DE4328058A1 - Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form - Google Patents

Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form

Info

Publication number
DE4328058A1
DE4328058A1 DE4328058A DE4328058A DE4328058A1 DE 4328058 A1 DE4328058 A1 DE 4328058A1 DE 4328058 A DE4328058 A DE 4328058A DE 4328058 A DE4328058 A DE 4328058A DE 4328058 A1 DE4328058 A1 DE 4328058A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cylinder
printing
cylinders
forme cylinder
forme
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE4328058A
Other languages
German (de)
Inventor
Josef Diedorf Dipl P Schneider
Josef Goettling
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Manroland Sheetfed GmbH
Original Assignee
Manroland Druckmaschinen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Manroland Druckmaschinen AG filed Critical Manroland Druckmaschinen AG
Priority to DE4328058A priority Critical patent/DE4328058A1/en
Publication of DE4328058A1 publication Critical patent/DE4328058A1/en
Priority claimed from US08/730,754 external-priority patent/US5878666A/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F13/00Common details of rotary presses or machines
    • B41F13/08Cylinders
    • B41F13/24Cylinder-tripping devices; Cylinder-impression adjustments
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F13/00Common details of rotary presses or machines
    • B41F13/08Cylinders
    • B41F13/10Forme cylinders
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F13/00Common details of rotary presses or machines
    • B41F13/08Cylinders
    • B41F13/20Supports for bearings or supports for forme, offset, or impression cylinders
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F7/00Rotary lithographic machines
    • B41F7/02Rotary lithographic machines for offset printing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41PINDEXING SCHEME RELATING TO PRINTING, LINING MACHINES, TYPEWRITERS, AND TO STAMPS
    • B41P2217/00Printing machines of special types or for particular purposes
    • B41P2217/10Printing machines of special types or for particular purposes characterised by their constructional features
    • B41P2217/13Machines with double or multiple printing units for "flying" printing plates exchange
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41PINDEXING SCHEME RELATING TO PRINTING, LINING MACHINES, TYPEWRITERS, AND TO STAMPS
    • B41P2227/00Mounting or handling printing plates; Forming printing surfaces in situ
    • B41P2227/70Forming the printing surface directly on the form cylinder

