DE338274C - Schuetzenwechselvorrichtung fuer Webstuehle - Google Patents

Schuetzenwechselvorrichtung fuer Webstuehle

Info

Publication number
DE338274C
DE338274C DENDAT338274D DE338274DD DE338274C DE 338274 C DE338274 C DE 338274C DE NDAT338274 D DENDAT338274 D DE NDAT338274D DE 338274D D DE338274D D DE 338274DD DE 338274 C DE338274 C DE 338274C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
looms
shuttle changing
hubexzenterrades
rotation
sliding tooth
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DENDAT338274D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SAECHSISCHE WEBSTUHL FABRIK
Original Assignee
SAECHSISCHE WEBSTUHL FABRIK
Publication date
Priority to DE338274T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of DE338274C publication Critical patent/DE338274C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D03WEAVING
    • D03DWOVEN FABRICS; METHODS OF WEAVING; LOOMS
    • D03D43/00Looms with change-boxes

Description

  • Schützenwechselvorrichtung für Webstühle. Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Schützenwechselvorrichtung für mechanische Webstühle mit dem bekannten sogen.annten Schiebezahn und betrifft eine neue Festhaltung des Hubexzenterrades, welche dessen vollkommene Sicherung gegen Verdrehung bis zur vollständigen Einstellung des Schiebezahnes in das Wechseltrommelrad bezweckt.
  • Bei verschiedenen älteren Einrichtungen wird das Hubexzenterrad- in der Ruhestellung durch einen mittels Feder gegen einen bogenförmigen: Ausschnitt des Hubexzenterrades gepreßten Hebel festgehalten. Nachteil dieser Anordnung ist ein mit lautem Geräusch verbundener starker Stoß beim Angriff des Wechseltrommelrades. Andere bekannte Einrichtungen mit fester Sperrung sichern nicht gegen Verdrehung bis zur völligen Einstellung des Schiebezahnes, so daß schon bei kleinen Verdrehungen des. Hubexzenterrades der Angriffszahn des im halben Umkreis verzahnten Wechseltromm.elrades nicht regelrecht in das Hubexzenterrad einkämmen kann und Bruch unvermeidlich wird. .
  • Zur Verhütung der besagten Übelstände soll die in den Fig. i bis 3 dargestellte Anordnung dienen, welche dadurch gekennzeichnet ist, daß erstens der Schiebezahn nach: jeder halben Umdrehung des Hubexzenterrades auf der dem Wechseltrommelrad entgegengesetzten Seite durch einen Bolzen oder mehrere Knaggen festgehalten wird, bis derselbe zur Vermittelung weiterer Umdrehung des Hubexzenterrades wieder gegen das Wechseltrommelrad verschoben ist und zweitens die Knaggen, welche in radialer Richtung beweglich sind, durch die Scheibe des Hub,exzenterrades aus dem Bereich der Radzähne herausgedrückt werden, um die Drehung des Hubexzenterrades nicht zu hindern.
  • Bei der dargestellten Ausführungsform sind zwei Knaggen mit einem Hebel a fest verbunden, welcher durch Gewicht b oder schwachen Federdruck in den Ausschnitt der Scheibe c des Hubexzenterrades gedrückt wird.
  • Fig, i zeigt den Schiebezahn d, durch die Knaggen an Hebel a vor Verdrehung gesichert, während in Fig. z der Schiebezahn d durch Hebel e in Eingriff mit dem Wechseltrom#melrad gebracht ist und infolgedessen vom Hebel a nicht mehr gehalten wird.
  • Die Stellung der einzelnen Teile zueinander während des Ganges zeigt Fig. 3, wo Hebel a aus dem Ausschnitt der Scheibe c herausgedrückt ist und auf dem Rande derselben läuft, bis die Drehung vollendet und der Hebel a in seine Ruhestellung nach Fig. i zurückkehren kann.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPnucH: Eine Schützenwech.selvorrichtung für Webstühle mit Schiebezahn, dadurch gekennzeichnet, daß zwecks Sicherung des H.ubexzenterrades vor Verdrehung bis zur vollständigen Einstellung des Schiebezahnes letzterer durch einen oder mehrere Bolzen festgehalten wird, welche während der regelrechten Weiterdrehung des Hubexzenterrades durch die damit verbundene Scheibe aus dem Bereich des Zahnkranzes herausgedrückt werden.
DENDAT338274D Schuetzenwechselvorrichtung fuer Webstuehle Expired DE338274C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE338274T

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE338274C true DE338274C (de) 1921-06-15

Family

ID=6222377

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT338274D Expired DE338274C (de) Schuetzenwechselvorrichtung fuer Webstuehle

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE338274C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE338274C (de) Schuetzenwechselvorrichtung fuer Webstuehle
DE384829C (de) Anschlaege fuer die geloesten Bremskloetze, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE508449C (de) Abnehmbares Rad, besonders fuer Kraftfahrzeuge
DE458005C (de) Stossdaempfer
CH207903A (de) Zahnrad.
DE731566C (de) Typendrucktelegraphenempfaenger
DE518587C (de) Stossdaempfer fuer Fahrzeuge, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE393975C (de) Rad mit federnden, sichelfoermigen Speichen
AT85796B (de) Riemenantrieb für Kraftfahrräder.
AT34822B (de) Schützenwechsel für Webstühle.
AT100021B (de) Einstellwerk für Rechenmaschinen.
DE521116C (de) Elastischer Guertelverschluss
DE421245C (de) In zwei Platten gelagertes und mit diesen in den stirnseitig offenen Getriebekasten einschiebbares Wechselgetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE404887C (de) Nullstellungsvorrichtung fuer Rechenmaschinen
AT90445B (de) Vorrichtung an Rechenmaschinen zur Zurückführung der Kurvenscheiben in die Nullage.
AT94181B (de) Gliederkette.
AT53966B (de) Zündvorrichtung für Zereisen-Feuerzeuge.
DE397343C (de) Vorrichtung zum Umsteuern von Lade-, Ankerwinden u. dgl.
DE407520C (de) Hemmradschaltwerk fuer Kinofilme
AT102415B (de) Zählscheibe für Zählwerke, Rechenmaschine u. dgl.
DE335496C (de) Umkehrsperre fuer Rechenmaschinen
AT147847B (de) Fahrradgetriebe.
DE468670C (de) Mechanischer Webstuhl, bei dem die Schuetzenbewegung durch Exzenter, Kurbel o. dgl. Mittel herbeigefuehrt wird
AT78587B (de) Greiferrad für Dampf- und Motorpflüge und Zugmaschinen.
AT95882B (de) Befestigungseinrichtung für Knopfscheiben.