DE3630141C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE3630141C2
DE3630141C2 DE19863630141 DE3630141A DE3630141C2 DE 3630141 C2 DE3630141 C2 DE 3630141C2 DE 19863630141 DE19863630141 DE 19863630141 DE 3630141 A DE3630141 A DE 3630141A DE 3630141 C2 DE3630141 C2 DE 3630141C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
stack
measuring
alignment station
blanks
boards
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19863630141
Other languages
English (en)
Other versions
DE3630141A1 (de
Inventor
Erich 7987 Weingarten De Harsch
Franz 7981 Schlier De Gaissmaier
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MASCHINENFABRIK MUELLER-WEINGARTEN AG 7987 WEINGARTEN DE
Original Assignee
MASCHINENFABRIK MUELLER-WEINGARTEN AG 7987 WEINGARTEN DE
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by MASCHINENFABRIK MUELLER-WEINGARTEN AG 7987 WEINGARTEN DE filed Critical MASCHINENFABRIK MUELLER-WEINGARTEN AG 7987 WEINGARTEN DE
Priority to DE19863630141 priority Critical patent/DE3630141C2/de
Publication of DE3630141A1 publication Critical patent/DE3630141A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE3630141C2 publication Critical patent/DE3630141C2/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H31/00Pile receivers
    • B65H31/30Arrangements for removing completed piles
    • B65H31/3081Arrangements for removing completed piles by acting on edge of the pile for moving it along a surface, e.g. by pushing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D43/00Feeding, positioning or storing devices combined with, or arranged in, or specially adapted for use in connection with, apparatus for working or processing sheet metal, metal tubes or metal profiles; Associations therewith of cutting devices
    • B21D43/20Storage arrangements; Piling or unpiling
    • B21D43/24Devices for removing sheets from a stack
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G61/00Use of pick-up or transfer devices or of manipulators for stacking or de-stacking articles not otherwise provided for
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/30Orientation, displacement, position of the handled material
    • B65H2301/33Modifying, selecting, changing orientation
    • B65H2301/331Skewing, correcting skew, i.e. changing slightly orientation of material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/40Type of handling process
    • B65H2301/42Piling, depiling, handling piles
    • B65H2301/422Handling piles, sets or stacks of articles
    • B65H2301/4226Delivering, advancing piles
    • B65H2301/42264Delivering, advancing piles by moving the surface supporting the lowermost article of the pile, e.g. conveyor, carriage
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2402/00Features of construction
    • B65H2402/30Support, subassembly, mounting thereof
    • B65H2402/35Support, subassembly, mounting thereof rotating around an axis
    • B65H2402/351Turntable
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2701/00Handled material; Storage means
    • B65H2701/10Handled articles or webs
    • B65H2701/17Nature of material
    • B65H2701/173Metal

Description

Die Erfindung betrifft eine automatische Ausrichtstation für einen in sich ausgerichteten Platinenstapel vor dem Entstapeln der Platinen an einer Pressenstraße.
Solche Ausrichtstationen werden benötigt, um über nach­ geordnete Zwischenstationen die Platinen dem Arbeits­ raum einer Bearbeitungsmaschine, wie z. B. einer Pres­ senstraße zuzuführen. Schwierigkeiten bestanden hier­ bei bisher darin, diese oftmals weit mehr als 10 t schweren Platinenstapel aufzubringen und in der X- und Y-Richtung sowie zur Drehachse (Z-Achse) lagegerecht auszurichten. Letzteres geschah und mittels Gabelstap­ ler oder Kran, wobei der Platinenstapel gegen verstell­ bare Anschläge abgesenkt werden mußte. Dieses ist je­ doch nicht nur umständlich und zeitraubend, sondern auch unsicher.
Die DE-PS 31 41 075 zeigt bereits eine Zuführeinrichtung für Blechstreifenstapel zur Zufuhr zu einem Stanzauto­ maten, wobei nicht winkelrichtig aufgelegte Pakete auf zwei Rollenförderern mittels Anschlägen ausgerichtet werden. Dieses läßt sich aber bei Stapelgewichten von über 10 t nicht durchführen, weil die Reibung zwischen den Rollen und dem Blechpaket zu groß ist und zwangs­ läufig die unterste Platine bzw. die Rollen beschädigt werden würden.
Darüber hinaus eignet sich diese Paketausrichteinrich­ tung nur bedingt für Formplatinen und funktioniert bei­ spielsweise bei einer gewölbten Vorderkante nicht.
Die Erfindung hat sich dem gegenüber zur Aufgabe ge­ stellt, unter Vermeidung der vorstehend erwähnten Nach­ teile eine Ausrichtstation zu schaffen, mit welcher in einfacher Weise ein lagegerechtes Ausrichten auch schwerer Platinenpakete möglich ist.
Dieses geschieht durch die im Patentanspruch 1 angegebene Erfindung.
Gemäß der Erfindung wird somit ein in sich ausgerich­ teter Platinenstapel auf einen Kettenförderer abge­ setzt und dann zur Ausrichtstation vorgefahren, wo er auf einen Transportwagen abgesetzt wird. Neben dem Transportwagen befindet sich eine Meßstation, welche mit einem Meßlineal, das allseitig an den Stapel an einer geraden Seite angelegt werden kann, die Winkel­ abweichung des Stapels von der Null-Marke mißt. Auf dem Transportwagen befindet sich ebenfalls eine Hub- und Dreheinrichtung, mittels derer die gemessene Ab­ weichung nach Angaben der Meßstation beseitigt werden kann. Hierzu wird der Stapel von der Hubeinrichtung vom Kettenförderer abgehoben und verdreht.
Nach dieser vertikalen Ausrichtung des Stapels in der Z-Achse wird der Stapel auf dem Transportwagen quer zur Förderrichtung der Pressenstraße an den Anfang der Pressenstraße eingefahren. Er bewegt sich zunächst bis zu einer Lichtschranke. Von dort aus wird er um das vor­ programmierte Maß für die richtige Ausrichtung in der X-Achse weitertransportiert.
Anschließend wird der Stapel mittels eines Kettenförde­ rers entgegen der Förderrichtung der Pressenstraße bis zu einer weiteren Lichtschranke gefahren. Von dort aus wird der Stapel um das vorprogrammierte Maß in Richtung der Y-Achse verfahren, bis er auf dem Entstapelplatz die richtige Position hat. Von hier aus beginnt das Entsta­ peln der einzelnen Platinen und der Vorschub in die Pres­ senstraße.
In der ordnungsgemäßen Ausrichtstation können somit auch schwere Platinenstapel ohne jeglichen manuellen Aufwand in einfacher Art und Weise vollautomatisch ausgerichtet werden.
Die Erfindung wird anhand eines Ausführungsbeispiels, das zum Teil schematisch ein Ausführungsbeispiel darstellt, näher erläutert. Es zeigt
Fig. 1 eine Gesamtansicht der Beschickungs­ einrichtung,
Fig. 2 eine Draufsicht auf die Beschickungs­ einrichtung,
Fig. 3 eine Ansicht in Richtung des Pfeiles C,
Fig. 4 einen Schnitt nach der Linie A-B der Fig. 2,
Fig. 5 eine Draufsicht gemäß Fig. 4 und
Fig. 6 eine Ansicht von oben auf die Ausricht­ station mit Beispielen für die Verstell­ möglichkeiten des Meßlineals.
Die Fig. 1 zeigt eine Presse 29, der eine automatische Platinenzuführeinrichtung 30 vorgeschaltet ist, mit welcher Platinen von einem Platinenstapel 1 abgenommen und einzeln der Presse 29 zugeführt werden.
Die Fig. 1 bis 5 zeigen die erfindungsgemäße Ausricht­ station, in welcher der Platinenstapel 1 aufgesetzt, winkelrichtig ausgerichtet, und in X- und Y-Achse lage­ genau einer Entstapelstelle 32 der Platinenzuführeinrich­ tung 30 transportiert wird.
Die Funktion der Einrichtung ist folgende:
Der Platinenstapel 1 wird mittels Kran oder Gabel­ stapler auf Auflageleisten 2 einer Anhebestation 3 im Fördersystem 4 abgesetzt.
Nach Entfernen der Verpackungsbänder senkt das Hub­ werk der Anhebestation 3 den Platinenstapel 1 auf den Kettenförderer des Fördersystems 4 ab. Von hier wird der Platinenstapel 1 über das Fördersystem 4 und Pufferstrecke 5 zu einem Trans­ portwagen 6 transportiert, wo der Platinenstapel 1 durch den auf dem Transportwagen 6 montierten Ketten­ förderer 7 übernommen wird.
Durch vorwählbare Annäherungsschalter im Kettenförderer 7 des Transportwagens 6 gesteuert wird der Platinen­ stapel 1 auf etwa Mitte Transportwagen 6 angehalten. Jetzt hebt eine Hubeinrichtung 8 den Platinenstapel 1 an und ein Meßlineal 9 wird mittels der Kolben-Luft­ zylindereinheit 10 an eine vorgewählte Kante vom Pla­ tinenstapel 1 angelegt, wobei das Meßlineal 9 aus seiner Ruhelage verdreht wird. Über den angebauten Winkelimpulsgeber 11 wird der Winkel gemessen und mit dem Sollwert verglichen. Über die im Transportwagen 6 eingebaute Dreheinrichtung 12 kann der Platinenstapel 1 gedreht werden, bis der Ist- und Sollwert übereinstim­ men. Nachdem der Verdrehwinkel durch die konstruktive Gestaltung begrenzt ist, kann der Zyklus für das Ver­ drehen beliebig oft wiederholt werden, d. h. sofern nach dem ersten Verdrehvorgang der Platinenstapel 1 noch nicht die richtige Winkellage hat, senkt die Hub­ einrichtung 8 ab, die Dreheinrichtung 12 geht in seine Ausgangslage zurück, anschließend hebt die Hubeinrich­ tung 8 den Platinenstapel 1 wieder an und ein neuer Verdrehvorgang wird eingeleitet. Nach Erreichen der genauen Winkellage senkt die Hubeinrichtung ab und das Meßlineal 9 fährt in seine Ausgangsstellung zurück. Mit dem Transportwagen 6 wird der Platinenstapel 1 nun quer zur Transportrichtung auf Mitte Platinenzuführein­ richtung 30 gefahren.
Nach Unterbrechen einer Lichtschranke 13 fährt der Trans­ portwagen 6 um einen nach der Platinenform vorgewählten Weg weiter. Dieser Weg wird über das Steuersystem auto­ matisch vorgegeben, so daß der Platinenstapel 1 genau auf Mitte der Platinenzuführeinrichtung 30 steht. Nun wird der Platinenstapel 1 durch den Kettenförderer 7 an einen Kettenförderer 14 in der Entstapelstelle 32 übergeben. Auch hier wird nach Unterbrechen einer Lichtschranke 15 ein Wegmeßsystem gestartet, durch welches der Platinen­ stapel 1 nach einem vorgewählten Weg, welcher über das Steuerungssystem vorgegeben wird, genau auf Mitte der Entstapelstelle 32 positioniert wird.
Ist an einer der Blechpaketseiten keine geeignete Kante vorhanden, um das Meßlineal 9 anzulegen, kann das Meß­ system 16 durch ein spielarmes Getriebe 25 auf jede der vier Seiten des Platinenstapels 1 automatisch um die Schwenkachse 20 gedreht werden.
Zum Ein- und Ausfahren des Platinenstapels 1 wird in diesem Fall das Meßsystem 16 über eine hydraulische Kolben-Zylindereinheit 17 angehoben, damit keine Kolli­ sion beim Ein- bzw. Ausfahren des Platinenstapels 1 entsteht. Für Platinenstapel 1, bei denen die Meßkante außermittig liegt, wird das Meßsystem 16 über den Ver­ stellantrieb 18 automatisch in Pfeilrichtung 31 auf eine geeignete Position zum Abtasten des Platinensta­ pels 1 verstellt.
Das Verdrehen und die außermittige Verstellung des Meß­ systems 16 wird durch die Maschinensteuerung in Abhän­ gigkeit von der vorgewählten Platinenform gesteuert.
Die Fig. 6 zeigt die universelle Anstellmöglichkeit des Meßlineals 9 an den Platinenstapel 1 zum Abtasten der richtigen Winkellänge.
Bei der erfindungsgemäßen Einrichtung kann der gesamte Platinenstapel 1 grob aufgesetzt werden und wird durch die automatische Ausrichtstation so orientiert, daß der Platinenstapel 1 in der richtigen Winkellage liegt und damit in die Platinenentstapelstelle 32 eingefahren werden kann, wo die einzelnen Platinen der automatischen Pressen- bzw. Bearbeitungsstraße zugeführt werden. Der Versatz in Längs- und Querrichtung (siehe Fig. 2) wird durch Begrenzung der Fahrwege des Transportwagens 6 und des Kettenförderers 14 korrigiert, d. h. die richtige Lage in diesen beiden Koordinaten wird durch Abtastung der Platinenstapelkante und mit diesem Abtastsignal wegab­ hängig über die Maschinensteuerung in die richtige Po­ sition transportiert, so daß der Platinenstapel 1 lage­ genau in den horizontalen Richtungen X und Y in der Entstapelstelle 32 liegt.

Claims (3)

1. Automatische Ausrichtstation für einen in sich aus­ gerichteten Platinenstapel vor dem Entstapeln der Platinen an einer Pressenstraße, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausrichtstation aus einem Transportwagen (6) zur Aufnahme des Platinenstapels (1) und einem Meß­ system mit Meßlineal (16, 9) besteht, im Transport­ wagen (6) eine Hub- und Dreheinrichtung (8, 12), eingebaut und zum Be- und Entladen des Platinen­ stapels (1) ein Kettenförderer (7) angeordnet ist, das Meßsystem (16) aus einem drehbar gelagerten Meß­ lineal (9) mit Winkelimpulsgeber (11) besteht, welches über eine Kolben-Luftzylindereinheit (10) an den Platinenstapel (1) anlegbar ist, wobei mittels des der Ausrichtstation zugeordneten Kettenförderers (7) und Fahrantriebes des Transportwagens (6) über ge­ eignete Meßsysteme (Lichtschranken 13, 15) der Platinenstapel (1) in X- und Y-Richtung in die rich­ tige Position bringbar ist.
2. Ausrichtstation nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Meßsystem (16) zusätzlich um eine Schwenk­ achse (20) drehbar ist.
3. Ausrichtstation nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Meßlineal (9) einschließlich Meßsystem (16) quer verstellbar (Pfeil 31) ist.
DE19863630141 1986-09-04 1986-09-04 Expired DE3630141C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863630141 DE3630141C2 (de) 1986-09-04 1986-09-04

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863630141 DE3630141C2 (de) 1986-09-04 1986-09-04
IT2177987A IT1230671B (it) 1986-09-04 1987-09-02 Sistema di carico di lamiere con stazione d'allineamento automatica delle cataste di lamiere, rispettivamente di pacchi di lamiere
DD30663887A DD262213A5 (de) 1986-09-04 1987-09-03 Einrichtung zum entstapeln und transportieren von platinen
GB8720729A GB2196598B (en) 1986-09-04 1987-09-03 Apparatus for transporting sheets or plates in a stack
FR8712239A FR2603570B1 (fr) 1986-09-04 1987-09-03 Systeme de chargement de flans avec poste d'alignement automatique de paquets ou piles de flans
US07/092,097 US4860879A (en) 1986-09-03 1987-09-20 Plate bar loading system including an automatic packet or plate bar stack alignment station

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3630141A1 DE3630141A1 (de) 1988-03-17
DE3630141C2 true DE3630141C2 (de) 1988-11-24

Family

ID=6308923

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19863630141 Expired DE3630141C2 (de) 1986-09-04 1986-09-04

Country Status (6)

Country Link
US (1) US4860879A (de)
DD (1) DD262213A5 (de)
DE (1) DE3630141C2 (de)
FR (1) FR2603570B1 (de)
GB (1) GB2196598B (de)
IT (1) IT1230671B (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4316338A1 (de) * 1993-05-15 1994-11-17 Weinmann & Partner Gmbh Halte- und Transportvorrichtung für insbesondere flächige Werkstücke
DE29509067U1 (de) * 1995-06-01 1996-07-18 Kronseder Maschf Krones Prüfvorrichtung

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2637878B1 (fr) * 1988-10-17 1990-12-07 Bobst Sa DEVICE FOR TRANSFERRING AND ORIENTATION OF FLAT OBJECTS ARRANGED IN PACKETS
DE19859302B4 (de) * 1998-12-22 2008-10-09 Schuler Automation Gmbh & Co. Kg Anlage für Metallblechplatinen, mit einer Vereinzelungsstation und mindestens einer dieser nachgeordneten Transportstation und/oder Behandlungsstation und/oder Bearbeitungsstation
GB2384765A (en) * 2002-02-01 2003-08-06 Advanced Food Technology Ltd Alignment of a moving item with a moving carriage prior to cutting
NZ533533A (en) * 2004-06-11 2006-11-30 Avalon Engineering Ltd Deployment method and apparatus for moving stacked articles in varying orientations
FR2986510B1 (fr) * 2012-02-03 2016-03-25 Otor Sa Dispositif et procede de formation de boites d'emballages avec depilage vertical
US8776983B2 (en) * 2012-06-26 2014-07-15 Shenzhen China Star Optoelectronics Technology Co., Ltd Turntable device for substrate and substrate transporting system
JP6591558B2 (ja) * 2015-04-10 2019-10-16 アーベーベー シュヴァイツ アクツィエンゲゼルシャフト スタッキングラインシステム、ならびに、ブランキングシャーまたはブランキングプレス機から生産されるブランクをスタッキングするための方法
DE202015006726U1 (de) * 2015-09-28 2016-12-29 Bystronic Laser Ag Blechspeichereinrichtung sowie Biegevorrichtung mit einer Biegepresse und einer solchen Blechspeichereinrichtung
CN107082224A (zh) * 2016-11-05 2017-08-22 芜湖市元山机械制造有限公司 一种电动车悬架组件红外控制落料输送系统
CN110228682A (zh) * 2019-06-24 2019-09-13 北京鑫中昊科技股份有限公司 密闭阀气密性检测装置
CN110697371A (zh) * 2019-10-25 2020-01-17 徐州市汇鑫信息技术有限公司 一种工业自动化设备用传送机构

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2222582A1 (de) * 1972-05-09 1973-11-22 Weingarten Ag Maschf Transporteinrichtung fuer platinen an automatischen nutenstanzmaschinen
DE2325519B2 (de) * 1973-05-02 1978-06-29 Charkovskij Filial Instituta Avtomatiki, Charkow (Sowjetunion)
DE2939267A1 (de) * 1979-09-28 1981-04-02 Mabeg Maschinenbau Gmbh Nachf Vorrichtung zum selbsttaetigen seitlichen ausrichten eines auf einer tragplatte ruhenden bogenstapels
DE2237345C3 (de) * 1972-07-29 1983-02-03 Maschinenfabrik Mueller-Weingarten Ag, 7987 Weingarten, De
DE3141075C2 (de) * 1981-05-09 1983-12-01 Karges-Hammer-Maschinen Gmbh & Co Kg, 3300 Braunschweig, De

Family Cites Families (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3247981A (en) * 1962-09-11 1966-04-26 Certain Teed Prod Corp Package arranging equipment
US3295660A (en) * 1965-03-12 1967-01-03 Waldorf Paper Prod Co Pallet handling apparatus
US3360262A (en) * 1966-06-16 1967-12-26 Gregory C Kekopoulos Apparatus for moving and aligning limp pieces of material
GB1302900A (de) * 1969-04-26 1973-01-10
BE793146A (fr) * 1972-02-03 1973-04-16 Windmoeller & Hoelscher Section de transport destinee a transporter des paquets de pieces pour la fabrication de sacs
US3939993A (en) * 1973-04-17 1976-02-24 Lingl Corporation Apparatus and method for brick blending
JPS629499B2 (de) * 1980-12-02 1987-02-28 Fuji Xerox Co Ltd
US4511242A (en) * 1982-12-22 1985-04-16 International Business Machines Corporation Electronic alignment for a paper processing machine
JPS61273214A (en) * 1985-05-30 1986-12-03 Mitsubishi Heavy Ind Ltd Automatic plate turning control method for thick plate rolling mill

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2222582A1 (de) * 1972-05-09 1973-11-22 Weingarten Ag Maschf Transporteinrichtung fuer platinen an automatischen nutenstanzmaschinen
DE2237345C3 (de) * 1972-07-29 1983-02-03 Maschinenfabrik Mueller-Weingarten Ag, 7987 Weingarten, De
DE2325519B2 (de) * 1973-05-02 1978-06-29 Charkovskij Filial Instituta Avtomatiki, Charkow (Sowjetunion)
DE2939267A1 (de) * 1979-09-28 1981-04-02 Mabeg Maschinenbau Gmbh Nachf Vorrichtung zum selbsttaetigen seitlichen ausrichten eines auf einer tragplatte ruhenden bogenstapels
DE3141075C2 (de) * 1981-05-09 1983-12-01 Karges-Hammer-Maschinen Gmbh & Co Kg, 3300 Braunschweig, De

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4316338A1 (de) * 1993-05-15 1994-11-17 Weinmann & Partner Gmbh Halte- und Transportvorrichtung für insbesondere flächige Werkstücke
DE29509067U1 (de) * 1995-06-01 1996-07-18 Kronseder Maschf Krones Prüfvorrichtung

Also Published As

Publication number Publication date
GB2196598A (en) 1988-05-05
DE3630141A1 (de) 1988-03-17
IT1230671B (it) 1991-10-29
GB8720729D0 (en) 1987-10-07
IT8721779D0 (it) 1987-09-02
DD262213A5 (de) 1988-11-23
FR2603570A1 (fr) 1988-03-11
GB2196598B (en) 1990-04-11
FR2603570B1 (fr) 1992-11-13
US4860879A (en) 1989-08-29

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1882566B1 (de) Bogenstanz- und -prägemaschine mit Passerausrichtung und Verfahren zum Betreiben einer Bogenstanz- und -prägemaschine
EP0494404B1 (de) Platterzuführvorrichtung für Plattenaufteilsägen
AT503196B1 (de) Biegepresse mit beschickungseinrichtung und verfahren zu deren betrieb
EP1724078B1 (de) Vorrichtung zum Abschieben mindestens eines Teilstapels mit mindestens einem plattenförmigen Werkstück von einem Reststapel
DE3630141C2 (de)
DE3107495C2 (de)
CH671566A5 (de)
DE102007020497A1 (de) Bogenstanz- und -prägemaschine mit Passerausrichtung und Verfahren zum Betreiben einer Bogenstanz- und -prägemaschine
DE3704058C2 (de) Vorrichtung zum Entstapeln tafelförmiger Werkstücke
EP0063253B1 (de) Vorrichtung zum selbsstätigen Ausrichten und Zentrieren von Werkstücken
WO2011107346A1 (de) Plattenbearbeitungsanlage
DE3531113C2 (de)
EP0436506A1 (de) Vorrichtung zum Richten von Stapeln
EP0200120B1 (de) Platteneinschiebevorrichtung zum Einschieben von auf einem Hubtisch abgelegten plattenförmigen Werkstücken in Plattenaufteilanlagen
DE4023877A1 (de) Bogen verarbeitende maschine und damit zusammenarbeitende transporteinrichtung fuer bogenstapel
EP0498071B1 (de) Verfahren zum Vorstapeln in einem Bogenanleger von Rotationsdruckmaschinen
EP2014589A2 (de) Bogenstanz- und -prägemaschine und Verfahren zur Bogenausrichtung
EP2412497A1 (de) Vorrichtung und Verfahen zum Wechseln des Oberwerkzeugs einer Stanzstation einer Bogenstanzmaschine
DE3931710A1 (de) Non-stop-bogenanleger fuer bogenrotationsmaschinen
EP0270493A2 (de) Winkelschere
DE3317084C2 (de)
DE10313299B4 (de) Magazin für Blechzuschnitte
DE3632691C2 (de)
DE4101038A1 (de) Vorrichtung zum stapeln von boegen auf paletten
DE3914640C2 (de) Vorrichtung zum Ausrichten von auf einer Transportstrecke geförderten plattenförmigen Werkstücken gleicher oder unterschiedlicher Formatgröße

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee