EP1149795B1 - Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs - Google Patents

Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs Download PDF

Info

Publication number
EP1149795B1
EP1149795B1 EP01114152A EP01114152A EP1149795B1 EP 1149795 B1 EP1149795 B1 EP 1149795B1 EP 01114152 A EP01114152 A EP 01114152A EP 01114152 A EP01114152 A EP 01114152A EP 1149795 B1 EP1149795 B1 EP 1149795B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
drive
lift
module
guide
modules
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP01114152A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1149795A1 (de
Inventor
Utz Dipl.-Ing. Richter
Christoph Masch.-Ing. Liebetrau
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Inventio AG
Original Assignee
Inventio AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to EP96810843 priority Critical
Priority to EP96810843 priority
Application filed by Inventio AG filed Critical Inventio AG
Priority to EP01114152A priority patent/EP1149795B1/de
Priority to EP97119986A priority patent/EP0846645B1/de
Publication of EP1149795A1 publication Critical patent/EP1149795A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP1149795B1 publication Critical patent/EP1149795B1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B11/00Main component parts of lifts in, or associated with, buildings or other structures
    • B66B11/0035Arrangement of driving gear, e.g. location or support
    • B66B11/0045Arrangement of driving gear, e.g. location or support in the hoistway
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B7/00Other common features of elevators
    • B66B7/02Guideways; Guides
    • B66B7/022Guideways; Guides with a special shape

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Aufzug für den Transport von Personen und/oder Gütern, mit mindestens einer Aufzugskabine, welche geführt an Führungsschienen oder Führungsmodulen entlang einer Schachttüren aufweisenden Wand eines Gebäudes auf und ab fahrbar ist und welche vorzugsweise mit einem Gegengewicht verbunden ist, wobei die Aufzugskabine angetrieben ist von einem Antriebsmodul mit mindestens einer Treibscheibe oder -rolle, welches über Tragorgane mit der Aufzugskabine in Verbindung steht.
  • Aufgrund der Leistungsfähigkeit und Variabilität ist dieser Aufzugstyp sowohl für kleine, als auch für hohe Gebäude geeignet. Der Anwendungsbereich reicht von kleinen Warenaufzügen bis zu Bettenaufzügen für Krankenhäuser oder ähnliches.
  • Bekannte Aufzüge der oben genannten Bauart, wie z.B. in der EP 631 967 beschrieben, weisen eine im Aufzugsschacht neben der Kabine befindliche Antriebseinheit auf. Dies erfordert entweder eine Verbreiterung des Schachtes über die ganze Schachthöhe oder die Verwendung spezieller, extrem flacher Antriebseinheiten mit hohen Herstellkosten. Nach einem anderen Vorschlag nach der noch unveröffentlichten EP-Anmeldung Nr. 96108133.8 wird ein Anbauaufzug der eingangs genannten Art beschrieben, wobei die Kabine mittels eines unterhalb der Kabine angeordneten Reibradantriebes als eine vertikal selbstfahrende Transporteinheit ausgebildet ist. Der Vorteil selbstfahrender Kabinen besteht darin, dass kein Maschinenraum benötigt wird und dass mehrere Kabinen im gleichen Schacht verkehren können. Andererseits muss der Antrieb permanent mitgeführt werden.
  • Hier will nun die Erfindung für den Betrieb einer Aufzugskabine eine Lösung aufzeigen, bei der ebenfalls kein Maschinenraum benötigt wird und bei der die Antriebseinheit mit der Aufzugskabine nicht mitgeführt zu werden braucht. Dabei bleibt der modulare Aufbau erhalten, der die fabrikmässige Produktion von kompletten Aufzugssystemen mit verschiedenen Tragfähigkeiten und für verschiedene Gebäudehöhen erlaubt.
  • Die wie im Anspruch 1 gekennzeichnete Erfindung zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass ein stationärer Antrieb platzsparend unter der Schachtdecke angeordnet ist und so weder zusätzlichen Schachtquerschnitt benötigt noch mit der Kabine mitgeführt werden muss. Die Last der Kabine und des Gegengewichts lässt sich gleichmässig auf die Führungen verteilen und muss nicht wie im Stand der Technik einseitig einer Führungsschiene zugeordnet werden.
  • Vorteilhafte Weiterbildungen und Verbesserungen sind in den abhängigen Ansprüchen aufgeführt.
  • Das Antriebsmodul wird von einem die beiden Führungsschienen oder Führungsmodule verbindenden Kopfmodul getragen oder ist als mittragendes Teil eines Antrieb-Kopfmoduls ausgebildet, so dass die resultierenden Kräfte über die Führungen in das Fundament geleitet werden.
  • Eine Anordnung der Treibscheiben unmittelbar über den Führungsmodulen erspart jegliche zusätzlichen Umlenkrollen.
  • Ein schlanker, langgestreckter Antrieb erfordert nur geringe Bauhöhe, sodass, wenn der Aufzug beispielsweise in einem bestehenden Schacht installiert wird, dieser Schacht antriebsbedingt praktisch nicht nach oben verlängert werden muss.
  • Der Stationärantrieb kann, beispielsweise für eine Leistungsverdoppelung, in zwei Einzelantriebe aufgeteilt werden, wobei jeder der beiden Antriebe einem Führungsmodul zugeordnet wird und Doppel-Antrieb-Kopf- oder Fundamentmodule gebildet werden können.
  • Vorteilhaft weist das Antriebsmodul zwei Antriebswellen mit je einer Treibscheibe auf.
  • Durch eine gegeneinander entgegengesetzte Anordnung der Einzelantriebe am Kopfmodul wird eine um die Querachse ausgeglichene Belastung des Kopfmoduls erreicht.
  • Das Antriebsmodul kann mit Führungsmodulen, Befestigungsmodulen und einem Kopf- oder Fundamentmodul zu einem selbsttragenden Rahmen zusammengefügt werden, welcher eine mit Lastwagen oder per Bahn transportierbare Einheit bildet.
  • Die Erfindung wird im folgenden anhand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert und in den Zeichnungen dargestellt, es zeigen:
  • Fig.1
    einen Aufzug mit Stationärantrieb als Kopfmodul von der Seite gesehen,
    Fig.2
    einen Aufzug mit Stationärantrieb als Kopfmodul von oben gesehen,
    Fig.3
    einen Aufzug mit Stationärantrieb als Kopfmodul und 2:1-Aufhängung von Kabine und Gegengewicht, von der Seite gesehen,
    Fig.4
    einen Aufzug mit Stationärantrieb als Kopfmodul und 2:1-Aufhängung von Kabine und Gegengewicht, von oben gesehen,
    Fig.5
    einen Aufzug mit aufgeteiltem, obenliegendem, Stationärantrieb, von der Seite gesehen,
    Fig.6
    einen Aufzug mit aufgeteiltem, obenliegendem Stationärantrieb, von oben gesehen,
    Fig.7
    einen Aufzug mit aufgeteiltem, untenliegendem Stationärantrieb, von der Seite gesehen und
    Fig.8
    einen Aufzug mit aufgeteiltem, untenliegendem Stationärantrieb, von oben gesehen.
  • In der Fig.1 ist mit 1 eine Gebäudewand bezeichnet, an welcher, geführt von zwei säulenartigen Führungsmodulen 10, eine Aufzugskabine 5 auf und ab fährt. Ein Schacht als baulicher Bestandteil eines Gebäudes und als Träger von Befestigungsarmaturen für Führungsschienen der Kabine und des Gegengewichtes sowie von weiteren aufzugsspezifischen Apparaten wird nicht unbedingt benötigt. Die Führungsmodule 10 erstrecken sich über mehrere Stockwerke 8 und sind wegen des vorgesehenen Strassentransportes maximal ca. 18 m lang. Durch Aneinanderfügen mehrerer Elemente können ohne weiteres auch höhere Gebäude bis 100 m und mehr damit ausgeführt werden.
  • Die Aufzugskabine 5 weist Führungsrollen 17 an einem oberen Joch 4 und an einem unteren Joch 7, sowie eine Seilendbefestigung 20 am oberen Joch 4 auf. Das obere Joch 4 und das untere Joch 7 sind vertikal mit dem Fangrahmen 6 verbunden. Die Führungsmodule 10 sind mittels Befestigungsmodulen 11 bei den Stockwerken 8 mit dem Gebäude verbunden. Die Führungsmodule 10 sind unten mit einem Fundamentmodul 13 querverbunden und auf den Schachtboden abgestellt. Das Fundamentmodul 13 trägt ferner einen oder zwei Puffer 23. Oben sind die Führungsmodule 10 mit einem Kopfmodul 2 querverbunden, wobei hier das Kopfmodul 2 ein Antriebsmodul 12 trägt und in dieser Kombination als Antrieb-Kopfmodul 22 bezeichnet wird. Das Antriebsmodul 12 weist seitliche Treibscheiben 14 auf, über welche je Tragseile 3 geschlungen sind, die mit der Aufzugskabine 5 und mit den in den Führungsmodulen 10 laufenden Gegengewichten 9 über die zweiten Seilendbefestigungen 20 verbunden sind. Von den zwei Treibscheiben 14 ist in der Ansicht der Fig.1 nur eine davon sichtbar. Das gleiche gilt für die Führungsmodule 10 und die Gegengewichte 9. Die Führungsmodule 10 können als beliebig gestaltetes Profil ausgebildet sein, mit oder ohne Führungen für ein Gegengewicht.
