DE721948C - Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners - Google Patents

Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners

Info

Publication number
DE721948C
DE721948C DEM145828D DEM0145828D DE721948C DE 721948 C DE721948 C DE 721948C DE M145828 D DEM145828 D DE M145828D DE M0145828 D DEM0145828 D DE M0145828D DE 721948 C DE721948 C DE 721948C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
dryer
conveyor belt
squeezing machine
transferring
washing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEM145828D
Other languages
English (en)
Inventor
Dipl-Ing Hermann Haas Jr
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FRIEDRICH HAAS KOM GES MASCHF
Original Assignee
FRIEDRICH HAAS KOM GES MASCHF
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FRIEDRICH HAAS KOM GES MASCHF filed Critical FRIEDRICH HAAS KOM GES MASCHF
Priority to DEM145828D priority Critical patent/DE721948C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE721948C publication Critical patent/DE721948C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D01NATURAL OR MAN-MADE THREADS OR FIBRES; SPINNING
    • D01BMECHANICAL TREATMENT OF NATURAL FIBROUS OR FILAMENTARY MATERIAL TO OBTAIN FIBRES OF FILAMENTS, e.g. FOR SPINNING
    • D01B1/00Mechanical separation of fibres from plant material, e.g. seeds, leaves, stalks
    • D01B1/10Separating vegetable fibres from stalks or leaves
    • D01B1/48Drying retted fibres

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Textile Engineering (AREA)
  • Drying Of Solid Materials (AREA)

Description

  • Vorrichtung zum Überführen gerösteter Flachsstengel aus einer Spül- und Quetschmaschine auf das Förderband eines Trockners Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Überführen gerösteter Flachsstengel aus einer Spül- und Quetschmaschine auf das Förderband eines Trockners.
  • Im Rahmen der Mechanisierung der Flachsindustrie wurden in den Flach-,rösten Maschinen .aufgestellt, welche die bisher im Freien auf Wiesen vollzogene Trocknung in kürzester Zeit bew erkstelligen. Der aus den Röstbecken entnommene Flachs wird auf Maschinen gespült und gequetscht. Nach Austritt aus der Quetsche wird das im Flachs noch .enthaltene Wasser in den Trockenanlagen verdampft. Zwischen Quetsche und Trockner wird durch zwei bis drei Arbeiter die Überführung des Flachses von einer Maschine zur anderen vollzogen. Die Erfindung stellt sich die Aufgabe, diese Handarbeit auszuschalten, den Arbeitsvorgang billiger zu gestalten und eine erhöhte Leistung der Gesamtanlage zu erzielen. Das Ziel wird dadurch erreicht, daß anschließend an die Spül- und Quetschmaschine eine Fördervorrichtung in Form .einer Anzahl in bestimmtem Abstand waagerecht nebeneinanderliegender, ,absatzweise umlaufender endloser Bänder ,angeordnet ist und daß in die Zwischenräume zwischen diesen Bändern Querstäbe eines Rostes eingreifen, der nach Stillsetzei der Bänder quer zu ihrer Laufrichtung nach dem Förderband des Trockners zu verschw .enkbar .ist.
  • Außerdem kann diese Vorrichtung erfindungsgemäß noch durch eine auf den schwenkbaren Rost einwirkende übliche Schüttelvorrichtung ergänzt werden, wenn die Flachshalme durch Schütteln voneinander getrennt werden sollen, bevor sie das Förderband des Trockners erreichen.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung veranschaulicht.
  • Es zeigt Abb. i die Anordnung und Lage der Spül-und Quetschmaschine, der Aufgabevorrichtung und der Trockenmaschine zueinander (schaubildlich dargestellt).
  • Abb.2 stellt einen Schnitt durch die Aufgabevorrichtung dar und veranschaulicht, wie diese für die Trocknung des Flachses in liegendem Zustand ausgebildet wird.
  • Abb.3 zeigt die Vorrichtung nach Abb.2 von oben gesehen, wobei die Förderbänder der Aufgahevorrichtung keine Flachshalme tragen.
  • Abb. q. veranschaulicht die Ausbildung der Vorrichtung für die Trocknung der Halme in stehendem Zustand, wobei die Flachshalme während des Kippvorganges in die einzelnen Fächer des besonders dazu ausgebildeten Förderbandes gleiten.
  • Abb. 5 zeigt die Vorrichtung nach Abb. q. von oben gesehen.
  • Wie aus Abb. i der Zeichnung ersichtlich ist, ist hinter der Spül- und Quetschmaschinea die Aufgabevorrichtung b aufgestellt. Rechtwinklig hierzu ist der Trockner angeordnet, dessen Förderband c rechtwinklig zur Arbeitsrichtung der Maschinen a und b läuft. Der Flachs wird quer zur Förderrichtung gequetscht und gelangt dann auf die Fördervorrichtung der Aufgabevorrichtung b, welche aus mehreren endlosen, parallel zueinander umlaufenden Riemend gebildet wird.
  • Die Riemend laufen in bestimmten Abständen voneinander und sind an ihren Umkehrstellen von Wellen e geführt, auf welchen die Riemenscheiben f befestigt sind, so, daß mehrere parallel umlaufende Förderbänder entstehen, die entsprechende Zwischenräume zueinander aufweisen.
  • In diese Zwischenräume können die Querstäbe ä des Rostes /t reingreifen, der um die Achsei schwenkbar gelagert ist. Die Arbeitslänge der Förderbänder der Aufgabevorrichtung entspricht der nutzbaren Breite des Trocknerförderbandes c.
  • Wie in den Abb. q. und 5 der Zeichnung ersichtlich ist, sind bei der Trocknung der Flachshalme in aufrechtem Zustande am Förderband Blechern fächerartig so angeordnet, daß Fächer entstehen, die sich über die nutzbare Breite des Trocknerförderbandes erstrecken. Die Spül- und Quetschmaschine a und die Riemen d der Aufgabevorrichtung laufen absatzweise. Nachdem die Riemen d in ihrer ganzen Arbeitslänge mit einer Flachsschicht bedeckt sind, stellen sich Spül- und Quetschmaschine und Fördervorrichtung selbsttätig ab. Der Rost h wird um die Achsei geschwenkt, derart, daß die Flachshalmsehicht von den Riemen d der Aufgab.evorrichtung abgehoben und auf das Förderband des Trockners gelegt wird. Durch das absatzweisse Arbeiten der Aufgabevorrichtung wird gemäß Abb. 2 und 3 auf dem Trocknerförderband Schicht auf Schicht mit teilweiser Überdeckung so aufeinandergelegt, daß sich ein gleichmäßiger Belag h bildet. Der Rost lt wird jeweils in seine ursprüngliche Lage zurückgeschwenkt, und der beschriebene Arbeitsvorgang wiederholt sich.

Claims (2)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Vorrichtung zum Überführen gerösteter Flachsstengel aus einer Spül- und Quetschmaschine auf das Förderband eines Trockners, dadurch gekennzeichnet, daß :anschließend an die Spül- und Quetschmaschine eine Fördervorrichtung in Form einer Anzahl in bestimmtem Abstand waagerecht neberneinanderliegender, absatzweise umlaufender tendloser Bänder (d) angeordnet ist und daß in die Zwischenräume zwischen diesen Bändern Querstäbe (g) eines Rostes (h) eingreifen, der nach Still'.setzen der Bänder quer zu ihrer Laufrichtung nach dem Förderband (c) des Trockners zu verschwenkbar ist.
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch i, gekennzeichnet' dur ch :eine auf den schwenkbaren Rost einwirkende Schüttelvorrichtung.
DEM145828D 1939-08-11 1939-08-11 Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners Expired DE721948C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEM145828D DE721948C (de) 1939-08-11 1939-08-11 Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEM145828D DE721948C (de) 1939-08-11 1939-08-11 Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE721948C true DE721948C (de) 1942-06-24

Family

ID=7335888

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEM145828D Expired DE721948C (de) 1939-08-11 1939-08-11 Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE721948C (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1156933B (de) * 1954-11-23 1963-11-07 Charles Antoine Dubois Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Behandlung von Bastfaserstengeln
US3259992A (en) * 1962-05-28 1966-07-12 Lord Baltimore Press Inc Method and apparatus for winding stacks of sheets

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1156933B (de) * 1954-11-23 1963-11-07 Charles Antoine Dubois Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Behandlung von Bastfaserstengeln
US3259992A (en) * 1962-05-28 1966-07-12 Lord Baltimore Press Inc Method and apparatus for winding stacks of sheets

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2602249A1 (de) Schaelvorrichtung
DE721948C (de) Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners
DE1951289B1 (de) Vorrichtung zum Rupfen von Gefluegel
DE1610909B2 (de) Vorrichtung zum behandeln von textilguetern
DE482601C (de) Misch- und Beschickungsvorrichtung, in der die einzelnen Bestandteile des Mischgutes in uebereinanderliegenden Straengen einer Sternwalze zugefuehrt werden
DE692739C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Losloesen der faserhaltigen Bastbaender von Hopfenstengeln
DE465627C (de) Einrichtung zum Nassbehandeln, insbesondere zum Waschen und Erschweren breitgefuehrter Seidengewebe
DE686624C (de) Aufgabevorrichtung fuer Maschinen zum Abspitzen oder Sortieren von Bohnenschoten
DE2511699A1 (de) Bandgeschirrspuelmaschinenanlage
DE537428C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Trocknen von Tabak u. dgl.
DE597902C (de) Vorrichtung zum Waschen von Gurken und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen
DE641089C (de) Maschine zum Behandeln von Struempfen auf Formen
AT93451B (de) Maschine zum Schälen von Kartoffeln u. dgl.
DE509196C (de) Waschmaschine fuer landwirtschaftliche Erzeugnisse
DE1757702B2 (de) Vorrichtung zum Reinigen von fortlaufend bewegten Flaschenkasten
AT94414B (de) Maschine zum Mischen und Ordnen von Schweinsborsten.
DE630206C (de) Vorrichtung zum Befeuchten von Spulen, Koetzern, Straehnen o. dgl.
DE707858C (de) Vorrichtung zur Bildung einer gleichmaessig duennen Schicht paralleler Bastfaserstengel
DE363725C (de) Vorrichtung zum Trennen der Baumwolle von den Samenkapseln
AT250161B (de) Vorrichtung zur Beschickung von Vliesmaschinen
DE522165C (de) Endloses Sieb- oder Filterband
DE1092430B (de) Vorrichtung zum Abschneiden und Abfuehren der Leisten von Warenbahnen
DE674417C (de) Vorrichtung zum Trocknen von geroesteten Flachsstengeln
DE524864C (de) Verfahren zum Anfeuchten, Auflockern, Loesen und Mischen von Tabakblaettern
DE635141C (de) Reinigungsvorrichtung fuer landwirtschaftliche Erzeugnisse (Rueben o. dgl.) mit einer schraeg liegenden Rosttrommel