DE202014100222U1 - Corrugated Stapp diesel plant - Google Patents

Corrugated Stapp diesel plant Download PDF

Info

Publication number
DE202014100222U1
DE202014100222U1 DE202014100222.7U DE202014100222U DE202014100222U1 DE 202014100222 U1 DE202014100222 U1 DE 202014100222U1 DE 202014100222 U DE202014100222 U DE 202014100222U DE 202014100222 U1 DE202014100222 U1 DE 202014100222U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
conveyor belt
lift
lift plate
conveyor
connects
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE202014100222.7U
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
WU KUAN SHIUNG
Original Assignee
WU KUAN SHIUNG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to TW102210176 priority Critical
Priority to TW102210176U priority patent/TWM462737U/zh
Application filed by WU KUAN SHIUNG filed Critical WU KUAN SHIUNG
Publication of DE202014100222U1 publication Critical patent/DE202014100222U1/de
Expired - Lifetime legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G57/00Stacking of articles
    • B65G57/02Stacking of articles by adding to the top of the stack
    • B65G57/11Stacking of articles by adding to the top of the stack the articles being stacked by direct action of the feeding conveyor
    • B65G57/112Stacking of articles by adding to the top of the stack the articles being stacked by direct action of the feeding conveyor the conveyor being adjustable in height
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H29/00Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles
    • B65H29/16Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles by contact of one face only with moving tapes, bands, or chains
    • B65H29/18Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles by contact of one face only with moving tapes, bands, or chains and introducing into a pile
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H29/00Delivering or advancing articles from machines; Advancing articles to or into piles
    • B65H29/50Piling apparatus of which the discharge point moves in accordance with the height to the pile
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H31/00Pile receivers
    • B65H31/04Pile receivers with movable end support arranged to recede as pile accumulates
    • B65H31/08Pile receivers with movable end support arranged to recede as pile accumulates the articles being piled one above another
    • B65H31/10Pile receivers with movable end support arranged to recede as pile accumulates the articles being piled one above another and applied at the top of the pile
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H33/00Forming counted batches in delivery pile or stream of articles
    • B65H33/06Forming counted batches in delivery pile or stream of articles by displacing articles to define batches
    • B65H33/08Displacing whole batches, e.g. forming stepped piles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/40Type of handling process
    • B65H2301/42Piling, depiling, handling piles
    • B65H2301/421Forming a pile
    • B65H2301/4219Forming a pile forming a pile in which articles are offset from each other, e.g. forming stepped pile
    • B65H2301/42194Forming a pile forming a pile in which articles are offset from each other, e.g. forming stepped pile forming a pile in which articles are offset from each other in the delivery direction
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/269Particular arrangement of belt, or belts other arrangements
    • B65H2404/2691Arrangement of successive belts forming a transport path
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/269Particular arrangement of belt, or belts other arrangements
    • B65H2404/2693Arrangement of belts on movable frame
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2701/00Handled material; Storage means
    • B65H2701/10Handled articles or webs
    • B65H2701/17Nature of material
    • B65H2701/176Cardboard
    • B65H2701/1762Corrugated

Abstract

Eine Wellpappenstappelanlage, die zur Förderung der fertig geschnitten Wellpappen dient, umfasst: Eine Übergabestation, die zum Empfangen der geschnittenen Wellpappen und sie nach hinten fördert. Ein vorderes Förderbandset umfasst Ein erstes Förderband, das die Übergabestation verbindet und ein Ende des ersten Förderbandes höher als das andere Ende angebracht wird, sodas das erste Förderband schräg steht. Ein zweites Förderband, das das höhere Ende des ersten Förderbandes verbindet. Auch ist ein Ende des zweiten Förderbandes höher als das andere Ende, sodass das zweite Förderband auch schräg steht, wobei die Geschwindkigkeit des zweiten Förderbandes langsamer als die des ersten Förderbandes ist. Ein hinteres Förderbandset umfasst Ein drittes Förderband, das am Ende des zweiten Förderbandes hingestellt wird. Ein viertes Förderband, das das Ende des dritten Förderbandes verbindet und die Geschwindkigkeit des vierten Förderbandes schneller als die des dritten Förderbandes ist. Die Wellpappen stappeln sich mindestens ein Wellpappenstappel, nachdem sie vom vorderen und dem hinteren Förderbandset bis zum Ende gefördert sind. Eine Schwenkvorrichtung, die das dritte und das vierte Förderband verbindet, um den Schrägwinkel des dritten und des vierten Förderbandes zu steuern. Eine Liftplatte, die neben einem Ende des vierten Förderband angebracht ist und eine Liftvorrichtung verbindet, sodass die Liftplatte sich nach oben und unten bewegen kann. Und Eine Begrenzungsplatte, die über die Liftplatte angebracht ist und sich gegenüber der Liftplatte nach vorne und nach hinten und auch nach oben und nach unten bewegen kann, wobei das Ende des vierten Förderbandes mit der Plattform der unbeladenen Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied beibehält oder mit der oberen Kante der Wellpappenstappel auf der Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied bei beibehält, und die Liftplatte sinkt nach und nach, wenn Wellpappen auf der Liftplatte gestappelt wird, bis der Wellpappenstappel auf die tiefste Stelle ankommt.A corrugated cardboard stacking system, which is used to convey the cut corrugated cardboard, comprises: A transfer station that receives the cut corrugated cardboard and conveys it to the rear. A front conveyor belt set comprises a first conveyor belt that connects the transfer station and one end of the first conveyor belt is mounted higher than the other end so that the first conveyor belt is inclined. A second conveyor belt that connects the higher end of the first conveyor belt. One end of the second conveyor belt is also higher than the other end, so that the second conveyor belt is also inclined, the speed of the second conveyor belt being slower than that of the first conveyor belt. A rear conveyor belt set includes a third conveyor belt that is placed at the end of the second conveyor belt. A fourth conveyor belt that connects the end of the third conveyor belt and the speed of the fourth conveyor belt is faster than that of the third conveyor belt. The corrugated cardboard is stacked at least one pile of corrugated cardboard after they have been conveyed to the end by the front and rear conveyor belt sets. A pivot device connecting the third and fourth conveyor belts to control the skew angle of the third and fourth conveyor belts. A lift plate attached to one end of the fourth conveyor belt that connects a lift device so that the lift plate can move up and down. And a limit plate, which is attached over the lift plate and can move forwards and backwards and also up and down in relation to the lift plate, whereby the end of the fourth conveyor belt with the platform of the unloaded lift plate remains at a certain height difference or with the upper one Edge of the corrugated cardboard stack on the lift plate maintains a certain height difference, and the lift plate gradually sinks when corrugated cardboard is stacked on the lift plate until the corrugated cardboard stack arrives at the lowest point.

