DE960194C - Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensaeureesters - Google Patents

Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensaeureesters

Info

Publication number
DE960194C
DE960194C DEG12735A DEG0012735A DE960194C DE 960194 C DE960194 C DE 960194C DE G12735 A DEG12735 A DE G12735A DE G0012735 A DEG0012735 A DE G0012735A DE 960194 C DE960194 C DE 960194C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
undecylenic acid
mycosis
acid ester
therapeutically effective
ester
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEG12735A
Other languages
English (en)
Inventor
Dr Emil Hirt
Dr Hans Kramer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Galactina & Biomalz A G
Original Assignee
Galactina & Biomalz A G
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH960194X priority Critical
Application filed by Galactina & Biomalz A G filed Critical Galactina & Biomalz A G
Application granted granted Critical
Publication of DE960194C publication Critical patent/DE960194C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C07ORGANIC CHEMISTRY
    • C07CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
    • C07C69/00Esters of carboxylic acids; Esters of carbonic or haloformic acids
    • C07C69/52Esters of acyclic unsaturated carboxylic acids having the esterified carboxyl group bound to an acyclic carbon atom
    • C07C69/533Monocarboxylic acid esters having only one carbon-to-carbon double bond

Description

BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
AUSGEGEBEN AM 21. MÄRZ 1957
DEUTSCHES PATENTAMT
PATENTSCHRIFT
JTr. 960 194 KLASSE 12ο GRUPPE 21 INTERNAT. KLASSE C 07c
Dr. Emil Hirt und Dr. Hans Kramer, BeIp, Bern (Schweiz) sind als Erfinder genannt worden
Galactina & Biomalz A. G., BeIp, Bern (Schweiz)
Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensäureesters
Patentiert im Gebiet der Bmidesrepublik Deutschland vom 30. September 1953 an Patentanmeldung bekanntgemacht am 20. September 1956
Patenterteilung bekanntgemadit am 28. Februar 1957 Die Priorität der Anmeldung in der Sdiweiz vom 14. Oktober 1952 ist in Anspruch genommen
Gegenstand der Erfindung ist ein Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensäureesters, welches dadurch gekennzeichnet ist, daß man Undecylensäure in an sich bekannter Weise mit Phenol verestert.
CH2 = CH
Beispiel
Undecylensäurechlorid der Formel
(C H2) 8 — COCl wird mit trockenem, geschmolzenem Phenol versetzt, im ölbad langsam auf I2O° erhitzt und so lange bei dieser Temperatur gehalten, bis die Entwicklung von Chlorwasserstoff-
gas beendet ist. Der entstandene Undecylensäurephenylester wird im Vakuum destilliert. Kp. 15 ^n = i68 bis 1700; der Ester hat die Formel
= CH(CH2)8
Der bisher nicht bekannte Ester bildet ein farbloses öl und ist in den üblichen organischen Lösungsmitteln löslich, aber in Wasser unlöslich.. Er wird in Salbenform verwendet.
Umfangreiche klinische Versuche, bei denen der neue Ester in Salbenform verwendet wurde, haben gezeigt, daß eine solche Salbe mit einem Gehalt von nur io0/» Undecylensaurepheny tester Heilwirkungen ergibt, die mit bereits bekannten, andere Utir deeylenverbindungen, wie Zinkundecylenat oder Undecylensäure, enthaltenden Antimykotika nicht erzielt werden konnten. Der erfindungsgemäß herstellbare Ester zeichnet sich durch eine erhöhte Tiefenwirkung in der Haut aus, wodurch eine beinahe ioo°/oige rückfallfreie Behandlung der Fußmykose ermöglicht wird, vgl. Zeitschrift »Praxis« (Schweiz-Rundschau für Medizin), Bd. 48, Heft 50, S. 1061/1062.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH:
    Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensäureesters, dadurch gekennzeichnet, daß man Undecylensäure in an sich bekannter Weise mit ao Phenol verestert.
    In Betracht gezogene Druckschriften: Houben-Weyl, Methoden der organ. Chemie,
    Bd. 2, 3. Auflage, 1925, S. 665 fr., Abschnitt d; P. Karrer, Lehrbuch der organischen Chemie,
    11. Auflage, 1950, S. 239, vorletzter Absatz.
    i «09-619/398 9.56 (609 843 3.57}
DEG12735A 1952-10-14 1953-09-30 Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensaeureesters Expired DE960194C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH960194X 1952-10-14

