DE2236101C3 - T - Profilschiene längs der freien vertikalen Stirnseite eines Türblatts, eines Fensterflügels od.dgl - Google Patents

T - Profilschiene längs der freien vertikalen Stirnseite eines Türblatts, eines Fensterflügels od.dgl

Info

Publication number
DE2236101C3
DE2236101C3 DE19722236101 DE2236101A DE2236101C3 DE 2236101 C3 DE2236101 C3 DE 2236101C3 DE 19722236101 DE19722236101 DE 19722236101 DE 2236101 A DE2236101 A DE 2236101A DE 2236101 C3 DE2236101 C3 DE 2236101C3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
profile rail
door leaf
web
housing
profile
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19722236101
Other languages
English (en)
Other versions
DE2236101B2 (de
DE2236101A1 (de
Inventor
Frederik Corneles Van Barendrecht Herpen (Niederlande)
Original Assignee
Frederik Corneles Van Barendrecht Herpen (Niederlande)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to NL7110529A priority Critical patent/NL148678B/xx
Application filed by Frederik Corneles Van Barendrecht Herpen (Niederlande) filed Critical Frederik Corneles Van Barendrecht Herpen (Niederlande)
Publication of DE2236101A1 publication Critical patent/DE2236101A1/de
Publication of DE2236101B2 publication Critical patent/DE2236101B2/de
Application granted granted Critical
Publication of DE2236101C3 publication Critical patent/DE2236101C3/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B3/00Window sashes, door leaves, or like elements for closing wall or like openings; Layout of fixed or moving closures, e.g. windows in wall or like openings; Features of rigidly-mounted outer frames relating to the mounting of wing frames
    • E06B3/32Arrangements of wings characterised by the manner of movement; Arrangements of movable wings in openings; Features of wings or frames relating solely to the manner of movement of the wing
    • E06B3/34Arrangements of wings characterised by the manner of movement; Arrangements of movable wings in openings; Features of wings or frames relating solely to the manner of movement of the wing with only one kind of movement
    • E06B3/36Arrangements of wings characterised by the manner of movement; Arrangements of movable wings in openings; Features of wings or frames relating solely to the manner of movement of the wing with only one kind of movement with a single vertical axis of rotation at one side of the opening, or swinging through the opening
    • E06B3/362Double winged doors or windows
    • E06B3/365Astragals for double doors
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C1/00Fastening devices with bolts moving rectilinearly
    • E05C1/02Fastening devices with bolts moving rectilinearly without latching action
    • E05C1/04Fastening devices with bolts moving rectilinearly without latching action with operating handle or equivalent member rigid with the bolt

Description

häuse 1β für einen Riegel gebildet. Dieses Gehäuse 10 wird durch zwei lotrecht auf dem Steg 4 stehende Schenkel U, 12 gebildet, die eine Fortsetzung in Form zweier einander zugekehrter Flansche 13, 14 aufweisen. Innerhalb des Gehäuses 10 ist ein prismatischer Raum mit einem rechteckigen Querschnitt gebildet, in dem eine Riegelstange 15 angebracht ist
Diese Riegelstange 15 hat ebenfalls eine im wesentlichen prismatische Form und trägt auf ihrer Vorderfläche eine gerändelte Nase 16, die durch eine ro längliche, in dem Steg 4 gebildete Aussparung 17 hindurchragt, während in der hinteren Fläche vier Nuten 18, 19, 20, 21 vorgesehen sind. D:r Anstand zwischen den Nuten 18, 20 einerseits ''■ ""' andererseits ist gleich, während der At : :en den Nuten 18 und 19 dem zwisct -i 2a 20 und 21 gleich ist und den Abstand *l.-.n. über den die Riegelstange 15 in dem Gehäuse auf und ab geschoben werden kann. Die Nuten IS, 2G bzw. 19, 21 arbeiten mit einer länglichen, gebördelte Enden ao legt.
r ■ λ „ Blattfeder 22 zusammen, die über den aufweisenden Blattfederg rechteckigen
viereckigen «Jro^ ™c£i 13,14 fixiert ist.
26 ^en^^f
g J
Aussparung 26
grenzt; von derm
d Abstand
des Türblatts 1 besummt
e2 Die^Profüschiene3 wird in üb-Schrauben an der Stirnseite 2 festge-
Hierzu 1 Blatt Zeichnungen

