DE3315904A1 - Reissverschluss mit einzelkuppelgliedern - Google Patents

Reissverschluss mit einzelkuppelgliedern

Info

Publication number
DE3315904A1
DE3315904A1 DE19833315904 DE3315904A DE3315904A1 DE 3315904 A1 DE3315904 A1 DE 3315904A1 DE 19833315904 DE19833315904 DE 19833315904 DE 3315904 A DE3315904 A DE 3315904A DE 3315904 A1 DE3315904 A1 DE 3315904A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
coupling
region
zipper
neck
shoulders
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19833315904
Other languages
English (en)
Other versions
DE3315904C2 (de
Inventor
Kazumi Namerikawa Toyama Kasai
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
YKK Corp
Original Assignee
Yoshida Kogyo KK
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Yoshida Kogyo KK filed Critical Yoshida Kogyo KK
Publication of DE3315904A1 publication Critical patent/DE3315904A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3315904C2 publication Critical patent/DE3315904C2/de
Granted legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A44HABERDASHERY; JEWELLERY
    • A44BBUTTONS, PINS, BUCKLES, SLIDE FASTENERS, OR THE LIKE
    • A44B19/00Slide fasteners
    • A44B19/10Slide fasteners with a one-piece interlocking member on each stringer tape
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A44HABERDASHERY; JEWELLERY
    • A44BBUTTONS, PINS, BUCKLES, SLIDE FASTENERS, OR THE LIKE
    • A44B19/00Slide fasteners
    • A44B19/02Slide fasteners with a series of separate interlocking members secured to each stringer tape
    • A44B19/04Stringers arranged edge-to-edge when fastened, e.g. abutting stringers
    • A44B19/06Stringers arranged edge-to-edge when fastened, e.g. abutting stringers with substantially rectangular members having interlocking projections and pieces
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T24/00Buckles, buttons, clasps, etc.
    • Y10T24/25Zipper or required component thereof
    • Y10T24/2539Interlocking surface constructed from plural elements in series
    • Y10T24/255Interlocking surface constructed from plural elements in series having interlocking portion with specific shape
    • Y10T24/2552Interlocking surface constructed from plural elements in series having interlocking portion with specific shape including symmetrical formations on opposite walls for engaging mating elements

Landscapes

  • Slide Fasteners (AREA)

