DE531846C - Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen

Info

Publication number
DE531846C
DE531846C DEL75459D DEL0075459D DE531846C DE 531846 C DE531846 C DE 531846C DE L75459 D DEL75459 D DE L75459D DE L0075459 D DEL0075459 D DE L0075459D DE 531846 C DE531846 C DE 531846C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
production
arsenic compounds
physiologically active
active copper
schweinfurtergrün
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEL75459D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FRITZ LEIBBRANDT DR
Original Assignee
FRITZ LEIBBRANDT DR
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FRITZ LEIBBRANDT DR filed Critical FRITZ LEIBBRANDT DR
Priority to DEL75459D priority Critical patent/DE531846C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE531846C publication Critical patent/DE531846C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES OR AS HERBICIDES; PEST REPELLANTS OR ATTRACTANTS; PLANT GROWTH REGULATORS
    • A01N37/00Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing organic compounds containing a carbon atom having three bonds to hetero atoms with at the most two bonds to halogen, e.g. carboxylic acids
    • A01N37/02Saturated carboxylic acids or thio analogues thereof; Derivatives thereof

Description

  • Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen Zur Schädlingsbekämpfung werden in großen Mengen Kupfer-Arsenverbindungen verwendet, von denen das Schweinfurtergrün eine der wichtigsten ist. Das Schweinfurtergrün besitzt bei seiner Verwendung gegen Pflanzenschädlinge gewisse Nachteile; die Pflanzen, besonders die empfindlichen Arten, werden des öfteren durch Blattschäden, sogenannte Verbrennungen, betroffen, die ihre Ursache in der Bildung löslicher arsenigsaurer Verbindungen oder freier arseniger Säure haben.
  • Es wurde nun gefunden, daß man aus Verbindungen vom Typus des Schweinfurtergrüns Cu (COOCH3) 2 - 3 [Cu (As O,) 2J durch doppelte chemische Umsetzung neue, schwerer lösliche Verbindungen herstellen kann, die ebenfalls stark toxisch wirken, die aber die genannten Nachteile des Schweinfurtergrüns nicht aufweisen. Es wird z. B. eine feine Aufschlämmung von Schweinfurtergrün mit einem Alkalisalz von Palmitinsäure oder einer anderen höheren Fettsäure behandelt. Die Menge des Alkalisalzes wird so berechnet, daß im Höchstfalle beide Essigsäurereste des Schweinfurtergrünmoleküls ausgetauscht werden, wobei ein Lberschuß zu vermeiden ist, da sonst auch die Arsenigsäurekomponente bis zu einem gewissen Grade ausgetauscht wird.
  • Beispiel r kg Schweinfurtergrün wird in 1 Liter Wasser aufgeschlämmt und hierauf mit der Lösung von 5oo g Natriumpalmitat in 3 Liter Wasser, der man zweckmäßig etwas Alkohol zugibt, versetzt. Um die Reaktion zu beschleunigen, erwärmt man gelinde, worauf sich nach einiger Zeit die neue Verbindung in groben Flocken abscheidet. Diese wird ausgiebig mit Wasser ausgelaugt und hierauf getrocknet, wobei stärkeres Erhitzen zu vermeiden ist. Die Verbindung ist grün gefärbt und stark giftig.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen, dadurch gekennzeichnet, daß Schweinfurtergrün mit Alkalisalzen hÖherer Fettsäuren umgesetzt wird, wobei die Menge des fettsauren Alkalis so bemessen ist, daß im Höchstfalle beide Essigsäurereste des Schweinfurtergrünsausgetauscht werden.
DEL75459D 1929-06-20 1929-06-20 Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen Expired DE531846C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEL75459D DE531846C (de) 1929-06-20 1929-06-20 Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEL75459D DE531846C (de) 1929-06-20 1929-06-20 Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE531846C true DE531846C (de) 1931-08-15

Family

ID=7283721

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEL75459D Expired DE531846C (de) 1929-06-20 1929-06-20 Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE531846C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE531846C (de) Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen
DE475114C (de) Verfahren zur Herstellung eines Zahnputzmittels
AT126152B (de) Verfahren zur Herstellung von physiologisch wirksamen Kupfer-Arsenverbindungen.
DE940383C (de) Unkrautvernichtungsmittel
DE690488C (de) Verfahren zur Herstellung von konzentrierten waessrigen Koffeinloesungen
DE666252C (de) Verfahren zur Herstellung einer trockenen Textilstaerke aus Kartoffelstaerke
DE604070C (de) Verfahren zur Herstellung von neutralloeslichen Komplexsalzen des dreiwertigen Antimons
DE662035C (de) Verfahren zur Herstellung von Abfuehrmitteln
DE748570C (de) Verfahren zur Herstellung wasserloeslicher, harzartiger Kondensationsprodukte aus Harnstoff und Formaldehyd
DE568339C (de) Verfahren zur Herstellung eines silberhaltigen Praeparates aus AEthylendiamin
AT146967B (de) Verfahren zur Herstellung von Schwermetallverbindungen der Porphinreihe.
DE556716C (de) Verfahren zur Herstellung von haltbaren kolloidalen waessrigen Loesungen des bestrahlten Ergosterins
DE545338C (de) Verfahren zur Darstellung eines rasch sich loesenden fungiciden Salzgemisches
AT79103B (de) Verfahren zur Herstellung neuer Isovaleriansäurepräparate.
AT156812B (de) Verfahren zur Herstellung von leichtlöslichen Formaldehydpräparaten.
DE574945C (de) Verfahren zur Herstellung stickstoffhaltiger Produkte
DE578474C (de) Verfahren zur Herstellung von Saatgutbeizen
DE767160C (de) Verfahren zur Herstellung von festem wasserloeslichem Aluminiumacetat
DE765191C (de) Verfahren zur Herstellung von festem, wasserloeslichem Aluminiumacetat
DE189959C (de)
DE558752C (de) Verfahren zur Herstellung von neutralen komplexen Antimonsalzen
DE575229C (de) Verfahren zur Herstellung eines Ackerunkrautbekaempfungsmittels
AT122954B (de) Verfahren zur Herstellung gerbend wirkender wasserlöslicher Kondensationsprodukte.
DE218728C (de)
AT159431B (de) Verfahren zur Herstellung organischer Jodverbindungen.