DE355667C - Kochbuechse fuer Schinken u. dgl. - Google Patents

Kochbuechse fuer Schinken u. dgl.

Info

Publication number
DE355667C
DE355667C DEH82058D DEH0082058D DE355667C DE 355667 C DE355667 C DE 355667C DE H82058 D DEH82058 D DE H82058D DE H0082058 D DEH0082058 D DE H0082058D DE 355667 C DE355667 C DE 355667C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
ham
lid
holes
pins
cooking
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEH82058D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
LUETJE PETER THO SEETH
WILLY HAMMDORF
Original Assignee
LUETJE PETER THO SEETH
WILLY HAMMDORF
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by LUETJE PETER THO SEETH, WILLY HAMMDORF filed Critical LUETJE PETER THO SEETH
Priority to DEH82058D priority Critical patent/DE355667C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE355667C publication Critical patent/DE355667C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47JKITCHEN EQUIPMENT; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; APPARATUS FOR MAKING BEVERAGES
    • A47J27/00Cooking-vessels
    • A47J27/20Ham-boilers

Description

  • Kochbüchse für Schinken u. dgl. Die bisher bekannt gewordenen Kochbüchsen für Schinken u. dgl. sind mit Klemmschrauben o. dgl. versehen, durch welche der Deckel auf den in die Büchse eingelegten Schinken aufgepreßt wird.
  • Diese Feststellung des Deckels ist umständlich, und die dabei durch den Deckel bewirkte Pressung des Schinkens u. dgl. ist nicht in allen Fällen eine zweckmäßige, weil sie der Größe des Schinkens nicht angepaßt werden kann. Ein Hauptübelstand der bisherigen Kochbüchsen aber ist, daß sie nur Schinken in gleichen oder wenig voneinander abweichenden Größen aufnehmen können. Es müssen daher Kochbüchsen in mehreren den verschiedenen Schinkengrößen entsprechenden Abmessungen vorhanden sein.
  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Kochbüchse für Schinken u. dgl., in welcher sowohl kleine als auch große Schinken, nämlich solche im Gewicht von 5 bis io kg, behandelt werden können. Ferner ist bei dieser Kochbüchse die Anpassung des Preßdruckes an die verschiedenen Größen in besserer Weise zu ermöglichen. Gemäß der Erfindung ist die neue Kochbüchse mit einem nach oben sich erstreckenden Rumpffortsatz versehen, in welchem sich in an sich bekannter Weise in den gegenüberliegenden Wandungen in fortschreitender Höhe angeordnete Löcher befinden, und es sind vorsteckerartige Stifte vorgesehen, welche über dem in die Büchse auf den Schinken eingelegten Deckel durch die Löcher eingeschoben werden. Diese Stifte halten den aufgelegten Deckel in der Preßlage fest. Es kann demnach bei allen Schinkengrößen der Deckel in der jeweils erforderlichen Preßdruckstärke befestigt werden.
  • Um trotz der Feststellbarkeit des Deckels in verschiedenen Höhenlagen und trotz der über dem Deckel in die Wandungen der Büchse einzuführenden Stifte die Pressung vornehmen zu können, ist ein Druckstück vorgesehen, welches auf den Deckel aufgesetzt wird, den Druck der Presse auf letzteren überträgt und so mit Schlitzen versehen ist, daß während des Pressens infolge dieser Schlitze die Einführung der Stifte über den Deckel nicht durch das Druckstück verhindert wird. Dadurch wird zuverlässig erreicht, daß der Deckel in der gewünschten Preßlage festgestellt werden kann.
  • Die Zeichnung veranschaulicht die Erfindung in einem Ausführungsbeispiel, wobei Abb. i einen Längsschnitt durch die Büchse mit eingespanntem Deckel, aber ohne Druckstück, Abb.2 einen Grundriß und Abb.3 einen der Abb. i entsprechenden Längsschnitt mit Druckstück darstellt.
  • Der Rumpf a der Büchse, der eine symmetrische, dem knochenfreien Schinken entsprechende Form besitzt, ist nach oben mit einem Rumpffortsatz b in gleichen wagerechten Abmessungen versehen. In den beiden Längswänden des oberen Rumpffortsatzes sind an gegenüberliegenden Stellen zwei senkrechte Doppelreihen von Löchern c angeordnet; die Löcher in der einen Reihe jeder Doppelreihe sind zu denen der anderen Reihe versetzt. Für jede der beiden Doppelreihen ist ein Stiftd vorgesehen. Diese Vorsteckstifte sind so lang, daß sie durch die Löcher c in beide gegenüberliegende Wandungen des Rumpffortsatzes b eingeführt werden können, und sie sind dazu bestimmt, den Deckel e, der den in die Büchse eingelegten Schinken unter Druck bedeckt, festzuhalten. Um den Druck des Deckels herbeizuführen, wird durch eine Preßvorrichtung der Deckel e auf den Schinken aufgepreßt, und es werden die Stifte d in die über dem Deckel zunächstliegenden Löcher c eingeschoben, so daß der Deckel durch die Stifte in der Preßlage festgehalten wird.
  • Dieses Festlegen des Deckels in der Preßlage mittels der Stifte d wird ermöglicht durch das Druckstück f (Abb. 3), welches auf den Deckel aufgesetzt wird und auf welches der Stempel der Presse wirkt. Das Druckstück ist so mit zwei auf seine Unterseite ausmündenden Schlitzen g versehen, daß, wenn es in die Büchse eingeführt ist, die Schlitze g den Raum über dem Deckel zwischen den in den beiden Wandungen sich gegenüberliegenden Lochreihen freigeben, so daß während des Druckes auf das Druckstück f die Stifte in die zunächst über dem Deckel befindlichen Löcher über letzteren eingeschoben werden können, ohne daß (lies durch das Druckstück gehindert wird.
  • Auf der Oberseite des Deckels sind versteifende Schienen h befestigt, mit welchen er sich gegen die Stifte anlegt.

Claims (2)

  1. PATENT-ANSPRÜcHE: i. Kochbüchse für Schinken u. dgl., dadurch gekennzeichnet, daß' der Rumpf (a) der Büchse mit einem oberen Fortsatz (b) von gleichem Querschnitt versehen ist, in welchem an gegenüberliegenden Stellen seiner Wandung in an sich bekannter Weise senkrechte Lochreihen (c) vorgesehen sind, und daß in die Löcher der letzteren quer über den Büchsenraum einschiebbare Vorsteckstifte (d) vorhanden sind, durch welche der den Schinken bedeckende Deckel (e) in der Preßlage festgehalten wird.
  2. 2. Einrichtung für die Kochbüchse nach Anspruch i zur Ermöglichung der Einführung der Stifte (d) in die Löcher (c) während des auf den Deckel (e) erfolgenden Druckes, gekennzeichnet durch ein in den Rumpffortsatz (b) einsetzbaresDrucl:-stück (f) mit in seine Unterseite ausmündenden, den Raum für das Einführen der Stifte (d) oberhalb des Deckels frei lassenden Schlitzen (g).
DEH82058D 1920-08-15 1920-08-15 Kochbuechse fuer Schinken u. dgl. Expired DE355667C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH82058D DE355667C (de) 1920-08-15 1920-08-15 Kochbuechse fuer Schinken u. dgl.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEH82058D DE355667C (de) 1920-08-15 1920-08-15 Kochbuechse fuer Schinken u. dgl.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE355667C true DE355667C (de) 1922-07-01

Family

ID=7163804

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEH82058D Expired DE355667C (de) 1920-08-15 1920-08-15 Kochbuechse fuer Schinken u. dgl.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE355667C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2505628C3 (de) Befestigungselement zum Befestigen von Leitungen
DE355667C (de) Kochbuechse fuer Schinken u. dgl.
DE456433C (de) Mehrteiliges Hobeleisen
DE1189799B (de) Klammerfoermige Blechmutter
DE333282C (de) Als Keilstueck ausgebildeter Tuerversperrer mit seitlichen Zaehnen
DE462007C (de) Tragebuegel fuer Speisentraeger
DE721016C (de) Abschlussdeckel fuer unter Putz verlegte Abzweigdosen
DE463209C (de) Fleischpresse und -kocher
DE450422C (de) Fleischpresse und -kocher
DE808564C (de) Verfahren zur Herstellung von Spielzeug-Fahrzeugen
DE370534C (de) Glockenfoermiger Isolator fuer elektrische Oberleitungen
DE576050C (de) Geruesthalter
DE369029C (de) Klemmvorrichtung zum Befestigen von hauswirtschaftlichen Maschinen am Tischrande
DE361872C (de) Elektrischer Drehschalter mit Kontaktkugeln
DE421574C (de) Bogenablegevorrichtung fuer Typenflachdrucker mit hin und her gehender Druckwalze
AT138925B (de) Skibindung.
DE526358C (de) Aufschraubbindung mit geteilten einstellbaren Zehenfuehrungsbacken
DE962966C (de) Locher zum gleichzeitigen Lochen von Loechern in verschiedenen, mittels einer Verstelleinrichtung einstellbaren Abstaenden
DE692434C (de) Vorrichtung zur Befestigung von Gardinenlaufschienen an Wandeisen
DE1845460U (de) Klemmkasten fuer elektromagnete.
CH271627A (de) Schlageinrichtung mit Schlagzügel und Peitsche für Webstühle.
DE1083110B (de) Vorrichtung zur Befestigung des Drueckerfusses einer Naehmaschine
DE1093450B (de) Abspannklemme, bestehend aus Haupt- und Zusatzklemme
DE1029800B (de) Vorrichtung fuer Schnellhefter, Briefordner od. dgl. zum loesbaren Befestigen von Aufreihvorrichtungen
DE7216860U (de) Spannvorrichtung für biegsame Druckplatten