Description

PATKNTAN WÄLTK european patent attorneys
Dipl.-Ing. H. Leinweber (i03o-re) Dip!.-Ing. Heinz Zimmermann Dipl.-Ing. A. Gf. v. Wengersky Dipl.-Phys. Dr. Jürgen Kraus
RooemtaS 7, D-8000 München 2 2. Aufgang (Kustermann-Passage) Telefon (089) 2 60 39 89 Telex 52 8191 lepatd
Telegr.-Adr. Leinpat München
den 2. Mai 1983
Unser Zeichen ZÜ-P/4768
Yoshida Kogyo K. K8,
Tokio, Japan
Reißverschluß mit Einzellcuppelgliedern
Die vorliegende Erfindung betrifft allgemein Reißverschlüsse und insbesondere solche Reißverschlüsse, die eine Reihe einzelner Kuppelglieder aufweisen, die jeweils an den gegenüberliegenden Längsrändern zweier Tragbänder befestigt sind»
Es sind bereits Reißverschlüsse dieser Gattung bekannt, bei denen jedes einzelne Kuppelglied zwei seitliche Schultern aufweist, die über zwei bogenförmige Ausnehmungen hinausragen, die einen verjüngten Hals begrenzen, der sich zwischen einem runden Kupplungskopf und einem Schenkel erstreckt, mit dem das Kuppelglied an einem Tragband befestigt ist. Jedes Paar Schultern kann mit den Kupplungsköpfen zweier benachbarter gegenüberliegender Kuppelglieder in Eingriff gelangen, wenn die beiden Reißverschlußbänder miteinander gekuppelt werden, um eine relative Verschwenkung der gekuppelten Kuppelglieder zu begrenzen, wenn die Reißverschlußbänder gebogen werden, und um die verjüngten Hälse der Kuppelglieder zu verstärken.
Bei einem in der am 17. Oktober 1950 veröffentlichten US-PS 25 26 600 gezeigten gattungsgemäßen Reißverschluß erstrecken sich die Schultern in Querrichtung in entgegengesetzten Richtungen entsprechend der am Schenkel gemessenen Maximalbreite des Kuppelglieds. Ein Nachteil des bekannten Reißverschlusses besteht darin, daß beim Aufbringen starker Biege- oder Torsionskräfte auf die Tragbänder die Schultern, welche die Kupplungsköpfe abstützen, versehentlich von den Kupplungsköpfen getrennt werden, so daß1der Reißverschluß nicht mehr funktioniert. Manchmal brechen auch die Kuppelglieder an dem verjüngten Hals.
Ein in der am 28. Juni 1960 veröffentlichten US-PS 29 42 317 beschriebener gattungsgemäßer Reißverschluß hat Kuppelglieder, die jeweils zwei Vorsprünge aufweisen, die sich von den entsprechenden Schultern in
Querrichtung über die Breite des Kuppelglieds hinaus erstrecken,, um die Fläche der Schultern zu vergrößern o Ein mit solchen Kuppelgliodern versehener Reißverschluß ist nachteilhaftweil Fasern eines Kleidungsstücks, an dem der Reißverschluß befestigt ist, oder eines anderen Kleidungsstücks an den Vorsprüngen hängenbleiben können, während der Reißverschluß benutzt wird, oder wenn das Kleidungsstück gewaschen wird»
Ein erfindungsgemäßer Reißverschluß hat einzelne Kuppelgliedere die jeweils einen oberen und einen unteren Kupplungsbereich aufweisen, die jeweils auf einer Seite der Tragbandebene angeordnet sindo Der obere Kupplungsbereich hat einen runden Kopf und einen mit diesem integrierten komplementär geformten verjüngten Hals, der von zwei Ausnehmungen begrenzt wirdo Der untere Kupplungsbereich hat zwei im wesentlichen dreieckige Schultern β die sich in Querrichtung in entgegengesetzten Richtungen über die Ausnehmungen und über die Breite der vorn Hals ausgehenden oberen und unteren Schenkel hinaus erstreckeno Jede Schulter wird von einer abgewinkelten Seitenwand begrenzt,, die an einem Ende neben einem entsprechenden Ende der Seitenwand des Halses in den unteren Schenkel übergeht und die das andere Ende der Seitenwand des Halses schneidet»
Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Reißverschluß mit einzelnen Kuppelgliedern zu schaffen,, die nach erfolgtem Kuppeln gegen eine Relativverlagerung insbesondere rechtwinklig zur Ebene des Reißverschlusses sogar dann gesichert sind, wenn der Reißverschluß im Gebrauch starken Biegebelastungen in Längs-
oder Querrichtung oder Torsionsbelastungen ausgesetzt wird.
Die Kuppelglieder sollen dabei so ausgebildet sein, daß sich keine Materialfasern an ihnen verfangen können.
Weitere Einzelheiten, Vorteile und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der folgenden Beschreibung und der Zeichnung, auf die bezüglich der Offenbarung aller nicht im Text beschriebenen Einzelheiten ausdrücklich verwiesen wird. Es zeigt:
Fig. 1 eine ausschnittsweise Draufsicht auf einen erfindungsgemäßen Reißverschluß, welche die an den betreffenden Tragbändern angeordneten Kuppelglieder im gekuppelten Zustand zeigt;
Fig. 2 eine vergrößerte perspektivische Darstellung eines einzelnen Kuppelglieds;
Fig. 3 eine ausschnittsweise Unteransicht des Reißverschlusses ; und
Fig. 4 eine Darstellung ähnlich wie Fig. 2, welche die Rückseite des Kuppelglieds zeigt.
Der Grundgedanke der vorliegenden Erfindung ist besonders nützlich, wenn er bei einem Reißverschluß verwirklicht wird, wie er in Fig. 1 gezeigt und allgemein mit dem Bezugszeichen 10 bezeichnet ist.
Der Reißverschluß 10 besteht aus zwei identischen Tragbändern 11, 12 deren gegenüberliegende Längsränder mit einem Wulst 13 versehen oder verstärkt sind. Eine
Reihe in gleichförmigem Abstand voneinander angeordneter Kuppelglieder 14 ist am Wulstrand 13 eines jeden Tragbandes 11, 12 befestigt. Die an den Tragbändern 11, .12 befestigten Kuppelglieder 14 werden mittels eines (nicht gezeigten) hin- und herbewegbaren Schiebers miteinander gekuppelt oder entkuppelt, um den Reißverschluß .10 in bekannter Weise zu schließen oder zu öffnen.
Wie dies in Fig. 2 gezeigt ist, besteht jedes Kuppelglied 14 aus einem im allgemeinen rechteckigen Körper mit einem oberen und einem unteren Schenkel 15„ 16, die durch einen Querschlitz 17 voneinander getrennt sind und den inneren Längsrandbereich des Tragbandes 11, 12 umgreifen (Fig. 1 und 2). Der Querschlitz 17 hat eine Erweiterung mit im wesentlichen kreisförmigem Querschnitt zur Aufnahme des Wulstrandes 13 des Tragbandes 11, 12 (Fig. 1 und 2). Der rechteckige Körper eines jeden Kuppelglieds 14 hat ferner einen Kupplungsendbereich 19, der sich vom oberen und unteren Schenkel .15« 16 rechtwinklig zur Achse des Reißverschlusses 10 nach vorne und über den Wulstrand 13 des Tragbandes 11, 12 hinaus erstreckte
Gemäß Fig. 2 hat der Kupplungsendbereich 19 einen oberen bzwa ersten Kupplungsbereich 20 und einen unteren bzwο zweiten Kupplungsbereich 21, die jeweils auf einer Seite der Ebene der Tragbänder 11, 12 angeordnet sind (Fig» 1 und 2). Der obere Kupplungsbereich 20 hat einen runden Kopf 22 und einen mit diesem integrierten verjüngten Hals 23. Der Hals 23 hat zwei gekrümmte Seitenwände 24β 24, die zwei Ausnehmungen 25 $ 25 begrenzen (Fig° I)0 die zur Achse des Kuppelgliedkorpers symmetrisch angeordnet sind. Der Kopf 22 und der Hals 23 haben eine komplementäre Form, so daß sie bei einer Bewegung des Schiebers in Schließrichtung des Reißverschlusses 10 miteinander in Eingriff bringbar sind«,
- ef-
Gemäß Fig. 3 und 4 ist der untere Kupplungsbereich
21 kürzer als der obere Kupplungsbereich 20, und er hat eine im allgemeinen fünfflächige Form mit zwei im wesentlichen dreieckigen Flächen oder Schultern 26, 26. Die Schultern 26, 26 erstrecken sich seitwärts in entgegengesetzten Richtungen über die Ausnehmungen 25, 25 über die Breite der Schenkel 15, 16 hinaus, wodurch eine grössere Fläche für einen stabilen Eingriff mit den Köpfen
22 gekuppelter benachbarter Kuppelglieder 14 geschaffen wird. Die Schultern 26, 26 dienen auch zur Verstärkung des Halses 23 des oberen Kupplungsbereichs 20. Jede der Schultern 26, 26 wird von einer abgewinkelten Seitenwand 27 begrenzt, die an einem Ende neben einem entsprechenden Ende der Seitenwand 24 des Halses 23 in den unteren Schenkel 16 übergeht. Die Seitenwände 27, 27 durchsetzen bzw. schneiden das gegenüberliegende Ende einer jeden Seitenwand 24, und sie konvergieren an den gegenüberliegenden Enden, um einen Scheitel zu bilden, der im wesentlichen im Zentrum des Kopfes 22 angeordnet ist. Mit anderen Worten, die Seitenwände 27, 27 divergieren von einem Ende des Halses 23 neben den Schenkeln 15, 16 bis zu Punkten außerhalb der Breite der Schenkel 15, 16, von wo sie über das andere Ende des Halses 23 hinweg zu dem auf dem Kupplungskopf 22 angeordneten Scheitel des unteren Kupplungsbereichs 21 konvergieren. Der obere Kupplungsbereich 20 hat eine Durchschnittsbreite, die am gegenüberliegenden Ende des Halses 23 gemessen wird. Eine Verstärkungsrippe 28 erstreckt sich axial und zentral zum Kuppelglied J4 über den Kopf 22 hinweg, und sie geht an einem Ende in den Scheitel des fünfeckigen unteren Kupplungsbereichs über. Die Rippe 28 ist verhältnismäßig dünn, ihre Dicke ist aber ausreichend, um den Kopf 22 zu verstärken»
- Y-
Wenn die an den Tragbändern IJ, 12 angeordneten Kuppelglieder 14ί 14 miteinander gekuppelt werden, dann greift der Kopf 22 eines Kuppelglieds 14 in die Ausnehmungen 25„ 25 der benachbarten Kuppelglieder 14, 14 @in und wird von deren dreieckigen Schultern 26 e 26 abgestützt. Die Schultern 26 „ 26 stehen mit dem Kopf 22 in Eingriff, um eine relative Verschwenkung benachbarter Kuppelglieder 14, 14 su begrenzen,, wenn die TragbMnder 1.1, .12 im Gebrauch in Längs- oder Querrichtung Biegebelastungen oder Torsionsbelastungen ausgesetzt werden. Die Tragbänder 11, 12 können daher im ordnungsgemäßen Zustand gehalten werden e ohne daß eine unbeabsichtigte Trennung oder ein fehlerhafter Eingriff der Kuppelglieder 14, 14 auftritt. Da die Schultern 26e 26 im wesentlichen dreieckig sindg ist die Gefahr sehr gering, daß sich Materialfasern an den Schultern 26a 26 der Kuppelglieder 14 0 14 verfangen, wenn der Reißverschluß betätigt wird, oder wenn ein mit dem Reißverschluß 10 versehenes Kleidungsstück entweder allein oder mit einem anderen Kleidungsstück zusammen gewaschen
Wenngleich es sich bei dem in der Zeichnung dargestellten und vorstehend beschriebenen Ausführungsbeispxel um eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung handelt« so dient dieses lediglich zur Erläuterung der Erfindung und läßt im Rahmen des allgemeinen Fachwissens zahlreiche Abwandlungen zn, ohne daß dadurch der Grundgedanke der Erfindung verlassen wird.
Reißverschluß mit Einzelkuppelgliedern
Bezugszeichenliste:
LO Reißverschluß 11, 12 Tragbänder
13 Wulstrand
1.4 Kuppelglieder
15 oberer Schenkel
16 unterer Schenkel
17 Querschlitz
18 Erweiterung von
19 Kupplungsendbereich
20 oberer Kupplungsbereich
21 unterer Kupplungsbereich
22 Kopf von 20 2 3 Hals von 20
24 Seitenwand von 2
2 5 Ausnehmungen
26 Schultern von
27 abgewinkelte Seitenwand
28 Vorstärkungsrippe
Leerseite

Claims (4)

-ν Patentansprüche
1. Reißverschluß, bestehend aus zwei Tragbändern und einer Reihe in gleichförmigem Abstand voneinander angeordneter einzelner Kuppelglleder, die an jedem Tragband befestigt sind, wobei jedes Kuppelglied einen im allgemeinen rechteckigen Körper aufweist, der einen Kupplungsendbereich und zwei sich von diesem axial nach hinten erstreckende parallele Schenkel aufweist, die einen Längsrandbereich eines der beiden Tragbänder zwischen sich festhalten, wobei der Kupplungsendbereich rechtwinklig zur Achse des Reißverschlusses über diesen Längsrandbereich hinausragt, dadurch gekennzeichnet, daß der Kupplungsendbereich (19) einen ersten Kupplungsbereich (20) aufweist, der auf einer Seite der Ebene der Tragbänder (11, 12) angeordnet ist,, wobei der erste Kijpplungsbereich (20) einen runden Kopf (22) und einen mit diesem integrierten Hals (23) umfaßt, wobei der Kopf (22) und der Hals (23) komplementär geformt sind und wobei der Hals (23) zwei gekrümmte erste Seitenwände (24„ 24) aufweisen, die zwei zur Achse des Körpers symmetrisch angeordnete Ausnehmungen (25, 25) begrenzen, und daß der Kupplungsendbereich (19) einen zweiten Kupplungsbereich (21) umfaßt, der auf der anderen Seite der Ebene der Tragbänder (11, 12) angeordnet ist, wobei der zweite Kupplungsbereich (21) zwei im wesentlichen dreieckige Schultern (26, 26) aufweist, die sich in Querrichtung in entgegengesetzten Richtungen über die Ausnehmungen (25, 25) über die Breite der Schenkel (15, 16) hinaus erstrecken und wobei jede Schulter (26) von einer abgewinkelten zweiten Seitenwand (27) begrenzt ist, die an einem Ende neben einem entsprechenden Ende der ersten Seitenwand (24) in einen der Schenkel (.15, 16) übergeht
und das gegenüberliegende Ende der ersten Seitenwand (24) schneidet.
2. Reißverschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der zweite Kupplungsbereich (21) eine im wesentlichen fünfeckige Form hat und einen Scheitel aufweist, an dem die zweiten Seitenwände (27, 27) der Schultern (26, 26) konvergieren.
3. Reißverschluß nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der zweite Kupplungsbereich (21) kürzer ist als der erste Kupplungsbereich (20).
4. Reißverschluß nach Anspruch 3, gekennzeichnet durch eine integrierte Verstärkungsrippe (28), die sich axial und zentral zu jedem Kuppelglied (14) quer über den Kopf (22) erstreckt und an einem Ende in den Scheitel des zweiten Kupplungsbereichs (21) übergeht.
DE19833315904 1982-05-07 1983-05-02 Reissverschluss mit einzelkuppelgliedern Granted DE3315904A1 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP1982066159U JPS58168208U (ja) 1982-05-07 1982-05-07 スライドフアスナ−用チエ−ン

