DE3338166C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3338166C2
DE3338166C2 DE3338166A DE3338166A DE3338166C2 DE 3338166 C2 DE3338166 C2 DE 3338166C2 DE 3338166 A DE3338166 A DE 3338166A DE 3338166 A DE3338166 A DE 3338166A DE 3338166 C2 DE3338166 C2 DE 3338166C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
data
image
format
monitor
layout
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE3338166A
Other languages
English (en)
Other versions
DE3338166A1 (de
Inventor
Mitsuhiko Kyoto Jp Yamada
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Dainippon Screen Manufacturing Co Ltd
Original Assignee
Dainippon Screen Manufacturing Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP18506782A priority Critical patent/JPS641785B2/ja
Application filed by Dainippon Screen Manufacturing Co Ltd filed Critical Dainippon Screen Manufacturing Co Ltd
Publication of DE3338166A1 publication Critical patent/DE3338166A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3338166C2 publication Critical patent/DE3338166C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06TIMAGE DATA PROCESSING OR GENERATION, IN GENERAL
    • G06T11/002D [Two Dimensional] image generation
    • G06T11/60Editing figures and text; Combining figures or text
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N1/00Scanning, transmission or reproduction of documents or the like, e.g. facsimile transmission; Details thereof
    • H04N1/32Circuits or arrangements for control or supervision between transmitter and receiver or between image input and image output device
    • H04N1/32358Circuits or arrangements for control or supervision between transmitter and receiver or between image input and image output device using picture signal storage, e.g. at transmitter
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N1/00Scanning, transmission or reproduction of documents or the like, e.g. facsimile transmission; Details thereof
    • H04N1/387Composing, repositioning or otherwise geometrically modifying originals
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N1/00Scanning, transmission or reproduction of documents or the like, e.g. facsimile transmission; Details thereof
    • H04N1/387Composing, repositioning or otherwise geometrically modifying originals
    • H04N1/3872Repositioning or masking
    • H04N1/3873Repositioning or masking defined only by a limited number of coordinate points or parameters, e.g. corners, centre; for trimming
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04NPICTORIAL COMMUNICATION, e.g. TELEVISION
    • H04N1/00Scanning, transmission or reproduction of documents or the like, e.g. facsimile transmission; Details thereof
    • H04N1/387Composing, repositioning or otherwise geometrically modifying originals
    • H04N1/3872Repositioning or masking
    • H04N1/3873Repositioning or masking defined only by a limited number of coordinate points or parameters, e.g. corners, centre; for trimming
    • H04N1/3875Repositioning or masking defined only by a limited number of coordinate points or parameters, e.g. corners, centre; for trimming combined with enlarging or reducing

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrich­ tung zur Aufzeichnung der Bilder mehrerer Seiten auf fotoempfindlichem Material gemäß dem Oberbegriff des Verfahrens- sowie Vorrichtungs-Hauptanspruchs.
Es ist zwar bekannt (US-PS 40 07 362), daß die Daten aller einer Druckform entsprechenden Seiten innerhalb des Speichers umsortiert werden, und zwar dergestalt, daß die Position dieser Daten in dem Speicher den Posi­ tionen der Seiten auf der Druckform entsprechen können. Hierbei ist offensichtlich, daß eine Reihenfolge der abzutastenden Punkte auf einem Original in beiden Koordinatenrichtungen frei wählbar ist. Hierdurch wird erreicht, daß in beiden Koordinatenrichtungen eine unterschiedliche Auflösung des Originals gewählt werden kann, so daß die Auflösung nach Belieben an die Auflösung und Druckposition beim späteren Druckvorgang angepaßt werden kann, wobei auch keine komplizierten Koordinatentransformationen über den gesamten Verarbei­ tungszeitraum einer Ausgabe erforderlich sind, die zum Beispiel beim Tiefdruckverfahren einen speziellen Rasterwinkel erfordert. Allerdings ist die Speicher­ kapazität sowie der rechnerische Umfang nicht steuerbar.
Da der Informationsgehalt des abzutastenden Originals bereits während des Abtastverfahrens auf den durch den Druck zu reduzierenden Informationsgehalt reduziert wird, wird die seitens der Datenverarbeitung erforderliche Speicherkapazität sowie der Rechenumfang nicht nur auf ein Minimum beschränkt, sondern kann auf sehr einfache Weise der gewünschten Druckqualität angepaßt werden.
Außerdem können die Konturen der adressierten Bildbe­ reiche angezeigt und dargestellt werden, wodurch die Ein­ grenzung dieser Bereiche während der Anzeige der gespei­ cherten Bildinformation beschleunigt werden kann. Es ist auch möglich, in die Konturen, die der Grafiker inner­ halb einer Seiteneinheit auf den Bildschirm zeichnet, von ihm gewünschte Bild- oder Textteile einzulesen.
Mit diesem bekannten Verfahren sowie der bekannten Vorrichtung ist es jedoch nicht möglich, die Anordnung von seitengerechten Bildern bzw. Abbildungen in Überein­ stimmung mit der Ausgestaltung in dem anschließenden Buchbindevorgang festzulegen.
Der Erfindung liegt deshalb die Aufgabe zugrunde, ein gattungsgemäßes Verfahren sowie eine Vorrichtung vorzu­ schlagen, mit denen seitengerechte Bilder bzw. Abbil­ dungen in Übereinstimmung mit der gewünschten Ausgestaltung in einem anschließenden Buchbindevorgang möglich ist.
Diese Aufgabe wird bei einem gattungsgemäßen Verfahren sowie einer gattungsgemäßen Vorrichtung nach den jewei­ ligen Hauptansprüchen erfindungsgemäß durch deren kenn­ zeichnende Merkmale gelöst
Infolgedessen schlägt die Erfindung in erster Linie vor, die Seiten auf einem photoempfindlichen Film so abzulegen und anzuordnen, daß die in einem für den anschließenden Buchbindevorgang geeignet gedrehten sowie sonstwie aus­ gerichteten und angeordneten Format reproduziert werden können. Der Grafiker und Layouter kann die Anordnung der Seiten bestätigen oder variieren bzw. ändern und kann - unter Hinzunahme eines Farbmonitors - das Layout der einzelnen Abbildungen der Originalbilder innerhalb einer Einheit der Seiten erstellen.
Hierbei liefert ein Drucker 4 einen Ausdruck der richti­ gen Orientierung bzw. Richtung des Originals auf einem Filmbogen gemäß einem gewünschten Format, welches vorher in der Zentraleinheit registriert worden ist. Das Original wird dann entsprechend dieser Orientierung montiert.
Wenn ein Monitorbild einer Seiteneinheit auf dem Farb­ monitor angezeigt wird, ist es für die Bedienungsperson schwierig, ein liegendes Bild zu sichten bzw. zu er­ kennen sowie zu bearbeiten. Deshalb schafft eine Rotations­ schaltung ein aufrecht stehendes Bild, und zwar auf der Grundlage der Bilddaten, die von dem liegenden Original auf der Abtasttrommel ermittel werden.
Wenn ein Originalbild in stehender Anordnung auf der Ab­ tasttrommel abgetastet wird, muß das Monitorbild dessel­ ben entsprechend dem vorherbestimmten Layoutformat ge­ dreht werden, wenn die Seiteneinheiten auf dem Filmbogen angeordnet werden. Bilder, die innerhalb einer Seiten­ einheit bereits ausgerichtet sind, werden auf einmal gedreht.
Ferner enthält das erfindungsgemäße System eine Verdich­ tungsschaltung 5, da nämlich die Bilddaten wegen der un­ terschiedlichen Auflösung zwischen dem Scanner und dem Monitor verdichtet werden müssen, wenn sie auf letzterem angezeigt werden. Selbstverständlich ist dabei das Ver­ hältnis unterschiedlich, je nachdem, ob eine aufzuzeich­ nende Bildseite oder gesammelte Bildseiten auf einem Filmbogen auf dem Bildschirm dargestellt werden.
Vorteilhafte Ausbildungen und Weiterbildungen der Erfin­ dung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet
Es folgt die Beschreibung einer bevorzugten Ausführungs­ form der Erfindung im Zusammenhang mit den Zeichnungen. In dieser zeigt:
Fig. 1 einen aus mehreren Seiteneinheiten zusammen­ gestellten Druck;
Fig. 2 eine Detailansicht von Fig. 1;
Fig. 3 ein Blockdiagramm einer Ausführungsform des erfindungsgemäßen Verfahren;
Fig. 4 ein Beispiel einer auf einer Original-Bild­ trommel angeordneten Seiteneinheit;
Fig. 5(a) eine Möglichkeit des Auslesens verdichteter Daten einer Original-Bildvorlage aus einer Rotationsschaltung 6;
Fig. 5(b) ein auf einer Monitorvorrichtung ange­ zeigtes Bild;
Fig. 6 das Muster einer Bildmaske der Bildeinheiten einer Monitorvorrichtung;
Fig. 7 das Verhältnis zwischen den Bildmasken und den Bildeinheiten selbst.
Die Fig. 1 und 2 wurden eingangs bereits abge­ handelt.
Fig. 3 zeigt eine Ausführungsform der erfindungsge­ mäßen Vorrichtung, wobei ein Speicher, in welchem Daten für die Formatbildung bzw. Formateinrichtung ge­ speichert sind, bereits vorher in einer Zentraleinheit 1 vorgesehen ist, was an späterer Stelle noch näher er­ läutert wird. (Die Eingabe der Daten kann über Disketten erfolgen.)
Wenn Daten für die Benennung der Seitenzahlen für jede Seiteneinheit mit Hilfe einer Eingabevorrichtung 16, zum Beispiel einer Tastatur, in die Zentraleinheit 1 eingeschrieben werden, nennt die Zentraleinheit 1 einem Drucker 4 zunächst die korrekte Richtung jeder Seiten­ einheit, die auf einer Originalbildtrommel anzuordnen ist. Aus Fig. 4 ist ersichtlich, daß die Seiteneinhei­ ten entsprechend den Benennungs- bzw. Bestimmungsdaten auf der Originalbildtrommel D angeordnet werden. Dann benennt die Zentraleinheit 1 eine Verdichtungsschal­ tung 5, so daß abgetastete Daten entsprechend eines be­ stimmten Bereichs der Originalbildvorlage verdichtet (durchschnittlich) und als verdichtete Daten einem Farbmonitor 13 (z. B. Bildschirm einer Farbbildröhre) zugeleitet werden können, da nämlich die Abtastdaten wegen deren Verwendung für die tatsächliche Bildrepro­ duktion mehr detailliert und deshalb in nicht retu­ schierter Form für die Monitorvorrichtung nicht geeignet sind.
Nimmt man an, daß die Abtastdaten einer Originalbild­ vorlage m×n Bildelemente (m=longitudinal, n=late­ ral) aufweisen, dann müssen die Daten für die Anzeige eines den Daten entsprechenden Bildes auf dem Farb­ monitor 13 (normalerweise der Bildschirm einer Braunschen Röhre mit 500×500 Bildelementen bzw. Bildpunkten) in einem Verhältnis von höher eins von m/500 oder n/500 verdichtet werden. Dann errechnet die Zentraleinheit 1 das geeignete Verhältnis und benennt die Verdichtungs­ schaltung 5, so daß die Bilddaten in dem errechneten Verhältnis verdichtet und an eine Rotationsschaltung 6 ausgegeben werden.
Für die Verdichtung der Daten können mehrere Möglich­ keiten in Betracht gezogen werden. Nach einer dieser Möglichkeiten werden einer bestimmten Anzahl von Abtastzeilen entsprechenden Bilddaten (wenn m/500 ein Verdichtungsverhältnis angibt, so entspricht der Wert der Zeilenzahl) in mehreren Zeilenspeichern gespei­ chert, und die Datengruppe für eine Abtastzeile (ent­ sprechend der Anzahl von m/500 Bildelementen) des Bild­ schirms der Braunschen Röhre wird verdichtet.
Die Rotationsschaltung 6 verfügt über 8-Bit-Speicher für jedes Bildelement der Farben Y, M, C, K für die Zulei­ tung der Farbdaten zu 500×500 Bildelementen des Bild­ schirms, wobei in die Schaltung 6 die verdichteten Daten von vier Farben aus der Verdichtungsschaltung 5 der Reihe nach eingeschrieben werden. In der Zwischen­ zeit werden die Bilddatensignale aus dem Farbabtaster 7 über einen Pufferspeicher 8 in einem Plattenspeicher 9 gespeichert.
Dann erteilt die Zentraleinheit einen Befehl an die Rotationsschaltung 6, so daß die Abtastdaten eines ruhenden Bildes (Fig. 4) auf einer Bildtrommel D um 90° gegen den Uhrzeigersinn gedreht und dem Farbmonitor als senkrechte Daten bzw. im rechten Winkel zugeführt werden.
Das heißt, die Rotationsschaltung 6 setzt die Daten des ruhenden bzw. liegenden Bildes um in entsprechende Daten des Bildes in Senkrechtstellung, die für den Farbmonitor 13 geeignet ist, indem die Daten eines jeden Bildelements der Reihe nach und in der Ordnung von der Adresse (X₄₉₉, Y₀) zur Adresse X₀, Y₀), dann von der Adresse (X₄₉₉, Y₁) zur Adresse (X₀, Y₁) . . . , wie in Fig. 5(a) (b) gezeigt, gelesen und die umgesetzten Daten als Monitordaten in einen Plattenspeicher 9 eingegeben werden.
Die auf diese Weise in dem Plattenspeicher 9 gespei­ cherten Aufzeichnungsdaten und Monitordaten werden dann in den Plattenspeicher 14 übertragen. Diese Übertragung läßt sich bewerkstelligen entweder durch manuellen Aus­ tausch der Plattenspeicher 9 und 14, wenn die Platten mittlere Größe aufweisen und austauschbar sind, durch den Transport der in dem Speicher 9 gespeicherten Daten zu dem Speicher 14 oder aber dadurch, daß der Speicher 9 selbst als Speicher 14 verwendet wird, wenn die Platten nicht austauschbar bzw. fest sind.
Zur Aufzeichnung eines Bildes auf photoempfindlichem Material auf einer mit der Zentraleinheit 1 verbundenen Systemdiskette 1′ in der in Fig. 1 gezeigten Weise werden Blattdaten gespeichert, die verschiedene Infor­ mationen über die Formateinrichtung enthalten, zum Bei­ spiel Position und Richtung jeder Seiteneinheit, sowie Daten über Raum und Rand zwischen den Seiteneinheiten. Diese Daten werden auf Anfrage ausgelesen, wenn eine Anzeige auf dem Farbmonitor 13 erfolgen soll, auf welchem die Seiteneinheiten vollständig verteilt sind. Bei diesem Vorgang lassen sich die Maßangaben a, b, c und d (Fig. 2) von einer Bedienungsperson über die Eingabeeinheit 16 bestimmen. Wenn eine andere als die auf der Systemdiskette 1′ gespeicherte Formateinteilung erfolgen muß, so können Richtung und Position der Seiten­ einheiten mittels eines A/D-Umsetzers 2 auf dem Farbmonitor 13 bestimmt werden. Auf diese Weise werden die Daten für die Bestimmung von Richtung und Position der Seiteneinheiten auf einem Druckblatt erstellt.
Wenn die Positionsdaten für die Seiteneinheiten auf Be­ fehl der Zentraleinheit 1 durch Verwendung des A/D-Um­ setzers 2 in den Pufferspeicher 12 eingegeben sind, dann wird die Formateinrichtung mit den Seitenein­ heiten ausgeführt, und die Daten werden zur Anzeige auf dem Farbmonitor 13 verwendet, wie das in Fig. 6 ge­ zeigt ist. Entsprechend den Positionsdaten werden die Seiteneinheiten auf dem Farbmonitor 13 wie folgt gezeigt.
Auf Befehl der Zentraleinheit 1 werden zuerst Anzeige­ daten der Originalbildvorlage aus dem Plattenspeicher 14 ausgelesen und in einem Pufferspeicher 10 gespei­ chert. Die Anzeige- bzw. Displaydaten werden an einen Bildprozessor 11 ausgelesen, der über die Zentralein­ heit 1 durch einen Schiebeschalter 3 (Fig. 3) gesteu­ ert ist und ein Bild auf dem Farbmonitor 13 entspre­ chend den Displaydaten in eine gewünschte Richtung schiebt. Wenn auf dem Farbmonitor 13 eine Bildposition bestimmt ist, werden die Positionsdaten in Zellen ent­ sprechender Adressen eines Pufferspeichers 12 einge­ speichert. Selbstverständlich erfolgt diese Übertra­ gung der Positionsdaten von dem Pufferspeicher 10 auf den Pufferspeicher 12 nur für die Innenfläche der Seiten­ einheiten. Die Positionsdaten jedes Bildes (jeder Seiteneinheit) unterliegen der Steuerung durch die Zen­ traleinheit 1 und werden als Daten für die Erstellung des endgültigen Bildes in einem Ausgangsplattenspeicher 15 verwendet.
Der Bildprozessor 11 dient zur Anzeige eines Bildes aller auf dem Farbmonitor 13 zusammengesetzten Seiten­ einheiten, wobei das Bild zum Zwecke der Eignung für den Farbmonitor in einem bestimmten Verhältnis verdich­ tet werden muß. Dabei wurden Seiteneinheiten bereits einer Verdichtung und Rotation unterzogen, wie das an früherer Stelle bereits beschrieben wurde. Der Bildpro­ zessor 11 ist ferner aus einem sogenannten Feld- bzw. Reihenprozessor gebildet, der in erster Linie aus einem Tabellensuchspeicher besteht und damit Korrekturen der Farbtonabstufung eines zu reproduzierenden Bildes oder eines Teilfarbtons ausführen kann. Da ein solcher Feld­ bzw. Reihenprozessor hinlänglich bekannt ist, wird auf eine nähere Beschreibung verzichtet.
Der Bildprozessor 11 weist auch einen Konverter auf, der die Farbdaten Y, M, C, K in rot (R), grün (G), blau (B) umwandelt, wie das in der japanischen Patentanmel­ dung 56-144792 der Anmelderin beschrieben ist, und diese Farbdaten sind für die Anzeige auf dem Monitor 13 zu verwenden und in dem Pufferspeicher 12 zu speichern. Andere notwendige Schaltungen, zum Beispiel ein Regler für die Anzeige des Farbmonitors 13, sind identisch mit jenen für gewöhnliche Farbmonitorsysteme für die Behandlung von Bildsignalen, so daß eine nähere Be­ schreibung an dieser Stelle entfallen kann.
Bei der vorstehend beschriebenen Ausführungsform der Erfindung wird die Richtung der Seiteneinheiten exakt eingestellt, wenn letztere auf der Originalbildtrommel angeordnet werden, während jedoch auch die Möglichkeit besteht, die Seiteneinheiten routinemäßig in der glei­ chen Richtung, die abzutasten ist, anzuordnen und die entsprechenden Daten in den Plattenspeicher 9 einzu­ schreiben, wobei diese Daten dem Rotationsprozeß durch nachfolgende Layout-Arbeiten unterzogen werden. Durch den großen Zeitaufwand ist dieser Rotationsprozeß jedoch nicht zweckmäßig.
Im Vergleich zu dem herkömmlichen Verfahren, bei wel­ chem die Daten der Seiteneinheiten, deren jede bereits dem Layout unterzogen wurde, zusammengesetzt bzw. er­ stellt werden, wenn die Daten von einer Diskette für das Layout-Verfahren auf eine Diskette für das Sorter­ system übertragen werden, bietet das erfindungsgemäße Verfahren den Vorteil der Integration der zwei Verfah­ rensschritte des herkömmlichen Verfahrens.
Wie bereits beschrieben, werden bei dem erfindungsge­ mäßen Verfahren mehrere Seiteneinheiten entsprechend der Größe des für den Druck verwendeten Blattes zusam­ men mit dem Layout, das heißt in einer einzigen Verfah­ rensstufe zusammengestellt. Damit wird die Funktion des Layout-Verfahrens erweitert und führt zu einer Zeitein­ sparung bei der Formatbildung bzw. Formateinrichtung selbsft dann, wenn ungeschulte Bedienungspersonen tätig sind.
Kurz zusammengefaßt betrifft die Erfindung ein Verfah­ ren und eine Vorrichtung zur Aufzeichnung mehrerer Bilder auf photoempfindlichem Material bei gleichzeitigem Layout, wobei die Layout-Funktion eines Bildreproduk­ tionssystems dahingehend erweitert ist, das gleich­ zeitig die Formatbildung bzw. Formateinrichtung auf einem photoempfindlichen Film für die Herstellung eines Druckblattes mit mehreren, von einer Originalbildvor­ lage reproduzierten Seiteneinheiten erfolgen kann.

Claims (9)

1. Verfahren zur Aufzeichnung der Bilder mehrerer Seiten auf photoempfindliches Material bei gleichzeitigem Layout, wobei die Daten mehrerer Seiten gespeichert wer­ den, die für die Anzeige einer Folge von Monitorbilder aufeinanderfolgend der Reihe nach, gegebenenfalls ent­ sprechend einem vorgegebenen Format auslesbar sind, und danach die Seiten entsprechend einem gewünschten Layout-Schema zusammengefügt werden, dadurch gekennzeichnet, daß die Daten für die Abfolge, die Anordnung und die Drehlage der Seiten in der entsprechend dem nachfolgenden Buchbindeverfahren (Falten, Schneiden und Binden) erforderlichen Weise vor der Ausgabe gespeichert werden und daß die Daten auf einem Bildmonitor angezeigt sowie variiert werden können.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Daten für die Format­ bildung bzw. Formateinrichtung über eine manuelle Ein­ gabeeinrichtung, beispielsweise eine Tastatur, zur Ver­ fügung gestellt werden.
3. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Daten der Original­ seiteneinheiten, die in Übereinstimmung mit dem Rich­ tungsfaktor der Daten für die Formatbildung der Reihe nach auf einer Bildtrommel angeordnet werden, für das Layout-Verfahren und die Ausgabe verwendet werden.
4. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Daten der Original­ seiteneinheiten, die in Übereinstimmung mit dem Rich­ tungsfaktor der Daten für die Formatbildung der Reihe nach auf einer Bildtrommel angeordnet werden, zum Zweck der Eignung für den Bildmonitor und die Rotation für die Senkrechtstellung zu dem Monitor und damit die Ver­ wendung für das Layout-Verfahren einer Verdichtung unterzogen werden.
5. Vorrichtung, insbesondere zur Durchführung des Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 4, zur Aufzeichnung mehrerer Bilder auf photoempfindlichem Material bei gleichzeitigem Layout, wobei die Daten der Bildinnenseiten mehrerer Seiteneinheiten, die für die Anzeige eines Monitorbildes anschließend der Reihe nach auszulesen sind, gespeichert werden und dann die Seiteneinheiten entsprechend einem gewünschten Layout- Schema zusammengefügt werden, gekennzeichnet durch:
  • (a) eine Einrichtung für die Formatbildung jeder Seiten­ einheit für die Reproduktion eines Bildes auf dem Bildmonitor entsprechend einem für das Buchbindever­ fahren gewünschten Format und
  • (b) eine Layout-Einrichtung für die Bestimmung der Daten der Bildinnenseiten jeder Seiteneinheit auf dem Bildmonitor.
6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch ge­ kennzeichnet, daß eine Einrichtung zur Be­ reitstellung der Daten für die Formatbildung und eine Einrichtung zur Steuerung der Daten für die Format­ bildung vorgesehen sind, wobei durch letztgenannte die Steuerung des Bildmonitors durch Verwendung der Daten erfolgt, die durch die Einrichtung für die Daten der Formatbildung zur Verfügung gestellt werden.
7. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Einrichtung für die Bereitstellung der Daten für die Formatbildung in Form eines Speichers vorgesehen ist.
8. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Einrichtung zur Be­ reitstellung der Daten für die Formatbildung eine manuelle Einrichtung in Form einer Tastatur ist.
9. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Einrichtung zur Spei­ cherung der Daten für das Layout
  • (a) eine Verdichtungsschaltung aufweist, in welcher die von den Originalseiteneinheiten ermittelten Bild­ daten in für den Bildmonitor geeignete Daten umgesetzt werden, und
  • (b) eine Rotationsschaltung, in welcher die über die Verdichtungsschaltung von dem Originalbild gewonnenen Daten in dazu senkrechte Bilddaten umgesetzt und in einer Speichereinrichtung abgelegt werden.
DE3338166A 1982-10-21 1983-10-20 Expired DE3338166C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP18506782A JPS641785B2 (de) 1982-10-21 1982-10-21

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3338166A1 DE3338166A1 (de) 1984-04-26
DE3338166C2 true DE3338166C2 (de) 1988-01-21

Family

ID=16164222

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE3338166A Expired DE3338166C2 (de) 1982-10-21 1983-10-20

Country Status (4)

Country Link
US (1) US4672462A (de)
JP (1) JPS641785B2 (de)
DE (1) DE3338166C2 (de)
GB (1) GB2128843B (de)

Families Citing this family (53)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH0127412B2 (de) * 1983-08-30 1989-05-29 Dainippon Screen Mfg
JPH0312825B2 (de) * 1983-09-13 1991-02-21 Dainippon Screen Mfg
DE3506323C2 (de) * 1984-02-24 1998-06-04 Canon Kk Aufzeichnungsgerät
JPS60254056A (en) * 1984-05-30 1985-12-14 Ricoh Co Ltd Copying method for book binding
JPS60254162A (en) * 1984-05-31 1985-12-14 Ricoh Co Ltd Copying method for book binding
GB2160055B (en) * 1984-06-08 1987-11-04 Gerber Scientific Instr Co Laser imaging system for printing
US4941125A (en) * 1984-08-01 1990-07-10 Smithsonian Institution Information storage and retrieval system
US4595958A (en) * 1984-08-24 1986-06-17 Minnesota Mining And Manufacturing Company Multiformat image recordation
DE3613229C2 (de) * 1985-04-20 1992-11-19 Fuji Photo Film Co., Ltd., Minami-Ashigara, Kanagawa, Jp
US5170467A (en) * 1985-07-29 1992-12-08 Dai Nippon Insatsu Kabushiki Kaisha Method of printing leaflets, catalogs or the like
JPH0556710B2 (de) * 1985-10-31 1993-08-20 Yokogawa Medical Syst
NL8503006A (nl) * 1985-11-04 1987-06-01 Oce Nederland Bv Werkwijze en inrichting voor het afdrukken van beelden op helften van beide zijden van bladen.
