DE64885C - Kachelpresse - Google Patents

Kachelpresse

Info

Publication number
DE64885C
DE64885C DENDAT64885D DE64885DA DE64885C DE 64885 C DE64885 C DE 64885C DE NDAT64885 D DENDAT64885 D DE NDAT64885D DE 64885D A DE64885D A DE 64885DA DE 64885 C DE64885 C DE 64885C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rods
press
tile
pressure
lever
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DENDAT64885D
Other languages
English (en)
Original Assignee
F. QUASEBARTH in Perleberg
Publication of DE64885C publication Critical patent/DE64885C/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B7/00Moulds; Cores; Mandrels
    • B28B7/0097Press moulds; Press-mould and press-ram assemblies
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B3/00Producing shaped articles from the material by using presses; Presses specially adapted therefor
    • B28B3/02Producing shaped articles from the material by using presses; Presses specially adapted therefor wherein a ram exerts pressure on the material in a moulding space; Ram heads of special form
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B7/00Moulds; Cores; Mandrels
    • B28B7/20Moulds for making shaped articles with undercut recesses, e.g. dovetails

Description

KAISERLICHES
PATENTAMT.
Nachstehend beschriebene Maschine von solider, einfacher Bauart und grofser Leistungsfähigkeit ermöglicht es jedem Arbeiter, ohne Vorübung gemusterte und glatte Kacheln tadellos zu pressen.
Fig. ι zeigt einen Schnitt vor dem Pressen.
Fig. 2 zeigt einen Schnitt nach dem Pressen mit herausgehobener Form.
Fig. 3 zeigt eine obere Ansicht des Formkastens.
Fig. 4 zeigt einen Schnitt durch den Formkasten.
Auf den beiden Ständern α befindet sich an einem Ende der eiserne Tisch b, an den sich zwischen den beiden Ständern, nach unten gehend, der innen gehobelte eiserne Führungskasten c mit in demselben beweglicher Bodenplatte d anschliefst und welcher zur Aufnahme der Form entheile ei und e.2 . mit e3 dient. Zwischen den beiden Ständern liegt nun ferner ein Druckhebel f, welcher an seinem Drehpunkt g mit zwei (Gelenkstangen) Doppelhebeln/z verbunden ist, die wieder an ihren Enden i und k je zwei Gelenkstangen / und m tragen. Die Stangen m sind in den Führungen s mit den Zugstangen η verbunden, welche oben den Prefsbalken 0 mit dem Prefsstempel ρ tragen. Die Stangen / endigen dagegen in zwei gabelförmige Zinken q, an welchen die Querstange t durch die Führung r sich frei auf- und abbewegen kann. Mit der Querstange t ist durch die Console u die bewegliche Federplatte d verbunden; aufserdem ist an der Console u noch der Hebel ν befestigt, welcher an der Pendelstange w durch den Bolzen W1 gehalten wird.
Die Formentheile bestehen aus zwei diagonal
getrennten eisernen Rahmen ex und dem eisernen Bodenrahmen e2. In diesem Rahmen befindet sich die eigentliche Form aus Gyps e3, damit sich die Kachel aus Thon leicht ablösen läfst.
Das Verfahren des Pressens ist nun folgendes: Zuerst wird in die in den Führungskasten c eingesetzte Form ex e3 die nöthige Menge Thon eingelegt. Der vorher an dem Anschlag ax lehnende Prefsbalken 0 wird über den Führungskasten geschoben und der Druckhebel/hinuntergedrückt, wodurch die Doppelhebel h die Gelenk- und Druckstangen / nach oben und die Zugstangen η nach unten bewegen. Hierdurch wird der Thon in die Form und die Kachel fertig geprefst, indem die Form in dem Führungskasten nach oben und gleichzeitig der Prefsstempel nach unten gehen. Durch umgekehrte Bewegung hebt sich der Stempel aus der Form und legt sich an den Anschlag U1 zurück. Durch einen Druck auf den Hebel ν wird nun die Form mit der Kachel aus dem Führungskasten in der Höhe der Tischebene herausgehoben, da sich die Stange t an den Zinken der Druckstangen / frei bewegen kann. Nachdem nun die Form sich mit dem Tisch in gleicher Ebene befindet und der Hebel ν durch den Halter \ festgestellt worden ist, zieht man die eine Hälfte der Form ab, wo-
durch die Kachel so weit freigelegt wird, dafs man sie mit der Bodenplatte bequem wegnehmen und von derselben abstülpen kann.

Claims (1)

  1. Patent-Anspruch:
    Eine Kachelpresse für glatte und gemusterte Kacheln, gekennzeichnet durch die Anordnung eines Formkastens (e) auf einer in einem Führungskasten (c) beweglichen, gehobelten Bodenplatte (d) an Druck-, und eines Prefsstempels (p) an Zugstangen, welche beide Stangen vermittelst Gelenkstangen durch einen Druckhebel (f) zu gleicher Zeit Druck- und Zugwirkung ausüben und hierdurch eine Kachel fertig pressen.
    Hierzu ι Blatt Zeichnungen.
DENDAT64885D Kachelpresse Expired - Lifetime DE64885C (de)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE64885C true DE64885C (de)

Family

ID=338723

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT64885D Expired - Lifetime DE64885C (de) Kachelpresse

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE64885C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE64885C (de) Kachelpresse
DE605013C (de) Vorrichtung zum Einstauchen von plastischen Massen, insbesondere Beton, in Formen
DE168867C (de)
DE93121C (de)
DE145504C (de)
DE279609C (de)
DE227200C (de)
DE121396C (de)
DE89945C (de)
DE2323771C3 (de) Vorrichtung zum Anbringen von Abstandhaltern an Bewehrungen im Stahlbetonbau
DE127566C (de)
DE866625C (de) Presse zum Nachpressen von Rohren oder anderen Formstuecken aus plastischen feuerfesten und aehnlichen Massen
DE172174C (de)
DE40222C (de) Maschine zum Biegen U-förmiger Bleche
DE220529C (de)
DE317585C (de)
DE285316C (de)
DE231918C (de)
DE68871C (de) Sporenschmiedepresse
DE50935C (de) Maschine zum Biegen und Pressen u-förmiger Blechrahmen
DE183090C (de)
DE242544C (de)
DE40073C (de) Typen-Giefs- und Setzmaschine
DE126377C (de)
DE34413C (de) Neuerung an einem Apparat zur selbstthätigen Entfernung von Thonplatten und dergl. aus Prefsformen