AT113134B - Einrichtung für Beleuchtungswecke. - Google Patents

Einrichtung für Beleuchtungswecke.

Info

Publication number
AT113134B
AT113134B AT113134DA AT113134B AT 113134 B AT113134 B AT 113134B AT 113134D A AT113134D A AT 113134DA AT 113134 B AT113134 B AT 113134B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
mirror
lighting purposes
mirrors
light sources
common
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Paul Ing Planer
Remigius Geyling
Ignaz Von Schapringer
Original Assignee
Paul Ing Planer
Remigius Geyling
Ignaz Von Schapringer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Paul Ing Planer, Remigius Geyling, Ignaz Von Schapringer filed Critical Paul Ing Planer
Priority to AT113134T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT113134B publication Critical patent/AT113134B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Einrichtung für   Beleuchtungszwecke.   
 EMI1.1 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 treffen. Es muss dem jeweiligen Falle'überlassen bleiben, welche gegenseitige Neigung der reflektierten Hauptstrahlen 7 erforderlich ist, um für die in bekannter Weise hinter dem Kondensator angeordnete Projektionsvorlage und das Projektionsobjektiv. 9 die günstigsten Verhältnisse zu erzielen. 



   Die Gesamtheit der Spiegel 5 wirkt demnach wie eine einzige entsprechend starke Lichtquelle, die sich um so mehr der idealen Punktgestalt nähert, je kleiner die einzelnen Brennfleck sind, je näher daher die Spiegel 5 zusammengerückt werden können. 



   Die Spiegel 5 werden vorteilhaft in einer gemeinsamen Fassung 10 zu einen einem Edelsteinschliff ähnlichen Körper zusammengefasst (Fig. 3). Wegen der enormen Hitzewirkung der einzelnen Brennfleck sind sowohl die Spiegel als auch die Fassung vorteilhaft aus Metall. Der Spiegelkörper ist rückwärts geschlossen und wird z.   B. durch   Wasser gekühlt, das durch das Rohr 11 ein-und durch das Rohr 12 abfliesst. Die Oberfläche des Spiegelkörpers kann ausserdem durch einen scharfen Luftstrom gekühlt werden. 



   Es ist nicht erforderlich, dass die optischen Systeme der einzelnen Lichtquellen identisch sind und dass die Lichtquellen vom Spiegelkörper gleichen Abstand haben, sie müssen jedoch so gewählt sein, dass das Verhältnis zwischen der Öffnung des Spiegels 2, bzw. Kondensators 3 und dem- Abstand vom Spiegelkörper für alle Lichtquellen das gleiche ist, um Lichtstrahlenbündel gleicher Konvergenz bzw. 



  Divergenz zu erhalten. 



   Es ist selbstverständlich, dass die Einrichtung auch für Scheinwerfer verwendet werden kann. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Einrichtung für   Beleuchtungszwecke, dadurch gekennzeichnet,   dass zwei oder mehrere Lichtquellen (1), die mit an sich bekannten optischen Einrichtungen (2,   3)   versehen sind, die ein konvergentes Lichtstrahlenbündel mit möglichst kleinem Brennfleck ergeben, so-angeordnet sind, dass die Brennflecken möglichst nahe nebeneinanderfallen und dass am Orte jedes   Brennfleekes   ein kleines Spiegelelement   (5)   angeordnet ist, das in jedem Falle so gestellt ist, dass alle Spiegelelemente die aufgenommenen Lichtstrahlenbündel mit möglichst gemeinsamer Achse zurückwerfen.

Claims (1)

  1. 2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Spiegelelemente an einem gemeinsamen Körper ausgebildet sind.
    3. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Spiegel (5) durch eine gemeinsame Fassung (10) zu einem Körper von der Gestalt eines Edelsteinschliffes vereinigt sind (Fig. 3).
AT113134D 1928-05-04 1928-05-04 Einrichtung für Beleuchtungswecke. AT113134B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT113134T 1928-05-04

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT113134B true AT113134B (de) 1929-05-10

Family

ID=3628021

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT113134D AT113134B (de) 1928-05-04 1928-05-04 Einrichtung für Beleuchtungswecke.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT113134B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3212698C2 (de)
AT113134B (de) Einrichtung für Beleuchtungswecke.
DE861718C (de) Richtstrahlanordnung
DE533977C (de) Beleuchtungsvorrichtung, insbesondere fuer Bildwerfer
DE2615446A1 (de) Stufenspiegel
DE263950C (de)
DE645294C (de) Elektrischer Fahrzeugscheinwerfer
DE3629438A1 (de) Anamorphotischer vorsatz fuer ein photographisches grundobjektiv
DE683275C (de) Spiegelleuchte fuer waagerecht angeordnete Gasentladungsleuchten
DE398432C (de) Scheinwerfer fuer Kraftwagen u. dgl.
AT96467B (de) Scheinwerfer mit Kühlküvette.
DE968481C (de) Spiegel-Linsen-Scheinwerfer mit veraenderlicher Buendelung
DE531956C (de) Anordnung zur Verminderung oder Aufhebung der Richtwirkung hochfrequenter, insbesondere ultrasonorer Schallerzeuger und Schallempfaenger
DE584272C (de) Anordnung zum Empfangen oder zum Senden elektrischer, insbesondere ultrakurzer Wellen
DE973887C (de) Leuchte, insbesondere Signalleuchte fuer Kraftfahrzeuge
DE406858C (de) Optische Vorrichtung bei Beleuchtungskoerpern fuer Automobilfahrzeuge u. dgl.
AT50974B (de) Okularumkehrsystem.
AT90103B (de) Fernrohrobjektiv.
AT157806B (de) Scheinwerfer.
DE102017214227A1 (de) System zum solarbetriebenen Sintern von Materialproben
DE621875C (de) Blendungsfreier Scheinwerfer fuer Kraftfahrzeuge
DE501075C (de) Scheinwerfer, insbesondere fuer Kraftwagen
DE555390C (de) Scheinwerfer mit zusammengesetztem Reflektor, insbesondere auch fuer Reklamezwecke
DE741609C (de) Reflektor fuer langgestreckte Entladungsroehren, der die Strahlung auf die bewegte Flaeche des Pausgutes bei Lichtpausmaschinen vereinigt
AT207948B (de) Beleuchtungsanordnung