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE960194C true DE960194C (de) 1957-03-21

Family

ID=4550473

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEG12735A Expired DE960194C (de) 1952-10-14 1953-09-30 Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensaeureesters

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE960194C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1065984B (de) * 1957-12-12 1959-09-24 Dreiturm Seifenindustrie G M B Fungizides Hautpflege- und Haarwaschmittel

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
None *

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1065984B (de) * 1957-12-12 1959-09-24 Dreiturm Seifenindustrie G M B Fungizides Hautpflege- und Haarwaschmittel

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE680662C (de) Verfahren zur Darstellung neuer basischer Ester der Diphenylessigsaeure
DE651614C (de) Verfahren zur Herstellung von harzartigen Kondensationsprodukten
DE960194C (de) Verfahren zur Herstellung eines therapeutisch gegen Mykose wirksamen Undecylensaeureesters
DE2265138A1 (de) Vincaminsaeure-benzylester, sein herstellungsverfahren und pharmazeutische mittel
DEG0012735MA (de)
DE690488C (de) Verfahren zur Herstellung von konzentrierten waessrigen Koffeinloesungen
DE960457C (de) Verfahren zur Herstellung von leicht loeslichen Salzen des Di-(4-amidino-phenyl)-triazen-(N-1, 3)
DE602218C (de) Verfahren zur Darstellung von Pyridylhydantoinen
DE867394C (de) Verfahren zur Darstellung von schwefelhaltigen ª‰-Dicarbonyl-verbindungen
DE759064C (de) Verfahren zur Beschleunigung der Hefegaerung
DE464484C (de) Verfahren zur Darstellung von p-Aminobenzoesaeurealkaminestern
DE571591C (de) Verfahren zur Herstellung therapeutisch wirksamer Camphersaeurepraeparate
DE855248C (de) Verfahren zur Herstellung von aliphatischen Phosphorsaeureesteramiden
DE838140C (de) Verfahren zur Herstellung von Amiino-aryl-pyridlyl-alkanolen und ihren Estern
DE597414C (de) Verfahren zur Herstellung loeslicher Abkoemmlinge von Polyaminoarsenostibioverbindungen
DE873547C (de) Verfahren zur Herstellung von Polyencarbonsaeuren
DE663512C (de) Verfahren zur Erhoehung der Loeslichkeit von Salicylsaeure in Fetten oder fetten OElen
DE880303C (de) Verfahren zur Herstellung eines in Wasser schwerloeslichen kristallisierten Penicillinsalzes
DE749146C (de) Verfahren zur Herstellung von ªŠ-Oxycarbonsaeuren
DE644078C (de) Verfahren zur Darstellung eines Salzes der 4-Oxy-3-acetylaminophenyl-1-arsinsaeure mit dem Toxin des iso-Octylhydrocupreins (Vuzinotoxin)
DE969238C (de) Verfahren zur Herstellung von Loesungen der Hexachlorcyclohexan-Isomeren in Mineraloelen
DE643979C (de) Verfahren zur Darstellung therapeutisch wertvoller Keimdruesenhormonpraeparate
DE820142C (de) Verfahren zur Herstellung eines Salzes der Heparinsaeure
DE690483C (de) naralkylierten und kernarylierten Abkoemmlingen der Morphinreihe
DE666266C (de) Verfahren zur Erhoehung der Wasserloeslichkeit von Azoverbindungen