DE2520760C3 - Ablaufgarnitur für Spülkästen - Google Patents

Ablaufgarnitur für Spülkästen

Info

Publication number
DE2520760C3
DE2520760C3 DE2520760A DE2520760A DE2520760C3 DE 2520760 C3 DE2520760 C3 DE 2520760C3 DE 2520760 A DE2520760 A DE 2520760A DE 2520760 A DE2520760 A DE 2520760A DE 2520760 C3 DE2520760 C3 DE 2520760C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
float
valve
cistern
tube
water
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE2520760A
Other languages
English (en)
Other versions
DE2520760A1 (de
DE2520760B2 (de
Inventor
Paul Jona Staehli (Schweiz)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Geberit AG
Original Assignee
Geberit AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Geberit AG filed Critical Geberit AG
Publication of DE2520760A1 publication Critical patent/DE2520760A1/de
Publication of DE2520760B2 publication Critical patent/DE2520760B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2520760C3 publication Critical patent/DE2520760C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16KVALVES; TAPS; COCKS; ACTUATING-FLOATS; DEVICES FOR VENTING OR AERATING
    • F16K31/00Actuating devices; Operating means; Releasing devices
    • F16K31/12Actuating devices; Operating means; Releasing devices actuated by fluid
    • F16K31/18Actuating devices; Operating means; Releasing devices actuated by fluid actuated by a float
    • F16K31/20Actuating devices; Operating means; Releasing devices actuated by fluid actuated by a float actuating a lift valve
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03DWATER-CLOSETS OR URINALS WITH FLUSHING DEVICES; FLUSHING VALVES THEREFOR
    • E03D1/00Water flushing devices with cisterns ; Setting up a range of flushing devices or water-closets; Combinations of several flushing devices
    • E03D1/02High-level flushing systems
    • E03D1/14Cisterns discharging variable quantities of water also cisterns with bell siphons in combination with flushing valves
    • E03D1/142Cisterns discharging variable quantities of water also cisterns with bell siphons in combination with flushing valves in cisterns with flushing valves
    • E03D1/145Cisterns discharging variable quantities of water also cisterns with bell siphons in combination with flushing valves in cisterns with flushing valves having multiple flush outlets
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03DWATER-CLOSETS OR URINALS WITH FLUSHING DEVICES; FLUSHING VALVES THEREFOR
    • E03D1/00Water flushing devices with cisterns ; Setting up a range of flushing devices or water-closets; Combinations of several flushing devices
    • E03D1/30Valves for high or low level cisterns; Their arrangement ; Flushing mechanisms in the cistern, optionally with provisions for a pre-or a post- flushing and for cutting off the flushing mechanism in case of leakage
    • E03D1/304Valves for high or low level cisterns; Their arrangement ; Flushing mechanisms in the cistern, optionally with provisions for a pre-or a post- flushing and for cutting off the flushing mechanism in case of leakage with valves with own buoyancy

