DE3903752C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3903752C2
DE3903752C2 DE19893903752 DE3903752A DE3903752C2 DE 3903752 C2 DE3903752 C2 DE 3903752C2 DE 19893903752 DE19893903752 DE 19893903752 DE 3903752 A DE3903752 A DE 3903752A DE 3903752 C2 DE3903752 C2 DE 3903752C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rail
contact
insulating material
terminal
contact clip
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19893903752
Other languages
English (en)
Other versions
DE3903752A1 (de
Inventor
Hans Josef 4950 Minden De Koellmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Wago Verwaltungs GmbH
Original Assignee
Wago Verwaltungs GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Wago Verwaltungs GmbH filed Critical Wago Verwaltungs GmbH
Priority to DE19893903752 priority Critical patent/DE3903752C2/de
Publication of DE3903752A1 publication Critical patent/DE3903752A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3903752C2 publication Critical patent/DE3903752C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R9/00Structural associations of a plurality of mutually-insulated electrical connecting elements, e.g. terminal strips or terminal blocks; Terminals or binding posts mounted upon a base or in a case; Bases therefor
    • H01R9/22Bases, e.g. strip, block, panel
    • H01R9/24Terminal blocks
    • H01R9/26Clip-on terminal blocks for side-by-side rail- or strip-mounting
    • H01R9/2691Clip-on terminal blocks for side-by-side rail- or strip-mounting with ground wire connection to the rail

Description

Die Erfindung betrifft Reihenklemmen nach dem Oberbegriff des Anspruches 1 mit einem oder mehreren Anschlußklemmkörpern für Schutzleiter und mit einem Kontaktfuß zur Tragschiene, um diese als Schutzleiter-Sammelschiene zu verwenden.

Derartige Reihenklemmen mit einem Kontaktfuß zur Tragschiene sind nicht nur zur ausschließ­ lichen Verwendung als sog. Schutzleiterklemmen bekannt, sondern auch in kombinierter Ausführung mit anderen Arten von Leiteranschlüssen, wie z.B. mit Anschlußklemmkörpern für Phasenleiter und/oder Neutralleiter. Dabei ist es unerheb­ lich, ob die Anschlußklemmkörper als Schraub­ anschluß, als Federkraft-Klemmanschluß oder in einer der anderen bekannten Anschlußtechniken ausgeführt sind. Auch ist es bekannt, derartige Reihenklemmen in den unterschiedlichsten Ausführungsvarianten herzustellen, z.B. als Mehrstockklemmen, als Basisklemmen für Bauelementestecker, als Initiatoren- und Aktorenklemmen o. dgl.

Allen vorgenannten Reihenklemmen dieses Typs ist jedoch gemeinsam, daß der oder die Schutzleiter-Anschlußklemmkörper beim Aufrast­ vorgang der Reihenklemme auf die Tragschiene automatisch, d.h. ohne zusätzliche Handhabung über den Kontaktfuß zur Tragschiene kontak­ tieren, so daß immer die leitende Verbindung der Schutzleiter-Anschlußkörper zur Tragschiene sichergestellt ist. Um zu verhindern, daß diese leitende Verbindung unbeabsichtigt unterbrochen sein könnte, ist gefordert, daß derartige Klemmen nur mit Hilfe eines Werkzeuges, z.B. eines Schraubendrehers wieder von der Tragschiene abgenommen werden können.

Eine solche Klemme zeigt die DE-PS 37 32 267. Der Kontaktfuß der Tragschiene ist dort ein metallischer Quersteg, der an seinem einen Ende einen Schutzleiteranschlußkörper trägt. Der Quersteg ist in Art einer flach liegenden Blattfeder geformt und erstreckt sich quer über die Tragschiene, so daß er mit seinen Enden beide Flansche der Tragschiene elektrisch kontaktiert. Die Befestigung des Quersteges auf der Tragschiene erfolgt durch mechanische Verrastung mit den Flanschen der Tragschiene. Zu diesem Zweck wird der als Kontaktfuß dienende Quersteg üblicherweise zunächst nur mit einem Ende auf einen Flansch der Tragschiene aufgesetzt bzw. eingehängt, indem dieses Ende den Flansch umgreift und untergreift. Sodann wird die Klemme um dieses eingehängte Ende des Kontaktfußes verschwenkt bis das andere Ende des Kontaktfußes auf dem gegenüberliegenden Flansch der Tragschiene aufsetzt und mit diesem verrastet. Durch diese Schwenkbewegung des in sich biegesteifen Kontaktfußes wird das zuerst eingehängte Ende des Kontaktfußes hebelartig an den Flansch der Tragschiene angepreßt, so daß ein seitliches Verschieben auf der Tragschiene nach dem Aufrasten der Klemme meistens nicht mehr möglich ist.

