DE887641C - Drucksache mit mehreren Blaettern - Google Patents

Drucksache mit mehreren Blaettern

Info

Publication number
DE887641C
DE887641C DEB14399A DEB0014399A DE887641C DE 887641 C DE887641 C DE 887641C DE B14399 A DEB14399 A DE B14399A DE B0014399 A DEB0014399 A DE B0014399A DE 887641 C DE887641 C DE 887641C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
printed matter
text
page
pages
continuation
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB14399A
Other languages
English (en)
Inventor
Otto Broecker
Original Assignee
Otto Broecker
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Otto Broecker filed Critical Otto Broecker
Priority to DEB14399A priority Critical patent/DE887641C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE887641C publication Critical patent/DE887641C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D15/00Printed matter of special format or style not otherwise provided for

Description

  • Bei Drucksachen mit mehreren Blättern in Form von Büchern, Heften, Zeitschriften od. dgl. mit auf mehreren Seiten verteilten, eine fortlaufende Beschreibung bildendem Textstellen ist es allgemein üblich, die aufeinanderfolgenden Seiten mit der dieser Aufeinanderfolge entsprechenden Seitenzahl zu versehen und im Text, wo gewünscht oder erforderlich, auf diese Seitenzahlen zu verweisen. Es ist ferner üblich, auf einzelnen Seiten oder auch ganzseitig zwischen den Textseiten Weribungen verschiedenster Art einzuschalten. Der Leser des -Textteiles kann durch die Seitenangaben sich auf den Textteil beschränken und dadurch die Wirkung der Werbung auf sich mehr oder weniger ausschalten.
  • Die Erfindung bezweckt eine erhöhte Wirksamkeit der Werbung dadurch, daß sie an der Unterbrechungsstelle des Textes als Hinweis auf die Textfortsetzung einen Buchstaben oder ein Bildzeichen anordnet, welches auf den folgenden, die Fortsetzung der Beschreibung enthaltenden Seiten in gleichem Wortlaut vorzugsweise durch seine Größe hervorgehoben ist. Das Buchstaben- oder Bildzeichen soll dabei insbesondere auf dem dem Heftrand einer Seite gegenüberliegenden Rand und/oder auf einem Daumenregister angeordnet sein.
  • Durch diese Anordnung wird ohne nähere Kenntnis des begrifflichen Inhalts der Kennzeichnung nur durch den äußeren, als Blickfang. erscheinenden Vergleich die Auffindung der Textfortsetzung ermöglicht,. aber gleichzeitig damit dann darauffolgend die, nähere Betrachtung der Werbung erzwungen, welche an sich zur Auffindung lediglich der Seite nicht erforderlich -ist. Dabei kann die Werbung entweder durch ihre Größe auffallen oder z. B. in anderer Weise durch die besondere Stellung auf der Seite einen Blickfang für das leichte Auffinden bilden, z. B. oben in der ersten Zeile am Kopf jeder Seite an der Stelle der bisherigen Zahlen stehen, durch Fettdruck, Sperrdruck oder senkrecht stehenden Druck, insbesondere an der der Heftung gegenüberliegenden freien Kante senkrecht angeordnet sein. Auch ist es erfindungsgemäß vorgesehen, ein Daumenregister in dieser Weise zu bedrucken. Der Hinweis auf die Seiten kann auch derart geschehen, daß am Ende des auf der entsprechenden Seite befindlichen Textes, also an seiner Unterbrechungsstelle sich die Bezeichnung befindet »Fortsetzung Seite Sanella« und auf der die Textfortsetzung enthaltenden Seite dann in auffallender Weise sich die »Sanella«-Werbung findet.
  • Ein Beispiel einer Ausführungsform nach der Erfindung ist in den Abbildungen dargestellt, welche drei derartige Probeseiten in voller Größe und rechts unten zwei halbe Seiten in ihrem wesentlichen Teil wiedergeben und damit das Wesen der Erfindung erkennen lassen.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Drucksache mit mehreren Blättern in Form von Büchern, Heften, Zeitschriften od. dgl. mit auf mehreren Seiten verteilten, eine fortlaufende Beschreibung bildenden Textstellen, dadurch gekennzeichnet, daß auf den folgenden, die Fortsetzung der Beschreibung enthaltenden Seiten ein vorzugsweise durch seine Größe hervorgehobenes Buchstaben- oder Bildzeichen angeordnet ist, auf das an. der Unterbrechungsseite des Textes als Hinweis auf die Textfortsetzung Bezug; genommen ist. z. Drucksache nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß das Buchstaben.- oder Bildzeichen auf dem dem Heftrand einer Seite gegenüberliegenden Rand angeordnet ist. 3. Drucksache mit mehreren Blättern nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die Buchstaben-oder-Bildzeichen auf e.inernDaumenregister angerdnet sind.
DEB14399A 1951-04-01 1951-04-01 Drucksache mit mehreren Blaettern Expired DE887641C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB14399A DE887641C (de) 1951-04-01 1951-04-01 Drucksache mit mehreren Blaettern

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB14399A DE887641C (de) 1951-04-01 1951-04-01 Drucksache mit mehreren Blaettern

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE887641C true DE887641C (de) 1954-06-08

Family

ID=6957961

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB14399A Expired DE887641C (de) 1951-04-01 1951-04-01 Drucksache mit mehreren Blaettern

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE887641C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0880123B1 (de) Wörterbuch der alphabetischen Fremdsprache
DE887641C (de) Drucksache mit mehreren Blaettern
DE1436144B2 (de) Kalendervorrichtung
DE842880C (de) Buch mit Reklameblatt
DE563391C (de) Loseblaetterbuch
DE834239C (de) Ordnermappe fuer Schriftstuecke
DE634516C (de) Buch mit Griffstellen zum Aufschlagen der Anschlussblaetter
DE8213834U1 (de) Tischset fuer gaststaetten
DE855839C (de) Einrichtung zur systematischen Sammlung und Registrierung von Notizen, Zeitungs-Ausschnitten und Druckschriften jeder Art
DE542155C (de) Briefordnerregister
DE849097C (de) In Buchform ausgebildetes, alphabetisch geordnetes Verzeichnis fuer Adressen oder Druckschriften
DE393406C (de) Einrichtung zum Registrieren von Schriftstuecken in Sammelmappen
DE739255C (de) Hilfsvorrichtung zur gruppenweisen Unterteilung des zwischen Registerblaettern eingeordneten Inhaltes von Briefordnern
DE922283C (de) Ordnerregister
DE824190C (de) Woerterbuch
DE942114C (de) Kalenderanordnung
DE807624C (de) Alphabetischer Ordner
DE572069C (de) Einrichtung zum Registrieren von Schriftstuecken in Sammelmappen verschiedener Art
CH262565A (de) Einrichtung zur systematischen Sammlung und Registrierung von Notizen, Zeitungs-Ausschnitten und Druckschriften.
DE809547C (de) Woerterbuch
DE691178C (de) ern zum schnellen Auffinden von Eintragungen
DE802072C (de) Kartei in Mappen- oder Buchform
DE430681C (de) Registerbuch
DE1160405B (de) Register fuer Ordner, Schnellhefter usw
DE821188C (de) Druckbogen