AT10086B - Elektrische Bremseinrichtung für elektrisch betriebene Bahnfahrzeuge. - Google Patents

Elektrische Bremseinrichtung für elektrisch betriebene Bahnfahrzeuge.

Info

Publication number
AT10086B
AT10086B AT10086DA AT10086B AT 10086 B AT10086 B AT 10086B AT 10086D A AT10086D A AT 10086DA AT 10086 B AT10086 B AT 10086B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
controller
braking
resistance
brake
switching
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Frank Clarence Newell
Original Assignee
Frank Clarence Newell
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Frank Clarence Newell filed Critical Frank Clarence Newell
Priority to AT10086T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT10086B publication Critical patent/AT10086B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 
 EMI1.1 
 
 EMI1.2 
 

 <Desc/Clms Page number 2> 

 
 EMI2.1 
 

 <Desc/Clms Page number 3> 

 
 EMI3.1 
 
 EMI3.2 
 

 <Desc/Clms Page number 4> 

 
 EMI4.1 
 
 EMI4.2 
 

 <Desc/Clms Page number 5> 

 
 EMI5.1 
   Reelung8VorrichtuD   mit den entsprechenden Theilen in oder ausser Berührung bringt. 



   Nach Fig. 10 der Zeichnung befindet sich die Stromschlusstange 70 der WiderstandsRegelungsvorrichtung in derjenigen Stellung, welche'sie einnimmt, wenn der Bremsschalter 
 EMI5.2 
 jenigen Stellung, welche sie einnimmt, wenn der Handgriff nach der ersten Bremsstellung gebracht wird, und in Fig. 12 in der Stellung, welche die nächstfolgende Weiterbewegung des Handgriffes ergibt, d. h. diejenige Stellung, bei welcher der Stromschluss bei dem Punkte 14 hergestellt wird, wie in der schematischen Darstellung der Fig. 1 gezeigt.

   Wenn man den Handgriff in die in Fig. 6 punktiert angedeutete Stellung bewegt, so gelangt die Rolle 111 in Eingriff mit der Einkerbung 126 an der Kante des Bundes 109 und wirkt dahin, die Theile in dieser Stellung festzuhalten ; indem dann der Handgriff in der gleichen Richtung weiterbewegt wird, wirkt die Rolle nach und nach auf die anderen entsprechenden Einkerbungen. 



   Wenn der Umschalter an einem oder dem anderen Ende des Wagens, d. h. am einen oder anderen Ende, von dem aus das Fahrzeug mit Hilfe des   Laufrogters betheben wird,   in die Stellung zum Rückwärtsfahren gebracht wird, so lassen sich der   Bremsscbalter   und die Widerstands-Regelungsvorrichtung behufs Anziehens und Regelns der Bremsen in gleicher Weise handhaben, wie beim Vorwärtsfahren. 



   PATENT-ANSPRÜCHE : l. Elektrische Bremseinrichtung für elektrische   Babnfahrzeuge   mit einem oder mehreren Elektromotoren, wobei das Fahrzeug auf der vorderen und rückwärtigen Wagenseite mit je einem Ilauptcontroler   (1,     2)   zur Regulierung der Geschwindigkeit der Motoren, einem Umschalter (3, 4) zur Umkehr der Fahrtrichtung und einem Bremscontroler (5, 6) ausgerüstet ist, durch welchen beim Bremsen die Motoren von der Stromquelle losgetrennt und in einen eigenen die   Bremsmagnete     (67)   und Bremswiderstände   (40)   enthaltenden Bremsstromkreis geschaltet werden, dadurch gekennzeichnet, dass auf dem Bremscontroler 
 EMI5.3 
 Contacte (Widerstandscontacte   (70-76)   angeordnet und mit den einzelnen Stufen des Bremswiderstandes (40)

   verbunden sind, so dass durch Verstellen des Bremscontrolers der Widerstand des Bremsstromkreises geändert werden kann, zum Zwecke, nach Herstellung des Bremsstromkreises die Stärke des Bremsstromes, welchen die als Stromerzeuger laufenden Motoren liefern, und damit die bremsende Kraft nicht nur in bekannter Weise durch den   Hauptcontroler,   sondern auch durch den Bremsconstroler zu regulieren.

