DE1031075B - Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe - Google Patents

Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe

Info

Publication number
DE1031075B
DE1031075B DET7589A DET0007589A DE1031075B DE 1031075 B DE1031075 B DE 1031075B DE T7589 A DET7589 A DE T7589A DE T0007589 A DET0007589 A DE T0007589A DE 1031075 B DE1031075 B DE 1031075B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
gears
torque compensation
shaft
pinion
power
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DET7589A
Other languages
English (en)
Inventor
Albert Tacke
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Tacke Maschinenfabrik K G F
Original Assignee
Tacke Maschinenfabrik K G F
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Tacke Maschinenfabrik K G F filed Critical Tacke Maschinenfabrik K G F
Priority to DET7589A priority Critical patent/DE1031075B/de
Publication of DE1031075B publication Critical patent/DE1031075B/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H1/00Toothed gearings for conveying rotary motion
    • F16H1/02Toothed gearings for conveying rotary motion without gears having orbital motion
    • F16H1/20Toothed gearings for conveying rotary motion without gears having orbital motion involving more than two intermeshing members
    • F16H1/22Toothed gearings for conveying rotary motion without gears having orbital motion involving more than two intermeshing members with a plurality of driving or driven shafts; with arrangements for dividing torque between two or more intermediate shafts

Description

  • Drehmomentausgleich für Zweiweggetriebe Bei den bekannten Zweiweggetrieben wird die Kraft von einem zentralen Antriebsritzel über zwei seitliche, mit diesem im Dingriff stehende Zahnräder und je ein auf deren Wellen sitzendes Ritzel auf ein angetriebenes, mit den beiden Ritzeln der Zwischenstufe kämmendes Zahnrad einer zweiten zentralen Welle übertragen. Damit der Kraftfluß gleichmäßig auf die beiden Wege aufgeteilt wird, die zwei- oder mehrstufig ausgebildet sein können, müssen das Antriebsritzel oder das angetriebene Zahnrad genau in die ideale Mitte zwischen die beiden im Dingriff mit diesen stehenden Räder gebracht werden. Wegen der unvermeidlichen Herstellungsungenauigkeiten ist eine solche genaue Einstellung des Antriebsritzels bzw. des angetriebenen Zahnrades nicht ohne weiteres zu erreichen, so daß der Kraftfluß ungleichmäßig übertragen und einer der beiden Kraftwege überlastet wird, was eine vorzeitige Zerstörung der Getrieberäder dieses Kraftweges zur Folge hat.
  • Die für einen einwandfreien Betrieb des Zweiweggetriebes erforderliche gleichmäßige Aufteilung des Kraftflusses auf beide Wege setzt besondere Maßnahmen für einen Drehmomentausgleich voraus. Bisher wurden zu diesen Zweck die beiden mit dem Antriebsritzel kämmenden Zahnräder mit drehelastisch auf den Radsternen angebrachten Zahnkränzen versehen, wobei die zentralen Wellen des Ritzels und des angetriebenen Zahnrades sowie der seitlichen Zahnräder fest im Gehäuse gelagert sind. Die gleichmäßige Verteilung des Kraftflusses auf die beiden Wege des Getriebes gelingt hierbei nur, wenn die drehelastische Lagerung der beiden Zahnkränze völlig aufeinander abgestimmt ist und eine besonders sorgfältige Bearbeitung der Lagerstellen des Getriebegehäuses hinsichtlich genau gleicher Achsmittenentfernung vorgenommen wird. Schon wegen der durch die Herstellungstoleranzen in der Gehäuse- sowie der Räderbearbeitung unvermeidlichen Ungenauigkeiten kann die drehelastische Lagerung der Zahnkränze nicht völlig ausgleichend wirken, so daß eine gleichmäßige Aufteilung des Kraftflusses auf beide Wege des Getriebes praktisch nur annähernd erreicht wird. Außerdem ist die drehelastische Lagerung der Zahnkränze kostspielig und leicht Störungen unterworfen.
  • Es ist ferner bei Zweiweggetrieben für Mehrfachübersetzung bekannt, die Lager der Welle des Antriebsritzels so weit von diesem entfernt anzuordnen, daß die Elastizität der Ritzelwelle eine freie Einstellung des Ritzels und damit eine gleichmäßige Verteilung der zu übertragenden Leistung auf die Zwischenzahnräder ermöglicht. Auch ist es bekannt, den Zahneingriff mittels zweier auf den Zwischenwellen voresehener Exzenter zu korrigieren oder mit Hilfe eines Lagerschlittens die Zahnlücken an den Seitenzahnrädern selbsttätig einzustellen. Die bekannten Bauweisen zur gleichmäßigen Verteilung der Leistung auf die Zwischenzahnräder sind jedoch umständlich und in ihrer Wirkungsweise auch nicht völlig sicher.
  • Gemäß der Erfindung kann unter Vermeidung der Nachteile der bekannten Bauweisen mit einfachen Mitteln der Kraftfluß völlig gleichmäßig auf beide Kraftwege des Getriebes aufgeteilt werden, wenn das mittlere Zahnrad ohne Lagerung nur von den beiden mit ihm kämmenden Zahnrädern getragen und über zwei durch eine schwebende Gelenkwelle miteinander verbundene Kupplung mit der antreibenden bzw. angetriebenen Welle gekuppelt ist. Die Ausgestaltung des Zweiweggetriebes nach der Lehre der Erfindung ergibt bei einfachster Bauweise eine bedeutend bessere und sicherere Gleichmäßigkeit der Kraftverteilung auf die beiden die Leistung weiterleitenden Zweige des Getriebes als mit den bisher bekannten Mitteln.
  • Es ist zwar bekannt, zwei Zahnräder über eine schwebende Welle mit Hilfe von Zahnkupplungen zu verbinden, jedoch ist eine derartige Verbindung lediglich zwischen dein Geschwindigkeitswechselgetriebe und dem Differentialtriebw@rk eines Kraftfahrzeuges vorgesehen und besteht aus einer Torsionsfederwelle, die zwischen dem Geschwindigkeitswechselgetriebe und der angetriebenen Weile eine die Übertragung von Torsionsschwingungen vergleichmäßigende und die Beanspruchung vermindernde elastische Verbindung herstellt ein Drehmomentausgleich tritt hierbei nicht ein.
  • Ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes ist in der Zeichnung dargestellt. Diese zeigt in Fig.1 und 2 die Draufsicht und Vorderansicht eines zweistufigen Zweiweggetriebes bekannter Bauart in schematischer Darstellung, Iä ig. 3 im Schnitt einen Teil dieses Getriebes mit (lein erfindungsgemäßen Z'rehmomentausgleich.
  • Bei dem bekannten Zwe#weggetriebe geniä ß hig. 1 und 2 wird das Drehmoment von der antreibenden Welle 1 über das auf ihr sitzende Ritzel 2 auf die beiden im Eingriff mit diesem stehenden Zwischenräder 3, 4 übertragen, auf deren Welle 5 bzw. 6 je ein Ritzel 7 bzw. 8 befestigt ist. Beide Ritzel 7, 8 kämmen mit einem auf der angetriebenen Welle 10 sitzenden Zahnrad 9. Der Kraftfluß geht von dem Antriebsritzel 2 einerseits über die Zwischenräder 3, 7 und andererseits Über die Zwischenräder 4, 8 auf das angetriebene Rad 9.
  • Damit dieser Kraftfluß gleichmäßig auf diese beiden Wege verteilt wird, ist im Sinne der Erfindung das Antriebsritzel 2 oder das angetriebene Rad 9 selbsttätig frei einstellbar in der in Fig. 3 dargestellten Weise gelagert.
  • Das Ritzel 2 ist ohne seitliche Lagerung nur von den mit ihm kämmenden Zwischenrädern 3, 4 gehalten und mit der Antriebswelle 1 über eine Zwischenwelle 51 gekuppelt, die eine freie Beweglichkeit des Ritzels 2 gegenüber der Antriebswelle 1 ermöglicht und zu diesem Zweck als Gelenkwelle ausgebildet ist, deren in das Ritzel 2 eingeführtes Ende einen gewölbten Zahnkranz 52 trägt, der nach Art der bekannten Zahnkupplungen in eine zylindrische Innenverzahnung 53 der Nabe des Ritzels 2 eingreift. An ihrem anderen Ende ist die Zwischenwelle 51 durch eine allseitig bewegliche Zahnkupplung 54 mit der Antriebswelle 1 gekuppelt. Die Zwischenwelle 51 hat freies Spiel gegen das Getriebegehäuse 55, dessen Durchtrittsöffnung z. B. durch eine nachgiebige Dichtung verschlossen ist.
  • Das Ritzel 2 ist auf diese Weise zwischen den beiden mit ihm kämmenden Zwischenrädern 3, 4 frei beweglich, und zwar sowohl senkrecht zur Achse als auch allseitig winkelbeweglich. Es kann sich daher durch den Reaktionsdruck des Zahndruckes so zwischen die beiden Zwischenräder 3, 4 einstellen, daß die Leistung gleichmäßig auf beide Zwischenräder übertragen und damit ein selbsttätiger Ausgleich des Drehmoments erreicht wird.
  • Die von den Verzahnungen 52,53 gebildete Kupplung kann auch außerhalb des Ritzels 2 angebracht sein. Die dargestellte Anordnung kann statt beim Antriebsritzed 2 auch beim angetriebenen Rad 9 vorgesehen sein, denn zur gleichmäßigen Aufteilung des Kraftflusses auf beide Leistungszweige des Getriebes genügt die bewegliche Ausbildung nur eines der beiden zentralen Räder, nämlich entweder des Antriebsritzels 2 oder des angetriebenen Rades 9.
  • Wegen Einschaltung der Gelenkwelle 51 kann sich das Antriebsritzel vollkommen frei in den Kraftfluß einstellen und diesen vollkommen gleichmäßig auf die beiden Leistungszweige des Getriebes übertragen; trotzdem behält das Getriebe einen einfachen Aufbau.

Claims (2)

  1. PATENTANSPRÜCHE- 1. Drehmomentausgleich für Zweiweggetriebe, bei denen zur Erzielung eines gleichmäßigen Kraftflusses über beide Kraftwege des Getriebes das mittlere Zahnrad einer Getriebestufe zu den im Eingriff mit ihm stehenden beiden Zahnrädern selbsttätig frei einstellbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß das mittlere Zahnrad (2 bzw. 9) ohne Lagerung nur von den beiden mit ihm kämmenden Zahnrädern (3, 4 bzw. 7, 8) getragen und in an sich bekannter Weise über zwei durch eine schwebende Gelenkwelle (51) miteinander verbundene Kupplungen, vorzugsweise Zahnkupplungen (52, 54), mit der antreibenden bzw. angetriebenen Welle (1 bzw. 10) gekuppelt ist.
  2. 2. Drehmomentausgleich für Zweiweggetriebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zahnkupplungen (52, 54) in an sich bekannter Weise allseitig beweglich sind. In Betracht gezogene Druckschriften: Deutsche Patentschriften Nr. 890293, 855919, 830126, 737886, 854735, 814981, 249012, 549517, 380178; französische Patentschriften Nr. 494 643, 191 563, 971083, 482 300, 718 562; österreichische Patentschrift Nr. 117334; schweizerische Patentschrift Nr_ 236 082; USA.-Patentschriften Nr. 2 337 501, 2 307129, 2386367.
DET7589A 1953-03-18 1953-03-18 Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe Pending DE1031075B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DET7589A DE1031075B (de) 1953-03-18 1953-03-18 Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DET7589A DE1031075B (de) 1953-03-18 1953-03-18 Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1031075B true DE1031075B (de) 1958-05-29

Family

ID=7545634

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DET7589A Pending DE1031075B (de) 1953-03-18 1953-03-18 Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1031075B (de)

Cited By (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1195126B (de) * 1960-12-01 1965-06-16 Demag Ag Schraegverzahntes Umlaufraedergetriebe mit ungelagertem innerem Zentralrad
DE1219756B (de) * 1959-07-09 1966-06-23 Maag Zahnraeder & Maschinen Ag Getriebe mit gleichmaessiger Lastverteilung in beiden Drehrichtungen
DE1223649B (de) * 1959-07-06 1966-08-25 Smidth & Co As F L Zweiweggetriebe
DE1284238B (de) * 1961-11-27 1968-11-28 Demag Ag Zweiweggetriebe
DE2202988A1 (de) * 1972-01-21 1973-08-02 Renk Ag Zahnraeder Ein- oder mehrmotoren-antriebsanlage, insbesondere fuer schiffsantriebe
DE2841985A1 (de) * 1978-09-27 1980-04-17 Renk Ag Zahnraeder Getriebe fuer doppelschnecken-extruder
FR2487263A1 (fr) * 1980-07-23 1982-01-29 Zahnradfabrik Friedrichshafen Essieu dont l'arbre intermediaire est dispose a une distance verticale au-dessous des fusees des roues et comportant, de part et d'autre dudit arbre, des reducteurs a engrenages droits
DE3049101A1 (de) * 1980-12-24 1982-07-01 Zahnradfabrik Friedrichshafen Ag, 7990 Friedrichshafen Zahnraedergetriebe
EP0244263A2 (de) * 1986-05-02 1987-11-04 Eric Alexander Pengilly Getriebe mit mehrfachen Drehmomentübertragungssträngen
DE202006001135U1 (de) * 2006-01-24 2007-06-06 Arca Beteiligungen Gmbh Rohrmotor-Antriebsbaugruppe
DE102009032534A1 (de) * 2009-07-10 2011-01-13 Lenze Drives Gmbh Verfahren zur Einstellung des Zahnkontaktes und des Verdrehspiels bei Getrieben mit Leistungsverzweigung
EP4060204A1 (de) * 2021-03-15 2022-09-21 American Axle & Manufacturing, Inc. Elektrisches antriebsmodul mit getriebe mit parallelen getriebepaaren zur lastverteilung auf ein endgetriebe

Citations (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE249012C (de) *
FR482300A (fr) * 1915-07-26 1917-03-08 Westinghouse Machine Co Transmission par engrenages avec paliers de butées
FR494643A (fr) * 1916-07-21 1919-09-13 John Peterson Dispositif pour la production et la transmission de la force motrice
DE380178C (de) * 1919-05-10 1923-09-03 Bbc Brown Boveri & Cie Zahnraedergetriebe
AT117334B (de) * 1927-10-17 1930-04-10 Bosch Robert Zahnradgetriebe.
FR718562A (fr) * 1930-06-27 1932-01-26 Brown Train d'engrenages avec arbre intermédiaire
DE549517C (de) * 1926-06-17 1932-04-28 Michael Treschow Zahnraedergetriebe mit Zwischenwellen
US2307129A (en) * 1940-04-05 1943-01-05 Int Projector Corp Shockproof gear
DE737886C (de) * 1939-11-15 1943-07-28 Wilhelm Stoeckicht Dipl Ing Stirnraederumlaufgetriebe
US2337501A (en) * 1941-07-10 1943-12-21 Westinghouse Electric & Mfg Co Gearing
CH236082A (de) * 1942-02-18 1945-01-15 Sulzer Ag Zahnradgetriebe mit mindestens einem Zwischenrad zwischen zwei Zahnrädern.
US2386367A (en) * 1942-01-26 1945-10-09 Wright Aeronautical Corp Gear system
FR971083A (fr) * 1947-09-12 1951-01-12 Sperry Gyroscope Co Ltd Train d'engrenages avec élimination du jeu
DE814981C (de) * 1949-05-01 1951-09-27 Wilhelm Dipl-Ing Stoeckicht Planetenradgetriebe mit Pfeilverzahnung
DE830126C (de) * 1949-09-02 1952-01-31 Fiat Spa Brennkraftmaschine zum Antrieb fuer Kraftfahrzeuge
DE854735C (de) * 1942-06-14 1952-11-06 Mitteldeutsche Stahlwerke G M Getriebe mit zwei oder mehr Antriebsraedern
DE855919C (de) * 1938-12-23 1952-11-17 Int Harvester Co Vorzugsweise fuer Schlepperzug bestimmtes Bodenbearbeitungsgeraet grosser Arbeitsbreite
DE890293C (de) * 1952-05-17 1953-09-17 Weser Ag Zahnradgetriebe

Patent Citations (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE249012C (de) *
FR482300A (fr) * 1915-07-26 1917-03-08 Westinghouse Machine Co Transmission par engrenages avec paliers de butées
FR494643A (fr) * 1916-07-21 1919-09-13 John Peterson Dispositif pour la production et la transmission de la force motrice
DE380178C (de) * 1919-05-10 1923-09-03 Bbc Brown Boveri & Cie Zahnraedergetriebe
DE549517C (de) * 1926-06-17 1932-04-28 Michael Treschow Zahnraedergetriebe mit Zwischenwellen
AT117334B (de) * 1927-10-17 1930-04-10 Bosch Robert Zahnradgetriebe.
FR718562A (fr) * 1930-06-27 1932-01-26 Brown Train d'engrenages avec arbre intermédiaire
DE855919C (de) * 1938-12-23 1952-11-17 Int Harvester Co Vorzugsweise fuer Schlepperzug bestimmtes Bodenbearbeitungsgeraet grosser Arbeitsbreite
DE737886C (de) * 1939-11-15 1943-07-28 Wilhelm Stoeckicht Dipl Ing Stirnraederumlaufgetriebe
US2307129A (en) * 1940-04-05 1943-01-05 Int Projector Corp Shockproof gear
US2337501A (en) * 1941-07-10 1943-12-21 Westinghouse Electric & Mfg Co Gearing
US2386367A (en) * 1942-01-26 1945-10-09 Wright Aeronautical Corp Gear system
CH236082A (de) * 1942-02-18 1945-01-15 Sulzer Ag Zahnradgetriebe mit mindestens einem Zwischenrad zwischen zwei Zahnrädern.
DE854735C (de) * 1942-06-14 1952-11-06 Mitteldeutsche Stahlwerke G M Getriebe mit zwei oder mehr Antriebsraedern
FR971083A (fr) * 1947-09-12 1951-01-12 Sperry Gyroscope Co Ltd Train d'engrenages avec élimination du jeu
DE814981C (de) * 1949-05-01 1951-09-27 Wilhelm Dipl-Ing Stoeckicht Planetenradgetriebe mit Pfeilverzahnung
DE830126C (de) * 1949-09-02 1952-01-31 Fiat Spa Brennkraftmaschine zum Antrieb fuer Kraftfahrzeuge
DE890293C (de) * 1952-05-17 1953-09-17 Weser Ag Zahnradgetriebe

Cited By (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1223649B (de) * 1959-07-06 1966-08-25 Smidth & Co As F L Zweiweggetriebe
DE1219756B (de) * 1959-07-09 1966-06-23 Maag Zahnraeder & Maschinen Ag Getriebe mit gleichmaessiger Lastverteilung in beiden Drehrichtungen
DE1195126B (de) * 1960-12-01 1965-06-16 Demag Ag Schraegverzahntes Umlaufraedergetriebe mit ungelagertem innerem Zentralrad
DE1284238B (de) * 1961-11-27 1968-11-28 Demag Ag Zweiweggetriebe
DE2202988A1 (de) * 1972-01-21 1973-08-02 Renk Ag Zahnraeder Ein- oder mehrmotoren-antriebsanlage, insbesondere fuer schiffsantriebe
DE2841985A1 (de) * 1978-09-27 1980-04-17 Renk Ag Zahnraeder Getriebe fuer doppelschnecken-extruder
FR2487263A1 (fr) * 1980-07-23 1982-01-29 Zahnradfabrik Friedrichshafen Essieu dont l'arbre intermediaire est dispose a une distance verticale au-dessous des fusees des roues et comportant, de part et d'autre dudit arbre, des reducteurs a engrenages droits
US4458546A (en) * 1980-12-24 1984-07-10 Zahnradfabrik Friedrichshafen, Ag Gear mechanism
DE3049101A1 (de) * 1980-12-24 1982-07-01 Zahnradfabrik Friedrichshafen Ag, 7990 Friedrichshafen Zahnraedergetriebe
EP0244263A2 (de) * 1986-05-02 1987-11-04 Eric Alexander Pengilly Getriebe mit mehrfachen Drehmomentübertragungssträngen
EP0244263A3 (en) * 1986-05-02 1988-02-10 Eric Alexander Pengilly Transmission with plural torque transmission paths
US4876908A (en) * 1986-05-02 1989-10-31 Pengilly Eric A Transmission with plural torque transmission paths
DE202006001135U1 (de) * 2006-01-24 2007-06-06 Arca Beteiligungen Gmbh Rohrmotor-Antriebsbaugruppe
EP1811123A2 (de) * 2006-01-24 2007-07-25 ARCA Beteiligungen GmbH Rohrmotor-Antriebsbaugruppe
EP1811123A3 (de) * 2006-01-24 2009-12-23 ARCA Beteiligungen GmbH Rohrmotor-Antriebsbaugruppe
DE102009032534A1 (de) * 2009-07-10 2011-01-13 Lenze Drives Gmbh Verfahren zur Einstellung des Zahnkontaktes und des Verdrehspiels bei Getrieben mit Leistungsverzweigung
DE102009032534B4 (de) * 2009-07-10 2012-09-27 Lenze Drives Gmbh Verfahren zur Einstellung des Zahnkontaktes und des Verdrehspiels bei Getrieben mit Leistungsverzweigung
EP4060204A1 (de) * 2021-03-15 2022-09-21 American Axle & Manufacturing, Inc. Elektrisches antriebsmodul mit getriebe mit parallelen getriebepaaren zur lastverteilung auf ein endgetriebe

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2441865C3 (de) Verzweigungsstirnradgetriebe, insbesondere zum Antrieb von Mehrschneckenextrudern
DE2504880A1 (de) Kraftuebertragungsanordnung fuer hubschrauber
DE1031075B (de) Drehmomentausgleich fuer Zweiweggetriebe
DE3009398C2 (de) Doppelschneckenextrudergetriebe
DE3113563A1 (de) Getriebe
DE592501C (de) Zahnradvorgelege fuer elektrische Bahnantriebe mit Tatzenlagermotoren
EP0712753A2 (de) Wechselgetriebe für Kraftfahrzeuge mit einer vorn eingebauten, querliegenden Antriebseinheit
DE3445181A1 (de) Getriebe zur leistungsuebertragung
DE2529248B2 (de) Unter last schaltbares mehrgaengiges wendegetriebe
CH372519A (de) Getriebe mit innerem und äusserem Zentralrad und in diese Zentralräder eingreifenden Zwischenrädern, mit Gerad- oder Einfachschrägverzahnung der Räder
DE2720393C3 (de) Schürfkübelfahrzeug mit einem Kratzerkettenförderer
DE1182495B (de) Getriebe mit Lastausgleich
DE1206254B (de) Planetengetriebe mit zwei parallelen Umlauf-raedersaetzen
DE2736834A1 (de) Schaltbares zahnradgetriebe
CH669020A5 (en) Low backlash epicyclic gear train - has annulus halves adjustable in relation to each other in peripheral direction
DE19922116A1 (de) Zweivorgelegewellengetriebe
CH360857A (de) Zahnradgetriebe mit zwei Zentralrädern
DE1004879B (de) Vorrichtung zur Erzielung spielfreien Ganges in einem Zahnradgetriebe
DE1284238B (de) Zweiweggetriebe
DE451703C (de) Umlaufraederwechselgetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE3801597C2 (de)
DE2029950A1 (de) Antriebsvorrichtung an Zweiwellen Zwangsmischern
DE916810C (de) Wendegetriebe
DE3029336C2 (de) Antriebsanlage, insbesondere Schiffsantrieb
DE507871C (de) Stirnradgetriebe fuer Flugmotoren