DE2832167B2 - Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung - Google Patents

Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung

Info

Publication number
DE2832167B2
DE2832167B2 DE2832167A DE2832167A DE2832167B2 DE 2832167 B2 DE2832167 B2 DE 2832167B2 DE 2832167 A DE2832167 A DE 2832167A DE 2832167 A DE2832167 A DE 2832167A DE 2832167 B2 DE2832167 B2 DE 2832167B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
clay strand
row
profile rollers
clay
movement
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE2832167A
Other languages
English (en)
Other versions
DE2832167A1 (de
DE2832167C3 (de
Inventor
Heinz Domat Ems Borgmann (Schweiz)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
GEORG WILLY AG MASCHINENFABRIK DOMAT EMS (SCHWEIZ)
Original Assignee
GEORG WILLY AG MASCHINENFABRIK DOMAT EMS (SCHWEIZ)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE7819889U priority Critical patent/DE7819889U1/de
Application filed by GEORG WILLY AG MASCHINENFABRIK DOMAT EMS (SCHWEIZ) filed Critical GEORG WILLY AG MASCHINENFABRIK DOMAT EMS (SCHWEIZ)
Priority to DE2832167A priority patent/DE2832167C3/de
Priority to NL7904344A priority patent/NL7904344A/nl
Priority to FR7915318A priority patent/FR2437272A1/fr
Priority to GB7922505A priority patent/GB2024093B/en
Priority to BE0/196046A priority patent/BE877371A/xx
Publication of DE2832167A1 publication Critical patent/DE2832167A1/de
Publication of DE2832167B2 publication Critical patent/DE2832167B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2832167C3 publication Critical patent/DE2832167C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B28WORKING CEMENT, CLAY, OR STONE
    • B28BSHAPING CLAY OR OTHER CERAMIC COMPOSITIONS; SHAPING SLAG; SHAPING MIXTURES CONTAINING CEMENTITIOUS MATERIAL, e.g. PLASTER
    • B28B11/00Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles
    • B28B11/08Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles for reshaping the surface, e.g. smoothing, roughening, corrugating, making screw-threads
    • B28B11/0863Apparatus or processes for treating or working the shaped or preshaped articles for reshaping the surface, e.g. smoothing, roughening, corrugating, making screw-threads for profiling, e.g. making grooves

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1.
Eine Vorrichtung dieser Art ist beispielsweise aus der US-PS 34 61 196 bekannt. Bei dieser Vorrichtung sind zwei in einem Rahmen angeordnete Reihen von Profilrollen vorhanden, wobei der Rahmen ein Schneidrahmen mit Schneiddrählen ist. Der Schneidrahmen ist feststehend über einem Hebetisch angeordnet, und zwar in solcher Höhe, daß der von einem Auflagetisch mittels eines Schiebers quer auf den Hebetisch geschobene Tonstrang mittels einer ersten Reihe der Profilrollen an seiner Oberseite profiliert wird. Der Tonstrang ist dann genau unterhalb des Schneidrahmens zu positionieren. Beim Anheben des Hebetischs und der Bewegung des Tor.strangs durch den Schneidrahmen profilieren die beiden Reihen der Profilrollen die Vorder- und die Rückseite des Tonstrangs. Hat der Hebelisch seine obere, über dem Schneidrahmen liegende Stellung erreicht, so dient ein weiterer Schieber dazu, den Tonstrang quer zu seiner Längsrichtung vom Hebetisch auf einen Abförderer abzuschieben. Zum Einformen der Rillen auf drei Seiten des Tonstrangs sind also zwei Reihen von Profilrollen erforderlich.
Aufgabe der Erfindung ist es. eine Vorrichtung der eingangs genannten Art zu schaffen, die bei einfachem Aufbau ein Profilieren des Tonstrang1! an diei Seiten mittels einer Reihe von Profilroll·', ermöglicht. Diese Aufgabe wird durch die im kennzeichnenden Teil des Anspruchs angegebenen Merkmale gelöst
Dadurch, daß die Reihe der Profilrollen zwischen zwei Auflagen für den Tonstrang angeordnet und quer zur Bewegungsrichtung des Tonstrangs aus einer ersten in eine zweite Stellung auf und ab bewegbar ist, wobei die Reihe der Profilrollen zunächst die Vorderseite, anschließend die Oberseite und schließlich die Rückseite des Tonstrangs profiliert, ergibt sich eine besonders
ίο einfache Vorrichtung, da mit einer Reihe von Profilrollen drei Seiten des Tonstrangs profiliert werden und eine Änderung der Bewegungsrichtung des Tonstrangs zum Profilieren nicht erforderlich ist Es genügt demnach eine einzige Fördervorrichtung in einer
Bewegungsrichtung des Tonstrangs.
Eine Ausbildung gemäß Anspruch 2 ist besonders vorteilhaft, da es dadurch auf einfachste Weise möglich ist zusammen mit der Oberseite auch die Unterseite des Tonstrangs zu profilieren.
Ein Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Vorrichtung wird nachfolgend anhand einer schematischen Zeichnung näher beschrieben. Darin zeigen
F i g. 1 bis 5 die Vorrichtung in Seitenansicht und in verschiedenen Arbeitsphasen und
F i g. 6 die Vorrichtung nach F i g. 5 im Grundriß und im Ausschnitt
Die Figuren zeigen eine Vorrichtung zum Einformen von Rillen 1 in einen Tonstrang 2 quer zu dessen Längsrichtung. Hierzu enthält die Vorrichtung eine erste Auflage 3 und eine zweite Auflage 4 für den Tonstrang 2, wobei zwischen den Auflagen ein Rahmen 5 angeordnet ist, der zwei Reihen 6 und 7 von Profilrollen 8 aufweist Der Rahmen ist mittels einer Antriebsvorrichtung aus einer in den F i g. 1 und 2 dargestellten ersten Stellung in eine in den F i g. 3 und 4 dargestellte zweite Stellung und wieder zurück in die in Fig.5 dargestellte erste Stellung bewegbar. Eine Fördervorrichtung 10 dient zur gesteuerten Bewegung des Tonstrangs 2 von der ersten Auflage 3 durch den Rahmen 5 auf die zweite Auflage 4, wie nachfolgend noch näher erläutert wird. Eine nicht näher dargestellte Steuervorrichtung, die beispielsweise mechanische oder elektrooptische Endschalter aufweist, dient zur Steuerung der Bewegung der Fördervorrichtung.
Die Auflagen 3 und 4 können einfache Tische sein, über die der Tonstrang rutscht. Im gezeigten Ausführungsbeispiel besteht die erste Auflage 3 aus parallel zur Längsrichtung des Tonstranges ausgerichteten Rollen 11. Die zweite Aufrage 4 wird durch ein Förderband 12
in gebildet.
Die Fördervorrichtung 10 besteht aus einem Schieber 13, der quer zur Längsrichtung des Tonstranges 2 aus- und einfahrbar ist und einen gleichmäßigen Kraftangriff ermöglicht. Zum Antrieb des Schiebers kann ein Kolben/Zylinder-Aggregat, ein Kurbel- oder Exzentergetriebe, ein Spindelantrieb od. dgl. dienen.
Die Vorrichtung funktioniert wie folgt.
Der auf der ersten Auflage 3 in nicht näher dargestellter Weise ankommende Tonstrang 2 (Fig. 1) wird mittels der Fördervorrichtung 10 zunächst soweit quer zu seiner Längsrichtung gefördert, bis die Vorderseite 14 des Tonstrangs in den Wirkbereich der oberen Reihe 6 der Profilrollen 8 gelangt. Der Rahmen 5 der Profilrollen 8 befindet sich dabei noch in seiner
h5 ersten Stellung (F i g. 2). Nun wird der Rahmen 5 in seine zweite Stellung bewegt, d. h. angehoben, wobei die obere Reihe 6 der Profilrollen 8 die Vorderseite 14 des Tonstrangs profiliert. In der zweiten Stellung des
Rahmens 5 (F i g. 3) haben die erste Reihe 6 und die zweite Reihe 7 der Profilrollen eine Lage, in der sie der Oberseite 15 und der Unterseite 16 des Tonstrangs 2 gegenüberstehen, Die Fördervorrichtung 10 bewegt nun den Tonstrang 2 durch den Rahmen 5 auf die zweite Auflage 4, wobei die obere Reihe 6 und die untere Reihe 7 der Profilrollen die Oberseite 15 und die Unterseite 16 des Tonstrargs 2 profilieren. Der Tonstrang 2 wird in einer solchen Stellung angehalten, in der die obere Reihe 6 der Profilrollen 8 mit der Rückseite 17 des Tonstranges 2 zusammenwirken kann (Fig.4). Der Schieber 13 der Fördervorrichtung 10 wird nun
zurückgenommen und der Rahmen 5 in seine erste Stellung zurückbewegt, wobei die obere Reihe 6 der Profilrollen 8 die Rückseite 17 des Tonstrangs 2 profiliert (F i g, 5). Der Weitertransport des so profilierten Tonstrangs kann entweder durch einen Antrieb des Förderbandes 12 erfolgen oder durch einen nachfolgenden Tonstrang, der den bereits profilierten Tonstrang vor sich herschiebt
Die vorliegende Vorrichtung eignet sich insbesondere als Vorschaltgerät für eine Schneidvorrichtung, mit der der Tonstrang längs der eingeformten Rillen 1 geschnitten wird.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (2)

1
Patentansprüche;
1, Vorrichtung zum Einformen von Rillen in mindestens die Vorder-, Ober- und Rückseite eines Tonstrangs quer zu dessen Längsrichtung mit mindestens einer zwischen zwei Auflagern für den Tonstrang angeordneten Reihe von Profilrollen, mit einer Fördervorrichtung zum gesteuerten Bewegen des Tonstrangs quer zu seiner Längsrichtung und relativ zu den Profilrollen, wobei die Oberseite des Tonstrangs während seiner Bewegung unter der Reihe der Profilrollen hindurch gerillt wird, und mit einer Anhaltevorrichtung zum Anhalten des Tonstrangs in einer Stellung, in der die Profilrollen mit seiner Vorder- bzw. Rückseite zusammenwirken können, dadurch gekennzeichnet, daß die Reihe (6) der Profilrollen (8) quer zur Bewegungsrichtung des^Tonstrangs (2) aus einer ersten Stellung in eine zweite Stellung und umgekehrt auf und ab bewegbar in und während ihrer Bewegung aus der ersten in ük-zweite Stellung die Vorderseite (14). in der zweiten Stellung während der Bewegung des Tonsirangs unter ihr hindurch die Oberseite (15) und während der Bewegung aus der zweiten Stellung in die erste zurück die Rückseite (17) des Tonstrangs (2) rillt, und daß die Anhaltevorrichtung eine mit der Fördervorrichtung (10) zum Bewegen des Tonstrangs gekoppelte Steuervorrichtung ist
2. Vorrichtung nach Anspruch 1 mit zwei Reihen von Profilrollen, dadurch gekennzeichnet, daß die zweite Reihe (7) der Profilrollen unterhalb der ersten Reihe (6) der Profilrollen (8) angeordnet ist, daß die beiden Reihen (6,7) in einem adf und ab bewegbaren Rahmen (5) angeordnet und vorzugsweise in ihrem Abstand einstellbar sind und dal. die zweite Reihe (7) der Profilrollen in der zweiten Stellung mit der Unterseite (16) des Tonstrangs (2) zusammenwirkt.
DE2832167A 1978-07-03 1978-07-21 Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung Expired DE2832167C3 (de)

Priority Applications (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE7819889U DE7819889U1 (de) 1978-07-03 1978-07-03 Vorrichtung zur Anbringung von Profilnuten an einem Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung
DE2832167A DE2832167C3 (de) 1978-07-03 1978-07-21 Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung
NL7904344A NL7904344A (nl) 1978-07-03 1979-06-01 Inrichting voor het dwars op de lengterichting daarvan aanbrengen van profielgroeven in een kleistreng.
FR7915318A FR2437272A1 (fr) 1978-07-03 1979-06-14 Dispositif pour pratiquer des rainures profilees sur une tige sonore transversalement a la direction longitudinale de celle-ci
GB7922505A GB2024093B (en) 1978-07-03 1979-06-28 Apparatus for grooving a rectangular section clay extrusion
BE0/196046A BE877371A (fr) 1978-07-03 1979-06-29 Dispositif pour pratiquer des rainures profilees sur une tige sonore transversalement a la direction longitudinale de celle-ci

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE7819889U DE7819889U1 (de) 1978-07-03 1978-07-03 Vorrichtung zur Anbringung von Profilnuten an einem Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung
DE2832167A DE2832167C3 (de) 1978-07-03 1978-07-21 Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2832167A1 DE2832167A1 (de) 1980-02-14
DE2832167B2 true DE2832167B2 (de) 1980-09-04
DE2832167C3 DE2832167C3 (de) 1981-05-27

Family

ID=78669053

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE7819889U Expired DE7819889U1 (de) 1978-07-03 1978-07-03 Vorrichtung zur Anbringung von Profilnuten an einem Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung
DE2832167A Expired DE2832167C3 (de) 1978-07-03 1978-07-21 Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE7819889U Expired DE7819889U1 (de) 1978-07-03 1978-07-03 Vorrichtung zur Anbringung von Profilnuten an einem Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung

Country Status (5)

Country Link
BE (1) BE877371A (de)
DE (2) DE7819889U1 (de)
FR (1) FR2437272A1 (de)
GB (1) GB2024093B (de)
NL (1) NL7904344A (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3311541C1 (de) * 1983-03-30 1984-06-07 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm Vorrichtung zum Kerben eines Tonstrangstueckes quer zu dessen Laengsrichtung
DE3440758A1 (de) * 1984-11-08 1986-05-07 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm Vorrichtung zum hinterschneiden von verbindungsstegen im bereich einer schnittflaeche von spaltplattenformlingen
DE3604655A1 (de) * 1986-02-14 1987-08-20 Schwarting Gmbh & Co Kg Klinke Vorrichtung zum herstellen von stein-rohlingen aus einem strang aus plastischer masse mit einer an waagerecht verlaufenden kanten des stranges fasen ausformenden abfaseinrichtung
DE4140014A1 (de) * 1991-10-14 1993-04-15 Willy Ag Maschf Vorrichtung zum anbringen von profilnuten an einem plastischen materialstrang

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0289643A1 (de) * 1987-05-08 1988-11-09 Fuchs & Co. Gesellschaft m.b.H. Grossblockziegel mit Sichtmauerwerksstruktur sowie Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung desselben
FR2657808B1 (fr) * 1990-02-05 1993-08-06 Rector Sa Produits files en beton.
ATE84741T1 (de) * 1991-04-26 1993-02-15 Lingl Anlagenbau Verfahren und vorrichtung zum kerben eines tonstrangstueckes.

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3461196A (en) * 1964-03-19 1969-08-12 Arnold G Bowles Method for the manufacture of brick and tile

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3311541C1 (de) * 1983-03-30 1984-06-07 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm Vorrichtung zum Kerben eines Tonstrangstueckes quer zu dessen Laengsrichtung
DE3440758A1 (de) * 1984-11-08 1986-05-07 Hans Lingl Anlagenbau Und Verfahrenstechnik Gmbh & Co Kg, 7910 Neu-Ulm Vorrichtung zum hinterschneiden von verbindungsstegen im bereich einer schnittflaeche von spaltplattenformlingen
DE3604655A1 (de) * 1986-02-14 1987-08-20 Schwarting Gmbh & Co Kg Klinke Vorrichtung zum herstellen von stein-rohlingen aus einem strang aus plastischer masse mit einer an waagerecht verlaufenden kanten des stranges fasen ausformenden abfaseinrichtung
DE4140014A1 (de) * 1991-10-14 1993-04-15 Willy Ag Maschf Vorrichtung zum anbringen von profilnuten an einem plastischen materialstrang

Also Published As

Publication number Publication date
FR2437272A1 (fr) 1980-04-25
NL7904344A (nl) 1980-01-07
GB2024093A (en) 1980-01-09
DE2832167A1 (de) 1980-02-14
DE2832167C3 (de) 1981-05-27
GB2024093B (en) 1982-10-20
BE877371A (fr) 1979-10-15
DE7819889U1 (de) 1978-10-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1502721C3 (de) Vorrichtung zur Auswahl von Stanzstempeln in Stanzmaschinen
DE2264852A1 (de) Revolverstanze
DE3142378A1 (de) "maschine zur selbsttaetigen montage von reifen auf felgen"
EP0910248B1 (de) Verfahren und vorrichtung sowie stanzwerkzeug zur herstellung von einzelnen teigstücken aus einer kontinuierlichen teigbahn
DE3633448A1 (de) Schneidvorrichtung
DE1905714A1 (de) Vorrichtung zum Beladen von Paletten mit Gegenstaenden
DE2832167B2 (de) Vorrichtung zum Einformen von Rillen in einen Tonstrang quer zu dessen Längsrichtung
DE3642589A1 (de) Produktionsanlage mit einer schrittweise angetriebenen foerdervorrichtung
DE19824741C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Bundlagern
DE1556704B2 (de)
EP0297201B1 (de) Vorrichtung zum Zuführen von abgelängten Längselementen zum Eingang einer Gitterschweissmaschine
EP0164585A1 (de) Maschine zum Herstellen von Faltschachteln aus Zuschnitten
DE2740674C2 (de) Kreissägemaschine für Platten, Plattenpakete od. dgl.
DE2502866C2 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Schneiden eines noch plastischen Porenbetonblockes
DE2907711C2 (de) Vorrichtung zum Schneiden von Profilen aus einem Materialblock
DE3529775A1 (de) Vorrichtung zur herstellung von formteilen
DE2004931A1 (de) Vorrichtung zum Zuführen von Stabstahl
DE2727287A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum biegen profilierter bleche, platten, baender u.dgl.
DE4314600B4 (de) Vorrichtung zur lageweisen Stapelung von gruppierten Gegenständen
DE2440534B2 (de) Strangpresse mit einer Matrizenwechseleinrichtung
DE2606147C2 (de)
DE2218439A1 (de) Einrichtung zum automatischen Herstellen von sandwichartigen kleinen Kuchen
AT325394B (de) Maschine zum anbringen von nieten auf trägern
DE3024443C2 (de) Sinkstückbank
DE3011875C2 (de) Rollenfördereinrichtung mit veränderbarer Förderbreite

Legal Events

Date Code Title Description
OAM Search report available
OAP Request for examination filed
OC Search report available
OD Request for examination
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8339 Ceased/non-payment of the annual fee