DE1675450C3 - Selbsttaetiger Umschalter fuer ein Wasserauslaufventil - Google Patents

Selbsttaetiger Umschalter fuer ein Wasserauslaufventil

Info

Publication number
DE1675450C3
DE1675450C3 DE19681675450 DE1675450A DE1675450C3 DE 1675450 C3 DE1675450 C3 DE 1675450C3 DE 19681675450 DE19681675450 DE 19681675450 DE 1675450 A DE1675450 A DE 1675450A DE 1675450 C3 DE1675450 C3 DE 1675450C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
seal
water
pressure chamber
chamber
water outlet
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19681675450
Other languages
English (en)
Other versions
DE1675450A1 (de
DE1675450B2 (de
Inventor
Moen Alfred Melvin
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MOEN ALFRED MELVIN
Original Assignee
MOEN ALFRED MELVIN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by MOEN ALFRED MELVIN filed Critical MOEN ALFRED MELVIN
Publication of DE1675450A1 publication Critical patent/DE1675450A1/de
Publication of DE1675450B2 publication Critical patent/DE1675450B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE1675450C3 publication Critical patent/DE1675450C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K11/00Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves
    • F16K11/02Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit
    • F16K11/06Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit comprising only sliding valves, i.e. sliding closure elements
    • F16K11/065Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit comprising only sliding valves, i.e. sliding closure elements with linearly sliding closure members
    • F16K11/0655Multiple-way valves, e.g. mixing valves; Pipe fittings incorporating such valves with all movable sealing faces moving as one unit comprising only sliding valves, i.e. sliding closure elements with linearly sliding closure members with flat slides
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K19/00Arrangements of valves and flow lines specially adapted for mixing fluids
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K3/00Gate valves or sliding valves, i.e. cut-off apparatus with closing members having a sliding movement along the seat for opening and closing
    • F16K3/02Gate valves or sliding valves, i.e. cut-off apparatus with closing members having a sliding movement along the seat for opening and closing with flat sealing faces; Packings therefor
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T137/00Fluid handling
    • Y10T137/7722Line condition change responsive valves
    • Y10T137/7734Fluid opened valve requiring reset

Description

I 675 450
eine nach unten gerichtete, die Druckkammer auslaß- dickten Abschnittes 3, wenn sich der Umschalter vor seitig abstützende Nase angeordnet sein, in der eine . der Durchlaßöffnung 5 befandst, und ist größer als mit dem starren kappenfönnigen Teil fest verbun- diese. Das aus der Durchlaßöffnung 5 austretende dene Betätigungsstange gleitend geführt ist. Wasser gelangt also bei der veranschaulichten Stel-
Bei einem weiteren Ausfuhningsbeispiel ist vorge- 5 lung des Umschalters auf die Innenseite der Dichsehen, chß das kappenfönnige Teil mii einer über die tung 13.
Auslaßöffnung des Wasserhahnes nach unten heraus- Das starre kappenförmige Teil"? mit der Dichtung
ragenden und zum Auf- und Abbewegen des Um- 13 ist in dem Raum zwischen der Nase 16 und der schalters von Hand zu betätigenden Verlängerung Anlagefläche 6 des verdickten Abschnittes 3, sowie versehen ist. lo zwischen seitlichen Führungsrippen 17 hin- und her-
Im folgenden «vird rfie Erfindung an Hand eines bewegbar, und zwar kann dieses Teil 17 mit Hilfe der Ausführungsbeispieies -~r Hinweis auf die Zeich- Stange 10 und des an ihr befindlichen Knopfes 11 nung näher erlaufe.«. L_ ^eigt zum Umschalten des Wasseraustritts aus dem Was-
F i g. 1 es^n h&u': *. jhten Längsschnitt durch ein serauslaufventil oder aus der Brause auf und ab be-Badewannen? >"-',f«uiventil mit dem Umschalter nach ss wegt werden, der Erfindu=-O, Bei der in F i g. 1 gezeigten Stellung des Umschal-
Fig.. chen waagerechten Längsschnitt nach der ters tritt das Wasser durch die Gewindebohrung4 in
Linie 2-2 in F i g. 1, in vergrößertem Maßstab, das starre "iappenförmige Teil ein, d.h. in die von
- Fig.3 in Vorderansicht den Absperrkörper eines dem Teil7 ur·'' der Dichtung 13 gebildete Kammer
Umschalters ebenfalls in vergrößertem Maßstab, ao Da die öffnung J5 der Dichtung 13 im Querschnitt
F i g. 4 eine Rückansicht des in F i g. 3 dargestell- kleiner ist als die dem Wasserdruck von innen ausgeten Absperrkörpers und setzte Anlagefläche der Dichtung 13 an die vordere
F i g. 5 eine Schnittdarstellung eines weiteren Fläche 6, wird durch den Wasserdruck die Dichtung Ausführungsbejspiels. 13 mit ihrer Außenfläche 14 a mit hinreichend gro-
Gemäß Fig. 1 weist ein Wasserauslauf ventil zum 35 ßer Kraft an die Vorderfläche ο gepreßt und hier-Einlassen des Wassers in eine Badewanne einen nach durch das Teil 7 und 13 in der oberen, d. h. in der unten gerichteten Auslaß 2 auf. Ein im Wasseraus- Brausestellung gemäß F i g. 1 gehalten. Zuvor aber laufventil 1 befindlicher verdickter Abschnitt 3 ist muß der Umschalter in diese obere Stellung gehoben mit einer Gewindebohrung 4 und einer Durchlaßöff- werden, da die Normalstellung des Umschalters für nung S ausgestattet, die kleiner ist als die Gewinde- 30 den Wasserzufluß zum Wasserauslaufventil unten ist. bohrung 4. In die Gewindebohrung4 ist das Ende Sobald das Wasser abgestellt wird, kehrt der Umeines Leitungsrohres 4 a eingeschraubt. Die senk- scnalter auf Grund seines Eigengewichtes und des rechte Vorderfläche 6 des Abschnittes 3 dient als Gewichtes der Betätigungsstange in die untere Nor-Dichtiläche für den Umschalter, wenn dieser sich vor malstellung zurück. Andererseits wird der in die der Durchlaßöffnung 5 befindet. 35 Brausestellung g~mäß F i g. 1 hochgezogene Umschal-
Der Umschalter gemäß F i g. 1 bis 4 besteht aus ter in dieser Stellung gehalten, solange der Wassereinem starren kappenfönnigen Teil 7 mit einem an druck in der Kammer, die aus der Dichtung 13 und diesem angebrachten Arm 8, der an seinem freien dem kappenförmigen Teil 7 geformt wird, ansteht. Ende bei 9 umgebogen ist. Durch eine im vorderen F i g. 5 zeigt eine andere Ausbildung der in F i g. 1
Abschnitt des Wasserauslaufventils 1 r^it Abstand 40 veranschaulichten Vorrichtung. Hier wird der L'.nvon der vorderen Fläche 6 nach unten gerichtete, die schalter nicb* mittels eines Knopfes, der über dem Druckkammer auslaßseitig abstützende Nase 16 ver- Wasserauslaufventil angeordnet ist, sondern mit läuft eine senkrechte Bohrung B6o, in der eine Beta- Hilfe eines auf der Unterseite des Auslaufventils antigungsstange 10 mit einem an ihrem oberen Ende geordneten Kolbens 3© betätigt. Dieser trägt an seiangebrachten Bedienungsknopf 11 gleitend geführt 45 nem oberen Ende den Umschalter 31, der ähnlich ist. Das untere hnde der F nge 10 ist mit dem umge- aufgebaut ist wie der Umschalter mit dem kappenförbog^nen Abschnitt 9 des Armes 8 locker verbunden, migen Teil 7 und der Dichtung 13 beim Ausfühwobei ein Schütz 9a des umgebogenen Abschnittest rungsbeispiel gemäß Fig. 1 bis 4. Der Kolben 30 in eine Rille 12 der Stange 10 eingreift. steht nach unten über die Wasserauslaufventilöffnung
In dem starren kappenfönnigen Ten 7 befindet 50 hervor, so daß er unterhalb des Wasserauslaufventils sich eine elastisch dehnbare Dicht·1"» 13: die mit lh- von Hand betätigt werden kann. Der Kolben ist fer rer äußeren Ringfläche 14 fest an der Innenfläche ner mit einer Nut JZ versehen, in üic eine Schraube des kappenförrügen Teiles? anliegt und in diesem 33 od.dgl. von der Wand des Wasserauslaufvenüls Sitz gehalten ist. Die z.B. aus Gummi bestehende her eingreift. Die Nut 32 und die Schraube 33 bilden Dichtung 13 liegt mit ihrer Außenfläche 14 a dich- 55 eine Führung für den auf und ab beweglichen Kolben tend an der Anlagefläche 6 des verdickten Abschnit- 30. Auch bei diesem Ausführungsbeispiel kehrt nach tes3 an. Die öffnung IS der Dichtung 13 liegt auf Abstellen des Wassers der Kolben 30 in seine untere gleicher Höhe neben der Durchlaßöffnung 5 des ver- (gestrichelt gezeichnete) Stellung zurück.
Hierzu 1 Blait Zeichnungen

