DE384829C - Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge - Google Patents

Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Info

Publication number
DE384829C
DE384829C DEH86243D DEH0086243D DE384829C DE 384829 C DE384829 C DE 384829C DE H86243 D DEH86243 D DE H86243D DE H0086243 D DEH0086243 D DE H0086243D DE 384829 C DE384829 C DE 384829C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
brake
towing
brake shoes
stops
bolts
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEH86243D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Erich Horn
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Erich Horn filed Critical Erich Horn
Priority to DEH86243D priority Critical patent/DE384829C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE384829C publication Critical patent/DE384829C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
    • F16D65/00Parts or details
    • F16D65/38Slack adjusters
    • F16D65/40Slack adjusters mechanical
    • F16D65/52Slack adjusters mechanical self-acting in one direction for adjusting excessive play
    • F16D65/54Slack adjusters mechanical self-acting in one direction for adjusting excessive play by means of direct linear adjustment
    • F16D65/546Slack adjusters mechanical self-acting in one direction for adjusting excessive play by means of direct linear adjustment for mounting within the confines of a drum brake

Description

  • Anschläge für die gelösten Bremsklötze, insbesondere für Kraftfahrzeuge. Die vtirliegende Erfindung betrifft eine Einrichtung zum 4usgleich der eingetretenen Abnutzung der Bremsklötze an Anschlägen für die gelösten Bremsklötze von Backenbremsen, insbesondere von Motorfahrzeugen. Gegenstand der Erfindung ist eine derartige Ausbildung der bezeichneten Einrichtung, daß jede der Bremsbacken mit einem Schleppbolzen verbunden ist, welcher beim Auseinanderdrücken der Bremsbacken mitgenommen wird und beim Zurückgehen derselben sich mittels schräger Zähne gegen eine oder mehrere federnde Klinken stützt, die an drehbaren Führungsbüchsen der Schleppbolzen augebracht sind.
  • Gemäß einer besonderen Ausbildung des Erfindungsgegenstandes greifen wenigstens zwei federnde Klinken wechselweise in gegeneinander versetzte Sperrzähne bezeichneter Art ein.
  • Auch können die Schleppbolzen mit den Bremsbacken durch mit letzteren starr verbundene Zapfen und diese umgehende Langlöcher der Schleppbolzen in einer solchen Weise verbunden sein, daß ein Zurückgehen der Bremsbacken um die Differenz des Langlochmaßes gegenüber dem Zapfendurchmesser auch dann ermöglicht wird, wenn gerade in der Bremsstellung eine Federklinke in einen neuen Sperrzahn eingreift.
  • Der Erfindungsgegenstand, welcher insbesondere ein Zurückgehen eines Bremsbackenpaares bis an die Nullstellung bei Stehenbleiben eines anderen in der Bremsstellung verhindern soll, ist besonders wichtig bei Kraftwagen mit Vierradbremsen zur genauen selbsttätigen Einstellung des Abstandes zwischen Bremsscheibe und Bremsbacken, weil diese Einstellung besonders hier von ausschlaggebendem Einfluß für die sichere gleichzeitige Wirkung der vier Bremsen ist. Eine Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ist in der zugehörigen Zeichnung in Abb. i in Seitenansicht dargestellt, während Abb. 2 den Schleppbolzen mit seiner Führung, letztere im Schnitt, in vergrößertem Maßstabe in Seitenansicht und Abb. 3 einen zugehörigen Querschnitt in gleichfalls vergrößertem Maßstabe zeigt.
  • Mit a ist die Bremsscheibe bezeichnet, mit b und c die beiden Bremsbacken, welche um Bolzen d und e drehbar sind. Die Zapfen f und g der Bremsbacken werden durch Zugfedern h gegeneinander gezogen, sofern sie nicht durch die, an die Zapfen angelenkten Kniehebel i und k in die Bremsstellung auseinandergedrückt werden. Dies erfolgt durch Höherlegen des Zapfens 1, an welchem sowohl diese beiden Kniehebel als auch ein NVinkelhebel n, n' angelenkt sind. Letzterer ist um Zapfen in drehbar und mit Bremszugstange n" gelenkig verbunden.
  • Die Bremsbacken b und c weisen ferner Zapfen o und p auf, an welchen durch Längslöcher q (Abb. 2) Schleppbolzen r und s angelenkt sind. Diese sind in um Zapfen t und u drehbaren Führungen v und w verschiebbar und weisen gegeneinander versetzte Sperrzähne x, y auf, in welche an den Führungen w befestigte Federklinken z eingreifen (naturgemäß können auch diese Federklinken gegeneinander versetzt sein, bei gleicher Stellung der Sperrzähne).
  • Die Wirkungsweise ist folgende: Bei Anzug des Bremsgestänges ia in der gezeichneten Pfeilrichtung werden die Bremsbacken b, c in die Bremsstellung gedrückt und ziehen die Schleppbolzen y, s nach, wobei die Federklinken, in die zugehörigen Sperrzähne x,y einklinken und dadurch einen sich selbsttätig je nach Abnutzung des Bremsbackenbelages nachstellenden Anschlag bilden, indem die Bremsbacken höchstens um einen Zahnteil durch die Feder h zurückgezogen werden können nach Aufhören der Bremswirkung. Für den Fall aber, daß bei fest angezogener Bremse gerade noch eine Federklinke in einen neuen Zahn einklinkt, wird die Hubbegrenzung erreicht und ein Anschlag hergestellt durch die Differenz des Langloches q des Schleppbolzens gegenüber dem Zapfen P der Bremsbacke.

Claims (3)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Anschläge für die gelösten Bremsklötze von Backenbremsen mit Einrichtung zum Ausgleich der eingetretenen Abnutzung der Bremsklötze insbesondere für Kraftfahrzeuge, dadurch gekennzeichnet, daß jede Bremsbacke (b, c) mit einem Schleppbolzen (r, s) verbunden ist, welcher beim Auseinanderdrücken der Bremsbacken (b, c) mitgenommen wird und beim Zurückgehen derselben sich mittels schräger Zähne (x, y) gegen eine oder mehrere federnde, an drehbaren Führungsbuchsen (v, w) der Schleppbolzen (y, s) angebrachte Klinken (:) stützt.
  2. 2. Anschlageinrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß wenigstens zwei federnde Klinken (z) in an sich bekannter `'eise welchselweise in gegeneinander versetzte Sperrzähne (x, y) eingreifen.
  3. 3. Anschlageinrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die Schleppbolzen (y, s) mit den Bremsbacken (b, c) durch mit letzteren starr verbundene Zapfen (o, p) und diese umgehende Langlöcher (q) der Schleppbolzen verbunden sind, dergestalt, daß ein Zurückgehen der Bremsbacken (b, c) um die Differenz des Langlochmaßes gegenüber dem Zapfendurchmesser auch dann ermöglicht wird, wenn gerade in der Bremsstellung eine Federklinke (z) in einen neuen Sperrzahn (x oder y) eingreift.
DEH86243D 1921-07-15 1921-07-15 Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge Expired DE384829C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH86243D DE384829C (de) 1921-07-15 1921-07-15 Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH86243D DE384829C (de) 1921-07-15 1921-07-15 Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE384829C true DE384829C (de) 1923-11-06

Family

ID=7164622

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEH86243D Expired DE384829C (de) 1921-07-15 1921-07-15 Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE384829C (de)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2553343A (en) * 1948-06-01 1951-05-15 Harold J Le Vesconte Brake clearance maintaining device
US2760602A (en) * 1951-06-19 1956-08-28 Rosiers John B Des Self-adjusting brake
DE971448C (de) * 1954-01-22 1959-01-29 Teves Kg Alfred Selbsttaetige Nachstellvorrichtung fuer hydraulisch betaetigte Reibungsbremsen
DE1057398B (de) * 1954-06-01 1959-05-14 Bendix Aviat Corp Kombinierte Scheiben- und Innenbackenbremse
DE1151191B (de) * 1954-05-10 1963-07-04 Kurt Eckardt Mechanische Backenbremse
DE1159219B (de) * 1961-05-26 1963-12-12 Teves Kg Alfred Trommelbremse
CN1081280C (zh) * 1994-10-15 2002-03-20 希尔蒂股份公司 具有支座和刀头的钻孔工具

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2553343A (en) * 1948-06-01 1951-05-15 Harold J Le Vesconte Brake clearance maintaining device
US2760602A (en) * 1951-06-19 1956-08-28 Rosiers John B Des Self-adjusting brake
DE971448C (de) * 1954-01-22 1959-01-29 Teves Kg Alfred Selbsttaetige Nachstellvorrichtung fuer hydraulisch betaetigte Reibungsbremsen
DE1151191B (de) * 1954-05-10 1963-07-04 Kurt Eckardt Mechanische Backenbremse
DE1057398B (de) * 1954-06-01 1959-05-14 Bendix Aviat Corp Kombinierte Scheiben- und Innenbackenbremse
DE1159219B (de) * 1961-05-26 1963-12-12 Teves Kg Alfred Trommelbremse
CN1081280C (zh) * 1994-10-15 2002-03-20 希尔蒂股份公司 具有支座和刀头的钻孔工具

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE384829C (de) Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE743440C (de) Beim Auflaufen des Anhaengers auf den Zugwagen wirkende Bremsvorrichtung
DE939072C (de) Backenbremse, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE924367C (de) Betaetigungsgestaenge, vorzugsweise fuer die Handbremse von schweren Kraftfahrzeugen
CH292279A (de) Bremsvorrichtung an Seilbahnfahrzeugen.
DE419647C (de) Vorrichtung zum Regeln der Bremsanzugskraft bei Kraftfahrzeugen
DE469969C (de) Beim Auflaufen des Anhaengers auf den Zugwagen wirkende Anhaengerbremse
DE357410C (de) Mittels Schaltklinke wirkende selbsttaetige Nachstellvorrichtung fuer Wagenbremsen, insbesondere fuer die Hinterradbremsen von Kraftfahrzeugen
DE551299C (de) Bremseinrichtung fuer Anhaengewagen von Kraftfahrzeugen
DE548416C (de) Sicherheitsvorrichtung fuer die von der Lenkeinrichtung eines Fahrzeuges, insbesondere Kraftfahrzeuges, bewegte Schwenkvorrichtung fuer Scheinwerfer
DE877160C (de) Vorrichtung an Druckmittelbremsen mit Anlege- und Festbremszylinder
DE1163172B (de) Selbsttaetige mechanische Nachstellvorrichtung fuer einen Seilzug oder ein Gestaenge, insbesondere fuer eine mechanisch betaetigte Bremse an Kraftfahrzeugen
DE527439C (de) Selbsttaetig wirkende Nachstellvorrichtung fuer Bremsgestaenge von Kraftfahrzeugen
DE474370C (de) Vorrichtung an selbsttaetigen Nachstellvorrichtungen fuer Bremsen von Eisenbahnwagen u. dgl.
DE658134C (de) Schnell loesbare Kupplung, vornehmlich fuer Abschleppleinen von Fahrzeugen
AT112220B (de) Fahrzeugkupplung, insbesondere für Straßenbahnen und Kraftfahrzeuge.
DE408101C (de) Bremsausgleichvorrichtung, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE702984C (de) Innenbackenbremse mit einer schwimmend zwischen zwraulischen Spreizvorrichtung, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE437143C (de) Bremse fuer Kraftfahrzeuge, bei der die Bremsbacken von einem in einer quer zur Radebene liegenden Ebene schwingbaren Hebel angezogen werden
DE403606C (de) Vorrichtung zum Verriegeln von Getrieben an Kraftfahrzeugen
DE589601C (de) Selbsttaetige Anhaengerkupplung fuer Kraftfahrzeuge
DE834504C (de) Bremseinrichtung, insbesondere fuer Kraftfahrzeuganhaenger
DE1046513B (de) Handbetaetigungsvorrichtung mit Nachholvorrichtung fuer Feststellbremsen an Kraftfahrzeugen
DE1069013B (de)
AT54130B (de) Vom Wagengewicht beeinflußte Bremsvorrichtung bei Drahtseilbahnen.