CH239339A - Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.

Info

Publication number
CH239339A
CH239339A CH239339DA CH239339A CH 239339 A CH239339 A CH 239339A CH 239339D A CH239339D A CH 239339DA CH 239339 A CH239339 A CH 239339A
Authority
CH
Switzerland
Prior art keywords
pyrazolone
red
azo dye
orange
hand
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Aktiengesellschaft Ciba
Original Assignee
Ciba Geigy
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ciba Geigy filed Critical Ciba Geigy
Publication of CH239339A publication Critical patent/CH239339A/de

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C09DYES; PAINTS; POLISHES; NATURAL RESINS; ADHESIVES; COMPOSITIONS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; APPLICATIONS OF MATERIALS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • C09BORGANIC DYES OR CLOSELY-RELATED COMPOUNDS FOR PRODUCING DYES, e.g. PIGMENTS; MORDANTS; LAKES
    • C09B35/00Disazo and polyazo dyes of the type A<-D->B prepared by diazotising and coupling
    • C09B35/02Disazo dyes
    • C09B35/039Disazo dyes characterised by the tetrazo component
    • C09B35/08Disazo dyes characterised by the tetrazo component the tetrazo component being a derivative of biphenyl
    • C09B35/20Disazo dyes characterised by the tetrazo component the tetrazo component being a derivative of biphenyl from two coupling compounds of different types

Landscapes

  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Organic Chemistry (AREA)
  • Coloring (AREA)

Description


  Verfahren zur Herstellung eines     Azofarbstoffes.       Es wurde gefunden, dass ein wertvoller       Azofarbstoff    hergestellt werden kann,     wenn     man     tetrazotiertes        3-Oxy-3'-methoxybenzidin     einerseits mit Salicylsäure und anderseits mit       3-Methyl-5-pyrazolon    kuppelt.  



  Der neue Farbstoff ist ein grünschwarz  bronzierendes Pulver, das sich in Wasser mit       orangebrauner,    in verdünnten     Ätzalkalien    mit  orangeroter und in konzentrierter Schwefel  säure mit rubinroter Farbe löst und Baum  wolle nach dem ein- oder     zweibadigen        Nach-          kupferungsverfahren    in waschechten, roten  Tönen färbt.  



  Das für das vorliegende Verfahren be  nötigte     3-Oxy-3'-methoxybenzidin    kann nach  den Angaben des Hauptpatentes hergestellt  werden.  



  Die     Tetrazotierung    des     3@Oxy-3i'-methoxy-          benzidins    erfolgt in bekannter Weise. Die  Kupplung der     Tetrazoverbindung    mit den  oben genannten     Azokomponenten    wird zweck  mässig in zwei Stufen durchgeführt, derart,       da.ss    man zuerst nur eine einseitige Kupplung    mit     Salicylsäure    und hierauf die weitere  Kupplung mit     3-Methyl-5-pyrazolon    bewirkt.  Beide Kupplungen werden zweckmässig in  alkalischem, zum Beispiel     Alkalicarbonat     oder     Ätzalkali    oder beide enthaltendem, Me  dium durchgeführt.  



  <I>Beispiel:</I>  5,75 g     3-Oxy-3'-methoxybenzidin    werden  in üblicher Weise in Gegenwart von Salz  säure mit     Natriumnitrit        tetrazotiert.    Die klare  Lösung der     T'etrazoverbindung    wird bei 5   mit einer Lösung von     3.,5    g     Salicylsäure    und       C    g     Natriumhydroxyd    in 40     cm3    Wasser ver  einigt und das Gemisch während     i/2        Stunde     bei 4-6  gerührt. Nach dieser Zeit ist der       Monoazofarbstoff    gebildet.

   Man gibt nun  zum Kupplungsgemisch eine Lösung von  2,45 g     3-Methyl-5-pyrazolon    und 2 g Na  triumhydroxyd in 50 cm' Wasser. Man rührt  das Gemisch während 1 Stunde bei 10-12   und 20 Stunden bei     15-20 .    Durch Zusatz  von Kochsalz     wird    der Farbstoff abgeschie  den, dann     abfiltriert        und    getrocknet.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verfahren zur Herstellung eines Azofarb- stoffes, dadurch gekennzeichnet, dass man tetrazotiertes 3-Oxy-3'-methoxybenzidin einer seits mit Salicylsäure und anderseits mit 3- l@Iethyl-5-py razolon kuppelt.
    Der neue Farbstoff ist ein grünschwarz bronzierendes Pulver, das sich in Wasser mit orangebrauner, in verdünnten Ätzalkalien mit orangeroter und in konzentrierter Schwefel <I>s</I> 'iiire mit rubinroter Farbe löst und Baum- wolle nach dem ein- oder zweibadigen Nach- kupferungsverfahren in waschechten, roten Tönen färbt.
    UNTERANSPRUCH: Verfahren gemäss Patentanspruch, dadurch gekennzeichnet, dass man die Tetrazoverbin- dung zuerst einseitig mit Salieylsäure und hierauf mit 3-3lethyl-5-pyrazolon kuppelt.
CH239339D 1942-09-02 1942-09-02 Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes. CH239339A (de)

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH237187T 1942-09-02
CH239339T 1942-09-02

Publications (1)

Publication Number Publication Date
CH239339A true CH239339A (de) 1945-09-30

Family

ID=25728239

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
CH239339D CH239339A (de) 1942-09-02 1942-09-02 Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.

Country Status (1)

Country Link
CH (1) CH239339A (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH239339A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239338A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH252280A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH252278A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH232507A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH252275A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH252282A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH252276A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239331A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH244515A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH261058A (de) Verfahren zur Herstellung eines Polyazofarbstoffes.
CH252274A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH252279A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239341A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239329A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH239332A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH244514A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239324A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH239325A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH239330A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH239322A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.
CH246672A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH222134A (de) Verfahren zur Herstellung eines 1.1&#39;-Dioxyazofarbstoffes.
CH252277A (de) Verfahren zur Herstellung eines Azofarbstoffes.
CH239326A (de) Verfahren zur Herstellung eines Disazofarbstoffes.