DE10117379A1 - Verschluß für einen pyrotechnischen Körper - Google Patents

Verschluß für einen pyrotechnischen Körper

Info

Publication number
DE10117379A1
DE10117379A1 DE2001117379 DE10117379A DE10117379A1 DE 10117379 A1 DE10117379 A1 DE 10117379A1 DE 2001117379 DE2001117379 DE 2001117379 DE 10117379 A DE10117379 A DE 10117379A DE 10117379 A1 DE10117379 A1 DE 10117379A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cover
characterized
closure
closure according
lid
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2001117379
Other languages
English (en)
Inventor
Werner Scherer
Harald Friedmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Comet Pyrotechnik Appbau GmbH
Original Assignee
Comet Pyrotechnik Appbau GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Comet Pyrotechnik Appbau GmbH filed Critical Comet Pyrotechnik Appbau GmbH
Priority to DE2001117379 priority Critical patent/DE10117379A1/de
Publication of DE10117379A1 publication Critical patent/DE10117379A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F42AMMUNITION; BLASTING
    • F42BEXPLOSIVE CHARGES, e.g. FOR BLASTING, FIREWORKS, AMMUNITION
    • F42B4/00Fireworks, i.e. pyrotechnic devices for amusement, display, illumination or signal purposes
    • F42B4/26Flares; Torches
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F42AMMUNITION; BLASTING
    • F42BEXPLOSIVE CHARGES, e.g. FOR BLASTING, FIREWORKS, AMMUNITION
    • F42B39/00Packaging or storage of ammunition or explosive charges; Safety features thereof; Cartridge belts or bags
    • F42B39/20Packages or ammunition having valves for pressure-equalising; Packages or ammunition having plugs for pressure release, e.g. meltable Blow-out panels; Venting arrangements

Abstract

Ein Verschluß für einen pyrotechnischen Körper gewährleistet, daß bei Druckaufbau einer pyrotechnischen Ladung (24) keine wegfliegenden Teile auftreten. Dies wird dadurch erreicht, daß der Deckel (4) bis auf einen Abschnitt (14) eine kreisringförmige Sollbruchstelle (32) aufweist, wobei der aufreißende Restdeckel (36) unlösbar mit dem Deckel (4) verbunden ist.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Verschluß für einen pyrotechnischen Körper nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1.

Bei einem nicht vorveröffentlichten Alarmleuchtkörper ist eine Dose mit einer pyrotechnischen Ladung durch einen, in die Dose eingepreßten Deckel aus Stahl verschlossen. In dem Deckel ist zentrisch eine Anzün­ dung für die pyrotechnische Ladung befestigt. Im Gebrauch wird bei An­ zündung des Alarmleuchtkörpers durch den entstehenden Druck der Dec­ kel abgeworfen. Durch wegfliegende Deckel kam es mehrfach zu Person­ verletzungen.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Verschluß für ei­ nen pyrotechnischen Körper vorzuschlagen, bei dem im Funktionsfall kei­ ne wegfliegenden Teile vorliegen.

Die Erfindung löst dies Aufgabe entsprechend den kennzeichnenden Merkmalen des Anspruchs 1. Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind den Unteransprüchen zu entnehmen.

Erfindungsgemäß reißt beim Druckaufbau im Innern des pyrotechnischen Körpers der Deckel entlang seiner Sollbruchstelle auf, wobei das Aufrei­ ßen partiell gegenüber eines als Scharnier wirkenden Winkelabschnittes beginnt. Dadurch liegt bereits eine Druckminderung vor aufgrund des par­ tiellen Aufreißens und des in Millisekundenbereich weiteren Aufreißens bis zum Winkelabschnitt, so daß mit Sicherheit ein maximal möglicher Gas­ druck vermieden ist.

Der Winkelabschnitt zeichnet sich dadurch aus, daß dieser eine Soll­ bruchstelle nicht aufweist.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt. Es zeigt

Fig. 1 einen Deckel in einer Ansicht von oben,

Fig. 2 den Deckel nach Fig. 1 im Querschnitt II-II und

Fig. 3 einen vergrößert gezeichneten Ausschnitt III nach Fig. 2.

Entsprechend den Fig. 1 und 2 weist ein, mit einer inneren Einziehung 2 versehener Deckel 4 einen äußeren Bund 6 und deckelseitig einen äu­ ßeren Ring 8 auf.

Im Ring 8 ist an der Innenseite 10 des Deckels 4 eine keilförmige Stan­ zung 12 angebracht. Diese erstreckt sich in einer Kreisringform und zwar bis auf einen Abschnitt 14. Dieser Abschnitt 14 ist frei von der Stanzung 12, das heißt, daß dort der durchgehende Deckelquerschnitt, also die Dic­ ke 16 des Deckels 4 vorhanden ist.

In einer zentrischen Bohrung 18 ist eine Anzündung 20 befestigt.

Der Deckel 4 überstülpt eine strichpunktiert gezeichnete Dose mit einer ebenfalls strichpunktiert gezeichneten pyrotechnischen Ladung 24. Der Deckel 4 ist mit der Dose 22 verklebt.

Die Dicke 16 des Deckels beträgt 1 Millimeter. Im Bereich der Stanzung 12 bleiben als Restdicke 26 0,1 Millimeter. Ein Keilwinkel 28 beträgt 20°.

Nach der Anzündung der pyrotechnischen Ladung 24 erfolgt im Innern 30 der durch den Deckel 4 verschlossenen Dose 22 ein Druckaufbau. Bei einem entsprechenden kritischen Gasdruck reißt die Restdicke 26 im Be­ reich der größten Spannung an der durch die Stanzung bewirkten Soll­ bruchstelle 32 und zwar gegenüber vom Abschnitt 14 im Bereich des Punktes 34. Entsprechend der durch den Druck bewirkten Materialspan­ nungen an der Sollbruchstelle 32 erfolgt ein durchgehendes Aufreißen der Restdicke 26, so daß nur noch der Abschnitt 14 stehen bleibt. Einherge­ hend mit dem Aufreißen der Sollbruchstelle 32 erfolgt aufgrund des Gas­ druckes die Hochwölbung des strichpunktiert angedeuteten Restdeckels 36 in Pfeilrichtung 38.

Es treten daher während des Öffnungsvorganges keine wegfliegenden Teile, die zu Personenschäden führen könnten, auf.

Claims (7)

1. Verschluß für eine pyrotechnischen Körper, bei dem eine Dose (22) mit einem Deckel (4) mit Bund (6) verschlossen ist, wobei nach Anzündung einer pyrotechnischen Ladung (24) in der Dose (22) der Innendruck eine deckelseitige Öffnung bewirkt, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (4) bis auf einen Abschnitt (14) eine kreisringförmige Sollbruchstelle (32) aufweist, wobei der aufreißende Restdeckel (36) unlösbar mit dem Deckel (4) verbunden ist.
2. Verschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Sollbruchstelle (32) nahe dem Bund (6) liegt.
3. Verschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Abschnitt (14) 5-60° beträgt.
4. Verschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (4) mit der Dose (22) im Bereich seines Bundes (6) verklebt ist.
5. Verschluß nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Bund (6) außen an der Dose (22) anliegt.
6. Verschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (4) aus Aluminium besteht und an seiner Innenseite (10) eine Stanzung (12) aufweist.
7. Verschluß nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (4) eine Dicke von 0,6 bis 1,8 Millimeter besitzt und die Restdicke (26) im Bereich der Stanzung 0,1 bis 0,3 Millimeter beträgt.
DE2001117379 2001-04-06 2001-04-06 Verschluß für einen pyrotechnischen Körper Withdrawn DE10117379A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001117379 DE10117379A1 (de) 2001-04-06 2001-04-06 Verschluß für einen pyrotechnischen Körper

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001117379 DE10117379A1 (de) 2001-04-06 2001-04-06 Verschluß für einen pyrotechnischen Körper
US10/116,536 US20020144620A1 (en) 2001-04-06 2002-04-04 Closure for a pyrotechnic unit
GB0207974A GB2375159A (en) 2001-04-06 2002-04-08 Closure for a pyrotechnic unit

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10117379A1 true DE10117379A1 (de) 2002-10-17

Family

ID=7680757

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001117379 Withdrawn DE10117379A1 (de) 2001-04-06 2001-04-06 Verschluß für einen pyrotechnischen Körper

Country Status (3)

Country Link
US (1) US20020144620A1 (de)
DE (1) DE10117379A1 (de)
GB (1) GB2375159A (de)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP4029064B2 (ja) * 2003-06-23 2008-01-09 松下電器産業株式会社 パターン形成方法
FR2873199B1 (fr) * 2004-07-16 2006-09-22 Giat Ind Sa Dispositif de deconfinement d'un boitier renfermant au moins un element pyrotechnique
US8011928B1 (en) 2007-11-27 2011-09-06 Pacific Coast Systems Mine-like explosion simulator
US8479651B2 (en) 2011-01-11 2013-07-09 Pacific Coast Systems Pyrotechnic training system
CN105277076B (zh) * 2015-11-17 2017-02-01 合肥探奥自动化有限公司 一种用于模拟烟花绽放效果的动态造型展示装置

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB918976A (en) * 1960-03-21 1963-02-20 Waeco Ltd Improvements in or relating to pyrotechnic or explosive devices

Also Published As

Publication number Publication date
GB0207974D0 (en) 2002-05-15
US20020144620A1 (en) 2002-10-10
GB2375159A (en) 2002-11-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AU2013257493B2 (en) Packaging
JP3735622B2 (ja) 安定化されたエアーバッグ展開用開口部を備える、継目が隠されたタイプの展開用ドア構造
RU2598579C2 (ru) Средство закрывания
EP0934183B1 (de) Innenverkleidungsteil für Kraftfahrzeuge mit Airbag-Ausrüstung
JP2512440B2 (ja) 合成樹脂製蓋
US5052573A (en) Easy open end for containers employing enlarged moustache score
EP0363986B1 (de) Zweitüriger Verschluss für eine Luftsack-Entfaltungsöffnung
US5129541A (en) Easy open ecology end for cans
US4349174A (en) Injection mold apparatus for containers of plastics material
JP3933547B2 (ja) エアバッグ装置およびエアバッグ装置の展開方法
US4370930A (en) End cap for a propellant container
US5207783A (en) Safety closures for containers
EP2276651B1 (de) Vorrichtung zur sicherung einer airbag-einsatzarmatur
US4860907A (en) Closure for containers
US5137148A (en) Cigarette pack with partly removable innerframe
EP0001134A1 (de) Verbesserungen im Öffnen von Behältern
US4091930A (en) Container
US4105133A (en) Container wall with rupturable weakening line
KR890001755B1 (ko) 목에 나사부 및 언더커트부를 갖는 용기의 뚜껑과 그 조립방법
KR100934154B1 (ko) 오픈이 용이한 캔뚜껑
KR100264898B1 (ko) 엇갈린 점선을 갖는 절취밴드를 구비하는 개봉표시 플라스틱마개
FI70847B (fi) Roerformig behaollare med rivningsoeppningsorgan
DE60126333T2 (de) Öffnungsvorrichtung
US3963140A (en) Bottle caps
JPH0726209Y2 (ja) エアバッグカバー

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee