DE425965C - Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren - Google Patents

Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren

Info

Publication number
DE425965C
DE425965C DEH95636D DEH0095636D DE425965C DE 425965 C DE425965 C DE 425965C DE H95636 D DEH95636 D DE H95636D DE H0095636 D DEH0095636 D DE H0095636D DE 425965 C DE425965 C DE 425965C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
door
locking device
gripper
motor vehicle
vehicle doors
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEH95636D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from DEH95406D external-priority patent/DE424361C/de
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DEH95636D priority Critical patent/DE425965C/de
Priority to AT104793D priority patent/AT104793B/de
Priority to GB3124524A priority patent/GB227112A/en
Application granted granted Critical
Publication of DE425965C publication Critical patent/DE425965C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B65/00Locks or fastenings for special use
    • E05B65/08Locks or fastenings for special use for sliding wings
    • E05B65/0811Locks or fastenings for special use for sliding wings the bolts pivoting about an axis perpendicular to the wings
    • E05B65/0817Locks or fastenings for special use for sliding wings the bolts pivoting about an axis perpendicular to the wings with additional movement, e.g. toggle, overcenter, excentric
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B63/00Locks or fastenings with special structural characteristics
    • E05B63/18Locks or fastenings with special structural characteristics with arrangements independent of the locking mechanism for retaining the bolt or latch in the retracted position
    • E05B63/20Locks or fastenings with special structural characteristics with arrangements independent of the locking mechanism for retaining the bolt or latch in the retracted position released automatically when the wing is closed

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Structural Engineering (AREA)
  • Lock And Its Accessories (AREA)

Description

Durch Patent 424361 ist eine Verriegelungsvorrichtung für Kraftwagentiiren geschützt, bei welcher der oder die drehbaren Greifer durch ein Exzenter derart bewegt werden, daß sie einen im Türrahmen oder in der Tür fest eingesetzten Stift umfassen. Bei dieser Einrichtung tritt der Übelstand auf, daß der bei geöffneter Tür leicht zugängliche Handgriff von unbefugter Seite verstellt werden kann, wo-
ίο durch, der Greiferhaken aus der Tür bzw. aus dem Türfutter hervortritt. Wird in dieser Stellung des Greiferhakens die Tür zugeworfen, so ist eine Beschädigung des Wagenkastens und ein Verbiegen des Greiferhakens unvermeidlich, wodurch in weiterer Folge das Schließen der Tür überhaupt unmöglich gemachit wird.
Um diesen Übelstand zu beseitigen, ist der vorliegenden Erfindung gemäß die Verriegelungsvorrichtung mit einer selbsttätig wirkenden Sperrvorrichtung versehen, welche bei geschlossener Tür die freie Beweglichkeit der Greifervorrichtung nicht beeinträchtigt, die aber bei geöffneter Tür den zurückgedrehten
S5 Gredferhaken in der Tür bzw. im Türfutter festhält.
Die Erfindung ist in der Zeichnung· meinem Ausführungsbeispiel gezeigt, und zwar in Anwendung an einem einfachen· Greiferhaken.
Abb. ι zeigt die Türverriegelung mit Sperrvorrichtung in Ansicht von der Seite bei teilweise fortgebrochenem Schließblech und zurückgezogenem Greifernaken in ausgezogenen Linien, während die Schließstellung des Greifers in gestrichelten Linien angedeutet ist.
Abb. 2 ist ein Schnitt nach, der Linie Ä-B der Abb. 1 bei geöffneter Tür.
Abb. 3 ist ein Schnitt nach der Linie Ä-B bei geschlossener Tür.
Abb. 4 und 5 zeigen eine mit dem Erfimdungsgegenstand versehene Kraftwagentür in geschlossener bzw. geöffneter Stellung.
In den Abbildungen bedeutet 1 wiederum das Exzenter, C die Stange, an welcher der Greifer g dem gewählten Ausführungsbeispiel entsprechend unmittelbar angelenkt ist.
Der Greifer g ist nun der Erfindung gemäß mit einer Auskehlung 1 versehen, in welche eine Zunge 2 eines unter Federwirkung stehenden Bolzens 3 bei geöffneter Verriegelungsvorrichtung zum Festhalten des Greifers eintreten kann. Der Bolzen 3 ist in einer Haube 4 geführt und mit einem Bund S versehen. Zwischen dem letzteren und dem Deckel ,der Haube 4 ist eine kräftige Druckfeder 6 angefordert. Aus dem die Haube 4 an ihrer Innenseite verschließenden Blech 7 ragt das Ende 8 des Bolzens 3 hervor, welches sich bei geschlossener Tür gegen den Türanschlag 9 legt, wodurch der Bolzen 3 unter Spannung der Feder 6 zurückgedrückt wird. Durch diese Bewegung wird die Zunge 2 so weit nach außen gedrückt, daß der Greifer g beliebig hin und her bewegt werden kann. Wird da-
gegen die Tür geöffnet, so drückt die Feder 6 das Ende 8 aus dem Blech 7 heraus, wobei. die Zunge 2 in die Aussparung 1 des Greifers einfaßt,, wodurch der letztere in seiner zurückgezogenen Stellung gesichert ist. Es sei noch bemedkt, daß in der Tür α eine Aussparung ι ο vorgesehen sein muß, in welche der Kopf des Vierikantbolzens 3 bei zurückgedrückter Sperrvorrichtung eintreten kann.

Claims (2)

  1. Patent-Ansprüche:
    ι . Verriegelungsvorrichtung . für Kraftwagentüren, bei der die geschlossene Tür durch Greifer, die einen Stift o. dgl. umfassen, angezogen wird, Zusatz zu Patent 424361, dadurch gekennzeichnet, daß der Greif er (g) mit einer Auskehlung (1) versehen ist, in welche eine Zunge (2) eines unter Federwirkung stehenden Bolzens (3) bei geöffneter Verriegelung zum Festhalten des Greifers eintreten kann.
  2. 2. Verriegelungsvorrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der Bolzen (3) mit einem gegen das Türfutter (10) ansohlagenden Ende (8) versehen ist, welches bei geschlossener Tür das Festhalten (1,2) des Greifers (g) unter Spannung der Feder (6) aufhebt.
DEH95636D 1923-11-30 1923-12-31 Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren Expired DE425965C (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH95636D DE425965C (de) 1923-11-30 1923-12-31 Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren
AT104793D AT104793B (de) 1923-12-31 1924-12-29 Verriegelungsvorrichtung für Karosserietüren.
GB3124524A GB227112A (en) 1923-12-31 1924-12-30 Locking device for vehicle doors

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH95406D DE424361C (de) 1923-11-30 1923-11-30 Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren
DEH95636D DE425965C (de) 1923-11-30 1923-12-31 Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE425965C true DE425965C (de) 1926-06-18

Family

ID=27805992

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEH95636D Expired DE425965C (de) 1923-11-30 1923-12-31 Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE425965C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE425965C (de) Verriegelungsvorrichtung fuer Kraftwagentueren
DE801611C (de) Deckelverschluss fuer die Motorhaube, fuer Kofferdeckel usw., insbesondere an Kraftfahrzeugen
AT104793B (de) Verriegelungsvorrichtung für Karosserietüren.
DE647229C (de) Vorrichtung zum Verriegeln der Haube von Kraftfahrzeugen
DE102016209004B4 (de) Seitenfenster-Beschattungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug
DE424366C (de) Verschluss fuer die Rahmen eines Doppelfensters
DE326533C (de) Sperrvorrichtung fuer die Verriegelung von Fensterverschluessen mit einem unter Federwirkung stehenden Sperrhebel
CH182573A (de) Verschlussvorrichtung, insbesondere zum Verschliessen von Fenstern.
DE411506C (de) Tuerband fuer Kraftfahrzeuge
DE430656C (de) Verschlussvorrichtung fuer Motorhauben von Kraftfahrzeugen
AT120818B (de) Sicherheitsvorrichtung für Türschlösser od. dgl.
DE608512C (de) Schaekel zum Befestigen von Ketten oder anderen Zugmitteln
DE395018C (de) Vorrichtung zum Feststellen und Sichern von Fenstern, Tueren u. dgl.
DE556316C (de) Durch Schrauben bewirkte Befestigung von in einer Flucht liegenden Zylinderschloessern an einem Einsteckschloss mit dauernd im Schloss verbleibendem Bart
DE388913C (de) Sicherheitsvorhaengeschloss
DE418467C (de) Vorrichtung zum selbsttaetigen Schliessen von Schiebefenstern fuer Tueren von Automobilen u. dgl. Fahrzeugen nach Ausloesung einer Sperrvorrichtung
DE361245C (de) Fahrradanschliesser
DE102014003636A1 (de) Riegelspannverschluss für Bordwände oder Türen von Aufbauten von Nutzfahrzeugen
DE503318C (de) Schiebefensterverschluss, welcher zurueckziehbar ist und in einer seitlichen Fuehrungsnut im Fensterfutter gleitet
AT86609B (de) Verschluß für Türen.
DE416656C (de) Verschluss fuer Tuerfluegel u. dgl. mit in der Laengsrichtung verschiebbaren Schliessstangen
DE423841C (de) Verschluss fuer Fenster, Tueren o. dgl. mit einer laengs dem Schliessblech verschiebbaren Riegelstange
DE430068C (de) OEffnungsvorrichtung fuer um eine wagerechte Drehachse schwingbare Oberlichtfenster
AT89057B (de) Rollbalkenverschluß.
DE384472C (de) Kistenverschluss