit 2 bis 15 Kohlenstoffatomen und 2 bis 10 Hydroxylgruppen.
8. Verwendung von Glycerincarbonat als Ersatzstoff für Siliconöle in kosmetischen und/oder phar­ mazeutischen Zubereitungen.
9. Verwendung von Glycerincarbonat als Avivagemittel zur Herstellung von kosmetischen Zuberei­ tungen.
DE1997156454 1997-12-18 1997-12-18 Verwendung von Glycerincarbonat Expired - Fee Related DE19756454C1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997156454 DE19756454C1 (de) 1997-12-18 1997-12-18 Verwendung von Glycerincarbonat

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1997156454 DE19756454C1 (de) 1997-12-18 1997-12-18 Verwendung von Glycerincarbonat
EP19980965795 EP1042055A1 (de) 1997-12-18 1998-12-09 Verwendung von cyclischen carbonaten
JP2000525198A JP2001526106A (ja) 1997-12-18 1998-12-09 環式カーボネートの使用
PCT/EP1998/008010 WO1999032216A1 (de) 1997-12-18 1998-12-09 Verwendung von cyclischen carbonaten

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19756454C1 true DE19756454C1 (de) 1999-06-17

Family

ID=7852481

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1997156454 Expired - Fee Related DE19756454C1 (de) 1997-12-18 1997-12-18 Verwendung von Glycerincarbonat

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP1042055A1 (de)
JP (1) JP2001526106A (de)
DE (1) DE19756454C1 (de)
WO (1) WO1999032216A1 (de)

Cited By (267)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2000015186A1 (de) * 1998-09-15 2000-03-23 Cognis Deutschland Gmbh Verwendung von cyclischen carbonaten als feuchthaltemittel
WO2000027343A2 (de) * 1998-11-09 2000-05-18 Cognis Deutschland Gmbh Kosmetische und/oder pharmazeutische zubereitungen die esterquats und partialglyceride enthalten
WO2002074265A1 (de) 2001-03-19 2002-09-26 Hans Schwarzkopf Gmbh & Co. Kg Haarbehandlungsmittel mit betainen
US6858216B2 (en) 2000-05-06 2005-02-22 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Cosmetic agent containing 2-furanone derivatives
WO2006012971A1 (de) 2004-07-28 2006-02-09 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Rückstandsarmer deodorant-oder antitranspirant-stift auf basis einer öl-in-wasser-dispersion
WO2006029757A1 (de) 2004-09-16 2006-03-23 Hans Schwarzkopf & Henkel Gmbh & Co. Kg Wirkstoffgemisch zur behandlung keratinischer fasern
EP1669109A1 (de) 2004-09-22 2006-06-14 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Pflegende Haarbehandlungsmittel mit keratinreduzierenden Substanzen
EP1671673A1 (de) 2004-12-20 2006-06-21 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Pigmenthaltige Wasser-in-Siliconöl-Emulsion zur Verbesserung des Erscheinungsbildes der Haut
WO2006066642A1 (de) 2004-12-20 2006-06-29 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Haarfarbveränderndes shampoo
EP1752138A2 (de) 2005-08-11 2007-02-14 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Amaranthsamenöl in Haarbehandlungsmitteln
US7244277B2 (en) 2003-12-17 2007-07-17 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Oxidation colorant in a tube
US7247173B2 (en) 2003-12-17 2007-07-24 Henkel Kommandit Gesellschaft Auf Aktien Tinting agent in tubes
US7294330B2 (en) 2001-11-06 2007-11-13 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien β-glucuronidase inhibitors for use in deodorants and antiperspirants
US7294153B2 (en) 2003-12-17 2007-11-13 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Caring oxidation coloring agent in a tube
EP1900772A2 (de) 2006-08-22 2008-03-19 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Formfixierung faserhaltiger Materialien durch Polymere
WO2008031684A1 (de) 2006-09-13 2008-03-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Extrakt aus apium graveleons zur stimulierung des haarwuchses
WO2008031685A1 (de) 2006-09-13 2008-03-20 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Wurzelextrakt aus harpagophytum zur stimulierung des haarwuchses
EP1927378A1 (de) 2006-11-29 2008-06-04 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Quercetin enthaltendes Haarbehandlungsmittel und dessen Verwendung zur Vitalizierung von Haaren
WO2008068066A2 (de) 2006-12-08 2008-06-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel für keratinische fasern
EP1938783A2 (de) 2006-12-28 2008-07-02 Henkel AG & Co. KGaA Deodorant-Emulsionsspray
EP1938784A2 (de) 2006-12-21 2008-07-02 Henkel AG & Co. KGaA Vorbehandlungsmittel zum Schutz der Kopfhaut
DE102007001019A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Natürliche mineralische Pulver in kosmetischen Mitteln
DE102007001027A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Zusammensetzungen enthaltend ausgewählte Fettsäuren und Squalen
DE102006062433A1 (de) 2006-12-27 2008-07-03 Henkel Kgaa Antitranspirant- und Deodorant-Zusammensetzungen mit verringertem Reizpotenzial
DE102006061555A1 (de) 2006-12-27 2008-07-03 Henkel Kgaa Synergistische Kombination von Seidenproteinen und ausgewählten Metallen
DE102007001008A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Wirkstoffzusammensetzung mit Ayurveda-Extrakten
DE102007001028A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend Arganöl und Sheabutter
DE102007005645A1 (de) 2007-01-31 2008-08-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mit Polymerpartikeln beschichtete Lichteffektpigmente
DE102007005646A1 (de) 2007-01-31 2008-08-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Färbemittel, enthaltend durch sichtbares Licht anregbare Lumineszenzpigmente
EP1970046A1 (de) 2007-03-15 2008-09-17 Henkel AG & Co. KGaA Verwendung von Purin und Purinderivate zur Haarbehandlung
DE102007013144A1 (de) 2007-03-15 2008-09-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Antischuppenwirkung
EP1972323A2 (de) 2007-03-23 2008-09-24 Henkel AG & Co. KGaA Haarfärbemittel
EP1977728A2 (de) 2007-04-04 2008-10-08 Henkel AG & Co. KGaA Stabilisierung tensidhaltiger Mittel
DE102008020977A1 (de) 2007-04-30 2008-11-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorans
DE102007022916A1 (de) 2007-05-14 2008-11-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Pheromonhaltige kosmetische Mittel
EP1994923A2 (de) 2007-05-23 2008-11-26 Henkel AG & Co. KGaA Kosmetische und dermatologische Zusammensetzungen gegen trockene Haut
DE102007024377A1 (de) 2007-05-23 2008-11-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Desinfizierendes Hautbehandlungsmittel
DE102007026718A1 (de) 2007-06-06 2008-12-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltige Emulsion
WO2008155391A2 (de) 2007-06-20 2008-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetischer stift auf basis einer verdickten öl-in-wasser-dispersion/emulsion
WO2008155382A2 (de) 2007-06-20 2008-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetischer stift auf basis einer öl-in-wasser-dispersion/emulsion mit einem hydrogelbildner
EP2008648A2 (de) 2007-06-21 2008-12-31 Henkel AG & Co. KGaA Haut- und Haarbehandlungsmittel mit einem Extrakt eines Süssgrases
DE102007030099A1 (de) 2007-06-28 2009-01-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend einen Champagner-Extrakt
EP2011476A2 (de) 2007-07-05 2009-01-07 Henkel AG & Co. KGaA Feuchtigkeitsspendende kosmetische und dermatologische Zusammensetzungen mit Enhancern
DE102007033091A1 (de) 2007-07-13 2009-01-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit anti-irritierendem Wirkstoff
DE102007033093A1 (de) 2007-07-13 2009-01-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit anti-irritierendem Wirkstoff
DE102007060534A1 (de) 2007-12-13 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel enthaltend Purin und/oder ein Purinderivat und Wasserstoffperoxid
DE102007060323A1 (de) 2007-10-22 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel enthaltend Purin und/oder ein Purinderivat und geringe Mengen Wasserstoffperoxid
DE102007034482A1 (de) 2007-07-20 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative Haarbehandlungsmittel mit Litchi-Extrakt und Catechinen
DE102007036499A1 (de) 2007-08-01 2009-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Naturkosmetisches Haarbehandlungsmittel
DE102007036911A1 (de) 2007-08-06 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarfärbemittel
DE102007037428A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel zur Volumensteigerung
WO2009019047A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Enzymatische aufhellung keratinischer fasern
DE102007037429A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel auf Basis wässriger Silicondispersionen
DE102007039745A1 (de) 2007-08-22 2009-02-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Pflegestoff(en) und Melatonin/Agomelatin
DE102007040313A1 (de) 2007-08-24 2009-02-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel
DE102007041490A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Blondierverfahren
DE102007041493A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Pastellfärbung
DE102007041485A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Siliziumoxid-beschichtetes Behältnis enthaltend eine Pickering-Emulsion
DE102007031202A1 (de) 2007-07-04 2009-03-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Hydrolysat aus Vikunja-Wolle und dessen Verwendung in kosmetischen Zubereitungen
DE102007047687A1 (de) 2007-10-04 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel, insbesondere Stylingmittel, enthaltend zwei Copolymere
DE102007048140A1 (de) 2007-10-05 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative Haarbehandlung mit verringerter Haarschädigung
DE102007045974A1 (de) 2007-09-25 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Biotin und Kieselsäure gegen Haaralterung
WO2009053180A1 (de) 2007-10-22 2009-04-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches mittel enthaltend purin und/oder ein purinderivat und wasserstoffperoxid
DE102007052391A1 (de) 2007-10-31 2009-05-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mattwachs
EP2057979A1 (de) 2007-11-09 2009-05-13 Henkel AG & Co. KGaA Farbige Haarbehandlungsmittel
WO2009059813A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit ii
DE102007053616A1 (de) 2007-11-08 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel
WO2009059870A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit
DE102007053954A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit V
WO2009060020A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel enthaltend esterverbindung mit wachsalkoholkomponente
DE102007053953A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit III
DE102007053957A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtugkeit IV
DE102007053950A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit Bioflavonoid
DE102007054706A1 (de) 2007-11-14 2009-05-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Litchi Extrakt und Taurin
DE102007054708A1 (de) 2007-11-14 2009-05-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Litchi-Extrakt und Imidazolderivaten
DE102007058921A1 (de) 2007-12-05 2009-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel
DE102008036952A1 (de) 2008-08-08 2009-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel mit Mischungsindikation
EP2070513A1 (de) 2002-12-16 2009-06-17 Henkel AG & Co. KGaA Antioxidans-Kombinationen mit 6,7-disubstituierten 2,2-Dialkylchromanen oder -chromenen
DE102007060528A1 (de) 2007-12-13 2009-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
US7553338B2 (en) 2004-09-16 2009-06-30 Henkel Kgaa Color-modifying compositions containing a moringa plant seed protein and methods of treating keratin fibers therewith
DE102007033184A1 (de) 2007-07-13 2009-07-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel enthaltend pulverisierte Edelsteine
WO2009083807A2 (de) 2007-12-28 2009-07-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-zusammensetzungen mit verbesserter wirkstofffreisetzung
DE102008004402A1 (de) 2008-01-14 2009-07-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Pulverförmige Zusammensetzung zur Form- und Glanzgebung keratinischer Fasern
DE102008012059A1 (de) 2008-02-29 2009-09-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Goji-Extrakt
DE102008012058A1 (de) 2008-02-29 2009-09-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Acai-Extrakt
DE102008012068A1 (de) 2008-02-29 2009-09-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Cranberry-Extrakt
DE102007060532A1 (de) 2007-12-13 2009-09-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit kationischen Verbindungen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
DE102009009004A1 (de) 2008-02-18 2009-09-17 Seaquist Perfect Dispensing Gmbh Abgabevorrichtung mit einem kosmetischen Fluid
DE102007060530A1 (de) 2007-12-13 2009-09-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit kationischen Behenylverbindungen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
DE102008014368A1 (de) 2008-03-17 2009-10-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Tilirosid und Vitamin B
DE102008019340A1 (de) 2008-04-16 2009-10-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Cloudberry-Fruchtextrakt
DE102008030660A1 (de) 2008-07-01 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine spezielle Cellulose und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes Polymer
DE102008031700A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008030661A1 (de) 2008-07-01 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine spezielle Betainverbindung und mindestens ein filmbildendes und/oder festigendes Polymer
DE102008031749A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031715A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031726A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031701A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031702A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031748A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008032179A1 (de) 2008-07-09 2010-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Rinse-off-Produkte mit Benefit-Wirkung auf die Haut
DE102008032851A1 (de) 2008-07-14 2010-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit Naturfarbstoff
DE102008034388A1 (de) 2008-07-23 2010-01-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltige Zusammensetzung mit spezieller Emulgatormischung
DE102008035172A1 (de) 2008-07-28 2010-02-04 Henkel Ag & Co. Kgaa Strukturierte Zusammensetzung mit optimalen Lager-Stabilitäts-Eigenschaften
DE102008036073A1 (de) 2008-08-04 2010-02-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Reinigungsmittel mit Terpolymer
DE102008036075A1 (de) 2008-08-04 2010-02-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Pflegendes Haarreinigungsmittel mit Bioaktivstoffen
DE102008037633A1 (de) 2008-08-14 2010-02-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend Öl aus den Früchten der Sumachgewächse
DE102008038110A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles, zusätzliches filmbildendes nichtionisches und/oder festigendes nichtionisches Polymer
DE102008038112A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles, kationisches Polymer und mindestens ein Polyol
WO2010020500A2 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches polymer und mindestens ein weiteres zusätzliches filmbildendes kationisches und/oder festigendes polymer
DE102008038107A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes Polymer ausgewählt aus Chitosan und dessen Derivaten
DE102008038138A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Farbige Haarbehandlungsmittel
DE102008038104A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein Polymer mit silikonhaltigen Seitenketten und anionischen Gruppen
DE102008038109A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein weiteres zusätzliches filmbildendes kationisches und/oder festigendes Polymer
DE102008038106A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles, zusätzliches filmbildendes anionisches und/oder festigendes anionisches Polymer
DE102008038105A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles, kationisches Polymer und mindestens ein spezielles amphiphiles, anionisches Polymer
DE102008046178A1 (de) 2008-09-06 2010-03-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend ein Öl aus den Früchten, insbesondere den Kernen von Pflanzen der Ordnung Rosales
DE102008048438A1 (de) 2008-09-23 2010-03-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Zusammensetzungen zur Reduktion des Bruches keratinischer Fasern
DE102008050430A1 (de) 2008-10-08 2010-04-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Anti-Schuppen- und Anti-Rückfall-Shampoo
DE102008047743A1 (de) 2008-09-17 2010-04-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Harnstoff-Derivaten und Phenacylthiazolium-Salzen zur Behandlung von Körpergeruch
DE102008053034A1 (de) 2008-10-24 2010-04-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Hydroxyzimtsäuren und ihren Derivaten und/oder von Pflanzenextrakten zur Behandlung von Körpergeruch
DE102009028085A1 (de) 2009-07-29 2010-05-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Olivenöl und Proteinhydrolysaten in der Haarpflege
DE102008059480A1 (de) 2008-11-28 2010-06-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer, mindestens ein davon verschiedenes kationisches Stylingpolymer und mindestens ein filmbildendes nichtionisches und/oder festigendes nichtionisches Polymer
DE102008059479A1 (de) 2008-11-28 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens zwei weitere zusätzliche filmbildende kationische und/oder festigende kationische Polymere
DE102009028443A1 (de) 2009-08-11 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltiges kosmetisches Haarreinigungsmittel mit Pentaclethra Macroloba Seed Oil
WO2010063678A2 (de) 2008-12-01 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Neue deodorantien und antitranspirantien mit haarwuchsinhibierender wirkung
DE102009043486A1 (de) 2009-09-30 2010-07-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Wirkstoffen, erhältlich aus Pflanzen, zur Verhinderung und/oder Verminderung der Auswirkungen von psychoemotionalem Stress auf das Haar
DE102009045856A1 (de) 2009-10-20 2010-07-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung kationischer Polymere in Haut- und Haarreinigungsmitteln
DE102009009593A1 (de) 2009-02-19 2010-08-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Nicht beschwerende Haarbehandlungsmittel
DE102009002285A1 (de) 2009-04-08 2010-10-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Kopfhautschonende Shampoos und Conditioner
DE102009002538A1 (de) 2009-04-21 2010-10-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Dauerwellmittel und Haarverformungsverfahren für moderne Frisuren
DE102009002883A1 (de) 2009-05-06 2010-11-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Kopfhautschonende und kopfhautberuhigende Shampoons und Conditioner
DE102009002881A1 (de) 2009-05-06 2010-11-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Haar- und kopfhautschonende Shampoos und Conditioner
US7842773B2 (en) 2006-05-04 2010-11-30 Wacker Chemie Ag Process for the preparation of organosilicon compounds having urethane groups
DE102009026775A1 (de) 2009-06-05 2010-12-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltiges kosmetisches Reinigungsmittel mit Gelee Royale
DE102009026899A1 (de) 2009-06-10 2010-12-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Reinigungsmittel mit Deo-Effekt
DE102009027052A1 (de) 2009-06-19 2010-12-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Schweißhemmende Zusammensetzungen mit Silbercitrat
DE102009027360A1 (de) 2009-06-30 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschutz-Kosmetikum I
DE102009031432A1 (de) 2009-07-01 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Kompaktes Haarspray
DE102009027361A1 (de) 2009-06-30 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschutz-Kosmetikum II
DE102009027604A1 (de) 2009-07-10 2011-01-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzungen mit Suspensionen von Silbersalzen
DE102010000746A1 (de) 2010-01-08 2011-01-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von 1,2-Alkandiolen zur Behandlung von Körpergeruch
WO2011012464A2 (de) 2009-07-28 2011-02-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches mittel
WO2011015512A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit speziellen polyethern und haarfestigenden polymeren
WO2011015514A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit polyether-modifizierten organischen verbindungen und haarfestigenden polymeren
WO2011015513A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit polyether-modifizierten feststoffpartikeln und haarfestigenden polymeren
DE102009029110A1 (de) 2009-09-02 2011-03-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Antimikrobielle Formulierung
EP2298272A2 (de) 2009-08-19 2011-03-23 Henkel AG & Co. KGaA Antitranspirant-Sprays
DE102009029671A1 (de) 2009-09-22 2011-03-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirant-Nonaerosole mit verbesserter Wirkstofffreisetzung
DE102009029669A1 (de) 2009-09-22 2011-03-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirant-Sprays mit verbesserter Wirkstofffreisetzung
DE102009045605A1 (de) 2009-10-13 2011-04-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Versprühbares Haarreinigungsmittel
DE102009045606A1 (de) 2009-10-13 2011-04-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Sensitives Haarreinigungsmittel
WO2011048176A1 (de) 2009-10-22 2011-04-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur behandlung keratinhaltiger fasern, enthaltend eine nichtionische, mittels propylenoxid modifizierte stärke und ein weiteres filmbildendes und/oder festigendes nichtionische s polymer
EP2332615A1 (de) 2006-02-07 2011-06-15 Henkel AG & Co. KGaA Haar-Colorationscreme auf Polymerbasis
WO2011076569A2 (de) 2009-12-23 2011-06-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-sprays mit verbesserter leistung
DE102009055357A1 (de) 2009-12-29 2011-06-30 Henkel AG & Co. KGaA, 40589 Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles kationisches Polymer mit Vinylimidazolstruktureinheiten
DE102009055354A1 (de) 2009-12-29 2011-06-30 Henkel AG & Co. KGaA, 40589 Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles kationisches Polymer mit Vinylimidazolstruktureinheiten und mindestens ein spezielles alkoxyliertes kationisches Tensid
DE102010027947A1 (de) 2010-04-20 2011-10-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Hautschonende Deodorantien und Antitranspirantien
DE202005021949U1 (de) 2004-06-25 2011-11-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit aminofunktionellen Siliconen
WO2012010683A2 (de) 2010-07-23 2012-01-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Doppelsalz-haltige antitranspirant-stifte
DE102011077420A1 (de) 2011-06-10 2012-02-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Zustandsverbesserungs- insbesondere Hitzeschutzmittel
DE102010041267A1 (de) 2010-09-23 2012-03-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern
US8168162B2 (en) 2006-09-27 2012-05-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Styling agents giving an high degree of hold
DE102010043016A1 (de) 2010-10-27 2012-05-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern
DE102010043018A1 (de) 2010-10-27 2012-05-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern
DE102010062807A1 (de) 2010-12-10 2012-06-14 Henkel Ag & Co. Kgaa N-Acylaminosäuren als Korrosionsschutz
DE102010063247A1 (de) 2010-12-16 2012-06-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Temporäre Umformung keratinhaltiger Fasern durch Verwendung mindestens eines speziellen Cycloalkan-Derivats
WO2012080017A2 (de) 2010-12-16 2012-06-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserhaltige antitranspirant-zusammensetzungen mit verbesserter rückstandsmaskierung
WO2012084970A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Treibmittelhaltige verschäumbare kosmetische zusammensetzung zur haut- und körperpflege
WO2012084532A2 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur umformung keratinhaltiger fasern
DE102010064054A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur Umformung keratinhaltiger Fasern
WO2012084972A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorant- und antitranspirant-zusammensetzungen zusammensetzung zur verhinderung von körpergeruch
EP2481392A2 (de) 2011-01-28 2012-08-01 Henkel AG & Co. KGaA Hautnährende Antitranspirant-Zusammensetzungen enthaltend Squalan und Tocopherol(ester)
DE102011089430A1 (de) 2011-12-21 2012-08-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Treibmittelhaltige Zusammensetzungen mit verbesserter Umweltverträglichkeit
DE102011087976A1 (de) 2011-12-08 2012-08-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011087974A1 (de) 2011-12-08 2012-09-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011089366A1 (de) 2011-12-21 2012-09-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarwuchsmittel enthaltend Moringa Extrakt
US8268296B2 (en) 2006-10-30 2012-09-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Cosmetic composition
EP2524685A2 (de) 2011-05-16 2012-11-21 Henkel AG & Co. KGaA Mittel für keratinhaltige Fasern enthaltend Wasser, mindestens einen Carbonsäureester von Pentaerythritol, mindestens ein Diol und mindestens ein Polyol
DE102011077418A1 (de) 2011-06-10 2012-12-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur Umformung keratinhaltiger Fasern
WO2013023855A2 (de) 2011-08-17 2013-02-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung eines mittels für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens eine nichtionische, mittels propylenoxid modifizierte stärke und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes zur verbesserung des farberhalts oxidativer haarcolorationen
US8398961B2 (en) 2005-12-24 2013-03-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Powdery styling agents and the dispenser systems thereof
DE102012216671A1 (de) 2012-09-18 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Ressourcenschonendes Haut- und Haarreinigungsverfahren
WO2013079298A2 (de) 2011-12-02 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit 4-morpholinomethyl-substituierten silikon(en) und konditioniermittel(n)
DE102012215674A1 (de) 2012-09-04 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorantien und/oder Antitranspirantien mit antibakterieller Wirkung
DE102011088398A1 (de) 2011-12-13 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative Haarbehandlung mit Oxidationsmittel und speziellem Stärkederivat
DE102011088254A1 (de) 2011-12-12 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonende Haarfärbe- und Dauerwellmittel
DE102011087975A1 (de) 2011-12-08 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011087972A1 (de) 2011-12-08 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011089040A1 (de) 2011-12-19 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetikum mit alkoxysilylfunktionalisierten, wasserlöslichen Polymeren und speziellen polaren Alkoxysilanen
DE102011089028A1 (de) 2011-12-19 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel zur temporären Umformung keratinischer Fasern
DE102011089628A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles Copolymer des N-Vinylpyrrolidons und mindestens ein Polymer mit Struktureinheiten abgeleitet vom Maleinsäureester
WO2013092074A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens eine cellulose mit kationischer struktureinheit und mindestens ein spezielles copolymer
DE102011089564A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein Polymer mit Struktureinheiten abgeleitet vom Maleinsäureester
DE102011089562A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles Copolymer
WO2013092077A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Verformungsmittel für keratinische fasern und haarverformungsverfahren
WO2013091978A2 (de) 2011-12-21 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Konservierungsmittelzusammensetzungen und kosmetika enthaltend diese
DE102011089612A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Körperpflegemittel mit verbesserter Hautfeuchte
DE102012203100A1 (de) 2012-02-29 2013-08-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit Harnstoffderivaten
WO2013144121A2 (de) 2012-03-30 2013-10-03 Henkel Ag & Co. Kgaa SCHWEIßHEMMENDE ZUSAMMENSETZUNGEN MIT CYCLOALIPHATISCHEN DIOLEN UND ZIRKONIUMSALZEN
WO2013156197A2 (de) 2012-04-20 2013-10-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Dauerwellverfahren
DE102012206949A1 (de) 2012-04-26 2013-10-31 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit hydroxy-terminierten Organopolysiloxan(en) und Konditioniermittel(n)
US8609078B2 (en) 2009-10-22 2013-12-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Composition for shaping keratin fibers containing starches modified with propylene oxide
EP2689804A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Silicon(en) und Polymer(en)
EP2689773A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Silicon-Blockcopolymeren
EP2689803A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Blockcopolymeren
US8663605B2 (en) 2008-08-18 2014-03-04 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for fibers containing keratin, comprising at least one specific amphiphilic cationic polymer, at least one cationic styling polymer that is different therefrom and at least one film-forming non-ionic and/or stabilizing non-ionic polymer
EP2705879A1 (de) 2012-08-07 2014-03-12 Henkel AG&Co. KGAA Ölkombination für Antitranspirant-Zusammensetzung mit verbesserter Rückstandsmaskierung
US8740995B1 (en) 2012-12-19 2014-06-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative hair treatment with silicone and bleach
EP2742927A2 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel AG&Co. KGAA Emulsion mit Oligomeren einer Flavan-3-ol-Verbindung, einer speziellen Phenylcarbonyl-Tanninverbidnung und Ginsengextrakt
DE102012223401A1 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit antibakteriellem Wirkstoff
DE102012223197A1 (de) 2012-12-14 2014-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen gegen Körpergeruch
DE102012223809A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonendes Färbeverfahren mit Silikon-Vorbehandlung und ölhaltiger Oxidationsmittelzubereitung
DE102012223807A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative Haarbehandlung mit spezieller Silikon-Nachbehandlung
DE102012223838A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur schonenden wärmeunterstützten Umformung keratinhaltiger Fasern
DE102012223803A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonendes Oxidationsfärbemittel mit ölhaltiger Oxidationsmittelzusammensetzung
DE102012224143A1 (de) 2012-12-21 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur schonenden wärmeunterstützten Umformung keratinhaltiger Fasern
US8790628B2 (en) 2009-10-22 2014-07-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Composition for shaping keratin fibers containing starches modified with propylene oxide
DE102013208337A1 (de) 2013-05-07 2014-11-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Aerosolzusammensetzung mit verbesserten Sprüheigenschaften
DE102013009341A1 (de) 2013-06-04 2014-12-04 Dave Trupti Gekerbte Einwegkapsel bestehend aus einem synthetischen Biopolymer
DE102013211312A1 (de) 2013-06-17 2014-12-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen
DE102013211313A1 (de) 2013-06-17 2014-12-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen gegen Körpergeruch
DE102013214938A1 (de) 2013-07-30 2015-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Öl/Verdickungsmittelmischungen als Grundlage für kosmetische soft solid- und/oder Stiftpräparate
WO2015014351A1 (de) 2013-07-30 2015-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie zusammensetzung mit leichter textur zum auftrag auf die haut
DE102013216382A1 (de) 2013-08-19 2015-02-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Leistungsgesteigerte Antitranspirantien
DE102013016553A1 (de) 2013-10-04 2015-04-09 Dave Trupti Gekerbte Einwegkapsel bestehend aus Polyvinylalkohl (PVA) oder einem PVA-Kopolymeren enthaltend eine Handdesinfektionsmittelzubereitung
WO2015055194A1 (de) 2013-10-18 2015-04-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsionen mit verlängerter duftwirkung
DE102013225370A1 (de) 2013-12-10 2015-06-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Wärmende 2K-Öl-Haarkur
DE102013225549A1 (de) 2013-12-11 2015-06-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Herstellung von Emulsionen enthaltend Wachse im Kaltverfahren
DE102013226540A1 (de) 2013-12-18 2015-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel mit ausgewählten Homo- oder Copolymeren
DE102013226583A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa "Verbesserung der Pflegeeigenschaften von Haarcolorationen"
WO2015090806A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel mit natürlichem pflegestoff
DE102014225221A1 (de) 2014-12-09 2016-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel mit einem Dipeptid
DE102014221531A1 (de) 2014-10-23 2016-04-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Leistungsgesteigerte Antitranspirantien
DE102015220536A1 (de) 2015-10-21 2016-05-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationshaarfärbemittel mit optimierter Egalisierungsleistung
DE102014224804A1 (de) 2014-12-03 2016-06-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel
DE102014225432A1 (de) 2014-12-10 2016-06-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel und Verfahren zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern
DE102014225556A1 (de) 2014-12-11 2016-06-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel und Verfahren zur Behandlung keratinhaltiger Fasern
EP3034068A1 (de) 2014-12-19 2016-06-22 Henkel AG & Co. KGaA 3-komponenten-haaraufhellungsmittel
DE102014226747A1 (de) 2014-12-22 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa "Geruchsreduzierender Entwickler für Oxidationsfärbemittel"
DE102014226540A1 (de) 2014-12-19 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Verdickende Entwickler für Oxidationsfärbemittel
DE102014226750A1 (de) 2014-12-22 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduzierender Entwickler für Oxidationsfärbemittel II"
DE102015222985A1 (de) 2015-11-20 2016-07-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Verbesserung der Waschechtheit
DE102016205698A1 (de) 2016-04-06 2017-01-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirantien enthaltend emulgatorbeladene Kieselsäurepartikel
DE102015222976A1 (de) 2015-11-20 2017-05-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel enthaltend Caseinhydrolysat zur Verbesserung der Haarstruktur
DE102015224559A1 (de) 2015-12-08 2017-06-08 Henkel Ag & Co. Kgaa "Textil schonende Antitranspirant-Zusammensetzungen"
DE102015224334A1 (de) 2015-12-04 2017-06-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Einsatz von Additiven zur effektiven Konservierung / boostende Wirkung bestehender Konservierung kosmetischer Emulsionen
DE102015226174A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduziertes Verfahren zur permanenten Umformung von Keratinfasern
DE102015225554A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa "Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel III"
DE102015225558A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel II
DE102015225557A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel I
DE102015225560A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel IV
DE102015226167A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungs-Kit mit Hautschutzmittel
DE102015226170A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduzierte Blondierung mit flüssiger Strähnenfolie
DE102015226171A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur multitonalen Farbveränderung keratinischer Fasern
DE102016219448A1 (de) 2016-10-07 2017-07-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Well-/Glättungsmittel in Form einer PIT-Emulsion
DE102016205699A1 (de) 2016-04-06 2017-10-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Aerosolzusammensetzungen mit verbesserter Wirkstoffaufbringung
DE102016209471A1 (de) 2016-05-31 2017-11-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Haaraufhellung I
DE102016209464A1 (de) 2016-05-31 2017-11-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Pastenförmiges Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Haaraufhellung
DE102016212430A1 (de) 2016-07-07 2018-01-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Aufhellung von keratinischen Fasern
DE102016213441A1 (de) 2016-07-22 2018-01-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Haar schonende Mittel und Verfahren zur oxidativen Haarfärbung mit verbesserter Aufhellleistung
DE102016216312A1 (de) 2016-08-30 2018-03-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Nicht-chemisches Glättungs- und Entkräuselungsmittel
DE102016216866A1 (de) 2016-09-06 2018-03-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidatives Haarfärbemittel mit optimierter Liftleistung
DE102016218952A1 (de) 2016-09-30 2018-04-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung von leicht viskosen Gesichtsreinigungsprodukten mit Mizellen-Technologie
DE102016220085A1 (de) 2016-10-14 2018-04-19 Henkel Ag & Co. Kgaa geruchsreduzierende Körperpflegemittel
DE102016221899A1 (de) 2016-11-08 2018-05-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarfärbemittel mit Joghurt-Protein
DE102017100121A1 (de) 2017-01-04 2018-07-05 Franz Ferk Haarbehandlungsmittel zur topischen Applikation

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004043330A3 (fr) * 2002-11-07 2004-10-21 Oreal Composition cosmetique comprenant au moins un carbonate cyclique particulier apte a polymeriser
CN100415763C (zh) * 2003-10-02 2008-09-03 花王株式会社 甘油碳酸酯糖苷
DE102005017913A1 (de) * 2005-04-18 2006-10-26 Henkel Kgaa pastenförmige Haarbehandlungsmittel mit cyclischen Kohlensäureestern und Silikaten
EP1752193A1 (de) 2005-08-13 2007-02-14 Dr. Straetmans Chemische Produkte GmbH Verwendung eines oder mehrerer zyklischer 1,2-Alkylencarbonate zur Stabilisierung und Erhöhung der Wirksamkeit von Konservierungsstoffen und/oder-hilfen, sowie entsprechendes Mittel

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5540853A (en) * 1994-10-20 1996-07-30 The Procter & Gamble Company Personal treatment compositions and/or cosmetic compositions containing enduring perfume
WO1996039689A1 (en) * 1995-06-05 1996-12-12 Smart Route Systems Limited Partnership Information retrieval system for drivers

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3405148A (en) * 1964-12-17 1968-10-08 Procter & Gamble Acidic lipid alkyl carbonates

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5540853A (en) * 1994-10-20 1996-07-30 The Procter & Gamble Company Personal treatment compositions and/or cosmetic compositions containing enduring perfume
WO1996039689A1 (en) * 1995-06-05 1996-12-12 Smart Route Systems Limited Partnership Information retrieval system for drivers

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Chem. Abstr. 104 (1986) 20257 = JP 60123504 A2 *

Cited By (367)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2000015186A1 (de) * 1998-09-15 2000-03-23 Cognis Deutschland Gmbh Verwendung von cyclischen carbonaten als feuchthaltemittel
WO2000027343A2 (de) * 1998-11-09 2000-05-18 Cognis Deutschland Gmbh Kosmetische und/oder pharmazeutische zubereitungen die esterquats und partialglyceride enthalten
WO2000027343A3 (de) * 1998-11-09 2000-11-16 Cognis Deutschland Gmbh Kosmetische und/oder pharmazeutische zubereitungen die esterquats und partialglyceride enthalten
US6858216B2 (en) 2000-05-06 2005-02-22 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Cosmetic agent containing 2-furanone derivatives
WO2002074265A1 (de) 2001-03-19 2002-09-26 Hans Schwarzkopf Gmbh & Co. Kg Haarbehandlungsmittel mit betainen
US7294330B2 (en) 2001-11-06 2007-11-13 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien β-glucuronidase inhibitors for use in deodorants and antiperspirants
EP2070513A1 (de) 2002-12-16 2009-06-17 Henkel AG & Co. KGaA Antioxidans-Kombinationen mit 6,7-disubstituierten 2,2-Dialkylchromanen oder -chromenen
US7247173B2 (en) 2003-12-17 2007-07-24 Henkel Kommandit Gesellschaft Auf Aktien Tinting agent in tubes
US7294153B2 (en) 2003-12-17 2007-11-13 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Caring oxidation coloring agent in a tube
US7244277B2 (en) 2003-12-17 2007-07-17 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Oxidation colorant in a tube
DE202005021949U1 (de) 2004-06-25 2011-11-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit aminofunktionellen Siliconen
WO2006012971A1 (de) 2004-07-28 2006-02-09 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Rückstandsarmer deodorant-oder antitranspirant-stift auf basis einer öl-in-wasser-dispersion
WO2006029757A1 (de) 2004-09-16 2006-03-23 Hans Schwarzkopf & Henkel Gmbh & Co. Kg Wirkstoffgemisch zur behandlung keratinischer fasern
US7553338B2 (en) 2004-09-16 2009-06-30 Henkel Kgaa Color-modifying compositions containing a moringa plant seed protein and methods of treating keratin fibers therewith
EP1669109A1 (de) 2004-09-22 2006-06-14 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Pflegende Haarbehandlungsmittel mit keratinreduzierenden Substanzen
WO2006066642A1 (de) 2004-12-20 2006-06-29 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Haarfarbveränderndes shampoo
EP1671673A1 (de) 2004-12-20 2006-06-21 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Pigmenthaltige Wasser-in-Siliconöl-Emulsion zur Verbesserung des Erscheinungsbildes der Haut
EP1752138A2 (de) 2005-08-11 2007-02-14 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Amaranthsamenöl in Haarbehandlungsmitteln
US8398961B2 (en) 2005-12-24 2013-03-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Powdery styling agents and the dispenser systems thereof
EP2332615A1 (de) 2006-02-07 2011-06-15 Henkel AG & Co. KGaA Haar-Colorationscreme auf Polymerbasis
US7842773B2 (en) 2006-05-04 2010-11-30 Wacker Chemie Ag Process for the preparation of organosilicon compounds having urethane groups
EP1900772A2 (de) 2006-08-22 2008-03-19 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Formfixierung faserhaltiger Materialien durch Polymere
WO2008031685A1 (de) 2006-09-13 2008-03-20 Henkel Kommanditgesellschaft Auf Aktien Wurzelextrakt aus harpagophytum zur stimulierung des haarwuchses
WO2008031684A1 (de) 2006-09-13 2008-03-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Extrakt aus apium graveleons zur stimulierung des haarwuchses
US8168162B2 (en) 2006-09-27 2012-05-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Styling agents giving an high degree of hold
US8268296B2 (en) 2006-10-30 2012-09-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Cosmetic composition
EP1927378A1 (de) 2006-11-29 2008-06-04 Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien Quercetin enthaltendes Haarbehandlungsmittel und dessen Verwendung zur Vitalizierung von Haaren
WO2008068066A2 (de) 2006-12-08 2008-06-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel für keratinische fasern
EP1938784A2 (de) 2006-12-21 2008-07-02 Henkel AG & Co. KGaA Vorbehandlungsmittel zum Schutz der Kopfhaut
DE102006061555A1 (de) 2006-12-27 2008-07-03 Henkel Kgaa Synergistische Kombination von Seidenproteinen und ausgewählten Metallen
DE102006062433A1 (de) 2006-12-27 2008-07-03 Henkel Kgaa Antitranspirant- und Deodorant-Zusammensetzungen mit verringertem Reizpotenzial
EP1938783A2 (de) 2006-12-28 2008-07-02 Henkel AG & Co. KGaA Deodorant-Emulsionsspray
DE102006062499A1 (de) 2006-12-28 2008-07-03 Henkel Kgaa Deodorant-Emulsionsspray
DE102007001019A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Natürliche mineralische Pulver in kosmetischen Mitteln
WO2008080708A1 (de) 2007-01-02 2008-07-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische zusammensetzung enthaltend arganöl und sheabutter
EP1941865A1 (de) 2007-01-02 2008-07-09 Henkel AG & Co. KGaA Kosmetische Wirkstoffzusammensetzung mit Ayurveda - Extrakten
DE102007001028A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend Arganöl und Sheabutter
DE102007001027A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Zusammensetzungen enthaltend ausgewählte Fettsäuren und Squalen
DE102007001008A1 (de) 2007-01-02 2008-07-03 Henkel Kgaa Kosmetische Wirkstoffzusammensetzung mit Ayurveda-Extrakten
DE102007005645A1 (de) 2007-01-31 2008-08-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mit Polymerpartikeln beschichtete Lichteffektpigmente
DE102007005646A1 (de) 2007-01-31 2008-08-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Färbemittel, enthaltend durch sichtbares Licht anregbare Lumineszenzpigmente
DE102007013144A1 (de) 2007-03-15 2008-09-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Antischuppenwirkung
DE102007013143A1 (de) 2007-03-15 2008-10-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Purin und Purinderivate zur Haarbehandlung
EP1970046A1 (de) 2007-03-15 2008-09-17 Henkel AG & Co. KGaA Verwendung von Purin und Purinderivate zur Haarbehandlung
DE102007014630A1 (de) 2007-03-23 2008-09-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarfärbemittel
EP1972323A2 (de) 2007-03-23 2008-09-24 Henkel AG & Co. KGaA Haarfärbemittel
DE102007016708A1 (de) 2007-04-04 2008-10-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Stabilisierung tensidhaltiger Mittel
EP1977728A2 (de) 2007-04-04 2008-10-08 Henkel AG & Co. KGaA Stabilisierung tensidhaltiger Mittel
DE102008020977A1 (de) 2007-04-30 2008-11-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorans
DE102007022916A1 (de) 2007-05-14 2008-11-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Pheromonhaltige kosmetische Mittel
EP1994923A2 (de) 2007-05-23 2008-11-26 Henkel AG & Co. KGaA Kosmetische und dermatologische Zusammensetzungen gegen trockene Haut
DE102007024377A1 (de) 2007-05-23 2008-11-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Desinfizierendes Hautbehandlungsmittel
DE102007026718A1 (de) 2007-06-06 2008-12-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltige Emulsion
WO2008155382A2 (de) 2007-06-20 2008-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetischer stift auf basis einer öl-in-wasser-dispersion/emulsion mit einem hydrogelbildner
WO2008155391A2 (de) 2007-06-20 2008-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetischer stift auf basis einer verdickten öl-in-wasser-dispersion/emulsion
DE102008028822A1 (de) 2007-06-20 2009-02-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetischer Stift auf Basis einer Öl-in-Wasser-Dispersion/Emulsion mit einem Hydrogelbildner
DE102007029061A1 (de) 2007-06-21 2009-03-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Haut- und Haarbehandlungsmittel mit einem Extrakt eines Süßgrases
EP2008648A2 (de) 2007-06-21 2008-12-31 Henkel AG & Co. KGaA Haut- und Haarbehandlungsmittel mit einem Extrakt eines Süssgrases
DE102007030099A1 (de) 2007-06-28 2009-01-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend einen Champagner-Extrakt
DE102007031202A1 (de) 2007-07-04 2009-03-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Hydrolysat aus Vikunja-Wolle und dessen Verwendung in kosmetischen Zubereitungen
EP2011476A2 (de) 2007-07-05 2009-01-07 Henkel AG & Co. KGaA Feuchtigkeitsspendende kosmetische und dermatologische Zusammensetzungen mit Enhancern
DE102007031452A1 (de) 2007-07-05 2009-01-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Feuchtigkeitsspendende kosmetische und dermatologische Zusammensetzungen mit Enhancern
DE102007033184A1 (de) 2007-07-13 2009-07-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel enthaltend pulverisierte Edelsteine
DE102007033093A1 (de) 2007-07-13 2009-01-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit anti-irritierendem Wirkstoff
DE102007033091A1 (de) 2007-07-13 2009-01-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit anti-irritierendem Wirkstoff
WO2009010415A2 (de) 2007-07-13 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit anti-irritierendem wirkstoff
DE102007034482A1 (de) 2007-07-20 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative Haarbehandlungsmittel mit Litchi-Extrakt und Catechinen
DE102007036499A1 (de) 2007-08-01 2009-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Naturkosmetisches Haarbehandlungsmittel
DE102007036911A1 (de) 2007-08-06 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarfärbemittel
WO2009019098A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel auf basis wässriger silicondispersionen
DE102007037432A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Enzymatische Aufhellung keratinischer Fasern
DE102007037429A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel auf Basis wässriger Silicondispersionen
WO2009019047A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Enzymatische aufhellung keratinischer fasern
DE102007037428A1 (de) 2007-08-08 2009-02-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel zur Volumensteigerung
DE102007039745A1 (de) 2007-08-22 2009-02-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Pflegestoff(en) und Melatonin/Agomelatin
DE102007040313A1 (de) 2007-08-24 2009-02-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel
DE102007041493A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Pastellfärbung
DE102007041485A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Siliziumoxid-beschichtetes Behältnis enthaltend eine Pickering-Emulsion
DE102007041490A1 (de) 2007-08-31 2009-03-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Blondierverfahren
DE102007045974A1 (de) 2007-09-25 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Biotin und Kieselsäure gegen Haaralterung
US8999309B2 (en) 2007-10-04 2015-04-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Hair preparation containing two copolymers
DE102007047687A1 (de) 2007-10-04 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel, insbesondere Stylingmittel, enthaltend zwei Copolymere
WO2009043732A2 (de) 2007-10-04 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel, insbesondere stylingmittel, enthaltend zwei copolymere
WO2009047022A1 (de) 2007-10-05 2009-04-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative haarbehandlung mit verringerter haarschädigung
DE102007048140A1 (de) 2007-10-05 2009-04-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative Haarbehandlung mit verringerter Haarschädigung
WO2009053180A1 (de) 2007-10-22 2009-04-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches mittel enthaltend purin und/oder ein purinderivat und wasserstoffperoxid
DE102007060323A1 (de) 2007-10-22 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel enthaltend Purin und/oder ein Purinderivat und geringe Mengen Wasserstoffperoxid
DE102007052391A1 (de) 2007-10-31 2009-05-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mattwachs
WO2009059869A2 (de) 2007-11-08 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel
DE102007053616A1 (de) 2007-11-08 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel
WO2009059812A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit iii
WO2009059814A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit v
DE102007053950A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit Bioflavonoid
EP2272498A1 (de) 2007-11-09 2011-01-12 Henkel AG & Co. KGaA Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
DE102007053953A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit III
EP2272499A1 (de) 2007-11-09 2011-01-12 Henkel AG & Co. KGaA Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
EP2263645A1 (de) 2007-11-09 2010-12-22 Henkel AG & Co. KGaA Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
DE102007053957A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtugkeit IV
EP2263646A1 (de) 2007-11-09 2010-12-22 Henkel AG & Co. KGaA Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
WO2009060020A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel enthaltend esterverbindung mit wachsalkoholkomponente
DE102007053954A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit V
WO2009059870A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit
US8398960B2 (en) 2007-11-09 2013-03-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Styling agents giving a high degree of hold in humid conditions
DE102007053952A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel enthaltend Esterverbindung mit Wachsalkoholkomponente
WO2009059813A2 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem haltegrad bei feuchtigkeit ii
DE102007053951A1 (de) 2007-11-09 2009-05-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
EP2057979A1 (de) 2007-11-09 2009-05-13 Henkel AG & Co. KGaA Farbige Haarbehandlungsmittel
EP2272500A1 (de) 2007-11-09 2011-01-12 Henkel AG & Co. KGaA Stylingmittel mit hohem Haltegrad bei Feuchtigkeit
DE102007054708A1 (de) 2007-11-14 2009-05-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Litchi-Extrakt und Imidazolderivaten
DE102007054706A1 (de) 2007-11-14 2009-05-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Litchi Extrakt und Taurin
US8182797B2 (en) 2007-12-05 2012-05-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Styling agent
DE102007058921A1 (de) 2007-12-05 2009-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Stylingmittel
DE102007060530A1 (de) 2007-12-13 2009-09-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit kationischen Behenylverbindungen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
DE102007060528A1 (de) 2007-12-13 2009-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
DE102007060532A1 (de) 2007-12-13 2009-09-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit kationischen Verbindungen und ausgewählten Siliconen und/oder kosmetischen Ölen
DE102007060534A1 (de) 2007-12-13 2009-01-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel enthaltend Purin und/oder ein Purinderivat und Wasserstoffperoxid
WO2009083807A2 (de) 2007-12-28 2009-07-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-zusammensetzungen mit verbesserter wirkstofffreisetzung
WO2009083547A2 (de) 2007-12-28 2009-07-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-sprays mit verbesserter wirkstofffreisetzung
DE102008004402A1 (de) 2008-01-14 2009-07-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Pulverförmige Zusammensetzung zur Form- und Glanzgebung keratinischer Fasern
DE102009009004A1 (de) 2008-02-18 2009-09-17 Seaquist Perfect Dispensing Gmbh Abgabevorrichtung mit einem kosmetischen Fluid
DE102008012059A1 (de) 2008-02-29 2009-09-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Goji-Extrakt
DE102008012058A1 (de) 2008-02-29 2009-09-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Acai-Extrakt
DE102008012068A1 (de) 2008-02-29 2009-09-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Cranberry-Extrakt
DE102008014368A1 (de) 2008-03-17 2009-10-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Tilirosid und Vitamin B
DE102008019340A1 (de) 2008-04-16 2009-10-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Cloudberry-Fruchtextrakt
DE102008030660A1 (de) 2008-07-01 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine spezielle Cellulose und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes Polymer
DE102008030661A1 (de) 2008-07-01 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine spezielle Betainverbindung und mindestens ein filmbildendes und/oder festigendes Polymer
DE102008031700A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031748A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031702A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031726A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031715A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031749A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008031701A1 (de) 2008-07-04 2010-01-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarkonditionierende Mittel mit Imidazolinen
DE102008032179A1 (de) 2008-07-09 2010-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Rinse-off-Produkte mit Benefit-Wirkung auf die Haut
DE102008032851A1 (de) 2008-07-14 2010-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel mit Naturfarbstoff
DE102008034388A1 (de) 2008-07-23 2010-01-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltige Zusammensetzung mit spezieller Emulgatormischung
DE102008035172A1 (de) 2008-07-28 2010-02-04 Henkel Ag & Co. Kgaa Strukturierte Zusammensetzung mit optimalen Lager-Stabilitäts-Eigenschaften
WO2010012582A2 (de) 2008-07-28 2010-02-04 Henkel Ag & Co. Kgaa Strukturierte zusammensetzung mit optimalen lager-stabilitäts-eigenschaften
DE102008036073A1 (de) 2008-08-04 2010-02-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Reinigungsmittel mit Terpolymer
DE102008036075A1 (de) 2008-08-04 2010-02-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Pflegendes Haarreinigungsmittel mit Bioaktivstoffen
DE102008036952A1 (de) 2008-08-08 2009-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel mit Mischungsindikation
DE102008037633A1 (de) 2008-08-14 2010-02-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend Öl aus den Früchten der Sumachgewächse
DE102008038110A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles, zusätzliches filmbildendes nichtionisches und/oder festigendes nichtionisches Polymer
US8506941B2 (en) 2008-08-18 2013-08-13 Henkel Ag&Co. Kgaa Agent for fibers containing keratin, containing at least one specific amphiphilic cationic polymer and at least one additional film-forming cationic and/or stabilizing polymer
US8663605B2 (en) 2008-08-18 2014-03-04 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for fibers containing keratin, comprising at least one specific amphiphilic cationic polymer, at least one cationic styling polymer that is different therefrom and at least one film-forming non-ionic and/or stabilizing non-ionic polymer
US8685377B2 (en) 2008-08-18 2014-04-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for fibers containing keratin, comprising at least one specific amphiphilic cationic polymer and at least one specific, additional film-forming anionic and/or stabilizing anionic polymer
DE102008038112A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles, kationisches Polymer und mindestens ein Polyol
US9034307B2 (en) 2008-08-18 2015-05-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for fibers containing keratin, containing at least one specific amphiphilic cationic polymer and at least one additional film-forming cationic and/or stabilizing polymer
US9211425B2 (en) 2008-08-18 2015-12-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Product for keratin-containing fibers comprising at least one specific amphiphilic cationic polymer, and at least one specific amphiphilic anionic polymer
WO2010020500A2 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches polymer und mindestens ein weiteres zusätzliches filmbildendes kationisches und/oder festigendes polymer
DE102008038107A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes Polymer ausgewählt aus Chitosan und dessen Derivaten
DE102008038106A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles, zusätzliches filmbildendes anionisches und/oder festigendes anionisches Polymer
DE102008038109A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein weiteres zusätzliches filmbildendes kationisches und/oder festigendes Polymer
DE102008038105A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles, kationisches Polymer und mindestens ein spezielles amphiphiles, anionisches Polymer
DE102008038104A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein Polymer mit silikonhaltigen Seitenketten und anionischen Gruppen
DE102008038138A1 (de) 2008-08-18 2010-02-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Farbige Haarbehandlungsmittel
DE102008046178A1 (de) 2008-09-06 2010-03-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung enthaltend ein Öl aus den Früchten, insbesondere den Kernen von Pflanzen der Ordnung Rosales
DE102008047743A1 (de) 2008-09-17 2010-04-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Harnstoff-Derivaten und Phenacylthiazolium-Salzen zur Behandlung von Körpergeruch
DE102008048438A1 (de) 2008-09-23 2010-03-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Zusammensetzungen zur Reduktion des Bruches keratinischer Fasern
DE102008050430A1 (de) 2008-10-08 2010-04-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Anti-Schuppen- und Anti-Rückfall-Shampoo
DE102008053034A1 (de) 2008-10-24 2010-04-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Hydroxyzimtsäuren und ihren Derivaten und/oder von Pflanzenextrakten zur Behandlung von Körpergeruch
DE102008059479A1 (de) 2008-11-28 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens zwei weitere zusätzliche filmbildende kationische und/oder festigende kationische Polymere
DE102008059480A1 (de) 2008-11-28 2010-06-02 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer, mindestens ein davon verschiedenes kationisches Stylingpolymer und mindestens ein filmbildendes nichtionisches und/oder festigendes nichtionisches Polymer
WO2010063678A2 (de) 2008-12-01 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Neue deodorantien und antitranspirantien mit haarwuchsinhibierender wirkung
DE102009009593A1 (de) 2009-02-19 2010-08-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Nicht beschwerende Haarbehandlungsmittel
DE102009002285A1 (de) 2009-04-08 2010-10-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Kopfhautschonende Shampoos und Conditioner
DE102009002538A1 (de) 2009-04-21 2010-10-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Dauerwellmittel und Haarverformungsverfahren für moderne Frisuren
DE102009002881A1 (de) 2009-05-06 2010-11-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Haar- und kopfhautschonende Shampoos und Conditioner
DE102009002883A1 (de) 2009-05-06 2010-11-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Kopfhautschonende und kopfhautberuhigende Shampoons und Conditioner
WO2010127918A2 (de) 2009-05-06 2010-11-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Kopfhautschonende und kopfhautberuhigende shampoos und conditioner
DE102009026775A1 (de) 2009-06-05 2010-12-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltiges kosmetisches Reinigungsmittel mit Gelee Royale
DE102009026899A1 (de) 2009-06-10 2010-12-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Reinigungsmittel mit Deo-Effekt
DE102009027052A1 (de) 2009-06-19 2010-12-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Schweißhemmende Zusammensetzungen mit Silbercitrat
DE102009027361A1 (de) 2009-06-30 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschutz-Kosmetikum II
DE102009027360A1 (de) 2009-06-30 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschutz-Kosmetikum I
WO2011000711A2 (de) 2009-07-01 2011-01-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Kompaktes haarspray
DE102009031432A1 (de) 2009-07-01 2011-01-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Kompaktes Haarspray
DE102009027604A1 (de) 2009-07-10 2011-01-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzungen mit Suspensionen von Silbersalzen
WO2011012464A2 (de) 2009-07-28 2011-02-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches mittel
DE102009028054A1 (de) 2009-07-28 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel
DE102009028085A1 (de) 2009-07-29 2010-05-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Olivenöl und Proteinhydrolysaten in der Haarpflege
DE102009028207A1 (de) 2009-08-04 2011-02-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Polyether-modifizierten Feststoffpartikeln und haarfestigenden Polymeren
WO2011015513A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit polyether-modifizierten feststoffpartikeln und haarfestigenden polymeren
DE102009028206A1 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit speziellen Polyethern und haarfestigenden Polymeren
DE102009028209A1 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit Polyether-modifizierten organischen Verbindungen und haarfestigenden Polymeren
WO2011015512A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit speziellen polyethern und haarfestigenden polymeren
WO2011015514A2 (de) 2009-08-04 2011-02-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit polyether-modifizierten organischen verbindungen und haarfestigenden polymeren
US8795642B2 (en) 2009-08-04 2014-08-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Hair treatment agents comprising polyether-modified organic compounds and hair styling polymers
DE102009028443A1 (de) 2009-08-11 2010-06-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Tensidhaltiges kosmetisches Haarreinigungsmittel mit Pentaclethra Macroloba Seed Oil
EP2298272A2 (de) 2009-08-19 2011-03-23 Henkel AG & Co. KGaA Antitranspirant-Sprays
DE102009029110A1 (de) 2009-09-02 2011-03-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Antimikrobielle Formulierung
DE102009029671A1 (de) 2009-09-22 2011-03-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirant-Nonaerosole mit verbesserter Wirkstofffreisetzung
US8828367B2 (en) 2009-09-22 2014-09-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Water-free antiperspirant non-aerosols in which active substances are more readily released
US8603445B2 (en) 2009-09-22 2013-12-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Water-free antiperspirant sprays in which active substances are more readily released
WO2011036082A1 (de) 2009-09-22 2011-03-31 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-nonaerosole mit verbesserter wirkstofffreisetzung
DE102009029669A1 (de) 2009-09-22 2011-03-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirant-Sprays mit verbesserter Wirkstofffreisetzung
WO2011036081A1 (de) 2009-09-22 2011-03-31 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-sprays mit verbesserter wirkstofffreisetzung
DE102009043486A1 (de) 2009-09-30 2010-07-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von Wirkstoffen, erhältlich aus Pflanzen, zur Verhinderung und/oder Verminderung der Auswirkungen von psychoemotionalem Stress auf das Haar
DE102009045605A1 (de) 2009-10-13 2011-04-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Versprühbares Haarreinigungsmittel
DE102009045606A1 (de) 2009-10-13 2011-04-14 Henkel Ag & Co. Kgaa Sensitives Haarreinigungsmittel
DE102009045856A1 (de) 2009-10-20 2010-07-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung kationischer Polymere in Haut- und Haarreinigungsmitteln
WO2011048175A1 (de) 2009-10-22 2011-04-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur behandlung keratinhaltiger fasern, enthaltend eine nichtionische, mittels propylenoxid modifizierte stärke und ein anionisches polymer
US8603447B2 (en) 2009-10-22 2013-12-10 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for treating keratin-containing fibers, containing a non-ionic starch modified by propylene oxide and an additional film-forming and/or stabilizing nonionic polymer
US8790628B2 (en) 2009-10-22 2014-07-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Composition for shaping keratin fibers containing starches modified with propylene oxide
US8609078B2 (en) 2009-10-22 2013-12-17 Henkel Ag & Co. Kgaa Composition for shaping keratin fibers containing starches modified with propylene oxide
WO2011048176A1 (de) 2009-10-22 2011-04-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur behandlung keratinhaltiger fasern, enthaltend eine nichtionische, mittels propylenoxid modifizierte stärke und ein weiteres filmbildendes und/oder festigendes nichtionische s polymer
WO2011076569A2 (de) 2009-12-23 2011-06-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie antitranspirant-sprays mit verbesserter leistung
WO2011080035A1 (de) 2009-12-29 2011-07-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches polymer und mindestens ein spezielles kationisches polymer mit vinylimidazolstruktureinheiten
DE102009055354A1 (de) 2009-12-29 2011-06-30 Henkel AG & Co. KGaA, 40589 Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles kationisches Polymer mit Vinylimidazolstruktureinheiten und mindestens ein spezielles alkoxyliertes kationisches Tensid
DE102009055357A1 (de) 2009-12-29 2011-06-30 Henkel AG & Co. KGaA, 40589 Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles kationisches Polymer mit Vinylimidazolstruktureinheiten
WO2011080032A2 (de) 2009-12-29 2011-07-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles kationisches polymer mit vinylimidazolstruktureinheiten und mindestens ein spezielles alkoxyliertes kationisches tensid
DE102010000746A1 (de) 2010-01-08 2011-01-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung von 1,2-Alkandiolen zur Behandlung von Körpergeruch
DE102010027947A1 (de) 2010-04-20 2011-10-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Hautschonende Deodorantien und Antitranspirantien
WO2012010683A2 (de) 2010-07-23 2012-01-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Doppelsalz-haltige antitranspirant-stifte
WO2012038205A2 (de) 2010-09-23 2012-03-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären verformung keratinhaltiger fasern
DE102010041267A1 (de) 2010-09-23 2012-03-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern
DE102010043018A1 (de) 2010-10-27 2012-05-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern
DE102010043016A1 (de) 2010-10-27 2012-05-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern
WO2012076340A1 (de) 2010-12-10 2012-06-14 Henkel Ag & Co. Kgaa N-acylaminosäuren als korrosionsschutz
DE102010062807A1 (de) 2010-12-10 2012-06-14 Henkel Ag & Co. Kgaa N-Acylaminosäuren als Korrosionsschutz
WO2012080017A2 (de) 2010-12-16 2012-06-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserhaltige antitranspirant-zusammensetzungen mit verbesserter rückstandsmaskierung
DE102010063247A1 (de) 2010-12-16 2012-06-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Temporäre Umformung keratinhaltiger Fasern durch Verwendung mindestens eines speziellen Cycloalkan-Derivats
WO2012084533A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur umformung keratinhaltiger fasern
WO2012084532A2 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur umformung keratinhaltiger fasern
DE102010064054A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur Umformung keratinhaltiger Fasern
WO2012084970A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Treibmittelhaltige verschäumbare kosmetische zusammensetzung zur haut- und körperpflege
WO2012084972A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorant- und antitranspirant-zusammensetzungen zusammensetzung zur verhinderung von körpergeruch
DE102010064052A1 (de) 2010-12-23 2012-06-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur Umformung keratinhaltiger Fasern
EP2481392A2 (de) 2011-01-28 2012-08-01 Henkel AG & Co. KGaA Hautnährende Antitranspirant-Zusammensetzungen enthaltend Squalan und Tocopherol(ester)
DE102011075863A1 (de) 2011-05-16 2012-11-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern enthaltend Wasser, mindestens einen Carbonsäureester von Pentaerythritol, mindestens ein Diol und mindestens ein Polyol
EP2524685A2 (de) 2011-05-16 2012-11-21 Henkel AG & Co. KGaA Mittel für keratinhaltige Fasern enthaltend Wasser, mindestens einen Carbonsäureester von Pentaerythritol, mindestens ein Diol und mindestens ein Polyol
DE102011077418A1 (de) 2011-06-10 2012-12-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur Umformung keratinhaltiger Fasern
DE102011077420A1 (de) 2011-06-10 2012-02-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Zustandsverbesserungs- insbesondere Hitzeschutzmittel
WO2012168312A2 (de) 2011-06-10 2012-12-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur umformung keratinhaltiger fasern
DE102011081108A1 (de) 2011-08-17 2013-02-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung eines Mittels für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine nichtionische, mittels Propylenoxid modifizierte Stärke und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes zur Verbesserung des Farberhalts oxidativer Haarcolorationen
WO2013023855A2 (de) 2011-08-17 2013-02-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Verwendung eines mittels für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens eine nichtionische, mittels propylenoxid modifizierte stärke und mindestens ein zusätzliches filmbildendes und/oder festigendes zur verbesserung des farberhalts oxidativer haarcolorationen
DE102011087624A1 (de) 2011-12-02 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa "Haarbehandlungsmittel mit 4-morpholinomethyl-substituierten Silikon(en) und Konditioniermittel(n)"
WO2013079298A2 (de) 2011-12-02 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit 4-morpholinomethyl-substituierten silikon(en) und konditioniermittel(n)
DE102011087976A1 (de) 2011-12-08 2012-08-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011087974A1 (de) 2011-12-08 2012-09-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011087972A1 (de) 2011-12-08 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011087975A1 (de) 2011-12-08 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel
DE102011088254A1 (de) 2011-12-12 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonende Haarfärbe- und Dauerwellmittel
WO2013087469A1 (de) 2011-12-12 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonende haarfärbe- und dauerwellmittel
US9168217B2 (en) 2011-12-13 2015-10-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Gentle oxidative hair treatment with oxidizing agent and special starch derivative
DE102011088398A1 (de) 2011-12-13 2013-06-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative Haarbehandlung mit Oxidationsmittel und speziellem Stärkederivat
WO2013087295A2 (de) 2011-12-13 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative haarbehandlung mit oxidationsmittel und speziellem stärkederivat
WO2013092006A2 (de) 2011-12-19 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetikum mit alkoxysilylfunktionalisierten, wasserlöslichen polymeren und speziellen polaren alkoxysilanen
DE102011089040A1 (de) 2011-12-19 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetikum mit alkoxysilylfunktionalisierten, wasserlöslichen Polymeren und speziellen polaren Alkoxysilanen
DE102011089028A1 (de) 2011-12-19 2013-06-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetisches Mittel zur temporären Umformung keratinischer Fasern
DE102011089430A1 (de) 2011-12-21 2012-08-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Treibmittelhaltige Zusammensetzungen mit verbesserter Umweltverträglichkeit
DE102011089407A1 (de) 2011-12-21 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Konservierungsmittelzusammensetzungen und Kosmetika enthaltend diese
DE102011089366A1 (de) 2011-12-21 2012-09-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarwuchsmittel enthaltend Moringa Extrakt
WO2013091978A2 (de) 2011-12-21 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Konservierungsmittelzusammensetzungen und kosmetika enthaltend diese
US9173828B2 (en) 2011-12-22 2015-11-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for keratinous fibres, containing at least one specific amphiphilic cationic polymer and at least one specific copolymer
DE102011089562A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein spezielles Copolymer
WO2013092080A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Körperpflegemittel mit verbesserter hautfeuchte
DE102011089628A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles Copolymer des N-Vinylpyrrolidons und mindestens ein Polymer mit Struktureinheiten abgeleitet vom Maleinsäureester
WO2013092074A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens eine cellulose mit kationischer struktureinheit und mindestens ein spezielles copolymer
DE102011089573A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Verformungsmittel für keratinische Fasern und Haarverformungsverfahren
DE102011089564A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches Polymer und mindestens ein Polymer mit Struktureinheiten abgeleitet vom Maleinsäureester
DE102011089612A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Körperpflegemittel mit verbesserter Hautfeuchte
DE102011089627A1 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige Fasern, enthaltend mindestens eine Cellulose mit kationischer Struktureinheit und mindestens ein spezielles Copolymer
WO2013092062A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches polymer und mindestens ein spezielles copolymer
WO2013092075A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel für keratinhaltige fasern, enthaltend mindestens ein spezielles amphiphiles kationisches polymer und mindestens ein polymer mit struktureinheiten abgeleitet vom maleinsäureester
US9173831B2 (en) 2011-12-22 2015-11-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Product for keratin containing fibers, containing at least one specific amphiphilic catonic polymer and at least a polymer with structural units derived from maleic acid
WO2013092077A2 (de) 2011-12-22 2013-06-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Verformungsmittel für keratinische fasern und haarverformungsverfahren
US9132079B2 (en) 2011-12-22 2015-09-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Product for keratin-containing fibers, containing at least a specific copolymer of the N-vinylpyrrolidone and at least a polymer with structural units derived from maleic acid ester
WO2013127552A2 (de) 2012-02-29 2013-09-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit harnstoffderivaten
DE102012203100A1 (de) 2012-02-29 2013-08-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit Harnstoffderivaten
WO2013144121A2 (de) 2012-03-30 2013-10-03 Henkel Ag & Co. Kgaa SCHWEIßHEMMENDE ZUSAMMENSETZUNGEN MIT CYCLOALIPHATISCHEN DIOLEN UND ZIRKONIUMSALZEN
WO2013156197A2 (de) 2012-04-20 2013-10-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Dauerwellverfahren
DE102012206551A1 (de) 2012-04-20 2013-10-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Dauerwellverfahren
DE102012206949A1 (de) 2012-04-26 2013-10-31 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit hydroxy-terminierten Organopolysiloxan(en) und Konditioniermittel(n)
WO2013159955A2 (de) 2012-04-26 2013-10-31 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungsmittel mit hydroxy-terminierten organopolysiloxan(en) und konditioniermittel(n)
EP2689804A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Silicon(en) und Polymer(en)
EP2689773A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Silicon-Blockcopolymeren
EP2689803A2 (de) 2012-07-27 2014-01-29 Henkel AG&Co. KGAA Pflegende Haarfärbemittel mit Blockcopolymeren
DE102012214015A1 (de) 2012-08-07 2014-05-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Ölkombination für Antitranspirant-Zusammensetzungen mit verbesserter Rückstandsmaskierung
EP2705879A1 (de) 2012-08-07 2014-03-12 Henkel AG&Co. KGAA Ölkombination für Antitranspirant-Zusammensetzung mit verbesserter Rückstandsmaskierung
DE102012215674A1 (de) 2012-09-04 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Deodorantien und/oder Antitranspirantien mit antibakterieller Wirkung
DE102012216671A1 (de) 2012-09-18 2013-06-06 Henkel Ag & Co. Kgaa Ressourcenschonendes Haut- und Haarreinigungsverfahren
DE102012223197A1 (de) 2012-12-14 2014-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen gegen Körpergeruch
WO2014090491A2 (de) 2012-12-14 2014-06-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie zusammensetzungen gegen körpergeruch
US9399006B2 (en) 2012-12-14 2016-07-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Antiperspirant with anhydrous compositions
DE102012223405A1 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit Oligomeren einer Flavan-3-ol-Verbindung, einer speziellen Phenylcarbonyl-Tanninverbidnung und Ginsengextrakt
EP2742928A1 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel AG&Co. KGAA Emulsion mit antibakteriellem Wirkstoff
EP2742927A2 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel AG&Co. KGAA Emulsion mit Oligomeren einer Flavan-3-ol-Verbindung, einer speziellen Phenylcarbonyl-Tanninverbidnung und Ginsengextrakt
DE102012223401A1 (de) 2012-12-17 2014-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsion mit antibakteriellem Wirkstoff
WO2014095182A2 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative haarbehandlung mit spezieller silikon-nachbehandlung
US8784507B2 (en) 2012-12-19 2014-07-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Post oxidative hair treatment agent with silicone
US8790417B2 (en) 2012-12-19 2014-07-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Gentle hair color pretreatment with silicone and oily oxidants
WO2014095210A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur schonenden wärmeunterstützten umformung keratinhaltiger fasern
US8740995B1 (en) 2012-12-19 2014-06-03 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidative hair treatment with silicone and bleach
DE102012223807A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative Haarbehandlung mit spezieller Silikon-Nachbehandlung
DE102012223838A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur schonenden wärmeunterstützten Umformung keratinhaltiger Fasern
DE102012223804A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Schonende oxidative Haarbehandlung mit Silikon-Vorbehandlung und Bleichkraftverstärker
DE102012223809A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonendes Färbeverfahren mit Silikon-Vorbehandlung und ölhaltiger Oxidationsmittelzubereitung
DE102012223803A1 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonendes Oxidationsfärbemittel mit ölhaltiger Oxidationsmittelzusammensetzung
WO2014095178A2 (de) 2012-12-19 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarschonendes oxidationsfärbemittel mit ölhaltiger oxidationsmittelzusammensetzung
US8778032B2 (en) 2012-12-19 2014-07-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Gentle oxidation hair color with medium oxidan composition
DE102012224143A1 (de) 2012-12-21 2014-06-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur schonenden wärmeunterstützten Umformung keratinhaltiger Fasern
DE102013208337A1 (de) 2013-05-07 2014-11-13 Henkel Ag & Co. Kgaa Aerosolzusammensetzung mit verbesserten Sprüheigenschaften
DE102013009341A1 (de) 2013-06-04 2014-12-04 Dave Trupti Gekerbte Einwegkapsel bestehend aus einem synthetischen Biopolymer
WO2014202235A1 (de) 2013-06-17 2014-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie zusammensetzungen gegen körpergeruch
DE102013211312A1 (de) 2013-06-17 2014-12-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen
WO2014202234A1 (de) 2013-06-17 2014-12-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie zusammensetzungen
DE102013211313A1 (de) 2013-06-17 2014-12-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen gegen Körpergeruch
DE102013214938A1 (de) 2013-07-30 2015-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Öl/Verdickungsmittelmischungen als Grundlage für kosmetische soft solid- und/oder Stiftpräparate
WO2015014351A1 (de) 2013-07-30 2015-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie zusammensetzung mit leichter textur zum auftrag auf die haut
DE102013214843A1 (de) 2013-07-30 2015-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Zusammensetzungen leichter Textur
US9861572B2 (en) 2013-07-30 2018-01-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Water-free oil/thickening mixtures as a basis for cosmetic soft solid and/or stick preparations
DE102013216382A1 (de) 2013-08-19 2015-02-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Leistungsgesteigerte Antitranspirantien
WO2015024566A1 (de) 2013-08-19 2015-02-26 Henkel Ag & Co. Kgaa Leistungsgesteigerte antitranspirantien
DE102013016553A1 (de) 2013-10-04 2015-04-09 Dave Trupti Gekerbte Einwegkapsel bestehend aus Polyvinylalkohl (PVA) oder einem PVA-Kopolymeren enthaltend eine Handdesinfektionsmittelzubereitung
DE102013221200A1 (de) 2013-10-18 2015-04-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsionen mit verlängerter Duftwirkung
WO2015055194A1 (de) 2013-10-18 2015-04-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Emulsionen mit verlängerter duftwirkung
DE102013225370A1 (de) 2013-12-10 2015-06-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Wärmende 2K-Öl-Haarkur
EP2883534A1 (de) 2013-12-10 2015-06-17 Henkel AG & Co. KGaA Wärmende 2K-Öl-Haarkur
DE102013225549A1 (de) 2013-12-11 2015-06-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Herstellung von Emulsionen enthaltend Wachse im Kaltverfahren
DE102013226540A1 (de) 2013-12-18 2015-06-18 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel mit ausgewählten Homo- oder Copolymeren
DE102013226698A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel mit natürlichem Pflegestoff
WO2015090806A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel mit natürlichem pflegestoff
DE102013226583A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa "Verbesserung der Pflegeeigenschaften von Haarcolorationen"
WO2015090951A1 (de) 2013-12-19 2015-06-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Verbesserung der pflegeeigenschaften von haarcolorationen durch die verwendung von getreideprodukten
DE102014221531A1 (de) 2014-10-23 2016-04-28 Henkel Ag & Co. Kgaa Leistungsgesteigerte Antitranspirantien
DE102014224804A1 (de) 2014-12-03 2016-06-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel
DE102014225221A1 (de) 2014-12-09 2016-01-21 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationsfärbemittel mit einem Dipeptid
DE102014225432A1 (de) 2014-12-10 2016-06-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel und Verfahren zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern
DE102014225556A1 (de) 2014-12-11 2016-06-16 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel und Verfahren zur Behandlung keratinhaltiger Fasern
DE102014226540A1 (de) 2014-12-19 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Verdickende Entwickler für Oxidationsfärbemittel
EP3034068A1 (de) 2014-12-19 2016-06-22 Henkel AG & Co. KGaA 3-komponenten-haaraufhellungsmittel
DE102014226531A1 (de) 2014-12-19 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa "3-Komponenten-Haaraufhellungsmittel"
DE102014226750A1 (de) 2014-12-22 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduzierender Entwickler für Oxidationsfärbemittel II"
DE102014226747A1 (de) 2014-12-22 2016-06-23 Henkel Ag & Co. Kgaa "Geruchsreduzierender Entwickler für Oxidationsfärbemittel"
DE102015220536A1 (de) 2015-10-21 2016-05-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidationshaarfärbemittel mit optimierter Egalisierungsleistung
DE102015222985A1 (de) 2015-11-20 2016-07-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Verbesserung der Waschechtheit
DE102015222976A1 (de) 2015-11-20 2017-05-24 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarpflegemittel enthaltend Caseinhydrolysat zur Verbesserung der Haarstruktur
DE102015224334A1 (de) 2015-12-04 2017-06-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Einsatz von Additiven zur effektiven Konservierung / boostende Wirkung bestehender Konservierung kosmetischer Emulsionen
DE102015224559A1 (de) 2015-12-08 2017-06-08 Henkel Ag & Co. Kgaa "Textil schonende Antitranspirant-Zusammensetzungen"
US9968545B2 (en) 2015-12-17 2018-05-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Agent for temporarily reshaping keratin-containing fibers comprising preservative
DE102015225554A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa "Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel III"
DE102015225558A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel II
DE102015225557A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel I
DE102015225560A1 (de) 2015-12-17 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Mittel zur temporären Verformung keratinhaltiger Fasern mit Konservierungsmittel IV
DE102015226167A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungs-Kit mit Hautschutzmittel
DE102015226170A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduzierte Blondierung mit flüssiger Strähnenfolie
DE102015226171A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur multitonalen Farbveränderung keratinischer Fasern
WO2017108364A1 (de) 2015-12-21 2017-06-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Verfahren zur multitonalen farbveränderung keratinischer fasern
WO2017108365A1 (de) 2015-12-21 2017-06-29 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarbehandlungs-kit mit hautschutzmittel
DE102015226174A1 (de) 2015-12-21 2017-06-22 Henkel Ag & Co. Kgaa Geruchsreduziertes Verfahren zur permanenten Umformung von Keratinfasern
DE102016205698A1 (de) 2016-04-06 2017-01-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Wasserfreie Antitranspirantien enthaltend emulgatorbeladene Kieselsäurepartikel
DE102016205699A1 (de) 2016-04-06 2017-10-12 Henkel Ag & Co. Kgaa Aerosolzusammensetzungen mit verbesserter Wirkstoffaufbringung
WO2017207191A1 (de) 2016-05-31 2017-12-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Pastenförmiges blondiermittel
DE102016209464A1 (de) 2016-05-31 2017-11-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Pastenförmiges Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Haaraufhellung
WO2017207198A1 (de) 2016-05-31 2017-12-07 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und verfahren zur schonenden oxidativen haaraufhellung i
DE102016209471A1 (de) 2016-05-31 2017-11-30 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Haaraufhellung I
DE102016212430A1 (de) 2016-07-07 2018-01-11 Henkel Ag & Co. Kgaa Blondiermittel und Verfahren zur schonenden oxidativen Aufhellung von keratinischen Fasern
DE102016213441A1 (de) 2016-07-22 2018-01-25 Henkel Ag & Co. Kgaa Haar schonende Mittel und Verfahren zur oxidativen Haarfärbung mit verbesserter Aufhellleistung
DE102016216312A1 (de) 2016-08-30 2018-03-01 Henkel Ag & Co. Kgaa Nicht-chemisches Glättungs- und Entkräuselungsmittel
DE102016216866A1 (de) 2016-09-06 2018-03-08 Henkel Ag & Co. Kgaa Oxidatives Haarfärbemittel mit optimierter Liftleistung
DE102016218952A1 (de) 2016-09-30 2018-04-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Kosmetische Zusammensetzung von leicht viskosen Gesichtsreinigungsprodukten mit Mizellen-Technologie
DE102016219448A1 (de) 2016-10-07 2017-07-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Well-/Glättungsmittel in Form einer PIT-Emulsion
DE102016220085A1 (de) 2016-10-14 2018-04-19 Henkel Ag & Co. Kgaa geruchsreduzierende Körperpflegemittel
DE102016221899A1 (de) 2016-11-08 2018-05-09 Henkel Ag & Co. Kgaa Haarfärbemittel mit Joghurt-Protein
DE102017100121A1 (de) 2017-01-04 2018-07-05 Franz Ferk Haarbehandlungsmittel zur topischen Applikation

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1042055A1 (de) 2000-10-11 application
WO1999032216A1 (de) 1999-07-01 application
JP2001526106A (ja) 2001-12-18 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4308794C1 (de) Verfahren zur Herstellung von festen Esterquats mit verbesserter Wasserdispergierbarkeit
US6333040B1 (en) Cosmetic preparations
DE19539846C1 (de) Esterquats
EP1048289A2 (de) Haarfärbepräparate
WO1999009944A1 (de) Wässrige perlglanzdispersionen
DE19631792A1 (de) Sonnenschutzmittel
DE19712978A1 (de) Chitosanmikrosphären
EP0813861A2 (de) Sonnenschutzmittel in Form von O/W- Mikroemulsionen
WO1999015610A1 (de) Verwendung von ungesättigten betaintensiden als verdickungsmittel
DE19632044A1 (de) Sonnenschutzmittel
DE19756454C1 (de) Verwendung von Glycerincarbonat
DE19732015C1 (de) Selbstemulgierende Zubereitungen
DE19906081A1 (de) Verwendung von Emulsionen als Imprägnier- und Avivagemittel
DE19743687C1 (de) Detergensgemische und deren Verwendung
DE19851451A1 (de) Kosmetische und/oder pharmazeutische Zubereitungen
DE19710154A1 (de) Kosmetische und/oder pharmazeutische Zubereitungen
DE19954830C1 (de) Verzweigte, weitgehend ungesättigte Fettalkohol(ether)phosphate
DE10019142A1 (de) Esterquats ohne Lösungsmittel
DE19962874A1 (de) Transparente Avivagemittel
DE10007017A1 (de) Sonnenschutzmittel
WO1999006514A1 (de) Wässrige perlglanzkonzentrate
DE4224714A1 (de) Schäumende Detergensgemische
EP1152051A2 (de) Wässrige Reinigungsmittel
DE19537836A1 (de) Aerosolemulsionen
DE19950017A1 (de) Emulgatormischung

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: COGNIS DEUTSCHLAND GMBH, 40589 DUESSELDORF, DE

8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: COGNIS DEUTSCHLAND GMBH & CO. KG, 40589 DUESSELDOR

8339 Ceased/non-payment of the annual fee