Description

  • Technisches Gebiet:Technical area:
  • (a) Bereich der Erfindung(a) Field of the invention
  • Bei der vorliegenden Neuheit handelt es sich um die Maschine, die die Wellpappen stappelt, insbesonders um die Maschine, die nach der vorgegebenen Anzahl der Wellpappen stappelt.The present novelty is the machine that stacks the corrugated board, especially the machine that is stacking according to the given number of corrugated boards.
  • Der Stand der Technik:The state of the art:
  • Bei der Herstellung werden die Papiere der Wellenbahn zuerst in Form gebracht und dann zuerst auf die Innendecke, danach mit der Außendecke verklebt. Schließlich wird sie in vorgegebenen Größen geschnitten und dann von Arbeitern gesammelt und in Karton eingepackt oder gebunden. Das oben beschriebene Verfahren und das Zählen sowie das Stappeln der geschnittenen Pappen benötigen viele Arbieter und Zeiten. Das ist die Nachteile bei der Herstellung der Wellenpappen, die verbessert werden müssen.During manufacture, the papers of the wave web are first shaped and then glued first to the inner ceiling, then to the outer ceiling. Finally, it is cut into predetermined sizes and then collected by workers and packed or bound in cardboard. The method described above and the counting and stacking of the cut cardboard require many laborers and times. That's the downside to making the corrugated boards that need to be improved.
  • Für die „Wellpappenstappelanlage” vom Erfinder der vorliegenden Neuheit wurde ein Patent mit der Nummer „M336948” schon am 26. Dezember 2007 erteilt. Diese Neuheit war eine automatische Stappelanlage, die die oben erwähnten Problem löst und mit der die mit Hilfe der mehr stufigen Förderbände die fertig geschnittenen Wellpappen fördert und durch den Unterschied der Geschwindigkeit und der Höhe der Förderbände mehrere Wellpappen mit vorgegebenen Menge auf versetzter Weise gestappelt werden können. Die folgenden Arbeit für Verpackung und Transport können somit erleichtert werden, wodurch die Lohnkosten der Arbeiter gespart werden können.For the "Corrugated Popper Plant" by the inventor of the present novelty, a patent number "M336948" was issued on December 26, 2007. This novelty was an automatic Stappelanlage, which solves the above-mentioned problem and with the help of the multi-stage conveyors promotes the cut corrugated cardboard and can be staggered by the difference in speed and height of conveyor belts several corrugated with a predetermined amount in a staggered manner , The following work for packaging and transport can thus be facilitated, which can save the labor costs of the workers.
  • Aber mit der oben erwähnten Anlage können die Wellpappen durch das natürliche Fallen wegen des Höhenunterschieds zwischen dem Ende des Förderbands und der Stappelplattform leider immer noch nicht ordentlich, sondern leicht verstreut bzw. versetzt auf der Stappelplattform gestappelt werden und bringt das Problem der Arbeit des Ordnens mit. Sollte die Höhe des Förderbandes auf die Höhe der Stappelplattform angepassen werden, dann taucht das Problem, dass der Winkel der Schräge des Förderbandes am Anfang des Stappelns relativ groß ist und die Wellpappen während der Förderung auf dem Förderband rutschen können und die gestappelten Haufen der Wellpappen wieder in Unordnung gebracht werden können.Unfortunately, with the above-mentioned equipment, the corrugated boards can still not be tidily stalked by the natural falling because of the difference in height between the end of the conveyor belt and the Stappelplattform, but are scattered on the stacking platform and bring with them the problem of organizing , Should the height of the conveyor belt be adjusted to the height of the stacking platform, then the problem arises that the angle of the slope of the conveyor belt at the beginning of the Stappelns is relatively large and the corrugated cardboard can slide during the promotion on the conveyor belt and the stacked pile of corrugated cardboard again can be messed up.
  • Die Aufgabe der Erfindung:The object of the invention:
  • Die vorliegende Neuheit wird für die Förderung der fertig geschnitten Wellpappen verwendet und umfasst eine Übergabestation, ein vorderes Förderbandset, ein hinteres Förderbandset, eine Schwenkvorrichtung, eine Liftplatte und eine Begrenzungsplatte, wobei die Übergabestation zum Empfangen der geschnittenen Wellpappen dient und sie weiter für nächsten Arbeitschritt fördert.The present novelty is used to convey the finished cut corrugated board and includes a transfer station, a front conveyor set, a rear conveyor set, a pivoting device, a lift plate and a restriction plate, the transfer station serving to receive the cut corrugated boards and further conveying them for next operation ,
  • Das vordere Förderbandset umfasst ein erstes Förderband und ein zweites Förderband. Das erste Förderband verbindet die Übergabestation und ein Ende des ersten Förderbandes wird höher als das andere Ende angebracht, sodas das erste Förderband schräg steht. Das zweite Förderband verbindet das höhere Ende des ersten Förderbandes. Auch ist ein Ende des zweiten Förderbandes höher als das andere Ende, sodass das zweite Förderband auch schräg steht. Die Geschwindkigkeit des zweiten Förderbandes ist langsamer als die des ersten Förderbandes. Das hintere Förderbandset umfasst ein drittes Förderband und ein viertes Förderband. Das dritte Förderband wird am Ende des zweiten Förderbandes hingestellt und das vierte Förderband verbindet das Ende des dritten Förderbandes, wobei die Geschwindkigkeit des vierten Förderbandes schneller als die des dritten Förderbandes ist. Die Wellpappen stappeln sich mindestens ein Wellpappenstappel, nachdem sie vom vorderen und dem hinteren Förderbandset bis zum Ende gefördert sind.The front conveyor belt set comprises a first conveyor belt and a second conveyor belt. The first conveyor belt connects the transfer station and one end of the first conveyor belt is mounted higher than the other end, so that the first conveyor belt is inclined. The second conveyor connects the higher end of the first conveyor. Also, one end of the second conveyor belt is higher than the other end, so that the second conveyor belt is also inclined. The speed of the second conveyor belt is slower than that of the first conveyor belt. The rear conveyor set includes a third conveyor and a fourth conveyor. The third conveyor belt is placed at the end of the second conveyor belt and the fourth conveyor belt connects the end of the third conveyor belt, the speed of the fourth conveyor belt being faster than that of the third conveyor belt. The corrugated boards pile up at least one corrugated cardboard stack after they are conveyed from the front and the rear conveyor belt set to the end.
