EP1632275B1 - Kinderspielfahrzeug - Google Patents

Kinderspielfahrzeug Download PDF

Info

Publication number
EP1632275B1
EP1632275B1 EP04030406A EP04030406A EP1632275B1 EP 1632275 B1 EP1632275 B1 EP 1632275B1 EP 04030406 A EP04030406 A EP 04030406A EP 04030406 A EP04030406 A EP 04030406A EP 1632275 B1 EP1632275 B1 EP 1632275B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
support leg
toy vehicle
safety
seat bracket
safety hook
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
EP04030406A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP1632275A1 (de
Inventor
Ulrich Ewringmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Franz Schneider GmbH and Co KG
Original Assignee
Franz Schneider GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE102004042646A priority Critical patent/DE102004042646B3/de
Application filed by Franz Schneider GmbH and Co KG filed Critical Franz Schneider GmbH and Co KG
Publication of EP1632275A1 publication Critical patent/EP1632275A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP1632275B1 publication Critical patent/EP1632275B1/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H17/00Toy vehicles, e.g. with self-drive; ; Cranes, winches or the like; Accessories therefor
    • A63H17/12Toy vehicles, e.g. with self-drive; ; Cranes, winches or the like; Accessories therefor with cranes, winches or the like
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S414/00Material or article handling
    • Y10S414/128Handler-type toys