Claims (5)

sind bereits bekannt und bestehen aus einer örtlich Patentansprüche: festen Kammer, deren eine Seitenwand direkt an das Wasserzuführungsrohr angeschlossen ist und deren
1. Umschalter für ein Wasserauslaufventil mit andere Wand das Wasserauslaufventil in Form einer einem zwischen Einlaß- und Auslaßöffnung be- 5 Zwischenwand in zwei Abschnitte aufteilt. In dieser findlichen Wasserweg und mit einer in einer Zwischenwand ist eine öffnung zum Durchtritt des Druckkammer beweglichen Dichtung, die eine Wassers vorgesehen und in dieser öffnung ist auch dicht an der Kammerwand anliegende Dicht- die Umschaltvorrichtung gefüh-t, die aus einer Dichtfläche aufweist und aus einer außerhalb des Was- platte mit einem daran befestigten Betätigungshandserweges gelegenen, in eine im Wasserweg lie- ίο griff besteht. Im Brausebetrieb wird mit dieser Dichtgcnde Stellung bewegbar ist und durch den platte vermittels des Betätigungshandgriffs die Was-D ruck des in die Kammer eintretenden Wassers serdurchtrittsöffnung zum Wasserauslauf verschlosunter Schließung des Wasseraustritts aus dem sen. Diese bekannten Umschalter für ein Wasseraus-Wasserhahn in dieser Stellung festlegbar ist, da- Iaufventil sind jedoch für eine Wartung von ?ußen durch gekennzeichnet, daß die Dich- 15 sehr schlecht zugänglich und darüber hinaus kann lung (13) zusammen mit der Druckkammer (7) bei diesen bekannten Konstruktionen das Wasserausüber die Auslaßöffnung (S) zur Schließung der- laufventil als solches nicht in einem Stück kompakt selben und von disser weg zur Freigabe derselben hergestellt werden, sondern es muß bei seiner Herparallel zur Dichiebene (6) verschiebbar ist, daß stellung gleichzeitig eine separate und stationäre die Dichtung (13) eine öffnung (15) für den Ein- ao Druckkammer in das Wasserauslaufventil eingebaut tritt des Wassers in die Druckkammer (7) mit werden (USA.-Patentschrift 3 294 363 und deutsche einem Querschnitt aufweist, der kleiner als die Patentschrift 1 059 729).
gesamte innere Anlagefläche der Dichtung (13) Die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe be-
ist, daß die Druckkammer (7) duich ein Stütz- steht darin, einen konstruktiv einfach aufgebauten glied (16) gegen eine Bewegung senkrecht von 35 und ν im Wasserauslautventil getrennten Umschalter der Dichtebene (6) weg abgestützt ist und daß zu schaffen, der von außen leicht zugänglich ist.
sich die Dichtung (13) an ihrem Umfang (14 a) Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß erfin-
abdichtend in der Druckkammer (7) senkrecht dungsgemäß die Dichtung zusammen mit der Druckzur Dichtebene (6) zum Schließen der Auslaßöff- kammer über die Auslauföft.-<ung zur Schließung der-••*.<>ng (5) b^weger kann. 30 selben und von dieser weg zur Freigabe derselben
2. Umschalter nach Anspruch 1, dadurch ge- parallel zur Dichtebene verschiebbar ist, daß die kennzeichnet, daß die Druckkammer aus einem Dichtung eine öffnung für den Eintritt des Wassers starren kappenförmigen Teil (7) und einer ela- in die Druckkammer mit einem Querschnitt aufstisch dehnbaren Dichtung (13) besteht, die sich weist, der kleiner als die gesamte innere Anlagein dem kappenförmigen Teil kolbenartig ver- 35 fläche der Dichtung ist, daß die Druckkammer durch schieben läßt. ein Stützglied gegen eine Bewegung senkrecht von
3. Umschalter nach Anspruch 2, dadurch ge- der Dichtebene weg abgestützt ist und daß sich die kennzeichnet, daß die elastische Dichtung (13) Dichtung an ihrem Umfang abdichtend in der Drucktellerförmig ausgebildet ist. kammer senkred zur Dicbtebene zum Schließen der
4. I Imscha'.ter nach Anspruch 2, dadurch ge- 40 Auslaßöffnung bewegen kann.
kennzeichnet, daß im Kopf des Wasserablauf- Ein derart aufgebauter Umschalter benötigt keine
vehtils (1) eine nach unten gerichtete, die Druck- irn Wasserauslaufventil eingebaute Trennwand und
kammer auslaß&eitig abstützende Nase (16) an- ist von außen ohne Demontage des Wasserhahns
geordnet ist, ir der eine mit dem starren kappen- leicht zugänglich, so daß der Umschalter in einfacher
förmigen Teil (7) fest verbundene Betätigungs- 45 Weise gereinigt werden kann. Dadurch, daß sich die
stange (10) gleitend geführt ist. Dichtung an ihrem Umfang abdichtend in der Druck-
5. Umschalter nach Anspruch 2, dadurch ge- kammer senkrecht zur Dichtebene bewegen kann, kennzeichnet, daß das kappenförmigt Teil (7) tritt darüber hinaus nicht nur an der Berührungsmit einer über die Auslaßöffnung de«= Wasseraus- fläche zwischen der Dichtung und der Dichtfläche laufventils (') nach unten herausragenden und 5° eine Haftreibung auf, wie dies bei den bekannten zurr. Auf- und AMv»wegen des Umschalters von Umschaltern der Fall ist, sondern es entsteht viel-Hand zu betätigenden Verlängerung versehen ist. mehr gleichzeitig auch eine Haftreibung zwischen der
Rückseite des Druckkammergehäuses und dem Ab-
stützglied, die au.» der auf die Innenseite des Bodens
55 der Druckkammer einwirkende Druckkraft des Wassers resultiert. Um die erforderliche HsJtekraft an
Die Erfindung betrifft einen Umschalter für ein dem Umschaltventil zu erzeugen, reichen somit im Wasserauslaut ventil mit einem zwischen Einlaß- und Vergleich zu dem bekannten erheblich geringere Auslaßöffnung befindlichen Wasserweg und mit Außenabmessungen der Druckkammer und damit einer in einer Druckkammer beweglichen Dichtung, 60 des ^amten Ventils aus, wodurch auch die Hersteldie eine dicht an der Kammerwand anliegende Dicht- lung billiger wird.
fläche aufweist und aus einer außerhalb des Wasser- Bei einem bevorzugten Ausführungsbeispiel ist
weges gelegenen, in eine im Wasserweg liegende Siel- vorgesehen, daß die Druckkammer aus einem starren lung bewegbar ist und durch den Druck des in die kappenförmigen Teil und einer elastisch dehnbaren Kammer eintretenden Wassers unter Schließung des 65 Dichtung besteht, die sich in dem kappeniörmigen Wasseraustritts aus dem Waüerhahn in dieser Stel- Teil kolbenartig verschieber läßt. Die elastische lung festlegbar ist. Dichtung kann dabei tellerförmig ausgebildet sein
Derartige Umschalter für ein Wasserauslaufvcntil und weiter kann im Kopf des Wasserauslaufventils
DE19681675450 1967-02-06 1968-01-18 Selbsttaetiger Umschalter fuer ein Wasserauslaufventil Expired DE1675450C3 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US614197A US3419914A (en) 1967-02-06 1967-02-06 Tub diverter spout

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE1675450A1 DE1675450A1 (de) 1972-04-13
DE1675450B2 DE1675450B2 (de) 1972-12-21
DE1675450C3 true DE1675450C3 (de) 1973-07-12

Family

ID=24460238

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19681675450 Expired DE1675450C3 (de) 1967-02-06 1968-01-18 Selbsttaetiger Umschalter fuer ein Wasserauslaufventil

Country Status (2)

Country Link
US (1) US3419914A (de)
DE (1) DE1675450C3 (de)

Families Citing this family (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3801997A (en) * 1970-06-05 1974-04-09 Modern Faucet Mfg Co Spool valve assembly
US3739806A (en) * 1971-10-04 1973-06-19 Bletcher R Diaphragm spout assembly
CA2262139C (en) * 1999-02-17 2001-10-09 Chung Cheng Faucet Co., Ltd. A water-sealing switch structure of wall-type faucet
US7258322B1 (en) * 2006-04-19 2007-08-21 Ops Plumbing Products Inc. Manually operated switch for a faucet
US8214941B2 (en) 2008-10-02 2012-07-10 Kohler Co. Slip-fit clamping system for mounting a fitting on a wall
CN102287543B (zh) * 2011-07-25 2014-06-11 胡旭红 浴用前拉杆式出水口
US8566975B1 (en) * 2012-05-11 2013-10-29 Hsue Sam Enterprise Co., Ltd. Faucet control structure
US9982421B2 (en) 2016-03-24 2018-05-29 Knarf, Llc Diverter and method for manufacturing the diverter
US9896825B2 (en) * 2016-03-24 2018-02-20 Frank L. DiDea Method for diverting a flow of a fluid
US10370833B2 (en) 2016-03-24 2019-08-06 Knarf, Llc Fluid delivery system and method
US10584468B2 (en) 2016-03-24 2020-03-10 Knarf, Llc Universal adapter and method for manufacturing the universal adapter
US10494796B2 (en) 2016-06-09 2019-12-03 Kohler Co. Tub spout engine
US10961692B2 (en) * 2018-08-13 2021-03-30 Kohler Co. Tub spout diverter seal member

Family Cites Families (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3012251A (en) * 1961-12-12 Tub and shower fixtures
US1666531A (en) * 1928-04-17 Diverter valve
US1166303A (en) * 1915-04-24 1915-12-28 Edwin G Adams Waste-pipe stopper.
US2041002A (en) * 1934-11-28 1936-05-19 Royal Brass Mfg Company Diverter valve
US2627872A (en) * 1951-04-19 1953-02-10 Gruen Henry Valved plumbing fitting
US2911185A (en) * 1954-03-02 1959-11-03 Jesse D Langdon Inflatable valve member
US2844353A (en) * 1955-02-28 1958-07-22 Albert G Gurries Seal for plug valves
US3075778A (en) * 1958-02-26 1963-01-29 Dowty Hydranlic Units Ltd High pressure hydraulic pumps or motors
US2997058A (en) * 1959-03-03 1961-08-22 Eddie R Hall Plumbing fixture
FR1259021A (fr) * 1960-03-11 1961-04-21 A E R Ets Mélangeur à bec orientable notamment pour évier
US3103948A (en) * 1960-08-12 1963-09-17 Salmen Hubert Stopcock
US3043554A (en) * 1961-06-26 1962-07-10 Garza Jesus De La Non-drip faucet valve
US3160329A (en) * 1963-02-26 1964-12-08 Radic Frank Dispensing device

Also Published As

Publication number Publication date
DE1675450A1 (de) 1972-04-13
US3419914A (en) 1969-01-07
DE1675450B2 (de) 1972-12-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3049613C2 (de)
DE1675450C3 (de) Selbsttaetiger Umschalter fuer ein Wasserauslaufventil
DE1550154A1 (de) Umschaltbarer Wasserhahn
CH645946A5 (de) Ablaufventil an einer sanitaeren einrichtung.
DE2537206A1 (de) Absperrventil fuer waschmaschinen, spuelmaschinen u.dgl.
DE2809825C2 (de) Rückstauverschluß für Abwasserleitungen
DE2347524A1 (de) Selbsttaetig schliessendes spuelventil, insbesondere fuer steckbecken-spuelgeraete
DE4318837C2 (de) Vorrichtung zum Auslösen und Unterbrechen des Wasserlaufs aus einer Wasseraustrittsöffnung
DE3216460A1 (de) Vorrichtung fuer begrenzten wasserausfluss aus einem wc-spuelwasserkasten
DE7730965U1 (de) Hahn fuer spuelkaesten
DE821293C (de) Auslaufventil
AT399002B (de) Oberflurhydrant
DE808934C (de) Rohrbeluefter mit Ventilschluss durch Schwimmerkoerper
DE902359C (de) Mischbatterie fuer Badewannen, Waschbecken, Duschen od. dgl.
DE940700C (de) Selbsttaetig schliessendes Spuelventil fuer Abortanlagen oder andere sanitaere Einrichtungen
DE614171C (de) Zulaufventil fuer Abtrittspuelkaesten
DE1207297B (de) Vorrichtung zum Entleeren eines abgesperrten Wasserpfostens
DE202004015608U1 (de) Besprudelungsvorrichtung
DE11659C (de) Neuerungen an dem HOEHNS &amp; KLAHR&#39;tchen Wasserleitungs ventil
DE666544C (de) Tauchglocke fuer Unterwassergeraete
DE961339C (de) Selbstschliessendes Spuelventil, insbesondere fuer Klosettanlagen
DE4141172B4 (de) Vorrichtung zum Umstellen eines Ventilgliedes an einer Sanitärarmatur
DE917516C (de) Vorrichtung zur Regulierung des Wassereinlaufs in Ventile, insbesondere von Viehtraenkbecken
DE3537500A1 (de) Umschaltventil fuer sanitaerarmaturen
DE2432275B2 (de) Dusche mit auf- und abbewegbarem duesenring

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977