Die vorgenannte Schwenkbewegung, die beim Aufrasten der Klemme durchzuführen ist, hat aber auch den Nachteil des zusätzlichen Raumbedarfs seitlich neben der Tragschiene, der dadurch bedingt ist, daß die Klemme zunächst in Schräglage mit nur einem Ende ihres Kontaktfußes auf die Tragschiene aufgesetzt bzw. in den Flansch der Trag­ schiene eingehängt werden muß. Dieser zusätzliche Raumbedarf ist in kompakt bestückten Schaltschränken o.dgl. nach der Verdrahtung der Klemmen nicht oder nur schlecht vorhanden, so daß das nachträgliche Abnehmen und/oder Auswechseln solcher Schutzleiterklemmen auf erhebliche Schwierigkeiten stößt oder gar unmöglich sein kann.

Auch die Probleme der Stromableitung über den Kontaktfuß in die Tragschiene sind bei den bekannten Reihenklemmen dieses Typs nicht überzeugend gelöst. Die Möglichkeit hoher Kurzschlußströme erfordert eine gute Strom­ leitfähigkeit des Kontaktfußes und seiner Verbindung zur Stromschiene der Schutzleiter- Anschlußklemmkörper, die aber bei den bisher notwendigen biegesteifen Konstruktionen der Kontaktfüße nicht durch eine geeignete Materialwahl erreicht werden kann. Deshalb ist man bei den bekannten Reihenklemmen dieses Typs immer auf einen Kompromiß angewiesen.

Aufgabe der Erfindung ist es daher, eine Klemme des einleitend definierten Typs mit einem Kontaktfuß zur Tragschiene zu ent­ wickeln, die problemlos und ohne zusätzlichen seitlichen Raumbedarf auf eine Tragschiene aufrastbar und wieder abnehmbar sowie auch auf der Tragschiene verschiebbar sein soll, wobei kompromißlos eine hervorragende leitende Verbindung von den Schutzleiter- Anschlußklemmkörpern zur Tragschiene gewährleistet sein soll.

Diese Aufgabe wird durch eine Reihenklemme gelöst, die mit den Merkmalen des Kennzeichens des Anspruches 1 gebaut ist.

Nach der Lehre der Erfindung ist der Kontakt­ fuß herkömmlicher Bauart durch eine sog. Kontaktklammer zu ersetzen, die relativ zur Basisfläche der Tragschiene vertikal von oben auf die Tragschiene aufsetzbar ist und die die Tragschiene an ebenfalls vertikal ausgerichteten Außenflächen kontaktiert. Das Aufsetzen der Kontaktklammer erfolgt dabei mit beiden Klammerarmen gleichzeitig, so daß ein hebelartiges Ansetzen der Klammer mit dem dafür erforderlichen seitlichen Raumbedarf sowie auch hebelartig verstärkte Krafteinwirkungen unterbleiben.

Folglich muß das Material der Kontaktklammer nicht mehr biegesteif sein, und diese ist nach der Lehre der Erfindung in einem Stück mit der Stromschiene der Schutzleiter- Anschlußklemmkörper herzustellen, und zwar aus einem gut stromleitfähigen Material, wie z.B. Elektrolytkupfer, so daß die gewünschte Stromleitfähigkeit in gewünschter Weise gewährleistet ist, zumal da die elektrischen Übergangswiderstände an den bisher notwendigen mechanischen Verbindungen zwischen der Stromschiene der Anschluß­ klemmkörper und den bisher verwendeten Kontaktfüßen entfallen.