US4797945A (en) * 1985-12-13 1989-01-10 Canon Kabushiki Kaisha Image data coding apparatus
EP0597555B1 (de) * 1985-12-13 2002-07-10 Canon Kabushiki Kaisha Bildverarbeitungsgerät
US4860109A (en) * 1987-01-07 1989-08-22 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Image processing apparatus
JP2823160B2 (ja) * 1987-03-03 1998-11-11 キヤノン株式会社 画像処理装置
GB8722131D0 (en) * 1987-09-21 1987-10-28 Crosfield Electronics Ltd Page planning system
JPH0619544B2 (ja) * 1988-02-01 1994-03-16 大日本スクリーン製造株式会社 製版用マスクフィルム作成装置
US4928252A (en) * 1988-02-24 1990-05-22 Digital Equipment Corporation Printing apparatus and method for printing a plurality of pages onto a single sheet
JPH0288239A (en) * 1988-09-26 1990-03-28 Toppan Printing Co Ltd Computerized phototype setting machine
JP2756301B2 (ja) * 1989-04-10 1998-05-25 キヤノン株式会社 画像編集方法及び装置
JP3219403B2 (ja) * 1989-05-10 2001-10-15 キヤノン株式会社 画像記憶装置
US5105283A (en) * 1989-10-20 1992-04-14 Eastman Kodak Company Production of signatures from documents stored in electronic memory
JPH07119139B2 (ja) * 1989-11-20 1995-12-20 シャープ株式会社 画像処理装置
DE69125519D1 (de) 1990-02-05 1997-05-15 Scitex Corp Ltd Geräte und Verfahren zur Verarbeitung von Daten, wie zum Beispiel Farbbildern
JP3029118B2 (ja) * 1990-04-27 2000-04-04 キヤノン株式会社 カラー画像形成装置
JP2708263B2 (ja) * 1990-06-22 1998-02-04 富士写真フイルム株式会社 画像読取装置
US5271065A (en) * 1990-09-28 1993-12-14 Xerox Corporation Electronic printing system for printing signatures
US5191429A (en) * 1990-09-28 1993-03-02 Xerox Corporation Electronic printing system for printing multiple images with determination of the maximum number of reduced size images to be optimally printed on a sheet of detected size without interference
JP3181333B2 (ja) * 1990-11-30 2001-07-03 株式会社リコー 折り順画像形成装置
US5253081A (en) * 1990-12-20 1993-10-12 Fuji Photo Film Co., Ltd. Image recording device
JP3133801B2 (ja) * 1991-12-04 2001-02-13 キヤノン株式会社 画像通信方法及び装置
JP3050007B2 (ja) * 1993-08-26 2000-06-05 ミノルタ株式会社 画像読取装置およびこれを備えた画像形成装置
US5685002A (en) * 1993-09-29 1997-11-04 Minolta Co., Ltd. Image processing system capable of generating a multi-picture image
US5483606A (en) * 1994-01-03 1996-01-09 Xerox Corporation Method for automatically registering a document having a plurality of pages
JP3367062B2 (ja) * 1994-01-10 2003-01-14 富士写真フイルム株式会社 プリントの注文装置
JP3471935B2 (ja) * 1994-11-11 2003-12-02 キヤノン株式会社 画像形成装置および画像レイアウト決定方法
US5661566A (en) * 1995-03-13 1997-08-26 Gerber Systems Corporation Method for making a plurality of printing plates
US6952801B2 (en) 1995-06-07 2005-10-04 R.R. Donnelley Book assembly process and apparatus for variable imaging system
US6332149B1 (en) 1995-06-07 2001-12-18 R. R. Donnelley & Sons Imposition process and apparatus for variable imaging system
US6327599B1 (en) 1995-06-07 2001-12-04 R. R. Donnelley & Sons Company Apparatus for controlling an electronic press to print fixed and variable information
US5808747A (en) * 1996-05-30 1998-09-15 Eastman Kodak Company Apparatus and method for production of signatures
EP0902391B1 (de) * 1997-09-11 2007-04-18 Canon Kabushiki Kaisha Druckersteuerungssystem und -verfahren
US6088710A (en) * 1997-10-29 2000-07-11 R.R. Donnelley & Sons Company Apparatus and method for producing fulfillment pieces on demand in a variable imaging system
US6205452B1 (en) 1997-10-29 2001-03-20 R. R. Donnelley & Sons Company Method of reproducing variable graphics in a variable imaging system
US6246993B1 (en) 1997-10-29 2001-06-12 R. R. Donnelly & Sons Company Reorder system for use with an electronic printing press
DE19921120C2 (de) * 1999-05-07 2001-05-10 Oce Printing Systems Gmbh Verfahren und System zum Ausschießen von Druckdaten
JP3984762B2 (ja) 1999-07-23 2007-10-03 キヤノン株式会社 ホストコンピュータ及びその制御方法並びにコンピュータ読み取り可能な記録媒体
US6441914B1 (en) 1999-10-08 2002-08-27 Creoscitex Corporation Ltd. Prediction and prevention of offset printing press problems
JP2001310520A (ja) * 2000-04-27 2001-11-06 Canon Inc 画像処理方法、装置および記録媒体
US7278094B1 (en) 2000-05-03 2007-10-02 R. R. Donnelley & Sons Co. Variable text processing for an electronic press
GB0122054D0 (en) * 2001-09-12 2001-10-31 Scott Jeremy A display device and method of providing same
JP2005037993A (ja) * 2003-07-15 2005-02-10 Konica Minolta Medical & Graphic Inc 画像出力システム、制御装置、画像抽出方法、その方法を実行させるためのプログラム、及び、そのプログラムを記憶した記憶媒体

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2430762A1 (de) * 1974-06-26 1976-01-15 Gruner & Jahr Verfahren zur informationsverarbeitung fuer die herstellung einer druckform und vorrichtung zur durchfuehrung des verfahrens
US3976982A (en) * 1975-05-12 1976-08-24 International Business Machines Corporation Apparatus for image manipulation
JPS6230426B2 (de) * 1979-08-16 1987-07-02 Dainippon Screen Mfg
DE3125735C2 (de) * 1980-06-30 1991-07-25 Canon K.K., Tokio/Tokyo, Jp
US4345276A (en) * 1980-08-29 1982-08-17 Sonics Research Corporation System and method for high quality image reproduction
GB2089165B (en) * 1980-10-30 1985-10-09 Canon Kk Character and image processing
JPH0360112B2 (de) * 1982-01-19 1991-09-12 Dainippon Screen Mfg
JPS58137361A (en) * 1982-02-09 1983-08-15 Dainippon Screen Mfg Co Ltd Original picture scanning method during picture scanning and recording
JPH0123032B2 (de) * 1982-03-13 1989-04-28 Dainippon Screen Mfg
EP0105468B1 (de) * 1982-09-30 1988-09-07 Toppan Printing Co., Ltd. Verfahren und Vorrichtung zum Kontrollieren eines Satzes bedruckter Blätter

Also Published As

Publication number Publication date
GB8322150D0 (en) 1983-09-21
US4672462A (en) 1987-06-09
JPS5974558A (en) 1984-04-27
DE3338166A1 (de) 1984-04-26
JPS641785B2 (de) 1989-01-12
GB2128843B (en) 1987-07-08
GB2128843A (en) 1984-05-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3111027C2 (de)
DE3440377C2 (de)
DE2701891C2 (de)
DE3310806C2 (de)
EP0353228B1 (de) Verfahren zum positionieren von plattenzylindern in einer mehrfarben-rotationsdruckmaschine
EP0029049B1 (de) Verfahren und schaltungsanordnung zur partiellen elektronischen retusche bei der farbbildreproduktion
DE69838899T2 (de) Verfahren und Gerät zum visuellen Identifizieren eines Bereichs auf einem Foto oder Bild, in dem digitale Daten gespeichert sind
DE3036036C2 (de)
DE3448333C2 (de)
DE69732326T2 (de) Zweidimensionaler Farbkode, Herstellungs- und Wiederherstellungsverfahren für den Kode und Gerät dafür
EP0770480B1 (de) Digitale Druckmaschine mit Registerregelung
DE69130473T3 (de) Elektronisches Drucksystem zum Drucken von Kennzeichnungen
DE4343362C2 (de) Verfahren zur Erzeugung harmonischer Farbkorrekturen
EP0276800B1 (de) Einrichtung zur Darstellung eines zusammengesetzten Bildes
DE69534695T2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen von Mustern
DE69628228T2 (de) Bildsynthesegerät
DE3313392C2 (de)
DE3223730C2 (de)
DE3341418C2 (de)
DE3729188C2 (de)
DE2734337C2 (de)
DE3030099C2 (de)
DE3545467C2 (de)
DE112007002221B4 (de) Graphikanordnungslayout mit maximaler Seitenbedeckung und minimaler Beseitigung von Inhalt
DE3822619C2 (de)

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee