DE631937C - Kuechenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen - Google Patents

Kuechenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen

Info

Publication number
DE631937C
DE631937C DEV30550D DEV0030550D DE631937C DE 631937 C DE631937 C DE 631937C DE V30550 D DEV30550 D DE V30550D DE V0030550 D DEV0030550 D DE V0030550D DE 631937 C DE631937 C DE 631937C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
gas
heated
boiler
solid fuel
roasting
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEV30550D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
JACQUES VIDAL ROFFE
Original Assignee
JACQUES VIDAL ROFFE
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by JACQUES VIDAL ROFFE filed Critical JACQUES VIDAL ROFFE
Application granted granted Critical
Publication of DE631937C publication Critical patent/DE631937C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C13/00Stoves or ranges with additional provisions for heating water

Description

Die Erfindung betrifft einen" Küchenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen. Bei Küchenherden mit Heizkessel sind an den Betrieb des Heizkessels einerseits und den Betrieb für die Speisenbereitung anderseits sehr unterschiedliche Anforderungen zu stellen. Der Heizkessel erfordert eine während des ganzen Tages möglichst gleichmäßige Wärmezufuhr, während die Kochstellen und der Bratofen nur zeitweise in Betrieb gesetzt werden und dann eine Schnelle und starke Wärmezufuhr benötigen. Zugleich ist es zwecks Erreichung eines wirtschaftlichen Betriebes erwünscht, die Abwärme der Kesselfeuerung für die Speisenbereitung auszunutzen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist erfindungsgemäß ein großer Teil der Kesselheizfläche hinter der im Kessel angeordneten Feuerstelle in einem an den Schornstein angeschlossenen, verschließbaren Heizgaszug angeordnet und von der Feuerstelle ein verschließbarer Umgehungszug nach den gasbeheizten Kochstellen und dem gasbeheizten Bratofen abgezweigt. Diese Anordnung ermöglicht es, unter starker Anfachung des Feuers zur Speisenbereitung die Heizgase nach den Kochstellen bzw. dem Bratofen umzulenken, so daß sich die durch das starke Anfachen des Feuers erhöhte Wärmeerzeugung nur auf einen Teil der Kesselheizfläche auswirken kann, während sich der hinter der Feuerstelle gelegene Teil derselben abkühlt. Dadurch wird ein Ausgleich geschaffen, so daß trotz der Anfachung des Feuers die Vorlauftemperatur des Heizwassers keinen wesentlichen Schwankungen unterliegt. Ist darüber hinaus für die Speisenbereitung noch ein weiterer Wärmebedarf erforderlich, so werden zusätzlich die hauptsächlich für den Sommerbetrieb vorgesehenen Gasbrenner in Betrieb genommen, wobei dann die erzeugte Mehrwärme ausschließlieh der. Speisenbereitung zugute kommt und den gleichmäßigen Betrieb des Kessels nicht stört.
Die Zeichnung zeigt ein Beispiel für die Ausführung der Erfindung.
Abb. ι zeigt einen Küchenherd bei abgenommener Herdplatte;
Abb. 2 zeigt den Herd mit teilweise aufgeschnittener Seitenwand zur Sichtbarmachung des Umgehungszuges.
Der Hefd besitzt eine Gaszuleitung, an welche die unter den Kochstellen befindlichen Brenner i, 2 sowie die Brenner 3, 4 angeschlossen sind, mittels denen der Bratofen 5 beheizt wird. Zwecks gleichmäßiger Abstrahlung der Hitze nach den Seiten befinden sich neben den Bratofenbrennern 3, 4 je zwei Wärmestrahler 3' und 3". Ein weiterer, entfernbarer Brenner 6, der ebenfalls für den Betrieb einer Kochstelle
dient, ist in die Feuerstelle 20 des Heizungskessels 7 eingebaut. Dieser, Brenner wird nur während des Sommers benutzt und entfernt, wenn im Winter der Kessel in Betrieb genommen1 wird. . .·
Unter dem Bratofen 5 befindet sich ein HiHskessel 8, der ebenfalls mit Gasbrennern 9, ΐσ beheizt wird, zwischen denen sich ein Zündbrenner 11 befindet. Dieser Hilfskessel dient für den Betrieb einer Warmwasserversorgung während des Sommers.
Von der Feuerungsstelle 20 des Heizungskessels 7 sind zwei Heizgaszüge A, B abgeleitet (Abb. 2). Der Heizgaszug A ist zwischen der Herdplatte und der Decke des Bratofens entlang geführt, so daß die Heizgase an den Gasbrennern i, 2 und an dem Bratofen vorbeiziehen. Der. Heizgaszug B führt dagegen durch die Züge des Heizkessels 7, wobei die Heizgase nach dem Austritt aus der Feuerstelle zunächst in einen durch eine Zwischenwand 30 abgeteilten, doppelten Fallzug ziehen, an dessen Ende sie im hinteren Teil des Kessels wieder nach oben umgelenkt werden. Die Heizgaszüge A, B werden mittels Klappen gesteuert, die durch Handgriffe 13 und 14 betätigt werden. Der Handgriff 13 steht durch eine Stange 13' mit zwei Klappen 15 und 16 in Verbindung, die so angeordnet sind, daß sie nicht beide zugleich vollständig geöffnet oder geschlossen sein können. In der Stellung nach Abb. 2 ist die Klappe 15 geschlossen, die Klappe 16 dagegen geöffnet. In dieser Stellung ziehen die Heizgase daher aus der Feuerstelle 20 in Richtung des Pfeiles A »ah dem Bratofen entlang, bestreichen zunächst die durch den Gasbrenner 1 bestimmte Koch-" stelle, treten dann durch die untere Öffnung 17' einer mittleren Trennwand 17 und ziehen an dem Gasbrenner 2 vorbei in den Abzug 18. Bei umgekehrter Stellung der beiden Klappen ziehen die Heizgase in Richtung des Pfeiles B durch die Kesselzüge unmittelbar nach dem Abzug. Durch Einschalten einer Zwischenstellung des Handgriffes 13 kann man die Heizgase der Kesselfeuerung nach Bedarf auf die beiden Züge ^l, B verteilen.

Claims (1)

  1. Patentanspruch :
    Küchenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und Gasbrennern für go die Kochstellen und den Bratofen, dadurch gekennzeichnet, daß ein großer Teil der im Kessel angeordneten Kesselheizfläche hinter der Feuerstelle in einem unmittelbar an den Schornstein angeschlossenen, verschließbaren Heizgaszug (B) angeordnet und von' der Feuerstelle ein verschließbarer Umgehungszug (A) nach den gasbeheizten Kochstellen und dem gasbeheizten Bratofen abgezweigt ist.
    Hierzu ι Blatt Zeichnungen
DEV30550D 1933-09-23 1934-03-21 Kuechenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen Expired DE631937C (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR631937X 1933-09-23

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE631937C true DE631937C (de) 1936-06-29

Family

ID=8992161

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEV30550D Expired DE631937C (de) 1933-09-23 1934-03-21 Kuechenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE631937C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE631937C (de) Kuechenherd mit durch festen Brennstoff beheiztem Heizkessel und gasbeheizten Koch- und Bratstellen
DE701735C (de) Kuechenherd mit eingebautem Warmwasserheizkessel
DE603837C (de) Kuechenherd mit einem Hauptkessel und einem Nebenkessel
DE543823C (de) Einrichtung zum elektrischen Beheizen von Kochgefaessen, bei welcher die Aussenwaende des Gefaesses von bewegter Luft umspuelt werden
DE338899C (de) Transportabler Kochherd mit Brat- oder Backofen und durch die Herdfeuerung betriebener Warmwasserbereitung
DE364983C (de) Kuechenherd mit kastenfoermigem Wasserkessel
DE664545C (de) Ofen mit herausnehmbarem Abzugsverlaengerungseinsatz
DE736044C (de) Kochherd mit Warmluft-Raumheizeinrichtung
DE621047C (de) Aufsatzherd
DE529258C (de) Kochherd mit Warmwasserheizkessel
DE908526C (de) Kochherd mit eingebautem, doppelwandigem Heizkessel
DE593080C (de) Heizofen mit seitlich angebauten Heizkanaelen
DE415087C (de) Kochherd mit von den Gasen einer Kohlenfeuerung beheiztem Bratraum, in diesem eingebauten Gasbrennern und gemeinsamer Regelung der Luftzufuhr zu den Brennern und des Gasabzugs aus dem Bratraum
DE331257C (de) Gaskochherd mit Beheizung mehrerer hintereinander geschalteter und durch regelbare Kanaele miteinander verbundener Kochloecher durch einen Brenner
DE913581C (de) Ofen oder Herd zum Heizen, Kochen und Backen
DE456645C (de) Kochherd mit Warmwasserkessel fuer Heizzwecke
DE523149C (de) Rauchgas-Heizkoerper
DE414444C (de) Heiz- und Kochofen
DE370102C (de) Koch- und Backherd
DE433543C (de) Kochherd mit Mantelkessel und mit in den Wassermantel des Kessels eingebauter Rostfeuerung und ausschaltbarer Sommerfeuerung
DE340829C (de) Transportabler Kochherd mit durch die Herdfeuerung betriebener Warmwasserbereitung
DE356130C (de) Heizvorrichtung
DE857436C (de) Kuechenherd mit Warmluftheizung
DE635932C (de) Kuechenherd mit einem Hauptkessel und einem Nebenkessel fuer Raumheizung und Warmwasserbereitung
DE429455C (de) Kuechenherdkessel aus Rohrplattenwaenden mit angebautem Kochherd