DE69729525T2 - Biegevorrichtung in einem Heftapparat - Google Patents

Biegevorrichtung in einem Heftapparat Download PDF

Info

Publication number
DE69729525T2
DE69729525T2 DE69729525T DE69729525T DE69729525T2 DE 69729525 T2 DE69729525 T2 DE 69729525T2 DE 69729525 T DE69729525 T DE 69729525T DE 69729525 T DE69729525 T DE 69729525T DE 69729525 T2 DE69729525 T2 DE 69729525T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bending
bent
bracket
legs
stapler
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE69729525T
Other languages
English (en)
Other versions
DE69729525D1 (de
Inventor
Seiichi Tanabe
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Max Co Ltd
Original Assignee
Max Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP30101296A priority Critical patent/JP3344455B2/ja
Priority to JP30101296 priority
Application filed by Max Co Ltd filed Critical Max Co Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE69729525D1 publication Critical patent/DE69729525D1/de
Publication of DE69729525T2 publication Critical patent/DE69729525T2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B25HAND TOOLS; PORTABLE POWER-DRIVEN TOOLS; MANIPULATORS
    • B25CHAND-HELD NAILING OR STAPLING TOOLS; MANUALLY OPERATED PORTABLE STAPLING TOOLS
    • B25C5/00Manually operated portable stapling tools; Hand-held power-operated stapling tools; Staple feeding devices therefor
    • B25C5/02Manually operated portable stapling tools; Hand-held power-operated stapling tools; Staple feeding devices therefor with provision for bending the ends of the staples on to the work
    • B25C5/0221Stapling tools of the table model type, i.e. tools supported by a table or the work during operation
    • B25C5/0257Stapling tools of the table model type, i.e. tools supported by a table or the work during operation without an anvil, e.g. using staples of particular shape bent during the stapling operation without the use of external clinching means
    • B25C5/0264Stapling tools of the table model type, i.e. tools supported by a table or the work during operation without an anvil, e.g. using staples of particular shape bent during the stapling operation without the use of external clinching means having pivoting clinching means for bending the staple ends
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27FDOVETAILED WORK; TENONS; SLOTTING MACHINES FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES
    • B27F7/00Nailing or stapling; Nailed or stapled work
    • B27F7/17Stapling machines
    • B27F7/19Stapling machines with provision for bending the ends of the staples on to the work

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNG
  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Paar Schenkelaufnahmen und eine Biegevorrichtung in einem Hefter bzw. Heftapparat, welche die rechten und linken Schenkel einer Klammer biegt, die ein zu heftendes Werk durchdrungen haben, und zwar in einer derartigen Weise, daß diese Schenkel einander nicht überlappen.
  • Die Technik, bei welcher die rechten und linken Schenkel einer Klammer, die ein zu heftendes Werk durchdrungen haben, mit einem beweglichen Biegeteil gebogen werden, ist allgemein im Stand der Technik unter EP 322 906 A bekannt. Überlappen sich beim Biegen der Klammerschenkel mit Hilfe des beweglichen Biegeteils die Schenkel, so erhöht sich die Dicke des auf diese Weise gehefteten Materials um so viel. Um dieser Schwierigkeit beizukommen, wurde eine Biegevorrichtung wie folgt vorgesehen: Die Klammerschenkel, die ein zu heftendes Werk (hier im folgenden lediglich bezeichnet als "Werk", wo anwendbar) durchdrungen haben, werden durch eine Aufnahme aufgenommen. Die Aufnahme hat Führungsschrägen, welche die Klammerschenkel biegen. Bei diesem Vorgang werden die beiden Schenkel der Klammer in die entgegengesetzte Richtung gebogen und daher konnten die beiden Schenkel nicht überlappt werden, wenn sie mit dem beweglichen Biegeteil gebogen wurden.
  • Die Anschlagoberfläche des beweglichen Biegeteils gegenüber den Klammerschenkeln wird auf einer Presse geschnitten und ist daher manchmal wie in 7(a) gezeigt, geneigt. In diesem Fall kann die folgende Schwierigkeit auftreten: Das heißt, daß der durch eine Führungsschräge 14 gebogene Klammerschenkel 15 durch die Anschlagoberfläche des beweglichen Biegeteils 16 nach oben geschoben werden kann, so daß er, wie durch den Pfeil A angegeben, zurückgebogen werden kann. Als Folge dessen kann einer der Schenkel 15 mit dem anderen Schenkel 15, wie in 7(b) gezeigt, überlappt werden.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNG
  • Demgemäß ist es ein Ziel der vorliegenden Erfindung, oben beschriebene Schwierigkeit zu eliminieren. Spezieller ist es ein Ziel der Erfindung, ein Paar Schenkelaufnahmen und eine Biegevorrichtung für einen Heftapparat vorzusehen, die das Problem nicht aufweisen, daß die von den Führungsschrägen gebogenen Klammerschenkel zurückgebogen werden.
  • Das vorstehende Ziel der Erfindung wurde durch die Merkmale der beigefügten Ansprüche erreicht.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN
  • 1 ist eine perspektivische Ansicht in Darstellung eines Biegeabschnitts in einem Hefter gemäß der Erfindung;
  • 2 ist eine Draufsicht in Darstellung des in 1 gezeigten Biegeabschnitts,
  • 3 ist eine perspektivische Ansicht eines Teils einer Aufnahme in dem in 1 gezeigten Biegeabschnitt;
  • 4(a) und 4(b) sind erläuternde Diagramme für die Beschreibung eines Klammerbiegevorgangs;
  • 5 ist ein Diagramm in Darstellung einer Klammer, die gebogen wurde;
  • 6 ist eine perspektivische Ansicht eines anderen Ausführungsbeispiels des Biegeabschnitts; und
  • 7(a) ist ein erläuterndes Diagramm für eine Beschreibung eines Klammerbiegevorgangs mit einem herkömmlichen Hefter und 7(b) ist ein Diagramm in Darstellung einer Klammer, die mit dem herkömmlichen Hefter gebogen wurde.
  • DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSBEISPIELE
  • 1 zeigt einen Biegeabschnitt in einem Hefter bzw. Heftapparat. Der Biegeabschnitt umfaßt: Eine Biegevorrichtung bzw. einen Biegemechanismus; und einen Ständer für ein Werk (nicht gezeigt), der oberhalb der Biegevorrichtung angeordnet ist, und auf dem ein zu heftendes Werk 1 platziert wird. Oberhalb des Biegeabschnitts ist ein Eintreibmechanismus (nicht gezeigt) vorgesehen, der dazu dient, eine Klammer 2 in Richtung eines Werks 2 einzutreiben.
  • Die Biegevorrichtung ist wie in 2 und 3 gezeigt, ausgestaltet. Das heißt, daß in dem Biegeabschnitt erste und zweite stationäre Wandelemente 3 und 4 in einer Richtung von vorne nach hinten angeordnet sind. In einer Biegenut 5 zwischen dem ersten und dem zweiten stationären Wandelement 3 und 4 ist ein Paar rechte und linke bewegliche Biegeteile 6 angeordnet. Zudem sind zwei Aufnahmen 7 vorgesehen, die zwei Schenkel einer Klammer aufnehmen, welche das Werk 1 durchdrungen haben. Die beweglichen Biegeteile 6 sind U-förmig und ihre Schultern werden drehbar von. Tragwellen 17 an den ersten und zweiten stationären Wandelementen 3 und 4 getragen.
  • Das heißt, daß die ersten stationären Wandelemente 3 und die zweiten stationären Wandelementen 4 jeweils ein Paar plattenförmige Elemente sind, deren Dicke, gesehen in Richtung von vorne nach hinten, zueinander unterschiedlich ist. Die Enden der Schenkel der Klammer 2, welche das zu heftende Werk 1 durchdrungen haben, werden nach unten bewegt und stoßen gegen die oberen Oberflächen der plattenförmigen Elemente 3a und 4a, die ein wenig dicker sind als die Biegenut 5. Die oberen Oberflächen der dicken plattenförmigen Elemente 3a und 4a der ersten und zweiten stationären Wandelemente 3 haben Aufnahmen 7, die zur Aufnahme der Enden der Schenkel 2a der Klammer 2 jeweils ausgelegt sind. Die beiden Aufnahmen 7 sind in Bezug auf das Zentrum 0 der Biegenut 5 symmetrisch angeordnet. Zudem haben die beiden Aufnahmen 7 jeweils Führungsschrägen 8, die entgegengesetzt geneigt sind. Spezieller dienen die Führungsschrägen 8 dazu, die Schenkel 2a der Klammer 2, welche gegen die Aufnahmen 7 gestoßen sind, in Richtung der Biegenut 5 zu führen. Folglich werden die Schenkel 2a in Richtung der Biegenut 5 gebogen; es sei jedoch festgehalten, daß sie in entgegengesetzte Richtungen gebogen werden.
  • Jede der Aufnahmen 7 hat in der Nähe des Zentrums der Biegenut 5 einen Vorsprung 9. Jeder der Vorsprünge 9 hat eine Wand 10 an der Seite der Biegenut, derart, daß sie kontinuierlich ist zu dem Ende der Führungsschräge, die an der Seite der Biegenut ist und parallel ist zu den Richtungen des Betriebs der beweglichen Biegeteile 6.
  • Von den beweglichen Biegeteilen 6 wird jedes durch den vertikalen (Auf und Ab)-Betrieb einer Antriebseinrichtung 11, gedreht. Die Antriebseinrichtung 11 ist so ausgestaltet, daß sie im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Eintreibmechanismus arbeitet, der ausgelegt ist zum Eintreiben einer Klammer 2 in Richtung des zu heftenden Werks 1 und betätigt wird, nachdem die Klammer 2 eingetrieben wurde.
  • Wenn der Eintreibmechanismus die Klammer 2 in Richtung des zu heftenden Werks 1 eintreibt, durchdringen die Schenkel der Klammer 2 das Werk 1 und treffen gegen die Aufnahmen 7 der ersten und zweiten stationären Wandelemente 3 und 4 und werden dann dazu veranlaßt, in die Biegenut 5 zu gelangen, während sie von den Führungsschrägen 8 geführt werden. Als Folge dessen werden die Schenkel 2a derart in entgegengesetzte Richtungen gebogen, daß die Rückseite der Klammer 2 umfaßt ist. Danach wird die Antriebseinrichtung der Biegevorrichtung betätigt, um die beweglichen Biegeteile 6 zu drehen, so daß die oberen Oberflächen der beweglichen Biegeteile 6 die Schenkel 2a nach oben schieben, um die Schenkel 2a zu biegen. Aufgrund der Neigung der oberen Oberflächen der beweglichen Biegeteile 6, werden bei diesem Vorgang die Schenkel 2a der Klammer 2, die gebogen wurden, zurückgebogen. In diesem Falle werden die Enden der auf diese Weise gebogenen Schenkel dazu veranlaßt, sich entlang der Wandoberflächen 10 der Vorsprünge 9 zu bewegen. Die Wandoberflächen 10 verlaufen parallel zu den Richtungen des Betriebs der beweglichen Biegeteile. Dieses Merkmal verhindert, daß der Schenkel 2a, der wie in 4(b) gezeigt, gebogen wurde, zurückgebogen wird. Wurde der Biegevorgang mit Hilfe der beweglichen Biegeteile 6 vollendet, so werden folglich, wie in 5 gezeigt, die Schenkel 2a in entgegengesetzte Richtung derart gebogen, daß sie die Rückseite der Klammer 2 umfassen und nicht aufeinander liegen; d. h., sie sind "aneinander vorbei gebogen".
  • Wie dies oben beschrieben wurde, sind die Vorsprünge 9 nahe der Führungsschrägen 8 vorgesehen und die Vorsprünge 9 verhindern, daß die Schenkel 2a einer Klammer 2, die mit Hilfe der Führungsschrägen 8 gebogen wurden, zurückgebogen werden, wenn sie durch die beweglichen Biegeteile 6 gebogen werden. Folglich können die Schenkel 2a der Klammer 2 immer derart gebogen werden, daß sie nicht auf- bzw. übereinander liegen.
  • 6 zeigt ein anderes Beispiel für die Vorsprünge 9. In diesem Fall ist die Wandoberfläche 12 jedes Vorsprungs 9, die zur Führungsschräge 8 weist, abgeschrägt. Diese Struktur hat den folgenden Vorteil. Es kann ein Fall auftreten, bei dem ein zu heftendes Werk 1 dick ist und die Schenkel 2a einer Klammer 2, die hindurchgedrungen sind, nicht lang genug sind. Selbst wenn in einem derartigen Fall die Schenkel der Klammer 2, welche durch die beweglichen Biegeteile 6 gebogen wurden, gegen die geneigten Wandoberflächen 12 getrieben werden, werden die Enden der Schenkel entlang der geneigten Wandoberflächen bewegt. Dieses Merkmal eliminiert das Problem, daß die Schenkel nicht in zufriedenstellender Weise gebogen werden.

Claims (3)

  1. Ein Paar Schenkelaufnahmen (7) eines Hefters, welche eine Biegenut (5) begrenzen, in der Schenkel (2a) einer Klammer (2), die ein Werk (1) durchdringen, durch bewegliche Biegeteile (6) biegbar sind, wobei jede Aufnahme (7) aufweist: eine Führungsschräge (8), die in Richtung der Biegenut (5) gebogen ist, dadurch gekennzeichnet, daß jede Aufnahme (7) des weiteren eine Wand (10) an der Seite, die näher dem Zentrum (0) der Biegenut (5) ist, aufweist, wobei die Oberfläche der Wand (10) kontinuierlich ist zu den Enden der Führungsschräge (8), die an der Seite der Biegenut (5) derart ist, daß die Wand (10)-Oberfläche parallel ist zu einer Betätigungsrichtung des entsprechenden beweglichen Biegeteils (6).
  2. Das Paar Schenkelaufnahmen (7) nach Anspruch 1, des weiteren aufweisend: eine Seitenwandoberfläche (12), die zu der Führungsschräge (8) weist und die schräg ausgebildet ist.
  3. Biegevorrichtung in einem Hefter, in dem Schenkel (2a) einer Klammer (2), die ein Werk (1) durchdringen, in einer Biegenut (5) biegbar sind, aufweisend: ein Paar rechte und linke bewegliche Biegeteile (6), die in der Biegenut (5) in einer Betriebsrichtung bewegbar sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Biegevorrichtung ein Paar Schenkelaufnahmen (7) gemäß Anspruch 1 oder 2 umfaßt.
DE69729525T 1996-10-25 1997-10-22 Biegevorrichtung in einem Heftapparat Expired - Lifetime DE69729525T2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP30101296A JP3344455B2 (ja) 1996-10-25 1996-10-25 ホッチキスにおけるクリンチ機構
JP30101296 1996-10-25

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE69729525D1 DE69729525D1 (de) 2004-07-22
DE69729525T2 true DE69729525T2 (de) 2004-10-14

Family

ID=17891781

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE69729525T Expired - Lifetime DE69729525T2 (de) 1996-10-25 1997-10-22 Biegevorrichtung in einem Heftapparat

Country Status (4)

Country Link
US (1) US6056183A (de)
EP (1) EP0838310B1 (de)
JP (1) JP3344455B2 (de)
DE (1) DE69729525T2 (de)

Families Citing this family (38)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP3598765B2 (ja) * 1997-09-24 2004-12-08 マックス株式会社 ホッチキスにおけるステープルのクリンチ機構
US6311393B1 (en) * 1999-08-25 2001-11-06 James M. Garner Assembly for attaching fasteners to a belt
SE522763C2 (sv) * 1999-11-19 2004-03-02 Isaberg Rapid Ab Klammerdrivare avsedd för montering i en häftapparat
US6634536B2 (en) * 1999-12-28 2003-10-21 Max Co., Ltd. Electric stapler
JP4644973B2 (ja) * 2000-06-01 2011-03-09 マックス株式会社 電動ステープラ
GB2376912B (en) 2001-06-27 2003-04-09 Isaberg Rapid Ab Clinching mechanism for staplers
AT479529T (de) * 2001-11-29 2010-09-15 Max Co Ltd Elektrischer hefter
JP4232371B2 (ja) * 2002-01-11 2009-03-04 マックス株式会社 ステープラー
US6925849B2 (en) * 2002-09-10 2005-08-09 Acco Brands, Inc. Stapler anvil
JP3955251B2 (ja) 2002-09-30 2007-08-08 松下電器産業株式会社 ステープラ
JP4228828B2 (ja) * 2003-08-01 2009-02-25 マックス株式会社 ステープラ
JP2005053043A (ja) * 2003-08-01 2005-03-03 Max Co Ltd ステープル脚の折り曲げ機構
US7093339B2 (en) 2003-08-20 2006-08-22 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Media fastening
US7111378B2 (en) * 2003-08-20 2006-09-26 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Fastener closing
JP4407359B2 (ja) * 2004-04-14 2010-02-03 マックス株式会社 ステープラ
JP2006106121A (ja) * 2004-09-30 2006-04-20 Toshiba Corp 映像表示装置
JP2006116638A (ja) * 2004-10-20 2006-05-11 Max Co Ltd 電動ステープラのクリンチ装置
US7334716B2 (en) * 2005-01-26 2008-02-26 Apex Mfg. Co., Ltd. Stapler capable of cutting staple legs one after another
US7770151B2 (en) * 2005-04-07 2010-08-03 International Business Machines Corporation Automatic generation of solution deployment descriptors
US7311236B2 (en) * 2005-04-25 2007-12-25 Tsi Manufacturing Llc Electric stapler having two anvil plates and workpiece sensing controller
US7159749B2 (en) * 2005-05-31 2007-01-09 Apex Mfg. Co., Ltd. Stapler capable of cutting staple legs
US7124926B1 (en) * 2005-06-09 2006-10-24 Apex Mfg. Co., Ltd. Stapler capable of cutting staple legs
US7681771B2 (en) 2005-06-17 2010-03-23 Acco Brands Usa Llc Stapler
US7469437B2 (en) 2005-06-24 2008-12-30 Tempur-Pedic Management, Inc. Reticulated material body support and method
US20070023474A1 (en) * 2005-07-14 2007-02-01 Smith Robert S Clincher for a heavy duty stapler
JP4872570B2 (ja) * 2006-09-27 2012-02-08 マックス株式会社 ステープラのクリンチャ溝
US10130359B2 (en) * 2006-09-29 2018-11-20 Ethicon Llc Method for forming a staple
US7857186B2 (en) 2008-09-19 2010-12-28 Ethicon Endo-Surgery, Inc. Surgical stapler having an intermediate closing position
JP5359694B2 (ja) * 2008-10-17 2013-12-04 マックス株式会社 ステープラのクリンチャ機構
JP5282565B2 (ja) 2008-12-25 2013-09-04 マックス株式会社 貫通荷重低減ステープル
JP5716578B2 (ja) * 2011-07-01 2015-05-13 マックス株式会社 ステープラ
JP5724729B2 (ja) * 2011-08-01 2015-05-27 マックス株式会社 ステープラ
JP6091798B2 (ja) * 2012-08-08 2017-03-08 マニー株式会社 医療用ステイプラーのアンビル
JP6040746B2 (ja) 2012-12-12 2016-12-07 マックス株式会社 ステープラ
US9592597B2 (en) 2013-01-23 2017-03-14 Worktools, Inc. Flat clinch stapler anvil assembly
US9987734B2 (en) 2013-01-23 2018-06-05 Worktools, Inc. Flat clinch anvil assembly
TWI483816B (zh) * 2014-11-06 2015-05-11 Sdi Corp Stapler and its complex oblique groove structure
US11148270B2 (en) * 2019-12-17 2021-10-19 Apex Mfg. Co., Ltd. Stapler

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1898205A (en) * 1931-11-13 1933-02-21 Walter F Newhouse Basket handle machine
US3170161A (en) * 1962-09-10 1965-02-23 Inland Steel Products Company Metal stitching apparatus
US3804317A (en) * 1971-11-24 1974-04-16 J Gelzer Wiping anvil assembly for bending component leads
US4199095A (en) * 1977-12-15 1980-04-22 Maruzen Kabushiki Kaisha Stapling means
US4194666A (en) * 1978-06-26 1980-03-25 Xerox Corporation Staple clinching mechanism
EP0013163B1 (de) * 1978-12-29 1983-05-25 Xerox Corporation Aktive Umbieger und damit versehene Drahtheftmaschinen
US4593847A (en) * 1985-05-01 1986-06-10 Interlake, Inc. Bypass clincher for stitching machine
DE3855380T2 (de) * 1987-12-28 1996-11-07 Max Co Ltd Ambossplatte
US5076483A (en) * 1990-10-23 1991-12-31 Swingline Inc. Housing mounted powered stapler for stapling variable stack
US5413266A (en) * 1991-09-17 1995-05-09 Acco Usa, Inc. Compact gear arm powered stapler with movable anvil
JPH067893A (ja) * 1992-05-26 1994-01-18 Kubota Corp 引上げ連続鋳造用冷却鋳型

Also Published As

Publication number Publication date
JP3344455B2 (ja) 2002-11-11
US6056183A (en) 2000-05-02
JPH10118956A (ja) 1998-05-12
DE69729525D1 (de) 2004-07-22
EP0838310A2 (de) 1998-04-29
EP0838310A3 (de) 1999-01-27
EP0838310B1 (de) 2004-06-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69729525T2 (de) Biegevorrichtung in einem Heftapparat
DE4396373B4 (de) Bindevorrichtung, Magazin, Gerät und Verfahren hierzu, sowie die Bindevorrichtung aufweisendes Stahlbeton-Bauwerk
DE2800685A1 (de) Haltervorrichtung zum einspannen bzw. aufhaengen von gegenstaenden, wie papierblaettern
DE2138406B2 (de) Vorrichtung zum selbsttätigen Schneiden von Flachmaterial
DE2445084A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum anschliessen einer vielzahl elektrischer leiter an einem elektrischen verbindungsstueck
EP0084620B1 (de) Vorrichtung zum Umschnüren von Ballen
EP0433585B1 (de) Vorrichtung zum Einkämmen und Binden von gestanzten Einzelblättern
DE3117088C2 (de) Vorrichtung zum Erzeugen eines kuppelgliederfreien Bereichs in zwei Reißverschlußbändern
CH639706A5 (de) Vorrichtung zum kuppeln eines schaftzuges mit einem webschaftrahmen.
AT402032B (de) Maschine zum bearbeiten von gittermatten aus miteinander verschweissten längs- und querdrähten
DE2703718A1 (de) Vorrichtung zum abschneiden einer drahtwendel und zum umbiegen des wendelendes um die letzte wendelwindung herum
DD159401A5 (de) Verfahren zum zusammenfuegen von wendeln aus metall-bzw.kunststoffdraht zu flaechengebilden
EP0507185B1 (de) Förderbandverbinderelement sowie Verfahren und Vorrichtung zu seiner Befestigung
DE1566982C3 (de) Vorrichtung zum Befestigen von elektrischen Verbindern an einer Platte
DE3910939A1 (de) Maschine zum ausstanzen von butterflyklammern zur befestigung an einem rahmen eines federkerns
EP0041249A1 (de) Vorrichtung zum Binden von gelochten Bögen
DE2229079C3 (de) Rolladenpanzer und Vorrichtung zu dessen Herstellung
DE2747202A1 (de) Aufpresswerkzeug
EP0438737B1 (de) Vorrichtung zum Schneiden von gestapeltem, blattförmigem Gut mit Seitenanschlag und gegen diesen bewegbarem Andruckschieber zum Ausrichten des zu schneidenden Gutes
DE3123007A1 (de) Arbeitstisch fuer eine naehanordnung
DE3131041A1 (de) Faltfuehrung eines arbeitsstuecks fuer schneid- und naehmaschinen
CH687027A5 (de) Lamellensepariervorrichtung fuer Kettfadeneinziehmaschinen.
EP1377395B1 (de) Biegemaschine, insbesondere gesenk- oder abkantpresse, mit einem verstellbaren unterwerkzeug
DE1935359B2 (de) Vorrichtung zum stanzen einer freien luecke in einem fortlaufenden reissverschluss
DE3221489C2 (de) Biegevorrichtung für Offsetdruckplatten

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition