AT155843B - Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane. - Google Patents

Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane.

Info

Publication number
AT155843B
AT155843B AT155843DA AT155843B AT 155843 B AT155843 B AT 155843B AT 155843D A AT155843D A AT 155843DA AT 155843 B AT155843 B AT 155843B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
running
track
light
cranes
tube
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Stahl R Fa
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Stahl R Fa filed Critical Stahl R Fa
Priority to AT155843T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT155843B publication Critical patent/AT155843B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 



   In der Zeichnung sind Ausführungsbeispiele des Erfindungsgegenstandes dargestellt. Fig. 1 zeigt eine mit einem   Elektrozug verbundene Einschienenkatze   von der Seite gesehen, wobei die Laufbahn im Schnitt gezeichnet ist ; Fig. 2 zeigt die Laufbahn und die Katzenaufhängung gemäss Fig. 1 von der Seite gesehen ; die Fig. 3 und 4 zeigen einen Leichtlaufkran von vorne und von oben gesehen ; Fig. 5 zeigt den   Kranträger   im Schnitt ; Fig. 6 zeigt ein Stück der Laufbahn und des Stirnträgers in Ansicht. 



   Bei den in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispielen besteht die Laufbahn in jedem Fall aus einem Rohr 1, das seitlich, zweckmässig in seiner waagrechten Mittelebene, mit einem Schlitz 2 versehen ist. 



   Beim Ausführungsbeispiel nach den Fig. 1 und 2 ist ein   Elektrozug   3 an einer Katze 4 aufgehängt, welche an ihren Enden fest oder drehbar mit den gebogenen Trägern 5 in Verbindung steht. 



  Mit einer mit dem Träger 5 gelenkig verbundenen Wippe oder Platte 6 sind die Achsen 7 der Laufrollen 8 fest verbunden. Die einzelne Laufrolle 8 ist an ihrem Umfang ballig abgedreht, wobei der Radius dieser Abdrehung dem Innenradius des Rohres 1 ungefähr entspricht. Die einzelne Laufrolle 8 ist in an sich bekannter Weise in axialer Richtung auf ihrer Achse 7 festgehalten und unter Vermittlung von Wälzlagern leicht auf ihr drehbar. Der Durchmesser der Rolle ist   zweckmässig   so gross, dass zwischen ihr und der oberen Wandung des Rohres   j ! nur noch   ein kleines Spiel verbleibt. 



   Der in den Fig.   3-6   dargestellte   Leiehtlaufkran   besteht aus den beiden oberen Laufbahnen   j !, .   



  Die Rollenachsen 7 sind beispielsweise mit Platten 9 fest verbunden, die unten durch Bolzen 10 mit 
 EMI2.1 
 unteren Laufrohr   T ist   die Katze 13 einer Kranwinde, beispielsweise eines Elektrozuges 14, geführt, wie oben unter Bezugnahme auf die Fig. 1 und 2 beschrieben ist. 



   Zur   Aufhängung   oder Befestigung der Laufbahnen 1 dienen an sich bekannte Hängestäbe 19 oder Stützen, wobei die Verbindung mit der Laufbahn 1 durch klammerartige ein-oder zweiteilige Schellen erfolgt, die das Rohr 1 umfassen und die an jeder beliebigen Stelle auf dem Rohr 1 befestigt 
 EMI2.2 
 Kranträger 12 fest verbunden, z. B.   verschweisst,   ist. 



   Die Verwendung der konkaven Laufbahn in Gestalt von Rohren hat noch den Vorteil, dass ein Herausspringen der Laufrollen 8 aus den Laufbahnen unmöglich ist. Die Laufrollen sind in den Rohren 1 vor Verschmutzung geschützt. Die Rohre 1 sind gleichzeitig zur Aufnahme eines Schmiermittels geeignet. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Laufbahn für Einsehienenkatzen und Leichtlaufkrane, die aus Rohren besteht, in denen die Rollen des Hebezeuges laufen, dadurch gekennzeichnet, dass diese Rohre   (1)   an der Seite aufgeschlitz sind, und dass die Katze oder Kranteile durch waagrechte, durch den Schlitz reichende Verbindungsmittel mit den Rollen   (8)   verbunden sind.

Claims (1)

  1. 2. Laufbahn nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Rohre (1') durch sie untergreifende und stützende Klemmsehellen (20) mit den Hängestäben (19) oder dem Fahrbahnträger (12) eines Leichtlaufkrans verbunden sind.
AT155843D 1938-02-26 1938-02-26 Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane. AT155843B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT155843T 1938-02-26

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT155843B true AT155843B (de) 1939-03-25

Family

ID=3648641

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT155843D AT155843B (de) 1938-02-26 1938-02-26 Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT155843B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1273422B (de) * 1964-01-29 1968-07-18 Hans H Meyer O H G Hublader mit Rollenfuehrung im Teleskopmast
DE1295478B (de) * 1966-06-18 1969-05-14 Demag Zug Gmbh Regalstapelgeraet mit einem Antrieb fuer einen mittels einer dreiteiligen Teleskopfuehrung ausfahrbaren Lasttraeger

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1273422B (de) * 1964-01-29 1968-07-18 Hans H Meyer O H G Hublader mit Rollenfuehrung im Teleskopmast
DE1295478B (de) * 1966-06-18 1969-05-14 Demag Zug Gmbh Regalstapelgeraet mit einem Antrieb fuer einen mittels einer dreiteiligen Teleskopfuehrung ausfahrbaren Lasttraeger

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT155493B (de) Skibindung.
AT155843B (de) Laufbahn für Einschienenkatzen und Leichtlaufkrane.
BE431756A (de)
AT155494B (de) Lichtmaschine für Fahr- und Kraftfahrräder.
AT155734B (de) Kamm mit aus einem Gehäuse ausschiebbaren Zähnen.
AT156132B (de) Membranüberlaufventil für Ölleitungen.
AT156028B (de) Spieleinrichtung für Warenverkaufsautomaten.
AT158374B (de) Einrichtung an Gleichstromschweißmaschinen mit Drehstrommotorantrieb.
AT159625B (de) Abscheider für Gichtgase.
AT155944B (de) Elektrische Grubenlampe mit in einem die Glühlampe tragenden Gehäuse angeordnetem, mit einem Preßluftmotor gekuppeltem Stromerzeuger.
AT154916B (de) Schmelzbare und beim Erkalten erhärtende Isoliermasse zur Herstellung wasserabweisender Trockenziegel.
AT160099B (de) Lagerbüchsen aus Gußeisen mit geringem Reibungskoeffizient.
AT155965B (de) Verfahren zur Herstellung von Netzmitteln für Mercerisierlaugen.
AT155383B (de) Flüssigkeitszerstäuber.
AT158664B (de) Kammertrockner.
AT158584B (de) Doppeltwirkende Zweitaktbrennkraftmaschine.
AT155943B (de) Einrichtung für elektrische Taschenlampen, insbesondere für Grabbeleuchtung.
AT158341B (de) Antriebsvorrichtung für Maschinen aller Art, insbesondere Druckmaschinen.
AT155479B (de) Verfahren zur Herstellung mehrfarbiger Strichzeichnungen, insbesondere Präzisionsskalen auf Metall.
AT155501B (de) Verfahren zum Reinigen von Schutzgas, insbesondere für Blankglühzwecke.
AT156198B (de) Versteifungsgewebe.
AT156186B (de) Elektrisches Betäubungsgerät.
AT156185B (de) Nasenklammer für Tiere, z. B. zur Entwöhnung von Kälbern od. dgl.
AT156152B (de) Verfahren zur Überwachung von Meßgrößen.
AT155533B (de) Ofen, insbesondere Durchlaufofen.