DE439302C - Schiebeverschluss fuer Stoffkanten - Google Patents

Schiebeverschluss fuer Stoffkanten

Info

Publication number
DE439302C
DE439302C DEM93933D DEM0093933D DE439302C DE 439302 C DE439302 C DE 439302C DE M93933 D DEM93933 D DE M93933D DE M0093933 D DEM0093933 D DE M0093933D DE 439302 C DE439302 C DE 439302C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
strips
strip
fastener
parts
interlocking
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEM93933D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Davis Marinsky
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to GB862426A priority Critical patent/GB257842A/en
Application filed by Davis Marinsky filed Critical Davis Marinsky
Priority to DEM93933D priority patent/DE439302C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE439302C publication Critical patent/DE439302C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A44HABERDASHERY; JEWELLERY
    • A44BBUTTONS, PINS, BUCKLES, SLIDE FASTENERS, OR THE LIKE
    • A44B19/00Slide fasteners
    • A44B19/24Details
    • A44B19/40Connection of separate, or one-piece, interlocking members to stringer tapes; Reinforcing such connections, e.g. by stitching
    • A44B19/403Connection of separate interlocking members

Description

  • Schiebeverschluß für Stoffkanten. Die Erfindung betrifft einen Schiebeverschluß für Stoffkanten, bei welchem zwei biegsame Verschlußstreifen je mit einer Anzahl vorspringender, ineinandergreifender Kupplungsglieder versehen sind, die durch einen Schieber entkuppelt oder gekuppelt werden können.
  • Das Neue beruht darin, daß ein elastischer Streifen durch die hervorstehenden Kupplungsglieder jedes Verschlußstreifens nahe den Befestigungsstellen hindurchgeht. Dadurch werden sowohl der ganze Verschlußstreifen als auch die einzelnen hervorstehenden Teile verstärkt. Zur Befestigung des neuen elastischen Streifens- kann ein an sich bekannter perforierter Streifen benutzt werden, der für die Befestigung des Verschlußstreifens an der Stoffkante dient. Dieser Befestigungsstreifen schließt dabei den neuen elastischen Streifen ein, und der perforierte Teil des Befestigungsstreifens wird durch den elastischen Streifen gut unterstützt und vermindert die Zerreißgefahr an der perforierten Stelle. Bei der Verwendung einzelner Kupplungsglieder, die selbst auf 'einem elastischen Streifen aufgesetzt sind, verläuft der neue elastische Streifen nahe und parallel zu dem ersteren. Die Kupplungsglieder können so ausgebildet sein, daß sie den neuen elastischen Streifen teilweise einschließen und damit weiterhin zu dessen Festhalten beitragen.
  • In der Zeichnung ist der Erfindungsgegenstand dargestellt, und zwar zeigt Abb. i eine Draufsicht auf den Verschluß. der an zwei Stoffkanten befestigt ist, Abb.2 einen Schnitt nach der Linie 2-2 der Abb. i, Abb. 3 einen Schnitt nach der Linie 3-3 der Abb. 2, Abb. 4. einen Querschnitt durch die Abb. 2 und Abb.5 im Querschnitt eine etwas andere Ausführungsform.
  • Die Kanten i o, i i eines Kleidungsstückes o. dgl. können wie bekannt durch den Verschluß 12 miteinander vereinigt werden, der von bekannter Form ist und eine Anzahl ineinanderhakender Kupplungsglieder 13, 14 von Schleifenform aufweist. Die Kupplungsglieder sind auf biegsamen Streifen 13a, 14a aufgereiht und befestigt und können durch einen Schieber 15 miteinander gekuppelt oder voneinander entkuppelt werden. Die Streifen 13a, i 4a mit den Kupplungsgliedern 14, 13 werden t durch Befestigungsstreifen 16, 17 an den Stoffkanten io, ii befestigt.
  • Das Neue beruht in der Anordnung- zweier biegsamer Streifen 18, ig, welche durch die Schleifen der Kupplungsglieder 13, 14 hindurchgehen, wie besonders in Abb. z, 3 und- 4 , gezeigt, und um welche die perforierten Befestigungsstreifen 16, 17 bei 16a, 17a gefaltet sind. Nachdem die Kupplungsglieder 13, 14 geformt und auf die Streifen 13a, i4a aufgereiht und auf ihnen befestigt worden sind, werden die Streifen 18, ig durch die hervorstehender. Schleifen der Kupplungsglieder hindurchgezogen, worauf die Befestigungsstreifen 16, 17 über die Schleifen der Kupplungsglieder gestreift werden. Darauf werden die Befestigungsstreifen in der Mitte bei i6a und 17a gefaltet und um die Streifen 18, i g gelegt (Abb. z). Dann werden die Streifen 16, 17 miteinander und mit :den Stoffkanten i o, i i durch Nähen. befestigt. - Die Streifen 18,- i g- -können aus irgendwelchem biegsamen Material bestehen, wie z. B. Schnüren, leichtem Kabel, biegsamem Draht, und können irgendeinen Querschnitt besitzen.
  • Durch die Benutzung der Streifen 18, ig «erden die Kupplungsglieder verstärkt und in ihrer Lage gesichert, und weiterhin werden. die Streifen 16, 17 namentlich an den perforierten Stellen i 6a, 17- verstärkt, so daß ein Zerreißen der Streifen an diesen Stellen nicht mehr eintritt: Die Streifen 18, ig begrenzen auch die Bewegung der Kupplungsglieder 13, 14 gegeneinander und halten. diese in eitlem bestimmten Abstand voneinander. Die Schleifen der Glieder 13 haben, wie in den Abb. a, 3 und 4 gezeigt, einen hervorstehenden Teil, während die Schleifen der Glieder 14 gerade sind. Dieses ist lediglich eine besondere Ausführungsform, um das Kuppele der Glieder miteinander zu erleichtern.
  • In Abb. 5 ist eine andere Ausführungsform der Glieder 14, 13 gezeigt. Der Schleifenteil ist zu einem zusätzlichen Schleifteil 2o geformt, der dazu bestimmt- ist, die Streifen 18, i g teilweise einzuschließen. Dadurch werden die Kupplungsglieder verstärkt, und die Streifen 18, ig werden besser in Stellung gehalten. Die Befestigungsstreifen 16, 17 werden auch bei dieser Ausführungsform benutzt. Die biegsamen Streifen 18, ig, welcheenahe den Bodenteilen :der hervorspringenden, den eigentlichen Verschluß herbeiführenden Kupplungsteile 13, 14 angeordnet sind,. bilden auch dann eine Verstärkung des gesamten Verschlußstreifens und der ineinandergreifenden Teile, wenn letztere nicht aus einzelnen Gliedern, -wie beim Ausführungsbeispiel, sondern aus einem Teil bestehen. Auch ist die beschlossene Schleifenform nicht nötig, sondern ist lediglich die bevorzugte Ausführungsform. Die Streifen 18, ig bilden eine wesentliche Verstärkung, vermindern Abspreizung der befestigten Randteile durch Zug und dienen weiterhin zur Begrenzung der Bewegung der Kupplungsteile 13, 14 gegeneinander.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Schiebeverschluß für Stoffkanten, bei welchem zwei biegsame Verschlußstreifen je mit einer Anzahl vorspringender, ineinandergreifender Kupplungsglieder versehen sind, die durch einen Schieber entkuppelt oder gekuppelt werden können, dadurch gekennzeichnet, daß ein elastischer Streifen (18, ig) durch die hervorstehenden Kupplungsteile (13, 14) jedes Verschlußstreifens ---nähe -deren -=Befestigungsstellen hindurchgeht, zwecks Versteifung des Verschlußstreifens, und der einzelnen ineinandergreifenden Kupplungsbeile. a. Schiebeverschluß nach Anspruch i, bei. welchem perforierte Streifen für die Befestigung der Verschlußglieder an den Stoffkanten vorgesehen sind, dadurch ge-_kennzeichnet, daß die Befreiungsstreifen (16, 17) die elastischen Streifen (18, ig) einschließen.-und zu deren Festhalten dienen, wobei die perforierten Teile der Befestigungsstreifen- (16-,17) durch die elastischen Streifen (18, ig) verstärkt und gegen Zerreißen geschützt werden. 3. Schiebeverschl@ß nach Anspruch a, bei welchem die ineinandergreifenden Teile durch einzelne Kupplungsglieder gebildet werden, welche auf einem biegsamen Streifen befestigt sind, dadurch gekennzeichnet, daß beide biegsame Streifen (i4a und ig bzw. 13a und 18) nahe und parallel zueinander verlaufen und gemeinsam von den Befestigungsstreifen (17 bzw. 16) eingeschlossen werden. 4. Schiebeverschluß nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die ineinandergreifenden Kupplungsteile (13, 14) zu die Streifen (18, ig) teilweise einschäeßenden Teilen (2o) geformt sind.
DEM93933D 1926-03-30 1926-03-31 Schiebeverschluss fuer Stoffkanten Expired DE439302C (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
GB862426A GB257842A (en) 1926-03-30 1926-03-30 Improvements in fastening devices
DEM93933D DE439302C (de) 1926-03-30 1926-03-31 Schiebeverschluss fuer Stoffkanten

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEM93933D DE439302C (de) 1926-03-30 1926-03-31 Schiebeverschluss fuer Stoffkanten

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE439302C true DE439302C (de) 1927-01-11

Family

ID=25988208

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEM93933D Expired DE439302C (de) 1926-03-30 1926-03-31 Schiebeverschluss fuer Stoffkanten

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE439302C (de)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE906563C (de) * 1951-09-28 1954-03-15 Thekla Lochner Geb Staudacher Drahtgliederreissverschluss
DE1102669B (de) * 1958-05-20 1961-03-23 Josef Ruhrmann Dr Ing Reissverschluss und Verfahren zu dessen Herstellung
DE2722054A1 (de) * 1976-05-17 1977-12-08 Textron Inc Verschlusskette fuer einen reissverschluss sowie verfahren und vorrichtung zu seiner herstellung
US9768373B2 (en) 2003-10-30 2017-09-19 Covidien Ag Switched resonant ultrasonic power amplifier system

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE906563C (de) * 1951-09-28 1954-03-15 Thekla Lochner Geb Staudacher Drahtgliederreissverschluss
DE1102669B (de) * 1958-05-20 1961-03-23 Josef Ruhrmann Dr Ing Reissverschluss und Verfahren zu dessen Herstellung
DE2722054A1 (de) * 1976-05-17 1977-12-08 Textron Inc Verschlusskette fuer einen reissverschluss sowie verfahren und vorrichtung zu seiner herstellung
US9768373B2 (en) 2003-10-30 2017-09-19 Covidien Ag Switched resonant ultrasonic power amplifier system

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2546958A1 (de) Reissverschluss mit notoeffnung
DE439302C (de) Schiebeverschluss fuer Stoffkanten
DE846982C (de) Reissverschlussschieber
AT117965B (de) Reißverschluß.
DE2756232A1 (de) Bandendenverstaerkungen fuer reissverschluesse mit loesbarer endverbindung
AT132812B (de) Reißverschluß.
DE655561C (de) Reissverschluss
AT103317B (de) Schieberverschluß.
DE1810616B2 (de) Halskettenverschluss
AT125351B (de) Reißverschluß.
DE2209976C3 (de) Verdeckter Reißverschluß
AT112714B (de) Reißverschluß.
AT107682B (de) Schieberverschluß für Schuhe, Stoffkanten u. dgl.
AT133697B (de) Schuhverschluß.
AT218982B (de) Reißverschluß
DE473313C (de) Reissverschluss
DE562679C (de) Filterschlauch
DE497008C (de) Waescheverschluss
AT117184B (de) Schieber für Reißverschlüsse.
DE530384C (de) Kleiderverschluss
AT158182B (de) Reißverschluß.
AT126268B (de) Reißverschluß.
AT143741B (de) Reißverschluß und Verfahren zur Herstellung desselben.
AT140638B (de) Gleitverschluß.
DE659115C (de) Gleitverschluss