WO1999033742A1 - Seil-aufzug mit treibscheibe - Google Patents

Seil-aufzug mit treibscheibe Download PDF

Info

Publication number
WO1999033742A1
WO1999033742A1 PCT/CH1998/000533 CH9800533W WO9933742A1 WO 1999033742 A1 WO1999033742 A1 WO 1999033742A1 CH 9800533 W CH9800533 W CH 9800533W WO 9933742 A1 WO9933742 A1 WO 9933742A1
Authority
WO
WIPO (PCT)
Prior art keywords
machine
guides
cabin
counterweight
console
Prior art date
Application number
PCT/CH1998/000533
Other languages
English (en)
French (fr)
Inventor
Ernst Ach
Original Assignee
Inventio Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to BR9814357-3A priority Critical patent/BR9814357A/pt
Priority to DK98958137T priority patent/DK1045811T3/da
Application filed by Inventio Ag filed Critical Inventio Ag
Priority to PL98341333A priority patent/PL190277B1/pl
Priority to SK763-2000A priority patent/SK285867B6/sk
Priority to KR1020007006375A priority patent/KR100595335B1/ko
Priority to US09/582,122 priority patent/US6991069B1/en
Priority to AT98958137T priority patent/ATE205456T1/de
Priority to AU14312/99A priority patent/AU753682B2/en
Priority to DE59801478T priority patent/DE59801478D1/de
Priority to EP98958137A priority patent/EP1045811B1/de
Priority to JP2000526439A priority patent/JP2001527016A/ja
Priority to HU0100369A priority patent/HU223907B1/hu
Priority to CA002315817A priority patent/CA2315817C/en
Priority to SI9830064T priority patent/SI1045811T1/xx
Publication of WO1999033742A1 publication Critical patent/WO1999033742A1/de
Priority to NO20002982A priority patent/NO323011B1/no
Priority to HK01101656A priority patent/HK1030589A1/xx
Priority to GR20010401957T priority patent/GR3037084T3/el

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B11/00Main component parts of lifts in, or associated with, buildings or other structures
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B11/00Main component parts of lifts in, or associated with, buildings or other structures
    • B66B11/0035Arrangement of driving gear, e.g. location or support
    • B66B11/0045Arrangement of driving gear, e.g. location or support in the hoistway
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B11/00Main component parts of lifts in, or associated with, buildings or other structures
    • B66B11/04Driving gear ; Details thereof, e.g. seals
    • B66B11/08Driving gear ; Details thereof, e.g. seals with hoisting rope or cable operated by frictional engagement with a winding drum or sheave
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B7/00Other common features of elevators
    • B66B7/02Guideways; Guides
    • B66B7/023Mounting means therefor
    • B66B7/027Mounting means therefor for mounting auxiliary devices

Definitions

  • the present invention relates to a cable elevator with a traction sheave, consisting of a cabin traveling along first separate guides, a counterweight traveling along second separate guides, and a drive machine arranged in the shaft.
  • An elevator system of the aforementioned type is known from Japanese utility model publication No. 50297/1992 known.
  • Two columns in the form of two self-supporting U-profiles serve as a guide for the cabin and for the counterweight.
  • the two U-profiles are closed with a crossbeam that supports the drive machine. So that the backpack cabin can move to the height of the drive, the vertical part of the support frame of the cabin only extends to almost half the cabin height, which results in a short vertical distance between the guide rollers. The latter means a high load on the guide rollers, if only because of the empty cabin.
  • the traverse with the machine must also be firmly connected to the rear wall of the shaft, which places a correspondingly high horizontal tensile force on it.
  • This elevator can be used or is intended for lifting heights of two to three floors, low speeds and loads.
  • the design is not suitable for larger elevators or systems with conventional drive components, since the U-shaped, one-piece double guide rails would have to be disproportionately wide and heavy and specially processed.
  • the present invention has for its object a
  • ERSATZBLA ⁇ ⁇ REGEL26 To create a machine room-less elevator, the area of application of which corresponds to that of conventional elevators with a separate machine room for residential buildings with, for example, up to 15 floors and a conveyor load of up to 8 people.
  • Machine console with the elevator drive is attached to conventional pairs of guides for the cabin and the counterweight and that the vertical weight of the drive, cabin and counterweight is directed exclusively to the shaft floor via the two pairs of guide rails and is supported there.
  • Inexpensive, conventional guide rails are thus used, the guides of the cabin and of the counterweight for optimizing the spacing of the guide elements on the cabin being of different lengths.
  • a machine room-less elevator is realized, which can only be equipped with a new drive console and, moreover, with conventional elevator components, also with regard to the motor, brake, gearbox and guide rail holder.
  • the cabin guides extend a little further up beyond the machine console to almost the shaft ceiling.
  • REPLACEMENT SHEET (RULE 26) form-fitting on both pairs of guides, the counterweight guides ending, for example, inside the machine console.
  • the suspension cables are connected vertically downwards from the traction sheave directly to the lower rear edge of the cabin and to the top of the counterweight without deflection and deflection rollers.
  • the machine console is fastened to the guides using appropriately designed side plates on the machine console.
  • the machine console can advantageously be attached to the cabin guides at a joint and thus replace the connecting straps.
  • the machine console is designed, for example, as a simple welded construction and only consists of two side plates, two connecting profiles and a machine carrier.
  • Fig. 1 shows a side view of the upper shaft area with cabin, machine console and drive
  • Fig. 2 shows a top view of the machine console
  • Fig. 3 shows a cross section through the machine console
  • Fig. 4 shows a 3D representation of the machine console
  • Fig. 5 shows a top view of the Cabin, the drive and partly on the counterweight. 6 shows a detail of the vibration damping on the cabin guide and
  • REPLACEMENT BUTT (RULE 26) 7 shows a side view with the vibration damping on both guides.
  • FIG.l The side view of Fig.l shows the upper part of a shaft 2 with the top floor 10 and the shaft ceiling 23 closing off the shaft 2 at the top.
  • a cabin 1 is guided by means of upper and lower guide elements 29 and 30 on cabin guides 3 and suspended on supporting cables 4, which are connected to the cabin 1 at the rear lower edge via a suspension cable attachment 12.
  • the supporting rope pieces 4 below the cabin 1 lead in the vertical plane to a counterweight 34 (FIG. 5), which is not visible here, down to its upper part where they are connected to it.
  • a cabin door is designated 32 and a floor door 33.
  • a machine console 6 is attached to the cabin guides 3 and to counterweight guides 20 (FIG. 2), which are not visible in this illustration.
  • a gear 7 with a traction sheave 5 wrapped in supporting cables 4 is placed on the machine console 6.
  • a motor 9 and a brake 8 are arranged on the top of the transmission 7, operatively connected to it.
  • the car guides 3 With guide brackets 21, the car guides 3 are attached to a shaft wall over the entire lifting height and the counterweight guides 20 (FIG. 2), which are not visible behind the car guides 3, down to below the machine console 6 at equal intervals.
  • the dashed outline 11 shows the cabin 1 at the position of the top floor 10.
  • the cabin 1 is already at approximately the same height as the transmission 7.
  • the cabin 1 also has a crossing path of approximately one meter upwards what is possible thanks to the continuous cabin guides 3 in the machine console 6.
  • the top view of the machine console 6 in FIG. 2 shows the details of this construction, which is preferably produced using welding technology.
  • the machine console 6 has side plates 14 on the left and 13 on the right, which are welded to a longer square tube 16 on the left end and a shorter square tube 15 on the right. Off center between The second end faces of the square tubes 15 and 16 are connected to a machine support 18 in the same way. To the left of the machine support 18 there is a passage 17 for the supporting cables 4 in the square tube 16.
  • the roughly indicated gear 7 is releasably attached to the machine frame 18 by means of the holes 19 and screws, not shown.
  • FIG. 3 shows a cross section through the plane of the passage 17, the shapes and proportions of the parts used for the machine console 6. It can be determined, for example, that the upper end of a first counterweight guide 20 strikes the underside of the square tube 15/16. Likewise, not visible here, the underside of the square tube 15/16 serves as a vertical stop for the second counterweight guide 20. Furthermore, it can be shown that the side plates 13 and 14, here the side plate 13 in the example, simultaneously serve as a connecting strap at a joint 31 serve the cabin guide 3. As mentioned earlier, the vertical weight forces of cabin 1 (FIG. 5), counterweight 34 (FIG. 5) and drive are supported on the shaft floor 22 via the two pairs of guide rails 3 and 20. In order to reduce the specific load on the shaft floor 22, the
  • Guide rails 3 and 20 are placed on large footplates 35.
  • the guide brackets 21, which are attached at regular intervals, not only serve to maintain the guide geometry, but also ensure a sufficient kink resistance of the guides 3 and 20 under this, otherwise not usual, vertical load.
  • the 3D representation in Fig. 4 shows the entire machine console 6 in their physical form.
  • the optional reinforcement 24 below the surface of the machine support 18 is to be mentioned here. 5 with the top view of all components, the invention as a whole is explained in more detail below.
  • the resulting free projection area between the guide elements 29 and 30 becomes the now partially visible counterweight 34 and the drive assembly with the machine console 6 used.
  • the rail holders 21 have been deliberately omitted in this illustration to show that the drive assembly with motor 9, brake 8, transmission 7 with traction sheave 5 and machine console 6 has no mechanical connection with any shaft part.
  • the speed limiter which is placed on the square tube 15/16, for example, was also omitted.
  • the suspension cable attachment 12 is shifted somewhat in the direction of the cabin door 32, based on the center between the cabin guides 3, and taking into account the asymmetrical weight distribution (door and door drive) on the cabin 1.
  • a control box also not shown, can be placed anywhere. There are various options for this. So this can be done with appropriate
  • Fastening elements for example, can also be arranged on the machine console 6.
  • the machine console 6 can be attached to the guide rails 3 and 20 in a vibration-damped manner.
  • vibration damping between the machine console 6 and the guides 3 and 20 is provided at higher speeds and comfort requirements.
  • 6 and 7 an example of a solution for a vibration-damped fastening is shown.
  • new and partly modified parts for the machine console are provided.
  • a left and right side angle 28 is shown.
  • REPLACEMENT BUTT (RULE 26) used, the vertical side, analogous to the side plates 13 and 14, are permanently connected to the square tubes 15 and 16.
  • a right and left mounting bracket 25 are screwed onto the guide rails 3 and 20 in the same way as the side plates 15 and 16 for direct mounting.
  • a larger damping element 26 for the cabin guide 3 and a smaller damping element 27 for the counterweight guide 20 are placed between the horizontal bearing surfaces of the two side angles 28 and fastening angles 25.
  • Centering bolts 36 prevent, without transmitting structure-borne noise, lateral displacement of the machine console 6 during operation due to any vibrations.
  • the design of the machine console 6 is not limited to the type of example shown with regard to the choice of profile and joining technology. A construction with other profile shapes would also be possible for this and the connections of the parts to one another could also be made by means of screw connections.
  • any variant can be used for driving this machine room-less elevator, which variant can be arranged in the available space of this drive disposition. Due to the available base area for the drive on the machine console 6, a motor 9 is advantageously arranged in a vertical position. Likewise, a motor with an integrated or attached coaxial transmission and brake and with a traction sheave coming out on one or two sides on the type and arrangement of the machine console 6 according to the invention, with corresponding adaptation of structural details to it, could also be provided.

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Civil Engineering (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Structural Engineering (AREA)
  • Cage And Drive Apparatuses For Elevators (AREA)
  • Lift-Guide Devices, And Elevator Ropes And Cables (AREA)
  • Types And Forms Of Lifts (AREA)
  • Forklifts And Lifting Vehicles (AREA)
  • Electric Cable Arrangement Between Relatively Moving Parts (AREA)
  • Electrical Discharge Machining, Electrochemical Machining, And Combined Machining (AREA)
  • Flexible Shafts (AREA)
  • Body Structure For Vehicles (AREA)

Abstract

Dieser Seil-Aufzug mit einer an separaten Kabinenführungen (3) fahrenden Kabine (1) und mit einem an separaten Gegengewichtsführungen fahrenden Gegengewicht weist eine im Schacht (2) angeordnete Antriebsmaschine (5, 7-9) auf. Die Antriebsmaschine besteht im wesentlichen aus Motor (9), Bremse (8), Getriebe (7) und Treibscheibe (5) und ist auf einer Maschinenkonsole (6) angeordnet. Die Maschinenkonsole (6) selbst ist an den Gegengewichtsführungen und an den Kabinenführungen (3) befestigt. Die Gegengewichtsführungen enden innerhalb der Maschinenkonsole (6) und die Kabinenführungen (3) sind an Seitenschildern der Maschinenkonsole (6) befestigt und überragen diese nach oben. Die Tragseile (4) sind an der Unterseite der Kabine (1) mit einer Tragseilbefestigung (12) mit dieser verbunden. Die rucksackgetragene Kabine (1) kann somit an der Antriebsmaschine (5, 7-9) vorbeifahren.

Description

Seil-Aufzug mit Treibscheibe
Beschreibung
Die vorliegende Erfindung betrifft einen Seil-Aufzug mit Treibscheibe, bestehend aus einer an ersten separaten Führungen entlang fahrenden Kabine, einem an zweiten separaten Führungen entlang fahrenden Gegengewicht und einer im Schacht angeordneten Antriebsmaschine.
Eine solche Aufzugsdisposition benötigt keinen separaten Maschinenraum, was kleinere Anlagekosten ergibt und bietet zudem die Vorteile einer besseren Gebäudeausnutzung.
Eine Aufzugsanlage der vorgenannten Art ist aus der japanischen Gebrauchsmuster-Publikation No. 50297/1992 bekannt. Zwei Säulen in der Form von zwei selbsttragenden U-Profilen dienen als Führung für die Kabine und für das Gegengewicht. Oben sind die beiden U-Profile mit einer Traverse abgeschlossen, welche die Antriebsmaschine trägt. Damit die Rucksackkabine auf die Höhe des Antriebes fahren kann erstreckt sich der vertikale Teil des Tragrahmens der Kabine nur bis knapp zur Hälfte der Kabinenhöhe, was eine kurze vertikale Distanz zwischen den Führungsrollen ergibt. Letzteres bedeutet eine hohe Belastung für die Führungsrollen, allein schon durch die leere Kabine. Damit die ganze Einrichtung nicht von der Wand weg umkippt, muss die Traverse mit der Maschine zusätzlich mit der Schachtrückwand fest verbunden werden, was diese mit entsprechend grossen horizontalen Zugkräften belastet. Aus der Beschreibung geht hervor, dass dieser Aufzug für Hubhöhen von zwei bis drei Stockwerken, kleine Geschwindigkeiten und Belastungen einsetzbar, bzw. vorgesehen ist. Für grössere Aufzüge oder Anlagen mit konventionellen Antriebs-komponenten eignet sich die Konstruktion nicht, da die U-förmigen, einstückigen Doppel- Führungsschienen unverhaltnismassig breit und schwer vorgesehen und speziell bearbeitet werden müssten.
Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen
ERSATZBLAπ{REGEL26) maschinenraumlosen Aufzug zu schaffen, dessen Einsatzbereich jenem der konventionellen Aufzüge mit separatem Maschinenraum für Wohnhäuser mit beispielsweise bis zu 15 Stockwerken und einer Förderlast bis zu 8 Personen entspricht.
Diese Aufgabe wird durch die im Anspruch 1 gezeichnete und beispielhaft in Beschreibung und Zeichnung dargestellte Erfindung gelöst.
Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass eine
Maschinenkonsole mit dem Aufzugsantrieb an konventionellen Führungspaaren für die Kabine und das Gegengewicht befestigt ist und dass die vertikale Gewichtskraft von Antrieb, Kabine und Gegengewicht ausschliesslich über die beiden Führungsschienenpaare auf den Schachtboden geleitet und dort abgestützt wird. Damit finden preiswerte, konventionelle Führungsschienen Verwendung, wobei die Führungen der Kabine und des Gegengewichtes für die Optimierung der Führungselementeabstände an der Kabine unterschiedlich lang sein können. Hinzu kommt der weitere Vorteil, dass auf die tragenden Führungsschienen durch den Antrieb idealerweise keine Biegemomente wirken, weil durch diese Art der Anordnung und Befestigung nur vertikale Kräfte auf die Führungsschienen ausgeübt werden. So wird ein maschinenraumloser Aufzug realisiert, der sich, nur mit einer neuen Antriebskonsole, im übrigen mit konventionellen Aufzugskomponenten, auch bezüglich Motor, Bremse, Getriebe und Führungsschienenhalter ausstatten lässt.
Vorteilhafte Weiterbildungen und Verbesserungen sind in den Unteransprüchen angegeben.
Damit die Kabine mit normalem Rucksacktragrahmen auf bzw. über die Höhe des Antriebes fahren kann erstrecken sich die Kabinenführungen über die Maschinenkonsole hinaus noch ein Stück weiter nach oben bis annähernd zur Schachtdecke.
Die Einleitung der Vertikalkraft erfolgt kraft- und
ERSÄΓZBLATT(REGEL26) formschlüssig auf beide Führungspaare, wobei die Gegengewichtsführungen beispielsweise innerhalb der Maschinenkonsole enden.
Mit zusätzlichen Elementen kann eine vibrationsgedämpfte
Befestigung der Maschinenkonsole an den Führungen ausgeführt werden.
Die Tragseile werden ohne Ablenk- und Umlenkrollen von der Treibscheibe vertikal nach unten abgehend direkt mit der unteren Hinterkante der Kabine und mit der Oberseite des Gegengewichtes verbunden.
Die Befestigung der Maschinenkonsole an den Führungen erfolgt über entsprechend ausgebildete Seitenschilder der Maschinenkonsole.
Die Befestigung der Maschinenkonsole an den Kabinenführungen kann vorteilhaft an einer Stossstelle erfolgen und so die Verbindungslaschen ersetzen.
Die Maschinenkonsole ist beispielsweise als einfache Schweisskonstruktion ausgeführt und setzt sich nur aus zwei Seitenschildern, zwei Verbindungsprofilen und einem Maschinenträger zusammen.
Die Erfindung wird im folgenden anhand von Ausführungsbeispielen näher erläutert und in den Zeichnungen dargestellt, es zeigen:,
Fig.l eine Seitenansicht des oberen Schachtbereiches mit Kabine, Maschinenkonsole und Antrieb, Fig.2 eine Draufsicht auf die Maschinenkonsole, Fig.3 einen Querschnitt durch die Maschinenkonsole, Fig.4 eine 3D-Darstellung der Maschinenkonsole, Fig.5 eine Draufsicht auf die Kabine, den Antrieb und teilweise auf das Gegengewicht. Fig.6 eine Einzelheit der Vibrationsdämpfung an der Kabinenführung und
ERSATZBUTT(REGEL 26) Fig.7 eine Seitenansicht mit der Vibrationsdämpfung an beiden Führungen.
Die Seitenansicht der Fig.l zeigt den Oberteil eines Schachtes 2 mit dem obersten Stockwerk 10 und der den Schacht 2 oben abschliessenden Schachtdecke 23. Eine Kabine 1 ist mittels oberen und unteren Führungselementen 29 und 30 an Kabinenführungen 3 geführt und an Tragseilen 4 aufgehängt, welche an der hinteren Unterkante über eine Tragseilbefestigung 12 mit der Kabine 1 verbunden sind. Die Tragseilstücke 4 unterhalb der Kabine 1 führen in der vertikalen Ebene zu einem hier nicht sichtbaren Gegengewicht 34 (Fig.5) hinunter zu dessen Oberteil wo sie mit diesem verbunden sind. Eine Kabinentür ist mit 32 und eine Stockwerktür mit 33 bezeichnet. Eine Maschinenkonsole 6 ist an den Kabinenführungen 3 und an, in dieser Darstellung nicht sichtbaren, Gegengewichtsführungen 20 (Fig.2) befestigt. Auf der Maschinenkonsole 6 ist ein Getriebe 7 mit einer von Tragseilen 4 umschlungenen Treibscheibe 5 plaziert. Auf der Oberseite des Getriebes 7 ist, mit diesem wirkverbunden, ein Motor 9 und eine Bremse 8 angeordnet. Mit Führungshaltern 21 sind die Kabinenführungen 3 über die ganze Hubhöhe und die hinter den Kabinenführungen 3 hier nicht sichtbaren Gegengewichtsführungen 20 (Fig.2) bis unter die Maschinenkonsole 6 in gleichen Abständen an einer Schachtwand befestigt. Die gestrichelt gezeichneten Umrisse 11 zeigen die Kabine 1 auf der Position des obersten Stockwerkes 10. Hierbei befindet sich die Kabine 1 bereits auf etwa gleicher Höhe wie das Getriebe 7. Der Kabine 1 steht aber noch zusätzlich ein Ueberfahrtsweg von etwa einem Meter nach oben zur Verfügung, was dank der durchgehenden Kabinenführungen 3 bei der Maschinenkonsole 6 möglich ist.
