DE359531C - Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung - Google Patents

Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung

Info

Publication number
DE359531C
DE359531C DEB102078D DEB0102078D DE359531C DE 359531 C DE359531 C DE 359531C DE B102078 D DEB102078 D DE B102078D DE B0102078 D DEB0102078 D DE B0102078D DE 359531 C DE359531 C DE 359531C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
crane
support
outriggers
mobile crane
rails
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB102078D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Publication date
Priority to DEB102078D priority Critical patent/DE359531C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE359531C publication Critical patent/DE359531C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C7/00Runways, tracks or trackways for trolleys or cranes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C2700/00Cranes
    • B66C2700/03Cranes with arms or jibs; Multiple cranes
    • B66C2700/0321Travelling cranes
    • B66C2700/0328Cranes on rails or on rail vehicles
    • B66C2700/035Construction details related to the travelling, to the supporting of the crane or to the blocking of the axles; Outriggers; Coupling of the travelling mechanism to the crane mechanism

Description

Es ist bekannt, auf den vier Ecken des Rahmengestelles fahrbarer Krane Ausleger mit Schraubenspindeln anzuordnen, um den Kran mit Hilfe dieser Einrichtungen beim Heben schwerer Lasten während des Stillstandes standsicher zu machen.
Nach der Erfindung sind diese Ausleger mit Einrichtungen versehen, durch die sie, bei Einstellung parallel zu den Schienen, paarweise mit einer Traverse verbunden werden können, an der die zum \7erschie'.en des Kranes erforderlichen Zug- und Druckglieder angeordnet sind. .
In der Zeichnung ist eine Ausführungsform der Erfindung dargestellt.
Abb. ι stellt eine Seitenansicht des Kranes
dar.
Abb. 2 ist eine Aufsicht. Bei diesen beiden Abbildungen ist die linke Hälfte der Zeich-
nung eine Darstellung der Anordnung des Wagens, wenn der Kran festgelegt ist, um schwere Massen zu heben; die rechte Seite der Zeichnung stellt die Anordnung des Wagens dar, wenn der Kran sich frei auf den
,Schienen bewegen kann.
Abb. 3 und 4 stellen Endansichten des Kranwagens dar.
Diese Abbildungen zeigen deutlich, daß die Anordnung aus vier Stützwinden besteht, von
denen je zwei durch abnehmbare Traversen
zu vereinigen sind, welche die Einrichtungen
zum Stoßen und Ziehen des Wagens tragen.
In den Abbildungen stellt α den Rahmen
des Wagens dar, der in gewöhnlicher Weise
auf einem Radgestell ruht und die gewöhnliche Kranfahrbahn trägt, die von einem Drehgestell überragt ist, das mit allen gewöhnlichen Einrichtungen zum Heben, zur Einstellung u. dgl. versehen ist.
An den Ecken des Rahmens oder in der Nähe der Ecken des Rahmens α sind vier starke Hülsen d angebracht für die zur Be-
f estigung der vier drehbaren Tragstützen oder Ausleger f dienenden Bolzen e. In den Auslegern sitzen die senkrechten Schraubenspindein g, die dazu dienen, sich auf dem Boden zu stützen, wenn der Kran zum Heben festgelegt ist. Das ist an sich bekannt; neu ist aber die nachstehend beschriebene Einrichtung.
Diese Ausleger f besitzen an ihren Enden Befestigungsvorrichtungen h für Traversen i, die die Zug- und Stoßorgane für die Bewegung des Wagens tragen. Wenn der Kran läuft, so werden die Ausleger / in eine Stellung parallel mit den Schienen gebracht und paarweise durch die Traversen i verbunden; wenn der Kran festgestellt ist, um schwere Massen zu heben, so werden die Ausleger f senkrecht zu den Schienen ausgeschwungen, • stützen sich durch die Schrauben g auf dem Boden und machen den Kran standfest.
Weiter benutzt man, um die Ausleger f in den gewünschten Lagen festzuhalten, Verbindungsstangen k, die an passenden Be- 6g festigungspunkten am Wagengestell und am Ausleger f sitzen. Dieselben Verbindungsstangen können in der Anordnung, in der sie mit I (Abb. 2) bezeichnet sind, auch dazu dienen, die mit den Auslegern/ vereinigten Traversen i zu verstärken.

Claims (1)

  1. Patent-Anspruch:
    Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstützung des Kranes beim Heben schwerer Lasten während des Stillstandes, dadurch gekennzeichnet, daß die an den Enden des Kranwagens (α) angeordneten Ausleger (/) mit Einrichtungen (h) versehen sind, durch die sie, bei Einstellung parallel zu den Schienen, paarweise mit einer der zum Verschieben des Kranes erforderlichen Zug- und Druckglieder tragenden Traversen (i) verbunden werden können.
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen.
DEB102078D Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung Expired DE359531C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB102078D DE359531C (de) Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB102078D DE359531C (de) Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE359531C true DE359531C (de) 1922-09-23

Family

ID=6990328

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB102078D Expired DE359531C (de) Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE359531C (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1185788B (de) * 1962-02-23 1965-01-21 Beteiligungs & Patentverw Gmbh Eisenbahnkran
DE1275903B (de) * 1964-12-02 1968-08-22 Krupp Gmbh Bordkrananlage
US4397396A (en) * 1980-11-07 1983-08-09 Harnischfeger Corporation Truck crane having an elongated main frame
DE3735045A1 (de) * 1986-12-22 1988-06-30 Takraf Schwermasch Abstuetzung fuer krane, insbesondere eisenbahndrehkrane

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1185788B (de) * 1962-02-23 1965-01-21 Beteiligungs & Patentverw Gmbh Eisenbahnkran
DE1275903B (de) * 1964-12-02 1968-08-22 Krupp Gmbh Bordkrananlage
US4397396A (en) * 1980-11-07 1983-08-09 Harnischfeger Corporation Truck crane having an elongated main frame
DE3735045A1 (de) * 1986-12-22 1988-06-30 Takraf Schwermasch Abstuetzung fuer krane, insbesondere eisenbahndrehkrane

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2511877C2 (de) Vorrichtung zum Anbringen der einzelnen Teile des Fahrgestells an einer Automobil-Karosserie
DE1292577B (de) Portallader mit Hubtraverse
EP1948551A1 (de) Mobiler grosskran
DE3303848C2 (de)
DE3007162C2 (de) Verfahren zum Überführen des Oberkrans eines Turmkrans auf eine Oberfläche eines Bauwerks
DE359531C (de) Fahrbarer Kran mit Auslegern zur Abstuetzung
AT220657B (de) Gerüst für Reparaturarbeiten an Brücken
DE731817C (de) Schwerlastwagen fuer Schienen- und Strassenverkehr
DE1301769B (de) Stuetzbock zum Auflagern eines mittels einer Hebebuehne angehobenen Fahrzeuges
DE692254C (de) Fahrbare Gleishebewinde
DE461936C (de) Transportwagen fuer Kabelrollen
AT208390B (de) Schwerlastschienenfahrzeug
DE1026500B (de) Fahrzeugkran, insbesondere Drehkran, dessen Gegengewicht in mehrere Teilelemente unterteilt ist
AT93250B (de) Transportwagen mit Heb- und Senkvorrichtung der Plattform.
DE553091C (de) Kabelwagen zum Aufhaehgen von Kabeltrommeln mit beliebig grossem Durchmesser
DE929117C (de) Hubstapler
DE2506913A1 (de) Anordnung von gegenlasten auf einem gegenlastwagen und deren aufnahme an dem oberwagen fuer drehbare auslegerkrane, insbesondere schwerlasteisenbahndrehkrane
DE584865C (de) Eisenbahnkran
DE553954C (de) Zerlegbare und einstellbare Vorrichtung zum Anheben von Wagen
DE398120C (de) Hebezeug mit mehreren Lastorganen
DE971595C (de) Verfahren zum Ausbauen eines Laufradgestelles aus dem Fahrwerk eines Foerdergeraetes, Kranes od. dgl.
DE846408C (de) Vorrichtung zum Versetzen von Schienen u. dgl. beim Eisenbahnbau
DE70701C (de) Einrichtung zur Gewichtsausgleichung für einen Doppelausleger-Krahn mit Laufkatze
DE391031C (de) Fahrbarer Stapelaufzug
DE1406315A1 (de) Turmdrehkran