Description

Die Erfindung bezieht sich auf eine Druckmaschine mit ersten Zylindern und ersten Walzen, die in der Druckmaschine jeweils in einer Lagerung eingesetzt sind, aus der sie wieder herausnehmbar sind, und die gegen zweite Zylinder bzw. Walzen austauschbar sind.The invention relates to a printing press with the first Cylinders and first rollers, each in the printing press a storage are used, from which they can be removed again are, and which are interchangeable with second cylinders or rollers.
Die Erfindung bezieht sich außerdem insbesondere auf eine Druckmaschine mit einem eine Druckform tragenden und zusammen mit der Druckform gegen einen zweiten, ebenfalls eine Druckform tragenden Formzylinder austauschbaren ersten Formzylinder, der in der Druckmaschine in einer Lagerung eingesetzt ist, aus der er wieder herausnehmbar ist.The invention also relates in particular to a Printing machine with a printing form and together with the printing form against a second, also a printing form load-bearing forme cylinder interchangeable first forme cylinder, which in the printing press is used in a storage from which it is removable again.
Bei bekannten Flachdruckmaschinen, insbesondere Offset-Druckmaschinen, müssen, wenn das zu druckende Bild geändert werden soll, die Druckformen ausgewechselt werden. Dazu muß die gesamte Druckmaschine angehalten werden; der Wechsel der Druckformen geschieht in der Regel von Hand. Es sind aber auch automatische Umrüstsysteme bekannt (Robotik). Bei Formulardruckmaschinen werden Zylinder teilweise von Hand ausgewechselt. Bei Tiefdruckmaschinen ist der Zylinderwechsel mit Kränen ein gebräuchliches Verfahren.In known planographic printing machines, in particular Offset printing presses need to change the image to be printed the printing plates are to be replaced. To do this, the entire press is stopped; the change of printing forms is usually done by hand. But they are also automatic Conversion systems known (robotics). With form printing machines Cylinder partially replaced by hand. For gravure printing machines cylinder change with cranes is a common procedure.
Aus der US 5 186 103 ist eine Druckmaschine bekannt, die insbesondere zum Bedrucken einer Papierbahn aus schwerem oder hartem Kartonmaterial dient, und die austauschbare Zylinder aufweist. Da entsprechend den verschiedenen zu bedruckenden Verpackungsmaterialien die zu druckenden Bilder unterschiedliche Breiten und Längen haben, ist es notwendig, Formzylinder mit unterschiedlichen Durchmessern zu verwenden und auszuwechseln. Dabei ist entweder nur der Formzylinder (beim Direktdruck) oder der Formzylinder zusammen mit dem Übertragungszylinder (beim Offsetdruck) in einer auswechselbaren Kassette angeordnet, die aus dem jeweiligen Druckwerksturm der Druckmaschine herausnehmbar ist. Zum Herausnehmen dient eine Förderwinde, die auf einer Schiene beweglich angeordnet ist. Sie zieht die Kassette zunächst nach oben und transportiert sie dann weg, um sie gegen eine andere Kassette mit einem Formzylinder oder einem Formzylinder in Verbindung mit einem Übertragungszylinder auszutauschen, der bzw. die einen anderen Durchmesser hat bzw. haben.A printing press is known from US Pat. No. 5,186,103 especially for printing on a paper web made of heavy or hard Cardboard material is used, and has interchangeable cylinders. Because according to the different to be printed Packaging materials the images to be printed differ Having widths and lengths, it is necessary to use forme cylinders to use and replace different diameters. Here is either only the forme cylinder (for direct printing) or the Forme cylinder together with the transfer cylinder (at Offset printing) arranged in an interchangeable cassette, which consists of  the respective printing tower of the printing press is removable. A winch on a rail is used to remove it is arranged movably. She pulls the cassette up first and then transported them away to another cassette with a forme cylinder or a forme cylinder in connection with to exchange a transfer cylinder, the other Has or have diameter.
Ein derartiges Wechselverfahren, das nicht nur das Herausnehmen eines einzigen Formzylinders, sondern darüber hinaus noch das Entfernen einer Kassette, die in der Seitenwand des jeweiligen Druckwerks befestigt ist, erfordert, ist sehr aufwendig. Es führt zu einem langen Stillstand der Maschine bei einem Wechsel der Formzylinder und dem damit verbundenen Wechsel der Druckformen. Durch den Stillstand einer Druckmaschine wird aber das Wasser-Farbe-Gleichgewicht in Farbwerk und Feuchtwerk der Druckmaschine empfindlich gestört und muß wieder neu eingestellt werden.Such a change process, which is not just removing one single forme cylinder, but also removing a cassette in the side wall of each printing unit attached, requires, is very expensive. It leads to one long machine downtimes when changing the forme cylinder and the associated change of printing forms. By the But a printing press will come to a standstill Water-ink balance in the inking unit and dampening unit Printing press disturbed and must be readjusted become.
Einen ebenso großen Aufwand bedeutet es, einen anderen Zylinder, z. B. den Übertragungszylinder, oder eine Walze, z. B. die Farbauftragwalze, auszubauen und auszuwechseln, was notwendig ist, wenn ihre Manteloberflächen abgenutzt oder verschmutzt sind und eine Reinigung an Ort und Stelle nicht möglich ist.Just as much effort means another cylinder, e.g. B. the transfer cylinder, or a roller, for. B. the Inking roller, remove and replace what is necessary if their jacket surfaces are worn or dirty and one Cleaning on the spot is not possible.
Der Ausbau eines Druckzylinders kann beispielsweise dann notwendig sein, wenn das zu bedruckende Material sich ändert. Der Wechsel der Farbauftragwalze kann sinnvoll sein, wenn die zu druckende Farbe andere Eigenschaften, z. B. eine andere Viskosität, hat.The removal of a printing cylinder may then be necessary, for example if the material to be printed changes. The change of Ink roller can be useful if the color to be printed other properties, e.g. B. has a different viscosity.
Es ist die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Druckmaschine zu schaffen, in der jeder beliebige Zylinder oder jede beliebige Walze leicht auswechselbar ist, so daß zwischen Druckaufträgen, die jeweils andere Walzen oder Zylinder erfordern, flexibel gewechselt werden kann oder eine Reinigung leicht möglich ist. It is the object of the present invention to provide a printing press create in which any cylinder or any roller is easily interchangeable, so that between print jobs each require different rollers or cylinders, changed flexibly can become or cleaning is easily possible.  
Diese Aufgabe wird, wie in Patentanspruch 1 angegeben, gelöst.This object is, as stated in claim 1, solved.
Es ist ebenfalls die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Druckmaschine zu schaffen, in der der Formzylinder zusammen mit der Druckform schnell und vollautomatisch auswechselbar ist. Die Aufgabe wird, wie in Patentanspruch 2 angegeben, gelöst.It is also an object of the present invention to provide a To create printing press in which the form cylinder together with the Printing form can be exchanged quickly and fully automatically. The task is, as stated in claim 2, solved.
Vorteilhafte Weiterbildungen ergeben sich aus den Unteransprüchen.Advantageous further developments result from the subclaims.
Vorteilhaft ist es insbesondere, daß, nachdem der verdruckte Formzylinder mit der verdruckten Form ausgetauscht worden ist, der verdruckte Formzylinder während des Druckens mit dem eingetauschten Formzylinder erneuert werden kann. Dies kann beispielsweise dadurch geschehen, daß der Formzylinder eine konventionelle Druckform trägt, die manuell gegen eine neue Druckform ausgetauscht wird, wofür dann soviel Zeit zur Verfügung steht, wie der eingetauschte Formzylinder zum Drucken dient. Der Wechsel der Druckform kann jedoch auch durch einen Roboter geschehen. Besonders geeignet ist jedoch ein Formzylinder, der mit einer erneuerbaren Druckform bespannt ist. In der Zeit, in der der andere Formzylinder zum Drucken dient, läßt sich die verdruckte Druckform durch eine Löschvorrichtung löschen und anschließend neu bebildern. Dies geschieht beispielsweise durch ein Tintendruckverfahren oder durch ein Thermotransferverfahren mit einer Folie, die den Formzylinder bedeckt. Für die Erneuerung der Oberfläche des Formzylinders steht damit genügend Zeit zur Verfügung. Dadurch, daß der Formzylinder aus der Druckmaschine ausgeladen und nicht in ihr selbst wieder bebildert wird, ergeben sich keine Platzprobleme für die Bebilderungseinheit.It is particularly advantageous that after the printed Forme cylinder with the printed form has been exchanged printed form cylinder during printing with the exchanged Forme cylinder can be renewed. This can be done, for example happen that the forme cylinder carries a conventional printing form, which is exchanged manually for a new printing form, for what then as much time is available as the exchanged forme cylinder is used for printing. However, changing the printing form can also be done by happen to a robot. However, a is particularly suitable Forme cylinder covered with a renewable printing form. In the time in which the other forme cylinder is used for printing delete the printed form using an eraser and then re-image. This is done, for example, by an ink printing process or by a thermal transfer process a film that covers the forme cylinder. For the renewal of the The surface of the forme cylinder therefore has enough time Available. The fact that the forme cylinder from the printing press unloaded and not illustrated again in her there are no space problems for the imaging unit.
Durch die Erfindung werden definierte Schnittstellen zwischen der Druckmaschine, d. h. der Lagerung des Formzylinders in den Seitenwänden der Druckmaschine, und dem Formzylinder selbst geschaffen. Um ihn umfangs- und seitenregisterrichtig in der Druckmaschine zu lagern, sind beispielsweise in den Seitenwänden in Richtung der Längsachse des Formzylinders bewegliche Lagerpinolen für den Formzylinder, Formzylinderspanner und Stirnverzahnungen zwischen dem Zylinderlager und dem Formzylinder vorgesehen. The invention defines defined interfaces between the Printing press, d. H. the storage of the forme cylinder in the Side walls of the printing press, and the forme cylinder itself created. In order for it to be correct in the circumference and page register To store printing press are, for example, in the side walls in Bearing sleeves movable in the direction of the longitudinal axis of the forme cylinder for the forme cylinder, forme cylinder clamp and spur gears provided between the cylinder bearing and the forme cylinder.  
Das Ablagemagazin, das zum Auswechseln der Formzylinder dient, weist vorzugsweise einen Trommelspeicher auf, in dem einer oder mehrere Formzylinder zum Auswechseln gelagert wird bzw. werden. Die Greif-, Dreh- und Hubelemente, mit denen der Formzylinder aus der Druckmaschine herausgenommen wird und gegen einen anderen Formzylinder ausgetauscht wird, sind vorzugsweise nach der Art von derartigen Einrichtungen ausgebildet, wie sie bei Werkzeugmaschinen, z. B. CNC-Werkzeugmaschinen, Verwendung findet.The storage magazine, which is used to replace the forme cylinder, has preferably a drum store in which one or more Forme cylinder is or will be stored for replacement. The gripping, Rotary and lifting elements with which the forme cylinder from the Printing machine is taken out and against another Forme cylinders are exchanged, preferably according to the type of such devices as are used in machine tools, e.g. B. CNC machine tools are used.
Gemäß den Patentansprüchen 7 und 8 ist es besonders vorteilhaft, wenn der Formzylinder die Druckform als auswechselbare Hülse trägt. Dann läßt sich die Hülse leicht entfernen, wenn der Formzylinder zunächst von einer Entnahme-Anordnung aus seiner Lagerung herausgeholt wird, so daß anschließend bei Aufhängung des Formzylinders an einem seiner Zapfen die Hülse vorzugsweise senkrecht nach unten abgezogen werden kann. Dabei trägt aufgrund der Schwerkraft das Gewicht der Hülse dazu bei, daß sie sich leicht entfernen läßt. Der Wechsel der Hülse läßt sich somit durchführen, ohne Löcher in den Seitenwänden des jeweiligen Druckwerks vorsehen oder ein Lager in einem der Zapfen des Formzylinders anordnen zu müssen, um das dieser für den Wechsel der Hülse schwenkbar sein müßte.According to claims 7 and 8, it is particularly advantageous if the forme cylinder carries the printing form as an exchangeable sleeve. Then the sleeve can be easily removed when the forme cylinder initially from a removal order from its storage is taken out, so that subsequently when the Forme cylinder on one of its pins preferably the sleeve can be pulled down vertically. Here, due to the Gravity causes the weight of the sleeve to make it light can be removed. The change of the sleeve can thus be carried out Provide no holes in the side walls of the respective printing unit or arrange a bearing in one of the pins of the forme cylinder must be pivoted around this for changing the sleeve ought to.
Nachstehend wird die Erfindung in Ausführungsbeispielen anhand der Zeichnungen näher erläutert. Es zeigen:In the following, the invention is described in exemplary embodiments on the basis of the Drawings explained in more detail. Show it:
Fig. 1 bis 4 eine Bogendruckmaschine mit einer Auswechsel­ einheit mit einem Greifer und einer Hubvor­ richtung in mehreren Positionen zum Austauschen eines Formzylinders, Fig. 1 to 4, a sheet-fed printing machine with a replaceable unit with a gripper and a Hubvor direction in several positions for exchanging a plate cylinder,
Fig. 5 einen weiteren Schritt zum Austauschen des Formzylinders der Bogendruckmaschine nach Fig. 1 bis 4, wobei eine Bebilderungsstation für das Tintenstrahlverfahren dargestellt ist, Fig. 5 shows a further step for exchanging the plate cylinder of the sheet printing machine according to Fig. 1 to 4, wherein an imaging station is shown for the ink jet process,
Fig. 6 denselben Schritt zum Austauschen des Formzylinders wie in Fig. 5, wobei eine Bebilderungsstation für das Thermotransfer­ verfahren dargestellt ist, Fig. 6 shows the same step for exchanging the forme cylinder as in FIG. 5, wherein an imaging station is shown procedures for the thermal transfer,
Fig. 7 eine andere Rollendruckmaschine mit einer Aus­ wechseleinheit zum Austauschen eines Form­ zylinders, Fig. 7 shows another web-fed printing machine with a from the exchange unit for exchanging a plate cylinder,
Fig. 8 eine Bogendruckmaschine mit einer Auswechsel­ einheit, die mit einem Trommelspeicher ausgestattet ist, Figure 8 unit. A sheet-fed printing machine with a replaceable, which is equipped with a drum store,
Fig. 9 eine Rollendruckmaschine mit einem Satelliten- Druckwerk mit einer Auswechseleinheit, die mit einem Trommelspeicher ausgestattet ist, Fig. 9 is a web-fed printing machine with a satellite printing unit having an exchange unit which is equipped with a drum store,
Fig. 10 einen Querschnitt durch einen Formzylinder und seine Lagerung, Fig. 10 shows a cross section through a mold cylinder and its bearings,
Fig. 11 und 12 eine Rollendruckmaschine mit einem Formzylinder, der von einer Druckform in Form einer auswech­ selbaren Hülse umgeben ist, Fig. 11 and 12, a web printing press with a forme cylinder, which is surrounded by a printing form in the form of a auswech selbaren sleeve,
Fig. 13 bis 15 eine Bogendruckmaschine mit einem Formzylinder, der von einer Druckform in Form einer auswechselbaren Hülse zu umgeben ist, und Fig. 13 to 15, a sheet printing press with a forme cylinder which is to be surrounded by a printing form in the form of a replaceable sleeve, and
Fig. 16 eine Bogendruckmaschine mit mehreren Druckwerken, oberhalb deren eine Laufkatze angeordnet ist. Fig. 16 is a sheet-fed printing machine with several printing units, above which a trolley is arranged.
Eine Bogendruckmaschine 1 (Fig. 1) umfaßt einen Bogenspeicher 2 mit den zu druckenden Bögen, einen Bogenanleger 3, der die Bögen an einen Druckzylinder 4 anlegt, auf dessen Umfangsfläche sie von einem Formzylinder 5 über einen Übertragungszylinder 6 im
Offset-Druckverfahren bedruckt werden. Die bedruckten Bögen werden von dem Druckzylinder 4 zu einer Abnahmetrommel 7 weitertransportiert. Diese übergibt sie einem hier nicht dargestellten Druckzylinder eines weiteren Druckwerks der Bogendruckmaschine 1.
A sheet printing machine 1 ( Fig. 1) comprises a sheet storage 2 with the sheets to be printed, a sheet feeder 3 , which applies the sheets to a printing cylinder 4 , on the circumferential surface of which they are transferred from a forme cylinder 5 via a transfer cylinder 6
Offset printing processes can be printed. The printed sheets are transported from the printing cylinder 4 to a take-up drum 7 . It transfers this to a printing cylinder, not shown here, of a further printing unit of the sheet-fed printing press 1 .
Die Bogendruckmaschine 1 ist mit einer Auswechseleinheit zum Wechseln des Formzylinders 5 ausgestattet, die ihrerseits einen Greifer 8, eine Hubvorrichtung 9 und einen Doppelgreifer 10 umfaßt, der in einem eigenen Gestell 11 gelagert ist. Der Doppelgreifer 10 trägt bereits einen Formzylinder 5′, der gegen den Formzylinder 5 ausgetauscht werden soll, wenn dessen Druckform verdruckt ist oder wenn ein anderer Druckauftrag ausgeführt werden soll. Er fungiert als Zylinderwechselvorrichtung.The sheet-fed printing press 1 is equipped with an exchange unit for changing the forme cylinder 5 , which in turn comprises a gripper 8 , a lifting device 9 and a double gripper 10 which is mounted in its own frame 11 . The double gripper 10 already carries a forme cylinder 5 ', which is to be exchanged for the forme cylinder 5 when the printing form is printed or when another print job is to be carried out. It acts as a cylinder changing device.
Der Greifer 8 ist beispielsweise in den Seitenwänden 11 der Bogendruckmaschine 1 in den Richtungen eines Doppelpfeils A schwenkbar befestigt. Der Greifer 8 hat zwei Greifarme 80, die an ihren Enden jeweils mit einem Schenkel 82 und einer Klemmvorrichtung 81 ausgestattet sind, die in ein Aufnahmemittel, z. B. eine Aufnahmenut 51 (Fig. 10) in einem Zapfen 520, des Formzylinders 5 jeweils seitlich der Stirnseiten des Formzylinders 5 hineinpassen.The gripper 8 is, for example, fastened pivotably in the directions of a double arrow A in the side walls 11 of the sheet-fed printing press 1 . The gripper 8 has two gripper arms 80 , each of which is equipped at its ends with a leg 82 and a clamping device 81 , which in a receiving means, for. A receiving groove fit B. 51 (Fig. 10) in a pin 520, of the plate cylinder 5 each side of the end sides of the plate cylinder 5.
Wenn also der Formzylinder 5 ausgewechselt werden soll, werden Farbwerkswalzen 130, 131, 132 eines Farbwerks 13 der Bogendruckmaschine 1, die im Schwenkbereich des Formzylinders 5 liegen, zunächst von dem Formzylinder 5 mit nicht näher dargestellten Bewegungsmitteln abgeschwenkt (Pfeil B). Dann greifen der Schenkel 82 und die Klemmvorrichtung 81 an den Greifarmen 80 des Greifers 8 in die jeweilige seitliche Aufnahmenut 51 des Formzylinders 5. Die Klemmvorrichtung 81 preßt den Zapfen 520 des Formzylinders 5 gegen den Schenkel 82, und der Greifer 8 bewegt sich in Richtung zu der Hubvorrichtung 9, die den Formzylinder 5 in ebenfalls dafür vorgesehenen Aufnahmenuten 52 (Fig. 10) in dessen Zapfen 520 mit seinen beiden seitlichen Schenkeln trägt. Thus, if the forme cylinder 5 is to be replaced, the inking unit rollers 130 , 131 , 132 of an inking unit 13 of the sheet-fed printing press 1 , which are in the swivel range of the forme cylinder 5, are first pivoted away from the forme cylinder 5 with movement means (not shown) (arrow B). Then the leg 82 and the clamping device 81 on the gripping arms 80 of the gripper 8 engage in the respective lateral receiving groove 51 of the forme cylinder 5 . The clamping device 81 presses the pin 520 of the forme cylinder 5 against the leg 82 , and the gripper 8 moves in the direction of the lifting device 9 which the forme cylinder 5 in likewise provided grooves 52 ( FIG. 10) in the pin 520 with its two side thighs.
Die Hubvorrichtung 9 weist an der Seitenwand 12 der Bogendruckmaschine 1 eine Gewindespindel 91 auf oder ist über eine Zahnstange oder über einen Kettenantrieb in Richtung eines Doppelpfeils C beweglich. Nachdem der Greifer 8 den Formzylinder 5 der Hubvorrichtung 9 übergeben hat, trägt diese den Formzylinder 5 nach oben, um ihn dem Doppelgreifer 10 zu übergeben (Fig. 2). Dieser ist zur Aufnahme des Formzylinders 5 bereits zu der Hubvorrichtung 9 hingeschwenkt. Der Doppelgreifer 10 nimmt den Formzylinder 5 mit seinen beiden Schenkeln wiederum in Aufnahmenuten 51 des Formzylinders 5 auf einem Hebelarm 100 auf. Der Doppelgreifer 10 hat in jedem seiner beiden Hebelarme 100, 101 je ein vor- und zurückziehbares Haltemittel 102 zum Festklemmen des Formzylinders 5 bzw. des Formzylinders 5′, der gegen den Formzylinder 5 ausgetauscht werden soll.The lifting device 9 has a threaded spindle 91 on the side wall 12 of the sheet-fed printing machine 1 or is movable in the direction of a double arrow C via a toothed rack or via a chain drive. After the gripper 8 has transferred the forme cylinder 5 to the lifting device 9 , it carries the forme cylinder 5 upwards in order to transfer it to the double gripper 10 ( FIG. 2). This is already pivoted towards the lifting device 9 for receiving the forme cylinder 5 . The double gripper 10 receives the forme cylinder 5 with its two legs in turn in receiving grooves 51 of the forme cylinder 5 on a lever arm 100 . The double gripper 10 has in each of its two lever arms 100, 101 each a forward and retractable retaining means 102 to be replaced with the form cylinder 5 for clamping of the printing cylinder 5 and of the forme cylinder 5 '.
Nachdem der Doppelgreifer 10 (Fig. 3) den Formzylinder 5 von der Hubvorrichtung 9 übernommen und ihn mittels des Haltemittels 102 festgeklemmt hat, fährt die Hubvorrichtung 9 wieder nach unten (Doppelpfeil C) aus dem Schwenkbereich des Doppelgreifers 10 heraus.After the double gripper 10 ( FIG. 3) has taken over the forme cylinder 5 from the lifting device 9 and clamped it by means of the holding means 102 , the lifting device 9 moves down again (double arrow C) out of the pivoting range of the double gripper 10 .
Sodann dreht sich der Doppelgreifer 10 (Fig. 4) um 1800, um den Formzylinder 5′ in Aufnahmeposition für die Hubvorrichtung 9 zu bringen. Die Hubvorrichtung 9 wird wieder nach oben gefahren, bis sie die Position erreicht, in der sie den Formzylinder 5′ übernimmt, sobald das ihn haltende Haltemittel 102 des Doppelgreifers 10 gelöst ist.Then the double gripper 10 ( Fig. 4) rotates around 1800 to bring the forme cylinder 5 'into the receiving position for the lifting device 9 . The lifting device 9 is moved up again until it reaches the position in which it takes over the forme cylinder 5 'as soon as the holding means 102 of the double gripper 10 holding it is released.
Die Hubvorrichtung 9 erübrigt sich, wenn der Greifer 8 mit ausfahrbaren Teleskoparmen versehen ist, mit denen er den Formzylinder 5 unmittelbar dem Doppelgreifer 10 übergibt.The lifting device 9 is not necessary if the gripper 8 is provided with extendable telescopic arms with which it transfers the forme cylinder 5 directly to the double gripper 10 .
Während nun der Formzylinder 5′ (Fig. 5) von der Hubvorrichtung 9 und dem Greifer 8 in derselben Weise in seine Druckposition gebracht wird, wie vorher der Formzylinder 5 aus seiner Position in der Bogendruckmaschine 1 herausgenommen wurde, wobei auch die Farbwerkswalzen 130, 131 und 132 wieder nach unten (Doppelpfeil B) zurückgeschwenkt werden, wird nun der Formzylinder 5, der sich Innerhalb des Gestells 11 des Doppelgreifers 10 befindet, für einen erneuten Druckvorgang vorbereitet. Hierzu dient eine Bebilderungseinheit 14, wie sie beispielsweise in Fig. 5 dargestellt ist. Die Bebilderungseinheit 14 ist in einem Gestell 140 angeordnet, welches mit den Seitenwänden 13 des Druckwerks der Bogendruckmaschine 1 integriert ist und ebenfalls das Gestell 11 des Doppelgreifers 10 umfaßt. Die Bebilderungseinheit 14 umfaßt eine Löschvorrichtung 141. Die Löschvorrichtung 141 ist beispielsweise ein Plasmabrenner, der in die Drehachse des Doppelgreifers 10 integriert ist. Der Formzylinder 5 ist in dem Hebelarm 100 des Doppelgreifers 10, der ihn trägt, durch einen Motor, der hier nicht dargestellt ist, drehbar gelagert. Dadurch läßt sich das Bild, das die Druckform auf ihrer Mantelfläche trägt, durch den Plasmabrenner löschen, während der Formzylinder 5 eine Umdrehung um seine Lagerung in dem Hebelarm 100 vollzieht. Die Bebilderungseinheit 14 umfaßt weiterhin eine Bebilderungsvorrichtung 142, um die Druckform auf der Mantelfläche des Formzylinders 5 neu zu beschreiben, z. B. mittels Tintenstrahl oder durch Laserablation. Die Bebilderungsvorrichtung 142 ist in Richtungen eines Doppelpfeils E beweglich auf einer Halterung 143 angeordnet, damit sie bei den Schwenkbewegungen des Doppelgreifers 10 jeweils zur Seite geschoben werden kann, z. B. mittels eines Motors. Außerdem ist eine Fixiervorrichtung 144, z. B. ein IR-Strahler, zum Fixieren des von der Bebilderungsvorrichtung 142 erzeugten Bildes vorhanden, der ebenfalls aus dem Schwenkbereich des Doppelgreifers 10 herausbewegbar ist.Now, while the forme cylinder 5 '( Fig. 5) from the lifting device 9 and the gripper 8 is brought into its printing position in the same way as the forme cylinder 5 was previously removed from its position in the sheet-fed printing press 1 , the inking unit rollers 130 , 131 and 132 are pivoted back down again (double arrow B), the forme cylinder 5 , which is located within the frame 11 of the double gripper 10 , is now prepared for a new printing process. An imaging unit 14 , such as is shown in FIG. 5, is used for this purpose. The imaging unit 14 is arranged in a frame 140 , which is integrated with the side walls 13 of the printing unit of the sheet-fed printing machine 1 and also comprises the frame 11 of the double gripper 10 . The imaging unit 14 comprises an erasing device 141 . The quenching device 141 is, for example, a plasma torch which is integrated in the axis of rotation of the double gripper 10 . The forme cylinder 5 is rotatably mounted in the lever arm 100 of the double gripper 10 , which carries it, by a motor, which is not shown here. As a result, the image which the printing form bears on its outer surface can be erased by the plasma torch, while the form cylinder 5 makes one revolution about its mounting in the lever arm 100 . The imaging unit 14 further comprises an imaging device 142 to rewrite the printing form on the outer surface of the forme cylinder 5 , e.g. B. by inkjet or by laser ablation. The imaging device 142 is movably arranged in the directions of a double arrow E on a holder 143 , so that it can be pushed to the side during the pivoting movements of the double gripper 10 , for. B. by means of a motor. In addition, a fixing device 144 , e.g. B. an IR emitter, for fixing the image generated by the imaging device 142 , which is also movable out of the pivoting range of the double gripper 10 .
Anstelle der Bebilderungseinheit 14 läßt sich auch eine andere Bebilderungseinheit (Fig. 6) vorsehen, die ebenfalls in einem Gestell 150 angeordnet ist und eine Löschvorrichtung 151, z. B. einen Plasmabrenner, umfaßt. Die Bebilderungseinheit 15 weist eine Prägewalze 152 mit einer integrierten Heizung auf, die entsprechend einem auf der Druckform zu erzeugenden Bild Material von einer Folie 153 auf den Formzylinder 5 aufprägt, wobei sich dieser in einer Position 5a befindet. Die Prägefolie 153 wird nach Art eines Films aus einer Kassette 154 abgewickelt, und die verbrauchte Prägefolie 153 wird wieder in einer Kassette 155 aufgewickelt. Dieser Bebilderungsvorgang vollzieht sich, während die Bögen mit dem auf dem Formzylinder 5′ aufgebrachten Bild gedruckt werden. Das Druckbild auf der Druckform wird durch eine Fixiervorrichtung 156 fixiert.Instead of the imaging unit 14 , another imaging unit ( FIG. 6) can also be provided, which is likewise arranged in a frame 150 and has an erasing device 151 , for. B. includes a plasma torch. The imaging unit 15 has an embossing roller 152 with an integrated heater which, in accordance with an image to be produced on the printing form, imprints material from a film 153 on the form cylinder 5 , the latter being in a position 5 a. The embossing film 153 is unwound from a cassette 154 in the manner of a film, and the used embossing film 153 is wound up again in a cassette 155 . This imaging process takes place while the sheets are printed with the image applied to the forme cylinder 5 '. The printed image on the printing form is fixed by a fixing device 156 .
Statt, wie hier im einzelnen dargestellt, den Formzylinder 5 auszutauschen, ist es genauso möglich, andere Zylinder, z. B. den Übertragungszylinder 6 oder den Druckzylinder 4, oder eine Walze, z. B. eine der Farbauftragwalzen 130, 131, 132, auszutauschen. Hierbei sind Lagerungen der entsprechenden Zylinder oder Walzen mit Exzentern erforderlich. Außerdem muß der Greifer 8 die entsprechenden Zylinder und Walzen aus ihren Lagerungen herausschwenken können. Hierzu weist er beispielsweise Teleskop-Arme auf, deren Längen veränderbar sind. Außerdem ist der Greifer vorzugsweise auch in Richtung eines Doppelpfeils C′ (Fig. 1 bis 6) verschiebbar.Instead of replacing the forme cylinder 5 , as shown here in detail, it is also possible to use other cylinders, e.g. B. the transfer cylinder 6 or the impression cylinder 4 , or a roller, for. B. to replace one of the inking rollers 130 , 131 , 132 . Bearings of the corresponding cylinders or rollers with eccentrics are required. In addition, the gripper 8 must be able to pivot the corresponding cylinders and rollers out of their bearings. For this purpose, it has, for example, telescopic arms whose lengths can be changed. In addition, the gripper is preferably also in the direction of a double arrow C '( Fig. 1 to 6).
In Fig. 7 ist eine Rollendruckmaschine 16 zum Bedrucken einer Bedruckstoffbahn 17 im Offset-Druckverfahren mittels eines Formzylinders 18, eines Übertragungszylinders 19 und eines Druckzylinders 20 dargestellt. Die Rollendruckmaschine 16 umfaßt weiterhin ein Farbwerk 21 und ein Feuchtwerk 22. Wenn an der Oberfläche des Formzylinders 18 anliegende Farbauftragwalzen 210, 211 und eine Feuchtauftragswalze 220 von der Oberfläche des Formzylinders 18 abgeschwenkt sind und wenn der Formzylinder 18 durch eine hier nicht dargestellte Bewegungseinrichtung innerhalb der Druckmaschine 16 in Richtung eines Pfeils G von dem Übertragungszylinder 19 geringfügig abgestellt ist, läßt er sich mittels einer beispielsweise auf einem Schienengestell 23 beweglich angeordneten Zylinderwechselvorrichtung in Form einer Greif- und Drehanordnung 24 aus der Rollendruckmaschine 16 entfernen, wenn die Greif- und Drehanordnung 24 sich nach links (Doppelpfeil F) zu der Rollendruckmaschine 16 hinbewegt. Die Greif- und Drehanordnung 24 ist als Doppelgreifer ausgebildet und beispielsweise ähnlich aufgebaut wie der Doppelgreifer 10 (Fig. 1 bis 6). Sie nimmt den Formzylinder 18 mit einem seiner Arme 240 auf. Auf ihrem anderen Arm 241 trägt sie einen gegen den Formzylinder 18 einzutauschenden Formzylinder 18′. In einer mittleren Position zwischen der Rollendruckmaschine 16 und einer Bebilderungsvorrichtung 25 vollziehen die Arme 240, 241 eine Drehbewegung um 180°, so daß der Formzylinder 18′ anschließend in der Position des Formzylinders 18 in der Rollendruckmaschine 16 wieder eingesetzt werden kann, um nach Anstellen des Formzylinders 18′ an den Übertragungszylinder 19 und Zurückschwenken der Farbauftragwalzen 210, 211 und der Feuchtauftragwalze 220 den Druckvorgang zum Bedrucken der Bedruckstoffbahn 17 fortzusetzen. Die Greif- und Drehanordnung 24 transportiert den Formzylinder 18 nach rechts (Doppelpfeil F) zu der Bebilderungseinheit 25, die eine Löschvorrichtung 250, eine Bebilderungsvorrichtung 251 und eine Fixiervorrichtung 252 umfaßt. Wie in den Vorrichtungen gemäß Fig. 5 und Fig. 6 wird das Druckbild auf der Druckform auf der Mantelfläche des Formzylinders 18 zunächst in der Löschvorrichtung 250 gelöscht und anschließend in der Bebilderungsvorrichtung 251 mit einem neuen Bild versehen. Zusätzlich ist noch eine Fixiervorrichtung 252 vorhanden, durch die das neue Druckbild dauerhaft gemacht wird. FIG. 7 shows a web printing machine 16 for printing on a printing material web 17 in the offset printing process by means of a forme cylinder 18 , a transfer cylinder 19 and a printing cylinder 20 . The web printing machine 16 further comprises an inking unit 21 and a dampening unit 22 . When inking rollers 210 , 211 and a dampening roller 220 lying on the surface of the forme cylinder 18 have been pivoted away from the surface of the forme cylinder 18 and when the forme cylinder 18 has been slightly moved away from the transfer cylinder 19 in the direction of an arrow G by a movement device (not shown here) within the printing machine 16 , it can be removed from the web-fed printing press 16 by means of a cylinder changing device, for example, arranged movably on a rail frame 23 , in the form of a gripping and rotating arrangement 24 when the gripping and rotating arrangement 24 moves to the left (double arrow F) toward the web-printing press 16 . The gripping and rotating arrangement 24 is designed as a double gripper and is constructed, for example, similarly to the double gripper 10 ( FIGS. 1 to 6). It receives the forme cylinder 18 with one of its arms 240 . On her other arm 241 she carries a forme cylinder 18 to be exchanged for the forme cylinder 18 '. In a middle position between the web printing machine 16 and an imaging device 25, the arms 240 , 241 perform a rotary movement by 180 °, so that the forme cylinder 18 'can then be used again in the position of the forme cylinder 18 in the web printing machine 16 , after turning on the Forme cylinder 18 'to the transfer cylinder 19 and pivoting back the inking rollers 210 , 211 and the dampening roller 220 continue the printing process for printing on the printing material web 17 . The gripping and rotating arrangement 24 transports the forme cylinder 18 to the right (double arrow F) to the imaging unit 25 , which comprises an erasing device 250 , an imaging device 251 and a fixing device 252 . As the print image is deleted from the printing forme on the circumferential surface of the plate cylinder 18 is first in the erasing apparatus 250 and then provided in the imaging device 251 with a new image in the devices according to Fig. 5 and Fig. 6. In addition, there is also a fixing device 252 , by means of which the new printed image is made permanent.
Es ist wichtig, daß die Bebilderungseinheit 14 oder die Bebilderungseinheit 15 erschütterungsfrei gelagert ist. Wenn sie oberhalb des Druckwerkturms angebracht ist, sind geeignete Dämpfungsmittel vorzusehen, um die Schwingungen der Zylinder abzufangen. Wenn eine solche Maßnahme nicht ausreicht, wird die Bebilderungseinheit neben oder unter dem Druckwerksturm angebracht.It is important that the imaging unit 14 or the imaging unit 15 is mounted in a vibration-free manner. If it is installed above the pressure tower, suitable damping devices must be provided to absorb the vibrations of the cylinders. If such a measure is not sufficient, the imaging unit is attached next to or under the printing unit tower.
In Fig. 8 ist eine Bogendruckmaschine 26 dargestellt, die ein einziges Druckwerk 27 zum Zweifarbendruck aufweist. Dementsprechend enthält die Bogendruckmaschine 26 zwei Formzylinder 28, 29, die jeweils über einen Übertragungszylinder 30 bzw. 31 ein Bild auf einen Bogen aufbringen, der auf der Oberfläche eines Druckzylinders 32 gehalten wird und von diesem über eine Fördereinrichtung 320 wegtransportiert wird. Aus Gründen der Vereinfachung sind Farbwerk und Feuchtwerk in Fig. 8 nicht näher bezeichnet. Um die Formzylinder 28, 29 vorzugsweise in einem Arbeitsgang bei Wechsel des zu druckenden Sujets austauschen zu können, ist eine Greif- und Drehanordnung vorhanden, die Greifer 34 und 35 sowie einen Trommelspeicher 36 umfaßt. Dieser bildet eine Zylinderwechselvorrichtung. Die Greifer 34, 35 greifen die Formzylinder 28 bzw. 29 jeweils mit (hier nicht dargestellten) Halte- und Klemmvorrichtungen, ziehen die Formzylinder 28, 29 jeweils in Richtung von Pfeilen G und J aus dem Druckwerksturm 27 heraus und schwenken die Formzylinder 28, 29 in Richtung von Pfeilen I und H zu leeren Trommeln 360, 361 des Trommelspeichers 36 hin, um sie in ihnen abzulegen. Der Trommelspeicher 36 trägt in zwei weiteren Trommeln 362, 363 neue Formzylinder 28′, 29′, die gegen die alten Formzylinder 28, 29 ausgetauscht werden sollen. Dazu vollzieht der Trommelspeicher 36 eine Drehung um 180°. In dieser Position werden die neuen Formzylinder 28′, 29′ in der gleichen Weise von den Greifern 34 bzw. 35 übernommen und in die richtigen Positionen innerhalb des Druckwerksturms 27 gebracht. Während nun mit den Formzylindern 28′, 29′ gedruckt wird, werden die Umfangsflächen der alten Formzylinder 28, 29 durch eine Bebilderungseinheit 37, die ebenfalls an dem Druckwerksturm 27 befestigt ist, mit neuen druckenden Oberflächen ausgestattet. Dabei sind hier nicht näher dargestellte Lösch-, Bebilderungs- und Fixiervorrichtungen, wie anhand von Fig. 5 bis 7 erläutert, vorhanden.In FIG. 8, a sheet-fed printing machine 26 is shown having a single printing unit 27 for two-color printing. Accordingly, the sheet-fed printing machine 26 contains two forme cylinders 28 , 29 , each of which, via a transfer cylinder 30 or 31, applies an image to a sheet which is held on the surface of a printing cylinder 32 and is transported away from it by a conveyor 320 . For reasons of simplification, the inking unit and dampening unit are not shown in detail in FIG. 8. In order to be able to exchange the forme cylinders 28 , 29 preferably in one work step when changing the subject to be printed, a gripping and rotating arrangement is provided which comprises grippers 34 and 35 and a drum store 36 . This forms a cylinder changing device. The grippers 34 , 35 grip the forme cylinders 28 and 29, respectively, with holding and clamping devices (not shown here), pull the forme cylinders 28 , 29 out of the printing unit tower 27 in the direction of arrows G and J, and pivot the forme cylinders 28 , 29 in the direction of arrows I and H towards empty drums 360 , 361 of drum store 36 in order to place them in them. The drum storage 36 carries in two further drums 362 , 363 new forme cylinders 28 ', 29 ', which are to be exchanged for the old forme cylinders 28 , 29 . For this purpose, the drum store 36 rotates through 180 °. In this position, the new forme cylinders 28 ', 29 ' are taken over in the same way by the grippers 34 and 35 and brought into the correct positions within the printing tower 27 . Now while printing with the forme cylinders 28 ', 29 ', the peripheral surfaces of the old forme cylinders 28 , 29 are equipped with new printing surfaces by an imaging unit 37 , which is also attached to the printing unit tower 27 . In this case, erasure, imaging and fixing devices, not shown, are present, as explained with reference to FIGS. 5 to 7.
In einer Rollendruckmaschine 38 (Fig. 9) mit einem Satelliten-Druckwerk 39 zum Vierfarb-Druck auf eine Bedruckstoffbahn 40 ist an beiden Seiten des Druckwerksturms jeweils eine Greif- und Drehanordnung mit Greifern 41, 42 bzw. 43, 44 vorgesehen. Die Greifer 41 bis 44 sind beispielsweise auf der Drehachse des zentralen Druckzylinders 45 des Satelliten-Druckwerks 39 befestigt. Zu beiden Seiten des Satelliten-Druckwerks 39 sind Trommelspeicher 46, 47 angeordnet, die jeweils zwei leere und zwei mit gegen verdruckte Formzylinder 60 bis 63 einzutauschenden neuen Formzylindern 60′ und 62′ bzw. 61′ und 63′ gefüllte Trommeln aufweisen und eine Zylinderwechselvorrichtung bilden. Der Wechselvorgang vollzieht sich mit den beiden Greif- und Drehanordnungen in ähnlicher Weise, wie anhand der Bogendruckmaschine 26 (Fig. 8) dargestellt. Bebilderungseinheiten 48, 49, die jeweils mit einer Lösch-, einer Bebilderungs- und einer Fixiervorrichtung ausgestattet sind, erzeugen neue zu druckende Bilder auf den Umfangsflächen der Formzylinder 60, 62 bzw. 61, 63.In a web printing press 38 ( FIG. 9) with a satellite printing unit 39 for four-color printing on a printing material web 40 , a gripping and rotating arrangement with grippers 41 , 42 and 43 , 44 is provided on both sides of the printing unit tower. The grippers 41 to 44 are fastened, for example, on the axis of rotation of the central printing cylinder 45 of the satellite printing unit 39 . On both sides of the satellite printing unit 39 drum stores 46 , 47 are arranged, each of which has two empty and two with for to be exchanged for forme cylinders 60 to 63 new forme cylinders 60 'and 62 ' or 61 'and 63 ' filled drums and form a cylinder changing device . The changing process takes place with the two gripping and rotating arrangements in a similar manner, as shown on the basis of the sheet-fed printing machine 26 ( FIG. 8). Imaging units 48 , 49 , which are each equipped with an erasing, an imaging and a fixing device, generate new images to be printed on the peripheral surfaces of the forme cylinders 60 , 62 and 61 , 63 , respectively.
Anstelle der Trommelspeicher 36; 46, 47 lassen sich auch Kettenspeicher einsetzen.Instead of the drum store 36 ; 46 , 47 chain stores can also be used.
In dem Ketten- oder dem Trommelspeicher 36; 46, 47 können statt der in Fig. 8 und 9 dargestellten Formzylinder 28′, 29′; 60 bis 63′ neben diesen oder an weiteren Plätzen in weiteren Trommeln auch andere Zylinder und/oder Walzen 4, 6, 130, 131, 132; 19, 20, 210, 211, 220; 30, 31, 32; 45 (Fig. 1 bis 9), gelagert werden, die in der Druckmaschine 1, 16, 26, 38 auswechselbar angeordnet sind und mittels der Zylinderwechselanordnung 10; 24; 36; 46, 47 aus ihr herausnehmbar sind, was beispielsweise bei Verschleiß oder Verschmutzung notwendig ist. Sie können dann gegen einen/eine in dem Ketten- oder Trommelspeicher 36; 46, 47 gelagerten/gelagerte Zylinder/Walze ausgewechselt werden. Wenn der Zylinder oder die Walze nur verschmutzt war, kann er/sie durch eine Reinigungsvorrichtung 365; 465, 475 (Fig. 8, 9) die neben dem Ketten- oder Trommelspeicher 36; 46, 47 angeordnet ist, gereinigt werden. Dabei ist die jeweilige Reinigungsvorrichtung 365; 465, 475 an den Ketten- oder Trommelspeicher 36; 46, 47 an- und abstellbar. Während der Reinigung dreht sich der/die jeweilige Zylinder/Walze um seine/ihre Längsachse, wozu ein entsprechender Motor in dem Ketten- oder Trommelspeicher 36; 46, 47 vorhanden ist.In the chain or drum storage 36 ; 46 , 47 can instead of the forme cylinder shown in Figures 8 and 9 28 ', 29 '; 60 to 63 'in addition to these or in other places in other drums also other cylinders and / or rollers 4 , 6 , 130 , 131 , 132 ; 19 , 20 , 210 , 211 , 220 ; 30 , 31 , 32 ; 45 ( FIGS. 1 to 9), which are arranged interchangeably in the printing press 1 , 16 , 26 , 38 and by means of the cylinder change arrangement 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 can be removed from it, which is necessary, for example, in the event of wear or contamination. You can then against one in the chain or drum storage 36 ; 46 , 47 stored / stored cylinder / roller can be replaced. If the cylinder or roller was only dirty, it can be cleaned by a cleaning device 365 ; 465 , 475 ( Fig. 8, 9) which in addition to the chain or drum storage 36 ; 46 , 47 is arranged to be cleaned. The respective cleaning device 365 ; 465 , 475 to the chain or drum storage 36 ; 46 , 47 can be switched on and off. During cleaning, the respective cylinder / roller rotates about its longitudinal axis, for which purpose a corresponding motor in the chain or drum store 36 ; 46 , 47 is present.
Die Formzylinder 5′, 18, 18′, 28, 28′, 29, 29′ sowie 60 bis 63 und 60′ bis 63′ sind in ähnlicher oder in gleicher Weise gelagert wie der Formzylinder 5 (Fig. 10), der in einem Lagerzapfen 505 über eine Lagerung 50 in der Seitenwand 13 (vgl. Fig. 1) gelagert ist. Die Lagerung 50 weist eine Lagerbuchse 500 mit hydraulischer Klemmung auf, in der eine Lagerpinole 501 innerhalb eines Bereiches d parallel zur Längsachse des Formzylinders 5 beweglich angeordnet ist. Über ein axiales Lager 503 und ein radiales Lager 504 ist der Lagerzapfen 505 für den Formzylinder 5 beweglich in der Lagerpinole 501 angeordnet. Der Lagerzapfen 505 ist weiterhin mit einem Formzylinderspanner 506 ausgestattet, der Klemmbacken 507 hat. Diese umschließen einen entsprechenden Spannzapfen 508 des Formzylinders 5 und werden beispielsweise pneumatisch be- und entlastet. Außerdem weisen der Formzylinder 5 und der Lagerzapfen 505 eine Verzahnung 509, beispielsweise eine Hirth-Verzahnung, miteinander auf, durch die der Formzylinder 5 gehalten und auf der Welle zentriert wird.The forme cylinder 5 ', 18 , 18 ', 28 , 28 ', 29 , 29 ' and 60 to 63 and 60 'to 63 ' are mounted in a similar or the same way as the forme cylinder 5 ( Fig. 10), which in one Bearing pin 505 is mounted on a bearing 50 in the side wall 13 (see FIG. 1). The bearing 50 has a bearing bush 500 with hydraulic clamping, in which a bearing sleeve 501 is arranged to be movable within a region d parallel to the longitudinal axis of the forme cylinder 5 . The bearing journal 505 for the forme cylinder 5 is movably arranged in the bearing sleeve 501 via an axial bearing 503 and a radial bearing 504 . The bearing journal 505 is also equipped with a forme cylinder tensioner 506 , which has clamping jaws 507 . These enclose a corresponding clamping pin 508 of the forme cylinder 5 and are, for example, pneumatically loaded and unloaded. In addition, the forme cylinder 5 and the bearing journal 505 have a toothing 509 , for example a Hirth toothing, with one another, by means of which the forme cylinder 5 is held and centered on the shaft.
Anstelle der hier dargestellten Verzahnung 509 sind auch andere Arten von Verzahnungen möglich, insbesondere solche, deren Zähne an ihren Füßen geneigt sind, so daß der Formzylinder 5 beim Einsetzen in die Druckmaschine selbstzentrierend ist.Instead of the toothing 509 shown here, other types of toothing are possible, in particular those whose teeth are inclined at their feet, so that the forme cylinder 5 is self-centering when inserted into the printing press.
Um die Position des Formzylinders 5 beim Herausnehmen oder beim Wiedereinsetzen genau festzulegen, sind mechanische, optische oder elektronische Positioniermittel einsetzbar.Mechanical, optical or electronic positioning means can be used to precisely determine the position of the forme cylinder 5 when it is removed or reinserted.
Auf die umfangsregisterrichtige Lagerung eines Zylinders kommt es außer bei einem Formzylinder noch bei einem Übertragungszylinder an, wenn dieser keine nahtlose Gummihülse hat, und bei der Farbauftragwalze, wenn der Formzylinder einen oder mehrere Spannkanäle hat und die Farbauftragwalze entsprechende Zurücknahmen der Kontur ihres Kerns und statt des Kernmaterials dort Verdickungen ihrer Mantelschicht hat, die jeweils auf den Spannkanälen des Formzylinders abrollen.It depends on the correct storage of a cylinder except for a forme cylinder or a transfer cylinder, if it doesn't have a seamless rubber sleeve, and the Ink roller when the forme cylinder has one or more Has tension channels and the inking roller corresponding withdrawals the contour of their core and thickening there instead of the core material has its cladding layer, each on the tensioning channels of the Roll off the forme cylinder.
In einem weiteren Ausführungsbeispiel ist die Rollendruckmaschine 16 (Fig. 11, 12) mit einem Formzylinder 95, ausgerüstet, dessen Druckform als auf seinem Mantel kraftschlüssig haftende, auswechselbare Hülse 96 ausgebildet ist. Diese Ausgestaltung der Druckform ist an sich beispielsweise bereits aus der DE 35 43 704 A1 bekannt. Gemäß der Erfindung wird der Formzylinder 95 wie der Formzylinder 18 (vgl. Fig. 7) aus der Rollendruckmaschine 16 durch Formzylinder 19 (vgl. Fig. 7) aus der Rollendruckmaschine 16 durch eine Entnahme-Anordnung 90 mittels Greifern 92 und 93 herausgehoben. Die Greifer 92 und 93 halten den Formzylinder 95 jeweils in den Nuten 51 in dessen Zapfen 520, 520′. Die Entnahme-Anordnung 90 fährt anschließend auf dem Schienengestell 23 von dem Druckwerk weg und dreht den Formzylinder um eine Drehachse 900 in die senkrechte Lage. Der Greifer 93 wird nach unten in Richtung eines Pfeils K von dem Zapfen 520′ abgeschwenkt, so daß der Formzylinder 95 von unten frei zugänglich ist und seine Hülse 96 durch eine hier nicht dargestellte Wechselvorrichtung gegen eine Ersatzhülse austauschbar ist. Anschließend fährt der Greifer 97 wieder in die Halteposition zurück, der Formzylinder 95 wird wieder in die waagrechte Lage gedreht und zur Fortsetzung des Druckprozesses in das Druckwerk wieder eingesetzt.In a further exemplary embodiment, the web-fed printing press 16 ( FIGS. 11, 12) is equipped with a forme cylinder 95 , the printing form of which is designed as an exchangeable sleeve 96 which adheres non-positively to its jacket. This configuration of the printing form is known per se, for example from DE 35 43 704 A1. According to the invention, the forme cylinder 95, like the forme cylinder 18 (see FIG. 7), is lifted out of the web printing machine 16 by the forme cylinder 19 (see FIG. 7) from the web printing machine 16 by means of a removal arrangement 90 by means of grippers 92 and 93 . The grippers 92 and 93 each hold the forme cylinder 95 in the grooves 51 in its pin 520 , 520 '. The removal arrangement 90 then moves away from the printing unit on the rail frame 23 and rotates the forme cylinder about an axis of rotation 900 into the vertical position. The gripper 93 is pivoted downward in the direction of an arrow K from the pin 520 ', so that the forme cylinder 95 is freely accessible from below and its sleeve 96 can be exchanged for a replacement sleeve by a changing device, not shown here. The gripper 97 then moves back into the holding position, the forme cylinder 95 is rotated again into the horizontal position and is inserted into the printing unit again in order to continue the printing process.
Wenn die Druckmaschinen 1, 16, 26, 38 mehrere Druckwerke aufweisen, können Auswechseleinheiten mit ihren Greifern 8; 24; 34, 35; 41 bis 44 und die Zylinderwechselvorrichtungen 10; 24; 36; 46, 47 sowie die Entnahme-Anordnung 90 jeweils zwischen zwei Druckwerken angeordnet sein und den Wechsel beliebiger Zylinder und Walzen in ihnen ausführen. Dazu sind die Auswechseleinheiten mit den Greifern 8; 24; 34, 35; 41 bis 44 und die Zylinderwechselvorrichtungen 10; 24; 36; 46, 47 vorzugsweise jeweils um ihre senkrechten Achsen drehbar gelagert.If the printing presses 1 , 16 , 26 , 38 have several printing units, exchange units with their grippers 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 and the cylinder changing devices 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 and the removal arrangement 90 can each be arranged between two printing units and carry out the exchange of any cylinders and rollers in them. For this purpose, the exchange units with the grippers 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 and the cylinder changing devices 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 preferably rotatably mounted about their vertical axes.
In Fig. 13 ist die Bogendruckmaschine 1 mit dem Formzylinder 95 mit der auswechselbaren Hülse 96 dargestellt, der dem mit dem gleichen Bezugszeichen versehenen Formzylinder der Rollendruckmaschine 16 in Fig. 10 und 11 entspricht. Im übrigen entsprechen die in Fig. 13 dargestellten Teile und Elemente den in Fig. 1 bis 6 dargestellten Teilen und Elementen; sie sind daher mit den gleichen Bezugszeichen versehen und werden hier nicht mehr näher erläutert. Die Hubvorrichtung 9 weist zwei Greifarme 901, 902 auf. Der Greifarm 901 weist eine hier nicht dargestellte Klemmvorrichtung auf, mit der er den Formzylinder 95 an seinem Zapfen 520 - einklemmen und halten kann. Der Greifarm 901 ist vorzugsweise zusätzlich noch gegenüber dem Greifarm 902 einzeln verfahrbar. Mittels der Klemmvorrichtung umgreift er den Zapfen 520′ des Formzylinders 95 und dreht diesen um 90° um seine Drehachse in Richtung eines Pfeils L nach oben. In dieser Position ist die Hülse 96 des Formzylinders 95 mittels einer hängend angeordneten und hier nicht dargestellten Abziehvorrichtung von dem Formzylinder 95 abziehbar und gegen eine Ersatz-Hülse austauschbar. Nachdem dieselbe eingesetzt ist, wird der Formzylinder 95 durch die genau umgekehrten Bewegungsabläufe wieder in den Druckwerksturm der Bogendruckmaschine 1 eingesetzt. FIG. 13 shows the sheet-fed printing press 1 with the forme cylinder 95 with the interchangeable sleeve 96 , which corresponds to the forme cylinder of the web printing press 16 in FIGS. 10 and 11 provided with the same reference number. Otherwise , the parts and elements shown in FIG. 13 correspond to the parts and elements shown in FIGS. 1 to 6; they are therefore provided with the same reference numerals and are no longer explained here. The lifting device 9 has two gripping arms 901 , 902 . The gripper arm 901 has a clamping device, not shown here, with which it can clamp and hold the forme cylinder 95 on its pin 520 . The gripping arm 901 is preferably additionally movable individually in relation to the gripping arm 902 . By means of the clamping device he engages around the pin 520 'of the forme cylinder 95 and rotates it by 90 ° about its axis of rotation in the direction of an arrow L upwards. In this position, the sleeve 96 of the forme cylinder 95 can be removed from the forme cylinder 95 by means of a hanging device which is not shown here and can be exchanged for a replacement sleeve. After the same has been inserted, the forme cylinder 95 is reinserted into the printing unit tower of the sheet-fed printing press 1 due to the exactly opposite movement sequences.
Fig. 14 zeigt wieder die Bogendruckmaschine 1 mit einem oberhalb des Druckwerksturm angeordneten Gestell 11′, das größer ausgebildet ist als das Gestell 11 (Fig. 13). Der Greifarm 901 der Hubvorrichtung 9 ist wieder so ausgebildet, daß er allein den Formzylinder 95 mit der auswechselbaren Hülse 96 zu tragen vermag. Im Unterschied zu der anhand von Fig. 13 dargestellten Ausführungsform der Erfindung dreht der Greifarm 901 in diesem Fall den Formzylinder 95 um 90° nach unten, so daß dieser senkrecht an ihm hängt. Durch eine hier nicht dargestellte Entnahme-Vorrichtung läßt sich dann die Hülse 96 des Formzylinders 95 nach unten abziehen, wobei vorzugsweise der andere Greifarm 902 der Hubvorrichtung 9 nach unten (Doppelpfeil C) weggefahren ist, um Platz zu schaffen, wie in Fig. 14 dargestellt. Fig. 14 shows again the sheet-fed printing press 1 with a frame 11 'arranged above the printing unit tower, which is larger than the frame 11 ( Fig. 13). The gripping arm 901 of the lifting device 9 is again designed such that it alone can carry the forme cylinder 95 with the exchangeable sleeve 96 . In contrast to the embodiment of the invention shown in FIG. 13, the gripper arm 901 in this case rotates the forme cylinder 95 downward by 90 ° so that it hangs vertically on it. By means of a removal device, not shown here, the sleeve 96 of the forme cylinder 95 can then be pulled downward, the other gripper arm 902 of the lifting device 9 preferably being moved downward (double arrow C) in order to create space, as shown in FIG. 14 .
Eine andere Variante dieser Bogendruckmaschine 1 zeigt Fig. 15. Dort wird der Formzylinder 95 ebenfalls von dem Greifarm 901 der Hubvorrichtung 9 gehalten und festgeklemmt. Weil bei dieser Bogendruckmaschine 1 das Gestell 11 oder 11′ nicht vorhanden ist, läßt sich der an dem Greifarm 901 gehaltene Formzylinder um seinen Zapfen 520′ oberhalb des Druckwerksturms in der waagrechten Ebene in Richtung eines Pfeils M drehen, nachdem der andere Greifarm 902 der Hubvorrichtung 9 wieder ein Stück nach unten aus dem Schwenkbereich des Greifarms 901 ausgefahren ist. Anschließend läßt sich die Hülse 96 waagrecht durch eine hier ebenfalls nicht dargestellte Entnahmevorrichtung von dem Formzylinder 95 abziehen und durch eine andere Ersatz-Hülse austauschen. Durch die entsprechenden umgekehrten Bewegungsabläufe wird der Formzylinder 95 wieder in seine Lagerung 50 in der Bogendruckmaschine 1 eingesetzt.Another variant of this sheet-fed printing machine 1 is shown in FIG. 15. There the forme cylinder 95 is likewise held and clamped by the gripping arm 901 of the lifting device 9 . Because in this sheet-fed press 1 the frame 11 or 11 'is not present, the forme cylinder held on the gripper arm 901 can rotate about its pin 520 ' above the printing tower in the horizontal plane in the direction of an arrow M after the other gripper arm 902 of the lifting device 9 is again extended a little downward from the swivel range of the gripping arm 901 . Subsequently, the sleeve 96 can be removed horizontally from the forme cylinder 95 by a removal device, also not shown here, and exchanged for another replacement sleeve. Due to the corresponding reverse movement sequences, the forme cylinder 95 is reinserted into its mounting 50 in the sheet-fed printing press 1 .
Fig. 16 zeigt eine Bogendruckmaschine 400 mit fünf Druckwerkstürmen 401, 402, 403, 404 und 405, deren jeder ausgestattet ist wie der Druckwerksturm der Bogendruckmaschine 1, dargestellt in Fig. 1 bis 6. Aus Gründen der Übersichtlichkeit der Zeichnung sind die Bezugs­ zeichen der einzelnen Zylinder und Walzen fortgelassen. Die Bogen­ druckmaschine 400 weist wie die Bogendruckmaschine 1 ebenfalls den Bogenspeicher 2, den Bogenanleger 3 und eine Fördereinrichtung 406 zum Ablegen der bedruckten Bögen auf einem Stapel 407 auf. Außerdem ist jedem der Druckwerke 401 bis 405 ein Greifer 408 bis 412 zugeordnet, der beispielsweise wie der Greifer 8 in Fig. 1 bis 6 ausgebildet ist und vorzugsweise teleskopartig auszieh­ bare Greifarme aufweist. Dadurch kann er jeden Zylinder oder jede Walze aus dem jeweiligen Druckwerk 401 bis 405 herausnehmen und in dem Bereich zwischen den Druckwerkstürmen 401 bis 405 so positionie­ ren, daß eine oberhalb der Bogendruckmaschine 400 auf einer Schiene 413 angeordnete Laufkatze 414, die mit einem Teleskoparm 415 verse­ hen ist, den Zylinder bzw. die Walze ergreifen kann. Anschließend transportiert die Laufkatze 414 den Zylinder bzw. die Walze entweder zu einer nicht dargestellten Auswechselvorrichtung, die beispiels­ weise wiederum, wie bereits in Fig. 8 und 9 dargestellt, einen Trom­ melspeicher aufweist, in der der Zylinder bzw. die Walze ausgewech­ selt wird, oder zu einer Reinigungsvorrichtung 416, in der der Zy­ linder bzw. die Walze gereinigt wird. Fig. 16 shows a sheet printing machine 400 with five printing unit towers 401 , 402 , 403 , 404 and 405 , each of which is equipped as the printing unit tower of the sheet printing machine 1 , shown in Fig. 1 to 6. For the sake of clarity of the drawing, the reference characters are the individual cylinders and rollers omitted. The sheet printing machine 400 , like the sheet printing machine 1, also has the sheet storage 2 , the sheet feeder 3 and a conveyor 406 for depositing the printed sheets on a stack 407 . In addition, each of the printing units 401 to 405 is assigned a gripper 408 to 412 , which is designed, for example, like the gripper 8 in FIGS. 1 to 6 and preferably has telescopic pull-out gripping arms. As a result, he can remove each cylinder or roller from the respective printing unit 401 to 405 and position it in the area between the printing unit towers 401 to 405 in such a way that a trolley 414 arranged on a rail 413 above the sheet-fed printing machine 400 and provided with a telescopic arm 415 hen is, the cylinder or the roller can grip. The trolley 414 then transports the cylinder or the roller either to an exchange device (not shown) which, for example, as already shown in FIGS. 8 and 9, has a drum storage device in which the cylinder or the roller is replaced, or to a cleaning device 416 , in which the cylinder or cylinder is cleaned.
Wenn der Zylinder ein Formzylinder ist, der eine erneuerbare Druckform aufweist, so transportiert die Laufkatze 414 ihn zu einer Löschvorrichtung 417. Dort wird das Bild, das die Druckform auf ihrer Mantelfläche aufweist, gelöscht. Anschließend wird die Druckform in einer Bebilderungsvorrichtung 418 neu bebildert. Dieses Druckbild wird dann in einer Fixiervorrichtung 419 fixiert. Der Zylinder ist an dem Teleskoparm 415 mittels eines Motors drehbar angeordnet, so daß er während des Löschens, Bebilderns oder des Fixierens bzw. des Reinigens um seine Längsachse gedreht wird. If the cylinder is a form cylinder that has a renewable printing form, the trolley 414 transports it to an extinguishing device 417 . There the image that the printing form has on its outer surface is deleted. The printing form is then reimaged in an imaging device 418 . This printed image is then fixed in a fixing device 419 . The cylinder is rotatably arranged on the telescopic arm 415 by means of a motor, so that it is rotated about its longitudinal axis during the deletion, imaging or fixing or cleaning.
Anstelle der hängend angeordneten Laufkatze 414 kann auch eine seitlich neben den Druckwerken stehende Vorrichtung vorhanden sein, die entweder auf einem Schienensystem oder induktiv oder durch optische oder elektrische Wellen gesteuert neben den Druckwerken 401 bis 405 beweglich angeordnet ist. Diese Vorrichtung wirkt dann mit den Greifern 408 bis 412 zusammen, um die Zylinder bzw. Walzen aus den Druckwerkstürmen 401 bis 405 herauszunehmen, gegen andere auszutauschen, zu reinigen oder im Falle von Formzylindern neu zu bebildern.Instead of the hanging trolley 414, there can also be a device located to the side of the printing units, which is movably arranged either on a rail system or inductively or controlled by optical or electrical waves next to the printing units 401 to 405 . This device then interacts with the grippers 408 to 412 in order to remove the cylinders or rollers from the printing unit towers 401 to 405 , to exchange them for others, to clean them or to re-image them in the case of forme cylinders.
Gemäß der Erfindung werden Druckmaschinen 1, 16, 26, 38 geschaffen, die Formzylinder 5, 18, 28, 29, 60 bis 63 aufweisen, die zusammen mit ihren Druckformen gegen gleich aufgebaute Formzylinder 5′, 18′, 28′, 29′, 60′ bis 63′ austauschbar sind. Dabei haben die Formzylinder 5, 5′; 18, 18′; 28, 28′; 29, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′ fest vorgegebene Schnittstellen für die seiten- und umfangsregisterrichtige Lagerung innerhalb der Druckmaschinen 1, 16, 26, 38. Die Auswechseleinheit weist Greifer 8, 10; 24; 34; 35; 41 bis 44 auf, um den verdruckten Formzylinder 5, 18, 28, 29, 60 bis 63 mit dem entsprechenden Formzylinder 5′, 18′, 28′, 29′, 60′ bis 63′ auszutauschen. Dieser wird jeweils aus einem Ablagemagazin, z. B. Trommelspeichern 36; 46, 47 oder einem Kettenspeicher, entnommen. Vorzugsweise ist innerhalb der Ablagemagazine oder in ihrer Nähe eine Bebilderungseinheit 14, 15; 25; 37; 48, 49 vorhanden, in der zunächst das alte Druckbild gelöscht wird und dann ein neues Druckbild aufgebracht wird, z. B. nach dem Tintenstrahl- oder dem Thermotransferverfahren.According to the invention, printing presses 1 , 16 , 26 , 38 are created which have forme cylinders 5 , 18 , 28 , 29 , 60 to 63 , which together with their printing formes against forme cylinders 5 ', 18 ', 28 ', 29 ', 60 'to 63 ' are interchangeable. The form cylinders 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 28 '; 29 , 29 ′; 60 to 63 , 60 'to 63 ' fixed interfaces for page and circumferential register correct storage within the printing presses 1 , 16 , 26 , 38th The exchange unit has grippers 8, 10; 24; 34; 35; 41 to 44 to exchange the printed forme cylinder 5 , 18 , 28 , 29 , 60 to 63 with the corresponding forme cylinder 5 ', 18 ', 28 ', 29 ', 60 'to 63 '. This is in each case from a storage magazine, for. B. drum storage 36; 46, 47 or a chain store. Preferably, an imaging unit 14 , 15 ; 25 ; 37 ; 48 , 49 available, in which the old print image is first deleted and then a new print image is applied, for. B. after the ink jet or thermal transfer process.
Anstelle der Formzylinder 5, 18, 28, 29, 60 bis 63 lassen sich auch andere Zylinder oder Walzen 4, 6, 130, 131, 132; 19, 20, 210, 211, 220; 30, 31, 32; 45 austauschen. Der Formzylinder 95 kann auch mit einer die Druckform bildenden, auswechselbaren Hülse 96 bedeckt sein.Instead of the forme cylinders 5 , 18 , 28 , 29 , 60 to 63 , other cylinders or rollers 4 , 6 , 130 , 131 , 132 ; 19 , 20 , 210 , 211 , 220 ; 30 , 31 , 32 ; 45 replace. The form cylinder 95 can also be covered with an interchangeable sleeve 96 forming the printing form.
Die anhand von Bogen- und Rollendruckmaschinen 1, 16, 26, 38, 400 für das Offset-Druckverfahren erläuterte Erfindung läßt sich auf Druckmaschinen für jede andere Art von Druckverfahren, z. B. den Tiefdruck, übertragen. In einer weiteren Variante der Erfindung weist eine Rollen- oder Bogendruckmaschine 1, 16, 26, 38, 400 mehrere Druckwerke auf, zwischen denen eine Auswechseleinheit nach Art eines Roboters hin- und herfährt, um Zylinder oder Walzen aus ihren Lagerungen 50 zu entnehmen und gegen entsprechende Zylinder oder Walzen auszutauschen, die die Auswechseleinheit einer feststehenden Zylindervorrichtung, z. B. einem Ketten- oder Trommelspeicher, entnimmt. Die Auswechseleinheit kann die Zylinder oder Walzen ebenfalls zu einer ortsfesten Reinigungsvorrichtung oder, wenn die Zylinder Formzylinder sind, zu einer Bebildungseinheit transportieren.The explained with reference to sheet and web printing machines 1 , 16 , 26 , 38 , 400 for the offset printing process can be applied to printing machines for any other type of printing process, e.g. B. gravure, transferred. In a further variant of the invention, a web or sheet-fed printing machine 1 , 16 , 26 , 38 , 400 has a plurality of printing units, between which an exchange unit moves back and forth in the manner of a robot in order to remove cylinders or rollers from their bearings 50 and counter them to exchange corresponding cylinders or rollers, which the replacement unit of a fixed cylinder device, for. B. a chain or drum storage. The exchange unit can also transport the cylinders or rollers to a stationary cleaning device or, if the cylinders are form cylinders, to an imaging unit.

Claims (27)

1. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) mit ersten Zylindern und ersten Walzen (4, 6, 130, 131, 132; 19, 20, 210, 211, 220; 30, 31, 32; 45), die in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) jeweils in einer Lagerung (50) eingesetzt sind, aus der sie wieder herausnehmbar sind, und die gegen zweite Zylinder bzw. Walzen austauschbar sind, dadurch gekennzeichnet, daß die ersten Zylinder oder Walzen (4, 6, 130, 131, 132; 19, 20, 210, 211, 220; 30, 31, 32; 45) fest vorgegebene Schnittstellen für die seitenregisterrichtige oder die seiten- und umfangsregisterrichtige Lagerung (50) in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) haben und daß diese eine Auswechseleinheit mit einem ersten Greifer (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) und eine Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) hat, daß der erste Greifer (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) den ersten Zylinder bzw. die erste Walze (4, 6, 130, 131, 132; 19, 20, 210, 211, 220; 30, 31, 32; 45) aus seiner bzw. ihrer Lagerung (50) herausnimmt, ihn bzw. sie in der Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) ablegt, aus ihr den zweiten Zylinder bzw. die zweite Walze herausholt und diesen bzw. diese entsprechend wieder in die Lagerung (50) in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) einsetzt.1. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) with first cylinders and first rollers ( 4 , 6 , 130 , 131 , 132 ; 19 , 20 , 210 , 211 , 220 ; 30 , 31 , 32 ; 45 ), which in of the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ) are each inserted in a bearing ( 50 ) from which they can be removed again and which can be exchanged for second cylinders or rollers, characterized in that the first cylinders or rollers ( 4th , 6 , 130 , 131 , 132 ; 19 , 20 , 210 , 211 , 220 ; 30 , 31 , 32 ; 45 ) predefined interfaces for the page register correct or the page and circumferential register correct storage ( 50 ) in the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ) and that this has an exchange unit with a first gripper ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) and a cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) that the first gripper ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) the first cylinder or the first roller ( 4 , 6 , 130 , 131 , 132 ; 19 , 20 , 210 , 211 , 220 ; 30 , 31 , 32 ; 45 ) removes his or her bearing ( 50 ), him or her in the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ), takes the second cylinder or the second roller out of it and accordingly puts this or these back into the bearing ( 50 ) in the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ).
2. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) mit mindestens einem, eine Druckform tragenden und zusammen mit der Druckform gegen einen zweiten, ebenfalls eine Druckform tragenden Formzylinder (5′; 18′; 28′, 29′; 60′ bis 63′) austauschbaren ersten Formzylinder (5; 18; 28, 29; 60 bis 63), der in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) in einer Lagerung (50) eingesetzt ist, aus der er wieder herausnehmbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Formzylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′) fest vorgegebene Schnittstellen für die seiten- und umfangsregisterrichtige Lagerung (50) in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) haben und daß diese eine Auswechseleinheit mit einem ersten Greifer (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) und eine Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) hat, daß der erste Greifer (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) den ersten Formzylinder (5; 18; 28, 29; 60 bis 63) aus seiner Lagerung (50) herausnimmt, ihn in der Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) ablegt, aus ihr den zweiten Formzylinder (5′; 18′; 28′, 29′; 60′ bis 63′) herausholt und diesen entsprechend wieder in die Lagerung (50) in der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) einsetzt.2. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) with at least one, carrying a printing form and together with the printing form against a second, also carrying a printing form cylinder ( 5 '; 18 '; 28 ', 29 '; 60 'to 63 ') Exchangeable first forme cylinder ( 5 ; 18 ; 28 , 29 ; 60 to 63 ) which is used in the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ) in a bearing ( 50 ) from which it can be removed again, characterized that the forme cylinder ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 ') fixed predetermined interfaces for the side and circumferential register correct storage ( 50 ) in the Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) and that this has an exchange unit with a first gripper ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) and a cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) that the first gripper ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) the first forme cylinder ( 5 ; 18 ; 28 , 29 ; 60 to 63 ) from its storage ( 5th 0 ) takes it out in the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ), takes out the second forme cylinder ( 5 '; 18 '; 28 ', 29 '; 60 'to 63 ') and puts them back into the bearing ( 50 ) in the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ) is used.
3. Druckmaschine (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Auswechseleinheit außer dem ersten Greifer (8) noch eine Hubvorrichtung (9) zur Aufnahme des ersten Zylinders oder der ersten Walze, insbesondere des ersten Formzylinders (5), von dem ersten Greifer (8) und zur Abgabe an einen zweiten Greifer (10) sowie zur Aufnahme des zweiten Zylinders bzw. der zweiten Walze, insbesondere des zweiten Formzylinders (5′), von dem zweiten Greifer (10) und zu dessen Abgabe an den ersten Greifer (8) aufweist.3. Printing machine ( 1 ) according to claim 1 or 2, characterized in that the exchange unit in addition to the first gripper ( 8 ) also a lifting device ( 9 ) for receiving the first cylinder or the first roller, in particular the first forme cylinder ( 5 ), of the first gripper ( 8 ) and for delivery to a second gripper ( 10 ) and for receiving the second cylinder or the second roller, in particular the second forme cylinder ( 5 '), from the second gripper ( 10 ) and for its delivery to the has first gripper ( 8 ).
4. Druckmaschine (1, 16) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der erste (24) oder der zweite Greifer (10) als um den Mittelpunkt zweier Hebelarme (100, 101; 240, 241) schwenkbarer Doppelgreifer (10, 24) ausgebildet ist, der beim Auswechselvorgang mit dem einen Hebelarm (100, 240) den ersten Zylinder oder die erste Walze, insbesondere den ersten Formzylinder (5, 18), aufnimmt und von dem zweiten Hebelarm (101, 241) den zweiten Zylinder bzw. die zweite Walze, insbesondere den zweiten Formzylinder (5′, 18′), abgibt.4. Printing machine ( 1 , 16 ) according to claim 3, characterized in that the first ( 24 ) or the second gripper ( 10 ) as about the center of two lever arms ( 100, 101; 240, 241 ) pivotable double gripper ( 10 , 24 ) is formed, which receives the first cylinder or the first roller, in particular the first forme cylinder ( 5 , 18 ), during the exchange process with the one lever arm ( 100 , 240 ) and the second cylinder or the second lever arm ( 101 , 241 ) second roller, in particular the second forme cylinder ( 5 ', 18 '), outputs.
5. Druckmaschine (1, 16) nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Hubvorrichtung (9) mittels einer Gewindespindel (91), einer Zahnstange oder eines Kettenantriebes heb- und senkbar ist.5. Printing machine ( 1 , 16 ) according to claim 3 or 4, characterized in that the lifting device ( 9 ) by means of a threaded spindle ( 91 ), a rack or a chain drive can be raised and lowered.
6. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Greifer (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) an ihren Armen (80) jeweils eine Klemmvorrichtung (81) zum Klemmen des jeweiligen Zylinders oder der jeweiligen Walze, insbesondere des jeweiligen Formzylinders (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), gegen einen Schenkel (82) aufweisen.6. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of claims 1 to 5, characterized in that the grippers ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) on their arms ( 80 ) each have a clamping device ( 81 ) for clamping the respective cylinder or the respective roller, in particular the respective forme cylinder ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), against one leg ( 82 ).
7. Druckmaschine (16) mit mindestens einem, eine Druckform in Form einer auf seinem Mantel kraftschlüssig haftenden Hülse (96) tragenden Formzylinder (95), dessen Hülse (96) durch Abziehen von dem Mantel gegen eine Ersatz-Hülse austauschbar ist, wobei der Formzylinder (95) in der Druckmaschine (16) in einer Lagerung (50) eingesetzt ist, aus der er wieder herausnehmbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß er fest vorgegebene Schnittstellen für die seiten- und umfangsregisterrichtige Lagerung (50) an der Druckmaschine (16) hat und daß diese eine Entnahme-Anordnung (90) zum Herausnehmen des Formzylinders (95) aus seiner Lagerung (50) hat und daß eine Halterung (92) zum Halten des Formzylinders (95) an einem seiner Zapfen (520) vorhanden ist, während der andere Zapfen (520′) frei ist, und daß eine Hülsenwechselvorrichtung die Hülse (96) von dem Formzylinder (95) abzieht und gegen die Ersatz-Hülse austauscht.7. Printing machine ( 16 ) with at least one, a printing form in the form of a non-positively adhering sleeve ( 96 ) carrying forme cylinder ( 95 ), the sleeve ( 96 ) is exchangeable by pulling off the jacket against a replacement sleeve, the Forme cylinder ( 95 ) is inserted in the printing press ( 16 ) in a bearing ( 50 ) from which it can be removed again, characterized in that it has predetermined interfaces for the side and circumferential register-correct bearing ( 50 ) on the printing press ( 16 ) and that this has a removal arrangement ( 90 ) for removing the forme cylinder ( 95 ) from its storage ( 50 ) and that a holder ( 92 ) for holding the forme cylinder ( 95 ) on one of its pins ( 520 ) is present while the other pin ( 520 ') is free, and that a sleeve changing device pulls the sleeve ( 96 ) from the forme cylinder ( 95 ) and exchanges it for the replacement sleeve.
8. Druckmaschine (16) nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Entnahme-Anordnung (90) zwei Greifarme (92, 93) aufweist, mit denen sie den Formzylinder (95) aus seiner Lagerung (50) herausschwenkt, daß sie den Formzylinder (95) um eine seiner Querachsen dreht, bis er senkrecht an einem der Greifarme (92) hängt und daß dann der andere Greifarm (93) von dem Formzylinder (95) abgeschwenkt wird, so daß dieser frei hängt und seine Hülse (96) nach unten abziehbar ist.8. Printing machine ( 16 ) according to claim 7, characterized in that the removal arrangement ( 90 ) has two gripping arms ( 92 , 93 ) with which it swings the forme cylinder ( 95 ) out of its mounting ( 50 ) in that it is the forme cylinder ( 95 ) rotates about one of its transverse axes until it hangs vertically on one of the gripper arms ( 92 ) and then the other gripper arm ( 93 ) is pivoted away from the forme cylinder ( 95 ) so that it hangs freely and its sleeve ( 96 ) is removable at the bottom.
9. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) bzw. die Entnahme-Anordnung (90) neben, unter oder über dem jeweiligen Druckwerk der Druckmaschine (1, 16, 26, 38) angeordnet ist. 9. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of claims 1 to 8, characterized in that the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) or the removal arrangement ( 90 ) next to, under or is arranged above the respective printing unit of the printing press ( 1 , 16 , 26 , 38 ).
10. Druckmaschine (26, 38) nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) ein Ablagemagazin mit einem Trommelspeicher (36; 46, 47) oder einen Kettenspeicher aufweist.10. Printing machine ( 26 , 38 ) according to one of claims 1 to 7, characterized in that the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) has a storage magazine with a drum store ( 36 ; 46 , 47 ) or a chain store.
11. Druckmaschine nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die in den Trommelspeicher (36; 46, 47) oder Kettenspeicher gelagerten Zylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′) und/oder Walzen jeweils um ihre eigene Längsachse drehbar sind und durch eine Reinigungsvorrichtung auf ihrer Mantelfläche gereinigt werden, während die Zylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′) und/oder Walzen sich jeweils um ihre Längsachsen drehen.11. Printing machine according to claim 10, characterized in that in the drum store ( 36 ; 46 , 47 ) or chain store mounted cylinder ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 ') and / or rollers are each rotatable about their own longitudinal axis and can be cleaned by a cleaning device on their lateral surface, while the cylinders ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 ' to 63 ') and / or rollers each rotate about their longitudinal axes.
12. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) eine Bebilderungseinheit (14, 15; 25; 37; 48, 49) zum neuen Bebildern des ersten Formzylinders (5; 18; 28, 29; 60 bis 63) aufweist, wobei dieser während der Bebilderung um seine Längsachse gedreht wird.12. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of claims 1 to 9, characterized in that the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) an imaging unit ( 14 , 15 ; 25 ; 37 ; 48 , 49 ) for new imaging of the first forme cylinder ( 5 ; 18 ; 28 , 29 ; 60 to 63 ), the latter being rotated about its longitudinal axis during the imaging.
13. Druckmaschine (1, 16) nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Bebilderungseinheit (14, 15; 25) eine Löschvorrichtung (141, 151; 250) zum Löschen des Druckbildes des ersten Formzylinders (5; 18; 28, 29) und eine Bebilderungsvorrichtung (142, 152; 251) zum Erzeugen eines neuen Druckbildes auf dem ersten Formzylinder (5; 18; 28, 29) aufweist.13. Printing machine ( 1 , 16 ) according to claim 12, characterized in that the imaging unit ( 14 , 15 ; 25 ) has an erasing device ( 141 , 151 ; 250 ) for erasing the printed image of the first forme cylinder ( 5 ; 18 ; 28 , 29 ) and an imaging device ( 142 , 152 ; 251 ) for generating a new print image on the first forme cylinder ( 5 ; 18 ; 28 , 29 ).
14. Druckmaschine (1, 16) nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Bebilderungseinheit (14, 15, 25) zusätzlich eine Fixiervorrichtung (144, 156, 252) zum Haltbarmachen des Druckbildes auf der Druckform des Formzylinders (18) enthält.14. Printing machine ( 1 , 16 ) according to claim 13, characterized in that the imaging unit ( 14, 15, 25 ) additionally contains a fixing device ( 144 , 156 , 252 ) for preserving the print image on the printing form of the forme cylinder ( 18 ).
15. Druckmaschine (1) nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Bebilderungseinheit (14, 15) nach dem Tintenstrahlverfahren, dem Laserablations- oder dem Thermotransferverfahren arbeitet. 15. Printing machine ( 1 ) according to claim 13, characterized in that the imaging unit ( 14 , 15 ) works according to the ink jet method, the laser ablation or the thermal transfer method.
16. Druckmaschine (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinder oder die Walzen, insbesondere der erste (5) und der zweite Formzylinder (5′), Aufnahmemittel (51, 52) für den ersten (8) und den zweiten Greifer (10) und die Hubvorrichtung (9) aufweisen.16. Printing machine ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cylinders or the rollers, in particular the first ( 5 ) and the second forme cylinder ( 5 '), receiving means ( 51 , 52 ) for the first ( 8 ) and have the second gripper ( 10 ) and the lifting device ( 9 ).
17. Druckmaschine (1) nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinder oder die Walzen, insbesondere die Formzylinder (5, 5′), eine stirnseitige Verzahnung (509), insbesondere eine Hirth-Verzahnung, aufweisen.17. Printing machine ( 1 ) according to claim 16, characterized in that the cylinders or the rollers, in particular the forme cylinders ( 5 , 5 '), have an end toothing ( 509 ), in particular a Hirth toothing.
18. Druckmaschine (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinder oder die Walzen, insbesondere der Formzylinder (5), über einen Spannzapfen (508) in einem Zylinderspanner (506) gehalten werden.18. Printing machine ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cylinders or the rollers, in particular the forme cylinder ( 5 ), are held in a cylinder tensioner ( 506 ) by means of a clamping pin ( 508 ).
19. Druckmaschine (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinder oder die Walzen, insbesondere der Formzylinder (5), über eine gegenüber einer festen Lagerbuchse (500) in Richtung der Achse des Formzylinders (5) bewegliche Lagerpinole (501) aus der Lagerung (50) aus den Seitenwänden (13) der Druckmaschine (1) herausnehmbar sind.19. Printing machine ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cylinders or the rollers, in particular the forme cylinder ( 5 ), via a bearing sleeve ( 5 ) movable relative to a fixed bearing bush ( 500 ) in the direction of the axis of the forme cylinder ( 5 ) 501 ) can be removed from the bearing ( 50 ) from the side walls ( 13 ) of the printing press ( 1 ).
20. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Greifer (8, 10, 34, 41 bis 44) teleskopartige Greifarme zum Aufnehmen des Zylinders oder der Walze, insbesondere des Formzylinders (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), in dessen Aufnahmemitteln (51, 52) aufweisen.20. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the grippers ( 8 , 10 , 34 , 41 to 44 ) telescopic gripping arms for receiving the cylinder or the roller, in particular the forme cylinder ( 5th , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), in the receiving means ( 51 , 52 ).
21. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der vorhergehenden An­ sprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Zylinderwechselvor­ richtung (10; 24; 36; 46, 47) ein Schienensystem (23) aufweist. 21. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) has a rail system ( 23 ).
22. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß Druckformen auf den Formzylindern (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′, 60 bis 63, 60′ bis 63′) in der Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) manuell oder durch einen Roboter austauschbar sind.22. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of claims 2 to 9, characterized in that printing forms on the forme cylinders ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 ', 60 to 63 , 60 'to 63 ') in the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) can be replaced manually or by a robot.
23. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der vorhergehenden Ansprüche mit zwei oder mehr Druckwerken, dadurch gekennzeichnet, daß die Auswechseleinheit (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) und die Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) bzw. die Entnahme-Anordnung (90) für den Wechsel der Zylinder oder Walzen, insbesondere der Formzylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), bzw. der Hülsen (95) zwischen zweien der Druckwerke angeordnet ist und für den Wechsel der Zylinder oder Walzen, insbesondere die der Formzylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), bzw. der Hülsen (95) in den Druckwerken dient.23. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of the preceding claims with two or more printing units, characterized in that the exchange unit ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) and the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) or the removal arrangement ( 90 ) for changing the cylinders or rollers, in particular the forme cylinders ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), or the sleeves ( 95 ) is arranged between two of the printing units and for changing the cylinders or rollers, in particular those of the forme cylinders ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), or the sleeves ( 95 ) in the printing units.
24. Druckmaschine (1, 16, 26, 38) nach einem der Ansprüche 1 bis 22 mit zwei oder mehr Druckwerken, dadurch gekennzeichnet, daß die Auswechseleinheit (8; 24; 34, 35; 41 bis 44) und die Zylinderwechselvorrichtung (10; 24; 36; 46, 47) bzw. die Entnahme-Anordnung (90) für den Wechsel der Zylinder oder Walzen, insbesondere der Formzylinder (5, 5; 18, 18; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), bzw. der Hülsen (95) seitlich der Druckwerke auf einem Schienensystem oder induktiv mittels eines unterhalb des Bodens verlaufenden Drahtsystems oder durch elektrische oder optische Wellen steuerbar beweglich angeordnet ist und für den Wechsel der Zylinder oder Walzen, insbesondere Formzylinder (5, 5′; 18, 18′; 28, 29, 28′, 29′; 60 bis 63, 60′ bis 63′), bzw. der Hülsen (95) in den Druckwerken dient.24. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 ) according to one of claims 1 to 22 with two or more printing units, characterized in that the exchange unit ( 8 ; 24 ; 34 , 35 ; 41 to 44 ) and the cylinder changing device ( 10 ; 24 ; 36 ; 46 , 47 ) or the removal arrangement ( 90 ) for changing the cylinders or rollers, in particular the forme cylinders ( 5 , 5 ; 18 , 18 ; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), or the sleeves ( 95 ) laterally of the printing units on a rail system or inductively movably arranged by means of a wire system running below the floor or by electrical or optical waves and for changing the cylinders or rollers, in particular Forme cylinder ( 5 , 5 '; 18 , 18 '; 28 , 29 , 28 ', 29 '; 60 to 63 , 60 'to 63 '), or the sleeves ( 95 ) in the printing units.
25. Druckmaschine (1) nach einem der Ansprüche 7 bis 24 mit zwei Greifarmen (901, 902), von denen einer (901) entweder um seine senkrechte oder waagrechte Achse drehbar gelagert ist, durch den der Formzylinder (95) mit seiner Hülse (96) in eine waagrechte oder senkrechte Position, bei der er steht oder hängt, schwenkbar ist, so daß seine Hülse (96) entweder waagrecht zur Seite, senkrecht nach oben oder senkrecht nach unten abziehbar ist.25. Printing machine ( 1 ) according to one of claims 7 to 24 with two gripper arms ( 901 , 902 ), one of which ( 901 ) is rotatably mounted either about its vertical or horizontal axis, through which the forme cylinder ( 95 ) with its sleeve ( 96 ) can be pivoted into a horizontal or vertical position in which it stands or hangs, so that its sleeve ( 96 ) can be pulled off either horizontally to the side, vertically upwards or vertically downwards.
26. Druckmaschine (400) mit mehreren Druckwerken (401 bis 405) nach einem der Ansprüche 1 bis 25, dadurch gekennzeichnet, daß oberhalb der Druckmaschine eine Laufkatze (414) auf einer Schiene (413) beweglich angeordnet ist und von zwischen den Druckwerken (401 bis 405) angeordneten Greifern (408 bis 412) Walzen oder Zylinder übernimmt bzw. an diese abgibt, wobei die Walzen oder Zylinder in einer ortsfesten Reinigungsvorrichtung (416) gereinigt werden, wobei die Zylinder, wenn es sich um Formzylinder handelt, in einer ebenfalls ortsfesten Bebilderungseinheit (417 bis 419) neu bebildert werden.26. Printing machine ( 400 ) with several printing units ( 401 to 405 ) according to one of claims 1 to 25, characterized in that above the printing machine a trolley ( 414 ) on a rail ( 413 ) is movably arranged and from between the printing units ( 401 to 405 ) arranged grippers ( 408 to 412 ) takes over or delivers rollers or cylinders to them, the rollers or cylinders being cleaned in a stationary cleaning device ( 416 ), the cylinders, if it is a forme cylinder, also in a stationary one Imaging unit ( 417 to 419 ) can be re-imaged.
27. Druckmaschine (1, 16, 26, 38, 400) nach einem der Ansprüche 1 bis 25 mit mehreren Druckwerken (401 bis 405), dadurch gekennzeichnet, daß eine Art eines Roboters zwischen den Druckwerken frei bewegliche Auswechseleinheit zum Wechseln der Zylinder oder Walzen vorhanden ist, die diese aus ihren Lagerungen (50) herausnimmt, sie zum Austausch gegen andere Zylinder bzw. Walzen in einer Zylinderwechselvorrichtung ablegt und entsprechend andere Zylinder bzw. Walzen aus dieser herausnimmt oder sie zu einer Reinigungsvorrichtung bringt oder die Zylinder, wenn diese Formzylinder sind, zu einer Bebilderungseinheit bringt.27. Printing machine ( 1 , 16 , 26 , 38 , 400 ) according to one of claims 1 to 25 with a plurality of printing units ( 401 to 405 ), characterized in that a type of robot between the printing units freely movable exchange unit for changing the cylinders or rollers is present, which takes them out of their bearings ( 50 ), places them for exchange with other cylinders or rollers in a cylinder changing device and correspondingly takes other cylinders or rollers out of this or takes them to a cleaning device or the cylinders, if these are form cylinders , to an imaging unit.
DE4328058A 1993-08-20 1993-08-20 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form Withdrawn DE4328058A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4328058A DE4328058A1 (en) 1993-08-20 1993-08-20 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form

Applications Claiming Priority (9)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4328058A DE4328058A1 (en) 1993-08-20 1993-08-20 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
EP94111677A EP0639452B1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least an interchangeable cylinder, in particular an interchangeable forme cylinder, or with an interchangeable printing form
DE59409588T DE59409588D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one interchangeable forme cylinder
DE9421819U DE9421819U1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
EP97101403A EP0788880B1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least an interchangeable forme cylinder
DE59403944T DE59403944D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
CA002130063A CA2130063C (en) 1993-08-20 1994-08-12 Printing machine with at least one interchangeable cylinder
JP6195790A JP2825444B2 (en) 1993-08-20 1994-08-19 Printing machine having at least one plate cylinder with a replaceable sleeve containing a printing plate
US08/730,754 US5878666A (en) 1993-08-20 1996-10-15 Printing machine with at least one interchangeable cylinder

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4328058A1 true DE4328058A1 (en) 1995-02-23

Family

ID=6495652

Family Applications (4)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE4328058A Withdrawn DE4328058A1 (en) 1993-08-20 1993-08-20 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
DE9421819U Expired - Lifetime DE9421819U1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
DE59403944T Expired - Lifetime DE59403944D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
DE59409588T Expired - Fee Related DE59409588D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one interchangeable forme cylinder

Family Applications After (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE9421819U Expired - Lifetime DE9421819U1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
DE59403944T Expired - Lifetime DE59403944D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one exchangeable cylinder, in particular an exchangeable forme cylinder, or with an exchangeable printing form
DE59409588T Expired - Fee Related DE59409588D1 (en) 1993-08-20 1994-07-27 Printing machine with at least one interchangeable forme cylinder

Country Status (4)

Country Link
EP (2) EP0639452B1 (en)
JP (1) JP2825444B2 (en)
CA (1) CA2130063C (en)
DE (4) DE4328058A1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19513536A1 (en) * 1995-04-10 1996-10-17 Heidelberger Druckmasch Ag Printing machine with several printing units
DE19710520C1 (en) * 1997-03-14 1998-09-17 Roland Man Druckmasch Printing machine with an imaging device
DE19512420B4 (en) * 1995-04-03 2005-01-27 Koenig & Bauer Ag Multi-color printing machine with printing plate illustration
DE102004022086A1 (en) * 2004-05-05 2005-12-01 Man Roland Druckmaschinen Ag press
DE102006011614A1 (en) * 2006-03-14 2007-09-20 Man Roland Druckmaschinen Ag Rollenrotatationsdruckmaschine
EP1882587A2 (en) * 2006-07-24 2008-01-30 MAN Roland Druckmaschinen AG Printing machine
DE102009028203A1 (en) * 2009-08-04 2011-02-17 Kba-Metronic Aktiengesellschaft Dolly for interchangeable cylinders and a method for conveying at least one cylinder

Families Citing this family (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19602328A1 (en) 1996-01-24 1997-07-31 Roland Man Druckmasch Process for imaging an erasable printing form
JP3466867B2 (en) 1997-03-28 2003-11-17 大日本スクリーン製造株式会社 Printing equipment
US5868071A (en) * 1997-09-02 1999-02-09 Goss Graphic Systems, Inc. Variable cutoff printing press
JP3435323B2 (en) * 1997-09-30 2003-08-11 大日本スクリーン製造株式会社 PRINTING APPARATUS AND METHOD OF DEVELOPING PRINTING PLATE USED FOR PRINTING APPARATUS
DE19743770A1 (en) * 1997-10-02 1999-04-08 Heidelberger Druckmasch Ag Method for operating a rotary printing press and device for carrying out the method
JP3406850B2 (en) 1998-09-09 2003-05-19 大日本スクリーン製造株式会社 Multicolor offset printing apparatus and multicolor offset printing method
DE19943027C5 (en) * 1998-10-28 2016-11-17 Heidelberger Druckmaschinen Ag Positioning device in a printing machine
DE29821652U1 (en) 1998-12-04 1999-02-04 Roland Man Druckmasch Changing device for rollers and cylinders in a printing machine
DE19961605A1 (en) * 1999-01-18 2000-07-20 Heidelberger Druckmasch Ag Printing press for multiple color printing has image transfer process which prepares print masters for subsequent application to transfer rollers while previous images are being printed
DE19962419C2 (en) * 1999-12-22 2003-06-05 Roland Man Druckmasch Printing press cylinder
DE19962443C1 (en) * 1999-12-22 2001-05-03 Roland Man Druckmasch Attachment for a sling system to move a printing press roller/cylinder has a sleeve with peripheral balls which are extended or retracted by an inner moving bolt to give a positive lock when in place in a release fitting
DE19962425B4 (en) * 1999-12-22 2004-01-29 Man Roland Druckmaschinen Ag Device for changing a rotationally symmetrical component
EP1577114B1 (en) * 2002-02-08 2009-05-20 Neopack, Sl Device for positioning a curing radiation source on an engraving cylinder or an engraving plate holder
DE102004021608A1 (en) * 2004-01-31 2005-09-08 Koenig & Bauer Ag Printing machine with at least one printing unit, for offset printing with a variable section length, in particular, of a paper sheeting, comprises a folding unit with an adjustable-length folding capability
DE102005010442B4 (en) * 2005-03-08 2007-10-31 Windmöller & Hölscher Kg Changing device and change method
DE102005046088A1 (en) * 2005-09-27 2007-04-05 Man Roland Druckmaschinen Ag Device for the confirmation of a roll change, as well as a press equipped therewith
DE102008025996A1 (en) * 2008-05-29 2009-12-24 Windmöller & Hölscher Kg Printing machine with several inking units
DE102008025998B4 (en) 2008-05-29 2014-11-06 Windmöller & Hölscher Kg Device and method for coupling a ink transfer roller
CN103171250B (en) * 2011-12-21 2017-01-11 韩文杰 Drawer type movable printing seat
DE102012206972B4 (en) * 2012-04-26 2019-03-14 Spm Steuer Gmbh & Co. Kg Tool cylinder with replaceable tool sleeve and embossing or printing machine with such a tool cylinder and tool cylinder set

Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB647613A (en) * 1900-01-01
DE822539C (en) * 1950-03-11 1951-11-26 Eduard Kuesters Roller or roller printing machine
US2707530A (en) * 1953-08-26 1955-05-03 Pollock Paper Corp Service elevator for printing presses
DE1922274A1 (en) * 1969-04-30 1970-11-12 Albert Schnellpressen Device for lifting in and out of forme cylinders on rotogravure rotary machines
US3789757A (en) * 1971-03-26 1974-02-05 Motter J Printing Press Co Printing press having automatic printing cylinder loading and unloading apparatus
CH571397A5 (en) * 1973-07-19 1976-01-15 Maschf Augsburg Nuernberg Ag
CH590129A5 (en) * 1975-10-22 1977-07-29 Graphicart Int Intaglio forme cylinder exchange unit - has hoist slide vertically adjustable by spindles linked by bevel gears
US4375936A (en) * 1980-08-18 1983-03-08 Harnischfeger Corporation Stacker crane for movement of coils
DE3222717A1 (en) * 1982-06-18 1983-12-22 Windmoeller & Hoelscher DEVICE FOR REPLACING THE FORM CYLINDERS IN A LOW PRINTING ROTATION MACHINE
DE8233414U1 (en) * 1982-11-27 1984-03-29 M.A.N.- Roland Druckmaschinen Ag, 6050 Offenbach, De DEVICE FOR LIFTING AND LIFTING FORM CYLINDERS
DE3517634C2 (en) * 1984-05-17 1990-04-19 Rengo Co., Ltd., Osaka, Jp
US5142978A (en) * 1990-04-25 1992-09-01 Bobst Sa Offset printing machine for variable printing sizes with automatic loading and unloading of the printing cylinders
DE4240487C1 (en) * 1992-12-02 1993-12-09 Roland Man Druckmasch Roller storage

Family Cites Families (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH314349A (en) * 1953-04-14 1956-06-15 Druckmaschinenwerk Victoria Vv High pressure sheet-fed rotary press
US3147702A (en) * 1962-10-01 1964-09-08 Clary Corp Printing press roll supporting and adjusting means
JPS57107845A (en) * 1980-12-26 1982-07-05 Dainippon Printing Co Ltd Attaching method of sleeve plate to printing roll in gravure printing and sleeve plate for gravure printing
JPS6245902Y2 (en) * 1982-04-26 1987-12-09
JPH0360310B2 (en) * 1984-12-30 1991-09-13 Tadao Uno
DE3543704C2 (en) 1985-12-11 1993-06-17 Tittgemeyer Engineering Gmbh, 5760 Arnsberg, De
JPS63154349A (en) * 1986-12-19 1988-06-27 Hitachi Seiko Ltd Plate cylinder phase adjuster in rotary press
JP2947516B2 (en) * 1988-02-12 1999-09-13 東芝機械株式会社 Web offset press
US5121688A (en) * 1988-08-19 1992-06-16 Presstek, Inc. Spark-discharge recording head with position sensor and control for imaging lithographic printing plates
US5072671A (en) * 1988-11-09 1991-12-17 Man Roland Druckmaschinen Ag System and method to apply a printing image on a printing machine cylinder in accordance with electronically furnished image information
JPH02130330U (en) * 1989-04-04 1990-10-26
JPH06102376B2 (en) * 1990-06-01 1994-12-14 大日本印刷株式会社 Cylinder changer for printing machine
WO1992007716A1 (en) * 1990-11-01 1992-05-14 Landsman Robert M Printing press
JP3038072B2 (en) * 1991-12-11 2000-05-08 大日本印刷株式会社 Plate cylinder replacement trolley
JP2537446B2 (en) * 1992-01-06 1996-09-25 大日本印刷株式会社 Plate cylinder changing device for printing machine
US5186103A (en) 1992-06-12 1993-02-16 Man Roland Druckmaschinen Ag Printing machine system, especially for printing on a web of heavy or thick stock material, with interchangeable printing cylinders
DK172546B1 (en) * 1993-02-03 1998-12-21 Kammann Maschf Werner Replacement parts with interchangeable parts as well as device and method for replacing parts in such a printing plant

Patent Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB647613A (en) * 1900-01-01
DE822539C (en) * 1950-03-11 1951-11-26 Eduard Kuesters Roller or roller printing machine
US2707530A (en) * 1953-08-26 1955-05-03 Pollock Paper Corp Service elevator for printing presses
DE1922274A1 (en) * 1969-04-30 1970-11-12 Albert Schnellpressen Device for lifting in and out of forme cylinders on rotogravure rotary machines
US3789757A (en) * 1971-03-26 1974-02-05 Motter J Printing Press Co Printing press having automatic printing cylinder loading and unloading apparatus
CH571397A5 (en) * 1973-07-19 1976-01-15 Maschf Augsburg Nuernberg Ag
CH590129A5 (en) * 1975-10-22 1977-07-29 Graphicart Int Intaglio forme cylinder exchange unit - has hoist slide vertically adjustable by spindles linked by bevel gears
US4375936A (en) * 1980-08-18 1983-03-08 Harnischfeger Corporation Stacker crane for movement of coils
DE3222717A1 (en) * 1982-06-18 1983-12-22 Windmoeller & Hoelscher DEVICE FOR REPLACING THE FORM CYLINDERS IN A LOW PRINTING ROTATION MACHINE
DE8233414U1 (en) * 1982-11-27 1984-03-29 M.A.N.- Roland Druckmaschinen Ag, 6050 Offenbach, De DEVICE FOR LIFTING AND LIFTING FORM CYLINDERS
DE3517634C2 (en) * 1984-05-17 1990-04-19 Rengo Co., Ltd., Osaka, Jp
US5142978A (en) * 1990-04-25 1992-09-01 Bobst Sa Offset printing machine for variable printing sizes with automatic loading and unloading of the printing cylinders
DE4240487C1 (en) * 1992-12-02 1993-12-09 Roland Man Druckmasch Roller storage

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19512420B4 (en) * 1995-04-03 2005-01-27 Koenig & Bauer Ag Multi-color printing machine with printing plate illustration
DE19513536A1 (en) * 1995-04-10 1996-10-17 Heidelberger Druckmasch Ag Printing machine with several printing units
US6019046A (en) * 1995-04-10 2000-02-01 Rodi; Anton Printing press with replaceable units allowing for different methods of printing
DE19710520C1 (en) * 1997-03-14 1998-09-17 Roland Man Druckmasch Printing machine with an imaging device
FR2760683A1 (en) * 1997-03-14 1998-09-18 Roland Man Druckmasch PRINTING MACHINE COMPRISING AN IMAGE FORMING DEVICE
DE102004022086A1 (en) * 2004-05-05 2005-12-01 Man Roland Druckmaschinen Ag press
DE102006011614A1 (en) * 2006-03-14 2007-09-20 Man Roland Druckmaschinen Ag Rollenrotatationsdruckmaschine
EP1882587A2 (en) * 2006-07-24 2008-01-30 MAN Roland Druckmaschinen AG Printing machine
DE102006034661A1 (en) * 2006-07-24 2008-01-31 Man Roland Druckmaschinen Ag press
EP1882587A3 (en) * 2006-07-24 2010-04-14 manroland AG Printing machine
DE102009028203A1 (en) * 2009-08-04 2011-02-17 Kba-Metronic Aktiengesellschaft Dolly for interchangeable cylinders and a method for conveying at least one cylinder

Also Published As

Publication number Publication date
EP0788880A1 (en) 1997-08-13
JP2825444B2 (en) 1998-11-18
DE9421819U1 (en) 1996-09-12
DE59403944D1 (en) 1997-10-09
CA2130063A1 (en) 1995-02-21
DE59409588D1 (en) 2000-12-21
EP0639452A1 (en) 1995-02-22
EP0639452B1 (en) 1997-09-03
CA2130063C (en) 2001-01-02
EP0788880B1 (en) 2000-11-15
JPH0776063A (en) 1995-03-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2714408B1 (en) Printing machine and process to control web tension
EP2734375B1 (en) Web-fed printing press
EP0734859B1 (en) Device for exchanging printing plates
DE4309658C1 (en) Device for automatically changing printing plates in sheet-fed offset printing machines with several printing units
DE3940796C2 (en)
EP0563007B1 (en) Intaglio printing machine
DE4440239C5 (en) Rolling element for pressing a flexible pressure plate to the forme cylinder
EP0549936B1 (en) Transfer cylinder with exchangeable sleeve, supported between two printing unit side walls
DE10339571B4 (en) Method for optimizing a job change
EP0078444B1 (en) Inking arrangement for offset printing machines
EP0782920B1 (en) Counterbalance and lift mechanism
EP1818177B1 (en) Sheet rotary printing press
EP0061581B2 (en) Support for rollers that can be applied to the plate cylinder of an offset or letterpress printing machine
EP0625423B1 (en) Printing unit with skewing and stopping device
EP0862999B1 (en) Web printing press for a fast production change
EP1644191B1 (en) Web-fed rotary printing machine
EP0573877B1 (en) Printing machine, in particular for printing solid and rigid cardboard, with exchangeable printing cylinders
EP0834398B1 (en) Drive for a sheet-fed offset press
EP0277545B1 (en) Apparatus for mounting a reel core on a printing cylinder
JP2825444B2 (en) Printing machine having at least one plate cylinder with a replaceable sleeve containing a printing plate
DE3800570C2 (en)
DE102004037253B4 (en) Sleevewechselsystem
EP0586881B1 (en) Rotary web printing machine particularly for printing thick paper webs
EP2736723B1 (en) Plate cylinder
US6142073A (en) Method and apparatus for exchanging a roll of a printing press

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8141 Disposal/no request for examination