DE593080C - Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen - Google Patents

Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen

Info

Publication number
DE593080C
DE593080C DESCH98592D DESC098592D DE593080C DE 593080 C DE593080 C DE 593080C DE SCH98592 D DESCH98592 D DE SCH98592D DE SC098592 D DESC098592 D DE SC098592D DE 593080 C DE593080 C DE 593080C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
heating
furnace
channels
stove
members
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DESCH98592D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ARNULF SCHENKL
Original Assignee
ARNULF SCHENKL
Publication date
Priority to DESCH98592D priority Critical patent/DE593080C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE593080C publication Critical patent/DE593080C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24BDOMESTIC STOVES OR RANGES FOR SOLID FUELS; IMPLEMENTS FOR USE IN CONNECTION WITH STOVES OR RANGES
    • F24B5/00Combustion-air or flue-gas circulation in or around stoves or ranges
    • F24B5/02Combustion-air or flue-gas circulation in or around stoves or ranges in or around stoves
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24BDOMESTIC STOVES OR RANGES FOR SOLID FUELS; IMPLEMENTS FOR USE IN CONNECTION WITH STOVES OR RANGES
    • F24B7/00Stoves, ranges or flue-gas ducts, with additional provisions for convection heating 
    • F24B7/02Stoves, ranges or flue-gas ducts, with additional provisions for convection heating  with external air ducts

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Combustion & Propulsion (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • General Engineering & Computer Science (AREA)
  • Baking, Grill, Roasting (AREA)

Description

  • Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanälen Es sind Heizöfen bekannt, bei denen seitliche Heizkanäle zur Vermehrung der Heizflächen und besseren Ausnutzung der Heizgase angebaut sind. Diese Heizkanäle bestehen bei den bekannten Öfen aus Rohren, die reihenweise zu beiden Seiten des Ofens zwischen einem oberen und einem unteren Sammelraum eingebaut sind; oder aus je einem Ansatz zu beiden Seiten des Ofens mit einer Anzahl von Durchbrechungen, zwischen denen die umgebende Raumluft zirkulieren kann.
  • Derartig ausgebaute Ofen haben natürlich eine entsprechende Größe und Schwere, die besonders für den Transport sehr nachteilig ist, und außerdem kann .bei ein und demselben Ofenmodell die Anzahl der Heizkanäle nicht beliebig vermehrt oder vermindert werden, um der Größe eines bestimmten Raumes angepaßt zu werden.
  • Die Erlindung beseitigt diese Mängel dadurch, daß die seitlichen Heizkanäle aus Gliedenn von Zentralheizungsradiatoren bestehen, für die am Ofen Anschlußstutzen vorgesehen sind.
  • Auf der Zeichnung ist ein Heizofen gemäß der Erfindung in einem Ausführungsbeispiel. dargestellt, und zwar zeigt Abb. i den Ofen je zur Hälfte in einem senkrechten Schnitt und in Ansicht von vorn, Abb.2 in einem um 9o° versetzten senkrechten Schnitt und Abb. 3 je zur Hälfte in einem waagerechten Schnitt und in Draufsicht.
  • Der Heizofen besteht aus einem Eisenkörper i-, vorteilhaft von eckiger Form, und besitzt in bekannter Weise eine Fülltür 2 mit einer verstellbaren Luftrosette 2a, eine Rost-und Aschentür 3 mit verstellbarem Schieber q. und einen Plan- oder Schüttelrost 5 sowie einen Vorstellrost 6. Gemäß der Erfindung sind oben und unten an beiden Seitenwänden des Ofens Anschlußstutzen 17 bzw. 18 vorgesehen, und an diese Stutzen sind mittels Laschen 22 Glieder von Zentralheizungsradiatoren 23 angeschlossen. Das Kopfstück 2¢ dieser Heizungsglieder ist abnehmbar, um die Reinigung zu ermöglichen. Der Feuerungsraum 9 ist mit Schamottestein 7, 8 ausgemauert, und zwar so; daß hinter der rückwärtigen Schamottewand 8 der Abzugschacht io gebildet ist. Unter dem Aschenraum 12, dessen Boden durch ein gebogenes Blech 11 gebildet ist, befindet sich eine Rauchsammelkammer 13, in welche eine mittels eines Dekkels 14 verschlossene Reinigungsöffnung führt. Der Abzugrohrstutzen 15 befindet sich am oberen Ende des Abzugschachtes i o und enthält eine Drosselklappe 16. Oberhalb dieses Abzugstutzens 15 mündet der Abzugschacht i o in den Feuergasraum 9, und in der Einmündöffnung ist eine Umstellklappe 19 eingebaut, welche mittels eines Schlitzgelenkes 20 an einer Knopfstange 21 betätigt werden kann. Beim Anheizen des Ofens wird diese Umstellklappe in die Offenstellung gelenkt, so daß die Feuergase unmittelbar aus dem Feuerraum 9 in den Abzug 15 gelangen. lach dem Anheizen wird die Umstellklappe in die in Abb.2 durch 19a, 20a, 21a bezeichnete Stellung gelenkt, bei weicher der unmittelbare Zugang vom Feuergasraum 9 zum Abzug 15 abgeschlossen ist. Die Feuergase werden nunmehr zwecks besserer Ausnutzung in die angeschlossenen Zentralheizungsglieder 23 umgeleitet. Sie nehmen ihren Weg durch die Öffnungen der oberen Anschlußstutzen 17 in die angeschlossenen Heizungsglieder 23, strömen in diesen von oben nach unten und gelangen durch die Offnungen der unteren Anschlußstutzen 18 in den Rauchsammelraum 13 und von diesem in den Abzugschacht io. Die bei ihrem Eintritt in den Rauchsammelraum 13 stark abgekühlten Feuergase werden beim Aufsteigen im Abzugschacht io an der den Feuerraum 9 umgebenden Rückwand 8 der Ausmauerung nachgewärmt, so daß die anfängliche Zugstärke wiederhergestellt und eine rege Luftzirkulation im Ofen bewirkt wird.
  • Die angeschlossenen Heizungsglieder 23 sind Seiten- oder Endglieder von Zentralheizungsradiatoren. Es können je nach Bedarf auch Zwischenglieder eingesetzt werden.
  • Der Ofen steht vorteilhaft auf Füßen oder Konsolen 25, die sich auch an den Heizungsgliedern 23 befinden können, und sein oberes Ende ist mittels einer Kochplatte 26 mit Schutzdeckel 27 abgeschlossen.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanälen, dadurch gekennzeichnet, daß die seitlichen Heizkanäle (z3) aus Gliedern von Zentralheizungsradiatoren bestehen, für die am Ofen Anschlußstutzen (17, 18) vorgesehen sind.
DESCH98592D Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen Expired DE593080C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DESCH98592D DE593080C (de) Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DESCH98592D DE593080C (de) Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE593080C true DE593080C (de) 1934-02-21

Family

ID=7446407

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DESCH98592D Expired DE593080C (de) Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE593080C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE970022C (de) * 1951-11-13 1958-08-14 Carl Alfred Simon Heizofen mit grossraeumigem Rauchheizkoerper

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE970022C (de) * 1951-11-13 1958-08-14 Carl Alfred Simon Heizofen mit grossraeumigem Rauchheizkoerper

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE593080C (de) Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen
DE529258C (de) Kochherd mit Warmwasserheizkessel
AT121140B (de) Backofen.
DE895054C (de) Hausofen oder Hausherd mit einer Einrichtung zum Vorwaermen der Verbrennungsluft
DE678526C (de) Backofen mit zwei oder mehreren uebereinander angeordneten Backkammern
DE609493C (de) Kochherd mit eingebautem Warmwasserheizkessel
AT124800B (de) Großküchenherd mit Gasfeuerung.
DE383711C (de) Kochfeuerung mit Bratofen
DE370102C (de) Koch- und Backherd
DE833396C (de) Heissluftherd
DE913581C (de) Ofen oder Herd zum Heizen, Kochen und Backen
DE461096C (de) Fuellofen mit Heizmantel und zwischen diesem und dem Ofen liegendem Luftumlaufkanal
DE642193C (de) Backofen mit einem oberhalb eines dampfbeheizten Backraumes angeordneten zweiten Backraum
DE530987C (de) Gaskochherd mit seitlich angeordnetem Gasradiator
DE590602C (de) Kuechenherd mit einem den Feuerraum einschliessenden Heizkessel
DE499361C (de) Kochherd mit zwei Bratoefen
DE912857C (de) Heizungskessel mit Vorspruengen in den Feuerzuegen
DE974728C (de) Kohlegefeuerter Herd mit senkrecht und symmetrisch ueber dem Brat- und Backofen angeordneter Feuerung
DE471430C (de) Gasheizofen mit Ringbrenner und Heissluftzirkulationsleitung
DE415087C (de) Kochherd mit von den Gasen einer Kohlenfeuerung beheiztem Bratraum, in diesem eingebauten Gasbrennern und gemeinsamer Regelung der Luftzufuhr zu den Brennern und des Gasabzugs aus dem Bratraum
DE488499C (de) Backofen mit einem ueber den anderen Backraeumen liegenden, nicht unmittelbar beheizten Backraum fuer Pumpernickel
DE465769C (de) Mit rauchlosen Brennstoffen geheizter Dauerbrandofen fuer Kaelteschutzwagen
DE508023C (de) Rauchheizkoerper mit Waermeraum
DE684304C (de) Kochherd
AT77612B (de) Herdofen Luftheizungsanlage.