DE898381C - Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern - Google Patents

Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern

Info

Publication number
DE898381C
DE898381C DEL572A DEL0000572A DE898381C DE 898381 C DE898381 C DE 898381C DE L572 A DEL572 A DE L572A DE L0000572 A DEL0000572 A DE L0000572A DE 898381 C DE898381 C DE 898381C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
screw
tube
hollow bodies
nut
fixings
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEL572A
Other languages
English (en)
Inventor
Carl Loeffelholz
Original Assignee
Carl Loeffelholz
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Carl Loeffelholz filed Critical Carl Loeffelholz
Priority to DEL572A priority Critical patent/DE898381C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE898381C publication Critical patent/DE898381C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
    • F16B29/00Screwed connection with deformation of nut or auxiliary member while fastening

Description

  • Die bekannten Befestigungen auf Hohlkörpern, Rohren, Doppelwänden, Hohlkugeln usw. sind außer Schweißen und Löten Schraubverbindungen mit Kopfschrauben in vorgeschnittenem Gewinde oder mittels gewindeschneidender Schrauben.
  • Diese Verbindung hält nur auf entsprechend starker Wandung. Aus dünnwandigem Material reißt bei Beanspruchung das Gewinde aus, und der angebrachte Gegenstand ist lose.
  • Der Erfindungsgegenstand verhindert diese Nachteile dadurch, daß die Schraube nicht eingeschraubt, sondern eingeführt wird und daß beim Anziehen der zugänglichen Mutter sich auf der entgegengesetzten Seite ein Kopf bildet.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes dargestellt.
  • Die Schraube besteht aus einem Röhrchen 2 aus weichem Material, dessen eine Seite winklig aufgedornt ist. In dieses Röhrchen wird eine Schraube i, deren konischer Kopf im Durchmesser mit dem äußeren Durchmesser des Röhrchens 2 gleich ist, eingeführt. Das Ende der Schraube i ist als Vierkant ausgebildet. Nach dem Einführen der Schraube i in das Röhrchen :2 wird die Mutter 3 aufgeschraubt. Die Mutter kommt auf das aufgedornte Teil des Röhrchens zu sitzen 5.
  • Die Befestigung eines Gegenstandes mittels dieser Schraube 5 geschieht wie folgt: Die Schraube wird in vorgebohrte Löcher entsprechend der Größe des anzubringenden Gegenstandes und des betreffenden Hohlkörpers eingeführt. Mittels eines Schlüssels oder einer Zange wird die Schraube am Vierkant des Schraubenschaftes gehalten und die Mutter 3 angezogen. Durch das Anziehen der Mutter wird der konische Schraubenkopf in das aus weicherem Material bestehende Röhrchen :2 hineingezogen und das Röhrchen somit aufgedornt. Die Länge der Schraube spielt keine besondere Rolle. Man zieht die Mutter so lange an, bis der anzubringende Gegenstand vollständig fest sitzt. Der überstehende Schraubenschaft wird mit der Mutter bündig oder so gekürzt, daß sich noch eine Kontermutter, welche zu Verschönerungszwecken als Hutmutter ausgebildet sein kann, aufschrauben läßt.
  • Die Schraube wird, wie oben beschrieben, nur am Hohlkörper befestigt. In diesem Falle übernimmt der überstehende Schraubenschaft die gleiche Funktion wie eine Stiftschraube. Die Höhe der Mutter 3 wird bei dieser Befestigungsart ausgeglichen oder der anzubringende Gegenstand mit entsprechend versenktem Loch ausgebildet.
  • Im Gegensatz zu einer bekannten dampf- und wasserdichten Verbindung ist die beschriebene Schraube gemäß der Erfindung überall dort, wo man wegen Unzugänglichkeit weder nieten noch auf eine Schraube eine Mutter aufschrauben kann, z. B. bei Doppelwänden, Hohlkörpern, Rohrholmen usw., oder sich wegen zu schwachem Materials kein Gewinde schneiden läßt, zu verwenden und bietet eine einwandfreie Befestigungsmöglichkeit für anzubringende Gegenstände.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Schraube für Befestigungen auf Hohlkörpern oder zur Verbindung von einseitig zugänglichen Teilen mit schwachem Material, in das sich kein haltbares Gewinde schneiden läßt, dadurch gekennzeichnet, daß ein einseitig winklig aufgedorntes Röhrchen (2), durch welches eine Schraube mit konischem Kopf (i), dessen Durchmesser mit dem äußeren Durchmesser des Röhrchens (2) gleich ist, so eingeführt wird, daß beim Anziehen der Mutter (3) die nicht aufgedornte Seite des Röhrchens aufgetrieben wird und somit einen klemmenden Kopf bildet. Angezogene Druckschriften: Deutsche Patentschrift Nr. 449 475.
DEL572A 1949-12-09 1949-12-09 Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern Expired DE898381C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEL572A DE898381C (de) 1949-12-09 1949-12-09 Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEL572A DE898381C (de) 1949-12-09 1949-12-09 Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE898381C true DE898381C (de) 1953-11-30

Family

ID=7254944

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEL572A Expired DE898381C (de) 1949-12-09 1949-12-09 Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE898381C (de)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE449475C (de) * 1925-05-20 1927-09-15 Thomas Martin Foss Niet zur Herstellung von dampf- und wasserdichten Verbindungen

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE449475C (de) * 1925-05-20 1927-09-15 Thomas Martin Foss Niet zur Herstellung von dampf- und wasserdichten Verbindungen

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2010906C3 (de) Vorrichtung zum lösbaren Verbinden von zwei einen Winkel miteinander bildenden Teilen
CH395498A (de) Vorrichtung zum Befestigen von Türblockrahmen oder ähnlichen Bauteilen, am Mauerwerk
DE1980459U (de) Verbindungselement fuer die montage von moebelteilen, insbesondere fuer die verbindung von beinen mit dem rahmen eines moebels.
DE898381C (de) Schraube fuer Befestigungen auf Hohlkoerpern
DE2913085C2 (de)
DE587487C (de) Auf Tuerstaerke einstellbare, mit Madenschraube versehene Drueckerbefestigung mit vierkantigem Drueckerdorn
DE914256C (de) Befestigung von Hakenschrauben an Betonschwellen
DE2419092A1 (de) Vorrichtung zum loesbaren festspannen eines profilstabes an einem anderen bauteil
DE839692C (de) Schraubverbindung fuer Holzteile
AT164612B (de) Lösbare Verbindung für Wände aus Holz, Kunststoff oder ähnlichem Werkstoff
DE1077920B (de) Gewindeeinsatz
DE2546750A1 (de) Beschlag zum loesbaren verbinden zweier senkrecht aufeinanderstossender plattenfoermiger bauteile
DE347360C (de) Vorrichtung zur Befestigung von Schrubberstielen o. dgl.
DE734048C (de) Rohrfoermiger Einschlagduebel
DE385854C (de) Rohrstrebe fuer Flugzeuge
DE350450C (de) Stativkopf
DE430055C (de) Befestigungsvorrichtung fuer Klosettsitze
DE2300154A1 (de) Befestigungselement fuer hoeher belastete bauteile, insbesondere baubeschlagteile
DE1755133C3 (de) Feststelleinrichtung für strömungsgünstige Fahrzeug-Aussenrückblickspiegel
DE921886C (de) Mutterstueck fuer die Verbindungsschraube einer Vorrichtung zum loesbaren Verbinden zweier Holzteile, insbesondere Moebelteile
DE1096123B (de) Duebel zur Befestigung von Schrauben in Metallteilen
DE1559890C3 (de) Möbelscharnier mit einem vorzugsweise mehrere Gelenkarme aufweisenden kappenartigen Scharnierteil, der eine an der Möbelwand befestigbare Grundplatte umgreift
DE584546C (de) Bettbeschlag
DE1478853A1 (de) Rohrschraubenschluessel fuer eingeputzte Rohrstuecke,insbesondere Fittings
DE1780772U (de) Verbindungsmittel fuer zerlegbare moebel.