Dennoch ist nach der Lehre der Erfindung trotz des relativ weichen, gut leitfähigen Materials der Kontaktklammer der erforder­ liche Kontaktdruck zwischen Kontaktklammer und Tragschiene sichergestellt, da die Kraft der Klammer im wesentlichen durch einen Federkraftbügel erzeugt wird, der die Kontaktklammer übergreift.

Dieser Federkraftbügel gewährleistet auch die Fähigkeit der erfindungsgemäßen Klemmen, eventuelle Maßtoleranzen der Tragschienen auszugleichen, wie sie insbesondere auch beim Verschieben der Reihenklemmen in Längsrichtung auftreten können. Zugleich gewährleistet der Federkraftbügel, der z.B. aus einem hochfesten Chrom-Nickel-Federstahl gefertigt ist, auch das wiederholte Aufrasten und Abnehmen der Reihenklemmen auf Tragschienen, ohne daß die hohe Strombelastbarkeit der Verbindung zwischen Schutzleiter-Anschlußklemmkörper und Tragschiene darunter leidet.

Eine besonders bevorzugte Ausführungsform der Erfindung ist durch die Merkmale des Anspruches 2 gekennzeichnet. Diese verdeut­ lichen, wie vorteilhaft und kostengünstig eine Stromschiene und die Kontaktklammer gemeinsam aus einem Stück Kupferblech oder einem ähnlich gut stromleitenden Material formbar sind und dabei zugleich eine Falttasche gebildet sein kann, die den Rücken des Federkraftbügels aufnimmt und mechanisch fixiert.

Damit die Kontaktflächen der Kontaktklammer stets positionsgenau an den vorbestimmten Außenflächen der Tragschiene anliegen, ist es zweckmäßig, die genaue Position der Reihenklemme auf der Tragschiene mittels konstruktiv gegebener Anschläge o. dgl. zu fixieren. Derartige Anschläge können in Form von Ausrissen oder Vorsprüngen an der Kontakt­ klammer selbst gegeben sein oder aber, wie dies die Merkmale des Anspruches 3 zeigen, ausschließlich durch Anschläge des Isolier­ stoffgehäuses der Klemme gebildet sein.

Hierdurch wird in Verbindung mit den Isolier­ stoff-Rastfüßen des Klemmengehäuses eine klare Funktionstrennung erreicht. Das Isolier­ stoff-Klemmengehäuse übernimmt mit seinen Anschlägen und Rastfüßen das positionsgenaue Fixieren der erfindungsgemäßen Reihenklemme auf der Tragschiene, wohingegen der Metall­ einsatz der Klemme, bestehend aus den Schutzleiter-Anschlußklemmkörpern mit ihrer Stromschiene und der Kontaktklammer mit ihrem Federkraftbügel, ausschließlich für die bestmöglichste elektrische Kontaktierung und Stromleitung zuständig ist, und zwar ohne daß eine unerwünschte Kontaktkraftübertragung auf das umgebende Isolierstoffgehäuse der Klemme möglich ist, d.h. der Metalleinsatz ist als in sich kraftschlüssige Baueinheit selbsttragend.

Nachfolgend wird ein Ausführungsbeispiel anhand der Zeichnungen näher beschrieben. Es zeigen:

Fig. 1 einen Querschnitt durch eine erfindungs­ gemäße Reihenklemme,

Fig. 2 die Stromschiene mit Kontaktklammer gemäß Fig. 1,

Fig. 3 den Querschnitt III-III in Fig. 2.

Fig. 1 zeigt eine erfindungsgemäße Reihenklemme aufgerastet auf einer handelsüblichen Trag­ schiene 2. Der Metalleinsatz der Klemme ist komplett in ausgezogenen Linien dargestellt. Das Isolierstoffgehäuse und Teile davon sind in gestrichelten Linien gezeigt.

Im einzelnen ist die Außenkontur 3 des Isolierstoffgehäuses erkennbar, das mittels der Isolierstoff-Rastfüße 4 auf der Trag­ schiene 2 aufgerastet ist und nur mit einem Werkzeug (z.B. Schraubendreher) wieder von der Tragschiene abnehmbar ist, indem ein oder beide Rastfüße von der Tragschiene weggedrückt werden, so daß die Verrastung der Füße mit den Flanschen der Tragschiene außer Eingriff kommt.

Die genaue Höhenposition der Klemme relativ zur Tragschiene ist durch die Isolierstoff­ anschläge 5 gegeben, die in Verbindung mit den Isolierstoff-Rastfüßen 4 die Klemme positionsgenau fixieren, dabei jedoch eine Ver­ schiebung der aufgerasteten Reihenklemme in Längs­ richtung der Tragschiene 2 zulassen.

Die vorgenannten Isolierstoff-Rastfüße 4 mit den Isolierstoff-Anschlägen 5 beanspruchen bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel der Erfindung etwa die Hälfte der Gesamtbreite der Klemme. Demgemäß steht die andere Hälfte der Gesamtbreite der Klemme für die Anordnung der Kontaktklammer zur Verfügung.

Die Kontaktklammer 6 ist Bestandteil des Metalleinsatzes, der weiterhin die Strom­ schiene 7 mit den Käfigzugfedern 8 und den Federkraftbügel 9 umfaßt.

Mittels der Käfigzugfedern 8 werden in Richtung der strich-punktiert dargestellten Pfeile 10 eingeführte Schutzleiter (nicht dargestellt) gegen die Stromschiene 7 geklemmt, wie dies bekannt ist und in der DE-PS 27 06 482.0 nachgelesen werden kann. Bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist die Stromschiene 7 insgesamt mit vier Käfigzugfedern ausge­ rüstet, wie dies Fig. 3 verdeutlicht.

Die Stromschiene 7 ist mit der Kontaktklammer 6 in einem Stück aus gut leitfähigem Kupfer­ blech gefertigt, wobei die Stromschiene 7 und die Kontaktklammer 6 jeweils über ihre Seitenkanten 11 miteinander verbunden sind und relativ zueinander derart gefaltet sind, daß die Falttasche 12 entsteht (vgl. Fig. 3).

In diese Falttasche ist der Rücken des Federkraftbügels 9 eingesetzt und erforder­ lichenfalls zusätzlich fixiert. Der Feder­ kraftbügel übergreift die Kontaktklammer 6 und drückt beide Arme der Kontaktklammer gegen die zur Basisfläche 13 senkrechten Außenflächen 14 der Tragschiene 2 (vgl. Fig. 1).

Erkennbar ist, daß die dargestellte Klemme vertikal von oben auf die Tragschiene auf­ gerastet und ebenfalls in vertikaler Richtung wieder von der Tragschiene abgenommen werden kann, ohne einen zusätzlichen Schwenkraum o.dgl. seitlich neben der Tragschiene zu beanspruchen. Auch ist die Möglichkeit des Verschiebens der Klemme im aufgerasteten Zustand in Längsrichtung der Tragschiene gegeben und kompromißlos ist erreicht, daß die elektrische Verbindung zwischen den Schutzleiter-Klemmanschlüssen 8/7 und der Tragschiene 2 optimiert ist.

Claims (4)

1. Reihenklemme
  • - mit mindestens einem Anschlußklemmkörper zum Anschließen eines Schutzleiters an eine Stromschiene,
  • - mit einem Isolierstoffgehäuse, das mit Isolierstoff-Rastfüßen auf eine Tragschiene aufrastbar ist,
  • - mit einem metallischen Kontaktfuß zur Tragschiene, der mit der Stromschiene elektrisch verbunden ist
  • - und der beim Aufrasten des Isolierstoff­ gehäuses auf die Tragschiene beide Flansche der Tragschiene elektrisch kontaktiert,
dadurch gekennzeichnet,
  • - daß der Kontaktfuß in Art einer Klammer geformt ist, die mit ihren Klammerenden an den zur Basisfläche (13) der Trag­ schiene (2) senkrechten Außenflächen (14) der Tragschiene (2) verschiebbar anliegt (nachfolgend Kontaktklammer (6) genannt),
  • - daß die Kontaktklammer (6) mit der Strom­ schiene (7) in einem Stück aus einem gut stromleitfähigen Material gefertigt ist,
  • - wobei die Kontaktkraft der Kontaktklammer (6) im wesentlichen durch einen die Kontaktklammer übergreifenden Federkraft­ bügel (9) gegeben ist.
2. Reihenklemme nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet,
  • - daß ein Teil einer Seitenkante der Strom­ schiene an einem Teil der Seitenkante des Kontaktklammer-Rückens angeformt ist,
  • - daß die Stromschiene (7) und die Kontakt­ klammer (6) um ihre miteinander verbundenen Seitenkanten (11) relativ zueinander derart gefaltet sind, daß zwischen Strom­ schiene und Kontaktklammer-Rücken eine Falttasche 12 gebildet ist,
  • - und daß in die Falttasche der Rücken des Federkraftbügels (9) eingesetzt ist.
3. Reihenklemme nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet,
  • - daß ausschließlich Isolierstoff-Anschläge (5) des Isolierstoffgehäuses mit den Isolierstoff-Rastfüßen (4) die Position der Reihenklemme auf der Tragschiene (2) fixieren.
DE19893903752 1989-02-06 1989-02-06 Expired - Fee Related DE3903752C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893903752 DE3903752C2 (de) 1989-02-06 1989-02-06

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893903752 DE3903752C2 (de) 1989-02-06 1989-02-06
JP2022356A JP2955869B2 (ja) 1989-02-06 1990-02-02 接地導体用の端子
FR9001221A FR2642906B1 (fr) 1989-02-06 1990-02-02 Barrette a bornes
US07/475,844 US5022873A (en) 1989-02-06 1990-03-07 Ground conductor series terminal

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3903752A1 DE3903752A1 (de) 1990-08-09
DE3903752C2 true DE3903752C2 (de) 1993-06-09

Family

ID=6373662

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19893903752 Expired - Fee Related DE3903752C2 (de) 1989-02-06 1989-02-06

Country Status (4)

Country Link
US (1) US5022873A (de)
JP (1) JP2955869B2 (de)
DE (1) DE3903752C2 (de)
FR (1) FR2642906B1 (de)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4409206C1 (de) * 1994-03-17 1995-05-11 Phoenix Contact Gmbh & Co Fuß für eine elektrische Schutzleiterklemme sowie Schutzleiterklemme
DE19631436C1 (de) * 1996-08-03 1997-10-09 Weidmueller Interface Schutzleiteranschluß insbesondere für Reihenklemmen
DE19617114A1 (de) * 1996-04-19 1997-10-23 Krone Ag Erdungsmodul
DE19642086A1 (de) * 1996-10-04 1998-04-09 Wago Verwaltungs Gmbh Montage- und Kontaktträger für Tragschienen
DE19708912C1 (de) * 1997-03-05 1998-06-10 Weidmueller Interface Schutzleiteranschlußklemme, insbesondere in einem Reihenklemmengehäuse
DE19729327C1 (de) * 1997-07-09 1998-10-29 Wieland Electric Gmbh Schutzleiterklemme
DE19818704C1 (de) * 1998-04-19 1999-11-04 Wago Verwaltungs Gmbh Montagefuß mit Schutzleiterfunktion für elektr. Klemmen
DE19960838A1 (de) * 1999-12-16 2001-07-19 Siemens Ag Schutzleiteranschlußklemme

Families Citing this family (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4203184C3 (de) * 1992-02-05 1996-11-21 Weidmueller Interface Schutzleiterklemme
CH683047A5 (de) * 1992-02-18 1993-12-31 Woertz Ag Schutzleiterklemme.
US5480310A (en) * 1993-10-28 1996-01-02 Raychem Corporation Connector ground clip
DE4339785A1 (de) * 1993-11-16 1995-05-18 Wago Verwaltungs Gmbh Auf Tragschienen aufrastbare elektrische Klemmen, Module, Geräte o. dgl.
JPH07335281A (ja) * 1994-06-02 1995-12-22 Kyosan Electric Mfg Co Ltd コネクタ
FR2732518B1 (fr) * 1995-03-29 1997-04-30 Entrelec Sa Agencement de connexion pour fils conducteurs electriques et module, notamment de type bloc de jonction, equipe d'un tel agencement
DE19519634C2 (de) * 1995-05-30 1997-04-03 Frako Kondensatoren Und Anlage Anschlußblock für Leistungskondensatoren
DE29515982U1 (de) * 1995-09-29 1996-10-31 Krone Ag Erdungsbügel, insbesondere zur Verwendung in einer Anschlußeinrichtung für die Fernmelde- und Datentechnik
US5816867A (en) * 1996-08-22 1998-10-06 Allen Bradley Company, Llc Curved wire spring clamp with optimized bending stress distribution
US5984697A (en) * 1997-12-03 1999-11-16 Qualcomm Incorporated Ground clip apparatus for circuit boards
FR2786941A1 (fr) * 1998-12-02 2000-06-09 Patrick Bourgin Dispositif de raccordement a la masse d'une borne d'un appareil electrique
US6283770B1 (en) * 1998-12-11 2001-09-04 Cisco Technology, Incc. Minimal intrusion EMI shielding clip to maintain electrical contact between two parallel surfaces
EP1394902B1 (de) * 2002-08-28 2012-02-08 Conrad Stanztechnik GmbH Anschlussklemme
US7619169B1 (en) 2003-08-08 2009-11-17 Cisco Technologies, Inc. Method and apparatus for reducing electromagnetic radiated emissions from a chassis
FR2876226B1 (fr) * 2004-10-01 2007-01-19 Abb Entrelec Soc Par Actions S Organe de connexion electrique et mecanique d'un organe de raccordement electrique
DE202005013056U1 (de) * 2005-08-18 2007-01-04 Weidmüller Interface GmbH & Co. KG Elektrische Anschlussvorrichtung
DE102006049019B4 (de) * 2006-10-13 2009-11-26 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Montageplatte mit Befestigungsmitteln für ein elektrisches Gerät
IS8689A (xx) 2007-11-09 2009-05-10 Hilmir Ingi Jonsson Ground Terminal Block Fault Indicator
TWM335848U (en) * 2008-01-04 2008-07-01 Switchlab Inc Improved structure of tracked ground terminal
TWI364885B (de) * 2008-01-04 2012-05-21
WO2012008917A1 (en) * 2010-07-15 2012-01-19 Lip Sing Leng Electrical power distribution track system
DE102010048698B4 (de) * 2010-10-19 2014-12-18 Wago Verwaltungsgesellschaft Mbh Elektrische Verbindungsklemme
CN102593616A (zh) * 2011-01-10 2012-07-18 卢迪 一种导线夹持装置
DE102013114315A1 (de) * 2013-12-18 2015-06-18 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Metallisches Schutzleiteranschlusselement und elektrische Reihenklemme
DE102014115048A1 (de) * 2014-10-16 2016-04-21 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Klemmeneinrichtung mit einer Stromschiene
US10320164B2 (en) 2016-05-05 2019-06-11 Rxl, Inc. Grounding clip

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE296893C (de) *
US3157453A (en) * 1961-06-19 1964-11-17 Lanczi Leslie Emil Electric terminal block with mounting rail
US3135572A (en) * 1961-08-24 1964-06-02 Curtis Dev & Mfg Co Electric terminal mounting
DE2051781C3 (de) * 1970-10-22 1974-12-12 C. A. Weidmueller Kg, 4930 Detmold
DE2364971C3 (de) * 1973-12-28 1978-09-07 C. A. Weidmueller Kg, 4930 Detmold
DE2461331C3 (de) * 1974-12-24 1978-08-24 F. Wieland Elektrische Industrie Gmbh, 8600 Bamberg
FR2393448B1 (de) * 1976-08-18 1983-09-16 Wago Kontakttechnik Gmbh
CH631579A5 (de) * 1978-08-29 1982-08-13 Woertz Fa Elektrische klemme zum anbringen an einer tragschiene.
US4421367A (en) * 1981-07-29 1983-12-20 Westinghouse Electric Corp. Grounding spring for bus duct plug-in units
AT64798T (de) * 1986-01-23 1991-07-15 Siemens Ag Schutzleiteranschlussklemme.
DE3732267C1 (en) * 1987-09-25 1988-09-22 Phoenix Elekt Electrical terminal block

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4409206C1 (de) * 1994-03-17 1995-05-11 Phoenix Contact Gmbh & Co Fuß für eine elektrische Schutzleiterklemme sowie Schutzleiterklemme
DE19617114A1 (de) * 1996-04-19 1997-10-23 Krone Ag Erdungsmodul
DE19617114C2 (de) * 1996-04-19 1998-05-07 Krone Ag Erdungsmodul
DE19631436C1 (de) * 1996-08-03 1997-10-09 Weidmueller Interface Schutzleiteranschluß insbesondere für Reihenklemmen
DE19642086A1 (de) * 1996-10-04 1998-04-09 Wago Verwaltungs Gmbh Montage- und Kontaktträger für Tragschienen
DE19642086B4 (de) * 1996-10-04 2006-06-08 Wago Verwaltungsgesellschaft Mbh Montage- und Kontaktträger für Tragschienen
DE19708912C1 (de) * 1997-03-05 1998-06-10 Weidmueller Interface Schutzleiteranschlußklemme, insbesondere in einem Reihenklemmengehäuse
DE19729327C1 (de) * 1997-07-09 1998-10-29 Wieland Electric Gmbh Schutzleiterklemme
US6183311B1 (en) 1997-07-09 2001-02-06 Wieland Electric Gmbh Protective conductor clamp
DE19818704C1 (de) * 1998-04-19 1999-11-04 Wago Verwaltungs Gmbh Montagefuß mit Schutzleiterfunktion für elektr. Klemmen
DE19960838A1 (de) * 1999-12-16 2001-07-19 Siemens Ag Schutzleiteranschlußklemme

Also Published As

Publication number Publication date
JP2955869B2 (ja) 1999-10-04
FR2642906A1 (fr) 1990-08-10
DE3903752A1 (de) 1990-08-09
US5022873A (en) 1991-06-11
FR2642906B1 (fr) 1992-11-20
JPH02244569A (en) 1990-09-28

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3529660C2 (de)
EP0350504B1 (de) Ventilblockaggregat
EP0162373B1 (de) Aus einzelnen Baugruppen zusammengesetzte elektrische Anlage
EP0709917B1 (de) Anschlussklemmenblock mit Elektronikmodul
DE19753076C1 (de) Elektrische Anschlußklemme, insbesondere Anreihklemme
DE4005049C2 (de) Elektrischer Verteiler
EP0157123B1 (de) Leiteranschluss für kaschierte Leiterplatten
DE3830134C2 (de) Einstückige elektrische Steckbuchse und damit ausgerüstete Gehäusebaugruppe
DE19736607C1 (de) Leiterplattensteckbuchse
EP0091080B1 (de) Zugentlastungseinrichtung
DE3908481C2 (de)
DE3912210C2 (de)
DE4323827C1 (de) Steckbare Baugruppe
EP0456987B1 (de) Anschlussleiste für die Fernmeldetechnik
DE3909263C2 (de)
EP0712267B1 (de) Modulare Steuerungsanlage mit integriertem Feldbusanschluss
DE4217205C2 (de) Steckverbinder
DE3917697C2 (de)
DE19729327C1 (de) Schutzleiterklemme
DE19732182C1 (de) Schneidklemm-Kontakt sowie Anschlußleiste oder -modul und Reihenklemme mit einem Schneidklemm-Kontakt
DE19707709C1 (de) Leiterplatte für elektrische Schaltungen und Verfahren zur Herstellung einer solchen Leiterplatte, sowie Anordnung einer Leiterplatte auf einem Stecksockel
EP0075150A2 (de) Vorrichtung zur Herstellung eines löt-, schraub- und abisolierfreien Einfach- oder Mehrfachkontaktes an einem Anschlusselement
DE4217913A1 (de) Kombinierte kabelschuh- und verbindungsanordnung fuer einen elektrischen schalter
EP0394327B1 (de) Zentralelektrik für kraftfahrzeuge
EP0606241B1 (de) Steckverbinder mit kurzschlussbrücke

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee