AT116935B - Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung. - Google Patents

Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung.

Info

Publication number
AT116935B
AT116935B AT116935DA AT116935B AT 116935 B AT116935 B AT 116935B AT 116935D A AT116935D A AT 116935DA AT 116935 B AT116935 B AT 116935B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
container
variable volume
manufacture
volume container
flanks
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Gerard De Monge
Original Assignee
Gerard De Monge
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to BE116935X priority Critical
Application filed by Gerard De Monge filed Critical Gerard De Monge
Application granted granted Critical
Publication of AT116935B publication Critical patent/AT116935B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung. 



   Behälter von veränderlichem Rauminhalt mit einer Wand von gezahntem Profil sind bekannt.
Solche Behälter von veränderlichem Rauminhalt sind geeignet, Druckunterschiede zwischen dem Innen-und Aussenraum auszuhalten. Ein solcher Behälter kann als treibendes Glied verwendet werden, das sich z. B. zur Betätigung einer Bremse verwenden lässt, die zur Type jener Bremsen zählt, die unter dem Einflusse der Bewegungen eines Kolbens in einem Zylinder zur Wirkung gelangen, wobei diese Bewegungen z. B. von der Differenz der beiden auf die beiden Seiten des Kolbens wirkenden   Drücke herruhren, welche Drücke   wiederum infolge des Anschlusses des Zylinders an eine Unterdruckquelle auftreten. Wird durch eine äussere Kraftquelle ein Druekunterschied erzeugt, so kann der Behälter eine mechanische Kraft ausüben.

   Der genannte Druckunterschied kann aber auch dadurch erzeugt werden, dass mechanisch der Rauminhalt des Behälters verändert wird, so dass dieser den   äusseren   mechanischen Einwirkungen einen Widerstand bieten kann, welcher eine Funktion der Leichtigkeit ist, mit der sich das Druckgleichgewicht zwischen dem Innen-und Aussenraum des Behälters einstellt. In diesem Falle lässt sich der erwähnte Behälter mit veränderlichem Rauminhalt zur Umwandlung von kinetischer in potentielle Druckenergie verwenden, d. h., dass er z. B. das Zylinder-Kolbensystem einer Pumpe ersetzen kann. Dem gleichen Gedankengange folgend, kann ein solcher Behälter auch als   Stoss-   dämpfer verwendet werden. 



   Gemäss der Erfindung sind die Teile der gezahnten Wandung, welche die Flanken der Zähne bilden, so gestaltet, dass sie eine grössere Steifheit haben, als die Wandteile, die den Spitzen oder Füssen der Zähne entsprechen. 



   Erfindungsgemäss ist weiter vorgesehen, parallel zu diesen weniger steifen Teilen Bewehrungen anzuordnen, welche sich der Verschiebung dieser Spitzen nach dem Innenraum der von den Zahnflanken gebildeten spitzen Winkel entgegenstellen. Diese Bewehrungen können von Rahmen gebildet sein, deren Form der Form der gezahnten Wand entspricht. 



   Eine weitere Besonderheit der Erfindung liegt darin, dass den Zahnflanken eine Höhe gegeben wird, die mindestens doppelt so gross ist, wie die Stärke des Materials der genannten Bewehrungen. 



   Zur Herstellung eines solchen Behälters mit aus starren Rahmen bestehenden Bewehrungen ist erfindungsgemäss vorgesehen, diese Rahmen in einer Form anzuordnen, welche der gezahnten Wand, die aus Gummi oder einem gleichwertigen Material hergestellt werden kann, die gewünschte Gestalt gibt. 



   In den Zeichnungen sind verschiedene Ausführungsformen der Erfindung beispielsweise dargestellt, u. zw. ist Fig. 1 eine schaubildliche Ansicht, teilweise im Schnitt, eines solchen verformbaren Behälters, Fig. 2-6 sind verschiedene abgeänderte Ausführungsformen im Schnitt. 



     Fig. l   zeigt den Behälter von zylindrischer Hauptform, mit einer Wandung 6, die im Schnitt ein sägeartiges Profil zeigt. Die Flanken 6a der Zähne sind so gestaltet, dass sie grössere Steifheit besitzen als die Teile 6b und   6c,   welche die Zahnflanken mit den beiden benachbarten Flanken verbinden. Diese Verstärkung der Zahnflanken beschränkt die Formänderungen auf die Stellen 6b und 6e, die demnach als Scharniere wirken, wenn sich die Seitenwände 7 und 8 des verstellbaren Behälters einander nähern. Fig. 2 zeigt im Schnitt eine Wandung gemäss der Erfindung, bei der die Steifheit der Flanken   6 a ; durch   Ver-   stärkung   des Materials hervorgebracht ist.

   Gemäss Fig. 3 wird die Formänderung der Teile 6b und 6c durch den Querschnitt dieser Teile begünstigt, indem die Teile als Ringsegment von mehr als   180  ausgestaltet sind. Gemäss Fig. 4   sind die Flanken 6a mit Bewehrungen   6   aus anderm Material, 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 


AT116935D 1928-04-02 1929-03-19 Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung. AT116935B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
BE116935X 1928-04-02

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT116935B true AT116935B (de) 1930-03-25

Family

ID=3863337

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT116935D AT116935B (de) 1928-04-02 1929-03-19 Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT116935B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102013102550A1 (de) Fahrzeugstoßfängerverstärkung
AT116935B (de) Behälter von veränderlichem Rauminhalt und Verfahren zu seiner Herstellung.
DE1812160A1 (de) Fugenabdichtungsschlauch
DE2344638C2 (de) Plattenförmiges Bauelement
DE958792C (de) Einzelblattfeder
DE456103C (de) Rollmembran
DE633196C (de) Eiserner Grubenstempel
DE102016200434A1 (de) Kolbenstange für medizinische Packmittel
DE662659C (de) Huelsenspreizduebel mit einer geschlitzten, am hinteren Ende eckigen Duebelhuelse und einem beim Anziehen der Befestigungsschraube die Huelse spreizenden, im Querschnitteckigen Treibkoerper
DE1159287B (de) Lenkrad fuer Kraftfahrzeuge mit einer tief liegenden Nabe
DE202020101639U1 (de) Kippschutzstruktur für Kabinen
DE638133C (de) Eiserner zweiteiliger, aus ineinander verschiebbaren offenen Walzprofilen gebildeter Grubenstempel
DE2423498A1 (de) Werkzeugstiel und anordnung zur befestigung desselben an einem werkzeug
AT201842B (de) Rahmen für Fenster, Türen od. dgl.
AT315768B (de) Hohler Schaftstab
DE102013217841A1 (de) Zylinder, aufweisend ein Zylinderrohr und ein Abschlusselement
DE197140C (de)
DE749769C (de) Verfahren zum Pressen von Motorkolben mit OElabstreiferringnut
DE311384C (de)
DE533472C (de) Teilkammer mit saegenfoermigen Eindrueckungen
DE1256002B (de) Kunststoffrohr, insbesondere Kanalisationsrohr
DE7112828U (de)
AT154943B (de) Tube mit Abschluß-, Auspreß- und Tubenmantelaufroll-Vorrichtung.
DE892048C (de) Hölzerner Rahmen für Handkoffer od. dgl. W 7306. (18. 12. 52)
DE1122024B (de) Kappe aus Kastenprofil