Claims (3)

1 2 digung der verbleibenden Seitenteile des Türblatts Patentansprüche: gemacht wird, das Türblatt erheblich schwächt Wenn auf ein mittels Riegelstangen verriegeltes Tür-
1. T-Profilschiene längs der freien vertikalen blatt eine Kraft quer zur Türebene ausgeübt wird, Stirnseite eines Türblattes, eines Fensterflügels 5 wird diese Kraft über das Gehäuse auf den durch die od. dgl., welche mit dem Steg, mit einer am Rand Anbringung des Gehäuses schon erheblich gedes Steges angeordneten Abwinklung und mit schwächten Teil des Türblatts übertragen. Es ereigeineni der beiden parallel zur Abwinkluns liegen- net sich häußg in der Praxis, daß das Türblatt, weiden Flansche das Türblatt od. dgl. umfaßt und ches die Bearbeitung beim Herstellen der Ausnehdaran befestigt ist, dadurch gekenn- io mung, ohne Schaden erlitten zu haben, ausgehalter, zeichnet, daß der Steg (4) im Abstand von hat, schon kurze Zeit nach seiner Anbringung im Beder Stirnseite (2) des Türblatts (1) od. dgl. an- reich der Ausnehmung beträchtliche Beschädigungen geordnet ist, daß zwischen Steg (4) und Stirnseite aufweist
(2) in der Nähe zumindest einer der Längsenden Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eir.c der T-Profilschiene (3) ein sich in der Längsrich- 15 Ausnehmung im Türblatt od. dgl. zu vermeiden, tung der T-Profilschiene (3) erstreckendes, an Diese Aufgabe wird nach der Erfindung dadurch gedieser angeformtes längliches Gehäuse (10) gebü- löst, daß der Steg im Abstand von der Stirnseite des det ist, in das eine in Längsrichtung mit einem Türblatts od. dgl. angeordnet ist, daß zwischen Steg Ende bis über das Ende der T-Profilschiene (3) und Stirnseite in der Nähe zumindest einer derLängihinaus schiebbare Riegelstange (15) aufgenom- 30 enden der T-Profilschiene ein sich in der Längsrichmen ist. tung der T-Profilschiene erstreckendes, an dieser ar>-
2. T-Profilschiene nach Anspruch 1, dadurch geformtes längliches Gehäuse gebildet ist, in das eine gekennzeichnet, d^ß an dem abgewinkelten Rand in Längsrichtung mit einem Ende bis über das Enoe (5) eine in einer zum Steg (4) der T-ProFilschiene der T-Profilschiene hinaus schiebbare Riegelstange
(3) parallelen und zur äußeren Begrenzung des 35 aufgenommen ist
Gehäuses (10) tangentialen Ebene liegende, ge- Da es erfindungsgemäß rum Anbringen des Riegen das Gehäuse (1β) gerichtete Anschlagfläche gels nicht erforderlich isx, ,-eusnehmungen im Tür-(3·) gebildet ist blatt einzubringen, fällt auch die Gefahr der Beschä-
3. T-Profilschiene nach Anspruch 1 oder 2, da- digung des Türblatts während dieser Bearbeitung fort, durch gekennzeichnet, chß das Gehäuse (1β) eine 30 und es bleibt das Türblatt auch über seine ganze prismatische Form mit einem rechteckigen Quer- Län^e ungeschwächt.
schnitt aufweist und daß die im wesentlichen Vorzugsweise ist an dem abgewinkelten Rand eine
prismatische Riegelstange (15) mit einer durch in einer zum Steg der T-Profilschiene parallelen und eine längliche Aussparung (IT) im Steg (4) der zur äußeren Begrenzung des Gehäuses tangentialen T-Profilschiene (3) hindurchragenden Nase (16) 35 Ebene Hegende, gegen das Gehäuse gerichtete Ansowie mit Nuten (18, 19, 2t, 21) zum Einrasten schlagfläche gebildet
von Federschenkeln (23, 24) in einer von zwei Eine Vorzugsausführungsform ist dadurch gekenn-
möglichen Stellungen versehen ist. zeichnet, daß das Gehäuse eine prismatische Form
mit einem rechteckigen Querschnitt aufweist -und daß
40 die im wesentlichen prismatische Riegelstange mit
einer durch eine längliche Aussparung im Steg der T-Frofilschiene hindurchragenden Nase sowie mit
Die Erfindung bezieht sich auf eine T-Profilschiene Nuten zum Einrasten von Federschenkeln in einer längs der freien vertikalen Stirnseite eines TUrblatts, von zwei möglichen Stellungen versehen ist.
eines Fensterflügels od. dgl., welche mit dem Steg, 45 Die Erfindung wird an Hand der Zeichnungen in mit einer am Rand des Steges angeordneten Abwink- einem Ausführungsbeispiel dargestellt. Es zeigt
lung und mit einem der beiden parallel zur Abwink- F i g. 1 einen Querschnitt durch die Ränder zweier
lung Hegenden Flansche das Türblatt cd. dgl. um- Flügeltüren, von denen eine mit einer T-Profilschiene faßt und daran befestigt ist. nach der Erfindung versehen ist,
Eine derartige T-Profilschiene ist aus der nieder- 50 F i g. 2 einen Längsschnitt längs der Linie 11-11 in ländischen Offenlegungsschrift 6 915 969 auf Namen Fig. 1,
des Erfinders bekannt. Diese T-Profilschiene wird F i g. 3 eine Vorderansicht der T-Profilschiene
inst .sondere in Kombination mit einer ähnlichen, je- nach Fig. 2 und
doch umgekehrt angebrachten T-Promschiene for die F i g. 4 cmc "riinieiänsichi der T-PreiÜschi?«* nach
miteinander zusammenarbeitenden Ränder von FlU- 53 Fig. 3.
geltüren angebracht. F i g. 1 zeigt im Querschnitt zwei miteinander zu-
Oft ist es erwünscht, daß in der Nähe des oberen, sammenarbeitende Flügeltüren mit den Türblätjedoch meist auch des unteren Längsendes der T-Pro- tern 1, 1 α, deren freie vertikale Stirnseiten 2, 2 a je filschiene ein Riegel angebracht wird, womit der FlU- eine T-Profilschiene 3, 3 a aufweisen. Die T-Profilgel festgesetzt werden kann. Bisher erfolgte der Ein- 60 schiene 3 ist entsprechend der Erfindung ausgebildet; bau des Riegels, der als gesonderte Einheit geliefert die T-Profilschiene 3 α entspricht dem in der Offenlewird und ein verhältnismäßig breites prismatisches gungsschrift 6 915 969 beschriebenen Profil. Die Gehäuse aufweist, in dem in Längsrichtung schiebbar T-Profilschiene 3 besteht aus einem Steg 4 mit einem eine Riegelstange angebracht ist, in einer *r.i-.p:s abgewinkelten Rand S, aus einem an dem anderen chenden Ausnehmung im Türblatt. 6$ Ende des Steges 4 angeordneten Flansche mit einer
Die Herstellung der Ausnehmung zusn Aufnehmen einwHrts gerichteten Verdickung 7 und aus einem des Gehäuses mit der Riegelstange ist eine heikle Ar- zweiten Flansch 8 mit einer Verdickung 9. beit, die auch, wenn sie sorgfältig, also ohne Beschä- An dem Steg 4 der T-Profilschiene 3 ist ein Gc-
DE19722236101 1971-07-30 1972-07-22 T - Profilschiene längs der freien vertikalen Stirnseite eines Türblatts, eines Fensterflügels od.dgl Expired DE2236101C3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
NL7110529A NL148678B (nl) 1971-07-30 1971-07-30 T-profiel voor de randen van deuren, ramen, kozijnen en panelen.

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2236101A1 DE2236101A1 (de) 1973-02-15
DE2236101B2 DE2236101B2 (de) 1973-10-31
DE2236101C3 true DE2236101C3 (de) 1974-05-30

Family

ID=19813720

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19722236101 Expired DE2236101C3 (de) 1971-07-30 1972-07-22 T - Profilschiene längs der freien vertikalen Stirnseite eines Türblatts, eines Fensterflügels od.dgl

Country Status (5)

Country Link
BE (1) BE786862A (de)
DE (1) DE2236101C3 (de)
FR (1) FR2148055B1 (de)
GB (1) GB1373041A (de)
NL (1) NL148678B (de)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
NL174857C (nl) * 1974-07-31 1984-08-16 Herpen Frederik Cornelis Van Afdichting voor twee paneelvormige elementen.
FR2408713B1 (de) * 1977-09-23 1980-04-18 Bonpunt Jacques
NL8902841A (nl) * 1989-11-16 1991-06-17 Alprokon Promotie Ontwikk Bv Deur-, raam- of paneelprofiel.
GB2340162A (en) * 1998-06-24 2000-02-16 Antonio Fellone Reinforcing arrangement for a window, door or frame comprising a first steel T-section strip and preferably a second complementary strip
ES2391520B1 (es) * 2010-05-18 2013-07-26 Tovic, S.L. Dispositivo de bloqueo para cierres de puertas y ventanas correderas.

Also Published As

Publication number Publication date
DE2236101A1 (de) 1973-02-15
NL7110529A (de) 1973-02-01
FR2148055B1 (de) 1976-08-13
GB1373041A (en) 1974-11-06
NL148678B (nl) 1976-02-16
BE786862A (fr) 1972-11-16
FR2148055A1 (de) 1973-03-16
DE2236101B2 (de) 1973-10-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2520284C3 (de) Haltevorrichtung für einen Elektromotor zum Befestigen an einem tragenden Körper
DE2815296B2 (de) Vorrichtung zum Befestigen ausgerichteter Rahmen in einer Wandöffnung
DE2236101C3 (de) T - Profilschiene längs der freien vertikalen Stirnseite eines Türblatts, eines Fensterflügels od.dgl
DE2516264C2 (de) Befestigungsvorrichtung für ein Beschlagteil an Profilstäben aus Metall oder Kunststoff
DE2539363C2 (de) Blendrahmenschenkel
DE2754242C2 (de) Eckumlenkung für Treibstangen eines Oberlichtöffners od.dgl.
DE1100502B (de) Baskueleverschluss fuer Fenster, insbesondere fuer Wendefenster
DE2119184C3 (de) Scheibenhalterung eines Fensters o.dgl
DE1480377A1 (de) Elastisch nachgiebiger Schmutzfaenger fuer Fahrzeuge,insbesondere Kraftfahrzeuge
DE4008999C2 (de)
CH244577A (de) Webschaft.
DE8034656U1 (de) Laufschiene fuer einen vorhang o.dgl. mit sie haltendem befestigungselement
DE2062090A1 (de) Halterung für Scheiben o.dgl. Füllungen an Tür- und/oder Fensterrahmen, insbesondere von Trennwänden
DE2304086B2 (de) Stulpschienen-eckverbindung, insbesondere von treibstangenbeschlaegen
DE1609301C3 (de) Abdeckvorrichtung für Dehnungsfugen
DE2247563A1 (de) Eckumlenkung fuer treibstangenbeschlaege
DE1290328B (de) Stirnseitiger Anschluss des Kastenprofilstabs einer Sprosse von Fenstern, Trennwaenden od. dgl. an einer Flaeche
DE2015723C3 (de) Befestigung einer Eckumlenkung für Treibstangen von Treibstangenverschlüssen, insbesondere von Kipp-Schwenkflügel-Beschlägen, für Fenster, Türen o.dgl
DE2158424C3 (de) Verstellbare Trennwand aus mindestens einem Wandelement
DE1038419B (de) Nachgiebige Verbindung von Wandungsteilen, z. B. Blechen, insbesondere bei Grossraumkraftfahrzeugen
DE2001846A1 (de) Anordnung fuer Schiebetueren
DE1919020U (de) Griffbefestigung an einer hohlprofil-stahlrahmen-tuere.
DE1804056U (de) Feststeller fuer gardineneinputzschienen.
DE7107907U (de) Schwimmbeckenabdeckung
DE1931325U (de) Abschlussprofilstueck fuer fensterbaenke u. dgl.

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
E77 Valid patent as to the heymanns-index 1977
8339 Ceased/non-payment of the annual fee