DE1135910B - Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon

Info

Publication number
DE1135910B
DE1135910B DEC17437A DEC0017437A DE1135910B DE 1135910 B DE1135910 B DE 1135910B DE C17437 A DEC17437 A DE C17437A DE C0017437 A DEC0017437 A DE C0017437A DE 1135910 B DE1135910 B DE 1135910B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bis
hydroquinone
methylethyleneimino
quinone
methylaethyleneimino
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DEC17437A
Other languages
English (en)
Inventor
Dr Adrian Marxer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Novartis AG
BASF Schweiz AG
Original Assignee
Ciba Geigy AG
Ciba AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ciba Geigy AG, Ciba AG filed Critical Ciba Geigy AG
Publication of DE1135910B publication Critical patent/DE1135910B/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C07ORGANIC CHEMISTRY
    • C07DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
    • C07D203/00Heterocyclic compounds containing three-membered rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom
    • C07D203/04Heterocyclic compounds containing three-membered rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom not condensed with other rings
    • C07D203/06Heterocyclic compounds containing three-membered rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom not condensed with other rings having no double bonds between ring members or between ring members and non-ring members
    • C07D203/08Heterocyclic compounds containing three-membered rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom not condensed with other rings having no double bonds between ring members or between ring members and non-ring members with only hydrogen atoms, hydrocarbon or substituted hydrocarbon radicals, directly attached to the ring nitrogen atom
    • C07D203/14Heterocyclic compounds containing three-membered rings with one nitrogen atom as the only ring hetero atom not condensed with other rings having no double bonds between ring members or between ring members and non-ring members with only hydrogen atoms, hydrocarbon or substituted hydrocarbon radicals, directly attached to the ring nitrogen atom with carbocyclic rings directly attached to the ring nitrogen atom

Description

  • Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methyläthylenimino-hydrochinon Zusatz zum Patent 1 088 496 Gegenstand des Patents 1 088 496 ist ein Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methyläthylenimino-hydrochinon der Formel und seinen Salzen, das dadurch gekennzeichnet ist, daß man p-Chinon mit C-Methyläthylenimin in an sich bekannter Weise umsetzt, entstandenes 2,5-Bismethyläthylenimino-hydrochinon von dem gegebenenfalls erhaltenen 2,5-Bis-methyläthylenimino-p-chinon durch Kristallisation oder Extraktion abtrennt und/ oder erhaltenes 2,5-Bis-methyläthylenimino-p-chinon mit reduzierenden Mitteln behandelt und gegebenenfalls das 2,5-Bis- methyläthylenimino-hydrochinon mit Alkalihydroxyden umsetzt.
  • Es wurde nun gefunden, daß man in Weiterausbildung des Verfahrens zur Herstellung von 2,5-Bismethyläthyleniminohydrochinon durch Umsetzung von p-Chinon mit C-Methyläthylenimin und Behandlung des gegebenenfalls gebildeten 2,5-Bis-methyläthylenimino-p-chinons mit einem reduzierenden Mittel gemäß Patent 1 088 496 vorteilhaft als reduzierendes Mittel Natriumdithionit in alkalischem Medium verwendet.
  • Die Erfindung wird im folgenden Beispiel näher erläutert: Beispiel Durch Umsetzen von 3 Mol p-Chinon mit 2 Mol C-Methyläthylenimin in Alkohol bei 10 bis 20"C wird in an sich bekannter Weise 2,5-Bis-methyläthylenimino-p-chinon hergestellt. 880 mg davon werden in wenig Wasser suspendiert. Zu dieser Suspension werden 24 cm3 ln-Natronlauge und gleichzeitig von einer Lösung von 8,4 g Natriumdithionit in 30cm3 Wasser so viel zugegeben, bis eine klare Lösung erhalten wird. Nun wird sofort mit 9 cm3 2n-Essigsäure neutralisiert und der entstandene Niederschlag nach kurzer Zeit abgesaugt, gewaschen und getrocknet. Er besteht aus 2,5-Bis-methyläthylenimino-hydrochinon vom Zersetzungspunkt 196"C.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Weiterausbildung des Verfahrens zur Herstellung von 2,5-Bis-methyläthylenimino-hydrochinon durch Umsetzung von p-Chinon mit C-Methyläthylenimin und Behandlung des gegebenenfalls gebildeten 2,5 - Bis - methyläthylenimino - p - chinons mit einem reduzierenden Mittel gemäß Patent 1088 496, dadurch gekennzeichnet, daß man als reduzierendes Mittel Natriumdithionit in alkalischem Medium verwendet.
DEC17437A 1955-12-21 1956-01-20 Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon Pending DE1135910B (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH1135910X 1955-12-21

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1135910B true DE1135910B (de) 1962-09-06

Family

ID=4559422

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEC17437A Pending DE1135910B (de) 1955-12-21 1956-01-20 Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1135910B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1135910B (de) Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon
AT102313B (de) Verfahren zur Darstellung komplexer Goldverbindungen.
DE453279C (de) Verfahren zur Herstellung von organischen Metallkomplexverbindungen
CH155688A (de) Verfahren zur Darstellung eines wasserlöslichen Antimonsalzes.
DE720937C (de) Verfahren zur Herstellung therapeutisch wertvoller Goldverbindungen von Keratinabbauprodukten
DE604070C (de) Verfahren zur Herstellung von neutralloeslichen Komplexsalzen des dreiwertigen Antimons
DE698318C (de) Verfahren zur Herstellung von 2-Oxynaphthalinsulfonsaeuren und ihren Substitutionsprodukten
DE694100C (de) Verfahren zur Gewinnung von Metallverbindungen wasrodukte
DE703103C (de) indungen aus Keratinabbauprodukten
AT99936B (de) Verfahren zur Darstellung von komplexen Silberverbindungen schwefelhaltiger Karbonsäuren.
DE565177C (de) Verfahren zur Herstellung saurer Wollfarbstoffe der Anthrachinonreihe
DE909098C (de) Verfahren zur Herstellung von N,N'-Di-(3-oxy-4-carboxy-phenyl)-methylendiamin
AT106981B (de) Verfahren zur Herstellung von säurefreien, reinen, harzartigen Kondensationsprodukten aus Phenolen und Aldehyden.
DE545338C (de) Verfahren zur Darstellung eines rasch sich loesenden fungiciden Salzgemisches
DE423080C (de) Verfahren zur Darstellung von kombinierten Metallgelatosen
DE662035C (de) Verfahren zur Herstellung von Abfuehrmitteln
AT126152B (de) Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen.
DE611400C (de) Verfahren zur Darstellung von 2-Oxydiphenylaether-5-carbonsaeure
DE510437C (de) Verfahren zur Darstellung von Benzimidazolonstibinsaeuren
DE823446C (de) Verfahren zur Herstellung von Thiosemicarbazonen
DE614337C (de) Verfahren zur Herstellung einer zur Injektion geeigneten Calciumsalzloesung
AT133505B (de) Verfahren zur Darstellung von ω-Oxyacylaminobenzolarsin- bzw. -stibinoxyden oder ω-Oxyacylaminobenzolarsin- bzw. -stibinsäuren.
DE1016251B (de) Verfahren zur Herstellung von zur Behandlung der Lungentuberkulose dienendem Monomagnesiumdicalciumcitrat
DE810027C (de) Verfahren zur Herstellung eines neuartigen Abkoemmlings des ª‡-Phenylaethylalkohols
CH214798A (de) Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.