  • In der Fig.2 ist der modular aufgebaute Aufzug in einem Aufzugsschacht 27 angeordnet. Es sind von oben gesehen weitere Einzelheiten des Antrieb-Kopfmoduls 22 erkennbar. Dieses besteht aus einem zwischen zwei parallelen Querträgern zentral angeordneten Antriebsmodul 12 mit einem Motor 19. Dieser weist beidseitig abgehende Antriebswellen 18 auf, an denen an den äusseren Enden je eine Treibscheibe 14 angebracht ist. Die Antriebswellen 18 sind, was in der schematischen Darstellung nicht ersichtlich ist, mit einem Schutzrohr versehen, wobei das Schutzrohr am äusseren Ende hinter der Treibscheibe 14 ein Wellenlager aufweist. Zwecks Abstützung dieser Lagerstelle ist das Schutzrohr an diesem äusseren Ende in eine entsprechende Ausnehmung im Führungsmodul 10 geführt, wobei so die Vertikalkraft der angehängten Last mit der Aufzugskabine 5 und dem Gegengewicht 9 in das knickfest dimensionierte Führungsmodul 10 geleitet wird. Durch diese Anordnung entstehen keine Biegekräfte in den Antriebswellen 18. Das Antriebsmodul 12 ist als mittragendes Teil des Antrieb-Kopfmoduls 22 ausgebildet und ersetzt so weitere versteifende Verbindungsstreben zwischen den Querträgern.
  • Das Antriebsmodul 12 umfasst nebst dem Motor 19 eine nicht dargestellte Bremse und fallweise ein ebenfalls nicht dargestelltes Reduktionsgetriebe. Das Antriebsmodul 12 ist vorteilhafterweise aufgebaut wie in der EP 96107861.5, welche zum Bestandteil dieser Anmeldung erklärt wird, d.h. mit einer hohlen Rotorwelle ausgebildet, was zu einer schlanken, langgestreckten Bauart mit kleinem Durchmesser des Antriebs führt. Damit wird mit der zusätzlichen Verwendung kleiner Treibscheiben 14 von 150 bis 300 mm Durchmesser und vorzugsweise Aramidseilen nur sehr wenig horizontale Bauhöhe benötigt. Die abgehenden Tragseile 3 der Treibscheiben 14 führen praktisch ohne Schrägzug in das Zentrum der Führungsmodule 10 zu den Gegengewichten 9 auf der einen Seite und zu den Seilendbefestigungen 20 auf dem seitlichen Ausleger des Fangrahmens 6 der Aufzugskabine 5.
  • Die Fig.3 und 4 zeigen im Prinzip die gleiche Anordnung des Antriebmoduls 12 wie bei den vorhergehenden Dispositionen. Der Unterschied zu diesen besteht jedoch darin, dass hier die Aufzugskabine 5 und die Gegengewichte 9 2:1 aufgehängt sind. Hierzu sind auf der Aufzugskabine 5 Umlenkrollen 15 und auf den Gegengewichten 9 Umlenkrollen 16 vorhanden. Ferner befinden sich die Seilendbefestigungen 20 am Antrieb-Kopfmodul 22. Mit dieser Disposition kann in vielen Fällen auf ein Reduktionsgetriebe im Antriebsmodul 12 verzichtet werden, wobei bei kleineren Kosten auch noch ein besserer Wirkungsgrad erzielt wird. Diese Disposition ist für jene Anwendungsfälle vorgesehen, wo grössere Lasten bei kleinen bis mittleren Geschwindigkeiten zu befördern sind.
  • Die Disposition gemäss den Fig.5 und 6 zeigen eine weitere Möglichkeit, wie der Leistungsbereich der erfindungsgemässen Aufzugsanlage nach oben noch mehr erweitert werden kann. Hierzu werden die Antriebsmodule 12 zweifach eingesetzt, je eines über dem linken und dem rechten Führungsmodul 10. Mittels einer geeigneten, nicht im einzelnen dargestellten Auslegerkonstruktion, werden die beiden Antriebsmodule 12 mit dem Kopfmodul 2 fest verbunden und bilden derart ein Doppelantrieb-Kopfmodul 24. In der gezeigten Darstellung sind die Aufzugskabine 5 und die Gegengewichte 9 zudem noch im Verhältnis 2:1 aufgehängt, was, bei halbierter Geschwindigkeit, die logische Verdoppelung der Tragkraft ergibt. In der gezeigten Darstellung sind die beiden Antriebsmodule 12 zueinander entgegengesetzt angeordnet. Dies bezweckt einen Lastdrehmomentausgleich um die Querachse beim Kopfmodul 2 bzw. Doppelantrieb-Kopfmodul 24. Bei der Verwendung des Antriebmoduls 12 für einen Doppelantrieb weist der Motor 19 nur eine abgehende Welle 18 mit einer Treibscheibe 14 auf.
  • Als letzte Variante zeigen die Fig.7 und 8 eine Disposition mit untenliegendem Antrieb. Hierbei wird das Antriebsmodul 12 mit dem Fundamentmodul 13 fest verbunden und die Tragseile 3 werden über Umlenkrollen 15 und 16 am Kopfmodul 2 zur Aufzugskabine 5 und zu den Gegengewichten 9 geführt, wobei 15 als Umlenkrolle für die Aufzugskabine 5 und 16 als Umlenkrolle für die Gegengewichte 9 vorgesehen ist. Die Umlenkrollen 15 und 16 sind mittels einer Befestigungskonsole 21 je an einem Führungsmodul 10 befestigt. Das Fundamentmodul 13 wird so zum Antrieb-Fundamentmodul 25. Gezeigt wird eine 1:1-Aufhängung für die Aufzugskabine 5 und die Gegengewichte 9. Es ist jedoch auch mit untenliegendem Antrieb möglich, eine 2:1-Aufhängung zu realisieren. Ebenso kann eine Verdoppelung der Antriebsleistung erreicht werden, indem, wie bei obenliegendem Antrieb, zwei Antriebsmodule 12 vorgesehen werden und so ein nicht dargestelltes Doppelantrieb-Fundamentmodul 26 bilden.
  • Die gezeigten Beispiele zeigen die Anpassungsmöglichkeiten eines Modulsystems an einen weiten Bedürfnisbereich bezüglich Förderlast und Geschwindigkeit. Hierbei kann ein grosser Teil gleicher Module für alle Dispositionsvarianten verwendet werden. Die Leistunganpassungen bezüglich Tragkraft und Geschwindigkeit können durch die Anzahl der Antriebsmodule 12, mit und ohne Reduktionsgetriebe, sowie kombiniert mit der Aufhängungsart 1:1 oder 2:1 variiert werden. Bei Verwendung von Motoren 19 mit unterschiedlicher Leistung werden bezüglich Tragkraft und Geschwindigkeit noch grössere Anwendungsbereiche erschlossen.
  • Bei Doppelantrieben wird mit einer entsprechenden Motorregelung, beispielsweise mit gleichen Drehzahl- und Drehmoment-Sollwerten, sichergestellt, dass auf beiden Seiten gleiche Zugkräfte herrschen. Als zwangsläufige Synchronisierung der beiden Antriebe kann mit geeigneten Mitteln, beispielsweise mit Kette und Kettenrädern, auch eine mechanische Koppelung vorgesehen werden.
  • Die schlanke, langgestreckte Form des Antrieb-Kopfmoduls 22 bzw. Antrieb-Fundamentmoduls 25 macht es möglich, die Führungsmodule 10 mit sehr kurzen Befestigungsmodulen 11 ganz nahe am Gebäude anzuordnen, wobei dann die auftretenden Horizontalkräfte von der Gebäudestruktur aufgenommen werden. Damit ist das vorliegende Modulsystem auch für die Realisierung von Rucksackaufzügen geeignet.
  • Ein Einbau des erfindungsgemässen Aufzugs in einen Schacht 27 ergibt keine Aenderung der modulmässigen Disposition. Vorhandene Schachtwände dienen dann nur als Umwehrung und werden nicht mit Befestigungsarmaturen belastet. Der Aufzug wird kann als komplett vorgefertigte Einheit herangeführt werden, von oben in den noch offenen Schacht 27 hinabgelassen und dann an dessen Schachttürwand befestigt werden.

Claims (8)

  1. Aufzug für den Transport von Personen und/oder Gütern, mit mindestens einer Aufzugskabine (5), welche geführt an Führungsschienen oder Führungsmodulen (10) entlang einer Schachttüren aufweisenden Wand eines Gebäudes auf und ab fahrbar ist und welche vorzugsweise mit einem Gegengewicht (9) verbunden ist, wobei die Aufzugskabine (5) angetrieben ist von einem Antriebsmodul (12) mit mindestens einer Treibscheibe oder -rolle (14), welches über Tragorgane (3) mit der Aufzugskabine (5) in Verbindung steht,
    dadurch gekennzeichnet,
    dass das Antriebsmodul (12) oben an den Führungsschienen oder Führungsmodulen (10) quer oberhalb der Aufzugskabine (5) angeordnet ist,
    und dass das Antriebsmodul (12) von einem durch die beiden Führungsschienen oder Führungsmodule (10) getragenen Kopfmodul (2) getragen wird.
  2. Aufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Kopfmodul (2) mindestens einen Querträger aufweist.
  3. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Treibscheiben oder -rollen (14) unmittelbar über den Führungsschienen oder Führungsmodulen (10) angeordnet sind.
  4. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Antriebsmodul (12) mindestens einen Motor (19) mit oder ohne Reduktionsgetriebe aufweist und von schlanker, langgestreckter Form ist.
  5. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Antriebsmodul (12) einen Motor (19) je Führungsmodul (10) mit je einer abgehenden Antriebswelle (18) und je einer Treibscheibe (14) oder einen Motor (19) mit zwei abgehenden Antriebswellen (18) mit je einer Treibscheibe (14) aufweist.
  6. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass pro Kabine (5) zwei Treibscheiben (14) vorhanden sind.
  7. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Antriebsmodule (12) achsparallel in zueinander entgegengesetzter Richtung angeordnet sind.
  8. Aufzug nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das oder die Gegengewichte (9) ebenfalls an den Führungsmodulen (10) laufen.
EP01114152A 1996-12-03 1997-11-14 Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs Expired - Lifetime EP1149795B1 (de)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP96810843 1996-12-03
EP96810843 1996-12-03
EP01114152A EP1149795B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs
EP97119986A EP0846645B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Modular aufgebauter Aufzug