Description

35
Die Erfindung betrifft eine Ablaufgarnitur für Spülkasten mit einem Gehäuse, das ein Schwimmergefäß mit einem Schwimmer aufweist, der durch eine Abstützung oberhalb des Schwimmers gehalten ist, die an einem das Gehäuse, das Schwimmergefäß und den Schwimmer koaxial durchsetzenden Rohr angebracht ist, wobei das Rohr unten mit einem Ventil versehen ist und zum öffnen dieses Ventils nach oben zu ziehen ist, und mit einem zweiten, koaxial zum ersten angeordneten Ventil, das durch einen zweiten Schwimmer derart gesteuert ist, daß es nach Ablauf einer Teilmenge des Wassers aus dem Spülkasten, den Ablauf von weiterem Wasser unterbricht
Ablaufgarnituren dieser Art sind z. B. aus dem DE-GM 72 26 116 bereits bekannt. Sie gestatten entweder den ganzen Inhalt des Spülkastens oder nur eine Teilmenge desselben ablaufen zu lassen.
Diese bekannte Bauart von Ablaufgarnituren, bei denen die beiden Schwimmer koaxial übereinander angeordnet sind, hat den Nachteil, daß die Bauhöhe des Spülkastens verhältnismäßig hoch sein muß.
Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Ablaufgarnitur für zwei verschiedene Spülwassermengen zu schaffen, die unter Beibehaltung der Kompaktbauweise in einem t>o Gehäuse mit einem Ablauf auch bei verhältnismäßig niedrigem, aber breitem Spülkasten Verwendung finden kann.
Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß das Rohr an seinem unteren, im Durchmesser ·» vergrößertem Ende einen nach innen gerichteten Flansch aufweist, der einen Sitz für den am Unterende eines in diesem Rohr verschiebbar gelagerten inneren Rohres angeordneten Ventilteller des zweiten Ventils bildet, und daß oben am Mantel des inneren Rohres ein Anschlag, beispielsweise ein Wulst, vorgesehen ist, wobei ein mit dem zweiten Schwimmer in Verbindung stehender Winkelhebel beim Anheben des inneren Rohres unter dem Anschlag einrastet und das innere Rohr in angehobener Stellung festhält, bis eine entsprechende Wassermenge aus dem Spülkasten durch das geöffnete zweite Ventil abgelaufen ist
Diese Ausbildung gestattet, den zweiten Schwimmer angenähert seitlich neben dem ersten Schwimmer anzuordnen, wodurch die angestrebte niedrige Bauhöhe des Spülkastens erzielt werden kann.
In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes dargestellt Die einzige Figur zeigt einen Längsschnitt durch eine erfindungsgemäße Ablaufgarnitur.
Die Ablaufgarnitur weist ein zylindrisches Gehäuse 1 auf, das unten über einen nach innen gerichteten Flansch 2 in einen Stutzen 3 übergeht Der Stutzen 3 greift in bekannter Weise durch den Boden des nicht dargestellten Spülkastens und ist an eine ebenfalls nicht dargestellte Ablaufleitung angeschlossen. Das Gehäuse 1 weist unmittelbar über dem Flansch 2 einige Fenster 9 auf, durch welche das im Spülkasten vorhandene Wasser hindurchtreten kann. Im Gehäuse 1 befindet sich ein einen ringförmigen Schwimmer 21 enthaltendes Schwimmergefäß 22, dessen Boden 23 Lacher 6 aufweist Das Schwimmergefäß 22 weist auch einen Innenmantel 25 auf, der wenig kürzer als der Außenmantel ist Der Innenmantel 25 dient als Führung für ein axial verschiebbares Rohr 12, das unten erweitert ist und zwischen zwei Ringen 14 und 15 einen als Verschlußkörper dienenden Ventilteller 13 aus Gummi oder Kunststoff trägt. Der Teller 13 liegt in geschlossener Lage des Ventils auf einem wulstförmigen Ventilsitz 16 auf.
Das Rohr 12 trägt an seiner Oberseite einen Teller 126, der als Abstützung für den Schwimmer 21 dient. Das durch die Innenwand des Schwimmergehäuses 22 geführte Rohr 12 weist Durchbrechungen 12a auf. Das Rohr 12 umschließt ein zweites Rohr 17a, das an seinem unteren Ende einen zweiten Ventilteller 20a trägt der mit einem Ventilsatz 24a zusammenwirkt, der zum Ring 15 gehört. Im oberen Bereich trägt das Rohr Via einen vorspringenden Wulst 176. Am oberen Teil des Gehäuses 1 ist an einer Achse 34 ein Winkelhebel 33, 33a schwenkbar gelagert. Der Hebelarm 33 trägt einen Schwimmer 35. Der Hebelarm 33a verläuft parallel zum Rohr 17a, wenn der Spülkasten nich^ gefüllt ist Ist jedoch der Spülkasten mit Wasser gefüllt, so liegt der untere Schwimmer 21 am Anschlagring 126 des Rohres 12 an und der obere Schwimmer 35 drückt den Hebelarm 33a gegen das Rohr 17a.
Wird nun das Rohr 17a mittels eines nicht dargestellten Betätigungsorganes so weit angehoben, daß der Hebelarm unter den Wulst 176 greifen kann, so fließt eine Teilmenge Wasser aus dem Spülkasten aus, bis der Schwimmer 35 so weit abgesenkt ist daß der Hebelarm 33a das Rohr 17a freigibt Dadurch wird der Ventilteller 20a wieder auf den Ventilsitz 24a gedrückt.
Hebt man jedoch das Rohr 17a so hoch nach oben, daß die Halterung des Ventiltellers 20a auch das Rohr 12 nach oben bewegen kann, so öffnet der Ventilteller 13, so daß der gesamte Inhalt des Spülkastens ausfließen kann.
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (1)

  1. Patentanspruch:
    Ablaufgarnitur für Spülkasten mit einem Gehäuse, das ein Schwimmergefäß mit einem Schwimmer aufweist, der durch eine Abstützung oberhalb des Schwimmers gehalten ist, die an einem das Gehäuse, das Schwimmergefäß und den Schwimmer koaxial durchsetzenden Rohr angebracht ist, wobei das Rohr unten mit einem Ventil versehen ist und zum öffnen dieses Ventils nach oben zu ziehen ist, und mit einem zweiten, koaxial zum ersten angeordneten Ventil, das durch einen zweiten Schwimmer derart gesteuert ist, daß es nach Ablauf einer Teilmenge des Wassers aus dem Spülkasten, den Ablauf von weiterem Wasser unterbricht, dadurch gekennzeichnet, daß das Rohr (12) an seinem unteren, im Durchmesser vergrößertem Ende einen nach innen gerichteten Flansch aufweist, der einen Ventilsitz (24a) für den am Unterende eines in diesem Rohr (12) verschiebbar gelagerten inneren Rohres (Ma) angeordneten Ventilteller (20a,} des zweiten Ventils bildet, und daß oben am Mantel des inneren Rohres (17a,} ein Anschlag (176Jl beispielsweise ein Wulst, vorgesehen ist, wobei ein mit dem zweiten Schwimmer (35) in Verbindung stehender Winkelhebel (33, 33a) beim Anheben des inneren Rohres (17a,} unter dem Anschlag (176,) einrastet und das innere Rohr (17a,} in abgehobener Stellung festhält, bis eine entsprechende Wassermenge aus dem Spülkasten (7) durch das geöffnete zweite Ventil (20a, 24a,) abgelaufen ist
DE2520760A 1974-07-11 1975-05-09 Ablaufgarnitur für Spülkästen Expired DE2520760C3 (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH957474A CH579684A5 (de) 1974-07-11 1974-07-11

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2520760A1 DE2520760A1 (de) 1976-01-22
DE2520760B2 DE2520760B2 (de) 1979-01-04
DE2520760C3 true DE2520760C3 (de) 1979-08-30

Family

ID=4353408

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2520760A Expired DE2520760C3 (de) 1974-07-11 1975-05-09 Ablaufgarnitur für Spülkästen

Country Status (13)

Country Link
AT (1) AT339835B (de)
BE (1) BE829665A (de)
CH (1) CH579684A5 (de)
DE (1) DE2520760C3 (de)
DK (1) DK246575A (de)
ES (1) ES212561Y (de)
FI (1) FI62165C (de)
FR (1) FR2277946A1 (de)
IT (1) IT1038459B (de)
LU (1) LU72424A1 (de)
NL (1) NL7506394A (de)
NO (1) NO140901C (de)
SE (1) SE399576B (de)

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2420612A1 (fr) * 1978-03-24 1979-10-19 Verdoia Jean Pierre Dispositif de chasse d'eau a deux capacites de chasse
DE2849207A1 (de) * 1978-11-13 1980-05-29 Karl Siebert Spuelgeraet fuer wc-becken
AT375118B (de) * 1982-03-31 1984-07-10 Weissenbacher Herbert Mag Teilmengen-ablaufvorrichtung fuer spuelkaesten od. dgl.
DE3330848A1 (de) * 1983-08-26 1985-03-14 Abu-plast Kunststoffbetriebe GmbH, 8633 Rödental Ausloesevorrichtung fuer einen spuelkasten
DE3507850A1 (de) * 1985-03-06 1985-07-11 Helmut 8592 Wunsiedel Börner Ablaufvorrichtung fuer zweimengen-spuelkasten fuer wc mit 2 drucktasten
FR2594866A1 (fr) * 1986-02-24 1987-08-28 Hadey Claude Dispositif economiseur d'eau pour reservoir a deux capacites d'ecoulement
GR1001462B (el) * 1990-06-18 1994-01-31 Georgia Papadaki Καζανάκι αποχωρητηρίου ελεγχόμενης κατανάλωσης νερού.
FR2701975A1 (fr) * 1993-02-23 1994-09-02 Vermeeren Christian Mécanisme de vidange pour chasse d'eau délivrant différents volumes d'eau.
NL9300580A (nl) * 1993-04-01 1994-11-01 Joannes Hendrikus Hubertus Wil Vlotterinrichting voor stortbakken voor toiletten en stortbakken daarvan voorzien.
FR2720421B1 (fr) * 1994-05-30 1996-06-28 Siamp Cedap Reunies Dispositif de chasse d'eau à double bouton de commande permettant de délivrer par actionnement de chaque commande un volume de chasse prédéterminé.
SE9404138L (sv) 1994-11-29 1995-10-09 Ifoe Sanitaer Ab Klosettarmatur för vattenklosetter
AUPN455495A0 (en) * 1995-08-02 1995-08-24 Orbell, Muriel Ann Improvements in or relating to valves
US6112763A (en) * 1996-08-02 2000-09-05 Muriel Ann Orbell Valves
EP2142713A4 (de) * 2007-03-27 2015-06-24 Super Star Toilet System Pty Ltd Einlassventil für toilettenspülkasten

Also Published As

Publication number Publication date
ES212561U (es) 1976-06-01
DE2520760A1 (de) 1976-01-22
BE829665A (fr) 1975-09-15
DK246575A (da) 1976-01-12
NL7506394A (nl) 1976-01-13
ATA360775A (de) 1977-02-15
FI62165B (fi) 1982-07-30
NO140901B (no) 1979-08-27
FR2277946A1 (fr) 1976-02-06
LU72424A1 (de) 1975-08-26
FR2277946B3 (de) 1978-12-29
AT339835B (de) 1977-11-10
DE2520760B2 (de) 1979-01-04
CH579684A5 (de) 1976-09-15
ES212561Y (es) 1976-11-01
SE7505515L (sv) 1976-01-12
SE399576B (sv) 1978-02-20
NO751911L (de) 1976-01-13
FI62165C (fi) 1982-11-10
NO140901C (no) 1979-12-05
FI751576A (de) 1976-01-12
IT1038459B (it) 1979-11-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2520760C3 (de) Ablaufgarnitur für Spülkästen
DE7707527U1 (de) Verbesserter hahn
DE2508752C3 (de) Ablaufventil für einen Klosettspülkasten
WO1985000413A1 (fr) Installation de pompage d'eau
DE69723143T2 (de) Gerät zur Steuerung eines Ablaufvenmtils eines Spülkastens
DE2612884C3 (de) Absperrventil
DE942917C (de) Fuellvorrichtung fuer Behaelter, insbesondere Tankwagenbehalter, mit selbsttaetiger Absperrung
DE2601282A1 (de) Vorrichtung zum entleeren und selbsttaetigen fuellen eines wasserspeichers, insbesondere toilettenspuelkasten
DE2337853C2 (de) Rückstau- und Geruchsverschluß für Flüssigkelten, Insbesondere Abwässer
DE3531165A1 (de) Ablassventil fuer wc-spuelkaesten
DE2227225C3 (de) Vorrichtung zum dosierten Betätigen einer Toiletten-Wasserspülung
DE7608115U1 (de) Durch einen schwimmer indirekt betaetigtes einlassventil
DE583609C (de) Auslaufhahn fuer Fluessigkeiten mit in der Auslaufhuelse angeordneten, mit einem selbsttaetigen Rueckschlussventil verbundenen Ventilkoerper
DE2320585C2 (de) Schwimmer-Mehrfachventil
DE1914064A1 (de) Ablaufventil fuer Spuelkaesten
DE666544C (de) Tauchglocke fuer Unterwassergeraete
DE1195063B (de) Fluessigkeitszaehler
DE928460C (de) Auslassventil fuer einen unmittelbar auf das Klosettbecken aufgesetzten Spuelwasserbehaelter
DE931039C (de) Heberspuelkasten, insbesondere fuer Klosettanlagen
DE374109C (de) Selbsttaetig sich schliessendes Ventil
DE11659C (de) Neuerungen an dem HOEHNS & KLAHR'tchen Wasserleitungs ventil
DE818494C (de) Selbsttaetiger Fluessigkeitsableiter
DE1914064C (de) Ablaufventil fur Klosettspulkasten
AT56343B (de) Klosettspülvorrichtung.
CH209950A (de) Spülkasten.

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8328 Change in the person/name/address of the agent

Free format text: WOLFF, M., DIPL.-PHYS., PAT.-ANW., 7000 STUTTGART

8339 Ceased/non-payment of the annual fee