DE680372C - Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse - Google Patents

Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse

Info

Publication number
DE680372C
DE680372C DEB175313D DEB0175313D DE680372C DE 680372 C DE680372 C DE 680372C DE B175313 D DEB175313 D DE B175313D DE B0175313 D DEB0175313 D DE B0175313D DE 680372 C DE680372 C DE 680372C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
synthetic resin
metering
fiber
press
resin molding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB175313D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Hans Blache
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hans Blache filed Critical Hans Blache
Priority to DEB175313D priority Critical patent/DE680372C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE680372C publication Critical patent/DE680372C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
    • B27N3/00Manufacture of substantially flat articles, e.g. boards, from particles or fibres
    • B27N3/08Moulding or pressing
    • B27N3/10Moulding of mats
    • B27N3/14Distributing or orienting the particles or fibres

Description

  • Vorrichtung zum Zuführen von faserstoffhaltigen Kunstharzpreßmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse Die Erfindung hat eine Vorrichtung zum Zuführen von faserstoffh,altigen Kunstharzpreßmassen zu der Dosiervorrichtungeiner Presse zum Gegenstand, mit der eine selbsttätige Füllung der Preßform erreicht werden soll.
  • Bisher war es nicht möglich, Kunstharzpreßmassen mit faserhaltigen Füllstoffen mechanisch zu dosieren, da das Abgeben der im Aussehen an kleine Hobelspäne :erinnernden Masse aus dem Vorratshehälter mit Schwierigkeiten verbunden war. Die Erfindung löst nun diese Aufgabe dadurch, daß in der Ausfallöffnung des Vorratsbehälters Stiftwalzen angeordnet sind, die durch ein Schubkurbelgetriebe von dem Antriebe eines unterhalb des Ausfallöffnung vorgesehenen Förderbandes abwechselnd in der einen oder anderen Richtung im gleichen Umdrehungssinne gedreht werden.
  • Durch die Bewegung der ineinander greifenden Stiftwalzen im gleichen Umdrehungssinne wird erreicht, daß die zusammen arbeitenden Stifte benachbarter Walzen eine gegenläufige Bewegung ,ausführen und die PrePamasse durch die Zwischenräume hindurchdrücken. Zum Auflockern der übrigen Masse findet ein Wechsel in der Umdrehung statt.
  • Ein unterhalb der Ausfallöffnung vorgesehenes Förderband führt die abfallende Preßmasse einer Wägevorrichtung zu, die in bekannter Weise nach Erreichen des vorgesehenen Gewichts den Antrieb unter=bricht.
  • Um ein weiteres Zuführen nach Erreichen des Gewichts zu verhindern, werden die Stiftwalzen durch ein Schubkur belgetr lebe von dem Antriebe des Förderbandes aus angetrieben, so daß nach dem Abschalten des Antriebs durch die Waage mit den Stiftwalzen auch das Förderband zugleich zum Stillstand kommt.
  • Auf der Zeichnung ist die Erfindung in einem Ausführungsbeispiel dargestellt.
  • Es zeigt Fig. i einen Längsschnitt durch die Vorrichtung, Fig.2 eine Seitenansicht und Fig.3 eine Draufsicht auf einen Teil der Stiftwalzen. Es ist a der Vorratsbehälter für das zu pressende Kunstharz mit dem die Ausfallöffnung bildenden Kasten b. Unterhalb des Kastens b ist ein Förderbande vorgesehen, an das sich die Wägevorrichtung "l anschließt, die das nach Erreichen eines bestimmten Gewichts abfallende Gut über eine Rutsche/ der Preßform e zuführt. Diese Teile sind auf der Zeichnung nur schematisch dargestellt.
  • Gemäß der Erfindung ist in dem Kasten b eine Anzahl Stiftwalzen ..o, mit Stiften lt derart gelagert, daß die Stifte lt der benachbarten Walzen ineinandergreifen, wie insbesondere Fig.3 erkennen läßt.
  • Der Antrieb der Stiftwalzen erfolgt dadurch, daß auf der Antriebswalze des Förderbandes c eine Scheibe i befestigt ist, die durch eine Schubstange tt mit einem auf der äußersten Stiftwalze befestigten Kurbelarm o verbunden ist. Die Antriebswalze erhält ihren Antrieb von einem Motor in unter Zwischenschaltung eines Schneckengetriebes über ein Kettenrad k.
  • Auf den Achsen der Stiftwalzen g, sitzen Zahnräder p, die durch Umkehrräder miteinander gekuppelt sind. Auf diese Weise erhalten sämtliche Stiftwalzen eine Bewegung im gleichen Drehsinn, so daß die Stifte benachbarter Walzen sich gegeneinander bewegen.
  • Durch das Schubkurbelgetriebe i, tt, o wird ein fortwährender Wechsel der Drehrichtung hervorgerufen, wodurch das Preßgut ständig gelockert und andererseits zwischen die Stiftreihen geschoben wird.

Claims (1)

  1. hATrN'I'AN S('IZUC'i( Vorrichtung zum Zuführen von faserstoffhaltigen Kunstharzpreßmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse, dadurch gekennzeichnet, daß in der Ausfallöffnung des Vorratsbehälters (a, b) Stiftwalzen (g, lt) angeordnet sind, die durch ein Schubkurbelgetriehe (i, ta, o) von dem Antriebe eines unterhalb der Ausfallöffnung vorgesehenen Förderbandes (c) abwechselnd in der einen oder anderen Richtung im gleichen Umdrehungssinne gedreht werden.
DEB175313D 1936-08-28 1936-08-28 Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse Expired DE680372C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB175313D DE680372C (de) 1936-08-28 1936-08-28 Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB175313D DE680372C (de) 1936-08-28 1936-08-28 Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE680372C true DE680372C (de) 1939-08-28

Family

ID=7007677

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB175313D Expired DE680372C (de) 1936-08-28 1936-08-28 Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE680372C (de)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE947640C (de) * 1952-04-09 1956-08-23 Max Himmelheber Dipl Ing Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Holzspanplatten od. dgl.
DE1015593B (de) * 1954-12-28 1957-09-12 Karl Kuebel Moebelwerke Anlage zur Gewichtsdosierung und Verteilung von mit Bindemittel versetzten Holzspaenen fuer die Herstellung von Holzspanplatten
DE1041680B (de) * 1955-02-04 1958-10-23 Karl Kuebel Fa Vorrichtung zum Regeln des Mischungsverhaeltnisses der Gewichtsmengen von Holzspaenen und Bindemitteln bei der kontinuierlichen Herstellung von Holzplatten
DE971053C (de) * 1952-02-19 1958-12-04 Moebelfabrik Westfalia H Rottm Vorrichtung zum Zufuehren von Holzspaenen zu einem Mischer bei der Herstellung von Holzspanplatten
DE1161416B (de) * 1956-11-02 1964-01-16 Interwood A G Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Herstellung von plattenfoermigen Koerpern aus schuettbarem, mit Bindemittel versehenem Fasermaterial, insbesondere Holzspanplatten aus Holzkunstspaenen
DE1265969B (de) * 1960-06-21 1968-04-11 Sachsenring Automobilwerke Dosiervorrichtung fuer eine Vorrichtung zum Abrieseln pulveriger oder koerniger Stoffe

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE971053C (de) * 1952-02-19 1958-12-04 Moebelfabrik Westfalia H Rottm Vorrichtung zum Zufuehren von Holzspaenen zu einem Mischer bei der Herstellung von Holzspanplatten
DE947640C (de) * 1952-04-09 1956-08-23 Max Himmelheber Dipl Ing Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Holzspanplatten od. dgl.
DE1015593B (de) * 1954-12-28 1957-09-12 Karl Kuebel Moebelwerke Anlage zur Gewichtsdosierung und Verteilung von mit Bindemittel versetzten Holzspaenen fuer die Herstellung von Holzspanplatten
DE1041680B (de) * 1955-02-04 1958-10-23 Karl Kuebel Fa Vorrichtung zum Regeln des Mischungsverhaeltnisses der Gewichtsmengen von Holzspaenen und Bindemitteln bei der kontinuierlichen Herstellung von Holzplatten
DE1161416B (de) * 1956-11-02 1964-01-16 Interwood A G Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Herstellung von plattenfoermigen Koerpern aus schuettbarem, mit Bindemittel versehenem Fasermaterial, insbesondere Holzspanplatten aus Holzkunstspaenen
DE1265969B (de) * 1960-06-21 1968-04-11 Sachsenring Automobilwerke Dosiervorrichtung fuer eine Vorrichtung zum Abrieseln pulveriger oder koerniger Stoffe

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1486045B1 (de) Geraet zum Abfuellen gleichbleibender genauer Gewichtsmengen eines Schuettgutes
DE680372C (de) Vorrichtung zum Zufuehren von faserstoffhaltigen Kunstharzpressmassen zu der Dosiervorrichtung einer Presse
DE4404897A1 (de) Teilmengenkombinationswaage
CH348714A (de) Verfahren und Maschine zum Einstecken eines Stäbchens in einen Eiskremkörper
DE501700C (de) Fuellvorrichtung fuer die Formen von Pressen mit sich drehendem Formtisch
DE2220756A1 (de) Einrichtung fuer die automatische Verteilung von Hohlkoerpern wie z.B. Flaschen
DE2949562A1 (de) Vorrichtung zum teilen, oder teilen und schleifen, oder teilen und pressen, oder teilen und pressen und schleifen von teig
DE413825C (de) Einfuellmaschine fuer Schokolade und andere plastische Massen
DE700621C (de) Einrichtung zur Herstellung eines Stranges oder Bandes aus zaeher, knetbarer Masse, beispielsweise Zuckermasse
DE1486045C (de) Gerat zum Abfüllen gleichbleibender genauer Gewichtsmengen eines Schuttgutes
DE527766C (de) Fuellvorrichtung fuer Drehtischpressen mit ueber den Pressformen hin und her bewegtem Fuellkasten
DE703557C (de) Einrichtung zum Fuellen von auf der Decke von Koksofenbatterien o. dgl. verfahrbaren Ofenfuelleinrichtungen
DE636379C (de) Vorrichtung zum UEberfuehren des aus einem Vorratsbehaelter in gleichmaessigem Strome abfliessenden Tabaks nach einem Form- bzw. Presskanal fuer Zigarrenwickel
DE575802C (de) Beschickungseinrichtung fuer selbsttaetige Waagen mit mehreren Speisewalzen
DE478755C (de) Einrichtung zum Zaehlen von Stueckgut, insbesondere Kleingebaeck
DE733337C (de) Vorrichtung zum Foerdern von Materialteilmengen
DE509892C (de) Kannenwechselvorrichtung
DE501372C (de) Vorrichtung zum Einfuellen einer bestimmten Anzahl von Waren in Packungen o. dgl.
DE722803C (de) Maschine zur Massenerzeugung von Makronen
DE397386C (de) Einwickelmaschine
DE929124C (de) Vorrichtung zum Abnehmen von Borsten, Haaren, Pflanzenfasern, Kunstfasern od. dgl.
DE478307C (de) Vorrichtung zum laufenden, partieweisen Abwaegen der aus einer Strangzigarettenmaschine kommenden Zigaretten
DE7600208U1 (de) Füllvorrichtung für Steinformmaschine
DE709861C (de) Vorrichtung zum Abzaehlen von kleinerem Stueckgut, insbesondere von Korken
AT111328B (de) Vorrichtung zum Einfüllen und Verpacken von Zigaretten und ähnlichen Gegenständen.