Die Draufsicht auf die Maschinenkonsole 6 in der Fig.2 zeigt die Einzelheiten dieser, vorzugsweise in Schweisstechnologie hergestellte Konstruktion. Die Maschinenkonsole 6 weist Seitenschilder links 14 und rechts 13 auf, welche links stirnseitig an einem längeren 4kt-Rohr 16 und rechts an einem kürzeren 4kt-Rohr 15 angeschweisst sind. Aussermittig zwischen den zweiten Stirnseiten der 4kt-Rohre 15 und 16 ist ein Maschinenträger 18 mit diesen auf gleiche Weise unlösbar verbunden. Links neben dem Maschinenträger 18 ist im 4kt-Rohr 16 ein Durchläse 17 für die Tragseile 4 vorhanden. Das grob angedeutete Getriebe 7 ist mittels den Bohrungen 19 und nicht dargestellten Schrauben auf dem Maschinenträger 18 lösbar befestigt. Ebenso ist die Lage der Treibscheibe 5 mit den Tragseilen 4 angedeutet, wobei ersichtlich ist, dass die Tragseile 4 ohne Schrägzug nach unten zur Kabine 1 und zum Gegengewicht 34 (Fig.4) führen. Es ist ferner ersichtlich, dass die Maschinenkonsole 6 sowohl an den Kabinenführungen 3 wie auch an den Gegengewichtsführungen 20 befestigt ist und dass die Gegengewichtsführungen 20 unterhalb der 4kt-Rohre 15 und 16 enden.
In der Fig.3 sind als Querschnitt durch die Ebene des Durchlasses 17 die Formen und Proportionen der verwendeten Teile für die Maschinenkonsole 6 ersichtlich. So kann beispielsweise festgestellt werden, dass das obere Ende einer ersten Gegengewichtsführung 20 an der Unterseite des 4kt-Rohres 15/16 anschlägt. Ebenso dient, hier nicht ersichtlich, die Unterseite des 4kt-Rohres 15/16 als vertikaler Anschlag für die zweite Gegengewichtsführung 20. Ferner kann gezeigt werden, dass die Seitenschilder 13 und 14, hier im Beispiel das Seitenschild 13, gleichzeitig als Verbindungslasche bei einer Stossstelle 31 der Kabinenführung 3 dienen. Wie bereits früher erwähnt, werden die vertikalen Gewichtskräfte von Kabine 1 (Fig.5), Gegengewicht 34 (Fig.5) und Antrieb über die beiden Führungsschienenpaare 3 und 20 auf dem Schachtboden 22 abgestützt. Zwecks Herabsetzung der spezifischen Belastung des Schachtbodens 22 können die
Führungsschienen 3 und 20 auf grossflächigen Fussplatten 35 abgestellt werden. Die in regelmässigen Abständen angebrachten Führungshalter 21 dienen nicht nur für die Einhaltung der Führungsgeometrie, sondern gewährleisten ebenso eine genügende Knickfestigkeit der Führungen 3 und 20 bei dieser, sonst nicht üblichen, vertikalen Belastung.
Die 3D-Darstellung in der Fig.4 zeigt die ganze Maschinenkonsole 6 in ihrer körperlichen Ausgestaltung. Als zusätzliches, bis jetzt noch nicht gezeigtes, Merkmal ist hier bloss die optionale Verstärkung 24 unter der Fläche des Maschinenträgers 18 zu erwähnen. Anhand der Fig.5 mit der Draufsicht auf alle Komponenten wird die Erfindung als Ganzes im folgenden näher erläutert. Durch die Rucksackanordnung der Kabine 1 befinden sich die oberen Führungselernente 30 und die verdeckten Führungselemente 29 seitwärts distanziert von der Kabine 1. Die daraus entstehende freie Projektionsfläche zwischen den Führungselementen 29 und 30 wird für das jetzt teilweise sichtbare Gegengewicht 34 und die Antriebsbaugruppe mit der Maschinenkonsole 6 genutzt. Die Schienenhalter 21 wurden in dieser Darstellung absichtlich weggelassen um zu zeigen, dass die Antriebsbaugruppe mit Motor 9, Bremse 8, Getriebe 7 mit Treibscheibe 5 und Maschinenkonsole 6 keinerlei mechanische Verbindung mit irgend einem Schachtteil aufweist. Weggelassen wurde auch der Geschwindigkeits-Begrenzer, welcher beispielsweise auf dem 4kt-Rohr 15/16 plaziert wird. Die Tragseilbefestigung 12 ist, bezogen auf die Mitte zwischen den Kabinenführungen 3, sowie unter Berücksichtigung der unsymmetrischen Gewichtsverteilung (Tür und Türantrieb) an der Kabine 1, etwas in Richtung der Kabinentür 32 verschoben. Ein ebenfalls nicht dargestellter Steuerungskasten kann beliebig plaziert werden. Es bieten sich hierfür verschiedene Möglichkeiten an. So kann dieser mit entsprechenden
Befestigungselementen beispielsweise ebenfalls noch auf der Maschinenkonsole 6 angeordnet werden.
Optional kann, zwecks Körperschallisolierung, die Maschinenkonsole 6 vibrationsgedämpft an den Führungsschienen 3 und 20 befestigt werden. Eine solche Vibrationsdämpfung zwischen der Maschinenkonsole 6 und den Führungen 3 und 20 ist bei höheren Geschwindigkeiten und Komfortansprüchen vorgesehen. In den Fig. 6 und 7 wird beispielhaft eine Lösungsmöglichkeit für eine vibrationsgedämpfte Befestigung dargestellt. Es werden hierzu neue und zum Teil geänderte Teile für die Maschinenkonsole vorgesehen. Anstelle der flachen Seitenschilder 13 und 14 werden ein linker und rechter Seitenwinkel 28
ERSATZBUTT(REGEL 26) verwendet, deren vertikale Seite, analog wie die Seitenschilder 13 und 14, unlösbar mit den 4kt-Rohren 15 und 16 fest verbunden sind. An den Führungsschienen 3 und 20 werden ein rechter und linker Befestigungswinkel 25 auf die gleiche Art angeschraubt wie die Seitenschilder 15 und 16 bei direkter Befestigung. Für die eigentliche Vibrationsdämpfung werden zwischen die horizontalen Auflägeflächen der beiden Seitenwinkel 28 und Befestigungswinkel 25 ein grösseres Dämpfungselement 26 bei der Kabinenführung 3 und ein kleineres Dämpfungselement 27 bei der Gegengewichtsführung 20 gelegt. Zentrierbolzen 36 verhindern, ohne Körperschall zu übertragen, eine seitliche Verschiebung der Maschinenkonsole 6 beim Betrieb durch allfällige Vibrationen. Die Maschinenkonsole 6 seitlich angreifende Kräfte sind keine vorhanden, weil durch das Eigengewicht des Antriebes und der über die Tragseile 4 ohne Ablenkrolle angehängten Last ausschliesslich vertikale Kräfte auf die Maschinenkonsole 6 wirken. Die Fläche, Dicke und Elastizität der Dämpfungselemente 26 und 27 ist den an diesen Orten herrschenden spezifischen Belastungen angepasst.
Die Ausführung der Maschinenkonsole 6 ist bezüglich Profilwahl und Fügetechnik nicht auf die Art des gezeigten Beispiels beschränkt. Es wäre hierfür auch eine Konstruktion mit anderen Profilformen möglich und die Verbindungen der Teile untereinander könnten auch mittels Verschraubungen gemacht werden.
Für den Antrieb dieses maschinenraumlosen Aufzuges kann, bezüglich Motor 9 und Getriebe 7, jede Variante verwendet werden, welche im verfügbaren Raum dieser Antriebsdisposition angeordnet werden kann. Bedingt durch die zur Verfügung stehende Grundfläche für den Antrieb auf der Maschinenkonsole 6 wird ein Motor 9 vorteilhaft in senkrechter Lage angeordnet. Ebenso könnte auch ein Motor mit integriertem oder angebautem koaxialen Getriebe und Bremse und mit einer einseitig oder zwei beidseitig abgehenden Treibscheiben auf der erfindungsgemässen Art und Anordnung der Maschinenkonsole 6, mit entsprechender Anpassung konstruktiver Einzelheiten an derselben, vorgesehen werden.
EftSATZBUTT(REGEL26)

Claims

Patentansprüche
1. Seil-Aufzug mit Treibscheibe (5), bestehend aus einer an ersten Führungen ( 3 ) entlang fahrenden Kabine ( 1 ) , einem an zweiten Führungen (20) entlang fahrenden Gegengewicht (34) und einer im Schacht (2) angeordneten Antriebsmaschine (5, 7-9), dadurch gekennzeichnet, dass die Antriebsmaschine (5, 7-9) auf einer sowohl an den Führungsschienen (3) der Kabine (1) als auch an den separaten Führungsschienen (20) des Gegengewichtes (34) befestigten Maschinenkonsole (6) angeordnet ist.
2. Seilaufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Führungsschienen (3) der Kabine (1) nach der Verbindung mit der Maschinenkonsole (6) über diese hinaus weiter nach oben erstrecken.
3. Seilaufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungen (20) für das Gegengewicht (34) innerhalb der Maschinenkonsole (6) endend mit ihr verbunden sind.
4. Seilaufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass Tragseile (4) von der Treibscheibe (5) direkt an eine Tragseilbefestigung (12) an der Unterseite der Kabine (1) und direkt an die Oberseite des Gegengewichtes (34) geführt sind.
5. Seilaufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Maschinenkonsole (6) vibrationsgedämpft (25-28) mit den Führungen (3) der Kabine (1) und mit den Führungen (20) des Gegengewichtes (34) verbunden ist.
6. Seilaufzug nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Maschinenkonsole (6) Seitenschilder(13, 14) für die Befestigung an den Führungsschienen (3, 20) und einen Maschinenträger (18) aufweist, wobei die Seitenschilder (13, 14) und der
ERSATZBUTT(REGEL 26) Maschinenträger (18) untereinander unlösbar fest verbunden sind (15, 16).
7. Seilaufzug nach den Ansprüchen 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Seitenschilder (13, 14), bzw. Befestigungswinkel (25) der Maschinenkonsole (6) eine Stossstellenverbindung (31) für die Führungsschienen (3) der Kabine (1) bilden.
ERSATZBUπ(REGEL26)
PCT/CH1998/000533 1997-12-23 1998-12-11 Seil-aufzug mit treibscheibe WO1999033742A1 (de)

Priority Applications (17)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CA002315817A CA2315817C (en) 1997-12-23 1998-12-11 Cable elevator with a drive plate
AU14312/99A AU753682B2 (en) 1997-12-23 1998-12-11 Cable elevator with a drive plate
PL98341333A PL190277B1 (pl) 1997-12-23 1998-12-11 Winda linowa z kołem napędowym
SK763-2000A SK285867B6 (sk) 1997-12-23 1998-12-11 Lanový výťah s hnacím kotúčom
KR1020007006375A KR100595335B1 (ko) 1997-12-23 1998-12-11 구동판을 갖춘 케이블 엘리베이터
US09/582,122 US6991069B1 (en) 1997-12-23 1998-12-11 Cable elevator with a drive plate
AT98958137T ATE205456T1 (de) 1997-12-23 1998-12-11 Seil-aufzug mit treibscheibe
BR9814357-3A BR9814357A (pt) 1997-12-23 1998-12-11 Elevador a cabo com disco motor
DE59801478T DE59801478D1 (de) 1997-12-23 1998-12-11 Seil-aufzug mit treibscheibe
JP2000526439A JP2001527016A (ja) 1997-12-23 1998-12-11 駆動プーリを有するケーブルエレベータ
EP98958137A EP1045811B1 (de) 1997-12-23 1998-12-11 Seil-aufzug mit treibscheibe
HU0100369A HU223907B1 (hu) 1997-12-23 1998-12-11 Huzalos felvonó hajtótárcsával
DK98958137T DK1045811T3 (da) 1997-12-23 1998-12-11 Kabelelevator med drivskive
SI9830064T SI1045811T1 (de) 1997-12-23 1998-12-11
NO20002982A NO323011B1 (no) 1997-12-23 2000-06-09 Kabelheis med drivskive
HK01101656A HK1030589A1 (en) 1997-12-23 2001-03-07 Cable elevator with a drive plate
GR20010401957T GR3037084T3 (en) 1997-12-23 2001-10-31 Cable elevator with a drive plate

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP97811016.1 1997-12-23
EP97811016 1997-12-23

Publications (1)

Publication Number Publication Date
WO1999033742A1 true WO1999033742A1 (de) 1999-07-08

Family

ID=8230543

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
PCT/CH1998/000533 WO1999033742A1 (de) 1997-12-23 1998-12-11 Seil-aufzug mit treibscheibe

Country Status (24)

Country Link
US (1) US6991069B1 (de)
JP (1) JP2001527016A (de)
KR (1) KR100595335B1 (de)
CN (1) CN1091743C (de)
AR (1) AR014174A1 (de)
AT (1) ATE205456T1 (de)
AU (1) AU753682B2 (de)
BR (1) BR9814357A (de)
CA (1) CA2315817C (de)
CZ (1) CZ291883B6 (de)
DE (1) DE59801478D1 (de)
DK (1) DK1045811T3 (de)
ES (1) ES2163897T3 (de)
HK (1) HK1030589A1 (de)
HU (1) HU223907B1 (de)
MY (1) MY120786A (de)
NO (1) NO323011B1 (de)
PL (1) PL190277B1 (de)
PT (1) PT1045811E (de)
RU (1) RU2246440C2 (de)
SK (1) SK285867B6 (de)
TR (1) TR200001994T2 (de)
WO (1) WO1999033742A1 (de)
ZA (1) ZA9811717B (de)

Cited By (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2001027015A1 (de) * 1999-10-11 2001-04-19 Inventio Ag Seilaufzug
DE10008749A1 (de) * 2000-02-24 2001-09-13 Ernst Laufer Änderung der Tragseilaufhängung am Fahrkorbrahmen für Personenaufzüge ohne Maschinenraum nach DIN EN 81-1
JP2001253668A (ja) * 2000-03-08 2001-09-18 Mitsubishi Electric Corp エレベーターの巻上装置
JP2002179356A (ja) * 2000-12-19 2002-06-26 Toshiba Corp エレベータ
JP2002179355A (ja) * 2000-12-19 2002-06-26 Toshiba Corp エレベータ
WO2002100752A1 (es) * 2001-06-11 2002-12-19 Mac Puar, S.A. Disposición de máquina y bancada dentro del hueco para ascensores
WO2003042090A1 (es) * 2001-11-15 2003-05-22 Mac Puar, S.A. Configuracion de ascensor con maquina en el interior del hueco
AT410784B (de) * 2000-10-12 2003-07-25 Manfred Grubbauer Aufzuege Ges Aufzug
EP1333000A1 (de) * 2002-02-05 2003-08-06 Monitor S.p.A. Maschinenraumloser Antriebsscheibenaufzug
EP1422183A1 (de) * 2001-08-29 2004-05-26 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Aufzug
SG111145A1 (en) * 2002-09-05 2005-05-30 Inventio Ag Lift installation and method of arranging a drive engine of a lift installation
DE10319731B4 (de) * 2003-04-30 2005-06-02 Wittur Ag Aufzug
DE10205170B4 (de) * 2002-02-07 2005-07-21 Wittur Ag Treibscheibenaufzug
EP1603821A1 (de) * 2003-03-12 2005-12-14 Eastern Elevators Pty. Limited Aufzugssystem
DE102005001964B3 (de) * 2005-01-15 2006-06-14 FB-AUFZÜGE GmbH & Co. KG Maschinenraumloser Treibscheibenaufzug
DE102005002607A1 (de) * 2005-01-20 2006-08-10 System Antriebstechnik Dresden Gmbh Treibscheibenaufzug
EP1698581A1 (de) 2005-03-01 2006-09-06 Industrias Montanesas Electricas Mecanicas, S.L. Maschine, Hebesystem und maschinenraumloser Aufzug
JP2007277015A (ja) * 2007-07-31 2007-10-25 Toshiba Elevator Co Ltd エレベータ
WO2008012593A1 (en) * 2006-07-25 2008-01-31 Otis Elevator Company Governor arrangement for a rucksack elevator
US7383924B2 (en) * 2003-07-14 2008-06-10 Toshiba Elevator Kabushiki Kaisha Machine room-less elevator
WO2008110029A1 (en) 2007-03-12 2008-09-18 Otis Elevator Company Machine mounting in a machine roomless elevator system
EP1972591A3 (de) * 2000-09-20 2008-10-15 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Aufzug
US7493989B2 (en) * 2003-11-24 2009-02-24 Kone Corporation Elevator suspension arrangement
EP1326797B2 (de) 2000-09-27 2009-12-23 Inventio Ag Aufzug mit im aufzugsschacht oben seitlich angeordneter antriebseinheit
EP1577251B1 (de) 2002-10-28 2015-03-18 Toshiba Elevator Kabushiki Kaisha Aufzugsvorrichtung
EP3176120A1 (de) * 2015-10-12 2017-06-07 Inventio AG Treibscheibenaufzug in rucksackbauweise

Families Citing this family (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IL180964A (en) * 2002-09-05 2010-11-30 Inventio Ag Drive engine for a lift installation and method of mounting a drive engine
JP4683863B2 (ja) * 2003-06-19 2011-05-18 インベンテイオ・アクテイエンゲゼルシヤフト 可動式牽引手段による負荷輸送用の昇降機
JP2005263490A (ja) * 2004-03-15 2005-09-29 Inventio Ag 大荷重用エレベータ
CN101074077A (zh) * 2006-05-19 2007-11-21 沈阳博林特电梯有限公司 曳引驱动电梯系统
WO2010148102A1 (en) * 2009-06-16 2010-12-23 Wei Tian Machine-room-less elevator system and method thereof
US8196735B2 (en) * 2010-02-16 2012-06-12 Masami Sakita Trash-and-recyclables collection and lowering system
FI20105661A (fi) * 2010-06-10 2011-12-11 Kone Corp Nostokoneiston kiinnitysjärjestely sekä hissikokoonpano
CN101962145A (zh) * 2010-10-13 2011-02-02 日立电梯(中国)有限公司 电梯补偿条结构的重量平衡装置
CN101948062B (zh) * 2010-10-22 2012-07-11 湖南海诺电梯有限公司 一种托架式轿厢滚轮摩擦驱动电梯
FI125130B (fi) * 2012-01-27 2015-06-15 Kone Corp Laitteisto hissin nostokoneiston kiinnittämiseksi ja kiinnitysjärjestely
JP5900169B2 (ja) * 2012-06-06 2016-04-06 三菱電機株式会社 エレベーターの支持装置
US10246299B2 (en) 2012-11-05 2019-04-02 Otis Elevator Company System including structurally independent elevator machine guiderail mounts
CN105026298B (zh) * 2013-03-04 2017-04-12 三菱电机株式会社 电梯的改造方法
RU2650299C2 (ru) * 2013-12-17 2018-04-11 Кэнни Элевейтор Ко., Лтд Способ монтажа кронштейна для направляющих лифта
DE102014011378A1 (de) * 2014-08-05 2016-02-11 Thyssenkrupp Ag Aufzuganlage
WO2017182256A1 (de) * 2016-04-22 2017-10-26 Inventio Ag Aufzugsanlage
CN110546100B (zh) * 2017-04-26 2021-12-10 三菱电机株式会社 电梯装置
KR101949943B1 (ko) * 2018-12-05 2019-02-19 주식회사 이에스티 악취 제거용 탈취 시스템
JP6567143B2 (ja) * 2018-07-02 2019-08-28 三菱電機株式会社 エレベータ装置

