AT29163B - Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft. - Google Patents

Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft.

Info

Publication number
AT29163B
AT29163B AT29163DA AT29163B AT 29163 B AT29163 B AT 29163B AT 29163D A AT29163D A AT 29163DA AT 29163 B AT29163 B AT 29163B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
pressure
reservoir
compressed air
increasing
energy
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Bliss E W Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to AT9335T priority Critical
Application filed by Bliss E W Co filed Critical Bliss E W Co
Priority to AT29163D priority patent/AT29163B/de
Application granted granted Critical
Publication of AT29163B publication Critical patent/AT29163B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 gestellt, durch welche die Luft auch in das Hilfsreservoir gelangen kann, wodurch in letzterem ein    gleicher. Druck wie   im Hauptreservoir erzielt wird. Bevor der Torpedo abgeschossen wird, wird diese Verbindung unterbrochen, so dass das Reservoir   ! T isoliert ist.   



  Die Folge davon ist, dass der Kolben M auf seiner Oberseite Druck aus dem Hauptresorvoir   A   empfängt, während seine Unterseite unter dem Drucke des Hilfsreservoires T steht. Vor dem Abschiessen des Torpedos sind nun diese Drücke gleich, so dass die Feder e genügt, um den Drücker L unten zu halten.

   Nach erfolgtem Abschiessen wird jedoch durch das   Öffnen des Anlassventiles   die Luft aus dem Reservoir   A   zur Maschine gelangen und unmittelbar hierauf beginnt der Druck in A zu fallen, der Druck in   71 hingegen bleibt     unveränderte Dieser Vorgang dauert eine kurze   Zeit, vielleicht eine oder zwei Sekunden, eben nur so lange, bis der Druck oberhalb des Kolbens   M   nur um so viel kleiner als der unterhalb des Kolbens befindliche Druck wird, dass der   Druckunterscbied   zum Anheben der Kolbens und des Drückers genagt, wodurch der Schlagbolzen Q frei gemacht und der Zünder betätigt wird.

   Dieser kurze Aufschub ist geniigond, um die im Raume c2 der Kammer C (Fig. 1) befindliche, sich ausdehnende Luft in die Lage zu versetzen,   genügend Flüssigkeit   aus dem Gefässe C in den Behälter D zu drücken, damit die Sicherheit geboten wird, dass der flüssige Brennstoff in Brand gesteckt wird, bevor die Zündpatrone r ausgebrannt ist. 



   Eine zweckmässige Art, um aus dem Reservoir   A   Lnft in das Reservoir T zu leiten, ist durch die Anordnung eines Rohres   it   gegeben, welches die oberen und die unteren Teile 
 EMI2.2 
 wird Luft durch das Rohr   d   in das Gehäuse I gelangen und von dort durch die Bohrung v des Drückers L und   die. Nut   ?   des Hahnes   W   zum oberen Ende des Rohres it strömen und von dessen unterem Ende in das Rohr t. Während des Einpumpens der Luft wird der Hahn   111 derart eingestellt,   dass die Nut   w   dem Rohre M gegenübersteht. Ist jedoch das Einpumpen beendet, so wird der Hahn aus dieser Lage verdreht (Fig. 3 und 4).

   Es können jedoch auch andere Mittel vorgesehen werden, vermittels welcher die komprimierte 
 EMI2.3 
 liche Ausgestaltung und die   Grössennbmessungcn   der einzelnen Teile Abänderungen unterworfen sein. 



   Die vorliegende Erfindung beschränkt sich auch keineswegs auf die Verwendung von   flüssigen   Brennstoffe. 



   PATENT-ANSPRÜCHE : 
1. Vorrichtung zur Vermehrung der Energie von aufgespeichter komprimierter Luft behufs Fortbewegung eines beweglichen Körpers, z. B. eines Torpedos, nach Patent Nr.   933ri,   bei welcher der Brennstoff innerhalb des Reservoires für komprimierte Luft behufs Er-   hitzung   derselben verbrannt wird, dadurch gekennzeichnet, dass die Zündvorrichtung durch den Druckabfall im Luftreservoir betätigt wird, zum Zwecke, eine vorzeitige   Entzündung   zu verhindern.

Claims (1)

  1. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der zur Betätigung des Zünders dienende bewegliche Teil oder Kolben auf der einen Seite unter dem Drucke des Hauptreservoires steht, während seine zweite Seite den Druck von einem Hilfsreservoiro erhält, so dass, wenn der Druck in ersterem geringer wird als der Druck im Hilfsreservoire, der Kolben durch den Überdruck verschoben wird, um den Zünder in Tätigkeit zu setzen.
    H. Vorrichtung nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Hilfs- reservoir mit auf die Anfangsspannung gebrachter komprimierter Luft des Hauptreservoires gefüllt wird.
AT29163D 1900-06-12 1906-07-12 Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft. AT29163B (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT9335T 1900-06-12
AT29163D AT29163B (de) 1900-06-12 1906-07-12 Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT29163D AT29163B (de) 1900-06-12 1906-07-12 Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT29163B true AT29163B (de) 1907-07-10

Family

ID=25594366

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT29163D AT29163B (de) 1900-06-12 1906-07-12 Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT29163B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT14566B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung seidenartig glänzender Gespinstfasern.
AT10007B (de) Verfahren zur Herstellung künstlicher Steine.
AT10433B (de) Verfahren zur Herstellung von Spazierstöcken u. dgl.
AT10452B (de) Fahrbarer Flüssigkeitszerstäuber.
AT10545B (de) Acetylengasentwickler mit selbsttätiger Absperrung des Wasserzuflusses und des Gasabflusses.
AT10667B (de) Pasteurisierapparat.
AT10721B (de) Rückwärts arbeitender Eimerkettenbagger.
AT10730B (de) Maschine zum Bewickeln von Spulen mit Fäden, Draht, Bändern u. dgl.
AT15695B (de) Verfahren zur Herstellung von Quecksilberdampflampen.
AT14678B (de) Kühlvorrichtung für Explosionskraftmaschinen.
AT29163B (de) Vorrichtung zur Vermehrung der Energie aufgespeicherter komprimierter Luft.
AT11015B (de) Leitende Schienenverbindung für elektrische Bahnen.
AT11063B (de) Zeitungshalter.
AT10075B (de) Selbstspielendes Musikinstrument.
AT14470B (de) Kühl-, Heiz- und Kondensationsvorrichtung.
AT11354B (de) Direkt wirkende Luftpumpe.
AT11362B (de) Zierstich-Nähmaschine mit seitlich schwingender Nadel.
AT11384B (de) Elektrischer Apparat zur Übertragung von Befehlen.
AT11385B (de) Unterirdische Stromzuführung für elektrische Bahnen mit Schlitzkanal.
AT14508B (de) Dampfüberström-Vorrichtung an Dampfzylindern.
AT11121B (de) Elektrische Glühlampe.
AT14488B (de) Einrichtung zur Herbeiführung einer selbsttätigen Wiederholung der schrittweisen Bewegung eines elektrisch pneumatischen Kontrollers.
AT16504B (de) Verfahren zur Wiedergewinnung des zur Entfettung von Wolle dienenden Lösungsmittels.
AT11472B (de)
AT13731B (de)