AT165911B - Verfahren zur Herstellung von zwei- oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Gießen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten Präzisions- oder Feingußverfahren - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von zwei- oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Gießen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten Präzisions- oder Feingußverfahren

Info

Publication number
AT165911B
AT165911B AT165911DA AT165911B AT 165911 B AT165911 B AT 165911B AT 165911D A AT165911D A AT 165911DA AT 165911 B AT165911 B AT 165911B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
layer
casting
steels
precision
metals
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Boehler & Co Ag Geb
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Boehler & Co Ag Geb filed Critical Boehler & Co Ag Geb
Priority to AT165911T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT165911B publication Critical patent/AT165911B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zur Herstellung von zwei-oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Giessen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten   Präzisions-oder Feingussveriahren   
Formen aus feuerfesten keramischen Massen, wie sie z. B. für das Giessen von hochschmelzenden Metallen, Metallegierungen und Stählen nach dem bekannten   Präzisions-oder   Feingussverfahren mittels ausschmelzbarer Modelle Anwendung finden, werden bekannterweise durch Einformen der ausschmelzbaren Modelle in keramische Massen hergestellt. Um eine besonders feine Oberfläche und genaue Wiedergabe aller Einzelheiten des Modells zu erzielen, hat es sich als zweckmässig erwiesen, diese Formen mehrschichtig auszuführen.

   Es wird beispielsweise durch Tauchen, Aufspritzen oder andersartige Auftragung einer feinkörnigen Formmasse ein verhältnismässig dünnwandiger Überzug über das Modell gebildet und dieser nach dem Erhärten in eine zweite vorteilhafterweise grobkörnigere Einformmasse eingebettet. 



   Es zeigt sich jedoch bei diesem Vorgang, dass die feinkörnige als erste Schicht benützte Einbettmasse die Neigung besitzt, sich beim Einbetten in die gröbere Einformmasse der zweiten Schicht wieder abzulösen, da sie von dieser neuerlich
Feuchtigkeit aufnimmt und dadurch ihre Festig-   keit   verliert. 



   Nach eingehenden Versuchen zur Vermeidung dieses Übelstandes wurde gefunden, dass die neuerliche Durchfeuchtung der ersten fein- körnigen Schicht beim Einbetten in die zweite   grobkörnige   Schicht vermieden werden kann, wenn die Oberfläche der keramischen Masse durch einen Gehalt an Fettsäure starke wasser- 
 EMI1.1 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT165911D 1949-04-25 1949-04-25 Verfahren zur Herstellung von zwei- oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Gießen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten Präzisions- oder Feingußverfahren AT165911B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT165911T 1949-04-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT165911B true AT165911B (de) 1950-05-10

Family

ID=34200063

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT165911D AT165911B (de) 1949-04-25 1949-04-25 Verfahren zur Herstellung von zwei- oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Gießen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten Präzisions- oder Feingußverfahren

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT165911B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT165874B (de) Verfahren zur Herstellung von Mischdüngern aus Ammonnitratschmelzen und Phosphaten
AT166083B (de) Schraubenzieher
AT165834B (de) Leselampe
AT165764B (de) Behelf zum Tragen von Behältern, insbesondere Flaschen
AT166174B (de) Läufer für elektrische Maschinen, insbesondere Synchronmaschinen mit ausgeprägten Polen
AT166141B (de) Kinderwagen mit schwenkbar angeordneten Radachsen
AT165857B (de) Bildsucher, insbesondere für photographische und kinematographische Handapparate
AT165800B (de) Vorrichtung zur Verhinderung des Durchgehens von Wasserturbinen
AT165940B (de) Firstverschluß
AT173416B (de) Reinigung der Abgase von Viskosefabriken
AT166172B (de) Umschaltstecker für mit verschiedenen Netzspannungen betreibbaren Elektrogeräten
AT165910B (de) Bettbank
AT165933B (de) Schrauben- und nagellose Montagebauweise mit durch Einzelbauteile gruppenweise zusammengehaltenen Bauelementen und aus einbaufertigen Teilen bestehenden Dach- und Deckenkörpern
AT164410B (de) Gieß- und Bewässerungseinrichtung für Gärtner
AT166660B (de) Glocke mit federndem Klöppel, insbesondere für Fahrräder
AT166181B (de) Verfahren zur Entmischung von Gemischen bzw. Emulsionen aus Wasser mit Kohlenwasserstoffen, Fettstoffen u. dgl.
AT165909B (de) Sicherheitsschloß
AT166173B (de) Drehmomentabtrieb von langsamlaufenden Vertikalwellen, insbesondere bei Schirmgeneratoren
AT165908B (de) Feilkloben
AT166171B (de) Elektrische Maschine
AT166170B (de) Anordnung für synchrone Betätigung von motorangetriebenen Anlaßapparaten, besonders für elektrische Züge
AT166150B (de) Getriebe für stark wechselnde Drehzahl- und Leistungsentnahme
AT165911B (de) Verfahren zur Herstellung von zwei- oder mehrschichtigen Formen, beispielsweise für das Gießen von Metallen, Metallegierungen oder Stählen mit hohem Schmelzpunkt nach dem bekannten Präzisions- oder Feingußverfahren
AT165801B (de) Kranzbindehecke
AT166118B (de) Zweispuriger Schubkarren