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4664230A (en) * 1984-03-23 1987-05-12 Olsen Lawrence O Elevator
EP0686594A2 (de) * 1994-06-09 1995-12-13 Aldo Loiodice Selbsttragendes Aufzugsystem und Einbaueinrichtung für dessen Hauptmotor
EP0710618A2 (de) * 1994-11-03 1996-05-08 Kone Oy Antriebsscheibenaufzug

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1125133A (en) * 1909-05-04 1915-01-19 William E D Stokes Operating means for elevators.
JPS53124843A (en) * 1977-04-05 1978-10-31 Mitsubishi Electric Corp Hoist for elevator
JPS5913432B2 (ja) * 1977-09-02 1984-03-29 株式会社日立製作所 エレベ−タ巻上装置用の防振構造
JPH0450297Y2 (de) * 1987-01-28 1992-11-26 Mitsubishi Electric Corp
JPH0450297A (ja) 1990-06-18 1992-02-19 Tonen Corp 流体継手用組成物
US5899301A (en) * 1993-12-30 1999-05-04 Kone Oy Elevator machinery mounted on a guide rail and its installation
US5845745A (en) * 1996-10-30 1998-12-08 D.A. Matot, Inc. Cable drum type residential elevator system
JP3910667B2 (ja) 1996-10-31 2007-04-25 オーチス エレベータ カンパニー エレベーターの合体型ガイドレール
DE59711862D1 (de) * 1996-11-11 2004-09-23 Inventio Ag Aufzugsanlage mit im Aufzugsschacht angeordneter Antriebseinheit
ES2225925T3 (es) * 1996-12-03 2005-03-16 Inventio Ag Ascensor de diseño modular.
US5899300A (en) * 1996-12-20 1999-05-04 Otis Elevator Company Mounting for an elevator traction machine
US5944144A (en) * 1997-10-10 1999-08-31 Wilfried Hein Traction drive elevator

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4664230A (en) * 1984-03-23 1987-05-12 Olsen Lawrence O Elevator
EP0686594A2 (de) * 1994-06-09 1995-12-13 Aldo Loiodice Selbsttragendes Aufzugsystem und Einbaueinrichtung für dessen Hauptmotor
EP0710618A2 (de) * 1994-11-03 1996-05-08 Kone Oy Antriebsscheibenaufzug

Cited By (33)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6742628B2 (en) 1999-10-11 2004-06-01 Inventio Ag Rope elevator
WO2001027015A1 (de) * 1999-10-11 2001-04-19 Inventio Ag Seilaufzug
DE10008749A1 (de) * 2000-02-24 2001-09-13 Ernst Laufer Änderung der Tragseilaufhängung am Fahrkorbrahmen für Personenaufzüge ohne Maschinenraum nach DIN EN 81-1
JP2001253668A (ja) * 2000-03-08 2001-09-18 Mitsubishi Electric Corp エレベーターの巻上装置
JP4519979B2 (ja) * 2000-03-08 2010-08-04 三菱電機株式会社 エレベーターの巻上装置
EP1972591A3 (de) * 2000-09-20 2008-10-15 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Aufzug
EP1326797B2 (de) 2000-09-27 2009-12-23 Inventio Ag Aufzug mit im aufzugsschacht oben seitlich angeordneter antriebseinheit
AT410784B (de) * 2000-10-12 2003-07-25 Manfred Grubbauer Aufzuege Ges Aufzug
JP2002179356A (ja) * 2000-12-19 2002-06-26 Toshiba Corp エレベータ
JP2002179355A (ja) * 2000-12-19 2002-06-26 Toshiba Corp エレベータ
JP4726295B2 (ja) * 2000-12-19 2011-07-20 東芝エレベータ株式会社 エレベータ
WO2002100752A1 (es) * 2001-06-11 2002-12-19 Mac Puar, S.A. Disposición de máquina y bancada dentro del hueco para ascensores
EP1422183A1 (de) * 2001-08-29 2004-05-26 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Aufzug
EP1422183A4 (de) * 2001-08-29 2010-06-16 Mitsubishi Electric Corp Aufzug
WO2003042090A1 (es) * 2001-11-15 2003-05-22 Mac Puar, S.A. Configuracion de ascensor con maquina en el interior del hueco
EP1333000A1 (de) * 2002-02-05 2003-08-06 Monitor S.p.A. Maschinenraumloser Antriebsscheibenaufzug
DE10205170B4 (de) * 2002-02-07 2005-07-21 Wittur Ag Treibscheibenaufzug
SG111145A1 (en) * 2002-09-05 2005-05-30 Inventio Ag Lift installation and method of arranging a drive engine of a lift installation
EP1577251B1 (de) 2002-10-28 2015-03-18 Toshiba Elevator Kabushiki Kaisha Aufzugsvorrichtung
EP1603821A4 (de) * 2003-03-12 2009-08-05 Eastern Elevators Pty Ltd Aufzugssystem
EP1603821A1 (de) * 2003-03-12 2005-12-14 Eastern Elevators Pty. Limited Aufzugssystem
DE10319731B4 (de) * 2003-04-30 2005-06-02 Wittur Ag Aufzug
US7383924B2 (en) * 2003-07-14 2008-06-10 Toshiba Elevator Kabushiki Kaisha Machine room-less elevator
US7493989B2 (en) * 2003-11-24 2009-02-24 Kone Corporation Elevator suspension arrangement
DE102005001964B3 (de) * 2005-01-15 2006-06-14 FB-AUFZÜGE GmbH & Co. KG Maschinenraumloser Treibscheibenaufzug
DE102005002607A1 (de) * 2005-01-20 2006-08-10 System Antriebstechnik Dresden Gmbh Treibscheibenaufzug
EP1698581A1 (de) 2005-03-01 2006-09-06 Industrias Montanesas Electricas Mecanicas, S.L. Maschine, Hebesystem und maschinenraumloser Aufzug
WO2008012593A1 (en) * 2006-07-25 2008-01-31 Otis Elevator Company Governor arrangement for a rucksack elevator
EP2134637A1 (de) * 2007-03-12 2009-12-23 Otis Elevator Company Maschinenhalterung in einem aufzugssystem ohne maschinenraum
EP2134637A4 (de) * 2007-03-12 2013-04-10 Otis Elevator Co Maschinenhalterung in einem aufzugssystem ohne maschinenraum
WO2008110029A1 (en) 2007-03-12 2008-09-18 Otis Elevator Company Machine mounting in a machine roomless elevator system
JP2007277015A (ja) * 2007-07-31 2007-10-25 Toshiba Elevator Co Ltd エレベータ
EP3176120A1 (de) * 2015-10-12 2017-06-07 Inventio AG Treibscheibenaufzug in rucksackbauweise

Also Published As

Publication number Publication date
US6991069B1 (en) 2006-01-31
CN1279647A (zh) 2001-01-10
AR014174A1 (es) 2001-02-07
ZA9811717B (en) 1999-06-24
HUP0100369A2 (hu) 2001-05-28
JP2001527016A (ja) 2001-12-25
CN1091743C (zh) 2002-10-02
SK7632000A3 (en) 2000-09-12
AU1431299A (en) 1999-07-19
RU2246440C2 (ru) 2005-02-20
NO323011B1 (no) 2006-12-27
CA2315817C (en) 2008-07-08
MY120786A (en) 2005-11-30
HUP0100369A3 (en) 2002-03-28
PL341333A1 (en) 2001-04-09
NO20002982D0 (no) 2000-06-09
CZ20002327A3 (cs) 2001-03-14
CZ291883B6 (cs) 2003-06-18
PT1045811E (pt) 2002-03-28
BR9814357A (pt) 2000-10-17
DK1045811T3 (da) 2002-01-28
ATE205456T1 (de) 2001-09-15
SK285867B6 (sk) 2007-10-04
KR100595335B1 (ko) 2006-07-03
NO20002982L (no) 2000-06-09
CA2315817A1 (en) 1999-07-08
KR20010033022A (ko) 2001-04-25
DE59801478D1 (de) 2001-10-18
PL190277B1 (pl) 2005-11-30
TR200001994T2 (tr) 2000-12-21
HK1030589A1 (en) 2001-05-11
HU223907B1 (hu) 2005-03-29
AU753682B2 (en) 2002-10-24
ES2163897T3 (es) 2002-02-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO1999033742A1 (de) Seil-aufzug mit treibscheibe
EP1149795B1 (de) Anordnung des Antriebsmodules eines Aufzugs
EP1400477B9 (de) Anordnung von Antriebsmaschine einer Aufzuganlage
EP2346771A1 (de) Modernisierungsverfahren für aufzuganlagen
WO2002068307A1 (de) Anordnung für gewichtsausgleichelemente
DE19546590C2 (de) Hebezeug
EP1045811B1 (de) Seil-aufzug mit treibscheibe
DE10319731B4 (de) Aufzug
DE202006016792U1 (de) Liftsystem und Aufzug ohne Maschinenraum
EP0913353A1 (de) Modular aufgebaute Aufzugsanlage
EP0706969A2 (de) Aufzug mit einem an einem Gestell rucksackgeführtem Fahrkorb
EP4344430B1 (de) Maschinenraumloses aufzugssystem
EP3176120B1 (de) Treibscheibenaufzug in rucksackbauweise
AT410784B (de) Aufzug
DE19963286B4 (de) Aufzug
DE20320004U1 (de) Treibscheibenaufzug in Rucksackbauweise
DE19963297B4 (de) Aufzug
EP1194359A1 (de) Seilzug-aufzuganlage
DE20320076U1 (de) Antriebssystem für enge Triebwerksräume
DE10348151A1 (de) Antriebssystem für enge Triebwerksräume
DE19963296A1 (de) Aufzug
DE20122404U1 (de) Antriebshalterung für einen triebwerksraumlosen Treibscheibenaufzug
EP1673301A1 (de) Antriebssystem für enge triebwerksräume
DE20320003U1 (de) Treibscheibenaufzug mit Rucksackaufhängung des Fahrkorbs

Legal Events

Date Code Title Description
WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 98811385.6

Country of ref document: CN

AK Designated states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AM AT AU AZ BA BB BG BR BY CA CH CN CU CZ DE DK EE ES FI GB GE GH GM HU ID IL IN IS JP KE KG KP KR KZ LC LK LR LS LT LU LV MD MG MK MN MW MX NO NZ PL PT RO RU SD SE SG SI SK SL TJ TM TR TT UA UG US UZ VN YU ZW

AL Designated countries for regional patents

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): GH GM KE LS MW SD SZ UG ZW AM AZ BY KG KZ MD RU TJ TM AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE BF BJ CF CG CI CM GA GN GW ML MR NE SN TD TG

DFPE Request for preliminary examination filed prior to expiration of 19th month from priority date (pct application filed before 20040101)
121 Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1998958137

Country of ref document: EP

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: IN/PCT/2000/72/CHE

Country of ref document: IN

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 7632000

Country of ref document: SK

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 14312/99

Country of ref document: AU

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 1020007006375

Country of ref document: KR

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: PA/a/2000/005787

Country of ref document: MX

ENP Entry into the national phase

Ref document number: 2315817

Country of ref document: CA

Ref document number: 2315817

Country of ref document: CA

Kind code of ref document: A

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: PV2000-2327

Country of ref document: CZ

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 09582122

Country of ref document: US

WWE Wipo information: entry into national phase

Ref document number: 2000/01994

Country of ref document: TR

WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: 1998958137

Country of ref document: EP

WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: PV2000-2327

Country of ref document: CZ

REG Reference to national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: 8642

WWP Wipo information: published in national office

Ref document number: 1020007006375

Country of ref document: KR

WWG Wipo information: grant in national office

Ref document number: 1998958137

Country of ref document: EP

WWG Wipo information: grant in national office

Ref document number: 14312/99

Country of ref document: AU

WWG Wipo information: grant in national office

Ref document number: PV2000-2327

Country of ref document: CZ

WWR Wipo information: refused in national office

Ref document number: 1020007006375

Country of ref document: KR