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Spielfahrzeug, insbesondere ein Kindertretfahrzeug, das bevorzugt die Form eines Traktors hat, ohne daß die Erfindung hierauf beschränkt ist. Grundsätzlich ist die Erfindung auch auf ein motorgetriebenes Spielfahrzeug anwendbar. Die Spielfahrzeuge mit Heckbagger sind z.B. aus US-A-3205612, US 2003/160406 oder US-A-3176862 bekannt.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Fahrzeug der betrachteten Art so weiter zu entwickeln, daß der Spielwert des Fahrzeugs erhöht ist. Dabei soll das Fahrzeug auch von kleinen Kindern betätigbar sein und hohen Sicherheitsanforderungen genügen.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Patentanspruchs 1 gelöst.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet.
  • Die Erfindung sieht vor, daß an dem Spielfahrzeug ein Heckbagger befestigt ist, der mittels eines Aufnahmeblocks an der Rückseite des Fahrzeugkörpers befestigt ist. Der Aufnahmeblock enthält hierzu vorzugsweise einen Kupplungsbolzen, der ringförmige Kupplungselemente des Fahrzeugkörpers durchgreift.
  • Auf dem Aufnahmeblock ist ein Sitzausleger drehbar befestigt, der aus einem Ausleger und einer darauf befestigten Sitzschale besteht. An dem Ausleger ist ein eine Baggerschaufel haltendes, vorzugsweise aus Kunsstoff bestehendes Gestänge befestigt, das zum Heben, Senken und Verschwenken der Baggerschaufel bevorzugt mit zwei Handgriffen versehen ist.
  • Weiter ist erfindungsgemäß vorgesehen, daß an dem Aufnahmeblock ein Stützbein angebracht ist, das zwischen einer angehobenen, bevorzugt seitlich ausgeschwenkten Stellung und einer abgesenkten Stellung schwenkbar ist, in der das Stützbein mit einem Fuß auf dem Boden aufruht. Außerdem ist an dem Aufnahmeblock erfindungsgemäß eine Sicherungshakeneinrichtung angebracht, die in einer ersten Position das Stützbein in der angehobenen Stellung und zugleich den Sitzausleger in einer vorbestimmten Winkellage arretiert, und in einer zweiten Position das Stützbein in der abgesenkten Position blockiert, wobei außerdem der Sitzausleger zur Drehung freigegeben ist.
  • Wenn ein Kind mit dem Spielfahrzeug fährt, muß natürlich das Stützbein in der angehobenen Stellung sein, da das Stützbein anderenfalls über den Boden schleifen würde. Zum Fixieren des Stützbeins in der angehobenen Stellung wird der Sicherungshaken der Sicherungshakeneinrichtung in eine solche Stellung gebracht, in der der Haken das Stützbein übergreift, so daß dieses unbeweglich gehalten ist. Dabei ist der Sitzausleger in einer vorbestimmten Winkellage arretiert, womit verhindert ist, daß der Sitzausleger mit dem daran befindlichen Gestänge und der Baggerschaufel beim Fahren des Spielfahrzeugs hin- und herschwenken kann.
  • Wenn das Kind den Heckbagger benutzen möchte, bewegt es den Sicherungshaken zunächst in eine vorzugsweise leicht angehobene Stellung, in der das Stützbein von dem Sicherungshaken freigegeben ist und in die abgesenkte Position bewegbar ist, in der das Stützbein auf dem Boden aufruht. Wenn dies der Fall ist, wird der Sicherungshaken in eine zweite, vorzugsweise nach unten verschwenkte Position bewegt, in der das Stützbein blockiert ist und außerdem gleichzeitig der Sitzausleger zur Drehung freigegeben ist. Dabei ist bevorzugt vorgesehen, daß der Sicherungshaken drehbar angeordnet ist, d.h. in die verschiedenen Position gedreht wird.
  • Da der Aufnahmeblock mit dem Heckbagger durch das Stützbein am Boden abgestützt ist, kann sich das Kind nun gefahrlos auf die bevorzugt vorgesehene Sitzschale des Sitzauslegers setzen, ohne daß das Spielfahrzeug um die Hinterachse kippen kann und ohne daß die auf den Aufnahmeblock einwirkenden Kräfte das Spielfahrzeug beschädigen können. Da der Sitzausleger zur Drehung freigegeben ist, kann nun der Heckbagger innerhalb des vorgesehenen Drehbereichs verschwenkt werden.
  • Da die beiden oben beschriebenen Zustände durch Drehen einer einzigen Sicherungshakeneinrichtung hervorgerufen und gesichert werden, ist eine einfach Bedienbarkeit gewährleistet. Die Anordnung aus Spielfahrzeug und Heckbagger genügt dabei hohen Sicherungsanforderungen.
  • Mit großem Vorteil ist vorgesehen, daß die Sicherungshakeneinrichtung einen Sicherungshaken, der um eine Achse drehbar ist, einen Mitnehmer, der mit dem Sicherungshaken drehfest verbunden ist, und einen Sicherungsbolzen aufweist, der in dem Aufnahmeblock angeordnet ist.
  • Der Sicherungsbolzen ist in dem Aufnahmeblock verschieblich angeordnet, und zwar zwischen einer oberen Position, in der er mit seinem oberen Ende in eine Aussparung in der Unterseite des Sitzauslegers eingreift, und einer unteren Position, in der er mit seinem unteren Ende in eine Aussparung des abgesenkten Stützbeins eingreift. Der mit der Drehachse fest verbundene Mitnehmer hat dabei einen quer zu der Achse verlaufenden stabförmigen Mitnehmerabschnitt, der in einen Zwischenraum zwischen zwei seitlichen Anschlägen des Sicherungsbolzens eingreift, so daß der Sicherungsbolzen durch Drehen des Sicherungshakens und des damit verbundenen Mitnehmers nach oben oder nach unten verschiebbar ist.
  • Wenn sich das Stützbein in der angehobenen Position befindet, kann seine Lage dadurch gesichert werden, daß der Sicherungshaken an der von dessen Achse abgewandten Seite mit seinem hakenförmigen Vorsprung das Stützbein hintergreift. Um das Stützbein in die abgesenkte Stützposition verschwenken zu können, wird der Sicherungshaken ein wenig nach oben geschwenkt, ohne mit seinem Mitnehmer auf den Sicherungsbolzen aufzulaufen, da der Mitnehmer ein entsprechendes Spiel zwischen den zwei Anschlägen des Sicherungsbolzens hat. Der Sicherungshaken wird nur soweit nach oben gedreht, daß das Stützbein herausgeschwenkt werden kann. Das Stützbein enthält vorzugsweise zwei im Winkel zueinander verlaufende Stützbeinabschnitte und ist mit seinem von dem Stützfuß abgewandten Ende um eine schräg zur Vertikalen liegende Achse verschwenkbar. Der Winkel beträgt vorzugsweise etwa 45°.
  • Wenn das Stützbein so verschwenkt ist, daß sein unterer Stützbeinabschnitt eine vertikale Lage angenommen hat und mit dem Stützfuß auf dem Boden aufruht, wird der Sicherungshaken bis zu einem Anschlag nach unten verschwenkt, wobei der Sicherungsbolzen verschoben wird und mit seinem unteren Ende in eine seitliche Aussparung des Stützfußes eintritt, womit dessen Position gesichert ist. Dabei ist das obere Ende des Sicherungsbolzens aus der Aussparung des Sitzauslegers ausgetreten, so daß dieser frei drehbar ist.
  • Wie oben erwähnt, ist an den Sitzausleger das eine Schaufel haltende Gestänge befestigt, mit dem die Schaufel in die gewünschte Position und Winkellage bewegt werden kann. Das Gestänge enthält einen Baggerarm, der mit einem Ende an dem Sitzausleger angelenkt ist und an dem anderen Ende einen Schaufelarm mit angelenkter Schaufel gelenkig lagert, wobei der Baggerarm in eine angehobene Endlage zurückschwenkbar ist, in der der Baggerarm lösbar fixierbar ist. Hierzu wird vorgeschlagen, daß an dem Baggerarm ein zweiter Sicherungshaken schwenkbar angebracht ist, der infolge Schwerkraft in der zurückgeschwenkten Endlage des Baggerarms einen an dem Sitzausleger angebrachten Anschlag hintergreift. Der zweite Sicherungshaken ist dabei um eine horizontale Achse drehbar. Durch Hochschwenken des zweiten Sicherungshakens wird der Baggerarm freigegeben.
  • Weitere Einzelheiten der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform des Spielfahrzeugs sowie anhand der Zeichnungen. Dabei zeigen:
  • Figur 1
    eine Seitenansicht eines pedalgetriebenen Kinderspieltraktors mit daran befestigtem Heckbagger mit angehobenem Stützbein und verriegeltem Baggerarm;
    Figur 2
    eine Seitenansicht des Heckbaggers mit angehobenem Stützbein und freigegebenem Baggerarm;
    Figuren 3 und 3B
    den Heckbagger mit abgesenktem, verriegeltem Stützbein;
    Figuren 4A und 4B
    die Anordnung gemäß Figur 3 mit freigegebenem Stützbein und
    Figuren 5A und 5B
    eine Darstellung der Einzelteile des Heckbaggers mit zugehöriger Stückliste.
  • Wie Figur 1 zeigt, ist am Heck eines pedalgetriebenen Kinderspieltracktors 1 ein insgesamt mit dem Bezugszeichen 2 bezeichneter Heckbagger fest angebracht. Hierzu ist ein Aufnahmeblock 3 mittels eines Kupplungsbolzens 4 (Figur 5) an dem Fahrzeugkörper 1 fixiert, wobei der Bolzen 4 Kupplungsringe an dem Fahrzeugkörper 1 durchgreift.
  • Auf dem Aufnahmeblock 3 ist drehbar ein Sitzausleger 4 befestigt, der mit einer Sitzschale 5 versehen ist, unter der sich das Drehgelenk befindet.
  • An dem freien Ende des Auslegers 4 ist ein Baggerarm 6 angelenkt, an dem ein starr befestigter Handgriff 7 und ein gelenkig gelagerter Handgriff 8 seitlich nebeneinander angebracht sind. Der schwenkbare Handgriff 8 ist in seinem mittleren Bereich gelenkig mit einem Parallelstab 9 verbunden, an dessen freiem Ende ein Schaufelarm 10 angelenkt ist, der an einer solchen Stelle außerdem an dem freien Ende des Baggerarms 6 angelenkt ist, daß der Parallelstab 9 parallel zu dem Baggerarm 6 verläuft.
  • Der Schaufelarm 10 ist an seinem freien Ende gelenkig mit einer Baggerschaufel 11 verbunden, die über ein Schergestänge 12 außerdem gelenkig mit dem Baggeram 6 verbunden ist.
  • An dem Aufnahmeblock 3 ist außerdem ein Stützbein 13 mit einem unteren Stützfuß 14 gelenkig gelagert. Das Stützbein 13 befindet sich in der Darstellung der Figur 1 in einem seitlich aus dem Aufnahmeblock 3 herausgeschwenkten, angehobenen Zustand, der durch einen ersten Sicherungshaken 15 gesichert ist, der um eine Achse 16 drehbar ist. Der Sicherungshaken 15 übergreift in dem dargestellten Zustand mit seinem hakenförmigen Vorsprung die von der Achse 16 abgewandte Rückseite des oberen, abgewinkelten Abschnitts des Stützbeins 13.
  • Figur 1 läßt ferner einen zweiten Sicherungshaken 17 erkennen, der in der dargestellten angehobenen Endlage des Heckbaggers einen an dem Sitzausleger 4 angeformten Vorsprung 18 so hintergreift, daß der Baggerarm 6 in der gezeigten Lage lösbar fixiert ist.
  • Figur 2 zeigt einen Zustand des Heckbaggers, bei dem der Baggerarm 6 freigegeben ist. Der zweite Sicherungshaken 17 war zuvor durch Anheben außer Eingriff mit dem am vorderen Ende des Sitzauslegers 4 angeformten Vorsprung 18 gebracht worden, so daß der Baggerarm nach vorne verschwenkbar wurde.
  • Die Figuren 3 und 4 zeigen, daß das Stützbein 13 aus einem oberen Stützbeinabschnitt 19 und einem unteren Stützbeinabschnitt 20 besteht, und daß der obere Stützbeinabschnitt 19 um eine schräg zur Vertikalen liegende Achse 21 verschwenkbar ist. Der Sicherungshaken 15 ist über einen drehfest mit ihm verbundenen Mitnehmer 22 (Figur 5), der einen senkrecht zur Ebene der Figur 5 liegenden stabförmigen Mitnehmeransatz hat, mit einem Sicherungsbolzen 23 verbunden, indem der Mitnehmeransatz 24 in eine längliche Aussparung 25 des Sicherungsbolzens 23 zwischen zwei Anschläge 26 und 27 eingreift, deren Abstand größer ist als die Breite des Mitnehmeransatzes 24.
  • Figur 3 zeigt den Zustand, in dem das Stützbein 13 in die senkrechte Stützposition verschwenkt ist. Der Sicherungsbolzen 23 befindet sich noch in der nach oben verschobenen Lage, in der er mit seinem oberen Ende in eine Aussparung 28 eines an der Unterseite des Sitzauslegers 4 angeformten Drehzapfens eingreift, so daß der Sitzausleger 4 in der zugehörigen Winkellage blockiert ist.
  • Durch Drehen des Sicherungshakens 1 5 nach unten läuft der Mitnehmeransatz 24 auf den unteren Anschlag 27 des Sicherungsbolzens 23 auf und verschiebt anschließend den Sicherungsbolzen 23 nach unten, wobei dieser mit seinem unteren Ende in eine Aussparung in dem oberen Stützbeinabschnitt 19 eintritt. In dieser Lage ist das Stützbein in der vertikalen Position gesichert, und der Sitzausleger 4 ist zur Drehung freigegeben (Figur 4).

Claims (9)

  1. Spielfahrzeug, insbesondere Kindertretfahrzeug,
    wobei,
    an dem Spielfahrzeug (1) ein Heckbagger (2) befestigt ist,
    ein Sitzausleger (4) drehbar auf einem Aufnahmeblock (3) angeordnet ist, der an dem Spielfahrzeug (1) befestigt ist, dadurch gekennzeichnet,
    daß an dem Aufnahmeblock (3) ein Stützbein (13) angebracht ist, das zwischen einer angehobenen Stellung und einer abgesenkten Stellung schwenkbar ist, in der das Stützbein (13) auf dem Boden aufruht, und
    daß eine Sicherungshakeneinrichtung an dem Aufnahmeblock (3) angebracht ist, die in einer ersten Position das Stützbein (13) in der angehobenen Stellung und zugleich den Sitzausleger (4) in einer vorbestimmten Winkellage arretiert und in einer zweiten Position das Stützbein (13) in der abgesenkten Position sichert und außerdem dabei den Sitzausleger (4) zur Drehung freigibt.
  2. Spielfahrzeug nach Anspruch 1,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die Sicherungshakeneinrichtung einen Sicherungshaken (15), der um eine Achse drehbar ist, einen Mitnehmer (22), der mit dem Sicherungshaken (15) drehfest verbunden ist, und einen Sicherungsbolzen (23) aufweist, der in dem Aufnahmeblock (3) verschiebbar angeordnet ist.
  3. Spielfahrzeug nach Anspruch 2,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Sicherungsbolzen (23) zwischen einer oberen Position, in der er mit dem oberen Ende in eine Aussparung des Sitzauslegers (4) eingreift, und einer unteren Position verschiebbar ist, in der er mit dem unteren Ende in eine Aussparung des abgesenkten Stützbeins (13) eingreift.
  4. Spielfahrzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß das Stützbein (13) zwei im Winkel zueinander verlaufende Stützbeinabschnitte (19,20) enthält und mit seinem von einem Stützfuß (14) abgewandten Ende um eine schräg zur Vertikalen liegende Achse (21) verschwenkbar ist.
  5. Spielfahrzeug nach Anspruch 5,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Sicherungshaken (15) das Stützbein im angehobenen Zustand mit einem hakenförmigen Vorsprung hintergreifen kann.
  6. Spielfahrzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 5,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß die Aussparung zum Eintritt des Sicherungsbolzens (23) in dem angelenkten Stützfußabschnitt (19) ausgebildet ist.
  7. Spielfahrzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 6,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß der Sitzausleger (4) eine fest auf einem Ausleger angebrachte Sitzschale (5) enthält.
  8. Spielfahrzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 7,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß das Gestänge einen Baggerarm (6) enthält, der mit einem Ende an dem Sitzausleger (4) angelenkt ist, und mit dem anderen Ende einen Schaufelarm (10) mit angelenkter Schaufel (11) gelenkig lagert, und daß der Baggerarm (6) in einer angehobenen Endlage lösbar fixierbar ist.
  9. Spielfahrzeug nach Anspruch 8,
    dadurch gekennzeichnet,
    daß an dem Baggerarm (6) ein zweiter Sicherungshaken (17) schwenkbar angebracht ist, der infolge Schwerkraft in der zurückgeschwenkten Endlage des Baggerarms (6) einen an dem Sitzausleger (4) angebrachten Anschlag (18) hintergreifen kann.
EP04030406A 2004-09-03 2004-12-22 Kinderspielfahrzeug Active EP1632275B1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004042646A DE102004042646B3 (de) 2004-09-03 2004-09-03 Kinderspielfahrzeug

