DE2102003C3 - Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter - Google Patents

Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter

Info

Publication number
DE2102003C3
DE2102003C3 DE2102003A DE2102003A DE2102003C3 DE 2102003 C3 DE2102003 C3 DE 2102003C3 DE 2102003 A DE2102003 A DE 2102003A DE 2102003 A DE2102003 A DE 2102003A DE 2102003 C3 DE2102003 C3 DE 2102003C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
wall
leg
fitting
outside
container
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE2102003A
Other languages
English (en)
Other versions
DE2102003A1 (de
DE2102003B2 (de
Inventor
Hans Elov Edsbyn Nordgren
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
NEFAB PLYWOODEMBALLAGE ALFTA SE AB
Original Assignee
NEFAB PLYWOODEMBALLAGE ALFTA SE AB
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to SE56970 priority Critical
Priority to SE382570 priority
Application filed by NEFAB PLYWOODEMBALLAGE ALFTA SE AB filed Critical NEFAB PLYWOODEMBALLAGE ALFTA SE AB
Publication of DE2102003A1 publication Critical patent/DE2102003A1/de
Publication of DE2102003B2 publication Critical patent/DE2102003B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2102003C3 publication Critical patent/DE2102003C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D9/00Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of wood or substitutes therefor
    • B65D9/12Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of wood or substitutes therefor collapsible, e.g. with all parts detachable
    • B65D9/22Fastening devices for holding collapsible containers in erected state, e.g. integral with container walls
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D9/00Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of wood or substitutes therefor
    • B65D9/12Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of wood or substitutes therefor collapsible, e.g. with all parts detachable
    • B65D9/18Containers having bodies formed by interconnecting or uniting two or more rigid, or substantially rigid, components made wholly or mainly of wood or substitutes therefor collapsible, e.g. with all parts detachable with some parts detachable and other parts hinged together
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T24/00Buckles, buttons, clasps, etc.
    • Y10T24/14Bale and package ties, hose clamps
    • Y10T24/1412Bale and package ties, hose clamps with tighteners

Description

Die Erfindung betrifft eine Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zv'schen zwei Wänden xusammenlegbarer Behälter, von denen zumindest eine erste an ihrer Außenseite mit einem Beschlagband mit Schlitzen und die zweite angrenzende an ihrer Außenseite mit Steckteilen zum Einführen in diese Schlitze versehen ist. wobei das Beschlagband einen im Wesentlichen rechtwinkeligen Querschnitt aufweist und mit einem ersten Schenkel an der Außenseite der ersten Wand anliegt, während der zweite Schenkel hei tusammengesetztem Behälter im wesentlichen parallel tu der Außenseite der zweiten Wand verläuft und die Schlitze in der Nähe der Verbindungslinie zwischen den Schenkeln angeordnet sind.
Aus der FR-PS 8 61 322 ist eine solche Verbindungseinrichtung bekannt, bei welcher das winkelförmige Beschlagband nur mit einem Schenkel an einer der zu verbindenden Wände anliegt, während sein anderer Schenkel im Abstand von der Umfangsfläche dieser Wand und der Außenfläche der mit ihr zu verbindenden tnderen Wand verläuft. Die Stabilisierung der anderen Wand erfolgt nur durch die Steckteile selbst, während das Beschlagband seitlich der Steckteile nicht anliegt. Dadurch erhält der vorbekannte Behälter eine sehr lchlechte Stabilität. Ferner kann das Beschlagband sehr leicht Verbiegungen erfahren, weil der andere Schenkel des Beschlagbandes frei auskragt und nicht an einer der tu verbindenden Wände anliegt.
Der Erfindung liegt die Aufgäbe zugrunde, eine Verbindungseinriehtüng der 'in der FR-PS 8 61322 gezeigten Art zu schaffen, die sich noch einfacher zusammenfügen läßf und dem zusammengesetzten Behälter eine größere Stabilität Verleiht
Diese Aufgabe wird durch die im Kennzeichen des Patentanspruchs enthaltenen Merkmale gelöst.
Durch die erfindungsgemäße Lösung erhält der Behälter eine sehr gute Stabilität, weil das Beschlagband die Kante derjenigen Wand, an der es befestigt ist, mit seinem anderen Schenkel direkt umgreift, so daß dieser eng an der Umfangsfläche dieser Wand anliegt. Da ferner der andere Schenkel des Beschlagbandes breiler ist als die Dicke der Wand, an der das Beschlagband befestigt ist, stützt und führt das Beschlagband auch die
ίο Außenseite der mit den Steckteilen versehenen anderen Wand. Es wird dadurch leichter, die Steclcteile in die Einsteckfassungen einzuführen, denn die nach außen ausgewölbten Bereiche des Beschlagbandes können ziemlich weit sein, ohne die Stabilität des Behälters zu
is gefährden, da die mit den Steckteilen versehenen Wände nicht allein durch die Steckteile selbst in Position gehalten werden, sondern gleichzeitig durch die mit den Einsteckfassungen versehenen Schenkel des Beschlagbandes geführt werden. Weil die Beschlagbänder nicht im Abstand von der Umfangsfläche der Wand angeordnet werden müssen, an der sie anzubringen sind, braucht auch beim Befestigen der Beschlagbänder nicht auf die Einhaltung dieses Abstandes geachtet zu werden, so daß sich die Beschlagbänder schneller und sicherer an der betreffenden Wand anbringen lassen. Verbiegungen des Beschlagbandes werden dadurch ebenfalls verhindert.
In der Zeichnung sind Ausführungsbeispiele der Erfindung dargestellt. Es zeigt
F i g. 1 einen Behälter mit einem abgehobenen Deckel oberhalb des Behälters, der mittels eines Beschlagbandes daran befesiigbar ist;
F i g. 2 eine andere Ansicht des Behälters nach F i g. 1, teilweise geschnitten,
Fig.3a einen Schnitt nach der Linie I1I-III in Fig. 1 bei abgehobenem Deckel,
F i g. 3b den gleichen Schnitt, wobei der Deckel positioniert, aber noch nicht gesichert ist, und
F i g. 3c den gleichen Schnitt mit gesichertem Deckel; Fig.4 eine perspektivisch« Ansicht des Behälters gem. F i g. 1 und 2.
Ein Beschlagband 5 aus Metall, das einen rechtwinkligen Querschnitt hat, wodurch es eine gute Steifigkeit aufweist, ist mit seinem ersten (waagerechten) Schenkel 6 an den Kanten des Deckels 3 eines Behälters oder einer Verpackung 4 befestigt. Im zweiten (senkrechten) Schenkel 7 des Beschlagbandes 5 sind Schlitze oder Ausnehmungen Γ ausgestanzt, die als Mutterteile 1 des Beschlagbandes ausgebildet sind. Der Rand des Behälters 4 weist Vater- oder Steckteile 2 auf, die in die entsprechenden Mutterteile 1 einsteckbar sind, wenn der Behälter zusammengesetzt wird (Fig. 3a und 3b). Die Steckteile 2 bestehen aus einem Werkstoff, der sich über den oberen Rand des Mutterteiles 1 biegen läßt, was eine einfache und gesicherte Verbindung ergibt (Fig. 3c und Fig. 1, 4 am Boden des Behälters). An seinem vorspringenden Ende weist der Steckteil 2 ein Loch auf, mit dem die Verbindung auch ohne Umbiegen mittels eines Keiles oder Bolzens gesichert werden kann.
Nach dem Stanzen der Schlitze Γ zur Bildung der Muuerteile 1 werden Abschnitte des zweiten Schenkels 7 des Beschiagbandes 5 nach außen gepreßt, und zwar in der1 Richtung Vom Behälter 4 weg, wie aus Fig.2
ersichtlich. Die nach außen gebogenen Abschnitte bilden zusammen mit der der darunter liegenden Behälterwand die Mutterfeile für die Steckteile 2, Diese Steckteile können plan sein. Dadurch wird erreicht, daß
die Steck- und Mutterteile in keiner Weise den verfügbaren Rauminhalt des Behälters oder seiner Wände verkleinern.
Die Steckteile 2 können auch wie die Mutterteiie 1 als Bestandteil eines Beschlagbandes ausgebildet sein.
Das Anbringen einer Mehrzahl von in Abstand voneinander angeordneten Beschlagteilen 1 und 2 als Bestandteile normaler Beschlagbänder verhindert eine falsche Montage der verschiedenen Teile, was eine vereinfachte und wirtschaftlichere Herstellung des Behältern ergibt
Selbstverständlich ist es nicht notwendig, als Ceschlagband 5 ein Winkelprofi! zu verwenden, da das Band, sofern die Kante des Deckels 3 genügend dick ist, auch an dessen Stirnseite befestigt werden kann.
Hierzu 3 Blatt Zeichnungen

Claims (1)

  1. Patentanspruch:
    Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter, von denen zumindest eine erste an ihrer Außenseite mit einem Beschlagband mit Schlitzen und die zweite, angrenzende an ihrer Außenseite mit Steckteilen zum Einführen in diese Schlitze versehen ist, wobei das Beschlagband einen im wesentlichen rechtwinkligen Querschnitt aufweist und mit einem ersten Schenkel an der Außenseite der ersten Wand anliegt, während der zweite Schenkel bei zusammengesetztem Behälter im wesentlichen parallel zu der Außenseite der zweiten Wand verläuft und die Schlitze in der Nähe der Verbindungslinie zwischen den Schenkein angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Schlitze (V) im zweiten Schenkel (7) des Beschlagbandes (5) angeordnet sind und das Beschlagband (5) im Bereich zwischen jeweils einem Schlitz (V) und der Außenkante des zweiten Schenkels (7) einen nach außen ausgewölbten Bereich (1) aufweist, der zusammen mit der Umfangsfläche der ersten Wand (3) eine Einsteckfassung für den jeweiligen Steckteil (2) bildet, und daß dieser zweite Schenkel (7) des Beschlagbandes (5) in den Abschnitten zwischen den ausgewölbten Bereichen (1) an der Umfangsfläche der ersten Wand (3) und bei zusammengesetztem Behälter im wesentlichen auch an der Außenseite der zweiten Wand (4) anliegt
DE2102003A 1970-01-19 1971-01-16 Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter Expired DE2102003C3 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
SE56970 1970-01-19
SE382570 1970-03-20

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2102003A1 DE2102003A1 (de) 1971-07-29
DE2102003B2 DE2102003B2 (de) 1980-12-11
DE2102003C3 true DE2102003C3 (de) 1981-09-24

Family

ID=26654157

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2102003A Expired DE2102003C3 (de) 1970-01-19 1971-01-16 Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter

Country Status (11)

Country Link
US (1) US3673638A (de)
JP (1) JPS54703B1 (de)
AT (1) AT307982B (de)
CA (1) CA945965A (de)
CH (1) CH518218A (de)
DE (1) DE2102003C3 (de)
DK (2) DK143223C (de)
FI (1) FI60839B (de)
FR (1) FR2075688A5 (de)
GB (1) GB1340253A (de)
NO (1) NO132230C (de)

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2401844B1 (de) * 1977-08-31 1983-04-08 Sebilleau Roger
SE442823B (sv) * 1983-11-09 1986-02-03 Gunnar Bjorklund Sett att framstella en lada samt anordning for att fast men lostagbart forena ett kantparti for en forsta del med ett intillvarande kantparti for en andra del
NO172283C (no) * 1991-02-08 1993-06-30 Norsk Hydro As Sammenleggbar transportkasse
US5279437A (en) * 1992-12-07 1994-01-18 Kupersmit Julius B Collapsible cargo container for aircraft
CN105800041A (zh) * 2014-12-30 2016-07-27 天津宏达联合包装材料科技有限公司 一种包装箱及配合使用的扣合件
US9429408B1 (en) * 2015-09-29 2016-08-30 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Navy Collapsible container for fluid-jet generation
CN107672885A (zh) * 2017-09-11 2018-02-09 睐格新材料科技(上海)有限公司 卡扣包装箱用刚性卡扣

Family Cites Families (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US201219A (en) * 1878-03-12 Improvement in hinges
US800243A (en) * 1905-02-04 1905-09-26 Buckskin Fibre Box Company Stay-strip for paper boxes.
US1173282A (en) * 1915-01-12 1916-02-29 Robert D Leary Celluloid receptacle.
US1180873A (en) * 1916-03-18 1916-04-25 John O'brien Hinge.
US1253798A (en) * 1917-01-23 1918-01-15 Julius Dunner Hinge.
US1703522A (en) * 1927-10-06 1929-02-26 Howard Wolf Metal stay and method of making the same
US2188670A (en) * 1937-09-22 1940-01-30 Wagner E R Mfg Co Hinge
FR861322A (fr) * 1938-11-02 1941-02-06 No Nail Cases Proprietary Ltd Perfectionnement aux boîtes pliantes
US2307706A (en) * 1939-07-21 1943-01-05 No Nail Cases Proprietary Ltd Box
US2533786A (en) * 1946-04-08 1950-12-12 George E Gagnier Fastening strip
FR970187A (fr) * 1948-08-06 1951-01-02 Système de caisse d'emballage à démontage instantané sans clous
DE832572C (de) * 1950-08-06 1952-02-25 Fischer Eckert & Co Rechteckiger Versandbehaelter aus Blech
US3483587A (en) * 1967-04-17 1969-12-16 U S Metal Fabricating Co Cardboard box hinge construction

Also Published As

Publication number Publication date
JPS54703B1 (de) 1979-01-13
DE2102003B2 (de) 1980-12-11
DE2102003A1 (de) 1971-07-29
NO132230B (de) 1975-06-30
NO132230C (de) 1975-10-08
DK143223B (da) 1981-07-27
FI60839B (fi) 1981-12-31
DK143223C (da) 1982-01-11
US3673638A (en) 1972-07-04
AT307982B (de) 1973-06-12
FR2075688A5 (de) 1971-10-08
CA945965A (en) 1974-04-23
CH518218A (de) 1972-01-31
GB1340253A (en) 1973-12-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2110581C2 (de) Befestigung eines Behälters aus Kunststoff, insbesondere eines Kraftstofftanks am Rahmen oder Wagenkasten eines Fahrzeuges, insbesondere eines Kraftfahrzeuges
CH658779A5 (de) Bilderrahmen.
DE2505628C3 (de) Befestigungselement zum Befestigen von Leitungen
DE1575165B1 (de) Kunststoffbefestigungselement
DE8300286U1 (de) Ziehgriff
DE2102003C3 (de) Verbindungseinrichtung für eine lösbare Verbindung zwischen zwei Wänden zusammenlegbarer Behälter
DE8331210U1 (de) Kanten- oder Eckbeschlag
DE1936774U (de) Rohrverbinder.
CH657584A5 (en) Corner connection element
DE2446786C2 (de) Reiter
DE2029610B2 (de) Bauteil zum stumpfen Verbinden von Profilstücken
DE6944853U (de) Traeger zur aufnahme von zeitschriften oder dergleichen in einbanddecken
DE659023C (de) Durchzugschnalle
DE888072C (de) Behaelter, insbesondere Kiste
DE1625463C3 (de) Spannreifen, insbesondere zur Befestigung von Glasscheiben in Fischjagdunterwassermasken aus Plastik oder Gummi
AT157275B (de) Verbindungsklammer für Leichtbauplatten.
CH440581A (de) Griff aus Kunststoff für eine Tragetasche
DE2225917C3 (de) Verbindungsstück für I- oder Hförmige Profilsprossen
DE2840426C2 (de) Palette
DE1750244U (de) Anordnung zur verbindung winklig zueinander angeordneter platten, bleche u. dgl.
DE1183322B (de) Vorform der U-foermigen, scharnierartig ineinandergreifenden Verbindungsteile zum Herstellen eines gelenkigen Flachriemenverbinders fuer Transportbaender u. dgl.
DE8200650U1 (de) Notizzettelbehaelter
CH675398A5 (de)
DE1625463B2 (de) Spannreifen, insbesondere zur befestigung von glasscheiben in fischjagdunterwassermasken aus plastik oder gummi
DE2047678A1 (de) Verbindung zwischen einer losen Wand und einem Ladebord

Legal Events

Date Code Title Description
OGA New person/name/address of the applicant
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: ZINNGREBE, H., DR.RER.NAT., PAT.-ANW., 6100 DARMSTADT