CH214798A - Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.

Info

Publication number
CH214798A
CH214798A CH214798DA CH214798A CH 214798 A CH214798 A CH 214798A CH 214798D A CH214798D A CH 214798DA CH 214798 A CH214798 A CH 214798A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
betaine
condensation product
production
water
constituted
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Aktiengesellsc Farbenindustrie
Original Assignee
Ig Farbenindustrie Ag
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ig Farbenindustrie Ag filed Critical Ig Farbenindustrie Ag
Publication of CH214798A publication Critical patent/CH214798A/de

Links

Description


  Verfahren zur Herstellung eines     betainartig    konstituierten Kondensationsproduktes.         In    der     Patentschrift    Nr. 212410 ist     ein     Verfahren zur Herstellung eines     betainartig     konstituierten Kondensationsproduktes be  schrieben, welches man erhält, wenn     Octa-          decylchlormethyläther    mit     Dimethylamino-          essigsäuremethylester    umgesetzt und das er  haltene Reaktionsprodukt verseift     wird.     



  Gegenstand dieser Erfindung ist ein Ver  fahren zur Herstellung eines     betainartig    kon  stituierten Kondensationsproduktes, welches  dadurch gekennzeichnet ist, dass     Octadecyl-          chlormethyläther    mit     a-Dimethylaminopropion-          säuremethylester    umgesetzt und das erhaltene  Reaktionsprodukt verseift     wird.     



  Die Umsetzung wird zweckmässig so aus  geführt, dass man den     Octadecylchlormethyl-          äther    an den Ester der     Aminocarbonsäure     anlagert und anschliessend das Reaktionspro  dukt verseift, was zum Beispiel durch Behand  lung mit einem     alkalisch        wirkenden    Mittel  wie Natronlauge, Soda oder     Magnesiumoxyd     erfolgen kann, wobei gleichzeitig das Halogen  atom     entfernt    wird.    Die neue     betainartig    konstituierte Verbin  dung stellt einen festen Körper dar, der     in     Wasser, besonders beim Erwärmen,     löslich     ist.

   Er ist wegen seiner hohn     Kapillaraktivi-          tät    vor allem in der     Textilindustrie    als Netz-,       Reinigungs-,        Dispergier-        und        Aviviermittel     verwendbar.

   Auch     zusammen    mit andern     Tex-          tilhilfsmitteln    wie Seife,     Alkoholsulfonaten,          Fettsäurekondensationsprodukten,        Alkylnaph-          thalinsulfonsäuren    und andern     kann    das Pro  dukt Verwendung     finden.     



  <I>Beispiel:</I>  In ein Gemisch von 159 Gewichtsteilen       Octadecylchlormethyläther    und 400 Gewichts  teilen     Methylenchlorid    lässt man 66 Gewichts  teile     a-Dimethylaminopropionsäure-methyl-          ester        einfliessen.    Das Lösungsmittel wird sodann  im Vakuum     abdestilhert    und der erhaltene  Rückstand mit einem Gemisch von 300 Ge  wichtsteilen     Wasser.    und 80 Gewichtsteilen  Natronlauge von 38       B6    versetzt. Man rührt  die.

   Masse 1 Stunde bei einer Temperatur      von     70-751    C und neutralisiert mit verdünn  ter     Salzsäure.    Nach Entfernung der Haupt  menge des Wassers     durch    Eindampfen er  hält man eine farblose, in Wasser klar lös  liche Paste des     Betains     
EMI0002.0005     


Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes, da durch gekennzeichnet, dass man Octadecyl- chlormethyläther von der Formel C,5H37-0-CH2- Cl mit a-Dimethy laniinopropionsäuremetliylester umsetzt und das erhaltene Reaktionsprodukt verseift. Die neue betainartig konstituierte Ver bindung stellt einen festen Körper dar, der in Wasser, besonders beim Erwärmen, löslich ist.
    Er ist w egeri seiner hohen Kapillarakti- vität vor allein in der Textilindustrie als Netz-, Reinigungs-, Dispergier- und Avivier- mittel verwendbar.
CH214798D 1938-03-18 1939-03-17 Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes. CH214798A (de)

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE214798X 1938-03-18
CH212410T 1939-03-17

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH214798A true CH214798A (de) 1941-05-15

Family

ID=25725216

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH214798D CH214798A (de) 1938-03-18 1939-03-17 Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.

Country Status (1)

Country Link
CH (1) CH214798A (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3116125A (en) * 1961-03-08 1963-12-31 Du Pont Liquid hydrocarbon fuels containing metal complexes of betaines as antistatic agents
US4358368A (en) * 1979-03-02 1982-11-09 Berol Kemi Ab Process for the froth flotation of calcium phosphate-containing minerals and flotation agents therefor

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3116125A (en) * 1961-03-08 1963-12-31 Du Pont Liquid hydrocarbon fuels containing metal complexes of betaines as antistatic agents
US4358368A (en) * 1979-03-02 1982-11-09 Berol Kemi Ab Process for the froth flotation of calcium phosphate-containing minerals and flotation agents therefor

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH214798A (de) Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.
CH214799A (de) Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.
CH214800A (de) Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.
CH212410A (de) Verfahren zur Herstellung eines betainartig konstituierten Kondensationsproduktes.
DE866787C (de) Verfahren zur Herstellung neuer kapillaraktiver Stoffe
DE731996C (de) Verfahren zur Herstellung von Schwefelsaeure und Metaphosphorsaeure haltigen Mischestern hoehermolekularer ungesaettigter aliphatischer Alkohole
CH173736A (de) Verfahren zur Herstellung eines neuen Textilhilfsmittels.
AT202245B (de) Reinigungsmittel
CH204119A (de) Verfahren zur Herstellung eines wertvollen hochkapillaraktiven Stoffes.
DE686241C (de) Wasch- und Reinigungsmittel
DE715439C (de) Verfahren zur Herstellung nicht alkalisch waschender Seifen
DE575364C (de) Verfahren zur Herstellung von wasserloeslichen organischen Salzen, insbesondere Seifen
DE581658C (de) Verfahren zur Sulfonierung von Fetten und Fettsaeuren bei Gegenwart von organischen Saeureanhydriden oder Saeurechloriden
AT109408B (de) Verfahren zur Herstellung von Seifen und Reinigungsmitteln.
CH204118A (de) Verfahren zur Herstellung eines wertvollen kochkapillaraktiven Stoffes.
AT154021B (de) Verfahren zur Darstellung von Formaldehydalkalisulfoxylaten von Arsenobenzolverbindungen.
AT138399B (de) Seifenersatzstoff.
DE662035C (de) Verfahren zur Herstellung von Abfuehrmitteln
DE554175C (de) Verfahren zur Trennung von fluessigen und festen Fettsaeuren
DE727403C (de) Verfahren zur Herstellung von 3- und 5wertigen Arsenverbindungen von 2-Mercaptobenzoxazolabkoemmlingen
AT137581B (de) Verfahren zur Herstellung von Seife.
DE629653C (de) Verfahren zur Herstellung von Tetrahydronaphthylaminsulfonsaeuren
CH217133A (de) Verfahren zur Herstellung eines wasserlöslichen, höhermolekularen, a-substituierten Benzylaminderivates.
DE1135910B (de) Verfahren zur Herstellung von 2, 5-Bis-methylaethylenimino-hydrochinon
CH96446A (de) Putzmittel.