AT118789B - Verfahren zum Herstellung von Füllungen für Metalltüren oder -wände und Metalltür oder -wand selbst. - Google Patents

Verfahren zum Herstellung von Füllungen für Metalltüren oder -wände und Metalltür oder -wand selbst.

Info

Publication number
AT118789B
AT118789B AT118789DA AT118789B AT 118789 B AT118789 B AT 118789B AT 118789D A AT118789D A AT 118789DA AT 118789 B AT118789 B AT 118789B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
metal
walls
panels
door
itself
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Paul Schwarze
Original Assignee
Paul Schwarze
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Paul Schwarze filed Critical Paul Schwarze
Priority to AT118789T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT118789B publication Critical patent/AT118789B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Verfahren zum Herstellen von Füllungen für   Metalltüren oder-wände   und   Metalltür   oder-wand selbst. 



   Bei bisher gebräuchlichen Metalltüre oder Metallwänden, deren äussere Füllungsflächen aus einfachen   handelsüblichen   Metallblechen gepresst sind, bietet das einwandfreie faltenlose Einprägen der Füllungen Schwierigkeit, weil es unbedingt erforderlich ist, die Bleche an ihren Rändern,   ähnlich   wie beim Ziehverfahren, fest einzuspannen. Geschieht dies nicht, so bilden sich hässliche Falten im Blech,   die sämtliche Füllungen   umgeben. 



   Das Verfahren gemäss der Erfindung vermeidet diese Notwendigkeit des Festhaltens der Bleche an ihren Rändern beim Pressen der Füllungen in der Weise, dass die Bleche, welche die äusseren dünnen Metallwandungen der Tür oder Wand bilden, mit einer im Innern der Tür oder Wand liegenden starken Holzplatte, beispielsweise durch Verleimen, innig verbunden und diese beiden Körper gemeinsam dem Prägedruck ausgesetzt werden. Die innige Verbindung von Holzplatten mit Metallplatten ermöglicht das faltenlose Pressen von Füllungen in Wandungen, ohne dass dieselben dabei an ihren Rändern festgehalten werden müssen. Die Holzschicht dient beim Einprägen der Füllungen in das Blech gewissermassen als Festhaltevorrichtung.

   Wenn dabei die Holzschicht an den Prägekanten Risse erhält, so sind dieselben im Innern der Tür oder Wand unsichtbar und auch der Festigkeit derselben nicht nachteilig. 



   Das Verfahren der Prägung der Füllungen kann auch gleichzeitig mit dem Verleimen der Blechund Holzplatten unter Druck ausgeführt werden. 



   In der Zeichnung ist die Erfindung beispielsweise erläutert. 



   Fig. 1 ist die Ansicht einer   Füllungsseite   der Tür, Fig. 2 ein   waagreehter   Schnitt durch die Tür, Fig. 3 ein Schnitt durch die Einprägungsform der mit der Holzplatte verbundenen Metallplatte. 



   Die Metalltür oder Metallwand besteht im wesentlichen aus den äusseren Metallwandungen a, welche mittels Leim mit der Holzplatte b zu einem Körper innig verbunden sind. 
 EMI1.1 
 



  Durch die innige Verbindung der Wandungen a, b wird beim Einpressen der Füllungen, ohne die Platte festzuhalten, eine tadellos sauber faltenlose Einprägung erhalten. 



   Die mit den Holzplatten verbundenen dünnen Metallbleehe geben der Tür oder Wand hohe Festigkeit und Sicherung gegen Veränderung bei wechselnder Temperatur und Feuchtigkeit. Auch werden 
 EMI1.2 
 dass das die Wände bildende Blech mit einer Holzplatte verleimt oder in anderer Weise verbunden und mit dieser gemeinsam dem Prägedruck ausgesetzt wird. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Einprägen der Füllungsformen gleichzeitig mit dem Verleimen der Blech-und Holzwand unter Druck erfolgt.
    3. Metalltür oder-wand, dadurch gekennzeichnet, dass die auf einem vierseitig geschlossenen Rahmen (d) fest aufgezogenen, mit Füllungen geprägten Wände aus einem äusseren Blech (a) und einer damit innig verleimten Holzplatte bestehen. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT118789D 1929-10-12 1929-10-12 Verfahren zum Herstellung von Füllungen für Metalltüren oder -wände und Metalltür oder -wand selbst. AT118789B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT118789T 1929-10-12

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT118789B true AT118789B (de) 1930-08-11

Family

ID=3631171

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT118789D AT118789B (de) 1929-10-12 1929-10-12 Verfahren zum Herstellung von Füllungen für Metalltüren oder -wände und Metalltür oder -wand selbst.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT118789B (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3081368A (en) * 1958-11-17 1963-03-12 Sonnenschein Accumulatoren Positive plate of a storage battery and a porous tubular sheathing for a rod of suchplate

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3081368A (en) * 1958-11-17 1963-03-12 Sonnenschein Accumulatoren Positive plate of a storage battery and a porous tubular sheathing for a rod of suchplate

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT120716B (de) Verbindung für Rohre mit geraden Enden.
AT120368B (de) Zählbrett.
DE553340C (de) Lenkgetriebe fuer Kraftwagen
AT118997B (de) Liegestuhl.
AT119428B (de) Klinkenstöpsel mit Berührungsschutz.
AT120584B (de) Drehkondensator.
AT120570B (de) Photokondensator zur Umsetzung von Lichschwankungen in elektrische Stromschwankungen.
AT120367B (de) Antriebsvorrichtung mit biegsamer Welle für an Schablonen geführte Werkzeughalter, insbesondere für autogene Schweiß- und Schneidmaschinen.
AT118789B (de) Verfahren zum Herstellung von Füllungen für Metalltüren oder -wände und Metalltür oder -wand selbst.
AT120355B (de) Spiegel mit Beleuchtungsvorrichtung.
AT120121B (de) Verfahren zur Oxydation der Kathodenoberflächen von Entladungsröhren.
AT120077B (de) Läufer für Reißverschlüsse.
AT120428B (de) Vorrichtung zur Destillation und Spaltung von Kohlenwasserstoffen.
AT120513B (de) Reklamevorrichtung.
AT118071B (de) Verfahren zum Auskleiden von Behältern und zum Überziehen von Bauteilen aus Mauerwerk oder hydraulischen Mörteln u. dgl.
AT120059B (de) Aschen- und Abfallbehälter für den Haushalt mit Entleerungsaufsatz für die üblichen Sammelbehälter.
AT120027B (de) Wagen zum Befördern von Ziegelgerüsten.
AT120608B (de) Elektrisch geheizter Warmwasserapparat.
AT120627B (de) Wirbelstrombremse für Spul- und Zwirnmaschinen.
AT120965B (de) Bindevorrichtung an Strohpressen od. dgl.
AT120652B (de) Drosselspule, Transformator u. dgl., insbesondere für Radiozwecke.
AT121099B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Gewinnung von brennbaren Gasen für Heizzwecke oder zum Betriebe von Brennkraftmaschinen.
AT121065B (de) Magnetsystem, insbesondere für Laufsprecher.
AT121055B (de) Vorrichtung zum Befestigen von Zielfernrohren.
AT121001B (de) Anordnung zum rapportmäßigen Kopieren von Vorlagen.