AT111929B - Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven. - Google Patents

Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven.

Info

Publication number
AT111929B
AT111929B AT111929DA AT111929B AT 111929 B AT111929 B AT 111929B AT 111929D A AT111929D A AT 111929DA AT 111929 B AT111929 B AT 111929B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
steam
container
injector
boiler
locomotives
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Original Assignee
Friedmann Alex Fa
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Friedmann Alex Fa filed Critical Friedmann Alex Fa
Priority to AT111929T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT111929B publication Critical patent/AT111929B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Speisevorrichtung fÜr Kessel von Lokomotiven. 



   Die Erfindung betrifft eine Speisevorrichtung für Lokomotiven, bei der in bekannter Weise ein über dem Wasserraum des Lokomotivkessels angeordneter Behälter mit Wasser gefüllt und dann mit dem Dampfraum des Kessels in Verbindung gebracht wird, wodurch das im Behälter befindliche, unter den Druck des Kesseldampfes gebrachte Wasser unter dem Einfluss der eigenen Schwere durch ein Abfallrohr in den Kessel gelangt. 



   Abweichend von den bisher bekannten Einrichtungen wird dieser Behälter durch einen mit Frischdampf und Abdampf arbeitenden Injektor mit Wasser gefüllt, wobei der im Behälter befindliche Kesseldampf, so lange ein solcher dort vorhanden ist, durch die Frischdampfdüse des Injektors strömt, während der aus dem Ausströmungsrohr der Lokomotive gewonnene Abdampf der Abdampfdüse des Injektors zuströmt. 



   Ist im Behälter kein Dampf mehr vorhanden, dann arbeitet der Injektor mit Abdampf allein, was in Ansehung des hiedurch wesentlich verminderten Gegendruckes im Behälter ohne weiteres möglich ist. 



   In beiliegender Zeichnung veranschaulicht Fig. 1 eine mit der Einrichtung versehene Lokomotive, 
 EMI1.1 
 
Es bezeichnet 1 den Wasserbehälter, der durch die   Rohrleitung ; 2 mit   dem   Dampfraum   des Kessels über das Ventil 3 in abschliessbarer Verbindung steht, 4 ein vom unteren Teile des Behälters über das Speiseventil 5 in den Kessel mündendes Abfallrohr, 6 die Frischdampfleitung vom Behälter zum Injektor, die durch Ventil 7 absperrbar ist, 8 die vom Ausströmungsrohr zum Injektor führende Abdampfleitung ; 9 die vom   Druekraum   des Injektors in den Behälter mündende Speiseleitung. 10 die Wasserleitung zum Injektor, 11 die Frischdampfdüse, 12 die Abdampfdüse des Injektors. 



   Der Wasserbehälter 1 kann nur, während die Lokomotive mit offenem Regler fährt und daher Abdampf strömt, mit Wasser versorgt werden, u.   zw.   ist die Wirkung nachstehende :
Findet diese Wasserversorgung des Behälters während oder unmittelbar nach der Wasserüberleitung aus dem Behälter in den Kessel statt, so erfolgt sie gegen einen Druck, der annähernd gleich ist dem Kesseldruck, jedenfalls so hoch, dass eine Wasserförderung mit Abdampf allein nicht möglich ist. Wird nun der Dampfweg durch die Leitung 6 freigegeben, so strömt so lange Dampf aus dem Behälter durch die Frisehdampfdüse, als Dampf in demselben vorhanden ist. Dieser Dampfstrom durch die Frischdampfdüse ermöglicht nun im Verein mit dem durch 8 strömenden Abdampf die Wasserförderung nach dem Behälter.

   Da aber der Injektor den Frischdampfzusatz durch die Leitung 6 auch nicht länger benötigt, als Druck im Behälter vorhanden ist, so ist durch diese Einrichtung eine Wasserförderung in den Behälter, unabhängig von dem in demselben herrschenden Druck,   möglich,   wobei eine Verwertung des im Behälter befindlichen Dampfes erfolgt. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. PATENT-ANSPRUCH : Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven mit einem über dem Wasserraum des Kessels angeordneten, mit dem Kessel in abschliessbarer Verbindung stehenden Behälter, in Verbindung mit einem Abdampfinjektor, dessen Druckleitung in den Behälter mündet, dadurch gekennzeichnet, dass vom Behälter eine Leitung zur Frischdampfdüse des Injektors führt, so dass der Abdampfinjektor mit Abdampf und Frischdampf oder mit Abdampf allein speist, je nachdem, ob im Behälter Dampf vorhanden i, t oder nicht. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT111929D 1928-03-07 1928-03-07 Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven. AT111929B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT111929T 1928-03-07

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT111929B true AT111929B (de) 1929-01-10

Family

ID=3627332

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT111929D AT111929B (de) 1928-03-07 1928-03-07 Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT111929B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT111929B (de) Speisevorrichtung für Kessel von Lokomotiven.
DE473872C (de) Mit einem Abdampfinjektor ausgestattete Speisevorrichtung fuer Kessel von Lokomotiven
AT98195B (de) Spritzvorrichtung für die Besprengung der Tenderkohle, des Aschekastens, der Rauchkammer u. dgl. an Lokomotiven.
AT123497B (de) Speiseeinrichtung für Lokomotiven mit Wärmespeicher.
AT81032B (de) Zumessungseinrichtung für Trinkwasser. Zumessungseinrichtung für Trinkwasser.
DE359303C (de) Einrichtung zum Betrieb von Elektrodendampfkesseln
AT124372B (de) Kesselspeiseeinrichtung für Lokomotiven mit Schlepptender.
DE435788C (de) Dampfkesselanlage mit Speiseraumspeicher
DE527079C (de) Abdampfvorwaermer fuer Lokomotiven
AT80960B (de) Speisekopf für Dampfkessel, insbesondere für LokomSpeisekopf für Dampftkessel, insbesondere für Lokomotiven. otiven.
DE388472C (de) Nichtsaugender Lokomotivinjektor
DE518783C (de) Hoechstdruckkessel mit Wasserspeicher
AT102479B (de) Vorrichtung zum Einspritzen von Brennstoff in den Saugraum von Verbrennungskraftmaschinen.
AT142976B (de) Kocher für flüssige Brennstoffe.
AT101424B (de) Einrichtung zum Ablassen des Druckes aus mit siedender Flüssigkeit gefüllten Behältern.
DE567472C (de) Anordnung zur Isolierung wasserfuehrender Rohrleitungen voneinander, die unter Spannung stehende Teile verbinden
AT104932B (de) Verfahren zum Betriebe von Dampfkraftanlagen.
AT75873B (de) Milchkühlanlage.
AT110982B (de) Vorrichtung zur Regelung des Wasserstandes in Mischvorwärmern.
AT128160B (de) Abdampfinjektor.
AT95487B (de) Sicherheitsvorrichtung für Dampferzeuger.
AT89224B (de) Speisewassererhitzer.
AT97728B (de) Dampflokomotive mit Kondensation.
DE721748C (de) Einrichtung zur Verhuetung des Rostens der Kondenswasserleitungen bei Dampfkesselanlagen
AT55045B (de)