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1632275A1 EP1632275A1 (de) 2006-03-08
EP1632275B1 true EP1632275B1 (de) 2007-06-06

Family

ID=35295582

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP04030406A Active EP1632275B1 (de) 2004-09-03 2004-12-22 Kinderspielfahrzeug

Country Status (7)

Country Link
US (1) US7347763B2 (de)
EP (1) EP1632275B1 (de)
CN (1) CN100579617C (de)
AT (1) AT363938T (de)
DE (2) DE102004042646B3 (de)
HK (1) HK1087961A1 (de)
NO (1) NO330253B1 (de)

Families Citing this family (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DK1955747T3 (da) * 2007-02-08 2009-11-23 Schneider Gmbh & Co Kg Franz Legetöj til börn, især börneköretöj med en ladskovl
DE202008003709U1 (de) * 2008-03-15 2008-07-03 Bruder Spielwaren Gmbh + Co. Kg Spielzeugfahrzeug
US8814903B2 (en) * 2009-07-24 2014-08-26 Depuy Mitek, Llc Methods and devices for repairing meniscal tissue
US9017131B1 (en) * 2010-05-25 2015-04-28 Ernest Autumn Vandenheuvel Hand manipulated construction vehicle toy
DE102011009708B4 (de) * 2011-01-29 2013-12-12 Franz Schneider Gmbh & Co. Kg Spielzeug-Anhänger
DE102015000666B4 (de) * 2015-01-23 2022-07-07 Franz Schneider Gmbh & Co. Kg Spielfahrzeug - Bagger
US9861904B2 (en) 2016-02-21 2018-01-09 Dustin Hoffman Motorized toy system
DE102019201054B3 (de) * 2019-01-28 2020-02-13 Bruder Spielwaren Gmbh + Co. Kg Baggerschaufel-Baugruppe

Family Cites Families (33)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US830783A (en) * 1905-12-09 1906-09-11 Walter D Groesbeck Toy.
US1423724A (en) * 1920-10-27 1922-07-25 Mascetti & Holley Derrick attachment for road rollers
US1955457A (en) * 1933-10-06 1934-04-17 Roscoe M Gaver Toy power shovel
US2192807A (en) * 1938-03-18 1940-03-05 Oscar F Strom Toy steam shovel
US2523093A (en) * 1947-04-21 1950-09-19 Austin S Byrne Foot pedal operated shovel toy
US2478084A (en) * 1947-08-07 1949-08-02 George E Brown Mechanical toy shovel
US2630925A (en) * 1950-09-08 1953-03-10 Harold B Boone Toy derrick
US2822641A (en) * 1955-04-21 1958-02-11 Lamb Daniel Mcdonald Child's toy loader
US2985983A (en) * 1959-05-01 1961-05-30 Wilbert P Konstenius Toy power shovel
US3176862A (en) * 1962-03-05 1965-04-06 King W Walters Junior shovel
US3205612A (en) * 1963-01-10 1965-09-14 Tonka Toys Inc Toy backhoe
US3393469A (en) * 1966-04-29 1968-07-23 Buddy Corp L Toy backhoe
US3358850A (en) * 1966-11-28 1967-12-19 Kenneth G Neils Mobile manipulative toy for child participation
US3624957A (en) * 1969-05-26 1971-12-07 Tonka Corp Scoop shovel for toy vehicles
US3593866A (en) * 1969-09-15 1971-07-20 Cyril Gazdarica Carriage mounted swiveling toy crane with bolt for preventing swiveling
US3630544A (en) * 1970-06-10 1971-12-28 Case Co J I Stabilizer for earthmoving machinery
DE2101568A1 (de) * 1971-01-14 1972-07-20 Tonka Corp , Mound, Minn (V St A) Spielzeugbagger
US3811582A (en) * 1972-02-04 1974-05-21 Case Co J I Backhoe boom lock
US3926316A (en) * 1975-02-14 1975-12-16 Argil W Luttrell Mobile sit-on toy crane
US4150839A (en) * 1977-02-04 1979-04-24 Marvin Glass & Associates Toy vehicle
US4278394A (en) * 1979-06-04 1981-07-14 J. I. Case Company Releasable boom lock
USD267100S (en) * 1980-06-10 1982-11-30 Ingvar Magnusson Toy excavator
US4552274A (en) * 1984-01-03 1985-11-12 Lundin Lawrence R Tricycle and a toy crane assembly removably mounted thereon
CA1265338A (en) * 1984-11-13 1990-02-06 George C. Manning Mechanical digger toy
DE9107674U1 (de) * 1991-06-21 1991-09-26 Big-Spielwarenfabrik Dipl.-Ing. Ernst A. Bettag, 8510 Fuerth, De
USD359769S (en) * 1994-02-28 1995-06-27 Goncalves Nelson S Toy excavator
USD431575S (en) * 1999-08-24 2000-10-03 New Bright Industrial Co., Ltd. Backhoe loader
DE20001629U1 (de) * 2000-01-31 2000-08-03 Sieper Werke Gmbh Ausziehbares Stützbein für ein Spielfahrzeug
CN2458191Y (zh) * 2000-05-26 2001-11-07 鞠天祥 多功能随车液压机械手
DE10104353C1 (de) * 2001-02-01 2002-03-28 Schneider Gmbh & Co Kg Franz Spielfahrzeug
US6508320B2 (en) * 2001-02-08 2003-01-21 Mattel, Inc. Children's ride-on vehicle and bucket assembly
US6637759B2 (en) * 2002-02-26 2003-10-28 Myra L. Jones Transformable riding toy
ITMI20030256U1 (it) * 2002-05-30 2003-11-30 Mattel Inc Veicoli giocattolo compositi

Also Published As

Publication number Publication date
US20060105669A1 (en) 2006-05-18
AT363938T (de) 2007-06-15
DE502004004038D1 (de) 2007-07-19
NO330253B1 (no) 2011-03-14
CN1743046A (zh) 2006-03-08
CN100579617C (zh) 2010-01-13
NO20054063D0 (no) 2005-09-01
EP1632275A1 (de) 2006-03-08
HK1087961A1 (en) 2006-10-27
US7347763B2 (en) 2008-03-25
NO20054063L (no) 2006-03-06
DE102004042646B3 (de) 2006-03-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1632275B1 (de) Kinderspielfahrzeug
DE3005594C2 (de) Vorrichtung zum lösbaren Anschließen eines Ladegerätes an die Tragvorrichtung eines Fahrzeuges
DE1430716A1 (de) Verstellbarer Fahrersitz
EP3047888A1 (de) Spielfahrzeug - bagger
EP0063167B1 (de) Land- und/oder bauwirtschaftlich nutzbares Kraftfahrzeug mit frontseitiger Geräteanbauvorrichtung
EP0576979B1 (de) Vorrichtung zum Sichern eines kippbaren Teils in einer ersten Stellung und in einer Kippstellung
DE2529115C3 (de) Arretiervorrichtung für einen Ausleger und ein Kippgestänge eines Schaufelladers
DE3039448A1 (de) Personen-schutzdach fuer bergbaugeraete
DE602004003156T2 (de) Riegelvorrichtung von Runge eines Lastkraftwagens
DE1484695B1 (de) Schuerfkuebelfahrzeug
DE2647778C3 (de) Tieflöffelbagger
EP1975044B1 (de) Runge für Nutzfahrzeugaufbauten
EP1405764B1 (de) Lastenträger, insbesondere Fahrradträger
DE2543077A1 (de) Abklappbarer sicherheitsbuegel fuer zugfahrzeuge
DE102005019764B4 (de) Längsverstellbarer Kraftfahrzeugsitz
DE1555160A1 (de) Vorrichtung zum Befoerdern von langsamfahrenden Strassenbaumaschinen
EP2191707A2 (de) Abstellvorrichtung für eine Dreipunktanbaumaschine.
DE2258018A1 (de) Unterflurschleppfoerderanlage
DE2435477C2 (de) Geräteanbauvorrichtung mit Abstützung der Oberlenker gegenüber den Unterlenkern durch Blattfedern, insbesondere für einen Schlepper
AT396798B (de) Baumaschine mit einem anbauteil
EP1362772B1 (de) Fahrzeug zum Umsetzen von Kompostmieten
DE4229459A1 (de) Baufahrzeug
AT396797B (de) Bagger mit einem steuereinheiten enthaltenden fahrerhaus
DE3306789A1 (de) Stuetze fuer wohnwagen od. dgl.
DE2757657A1 (de) Reserveradhalterung, vorzugsweise fuer lastkraftfahrzeuge

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA HR LV MK YU

17P Request for examination filed

Effective date: 20060901

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

GRAP Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR1

GRAS Grant fee paid

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOSNIGR3

GRAA (expected) grant

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009210

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: LANGUAGE OF EP DOCUMENT: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 502004004038

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20070719

Kind code of ref document: P

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070906

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070917

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20070912

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: KIRKER & CIE S.A.

ET Fr: translation filed
PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: PL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20071106

Ref country code: CZ

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

Ref country code: IS

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20071006

Ref country code: BG

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070906

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

Ref country code: LT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

PLBE No opposition filed within time limit

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009261

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: NO OPPOSITION FILED WITHIN TIME LIMIT

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070907

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

26N No opposition filed

Effective date: 20080307

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: RO

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20071231

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: EE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20071222

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: TR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070606

Ref country code: HU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20071207

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 12

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 13

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 14

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Payment date: 20171226

Year of fee payment: 14

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 20171220

Year of fee payment: 14

Ref country code: BE

Payment date: 20171219

Year of fee payment: 14

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Payment date: 20181221

Year of fee payment: 15

Ref country code: IE

Payment date: 20181219

Year of fee payment: 15

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 20181219

Year of fee payment: 15

Ref country code: CH

Payment date: 20181227

Year of fee payment: 15

REG Reference to a national code

Ref country code: NL

Ref legal event code: MM

Effective date: 20190101

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20181222

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20190101

REG Reference to a national code

Ref country code: BE

Ref legal event code: MM

Effective date: 20181231

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20181231

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20181222

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 363938

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20191222

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20191231

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20191222

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20191231

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20191222

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20191231

PGFP Annual fee paid to national office [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 20220211

Year of fee payment: 18