Claims (1)

  1. @. Eine Ausführungsform des Bromscontrolers nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Schaltcontacte auf einer Scbalttrommel (ssremsscbalter) und die Widerstandscontacte auf einer zweiten Schalttrommel (Widerstandsregler) angebracht sind, wobei EMI5.4 jedoch lose auf derselben Welle sitzt und mit dieser durch.
    eine Klinke (117) verkuppelt ist, so dass, wenn die Welle des Bremscontrolers behufs Bremsens bethätigt wird, zunächst durch den Bromsschalter der Bremsstromkreis hergestellt wird und bei der weiteren Verdrehung der Wolle die Klinke aus der Welle ausgehoben wird, indem ein Ansatz (121) der Klinke gegen einen festen Anschlag (J20) am Gehäuse des Controlors auftrifft, somit der Bremsschalter in der Bremsstellung verbleibt, während der Widerstandsmgler zwecks Ausschaltens der Widerstände von der Wolle weiter gedreht wird.
    3. Eine Ausführungsform des Bremscontrolers nach den Ansprüchen 1 und 2, bei welchem isolierende Platten sowohl zwischen den feststehenden Stromabnehmern als auch zwischen den Uberoinanderliegenden Contacten der Schaltwalzen angebracht sind, dadurch EMI5.5 Isolierplatten (97) von grösserem Durchmesser angebracht sind, welche je eine feststehende Isolierplatte (' übergreifen, zum Zwecke, das Stehenbleiben von Lichtbögen zwischen den Contactfedern zu verhindern.
AT10086D 1900-12-11 1900-12-11 Elektrische Bremseinrichtung für elektrisch betriebene Bahnfahrzeuge. AT10086B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT10086T 1900-12-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT10086B true AT10086B (de) 1902-12-10

Family

ID=3504798

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT10086D AT10086B (de) 1900-12-11 1900-12-11 Elektrische Bremseinrichtung für elektrisch betriebene Bahnfahrzeuge.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT10086B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT10095B (de) Tiefbohrapparat.
AT10075B (de) Selbstspielendes Musikinstrument.
AT10433B (de) Verfahren zur Herstellung von Spazierstöcken u. dgl.
AT10452B (de) Fahrbarer Flüssigkeitszerstäuber.
AT10503B (de) Explosions- bezw. Verbrennungskraftmaschine mit flüssiger Kolbendichtung.
AT10545B (de) Acetylengasentwickler mit selbsttätiger Absperrung des Wasserzuflusses und des Gasabflusses.
AT10674B (de) Apparat zur Erzeugung von Wassergas.
AT10730B (de) Maschine zum Bewickeln von Spulen mit Fäden, Draht, Bändern u. dgl.
AT10770B (de) Vorrichtung zur Verteilung des treibenden Mittels bei Kolbenkraftmaschinen.
AT14469B (de) Umsteuerung für Verbundlokomotiven.
AT10997B (de) Einstellvorrichtung für auf einer Schleifmaschine zu schleifende Stichel für eine Graviermaschine.
AT11004B (de) Vorrichtung zum Hinterdrehen von Fräsern.
AT11013B (de) Einrichtung zur Verwendung von Straßen-Motorwagen als Zugkraft für Eisenbahnfahrzeuge.
AT11031B (de) Zwischen Gaserzeuger und Maschine eingeschalteter Druckregler für Generator-Gasmaschinenanlagen.
AT11040B (de) Laufmantel, insbesonders für Luftradreifen.
AT11334B (de) Vorrichtung zum Kolumnenschreiben auf Schreibmaschinen.
AT11354B (de) Direkt wirkende Luftpumpe.
AT11362B (de) Zierstich-Nähmaschine mit seitlich schwingender Nadel.
AT11384B (de) Elektrischer Apparat zur Übertragung von Befehlen.
AT12659B (de)
AT11943B (de)
AT11554B (de)
AT11697B (de)
AT11731B (de)
AT11743B (de)