CH288742A - Zweiseitig offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkstoff. - Google Patents

Zweiseitig offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkstoff.

Info

Publication number
CH288742A
CH288742A CH288742DA CH288742A CH 288742 A CH288742 A CH 288742A CH 288742D A CH288742D A CH 288742DA CH 288742 A CH288742 A CH 288742A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
cover
open
briefcase
folder
cutout
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Ag Registra
Original Assignee
Ag Registra
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE288742X priority Critical
Application filed by Ag Registra filed Critical Ag Registra
Publication of CH288742A publication Critical patent/CH288742A/de

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F7/00Filing appliances without fastening means
    • B42F7/02Filing appliances comprising only one pocket or compartment, e.g. single gussetted pockets
    • B42F7/025Filing appliances comprising only one pocket or compartment, e.g. single gussetted pockets made of transparent material

Description


      7weiseitig    offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkst    Es sind zweiseitig offene     Akteiunappen,     auch aus durchsichtigem oder durchscheinen  dem Werkstoff bekannt, welche die einzule  genden Schriftstücke auf der     Vorder-    und der  Rückseite in ihrer ganzen Ausdehnung zu  schützen bestimmt sind. Unter -und     Oberdek-          kel    dieser bekannten Mappen sind gleich gross.  Die freien Seitenkanten derselben liegen also  unmittelbar übereinander. Da bereitet. es oft.

    eine gewisse Schwierigkeit, die Mappe zu öff  nen, also einen Deckel an seinem freien Rand  zu     erfassen,    um ihn vom     andern    Deckel     wegzu-          schwenken.     



  Die vorliegende Erfindung bezweckt, den  vorgenannten Nachteil zu beseitigen.     Sie    be  trifft eine zweiseitig offene Aktenmappe, wel  che das einzulegende     Sehriftgut    auf seiner  ganzen Ausdehnung sowohl unterseitig als       aueli        oberseitig    zu schützen bestimmt ist, und  zwar zeichnet sieh die     Aktenmappe    dadurch       aus,    dass einer der Deckel an mindestens einer  offenen Kante auf wenigstens     einem    Teil der  selben gegenüber dem andern Deckel derart.

         zurüekspringt,    dass an     dieser    Stelle zum öff  nen der Mappe der andere Deckel erfasst und       gegenüber    dem ersten     versehwenkt    werden  kann.  



  Ein Ausführungsbeispiel des     Erfindungs-          gc-(renstandes    ist in der beigefügten Zeichnung       veranseliaulieht,        und    zwar zeigt:       Fig.    1     die    Mappe in Vorderansicht,       Fig.    2 einen Querschnitt durch die Mappe  nach der Linie 2-2 in     Fig.        l.,            Fig.    3 den zur Herstellung der Mappe nach       Fig.1.    und 2 erforderlichen Zuschnitt in einer  Ebene ausgebreitet.  



  Die dargestellte Mappe weist in bekannter  Weise einen Unterdeckel 10 und     einen    Ober  deckel 11 auf. Die beiden Deckel sind aus       einem    entsprechend grossen Zuschnitt gemäss       Fig.    3 durch eine Faltung entlang der Knick  linie 12 gewonnen.. Die Mappe ist also an der  Kante 12 geschlossen.

   Ein zusätzlicher     Ver-          sehluss    an der Kante 13 ist durch eine     Ver-          schlusszange    14 erreicht, die einen     Fortsatz     des Oberdeckels 11 bildet und     entlang    der  Knicklinie 15 um 180  nach rückwärts um die  Kante 13 des     Unterdeekels        .umgeschlagen    ist.  Die Zunge 14 ist dann mit dem Unterdeckel  verklebt, verschweisst oder in sonstiger Weise  verbunden.  



  An den offenen Kanten 16 und 17 decken  sich wie gewöhnlich der Unterdeckel 10 und  der Oberdeckel 11. Um     nun    ein bequemes     öff-          nen    der Mappe zu ermöglichen, ist der Ober  deckel 11 an seiner freien senkrechten Kante  mit einem halbkreisförmigen Ausschnitt 18  versehen, der in der Nähe der offenen, zwi  schen den beiden offenen Seiten 16 und 17  liegenden Ecke 1.9 der     Mäppe    angeordnet ist.  Der Radius des Ausschnittes 1.8 misst beispiels  weise 1 bis 1,5 cm. Zum Öffnen der Mappe  kann dann ein Finger der greifenden Hand  durch den Ausschnitt 18 des Oberdeckels 11  den Unterdeckel 10 erfassen.

        Das in die Mappe einzulegende Schriftgut,  dessen Rand in     Fig.1    mit einer gestrichelten  Linie 20 dargestellt ist, wird durch die beiden  Deckel 10 und 11 auf seiner ganzen Ausdeh  nung überdeckt und vor Beschädigungen oder  Verschmutzung geschützt. Der Ausschnitt 18  ist nur so tief eingeschnitten, dass er nicht bis       ,an    das Schriftgut 20 heranreicht     und    sich so  mit     vollständig    ausserhalb des Randes des in  die Mappe eingelegten     Schriftgutes    20 be  findet.  



  Statt im Oberdeckel 11 könnte der Aus  schnitt 18 auch im Unterdeckel 10 angeordnet  sein.  



  Die beschriebene Aktenmappe kann vor  zugsweise aus einem lichtdurchlässigen, das  heisst     durchscheinenden    oder durchsichtigen,  Werkstoff hergestellt sein.    Gemäss nicht dargestellten Ausführungs  formen des     Erfindungsgegenstandes    könnte  einer der Deckel der Mappe auch etwas schma  ler oder weniger hoch gewählt     sein    als der  andere. Es kann aber auch die Ecke, an wel  cher die beiden offenen Kanten der Mappe  zusammentreffen, am einen der Deckel. abge  schrägt oder mit     einem    grösseren Radius als  am andern Deckel bogenförmig geschnitten  sein. Die Aufzählung der genannten Möglich  keiten ist keineswegs erschöpfend.

   Der Fach  mann -kann ohne weiteres auch noch andere       Ausführungsformen    angeben, die eine gleiche  Handhabung der Mappe ermöglichen. Wesent  lich ist, dass einer der Deckel an mindestens  einer offenen Kante auf wenigstens einem  Teil derselben gegenüber dem andern Deckel  derart     zurückspringt,    dass an dieser Stelle    zum Öffnen der Mappe der andere Deckel be  quem erfasst und gegenüber dem ersten     ver-          schwenkt    werden kann:

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Zweiseitig offene Aktenmappe, welche das einzulegende Schriftgut auf seiner ganzen Ausdehnung sowohl unterseitig als auch ober- seitig zu schützen bestimmt ist, dadurch ge kennzeichnet, dass einer der Deckel an minde stens einer offenen Kante auf wenigstens einem Teil derselben gegenüber dem andern Deckel derart zurückspringt, dass an dieser Stelle zum Öffnen der Mappe der andere Dek- kel erfasst und gegenüber dem ersten ver- schwenkt werden kann. UNTERANSPRÜCHE: 1.
    Aktenmappe nach Patentanspruch, da durch gekennzeichnet, dass einer der Deckel an einer seiner freien Kanten mit. einem we nigstens annähernd halbkreisförmigen Aus schnitt versehen ist. 2. Aktenmappe nach Patentanspruch und Unteranspruch. 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschnitt. einen Radius von 1 bis 1,5 cm aufweist. 3. Aktenmappe nach Patentanspruch und Unteranspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Ausschnitt in der Nähe der zwischen den beiden offenen Seiten liegenden Ecke der Mappe angeordnet ist. 4. Aktenmappe nach Patentanspruch und Unteransprüchen 1 und 3, dadurch gekenn zeichnet, dass der Ausschnitt an der freien senkrechten Kante des einen Deckels angeord net ist.
CH288742D 1950-12-07 1951-05-02 Zweiseitig offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkstoff. CH288742A (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE288742X 1950-12-07

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH288742A true CH288742A (de) 1953-02-15

Family

ID=6059681

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH288742D CH288742A (de) 1950-12-07 1951-05-02 Zweiseitig offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkstoff.

Country Status (1)

Country Link
CH (1) CH288742A (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1060841B (de) * 1953-06-24 1959-07-09 Soennecken Fa F Schnellhefter
US2996239A (en) * 1958-02-21 1961-08-15 Lennartz Walter Receptacle made from plastic material with reinforcing ledge and pocket
DE4406790A1 (de) * 1994-03-02 1995-09-07 Leitz Louis Kg Sichthülle für Schriftgut

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1060841B (de) * 1953-06-24 1959-07-09 Soennecken Fa F Schnellhefter
US2996239A (en) * 1958-02-21 1961-08-15 Lennartz Walter Receptacle made from plastic material with reinforcing ledge and pocket
DE4406790A1 (de) * 1994-03-02 1995-09-07 Leitz Louis Kg Sichthülle für Schriftgut

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1632523B1 (de) Tasche für Münzen und Papiere
CH288742A (de) Zweiseitig offene Aktenmappe, insbesondere aus lichtdurchlässigem Werkstoff.
DE361257C (de) Schriftensammelmappe mit Schnurverschluss
AT155059B (de) Umhülle für Bücher und Reisepässe.
DE613940C (de) Pfropfen mit eingebautem Pfropfenzieher
DE937938C (de) Aus zwei aneinander angelenkten Klappen bestehender Behaelter
DE685370C (de) Steilsichtkartei
DE594608C (de) Aus einem Stueck hergestellter Faltkarton in Form einer allseitig geschlossenen Schachtel
DE1632523C (de) Tasche fur Münzen und Papiere
DE500481C (de) Dose
DE677679C (de) Schallplattenbehaelter
AT143827B (de) Tubenverschluß.
DE3626113A1 (de) Schutzetui fuer blattfoermige koerper
DE718919C (de) Briefumschlag
DE805874C (de) Halter fuer lose Blaetter, Karteikarten u. dgl.
DE631736C (de) Anhebevorrichtung fuer Aufreihmechaniken an Sammelmappen, Schnellheftern u. dgl.
DE525586C (de) Streudose fuer Puder oder aehnliche feinkoernige Stoffe
CH195082A (de) Klein-Kartei.
DE1782645C3 (de) Kollektionsmappe
DE1619294U (de) Zweiteilige offene aktenmappe, insbesondere aus durchsichtigem oder durchscheinendem material.
DE615196C (de) Aufklappbares Geldtaeschchen
DE693589C (de) Umschlagmappe fuer lose Schriftstuecke o. dgl.
DE862439C (de) Verschliessbare Mappe, insbesondere Termin-, Ordnungs- oder Unterschriftsmappe
DE320627C (de) Klappenverschluss fuer Fenster-, Tuer- u. dgl. OEffnungen
DE1106595B (de) Kassette