DE2265434C2 - Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage - Google Patents

Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage

Info

Publication number
DE2265434C2
DE2265434C2 DE2265434A DE2265434A DE2265434C2 DE 2265434 C2 DE2265434 C2 DE 2265434C2 DE 2265434 A DE2265434 A DE 2265434A DE 2265434 A DE2265434 A DE 2265434A DE 2265434 C2 DE2265434 C2 DE 2265434C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
intermediate layer
rope
plastic intermediate
plastic
layer
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE2265434A
Other languages
English (en)
Inventor
Des Erfinders Auf Nennung Verzicht
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Drahtseilwerk Saar 6654 Kirkel De GmbH
Original Assignee
Drahtseilwerk Saar 6654 Kirkel De GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Drahtseilwerk Saar 6654 Kirkel De GmbH filed Critical Drahtseilwerk Saar 6654 Kirkel De GmbH
Application granted granted Critical
Publication of DE2265434C2 publication Critical patent/DE2265434C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B1/00Constructional features of ropes or cables
    • D07B1/16Ropes or cables with an enveloping sheathing or inlays of rubber or plastics
    • D07B1/165Ropes or cables with an enveloping sheathing or inlays of rubber or plastics characterised by a plastic or rubber inlay
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
    • B60W50/00Details of control systems for road vehicle drive control not related to the control of a particular sub-unit, e.g. process diagnostic or vehicle driver interfaces
    • B60W50/0097Predicting future conditions
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B1/00Constructional features of ropes or cables
    • D07B1/16Ropes or cables with an enveloping sheathing or inlays of rubber or plastics
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
    • B60W50/00Details of control systems for road vehicle drive control not related to the control of a particular sub-unit, e.g. process diagnostic or vehicle driver interfaces
    • B60W2050/0001Details of the control system
    • B60W2050/0019Control system elements or transfer functions
    • B60W2050/0028Mathematical models, e.g. for simulation
    • B60W2050/0031Mathematical model of the vehicle
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/10Rope or cable structures
    • D07B2201/104Rope or cable structures twisted
    • D07B2201/1048Rope or cable structures twisted using regular lay, i.e. the wires or filaments being parallel to rope axis
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/10Rope or cable structures
    • D07B2201/104Rope or cable structures twisted
    • D07B2201/1072Compact winding, i.e. S/S or Z/Z
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2047Cores
    • D07B2201/2048Cores characterised by their cross-sectional shape
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2047Cores
    • D07B2201/2048Cores characterised by their cross-sectional shape
    • D07B2201/2049Cores characterised by their cross-sectional shape having protrusions extending radially functioning as spacer between strands or wires
    • DTEXTILES; PAPER
    • D07ROPES; CABLES OTHER THAN ELECTRIC
    • D07BROPES OR CABLES IN GENERAL
    • D07B2201/00Ropes or cables
    • D07B2201/20Rope or cable components
    • D07B2201/2047Cores
    • D07B2201/2052Cores characterised by their structure
    • D07B2201/2059Cores characterised by their structure comprising wires
    • D07B2201/2062Cores characterised by their structure comprising wires comprising fillers

Description

Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einem Seilkern, einer auf diesen aufgebrachten Kunststoff-Zwischenlage und einer auf dieser verseilten äußeren Litzenlage, für deren Litzen die Kunsf,toff-Zwischenlage an der Unterseite der Litzen seitliche Einfassungen aufweist.
Ein solches Drahtseil isi spezitr! als drehungsfreies Drahtseil aus der DE-AS 10 71543 bekannt. Auf dem Umfang der Zwischenlage sind rB.jh dem dortigen Vorschlag schraubenlinienförmig verlaufende Erhebungen von trapezförmigem Querschnitt angeformt, die als seitliche Anschläge ein Entdrülen der äußeren Litzenlage bei freihängender Last verhindern sollen. Die Kunststoff-Zwischenlage besteht zu diesem Zweck aus einem aushärtbaren Kunststoff und bildet eine verwindungssteife Hülle des Seilkerns.
Die betreffenden Seile sind allerdings nie so weit gediehen, daß sie in der Praxis bekanntgeworden wären.
Seile allgemeiner Art, die zur Verlängerung der Lebensdauer des Seilkerns eine Kunststoff-Zwischenlage aufweisen, sind in der GB-PS 10 19 237 vorgeschlagen. Die Kunststoff-Zwischenlage hüllt unter einer freiliegenden äußeren Litzenlage genau den Seilkern ein, wobei dieser in einem gewissen begrenzten Umfang von dem Kunststoff durchdrungen ist
Schließlich offenbart die DE-OS 15 10 065 ein Einlageseil zur Verstärkung von Kautschuk- oder Kunststoffartikeln, vor allem Gummireifen, bei dem in eine mit einer Litzenbewegung versehene Kautschukoder Kunststoffseele eine Lage von Litzen eingedrückt ist. Zwischen den Litzen befinden sich breite Abstände. Hier schließt dann das Material, aus dem der mit dem Einlageseil zu bewehrenden Artikel hergestellt ist, an das Material der vorherigen Seele an und setzt es fort.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Seil mit einem möglichst dichten und festen Seilgefüge zu schaffen.
Die erfindungsgemäße Lösung dieser Aufgabe besteht in einer Merkmalskombination, die mit dem bekannten Stand der Technik die eingangs bezeichneten Merkmale gemeinsam hat, und sich dadurch kennzeichnet daß die Kunststoff-Zwischenlage mit einem im wesentlichen kreisförmigen Umfang auf dem Seilkern extrudiert und die äußere Litzenlage möglichst nicht bis zur Berührung mit dem Seilkern in die Kunststoff-Zwischenlage hineingedrückt wird.
Die so hergestellten Drahtseile weisen eine außerordentlich gute und sichere Einbettung der Außenlitzen in den von ihnen selbst in die Kunststoff-Zwischenlage eingedrückten Rillen auf. Desgleichen ist eine lückenlose, enge Verbindung zwischen der Kunststoff-Zwischenlage und dem Seilkern gegeben. Der Seilkern ist durch die Kunststoff-Zwischenlage dicht eingeschlossen und geschützt Er verschleißt keinesfalls vor den Außenlitzen, so daß man an deren Drahtbrüchen usw. die Ablegereife des Seils immer rechtzeitig erkennen kann. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber voll ummantelten Seilen.
So konnte an erfindungsgemäß hergestellten Drahtseilen eine überragende Lebensdauer festgestellt werden: Auf einem der schwierigsten Anwendungsgebiete, nämlich beim Schwimmgreifern für Unterwasserarbeiten, haben Versuche mit solchen Seilen Standzeiten ergeben, die mehr als das Dreifache der bisherigen Durchschnittswerte betragen.
Das Eindrücken der äußeren Litzenlage in die Kunststoff-Zwischenlage kann, beispielsweise durch entsprechende Preßbacken am Verseilpunkt und/oder dahinter angeordnete Preßrollen, auch nach dem Erkalten der Kunststoff-Zwischenlage geschehen. Um die äußeren Litzen hierbei einerseits tief genug, andererseits aber nicht bis zur Berührung mit den Drähten des Seilkerns einzupressen, wird die Kunststoff-Zwischenlage vorzugsweise mit einem Durchmesser erzeugt, der den Durchmesser des den Seilkern umschreibenden Kreises um 5—20% übersteigt. In der Regel wird man innerhalb dieser Grenzen bei kleinerem Seilkern die Kunststoffeinlage relativ groß wählen und umgekehrt und ferner die Härte des jeweils verwendeten Kunststoffs berücksichtigen.
Die Kunststoff-Zwischenlage kan„ r;us Polyäthylen, Proylen, Polyamiden o. dgl. bestehen.
Die erfindungsgemäß hergestelhen Drahtseile mit Kunststoff-Zwischenlage können sowohl mit gleichem Schlag in der äußeren Litzenlage und im Seilkern als auch solcherart mit verschiedenem Schlag verseilt werden, wie es zur Herstellung drehungsarmer oder drehungsfreier Drahtseile bekannt ist. Besonders für die letzteren Macharten, bei denen Überschneidungen der Litzen verschiedener Lagen in einem großen Winkel überhaupt nicht zu vermeiden sind, ist diese erfindungsgemäße Seilkonstruktion von bedeutendem Vorteil. Auch kann durch die dem Fachmann bekannte Wahl der Sch'aglängenverhältnisse zwischen Seilkern und äußerer Litzenlage eine gleichmäßige Dehnbarkeit aller Seilelemente erreicht werden, ohne Rücksicht auf die damit einhergehenden Überschneidungen nehmen zu müssen.
Besonders vorteilhaft ist die erfindungsgemäße Verfahrensweise bei Verwendung eines Seilkerns, in dessen äußerer Litzenlage nach der Patentanmeldung P 22 02 823 mindestens jede zweite Litze einen so breiten Zwischenraum zwischen ihren Außendrähten aufweist, daß beim Extrudieren der Kunststoff-Zwischenlage die Kunststoffmasse durch die Zwischenraums me unter diese Litzenlage dringt und deren Litzen im wesentlichen umgreift. Mit dieser Maßnahme — auf die jedoch für sich im vorliegenden Rahmen kein Schutz begehrt wird — erhält man eine ausgezeichnete
Verankerung der Zwischenlage und infolge der Durchdringung mit Kunststoff eine Verfestigung des Seilkerns. Beides ist für das Eindrücken der äußeren Litzenlage, besonders im kalten Zustand, von Vorteil.
Die Zeichnungen geben in F i g. 1 —5 Ausführungsbeispiele der Erfindung wieder.
F i g. 1 zeigt ein achtlitziges Drahtseil mit einer Kunststoff-Zwischenlage, die auf einen sechslitzigen Kern aufgebracht ist Die Litzen der Außenlage und die der Innenlage sind entweder beide rechtsgängig oder beide linksgängig. Das Fehlen eines Drahtes in der äußeren Drahtlage jeder zweiten Innenlitze hat genügt, um den auf dem Seilkern extrudierten Kunststoff durch die spiralförmigen Gänge der unvollständigen Litzen bis zur Herzlitze vordringen zu lassen. Der ummantelte Teil des Seiles hat einen gegenüber dem Normalaufbau fast unverminderten Stahlquerschnitt, da insgesamt nur drei Drähte fehlen. Die Litzen der Außenlage sind in die Kunststoffmasse eingedrückt
F i g. 2 zeigt ein dreizehnlitziges Drahtseil mit einem Kern wie in den? Beispiel gemäß F i g. 1. Die Litzen der Innenlage sind rechtsgängig und die der Außenlage linksgängig verseilt oder umgekehrt; das Seii ist drehungsarm oder drehungsfrei.
F i g. 3 zeigt ein achtlitziges Drahtseil mit einem du?ch eine Kunststoff-Zwischenlage ummantelten Kern, der aus einer gleichfalls achtlitzigen Lage auf einem dreilitzigen Herz besteht Diese Seilkonstruktion hat besonders günstige Dehnungseigenschaften.
F i g. 4 zeigt ein Nonnalseil mit achtlitzigem Außenaufbau, das im kunststoffummantelten Kern eine Mehrzahl von Litzenlagen, nämlich zwei, aufweist Die
ίο innere der beiden Litzenlagen weist sechs und die äußere zwölf Litzen auf, die Litzenzahl muß in beiden Lagen eine gerade Zahl sein.
Fig.5 zeigt ein drehungsfreies Spezialseil mit fünfzehnlitzigem Außenaufbau. Im Seilkern sind auf einem dreilitzigen Herzen zwei parallel verseilte Lagen von je zehn Litzen, die sich im Durchmesser entsprechend unterscheiden, angeordnet Die beiden Litzenlagen sind jeweils im Prinzip ebenso wie bei den Ausführungsbeispielen gemäß F i g. 1 —4 mit einzelnen fehlenden Drähten ausgebildet Zum Zwecke der Drehungs-freiheit sind die Litzen des Seilkerns rechtsgängig und die Außenlitzen du> Seils linksgängig verseilt oder umgekehrt
Hierzu 4 Blatt Zeichnungen

Claims (3)

Patentansprüche:
1. Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einem Seilkern, einer auf diesen aufgebrachten Kunststoff-Zwischenlage und einer auf dieser verseilten äußeren Litzenlage, für deren Lätzen die Kunststoff-Zwischenlage an der Unterseite der Litzen seitliche Einfassungen aufweist, dadurch gekennzeichnet, daß die Kunststoff-Zwischenlage mit einem im wesentlichen kreisförmigen Umfang auf dem Seilkern extrudiert und die äußere Litzenlage möglichst nicht bis zur Berührung mit dem Seilkern in die Kunststoff-Zwischenlage hineingedrückt wird.
Z Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die äußere Litzenlage nach dem Erkalten der Kunststoff-Zwischenlage in diese hineingedrückt wird.
3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Kunststoff-Zwischeniage mit einem Durchmesser erzeugt wird, der den Durchmesse!' des den Seilkern umschreibenden Kreises um 5—20% übersteigt
DE2265434A 1971-11-16 1972-01-21 Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage Expired DE2265434C2 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR7140870A FR2161151A5 (de) 1971-11-16 1971-11-16

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE2265434C2 true DE2265434C2 (de) 1983-09-15

Family

ID=9085798

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2265434A Expired DE2265434C2 (de) 1971-11-16 1972-01-21 Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage
DE2202823A Expired DE2202823C3 (de) 1971-11-16 1972-01-21 Drahtseil mit einer Kunststoff- oder Kautschuklage

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2202823A Expired DE2202823C3 (de) 1971-11-16 1972-01-21 Drahtseil mit einer Kunststoff- oder Kautschuklage

Country Status (14)

Country Link
AT (1) AT320358B (de)
BE (1) BE782448A (de)
BR (1) BR7208062D0 (de)
CH (1) CH545881A (de)
DE (2) DE2265434C2 (de)
DK (1) DK140379C (de)
ES (1) ES403098A1 (de)
FR (1) FR2161151A5 (de)
GB (1) GB1391355A (de)
IT (1) IT953327B (de)
LU (1) LU65444A1 (de)
NL (2) NL7207483A (de)
NO (1) NO147648C (de)
SE (1) SE383005B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3934270A1 (de) * 1989-10-13 1991-04-18 Gerhard Dietz Verfahren zur herstellung eines zweilagigen litzenspiralseils
DE10124362A1 (de) * 1999-09-27 2002-12-05 Otis Elevator Co Zugelement für Aufzüge

Families Citing this family (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2326742C3 (de) * 1973-05-25 1985-05-30 Drahtseilwerk Saar GmbH, 6654 Kirkel Verfahren zur Herstellung eines Drahtseils mit einer in einer Einbettung aus Kunststoff liegenden inneren Litzenlage
CH583808A (de) * 1974-10-28 1977-01-14
DE2703670C2 (de) * 1977-01-29 1983-11-10 Drahtseilwerk Saar GmbH, 6654 Kirkel Drahtseil mit einem in geschäumten Kunststoff eingehüllten Seilkern
HU176944B (hu) * 1978-07-26 1981-06-28 December 4 Drotmuevek Tros,izgotovlennyj iskljuchitel'no iz stal'noj provoloki
DE3237733C2 (de) * 1982-10-12 1991-11-07 Drahtseilwerk Saar Gmbh, 6654 Kirkel, De
US4470249A (en) * 1983-02-18 1984-09-11 Amsted Industries Incorporated Multi-layer, contrahelically stranded wire rope
US4534162A (en) * 1983-08-08 1985-08-13 Amsted Industries Incorporated Plastic encapsulated wire rope
DE3344985C2 (de) * 1983-12-13 1992-08-20 August Rich. Dietz & Sohn Draht- U. Hanfseilwerk, 8632 Neustadt, De
US5269128A (en) * 1988-05-19 1993-12-14 Bridon Plc Wire ropes with cores having elliptically curved grooves thereon
GB2219014B (en) * 1988-05-19 1991-12-18 Bridon Plc Cores for wire ropes
DE3937588C2 (de) * 1989-11-12 1993-04-22 Dietz, Gerhard, 8632 Neustadt, De
DE10311733A1 (de) * 2003-03-18 2004-09-30 Casar Drahtseilwerk Saar Gmbh Drahtseil
DE102011011112A1 (de) * 2011-02-12 2012-08-16 Casar Drahtseilwerk Saar Gmbh Verfahren zur Herstellung einer Litze oder eines Seils
WO2014153155A1 (en) * 2013-03-14 2014-09-25 Wireco Worldgroup Inc. Torque balanced hybrid rope
DE102017112639B3 (de) * 2017-06-08 2018-06-21 Firma Pfeifer Drako Drahtseilwerk GmbH & Co. KG Drahtseil als Traktionsseil für Aufzüge

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1071543B (de) * 1959-12-17
GB1019237A (en) * 1961-11-10 1966-02-02 Alfred Dietz Improvements in multi-layer helically twisted wire rope
DE1510065A1 (de) * 1964-11-25 1969-12-18 Continental Gummi Werke Ag Drahtseil,insbesondere fuer Verstaerkungseinlagen in Kautschukartikeln

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2067405A (en) * 1934-07-05 1937-01-12 Goodrich Co B F Rubber impregnated metal cable and method of making same
LU35047A1 (de) * 1956-05-18
NL257402A (de) * 1959-11-28
FR1273200A (fr) * 1959-11-28 1961-10-06 Câble en fils métalliques à gaine en matière plastique
FR1339115A (fr) * 1961-11-10 1963-10-04 Câble en fil spiralé à couches multiples
GB1067665A (en) * 1963-06-14 1967-05-03 Peter Philip Riggs Improvements in or relating to production of strands and of ropes, cables and the like made therefrom
GB1145014A (en) * 1965-03-22 1969-03-12 Peter Philip Riggs Strand and rope production
GB1182593A (en) * 1965-12-09 1970-02-25 British Ropes Ltd Improvements in or relating to Rope, Strand or the Like
AT288792B (de) * 1968-01-16 1971-03-25 Gerhard Dietz Litzenspiralseil
FR1601293A (fr) * 1968-12-31 1970-08-10 Chiers Hauts Fourneaux Cable a ame non metallique

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1071543B (de) * 1959-12-17
GB1019237A (en) * 1961-11-10 1966-02-02 Alfred Dietz Improvements in multi-layer helically twisted wire rope
DE1510065A1 (de) * 1964-11-25 1969-12-18 Continental Gummi Werke Ag Drahtseil,insbesondere fuer Verstaerkungseinlagen in Kautschukartikeln

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3934270A1 (de) * 1989-10-13 1991-04-18 Gerhard Dietz Verfahren zur herstellung eines zweilagigen litzenspiralseils
DE10124362A1 (de) * 1999-09-27 2002-12-05 Otis Elevator Co Zugelement für Aufzüge
DE10124362B4 (de) * 1999-09-27 2006-08-24 Otis Elevator Co., Farmington Zugelement für Aufzüge

Also Published As

Publication number Publication date
NO147648C (no) 1983-05-25
NL8400830A (nl) 1984-07-02
NL7207483A (de) 1973-05-18
DE2202823A1 (de) 1973-05-24
DK140379B (da) 1979-08-13
DE2202823C3 (de) 1981-11-26
CH545881A (de) 1974-02-15
SE383005B (sv) 1976-02-23
GB1391355A (en) 1975-04-23
FR2161151A5 (de) 1973-07-06
AT320358B (de) 1975-02-10
LU65444A1 (de) 1972-10-05
BR7208062D0 (pt) 1973-08-30
ES403098A1 (es) 1975-04-16
IT953327B (it) 1973-08-10
NO147648B (no) 1983-02-07
DK140379C (de) 1980-01-07
BE782448A (fr) 1972-08-16
DE2202823B2 (de) 1978-10-05

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2265434C2 (de) Verfahren zum Herstellen eines Drahtseils mit einer Kunststoff-Zwischenlage
CH656970A5 (de) Hochflexibles isoliertes elektrisches kabel, verfahren zu seiner herstellung und verwendung des kabels.
DE19526721B4 (de) Reifencord
DE2223981A1 (de)
DE2853661C2 (de) Kunstfaserseil
AT401275B (de) Litzenspiralseil in parallelschlagmachart
DE2854044A1 (de) Verfahren zur herstellung von formlitzenseilen
DE2903854A1 (de) Dreikantlitzenseil
DE2742003C2 (de) Drahtseil
DE1906022B2 (de) Verstärkungs-Metallseil
DE830015C (de) Dreiecklitze fuer Kabel
DE1410590B2 (de)
DE1916027B2 (de)
DE2509689C3 (de) Gegen Zugbeanspruchung widerstandsfähiges Gebilde für Antriebsriemen u.dgl
DE2325931C2 (de) Rundlitzendrahtseil
DE3203504A1 (de) Drahtseil
DE2714275C2 (de)
CH689098A5 (de) Verfahren zur Herstellung eines Litzenseils und derart hergestelltes Litzenseil.
DE3934270A1 (de) Verfahren zur herstellung eines zweilagigen litzenspiralseils
DE1003097B (de) Verfahren zur Herstellung drehungsfreier, flachlitziger Drahtseile
DE2949755A1 (de) Drahtseil
DE3344985A1 (de) Drahtseil mit einer kunststoff-ummantelung
DE1510072C2 (de)
AT213172B (de) Drahtseil
DE2325930C3 (de) Rundlitzen-Drahtseil

Legal Events

Date Code Title Description
OI Miscellaneous see part 1
OI Miscellaneous see part 1
OI Miscellaneous see part 1
OD Request for examination
AC Divided out of

Ref country code: DE

Ref document number: 2202823

Format of ref document f/p: P

D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8331 Complete revocation