AT151450B - Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine. - Google Patents

Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.

Info

Publication number
AT151450B
AT151450B AT151450DA AT151450B AT 151450 B AT151450 B AT 151450B AT 151450D A AT151450D A AT 151450DA AT 151450 B AT151450 B AT 151450B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
cardboard machine
fiber cement
production
screen
cement panels
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Eternit Werke Hatschek L
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Eternit Werke Hatschek L filed Critical Eternit Werke Hatschek L
Priority to AT151450T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT151450B publication Critical patent/AT151450B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der   Pappenmaschine.   



   Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Platten aus Faserzement, insbesondere
Asbestzement, auf der Pappenmaschine. Bei derartigen Platten liegen die Fasern zufolge der Eigen- art der Arbeitsweise der Pappenmaschine angenähert parallel zur   Längs- oder Wanderrichtung   der auf dieser Maschine erzeugten Florbahn. Diese einseitige Orientierung der Fasern hat den Nachteil, dass die Platten in der genannten Richtung und senkrecht hiezu verschiedene Festigkeiten besitzen. Die verschiedenen Versuche, die darauf abzielten, Platten miteinander kreuzenden Fasern zu erzeugen, haben bisher zu keinem befriedigenden Ergebnis geführt. 



   Gemäss der Erfindung führt mindestens einer der Siebzylinder der Pappenmaschine relativ zum zugehörigen Zylindertrog eine hin-und hergehende Bewegung in Richtung der   Siebzylinderaehse,   also quer zur Umlaufrichtung des Siebzylinders, aus. Zweckmässig wird bei ortsfestem Zylindertrog der Siebzylinder hin-und herbewegt. Es ist aber auch denkbar, dass die hin-und hergehende Bewegung vom Zylindertrog ausgeführt wird.

   Bei axialer Bewegung des rotierenden Siebzylinders erhalten die einzelnen Punkte seiner Oberfläche somit zufolge seiner Umlaufbewegung eine Bewegungskomponente in der Umlauf-oder Umfangsrichtung, zufolge der genannten Hin-und Herbewegung eine Bewegungskomponente quer hiezu, so dass sich eine   schräg   gerichtete Resultierende ergibt, die zur Folge hat, dass die Fasern des vom Siebzylinder aufgenommenen Stoffes sieh nicht in der Umfangsrichtung des
Siebzylinders, sondern schräg hiezu anlagern. 



   Durch die hin-und hergehende Bewegung des Siebzylinders ordnen sich somit die Fasern in Form von etwa Wellenlinien an, die entlang der von diesem Siebzylinder erzeugten Florschichte verlaufen. Diese Fasern kreuzen somit die in der Wanderrichtung des Flors liegenden Fasern einer zweiten Schichte, die von einem zweiten Siebzylinder der Pappenmaschine in bekannter Weise hergestellt wird. Es kann aber auch der zweite Siebzylinder, wie auch gegebenenfalls ein dritter usw., eine hinund hergehende Bewegung erhalten, so dass die Fasern der von sämtlichen Siebzylindern erzeugten Schichten schräg gelagert werden.

   Hiebei können gegebenenfalls die hin-und hergehenden Bewegungen der einzelnen Siebzylinder in gegenseitige Abhängigkeit gebracht sein, um sicherzustellen, dass die einzelnen Schichten an den Stellen, die in der vom Transportfilz abgeführten Florbahn übereinanderliegen, abwechselnd in entgegengesetzter Richtung sehräggestellt sind, so dass eine wirksame Kreuzung der Fasern erzielt wird. 



   Vorteilhaft nehmen auch die auf den Siebzylindern aufruhenden Gautsehwalzen, sowie der zwischen Siebzylindern und Gautschwalzen durchgeführte Transportfilz an der hin-und hergehenden Bewegung des bzw. der Siebzylinder teil, um ein einwandfreies Arbeiten zu gewährleisten. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens einer der Siebzylinder der Pappenmaschine relativ zum zugehörigen Zylindertrog eine hin-und hergehende Bewegung in Richtung der Siebzylinderaehse ausführt. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT151450D 1937-01-23 1937-01-23 Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine. AT151450B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT151450T 1937-01-23

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT151450B true AT151450B (de) 1937-11-10

Family

ID=3646654

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT151450D AT151450B (de) 1937-01-23 1937-01-23 Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT151450B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT151373B (de) Rucksackstütze für Fahrräder.
AT151715B (de) Vorrichtung für Radfahrer zum Verstärken der Stemmkraft der Beine.
AT151559B (de) Dichtung für Muffenrohre mit Stopfbüchse.
AT151450B (de) Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.
AT151108B (de) Zielübungsgerät mit Filmkamera.
AT151109B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.
AT151111B (de) Rufeinrichtung.
AT151114B (de) Rechenbehelf in Uhrform.
AT151145B (de) Bidet.
AT151146B (de) Fahrrad.
AT151156B (de) Heißwasserheizung.
AT151202B (de) Lupe, insbesondere für philatelistische Zwecke.
AT151248B (de) Ausziehbarer Träger für Beleuchtungskörper.
AT151249B (de) Elektrische Taschenschreib- und Leselampe.
AT151250B (de) Verlegung von elektrischen Leitungen in einsturzgefährdeten Räumen.
AT151340B (de) Dochtführung an Feuerzeugen.
AT150930B (de) Schiebeschalter für Lampenfassungen.
AT151411B (de) Bockleiterband.
AT151413B (de) Vorrichtung zum Ausrichten von Zigaretten mit Aufdruck in die Spiegellage.
AT151414B (de) Dose für Salben u. dgl.
AT151821B (de) Einlage für Kleidungsstücke, insbesondere für Herrenkleider.
AT151521B (de) Fahrradnabe mit im Innern eingebauter Lichtmaschine und Bremse.
AT151537B (de) Vorrichtung zum Aufkleben von Etiketten.
AT151558B (de) Schwingwellenpumpe.
AT150602B (de) Maschine zur Herstellung von Perl- oder Kugelketten.