DE544941C - Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine taktmaessig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung - Google Patents

Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine taktmaessig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung

Info

Publication number
DE544941C
DE544941C DEB140942D DEB0140942D DE544941C DE 544941 C DE544941 C DE 544941C DE B140942 D DEB140942 D DE B140942D DE B0140942 D DEB0140942 D DE B0140942D DE 544941 C DE544941 C DE 544941C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rotary motion
chain
clockwise
converting
slowing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB140942D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Baker Perkins Ltd
Original Assignee
Baker Perkins Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to GB544941X priority Critical
Application filed by Baker Perkins Ltd filed Critical Baker Perkins Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE544941C publication Critical patent/DE544941C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H35/00Gearings or mechanisms with other special functional features
    • F16H35/02Gearings or mechanisms with other special functional features for conveying rotary motion with cyclically varying velocity ratio

Description

DEUTSCHES REICH
AUSGEGEBEN AM 25. FEBRUAR 1932
REICHSPATENTAMT
PATENTSCHRIFT
JVi 544941 KLASSE 47h GRUPPE
Patentiert im Deutschen Reiche vom 18. Dezember 1928 ab
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichförmigen Drehbewegung in eine taktmäßig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung unter Verwendung einer über das treibende und das getriebene Kettenrad gelegten endlosen Kette.
Es sind bereits Vorrichtungen dieser Art bekannt, bei denen eine endlose Kette ohne Durchhang über ein unrundes antreibendes Kettenrad, eine entsprechend gestaltete Führungsrolle sowie ein einfaches anzutreibendes Kettenzahnrad gelegt ist. Wird das unrunde treibende Kettenrad einer solchen Vorrichtung in gleichförmige Drehbewegung versetzt, so wird der Kette, entsprechend der Exzentrizität des Antriebsrades, eine wechselnde Geschwindigkeit erteilt. Diese bekannte Vorrichtung hat jedoch den Nachteil, daß es erforderlich ist, die in die Kette eingreifenden Zähne auf unrunden Rädern anzubringen. Es ist ferner nicht möglich, mit Hilfe derartiger Vorrichtungen bei gleichförmig gedrehtem Antriebsrad einen vorübergehenden Stillstand oder gar einen Rücklauf des angetriebenen Rades zu erzielen. Es ist ferner bekannt, bei einer Vorrichtung, bei der eine endlose Kette das angetriebene und treibende Kettenrad verbindet, den Kettendurchhang durch um einen Festpunkt drehbare Spannrollen aufzunehmen, die unter Federspannung stehen. Durch diese Ausgestaltung wird eine Erleichterung der Umdrehung des treibenden Rades bei dessen Einschalten ermöglicht.
Erfindungsgemäß wird die Umwandlung einer gleichförmigen Drehbewegung in eine taktmäßig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung unter Verwendung des bekannten Kettenrädergetriebes erreicht, bei dem über das treibende und das getriebene Kettenrad die endlose Kette gelegt ist und auf jeder Seite der Kette Spannrollen zur Aufnahme des Kettendurchhanges angeordnet sind. Von den Spannrollen wird nach der Erfindung die eine zwangsläufig in bestimmtem Rhythmus gespannt und entspannt, während die andere in an sich bekannter Weise unter Federwirkung steht. Besonders zweckmäßig ist eine Ausführungsform 5" derartiger Vorrichtungen, bei der die die Kette zwangsläufig spannende und entspannende Spannrolle aus einer von dem treibenden Kettenrad bewegten Hubscheibe besteht, die auf einen um einen Festpunkt drehbaren, eine Spannrolle tragenden Arm einwirkt.
Der Gegenstand der Erfindung ist in der Zeichnung in einem Ausführungsbeispiele dargestellt.
Das treibende und das getriebene Kettenrada bzw. b greifen in eine endlose Kette c ein, die länger ist als es durch den normalen Abstand zwischen den beiden Rädern zum Zwecke einer ordnungsmäßigen Übertragung an sich erforderlich ist. Die Kette wird ίο durch Spannrollen d, e in einer für die Übertragung erforderlichen Spannung erhalten. Die eine der beiden Rollen, d, ist auf dem Arm/ angeordnet, der durch eine umlaufende Hubscheibe h o. dgl. um seinen Drehzapfen g - 15 geschwungen werden kann. Die Anordnung ist hierbei so getroffen, daß während der Stillsetzung oder Verzögerung der Bewegung des angetriebenen Kettenrades die Kette von ihrer Spannung befreit wird imd also der zwischen den Kettenrädern α und b liegende Teil der Kette sich verkürzen kann. Die Bewegung des treibenden Teiles« dient also dann nur dazu, den Durchhang der Kette einzuziehen. Umgekehrt kann durch die Wirkung der Hubscheibe h die Länge des betreffenden Kettenteiles verlängert werden, so daß die Geschwindigkeit des getriebenen Kettenrades b vergrößert wird
Die zweite Spannrollen ist auf einem Winkelhebel/ angeordnet, der unter der Wirkung einer Feder/ oder eines Gewichtes steht. Durch diese. Anordnung ist die Spannrolle e jederzeit in der Lage, die abwechselnde Verkürzung und Verlängerung der Kette, die durch die Wirkung des von der Hubscheibe beeinflußten Armes hervorgerufen wird, auszugleichen. Der treibende und der getriebene Teil sowie das Übertragungsmittel und die mit ihm zusammenarbeitenden Rollen können verschiedenartig gestaltet und in der für die verschiedenen Verwendungszwecke und Betriebsbedingungen geeigneten Weise angeordnet sein.
Bei einer Ausgestaltung der Hubscheibe, durch die eine Spannung der Kette in einem die Kettenzuführung durch das treibende Kettenrad, übersteigenden Maße erzielt wird, kann sogar eine Rückwärtsdrehung des getriebenen Kettenrades bewirkt werden-

Claims (2)

  1. Patentansprüche: .
    i. Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichförmigen Drehbewegung in eine taktmäßig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung, gekennzeichnet durch die Verwendung des an sich bekannten Kettenrädergetriebes mit auf jeder Seite der endlosen Kette angeordneten, um Festpunkte drehbaren Spannrollen zur Aufnahme des Kettendurchhanges und dadurch, daß die eine Spannrolle zwangsläufig in bestimmtem Rhythmus gespannt und entspannt wird, während die andere Spannrolle in an sich bekannter Weise unter Federwirkung steht.
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die zwangsläufige Spannung und Entspannung der einen Spannrolle (d) durch eine mit dem treibenden Kettenrad (a) bewegte Hubscheibe (Ä) bewirkt wird, die auf den die Spannrolle (d) tragenden Arm einwirkt.
    Hierzu ι Blatt Zeichnungen
DEB140942D 1928-05-26 1928-12-18 Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine taktmaessig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung Expired DE544941C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
GB544941X 1928-05-26

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE544941C true DE544941C (de) 1932-02-25

Family

ID=10471186

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB140942D Expired DE544941C (de) 1928-05-26 1928-12-18 Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine taktmaessig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE544941C (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1102515B (de) * 1958-10-18 1961-03-16 Kochs Adler Ag Zugmitteltrieb zur Erzeugung von Hubbewegungen, insbesondere bei Naehmaschinen
DE1108133B (de) * 1957-12-30 1961-05-31 Geo J Meyer Mfg Company Etikettiermaschine
DE1142128B (de) * 1958-07-28 1963-01-03 Ekco Alcoa Containers Inc Maschine zum Fuellen und Versiegeln yon Behaeltern

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1108133B (de) * 1957-12-30 1961-05-31 Geo J Meyer Mfg Company Etikettiermaschine
DE1142128B (de) * 1958-07-28 1963-01-03 Ekco Alcoa Containers Inc Maschine zum Fuellen und Versiegeln yon Behaeltern
DE1102515B (de) * 1958-10-18 1961-03-16 Kochs Adler Ag Zugmitteltrieb zur Erzeugung von Hubbewegungen, insbesondere bei Naehmaschinen

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2208694A1 (de) Handlaufantrieb für Fahrtreppen und Personenförderbänder
DE544941C (de) Vorrichtung zur Umwandlung einer gleichfoermigen Drehbewegung in eine taktmaessig sich verlangsamende bzw. beschleunigende Drehbewegung
DE2443352A1 (de) Vorrichtung zum drucken von daten
DE2908954C2 (de) Hebeltrieb
DE618289C (de) Kettenantrieb fuer das Drehwerk fahrbarer Krane
DE612083C (de) Selbstanchspannendes Riemenscheibengetriebe
DE340700C (de) Seilrutschbahn, insbesondere fuer Volksbelustigungen, mit Seilhaengebahnwagen, die durch Senken des einen und Heben des anderen Endes der Tragbahn zur anderen Seite hinueberbefoerdert werden
DE352942C (de) Riemeneinlauf- und Streckvorrichtung
DE1510720C (de) Antriebsvorrichtung fur Wanderblaser an Textilmaschinen
DE468156C (de) Vorrichtung zur Kraftuebertragung vom Kraftwagen zum Anhaenger
DE405514C (de) Verfahren und Einrichtung zur Bewegung von Schraemmaschinen
DE112075C (de)
DE415000C (de) Spannvorrichtung fuer Riemscheiben-, Seilscheiben- oder Kettenraedergetriebe
DE720955C (de) Treibscheibe fuer Zugseile und Foerderketten
DE505308C (de) Kraftantrieb fuer Flachstrickmaschinen
DE554033C (de) Vorrichtung zur Erzielung genauer periodischer Aufzugbewegungen der Hilfsfeder an Laufwerken und Uhrwerken
DE367145C (de) Antrieb des Farbwalzenwagens an Tiegeldruckpressen mit senkrecht stehendem Tiegel
DE2629552C2 (de) Kegelstelleinrichtung
DE313707C (de)
DE443345C (de) Selbsttaetige An- und Ablegevorrichtung fuer Tiegeldruckpressen
DE176105C (de)
DE373267C (de) Karussell fuer Flugkoerper mit beweglichen Fluegelflaechen
DE426267C (de) Stufenriemscheibenwechselgetriebe
DE544609C (de) Antriebsvorrichtung fuer die Gleisketten von Kraftfahrzeugen
DE105234C (de)