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP01114152A EP1149795B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs

Related Parent Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP97119986A Division EP0846645B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Modular aufgebauter Aufzug

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1149795A1 EP1149795A1 (de) 2001-10-31
EP1149795B1 true EP1149795B1 (de) 2006-01-18

Family

ID=8225764

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP01114152A Expired - Lifetime EP1149795B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs
EP97119986A Expired - Lifetime EP0846645B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Modular aufgebauter Aufzug

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP97119986A Expired - Lifetime EP0846645B1 (de) 1996-12-03 1997-11-14 Modular aufgebauter Aufzug

Country Status (21)

Country Link
US (1) US6035974A (de)
EP (2) EP1149795B1 (de)
JP (1) JP4025402B2 (de)
CN (1) CN1124225C (de)
AR (1) AR013623A1 (de)
AT (2) AT316062T (de)
AU (1) AU726254B2 (de)
BR (1) BR9705510A (de)
CA (1) CA2223187C (de)
CZ (1) CZ292321B6 (de)
DE (2) DE59712547D1 (de)
DK (2) DK1149795T3 (de)
ES (2) ES2225925T3 (de)
HK (1) HK1011200A1 (de)
HU (1) HU220752B1 (de)
MX (1) MX9708831A (de)
NO (1) NO322839B1 (de)
PL (1) PL183889B1 (de)
PT (1) PT846645E (de)
TR (1) TR199701499A2 (de)
ZA (1) ZA9710379B (de)

Families Citing this family (40)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT216349T (de) 1997-10-01 2002-05-15 Wittur Ag Vormontierter aufzugsschacht
SK285867B6 (sk) * 1997-12-23 2007-10-04 Inventio Ag Lanový výťah s hnacím kotúčom
CN1329273C (zh) * 1998-02-26 2007-08-01 奥蒂斯电梯公司 带有位于顶部的驱动电机的电梯系统
EP1060305B2 (de) * 1998-02-26 2014-10-29 Otis Elevator Company Aufzugsystem
PT1676807E (pt) * 1998-02-26 2015-02-05 Otis Elevator Co Sistema de elevador com motor de acionamento na parte superior
US7874404B1 (en) 1998-09-29 2011-01-25 Otis Elevator Company Elevator system having drive motor located between elevator car and hoistway sidewall
US6256841B1 (en) 1998-12-31 2001-07-10 Otis Elevator Company Wedge clamp type termination for elevator tension member
US6491258B1 (en) * 1999-04-05 2002-12-10 Lockheed Martin Corporation Space elevator
US6446762B1 (en) * 1999-12-16 2002-09-10 Otis Elevator Company Elevator machine support frame mounted to hoistway wall
IT249057Y1 (it) * 2000-01-19 2003-03-25 Ceam Srl Perfezionato dispositivo di azionamento per ascensori.
AT410784B (de) * 2000-10-12 2003-07-25 Manfred Grubbauer Aufzuege Ges Aufzug
FI118732B (fi) * 2000-12-08 2008-02-29 Kone Corp Hissi
WO2003000581A1 (en) * 2001-06-21 2003-01-03 Kone Corporation Elevator
US9573792B2 (en) 2001-06-21 2017-02-21 Kone Corporation Elevator
DE10064850C2 (de) * 2000-12-23 2002-11-21 Ziehl Abegg Ag Treibscheibenaufzug mit einer Aufzugskabine in Rucksack-Bauweise
FI4928U1 (fi) * 2001-01-25 2001-05-23 Kone Corp Hissi
ES2251620T3 (es) 2001-11-23 2006-05-01 Inventio Ag ELEVATOR WITH A MEANS OF TRANSMISSION IN THE FORM OF A BELT, ESPECIALLY WITH BELT OF NUNVIOS CUNEIFORMES AS A CARRIER AND / OR MOTOR.
FI119234B (fi) * 2002-01-09 2008-09-15 Kone Corp Elevator
US7448474B2 (en) * 2002-05-28 2008-11-11 Kone Corporation Method for making an elevator and system for elevator delivery
FI119242B (fi) * 2002-05-28 2008-09-15 Kone Corp Menetelmä hissin tekemiseksi ja hissin toimitusjärjestelmä
DE10258344A1 (de) * 2002-06-05 2003-12-18 Logos Innovationen Gmbh Hebevorrichtung mit einem Bremselement
IL180964A (en) * 2002-09-05 2010-11-30 Inventio Ag Drive engine for a lift installation and method of mounting a drive engine
IL157277A (en) * 2002-09-05 2007-12-03 Inventio Ag Lift installation and method of arranging a drive engine of a lift installation
US20040154870A1 (en) * 2003-01-28 2004-08-12 Patrick Bass Self-climbing elevator machine comprising a punched rail assembly
US20040231930A1 (en) * 2003-01-28 2004-11-25 Patrick Bass Multiple-function elevator cross-head
US7261184B2 (en) * 2003-01-28 2007-08-28 Thyssen Elevator Capital Corp. Elevator system and triangulated support structure for the same
DE10315267A1 (de) * 2003-04-03 2004-10-14 Wittur Ag Aufzuganlage
FR2856999B1 (fr) * 2003-07-02 2008-07-11 Alstom Element pre-assemble pour equiper une gaine d'ascenseur, gaine, ensemble destine a equiper une gaine d'ascenseur et procede de montage d'un tel ensemble correspondants
WO2005080250A1 (ja) * 2004-02-19 2005-09-01 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha 機械室レスエレベータ
JP2005263490A (ja) * 2004-03-15 2005-09-29 Inventio Ag 大荷重用エレベータ
US20100084224A1 (en) * 2007-03-12 2010-04-08 Otis Elevator Company Machine mounting in a machine roomless elevator system
JP4762210B2 (ja) * 2007-07-31 2011-08-31 東芝エレベータ株式会社 エレベータ
US20100096220A1 (en) * 2008-10-20 2010-04-22 Reite John B Stackable frame dumbwaiter
JP5578477B2 (ja) * 2008-12-18 2014-08-27 トマ アウフツゲ ゲーエムベーハー エレベータ設備用の昇降路骨組
DE102008063529A1 (de) * 2008-12-18 2010-07-01 Elt Electronic Lift Thoma Gmbh Vereinfachte Aufzugsanlage
DE102010042144A1 (de) 2010-10-07 2012-04-12 Thyssenkrupp Transrapid Gmbh Aufzuganlage
EP3365259B1 (de) * 2015-12-11 2021-02-03 KONE Corporation Elevator system
US10053332B2 (en) * 2016-03-25 2018-08-21 Smart Lifts, Llc Independent traction drive and suspension systems for a plurality of elevator cabs and counterweights in a hoistway
EP3235770B1 (de) 2016-04-18 2019-02-20 Ziehl-Abegg SE Verfahren zur nachrüstung eines aufzugs und korrespondierender aufzug
PL423682A1 (pl) * 2017-12-01 2019-06-03 Mwm Elektro Spółka Z Ograniczoną Odpowiedzialnością A way of modular hoisting machine installation with a distributed control system

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1564536A (en) * 1924-02-14 1925-12-08 Davis Harold Alton Elevator hoist
JPH06345367A (ja) * 1993-06-10 1994-12-20 M K Jikou:Kk 二階用簡易エレベータ

Family Cites Families (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1270716A (en) * 1917-01-16 1918-06-25 Stephen Albert Flannery Safety apparatus for elevators.
DE1032496B (de) * 1954-01-18 1958-06-19 Joseph Tepper Maschinenfabrik Aufzugsanlage fuer Treibscheibenantrieb
FR1521441A (fr) * 1967-07-22 1968-04-19 Monte-charge avec cabine à parois latérales amovibles et avec grilles déplaçables aux étages, et muni d'appareils électroniques de commande
JPS50150149A (de) * 1974-05-27 1975-12-02
JPH04153180A (en) * 1990-10-17 1992-05-26 Hitachi Elevator Eng Co Ltd Elevator for private residence
JPH0570057A (ja) * 1991-09-17 1993-03-23 Hitachi Building Syst Eng & Service Co Ltd エレベータ装置
FI93632C (fi) * 1993-06-28 1995-05-10 Kone Oy Alakoneistoinen vetopyörähissi
FI98210C (fi) * 1993-06-28 1997-05-12 Kone Oy Järjestely hissikoneiston liittämiseksi rakennukseen
ES2148420T3 (es) * 1994-06-09 2000-10-16 Aldo Loiodice Sistema de elevacion autoportante y disposicion para montar el motor principal.
FI96198C (fi) * 1994-11-03 1996-05-27 Kone Oy Vetopyörähissi
EP0745553A1 (de) * 1995-06-02 1996-12-04 Inventio Ag Antriebseinheit für einen Aufzug
US5725074A (en) * 1995-06-02 1998-03-10 Inventio Ag Apparatus for supporting and guiding an elevator
US5833031A (en) * 1995-06-02 1998-11-10 Inventio Ag Appendable elevator system

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1564536A (en) * 1924-02-14 1925-12-08 Davis Harold Alton Elevator hoist
JPH06345367A (ja) * 1993-06-10 1994-12-20 M K Jikou:Kk 二階用簡易エレベータ

Also Published As

Publication number Publication date
EP0846645A1 (de) 1998-06-10
CA2223187A1 (en) 1998-06-03
NO975542L (no) 1998-06-04
AU4681597A (en) 1998-06-04
HU220752B1 (hu) 2002-05-28
HU9702324A3 (en) 1999-12-28
EP0846645B1 (de) 2004-08-04
AT272562T (de) 2004-08-15
NO975542D0 (no) 1997-12-02
JPH10167609A (ja) 1998-06-23
HU9702324A2 (hu) 1998-11-30
MX9708831A (es) 1998-06-30
HK1011200A1 (en) 1999-07-09
CA2223187C (en) 2007-08-07
PL323374A1 (en) 1998-06-08
AU726254B2 (en) 2000-11-02
BR9705510A (pt) 1999-09-14
ES2225925T3 (es) 2005-03-16
JP4025402B2 (ja) 2007-12-19
CZ292321B6 (cs) 2003-09-17
EP1149795A1 (de) 2001-10-31
PL183889B1 (xx) 2002-07-31
HU9702324D0 (en) 1998-03-02
AT316062T (de) 2006-02-15
CZ382297A3 (cs) 1998-09-16
ES2256119T3 (es) 2006-07-16
NO322839B1 (no) 2006-12-11
ZA9710379B (en) 1998-06-10
DE59712547D1 (de) 2006-04-06
AR013623A1 (es) 2001-01-10
PT846645E (pt) 2004-10-29
CN1124225C (zh) 2003-10-15
DE59711827D1 (de) 2004-09-09
US6035974A (en) 2000-03-14
DK0846645T3 (da) 2004-11-15
TR199701499A2 (xx) 1998-06-22
DK1149795T3 (da) 2006-05-15
CN1184073A (zh) 1998-06-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0230999B1 (de) Deckengliedertor für niedrige Sturzhöhen
EP1347931B1 (de) Getriebeloser seilaufzug mit doppelt umschlungenen treibscheibenantrieb
EP1741661B1 (de) Antriebsmaschine für eine Aufzugsanlage und Verfahren zur Montage einer Antriebsmaschine
EP1934129B1 (de) Modularer gegengewichtswagen für krane, insbesondere für grosskrane
DE10318675B4 (de) Hebebühne
EP2435352B1 (de) Laufkran mit laufkatze und seilwinde
US6035974A (en) Modular construction for elevators
EP0858965B1 (de) Linearmotor zum Antrieb einer Aufzugskabine
DE60214219T2 (de) Aufzugssystem
EP1561720B1 (de) Aufzug mit riemenartigem Übertragungsmittel, insbesondere mit Keilrippen-Riemen, als Tragmittel und/oder Treibmittel
EP1629169B1 (de) Schienenführung für ein hängend geführtes schiebeelement
DE3634859C2 (de)
DE3740586C2 (de) Hochgarage
EP1857670B1 (de) Vorrichtung zum Errichten eines aus einzelnen Turmsegmenten zusammengesetzten Turms einer Windenergieanlage
EP0501140B1 (de) In einem Aufzugsschacht verfahrbares Montagegerüst zur Montage von Schachtausrüstung
DE19632850C2 (de) Treibscheibenaufzug ohne Gegengewicht
DE60003475T2 (de) Aufzugsanlage
EP2358625B1 (de) Pfosten für ein schachtgerüst einer aufzugsanlage
DE69909133T2 (de) Aufzugsantrieb mit gegenläufigen rotoren
DE3907541C2 (de)
EP2150663B1 (de) Abstellvorrichtung für kraftfahrzeuge
EP1970341A1 (de) Selbsttragender Fahrkorb
DE69919194T2 (de) Treiberschaltung
EP1588977B1 (de) Einrichtung zur Feinpositionierung der Kabinen einer Mehrdeckkabine für einen Aufzug
DE69931764T2 (de) Aufzugssystem mit obenliegendem antriebsmotor

