DE515249C - Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen - Google Patents

Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen

Info

Publication number
DE515249C
DE515249C DEG77734D DEG0077734D DE515249C DE 515249 C DE515249 C DE 515249C DE G77734 D DEG77734 D DE G77734D DE G0077734 D DEG0077734 D DE G0077734D DE 515249 C DE515249 C DE 515249C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
heating
insert pocket
steam
boilers
hot water
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEG77734D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FRIEDRICH GREVE
Original Assignee
FRIEDRICH GREVE
Publication date
Priority to DEG77734D priority Critical patent/DE515249C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE515249C publication Critical patent/DE515249C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT-GENERATING MEANS, e.g. HEAT PUMPS, IN GENERAL
    • F24H1/00Water heaters, e.g. boilers, continuous-flow heaters or water-storage heaters
    • F24H1/22Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating
    • F24H1/40Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating with water tube or tubes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT-GENERATING MEANS, e.g. HEAT PUMPS, IN GENERAL
    • F24H1/00Water heaters, e.g. boilers, continuous-flow heaters or water-storage heaters
    • F24H1/22Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating
    • F24H1/24Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating with water mantle surrounding the combustion chamber or chambers
    • F24H1/26Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating with water mantle surrounding the combustion chamber or chambers the water mantle forming an integral body
    • F24H1/28Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating with water mantle surrounding the combustion chamber or chambers the water mantle forming an integral body including one or more furnace or fire tubes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT-GENERATING MEANS, e.g. HEAT PUMPS, IN GENERAL
    • F24H1/00Water heaters, e.g. boilers, continuous-flow heaters or water-storage heaters
    • F24H1/22Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating
    • F24H1/44Water heaters other than continuous-flow or water-storage heaters, e.g. water heaters for central heating with combinations of two or more of the types covered by groups F24H1/24 - F24H1/40 , e.g. boilers having a combination of features covered by F24H1/24 - F24H1/40

Description

  • Heizkessel für Dampf- und Warmwasserheizungen Die Erfindung betrifft einen Heizkessel mit stehendem Wassermantel für Dampf- und Warmwasserheizungen und soll eine weitgehende Ausnutzung der Heizgase und ein schnelles Anheizen ermöglichen. Zu diesem Zwecke ist in an sich bekannter Weise eine einen Rauchzug vom Füllschacht trennende Einsatztasche vorgesehen. Während bei bekannten Heizkesseln die Einsatztasche nur von außen beheizt wird, ist gemäß der Erfindung die Einsatztasche von Heizrohren durchsetzt, so da.ß sie auch von innen beheizt wird. Dadurch wird eine bessere und schnellere Einwirkung der Heizgase auf das in der Einsatztasche enthaltene Wasser erreicht.
  • Zur Erzielung einer guten Verbrennung bei möglichst großer Heizfläche sind die die Einsatztasche durchsetzenden Heizrohre unten nach dem Aschraum offen, münden oben unter der Kesseldecke und sind oberhalb des Rostes durch kurze Rohrstutzen mit dem Füllschacht verbunden, so daß in ihnen Feuergase und Zusatzluft vermischt werden.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt. Abb. x zeigt einen senkrechten Schnitt durch den Heizkessel und Abb. 2 einen waagerechten Schnitt nach der Ebene a-b der Abb. i, von oben gesehen.
  • In den innen vom Feuermantel A und außen vom Wassermantel B begrenzten Wasserraum D tritt das Wasser durch den Füllstutzen C ein. Der Raum D steht in Verbindung mit der den Rauchzug vom Füllschacht trennenden Einsatztasche E und dem hohlen Rost F. Die Einsatztasche ist oben mit einem den Brennraum G überragenden Überhang Q versehen, wodurch. eine weitere Vergrößerung der von den Heizgasen bespülten Außenfläche der Einsatztasche erreicht wird.
  • Die Einsatztasche ist erfindungsgemäß von mehreren Heizrohren N durchsetzt, die unten nach dem Aschenraum zwecks Einführung von Zusatzluft offen sind und oben unter der Kesseldecke münden. Die Feuergase werden diesen Heizrohren durch oberhalb des Rostes angeordnete kurze Rohrstutzen K zugeführt. In diesen Heizrohren wird eine starke Heizkraft entwickelt, so daß das in der Einsatztasche befindliche Wasser unter der Einwirkung der äußeren und inneren kräftigen Beheizung schnell erwärmt wird. Beim Austritt aus den Heizrohren wirken die Heizgase auch noch auf die Kesseldecke und däs über dieser befindliche Wasser ein: Die vom Rost kommenden Heizgase gelangen, nachdem sie die Einsatztasche allseitig umspült haben, zusammen mit den aus den Heizrohren austretenden Gasen durch den Kanal S in den Schornstein, während das in der Einsatztasche erwärmte Wasser durch den Stutzen H, der gegebenenfalls durch den Wasserraum D geführt werden kann; in die Heizungsanlage übertreten.
  • Soll die Anlage mit Dampf betrieben werden, so wird der Außenmantel B des Kessels erhöht, wie in Abb. i gestrichelt dargestellt, so daß ein Dampfdom T gebildet wird.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRÜCI3E: i. Heizkessel für Dampf- und Warmwasserheizungen mit stehendem Wassermantel und einer einen Rauchzug vom Füllschacht trennenden Einsatztasche; dadurch gekennzeichnet, daß die Einsatztasche (E) von Heizrohren (M) durchsetzt ist, so daß sie auch innen beheizt wird. a. Heizkessel nach Anspruch i, dadurch. gekennzeichnet, daß die Heizrohre (1V1) unten nach dem Aschenraum offen sind, oben unter der Kesseldecke (0) münden und oberhalb des Rostes durch kurze Rohrstutzen (K) mit dem Füllschacht (G) verbunden sind, so daß in ihnen Feuergase und Zusatzluft vermischt werden. ß. Heizkessel nach Anspruch i öder a, dadurch gekennzeichnet, daß die Einsatztasche (E) mit einem den Brennraum (G) überragenden Überhang (Q) versehen ist.
DEG77734D Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen Expired DE515249C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG77734D DE515249C (de) Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG77734D DE515249C (de) Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE515249C true DE515249C (de) 1930-12-24

Family

ID=7136513

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEG77734D Expired DE515249C (de) Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE515249C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE515249C (de) Heizkessel fuer Dampf- und Warmwasserheizungen
AT143707B (de) Füllschachtfeuerung.
DE1086382B (de) Dampferzeuger-Feuerungsanlage mit getrennten Feuerraeumen fuer zwei verschiedene Brennstoffe
DE855719C (de) Lokomotivkessel mit Abdampf- und Rauchgas-Speisewasservorwaermer
DE373380C (de) Aus Halbgliedern bestehender Gliederkessel, dessen Laengshaelften ausschaltbar sind
DE436154C (de) Heizungskessel fuer unteren Abbrand
DE643028C (de) Gusseiserner Heizungskessel mit einsetzbarem Brenner fuer fluessige oder gasfoermige Brennstoffe
DE403670C (de) Badewanne mit Heizzug
DE458660C (de) Brennkammer mit Wandkuehlung
DE567819C (de) Feuerung, insbesondere fuer Dampfkessel
DE823192C (de) Heizkessel, insbesondere fuer Warmwasserheizungen
DE407128C (de) Feuerbruecke
DE475866C (de) Grosswasserraumkessel mit Kohlenstaubfeuerung
DE587801C (de) Gliederkessel mit unterem Abbrand
DE442259C (de) Wassergaserzeuger
AT207858B (de) Dampfkessel, insbesondere für Triebwagen sowie Diesellokomotiven
DE1220984B (de) Raumheizofen fuer Abfallbrennstoffe
AT200300B (de) Warmwasserkessel mit zwei von einem gemeinsamen Wasserraum umgebenen Verbrennungsräumen
AT265589B (de) Heizkessel
DE1223123B (de) Mit fluessigem Brennstoff befeuertes Raumheizgeraet
AT109042B (de) Ofen für Schneiderbügeleisen.
DE598837C (de) Fluessigkeitserhitzer mit von einem Ziermantel umgebenem Innenwerk
AT139534B (de) Dauerbrandofen für leicht schwelbare Brennstoffe.
DE562519C (de) Stehender Walzenkessel
AT125335B (de) Anordnung zur Vergrößerung des Verbrennungsraumes, insbesondere für die Anwendung einer Öl- oder Gasheizung an Gliederkesseln für Niederdruckdampf- oder Warmwasser-Heizung.