AT117951B - Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten- und Wanderrosten. - Google Patents

Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten- und Wanderrosten.

Info

Publication number
AT117951B
AT117951B AT117951DA AT117951B AT 117951 B AT117951 B AT 117951B AT 117951D A AT117951D A AT 117951DA AT 117951 B AT117951 B AT 117951B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
chain
slide
fuel
improving combustion
combustion
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Alfons Ing Scherling
Original Assignee
Alfons Ing Scherling
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alfons Ing Scherling filed Critical Alfons Ing Scherling
Priority to AT117951T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT117951B publication Critical patent/AT117951B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf   Ketten-und Wanderrosten.   



    Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung auf Ketten- und Wanderrosten. Infolge der Schichtstärke des Brennstoffes von 100 bis 150 mm ist es   
 EMI1.1 
 
Brennstoffschichte die zur   Verbrennung erforderliche Lrft durchzuführen. Insbesondere   bei Verfeuerung von kleinkörnigem Brennstoff findet eine ausreichende Verbrennung nur an den   Stossfugen   des Rostes mit dem Mauerwerk statt, während auf zwei Dritteln der   Rostlänge   gar keine Verbrennung sondern nur 
 EMI1.2 
 (z. B. durch Ziehen von   Längsfurchen)   des Rostes zwecks Herstellung verschieden hoher Brennstoffschichten abzuhelfen.

   Es waren jedoch weder das Ziehen von   Längsfurchen   in der   Brennstoffschichte   noch die Herstellung unzusammenhängender Vertiefungen in derselben geeignet, den   gew ünsc htcn Erfolg   zu erzielen, da der Verbrennungsluft hiebei die richtige Verteilungsmöglichkeit feht. 
 EMI1.3 
 diesem hiezu ein zweiter Schieber vorgelagert, der z. B., von der   Rostwelle   angetrieben, die periodischen
Bewegungen ausführt. Die Hubhöhe und der Furchenabstand kann durch   Einschaltung   einer   Stell-   vorrichtung in den Antrieb bzw. durch Wahl einer geeigneten Übersetzung geregelt werden. 



   In der Zeichnung ist eine Vorrichtung gemäss der Erfindung in beispielsweiser   Ausführungsform   dargestellt. Fig.   l   zeigt einen   Längsschnitt, Fig.   2 einen teilweisen Querschnitt im vergrösserten   Massstabe.   



   Am Beschickungsende des dortselbst über Räder 1 laufenden Rostes 2 befindet sich der üblicher
Weise die Höhe der Brennstoffschichte bestimmende Schieber 3, der jedoch im vorliegenden Falle etwas angehoben ist. An der Vorderseite des Schiebers 3 ist gering absteigend eine Platte 4 aufgesetzt, wodurch eine   Schlitzführung für   einen zweiten flachen Schieber 5 gebildet wird, der zur Herstellung der Furchen dient. Durch Augen des Schiebers 5 ist eine Stange 6 geführt, an deren Enden Schubstangen 7 angelenkt sind, die durch an den Enden einer   Triebwe] ! e. S   sitzende Kurbeln 9 betätigt, werden und den Schieber 5 auf und nieder bewegen. Der Antrieb der Welle 8 erfolgt im vorliegenden Falle über Kettenräder 10 
 EMI1.4 
 zur Regelung ihrer Länge und damit der Lage des Hubes versehen.

   Während des Betriebes dringt der Schieber 5 periodisch in die Brennstoffschichte ein, deren Höhe durch die Lage der Unterkante der Platte 4 bestimmt ist. Die Anordnung kann so getroffen werden, dass sich an der Oberfläche der Brennstoffschichte   Querfurchen-M   ergeben, zwischen denen streifenförmige Schichten liegen. Die Tiefe der Furchen kann durch Verstellung der Spannschlösser geregelt werden, der Furchenabstand durch Veränderung der Übersetzung im Antriebe des Schiebers 5. 



   Die Verbrennungsluft kann die   Brennstoffsehiehte   an den Furchen leicht durchdringen und die ganze Schichte über die angrenzenden Teile in Brand setzen, da der Brennstoff über die ganze Rostbreite   gleichmässig   an vielen Stellen angegriffen wird. Das sonst   gewöhnlich   stattfindende unregelmässige Ausbrennen des Brennstoffeldes unter Bildung von unverbrannten Zungen wird daher wirksam ver- 
 EMI1.5 


Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRÜCHE : 1. Verfahren zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten-und Wanderrosten, bei welchem am Beschickungsende des Rostes durch periodisch abgesenkte Vorrichtungen, wie Schieber EMI2.1 versehen wird.
    2. Vorrichtung nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch eine in den Antrieb des Schiebers (5) eingeschaltete Stellvorrichtung zur Regelung der Furchentiefe. EMI2.2
AT117951D 1929-06-28 1929-06-28 Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten- und Wanderrosten. AT117951B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT117951T 1929-06-28

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT117951B true AT117951B (de) 1930-06-10

Family

ID=3630721

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT117951D AT117951B (de) 1929-06-28 1929-06-28 Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten- und Wanderrosten.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT117951B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT118478B (de) Mauerschraube.
AT117741B (de) Übergußeinsatz für Waschkochgefäße.
AT118689B (de) Elektrisch ferngesteuerte Vorrichtung.
AT119007B (de) Verfahren und Einrichtung zur Herstellung von hochelastischen Well- oder Federrohren aus dünnwandigen Metallrohren.
AT118432B (de) Schublade.
AT118208B (de) Einsatzchloß für Einsteck- bzw. Einstemmschlösser.
FR676144A (fr) Tube à rouge liquide pour les lèvres
AT118710B (de) Spundringbefestigung für Metallfässer.
AT116124B (de) Automatischer Stationsmelder mit optischer und akustischer Signaleinrichtung.
AT118096B (de) Verfahren zur Herstellung von Papier bestimmter Dicke.
AT118309B (de) Sperrmittel für aus Haupt- und Gegenmutter bestehende Schraubensicherung.
AT118352B (de) Einrichtung zum Aufrichten von Mattscheibenbildern bei photographischen Apparaten.
AT118374B (de) Elektrische Beleuchtungseinrichtung.
AT118379B (de) Antriebsvorrichtung für Rechenmaschinen.
AT117774B (de) Regelung von Entnahmedampfturbinen mit am Turbinengehäuse wandernder Entnahmestelle.
AT118541B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Fernsprechkabeln.
AT118580B (de) Einstemmschloß.
AT116237B (de) Transportvorrichtung für Kranke.
AT119112B (de) Zylinderschloß.
AT119107B (de) Vorrichtung zum Anbringen auswechselbarer Kennzeichen an Mappen.
AT119106B (de) Wasserdichte Badetasche.
AT119064B (de) Lichtsetzmaschine und Verfahren zur Herstellung der dazugehörenden Typenschablonen.
AT115715B (de) Endverschluß für Kabel an isolierten Schienen und Gleisstrecken, der einen unmittelbaren Anschluß der Kabeladern an isolierte Schienen und Gleise gestattet.
AT117951B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Verbesserung der Verbrennung, insbesondere auf Ketten- und Wanderrosten.
AT118958B (de) Kontaktkörper für Drehschalter.