Legal Events

Date Code Title Description
AC Divisional application: reference to earlier application

Ref document number: 846645

Country of ref document: EP

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB IT LI NL PT SE

RIN1 Information on inventor provided before grant (corrected)

Inventor name: RICHTER, UTZ, DIPL.-ING.

Inventor name: LIEBETRAU, CHRISTOPH, MASCH.-ING.

17P Request for examination filed

Effective date: 20020320

AKX Designation fees paid

Free format text: AT BE CH DE DK ES FI FR GB IT LI NL PT SE

17Q First examination report despatched

Effective date: 20040414

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB IT LI NL PT SE

AC Divisional application: reference to earlier application

Ref document number: 0846645

Country of ref document: EP

Kind code of ref document: P

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT;WARNING: LAPSES OF ITALIAN PATENTS WITH EFFECTIVE DATE BEFORE 2007 MAY HAVE OCCURRED AT ANY TIME BEFORE 2007. THE CORRECT EFFECTIVE DATE MAY BE DIFFERENT FROM THE ONE RECORDED.

Effective date: 20060118

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20060220

REF Corresponds to:

Ref document number: 59712547

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20060406

Kind code of ref document: P

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: TRGR

REG Reference to a national code

Ref country code: DK

Ref legal event code: T3

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2256119

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed

Effective date: 20061019

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: DK

Payment date: 20131120

Year of fee payment: 17

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: PT

Payment date: 20130515

Year of fee payment: 17

Ref country code: AT

Payment date: 20131113

Year of fee payment: 17

Ref country code: SE

Payment date: 20131121

Year of fee payment: 17

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 20131121

Year of fee payment: 17

REG Reference to a national code

Ref country code: PT

Ref legal event code: MM4A

Free format text: LAPSE DUE TO NON-PAYMENT OF FEES

Effective date: 20150514

REG Reference to a national code

Ref country code: DK

Ref legal event code: EBP

Effective date: 20141130

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: EUG

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141130

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 316062

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20141114

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141115

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20150514

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141114

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20141130

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 19

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FI

Payment date: 20151111

Year of fee payment: 19

Ref country code: IT

Payment date: 20151125

Year of fee payment: 19

Ref country code: CH

Payment date: 20151204

Year of fee payment: 19

Ref country code: GB

Payment date: 20151118

Year of fee payment: 19

Ref country code: DE

Payment date: 20151119

Year of fee payment: 19

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R084

Ref document number: 59712547

Country of ref document: DE

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 20151111

Year of fee payment: 19

Ref country code: FR

Payment date: 20151119

Year of fee payment: 19

Ref country code: NL

Payment date: 20151118

Year of fee payment: 19

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 59712547

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: MM

Effective date: 20161201

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20161114

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161114

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161130

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161130

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20170731

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161201

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161130

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161114

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20170601

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20161114

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 20180507

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20060118

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20161115