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3315904A1 true DE3315904A1 (de) 1983-11-17
DE3315904C2 DE3315904C2 (de) 1988-05-11

Family

ID=13307794

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19833315904 Granted DE3315904A1 (de) 1982-05-07 1983-05-02 Reissverschluss mit einzelkuppelgliedern

Country Status (9)

Country Link
US (1) US4520535A (de)
JP (1) JPS58168208U (de)
KR (1) KR840002709Y1 (de)
AU (1) AU539403B2 (de)
DE (1) DE3315904A1 (de)
ES (1) ES272034Y (de)
FR (1) FR2526278B1 (de)
GB (1) GB2119852B (de)
IT (2) IT8353291V0 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8539650B2 (en) 2009-01-13 2013-09-24 Ykk Corporation Slide fastener

Families Citing this family (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS5991119U (ja) * 1982-12-13 1984-06-20 ワイケイケイ株式会社 スライドフアスナ−
GB0414935D0 (en) * 2004-07-02 2004-08-04 Ykk Europ Ltd Zip fastener with emergency opening facility
JP4689454B2 (ja) * 2005-12-06 2011-05-25 Ykk株式会社 ファスナーエレメント及び隠しスライドファスナー
JP4749389B2 (ja) * 2007-06-20 2011-08-17 Ykk株式会社 スライドファスナー用両面務歯
JP5132761B2 (ja) * 2008-03-26 2013-01-30 Ykk株式会社 スライドファスナー
US8695178B2 (en) * 2008-06-30 2014-04-15 Ykk Corporation Slide fastener
CN103478992B (zh) * 2009-01-13 2018-10-26 Ykk株式会社 拉链
GB0913814D0 (en) 2009-08-07 2009-09-16 Ykk Europ Ltd Slide fastener with two or more coupling elements
CN104585980B (zh) * 2009-11-30 2017-06-06 Ykk株式会社 液密拉链
US9462854B2 (en) * 2011-10-07 2016-10-11 Ykk Corporation Fastener stringer
WO2014002234A1 (ja) * 2012-06-28 2014-01-03 Ykk株式会社 防水性スライドファスナー
JP5512842B2 (ja) * 2013-02-14 2014-06-04 Ykk株式会社 スライドファスナー
DE112014006983B4 (de) * 2014-09-24 2022-01-27 Ykk Corporation Kuppelglied, Reißverschlusskette und Reißverschluss
CN104643415A (zh) * 2015-01-30 2015-05-27 吴弘纳 一种双层拉链
USD818394S1 (en) * 2016-06-30 2018-05-22 Ideal Fastener (Guangdong) Industries Ltd. Zipper tooth
USD979886S1 (en) * 2020-09-10 2023-03-07 Ideal Fastener (Guangdong) Industries Ltd. Zipper tooth

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2526600A (en) * 1946-02-26 1950-10-17 Bolta Company Double-acting sliding clasp fastener
US2798275A (en) * 1954-02-26 1957-07-09 Louis H Morin Center ledge scoop for separable fasteners
US2942317A (en) * 1957-04-15 1960-06-28 Louis H Morin Center ledge scoop with widely spaced opposed coupling surfaces
GB1382213A (en) * 1972-08-03 1975-01-29 Yoshida Kogyo Kk Sliding clasp fasteners having moulded or diecast coupling elements

Family Cites Families (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2307410A (en) * 1940-01-22 1943-01-05 Brevetia Ltd Method of manufacturing sliding clasp fasteners
DE865132C (de) * 1951-04-05 1953-01-29 Johann Eugen Muller Verschlusshaken fuer Reissverschluesse
US2790223A (en) * 1953-01-19 1957-04-30 Louis H Morin Center ledge scoop for separable fasteners
GB875926A (en) * 1957-04-15 1961-08-23 Plasco Ltd Centre ledge scoop for separable fasteners
US3068541A (en) * 1961-04-21 1962-12-18 Louis H Morin One-sided separable fastener
US3238285A (en) * 1963-02-19 1966-03-01 Louis H Morin Method of forming scoop structures to accommodate sliders operating on one face of the scoop structures
US3825978A (en) * 1972-03-13 1974-07-30 Brier Mfg Co Zipper construction
JPS4972407U (de) * 1972-10-05 1974-06-24

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2526600A (en) * 1946-02-26 1950-10-17 Bolta Company Double-acting sliding clasp fastener
US2798275A (en) * 1954-02-26 1957-07-09 Louis H Morin Center ledge scoop for separable fasteners
US2942317A (en) * 1957-04-15 1960-06-28 Louis H Morin Center ledge scoop with widely spaced opposed coupling surfaces
GB1382213A (en) * 1972-08-03 1975-01-29 Yoshida Kogyo Kk Sliding clasp fasteners having moulded or diecast coupling elements

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8539650B2 (en) 2009-01-13 2013-09-24 Ykk Corporation Slide fastener
US9003613B2 (en) 2009-01-13 2015-04-14 Ykk Corporation Slide fastener

Also Published As

Publication number Publication date
US4520535A (en) 1985-06-04
DE3315904C2 (de) 1988-05-11
IT8353291V0 (it) 1983-05-06
FR2526278B1 (fr) 1986-02-07
IT8367492A0 (it) 1983-05-06
AU539403B2 (en) 1984-09-27
ES272034U (es) 1983-10-16
JPS58168208U (ja) 1983-11-09
IT1159583B (it) 1987-03-04
FR2526278A1 (fr) 1983-11-10
GB8311574D0 (en) 1983-06-02
GB2119852A (en) 1983-11-23
KR840006073U (ko) 1984-11-30
GB2119852B (en) 1985-10-09
ES272034Y (es) 1984-04-16
AU1416183A (en) 1983-11-10
KR840002709Y1 (ko) 1984-12-17

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69722836T2 (de) Kunststoffmodul für eine Fördermatte
DE3315904A1 (de) Reissverschluss mit einzelkuppelgliedern
DE3537717A1 (de) Reissverschluss
DE3014039A1 (de) Undurchlaessiges reissverschlussband
DE2653036A1 (de) Reissverschlussketten mit schiebern und unteren endanschlaegen
AT389805B (de) Reissverschluss
DE10146151B4 (de) Reißverschluss
DE2346989A1 (de) Gleitstueck fuer einen reissverschluss
DE2617889A1 (de) Reissverschluss
DE2458636C3 (de) Selbsttätig sperrender Schieber für einen verdeckten Reißverschluß
DE2438237C3 (de) Schieber für mit kettengewirkten Tragbändern versehene Reißverschlüsse
DE3103404C2 (de) Reißverschluß mit unterem Begrenzungsanschlag
DE3149231C2 (de) Teilbarer Reißverschluß
DE1610466B2 (de) Reissverschluss
DE2930918C2 (de) Reißverschluß mit dreiteiliger Endverbindung
DE2012700B2 (de) Verdeckter Reißverschluß
DE2941137C2 (de) Teilbare Reißverschlußkette
DE2324299A1 (de) Reissverschluss
DE2543375A1 (de) Schieber fuer verdeckte reissverschluesse
DE2656397A1 (de) Selbstsperrender schieber fuer reissverschluesse
DE1278775B (de) Trennbares, aus spritzbarem Kunststoff bestehendes Endglied fuer einen Reissverschluss
DE2228955A1 (de) Nähfuß für Reißverschlüsse
DE6809903U (de) Reissverschluss.
DE2446253B2 (de) Schieber fuer verdeckte reissverschluesse
DE2448197A1 (de) Reissverschluss

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: YKK CORP., TOKIO/TOKYO, JP

8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: ZIMMERMANN, H., DIPL.-ING. GRAF VON WENGERSKY, A., DIPL.-ING. KRAUS, J., DIPL.-PHYS. DR.RER.NAT. BUSCH, T., DIPL.-ING., PAT.-ANWAELTE, 80331 MUENCHEN

8339 Ceased/non-payment of the annual fee