  • Die Schwenkvorrichtung verbindet das dritte und das vierte Förderband, um den Schrägwinkel des dritten und des vierten Förderbandes zu steuern. Die Liftplatte wird neben einem Ende des vierten Förderband angebracht. Die Liftplatte umfasst eine Liftvorrichtung, sodass die Liftplatte sich nach oben und unten bewegen kann. Die Begrenzungsplatte wird über die Liftplatte angebracht und kann sich gegenüber der Liftplatte nach vorne und nach hinten und auch nach oben und nach unten bewegen. Das Ende des vierten Förderbandes behält mit der Plattform der Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied bei oder behält mit der oberen Kante der Wellpappenstappel auf der Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied bei, wobei die Liftplatte nach und nach sinkt, wenn Wellpappen auf der Liftplatte gestappelt wird, bis der Wellpappenstappel auf die tiefste Stelle ankommt.The pivoting device connects the third and fourth conveyor belts to control the skew angle of the third and fourth conveyor belts. The lift plate is attached near one end of the fourth conveyor. The lift plate includes a lift device so that the lift plate can move up and down. The boundary plate is placed over the lift plate and can move forward and backward with the lift plate and up and down. The end of the fourth conveyor belt maintains a certain height difference with the platform of the lift plate or maintains a certain height difference with the top edge of the corrugated cardboard stack on the lift plate, the lift plate gradually sinking as corrugated boards on the lift plate are piled up until the corrugated cardboard stack arrives at the lowest point.
  • Auf dieser Weise kann die gestappelte Wellpappenstappel problemlos auf der Liftplatte gebracht werden, wodurch das Problem der unordenlich leicht verstreuten Wellpappen gelöst werden kann.In this way, the stacked corrugated cardboard can be easily brought to the lift plate, which can solve the problem of unordenlich easily scattered corrugated cardboard.
  • Des Weiteren kann noch eine Schiebvorrichtung zu der Liftplatte angebaut werden, die einen Antrieb und ein Schienenset umfasst. Der Antrieb ist mit der Liftplatte verbunden. Das Schienenset wird unter der Liftplatte angebracht, sodass die Liftplatte sich durch den Antrieb den Schienen entlang gleiten kann. Durch die Einstellung des Abstandens zwischen der Liftplatte und dem vierten Förderband können die Wellpappenstappel versetzt angereiht werden.Furthermore, a sliding device can still be attached to the lift plate, which comprises a drive and a rail set. The drive is connected to the lift plate. The rail set is placed under the lift plate so that the lift plate can slide down the rails through the drive. By adjusting the distance between the lift plate and the fourth conveyor belt the corrugated cardboard can be added in a staggered manner.
  • Es kann noch erweitert werden, indem noch eine bewegliche Wagenwand, eine Talje und Räder für Papierausstoss mit dem vierten Förderband kombinieren. Die bewegliche Wagenwand kann sich nach vorne und hinten bewegen und wird am Ende des vierten Förderbandes angebracht. Die Talje läßt sich von einem Band des vierten Förderbands umwickeln, die eine vordere feste Rolle, eine hintere feste Rolle, eine erste Rolle und eine zweite Rolle umfasst. Die vordere und die hintere feste Rolle befinden sich jeweils am vorderen und hinteren Ende und behalten einen festen Abstand voneinander bei. Die erste und die zweite Rolle werden an der jeweiligen beweglichen Wagenwand angebracht, und können sich gegenüber der jeweiligen beweglichen Wagenwand nach vorne und nach hinten bewegen. Die Räder für den Papierausstoss werden an die bewegliche Wagenwand angebracht und befinden sich in der Nähe von der ersten Rolle. Bewegt sich die bewegliche Wagenwand nach vorne oder nach hinten, kann die zweite Rolle ihre Stelle entsprechend ändern, um die Umwickelbahn des Förderbandes einzustellen.It can be further expanded by combining a movable carriage wall, a talje and wheels for paper ejection with the fourth conveyor belt. The movable carriage wall can move forward and backward and attaches to the end of the fourth conveyor belt. The talje can be wrapped by a belt of the fourth conveyor belt comprising a front fixed roller, a rear fixed roller, a first roller and a second roller. The front and rear fixed rollers are located at the front and rear ends and maintain a fixed distance from each other. The first and second rollers are mounted on the respective movable carriage wall, and can move forward and rearward with respect to the respective movable carriage wall. The wheels for paper ejection are attached to the movable carriage wall and are located near the first roller. When the movable carriage wall moves forward or backward, the second roller may change position to adjust the wrapping path of the conveyor belt.
  • Zur Schwenkvorrichtung kann des Weiteren noch eine erste Liftvorrichtung, die das vordere Ende des dritten Förderbandes verbindet, und eine zweite Liftvorrichtung, die das hintere Ende des vieren Förderbandes verbindet, angebracht werden, um den Winkel der Schwenkung noch präziserer zu steuern.Furthermore, a first lift device, which connects the front end of the third conveyor belt, and a second lift device, which connects the rear end of the four conveyor belt, can be attached to the swivel device in order to control the angle of the swivel even more precisely.
  • Noch besser können noch eine erste Liftantriebvorrichtung und ein erstes Getriebe zur ersten Liftvorrichtung zufügen. Die erste Liftantriebvorrichtung verbindet sich mit dem ersten Getriebe und versorgt dafür mit Antriebkraft. Das erste Getriebe umfasst eine erste Synchronwelle, die ein erstes linkes Zahnradset und ein erstes rechtes Zahnradset umfasst. Das erste linke Zahnradset verbindet sich über eine Kette an einer Seite des dritten Förderbandes. Das erste rechte Zahnradset verbindet sich über eine andere Kette an einer anderen Seite des dritten Förderbandes. Die zweite Liftvorrichtung umfasst eine Liftantriebvorrichtung und ein zweites Getriebe. Die zweite Liftantriebvorrichtung verbindet sich mit dem zweiten Getriebe und versorgt dafür mit Antriebkraft. Das zweite Getriebe umfasst eine zweite Synchronwelle, die ein zweites linkes Zahnradset und ein zweites rechtes Zahnradset umfasst. Das zweite linke Zahnradset verbindet sich über eine Kette an einer Seite des vierten Förderbandes und das zweite rechte Zahnradset verbindet sich über eine andere Kette an einer anderen Seite des vierten Förderbandes. Durch diese Konstruktion kann der Winkel noch besser gesteuert werden und das Förderband noch stabiler laufen.Even better still can inflict a first lift drive device and a first gear to the first lift device. The first lift drive device connects to the first transmission and supplies for it with drive power. The first transmission includes a first synchronizer shaft that includes a first left gear set and a first right gear set. The first left gearset connects via a chain on one side of the third conveyor belt. The first right gearset connects via another chain on another side of the third conveyor belt. The second lift device comprises a lift drive device and a second transmission. The second lift drive device connects to the second transmission and supplies it with drive power. The second transmission includes a second synchronous shaft that includes a second left gear set and a second right gear set. The second left gear set connects via a chain on one side of the fourth conveyor belt and the second right gear set connects via another chain on another side of the fourth conveyor belt. With this construction, the angle can be controlled even better and the conveyor belt can run even more stable.
  • Weiter können noch vier Schienen, ein Zahnradset und ein Antrieb zur Liftvorrichtung zugefügt werden. Die Schienen werden um die Liftplatte angebracht, mit denen das Zahnradset sich verbindet. Über eine Kette verbindet das Zahnradset sich auch mit der Liftplatte. Der Antrieb ist mit dem Zahnradset verbunden.Further, four rails, a gear set and a drive to the lift device can be added. The rails are fitted around the lift plate with which the gear set connects. The gear set also connects to the lift plate via a chain. The drive is connected to the gear set.
  • Ein Antrieb und ein Schienenset können auch noch zu der Schiebvorrichtung angeschlossen werden. Der Antrieb verbindet die Liftplatte. Das Schienenset ist unter der Liftplatte angebracht, sodass die Liftplatte entlang dem Schienenset zur Bewegung angetrieben werden kann.A drive and a rail set can also be connected to the sliding device. The drive connects the lift plate. The rail set is mounted under the lift plate so that the lift plate can be driven along the rail set for movement.
  • Kurze Beschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings
  • ist eine perspektivische schematische Darstellung der vorliegenden Neuheit. is a perspective schematic representation of the present novelty.
  • sind die schematischen Darstellungen der vorliegenden Neuheit während sie arbeitet. - are the schematic representations of the present novelty while she works.
  • ist eine schematische Darstellung der Draufsicht der Liftplatte der vorliegenden Neuheit. is a schematic representation of the top view of the lift plate of the present novelty.
  • ist eine schematische Darstellung der Seitenansicht der Liftplatte der vorliegenden Neuheit. is a schematic representation of the side view of the lift plate of the present novelty.
  • ist eine schematische Darstellung der Seitenansicht der Liftplatte der vorliegenden Neuheit aus einem anderen Sichtwinkel. is a schematic representation of the side view of the lift plate of the present novelty from a different angle.
  • bis sind die schematischen Darstellungen der Begreznungsplatte der vorliegenden Neuheit während sie arbeitet. to are schematic representations of the novelty plate of present novelty while she works.
  • ist eine schematische Darstellung des Querschnitts des ersten Lifts der vorliegenden Neuheit. Figure 3 is a schematic representation of the cross section of the first lift of the present novelty.
  • ist eine schematische Darstellung des Querschnitts des zweiten Lifts der vorliegenden Neuheit. is a schematic representation of the cross section of the second lift of the present novelty.
  • und sind die schematischen Darstellungen der Seitenansicht eines anderen vierten Förderbandes der vorliegenden Neuheit. and Fig. 12 are the schematic illustrations of the side view of another fourth conveyor of the present novelty.
  • ist eine schematische Darstellung der Draufsicht des Querschnittes des in erwähnten vierten Förderbandes der vorliegenden Neuheit. is a schematic representation of the top view of the cross section of in mentioned fourth conveyor belt of the present novelty.
  • Wege zur Ausführung der ErfindungWays to carry out the invention
  • zeigt die perspektivische schematische Darstellung der vorliegenden Neuheit. shows the perspective schematic representation of the present novelty.
  • Die vorliegende Neuheit wird für die Förderung der fertig geschnitten Wellpappen verwendet und umfasst eine Übergabestation 10, ein vorderes Förderbandset 20, ein hinteres Förderbandset 30, eine Schwenkvorrichtung 40, eine Liftplatte 50 sowie eine Begrenzungsplatte 60. The present novelty is used for the promotion of ready-cut corrugated board and includes a transfer station 10 , a front conveyor set 20 , a rear conveyor set 30 , a swivel device 40 , a lift plate 50 as well as a boundary plate 60 ,
  • Die Übergabestation 10 dient zum Empfangen der geschnittenen Wellpappen und fördert sie nach hinten.The transfer station 10 serves to receive the cut corrugated cardboard and conveys it backwards.
  • Die stellt dar, dass das vordere Förderbandset ein erstes Förderband 21 und ein zweites Förderband 22 umfasst. Das erste Förderband 21 verbindet die Übergabestation 10 und ein Ende des ersten Förderbandes 21 ist höher als das andere Ende angebracht, sodass das erste Förderband 21 schräg steht. Das zweite Förderband 22 verbindet das höhere Ende des ersten Förderbandes 21. Auch ist ein Ende des zweiten Förderbandes 22 höher als das andere Ende angebracht, sodass das zweite Förderband auch schräg steht. Die Geschwindkigkeit des zweiten Förderbandes 22 ist langsamer als die des ersten Förderbandes 21.The shows that the front conveyor set a first conveyor belt 21 and a second conveyor belt 22 includes. The first conveyor belt 21 connects the transfer station 10 and one end of the first conveyor belt 21 is higher than the other end attached, so the first conveyor 21 stands diagonally. The second conveyor belt 22 connects the higher end of the first conveyor belt 21 , Also is an end of the second conveyor belt 22 mounted higher than the other end, so that the second conveyor belt is also at an angle. The speed of the second conveyor belt 22 is slower than the first conveyor belt 21 ,
  • Das hintere Förderbandset 30 umfasst ein drittes Förderband 31 und ein viertes Förderband 32. Das dritte Förderband 31 wird am Ende des zweiten Förderbandes 22 hingestellt und das vierte Förderband 32 verbindet das Ende des dritten Förderbandes 31, wobei die Geschwindkigkeit des vierten Förderbandes 32 schneller als die des dritten Förderbandes 31 ist. Die Wellpappen stappeln sich mindestens ein Wellpappenstappel P, nachdem sie vom vorderen und das hinteren Förderbandset 20, 30 bis zum Ende gefördert sind.The rear conveyor set 30 includes a third conveyor belt 31 and a fourth conveyor belt 32 , The third conveyor belt 31 will be at the end of the second conveyor belt 22 put down and the fourth conveyor belt 32 connects the end of the third conveyor belt 31 , wherein the speed of the fourth conveyor belt 32 faster than the third conveyor belt 31 is. The corrugated boards pile up at least one corrugated cardboard stack P after coming from the front and rear conveyor sets 20 . 30 are promoted to the end.
  • bis stellen dar, dass die Schwenkvorrichtung 40 das dritte und das vierte Förderband 31, 32 verbindet, um den Schrägwinkel des dritten und des vierten Förderbandes 31, 32 zu steuern. Die Schwenkvorrichtung 40 umfasst einen ersten Lift 41 und einen zweiten Lift 42. Der erste Lift 41 verbindeet das vordere Ende des dritten Förderbandes 31 und der zweite Lift 42 verbindet das hintere Ende des vierten Förderbandes 32. Mit dem ersten Lift 41 und dem zweiten Lift 42 können die Schräge des hinteren Förderbandsets 30 und die Endestellung des zweiten Lifts 42 steuern. Da die Technik des ersten Lifts 41 und des zweiten Lifts 42 bekannt ist, sodass hiernach nur einen Mechnismus erklärt wird. Das beschränkt sich aber nicht nur darauf und wird hiermit jedoch vorher klar gesagt. to represent that the swivel device 40 the third and the fourth conveyor belt 31 . 32 connects to the skew angle of the third and fourth conveyor belt 31 . 32 to control. The swivel device 40 includes a first lift 41 and a second lift 42 , The first lift 41 connects the front end of the third conveyor belt 31 and the second lift 42 connects the rear end of the fourth conveyor belt 32 , With the first lift 41 and the second lift 42 can be the slope of the rear conveyor set 30 and the end position of the second lift 42 Taxes. Because the technique of the first lift 41 and the second lift 42 is known, so that thereafter only one mechanism is explained. This is not just limited to that, but it is clearly stated beforehand.
  • zeigt einen von Liften. Der erste Lift 41 umfasst einen Antrieb des ersten Liftes 411 und ein erstes Getrieb 412. Der Antrieb des ersten Liftes 411 verbindt das erste Getrieb 412 und versorgt dem ersten Getriebe 412 mit Antriebskraft. Die erste Synchronwelle 413 verbindet das erste linke Zahnradset 414 und das erste rechte Zahnradset 415. Mit Hilfe einer Kette verbindet das erste linke Zahnradset 414 sich an einer Seite des dritten Förderbandes 31 und mit Hilfe einer anderen Kette verbindet sich das erste rechte Zahnradset 415 an der anderen Seite des dritten Förderbandes 31. Die Höhe des vorderen Ende des dritten Föderbandes 31 kann somit gesteuert werden, um die weitere Förderung in der Reihen zu erfolgen. shows one of lifts. The first lift 41 includes a drive of the first lift 411 and a first transmission 412 , The drive of the first lift 411 connects the first gearbox 412 and supplies the first transmission 412 with motive power. The first synchronous shaft 413 connects the first left gear set 414 and the first right gear set 415 , With the help of a chain, the first left gear set connects 414 on one side of the third conveyor belt 31 and with the help of another chain, the first right gear set connects 415 on the other side of the third conveyor belt 31 , The height of the front end of the third conveyor belt 31 can thus be controlled to make the further promotion in the series.
  • zeigt den zweiten Lift 42, der einen Antrieb des zweiten Liftes 421 und ein zweites Getrieb 422 umfasst. Der Antrieb des zweiten Liftes 421 verbindt das zweite Getrieb 422 und versorgt dem zweiten Getriebe 412 mit Antriebskraft. Das zweite Getrieb 422 umfasst eine zweite Synchronwelle 423, die das zweite linke Zahnradset 424 und das zweite rechte Zahnradset 425 verbindet. Mit Hilfe einer Kette L verbindet das zweite linke Zahnradset 424 sich an einer Seite des vierten Förderbandes 32 und mit Hilfe einer anderen Kette L verbindet sich das zweite rechte Zahnradset 425 an der anderen Seite des vierten Förderbandes 32. Die Höhe des vorderen Ende des vierten Föderbandes 32 kann somit gesteuert werden. shows the second lift 42 that drives a second lift 421 and a second transmission 422 includes. The drive of the second lift 421 connects the second gearbox 422 and supplies the second transmission 412 with motive power. The second transmission 422 includes a second synchronous shaft 423 that the second left gear set 424 and the second right gear set 425 combines. With the help of a chain L connects the second left gear set 424 on one side of the fourth conveyor belt 32 and with the help of another chain L, the second right gear set connects 425 on the other side of the fourth conveyor belt 32 , The height of the front end of the fourth conveyor belt 32 can thus be controlled.
  • und zeigen die Liftplatte 50, die neben einem Ende des vierten Förderband 32 angebracht ist. Die Liftplatte umfasst eine Liftvorrichtung 51 und eine Schiebevorrichtung 52, sodass die Liftplatte 50 sich nach oben und unten und auch nach vorne und nach hinten bewegen kann. and show the lift plate 50 standing next to one end of the fourth conveyor belt 32 is appropriate. The lift plate includes a lift device 51 and a pusher 52 so the lift plate 50 can move up and down and also forward and backward.
  • bis und bis zeigen die Begrenzungsplatte 60, die über die Liftplatte 50 angebracht ist und gegenüber der Liftplatte 50 sich nach oben und unten und auch nach vorne und nach hinten bewegen kann, um die Stappel der Wellpappen anzureihen. Wird die Wellpappe vom hinteren Förderbandset 30 bis zum Ende zum Stappeln gebracht, werden sie mit Hilfe der Begrenzungungsplatte 60 ordentlich gestappelt. Die Begrenzungungsplatte 60 bleibt immer an der Seite der obersten Kante des Wellpappenstappels P. Durch die Einstellung der Stellung der Begrenzungungsplatte 60 kann der Wellpappenstappel P versetzt werden, nach dem die vorgegebene Menge bzw. Höhe erreicht ist, damit die weitere Ordnensarbeit erleichtert werden kann. to and to show the boundary plate 60 that over the lift plate 50 is attached and opposite the lift plate 50 can move up and down and also forward and backward to line up the stacks of corrugated cardboard. Will the corrugated board from the rear conveyor belt set 30 brought to the end to stumble, they are using the limitation plate 60 neatly piled. The limitation plate 60 always stay on the side of the top edge of the corrugated cardboard pile P. By adjusting the position of the boundary plate 60 can be added to the corrugated cardboard stack P, after the predetermined amount or height is reached, so that the further order work can be facilitated.
  • Wie die bis dargestellt wird, bleibt der Abstand zwischen dem Ende des vierten Förderbandes 32 und der Oberfläche der unbeladenen Liftplatte 50 oder zwischen dem Ende des vierten Förderbandes 32 und der obersten Kante des Wellpappenstappels P unverändert. Die Liftplatte 50 sinkt während des Beladens des Wellpappenstappels P langsam nach unten bis zur tiefsten Stelle, wobei der vierte Förderband 32 sich in Anpassung der oberste Kante des Wellpappenstappels P entsprechend nach oben steigt. Mit Hilfe der Konstruktion der vorliegenden Neuheit können die Wellpappen stabil langsam auf dem Stappel weiter langsam gestappelt werden, sodass die Wellpappen nicht während des Stappelvorgangs verstreut werden. Hier wird noch erklärt werden, dass der Abstand bzw. Höhenunterschied, den in der Ausführung der vorliegenden Neuheit genannt wird, auch den Null-Abstand einschließt, nämlich auf der gleichen Höhe.As the to is shown, the distance remains between the end of the fourth conveyor belt 32 and the surface of the unloaded lift plate 50 or between the end of the fourth conveyor belt 32 and the top edge of the corrugated cardboard stack P unchanged. The lift plate 50 slowly sinks down to the lowest point during loading of corrugated cardboard pile P, with the fourth conveyor belt 32 correspondingly rises in adaptation to the uppermost edge of the corrugated cardboard pile P. With the help of the construction of the present novelty, the corrugated cardboard can be stably stilted slowly on the stack, so that the corrugated board is not scattered during the Stappelvorgangs. Here it will be explained that the distance or height difference, which is called in the embodiment of the present novelty, also includes the zero distance, namely at the same height.
  • bis stellen dar, dass die Liftvorrichtung 51 vier Schienen 511, ein Zahnradset 512 und ein Antrieb (Nicht in Fig. Gezeichnet) umfasst. Die Schienen 511 werden um die Liftplatte 50 angebracht, mit denen das Zahnradset 512 sich verbindet. Das Zahnradset 512 ist mit dem Antrieb und über eine Kette auch mit der Liftplatte 50 verbunden, sodass die Liftbewegung gesteuert werden kann. to represent that the lift device 51 four rails 511 , a gear set 512 and a drive (not shown in FIG. 1). The rails 511 be around the lift plate 50 attached with which the gear set 512 connects. The gear set 512 is with the drive and a chain also with the lift plate 50 connected, so that the lift movement can be controlled.
  • Die Schiebevorrichtung 52 umfasst einen Antrieb 521 und ein Schienenset 522. Der Antrieb 521 verbindet die Liftplatte 50. Das Schienenset 522 ist unter der Liftplatte 50 angebracht, sodass die Liftplatte 50 vom Antrieb entlang dem Schienenset 522 zur Bewegung angetrieben wird, wobei der Antrieb 521 ein pneumatische oder ein hydraulische Vorrichtung oder ein Motor sein kann.The pusher 52 includes a drive 521 and a rail set 522 , The drive 521 connects the lift plate 50 , The rail set 522 is under the lift plate 50 attached so that the lift plate 50 from the drive along the rail set 522 is driven to move, the drive 521 a pneumatic or a hydraulic device or a motor may be.
  • Wie bis darstellen, kann die Liftplatte 50 mit der Schiebevorrichtung 52 kombinieren, damit der Wellpappenstappel P versetzt angereiht werden kann. Um den gleichen Effekt zu erreichen, kann die Vorrichtung, die in bis sich zeigen, mit dem vierten Förderband 32 kombinieren, um die Stelle des vierten Förderbands 32 zu steuern. Diese Vorrichtung umfasst eine bewegliche Wagenwand 70, eine Talje 71 und Radsatz für Papierausstoss 72.As to can represent the lift plate 50 with the pusher 52 combine so that the corrugated cardboard stack P can be strung shifted. To achieve the same effect, the device, which in to show up with the fourth conveyor belt 32 combine to the site of the fourth conveyor 32 to control. This device comprises a movable carriage wall 70 , a talje 71 and wheel set for paper ejection 72 ,
  • Die bewegliche Wagenwand 70 ist am Ende des vierten Förderbands 32 angebracht und kann sich gegenüber der Liftplatte 50 nach vorne und nach hinten bewegen.The movable carriage wall 70 is at the end of the fourth conveyor belt 32 attached and can be opposite the lift plate 50 move forwards and backwards.
  • B die, kann die zweite Rolle ihre Stelle entsprechend ändern, um die Umwickelbahn des Förderbandes einzustellen.B, the second roller can change its position accordingly to adjust the wrapping of the conveyor belt.
  • Die Talje 71 läßt sich von einem Band B des vierten Förderbands 32 umwickeln, die eine vordere feste Rolle 711, eine hintere feste Rolle 712, eine erste Rolle 713 und eine zweite Rolle 714 umfasst. Die vordere und die hintere feste Rolle 711, 712 befinden sich jeweils am vorderen und hinteren Ende und bleiben an den fixten Stellen. Die erste und die zweite Rolle werden an der jeweiligen beweglichen Wagenwand 70 angebracht. Die Räder für den Papierausstoss 72 werden an die bewegliche Wagenwand 70 angebracht und befinden sich in der Nähe von der ersten Rolle 713. Während die bewegliche Wagenwand 70 sich nach vorne oder nach hinten bewegt, bleibt das Anfangsende durch die Bewegung der Talje 71 an der festen Stelle, wobei das Schlussende sich mit der beweglichen Wagenwand 70 bewegt, um das Band B in Anpassung der Stellung der beweglichen Wagenwand 70 einzustellen, sodass das Band B in einem Zustand der dauernden Förderung der Wellpappen beibehalten kann.The Talje 71 can be from a band B of the fourth conveyor belt 32 Wrap around a front fixed roll 711 , a rear fixed roller 712 , a first role 713 and a second role 714 includes. The front and rear fixed rollers 711 . 712 are located at the front and rear ends and stay at the fixed points. The first and second rollers are on the respective movable carriage wall 70 appropriate. The wheels for paper ejection 72 be attached to the movable carriage wall 70 attached and are near the first roll 713 , While the movable carriage wall 70 moving forward or backward, the beginning end remains through the movement of the Talje 71 in the fixed position, with the end closing with the movable carriage wall 70 moved to the band B in adjusting the position of the movable carriage wall 70 so that the band B can be maintained in a state of continuous conveyance of the corrugated board.
  • Die bewegliche Wagenwand 70 bewegt sich von der linken nach rechten Seite, wie in der Zeichnung zeigt und der Abstand zwischen dem Radsatz für Papierausstoss 72 und der Begrenzungsplatte 60 ist fixiert und entspricht die Größe des Papiers, sodass die Begrenzungsplatte 60 sich in gleicher Richtung und gleichen Schritten wie die beweglichen Wagenwand 70 bewegen kann, damit die Wellpappen nach vorgegebener Stelle gestappelt und angereiht werden können. Wird der Wellpappenstappel P ausgestossen, wird er mit der Hilfe der Begrenzungsplatte 60 ordentlich auf der Liftplatte 50 gestappelt. Wenn die vorgegebene Menge oder Höhe erreicht ist, bewegen sich die Wagenwand 70 und die Begrenzungsplatte 60 zusammen nach rechten wie in der Zeichnung zeigt, sodass der nächste Stappel der Wellpappenstappel vom vorherigen Wellpappenstappel versetzt plazziert werden kann. Die Wagenwand 70 und die Begrenzungsplatte 60 bewegen sich wiederholt auf dieser Weise immer zwischen links und rechts. Auf dieser Weise kann die spätere Arbeit der separaten Verpacken der Wellpappenstappel erleichtert werden. Selbstverständlich kann die Liftplatte 50 sich auf der oben beschriebenen Weise bewegen. Sie sinkt langsam nach unten, um einen festen Höhenunterschied zum Wellpappenstappel P auf dem vierten Förderband 32 beizubehalten. Die Höhe des vieten Förderbandes 32 wird geändert, nachdem die Liftplatte 50 bis zur tiefsten Stelle erreicht ist, um den Höhenunterschied beizubehalten.The movable carriage wall 70 moves from the left to the right as shown in the drawing and the distance between the wheel set for paper ejection 72 and the boundary plate 60 is fixed and corresponds to the size of the paper, so the boundary plate 60 in the same direction and with the same steps as the movable carriage wall 70 can move so that the corrugated board can be staggered and arranged according to predetermined location. If the corrugated cardboard stack P is ejected, it is with the help of the boundary plate 60 neat on the lift plate 50 d appelt. When the given amount or height is reached, the carriage wall will move 70 and the boundary plate 60 together to the right as in the drawing shows, so that the next stack of corrugated cardboard stack can be staggered offset from the previous corrugated cardboard stack. The cart wall 70 and the boundary plate 60 repeatedly move in this way always between left and right. In this way, the later work of the separate packaging of the corrugated cardboard can be facilitated. Of course, the lift plate 50 to move in the manner described above. It sinks slowly down to a fixed height difference to the corrugated cardboard stack P on the fourth conveyor 32 maintain. The height of the viet conveyor belt 32 will be changed after the lift plate 50 reached to the lowest point to maintain the height difference.
  • Die Bewegung der Wagenwand 70 kann mit Hilfe einer Antriebvorrichtung 701 erfolgen, indem das Antriebzahnrad 73 die Zahnkette 731 der Wagenwand 70 verzahnt und antreibt, somit der Zweck der bewegliche Wagenwand 70, sich nach vorne und nach hinten bewegt, kann gesteuert werden. Die Bewegungsweise der beweglichen Wagenwand 70 ist eine von vielen, wobei es nicht nur auf dieser Weise beschränkt ist.The movement of the carriage wall 70 can with the help of a drive device 701 done by the drive gear 73 the tooth chain 731 the carriage wall 70 meshes and drives, thus the purpose of the movable carriage wall 70 , moving forwards and backwards, can be controlled. The movement way of the movable carriage wall 70 is one of many, and it's not just limited in this way.

Claims (6)

  1. Eine Wellpappenstappelanlage, die zur Förderung der fertig geschnitten Wellpappen dient, umfasst: Eine Übergabestation, die zum Empfangen der geschnittenen Wellpappen und sie nach hinten fördert. Ein vorderes Förderbandset umfasst Ein erstes Förderband, das die Übergabestation verbindet und ein Ende des ersten Förderbandes höher als das andere Ende angebracht wird, sodas das erste Förderband schräg steht. Ein zweites Förderband, das das höhere Ende des ersten Förderbandes verbindet. Auch ist ein Ende des zweiten Förderbandes höher als das andere Ende, sodass das zweite Förderband auch schräg steht, wobei die Geschwindkigkeit des zweiten Förderbandes langsamer als die des ersten Förderbandes ist. Ein hinteres Förderbandset umfasst Ein drittes Förderband, das am Ende des zweiten Förderbandes hingestellt wird. Ein viertes Förderband, das das Ende des dritten Förderbandes verbindet und die Geschwindkigkeit des vierten Förderbandes schneller als die des dritten Förderbandes ist. Die Wellpappen stappeln sich mindestens ein Wellpappenstappel, nachdem sie vom vorderen und dem hinteren Förderbandset bis zum Ende gefördert sind. Eine Schwenkvorrichtung, die das dritte und das vierte Förderband verbindet, um den Schrägwinkel des dritten und des vierten Förderbandes zu steuern. Eine Liftplatte, die neben einem Ende des vierten Förderband angebracht ist und eine Liftvorrichtung verbindet, sodass die Liftplatte sich nach oben und unten bewegen kann. Und Eine Begrenzungsplatte, die über die Liftplatte angebracht ist und sich gegenüber der Liftplatte nach vorne und nach hinten und auch nach oben und nach unten bewegen kann, wobei das Ende des vierten Förderbandes mit der Plattform der unbeladenen Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied beibehält oder mit der oberen Kante der Wellpappenstappel auf der Liftplatte auf bestimmten Höhenunterschied bei beibehält, und die Liftplatte sinkt nach und nach, wenn Wellpappen auf der Liftplatte gestappelt wird, bis der Wellpappenstappel auf die tiefste Stelle ankommt.A corrugated cardboard stacker used to convey the cut-to-size corrugated board comprises: A transfer station that conveys the cut corrugated board and conveys it backwards. A front conveyor belt set includes a first conveyor belt connecting the transfer station and one end of the first conveyor belt higher as the other end is attached, so that the first conveyor belt is inclined. A second conveyor that connects the higher end of the first conveyor belt. Also, one end of the second conveyor belt is higher than the other end, so that the second conveyor belt is also inclined, wherein the Geschwindkigkeit the second conveyor belt is slower than that of the first conveyor belt. A rear conveyor belt set includes a third conveyor belt placed at the end of the second conveyor belt. A fourth conveyor belt which connects the end of the third conveyor belt and the speed of the fourth conveyor belt is faster than that of the third conveyor belt. The corrugated boards pile up at least one corrugated cardboard stack after they are conveyed from the front and the rear conveyor belt set to the end. A pivoting device connecting the third and fourth conveyor belts to control the skew angle of the third and fourth conveyor belts. A lift plate attached near one end of the fourth conveyor belt and connecting a lift device so that the lift plate can move up and down. And a boundary plate, which is mounted above the lift plate and can move forward and backward with the lift plate and also up and down, with the end of the fourth conveyor belt with the platform of the unloaded lift plate maintaining a certain height difference or with the top one The edge of the corrugated cardboard stacker on the lift plate maintains at certain height difference, and the lift plate gradually sinks when corrugated cardboard is piled on the lift plate until the corrugated cardboard pile reaches the lowest point.
  2. Das charakteristische Merkmal der Wellpappenstappelanlage nach dem Anspruch 1 ist dadurch gekennzeichnet, dass die Liftplatte noch eine Schiebevorrichtung umfasst, die einen Antrieb und ein Schienenset aufweist. Der Antrieb ist mit der Liftplatte verbunden und das Schienenset wird unter der Liftplatte angebracht, sodass die Liftplatte sich durch den Antrieb den Schienen entlang gleiten kann.The characteristic feature of the corrugated cardboard stacking plant according to claim 1 is characterized in that the lift plate also comprises a pusher having a drive and a rail set. The drive is connected to the lift plate and the rail set is mounted under the lift plate so that the lift plate can slide along the rails through the drive.
  3. Das charakteristische Merkmal der Wellpappenstappelanlage nach dem Anspruch 1 ist dadurch gekennzeichnet, dass das vierte Förderband noch weiter kombiniert mit Einer beweglichen Wagenwand, die am Ende des vierten Förderbandes angebracht ist und sich nach vorne und hinten bewegen kann. Einer Talje, die sich von einem Band des vierten Förderbands umwickeln läßt und umfasst Eine vordere feste Rolle und eine hintere feste Rolle, die sich jeweils am vorderen und hinteren Ende befindet und an einer festen Stelle fixieren bleiben. Eine erste Rolle, die an der beweglichen Wagenwand angebracht ist. Eine zweite Rolle, die an der beweglichen Wagenwand angebracht ist. Rädern für Papierausstoss, die an die bewegliche Wagenwand angebracht sind und sich in der Nähe von der ersten Rolle befinden.The characteristic feature of the corrugated cardboard stacking plant according to claim 1 is characterized in that the fourth conveyor belt still further combined with a movable carriage wall which is mounted at the end of the fourth conveyor belt and can move forward and backward. A Talje, which can be wrapped by a band of the fourth conveyor belt and includes A front fixed roller and a rear fixed roller, which are located at each of the front and rear end and remain fixed in a fixed position. A first roller attached to the movable carriage wall. A second roller attached to the movable carriage wall. Paper ejection wheels attached to the movable carriage wall and located near the first roller.
  4. Das charakteristische Merkmal der Wellpappenstappelanlage nach dem Anspruch 2 oder 3 ist dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkvorrichtung noch zugesetzen werden kann: Eine erste Liftvorrichtung, die das vordere Ende des dritten Förderbandes verbindet. Eine zweite Liftvorrichtung, die das hintere Ende des vieren Förderbandes verbindet,The characteristic feature of the corrugated cardboard Stapp diesel plant according to claim 2 or 3 characterized in that the pivoting device can be supplied set items: A first lifting device, which connects the front end of the third conveyor belt. A second lift device connecting the rear end of the four conveyor belt
  5. Das charakteristische Merkmal der Wellpappenstappelanlage nach dem Anspruch 4 ist dadurch gekennzeichnet, dass die erste Liftvorrichtung eine erste Liftantriebvorrichtung und ein erstes Getriebe umfassen. Die erste Liftantriebvorrichtung verbindet sich mit dem ersten Getriebe und versorgt dafür mit Antriebkraft. Das erste Getriebe umfasst: Eine erste Synchronwelle, die ein erstes linkes Zahnradset und ein erstes rechtes Zahnradset verbindet. Das erste linke Zahnradset verbindet sich über eine Kette an einer Seite des dritten Förderbandes und das erste rechte Zahnradset verbindet sich über eine andere Kette an einer anderen Seite des dritten Förderbandes. Die zweite Liftvorrichtung umfasst eine Liftantriebvorrichtung und ein zweites Getriebe und die zweite Liftantriebvorrichtung verbindet sich mit dem zweiten Getriebe und versorgt dafür mit Antriebkraft. Das zweite Getriebe umfasst: eine zweite Synchronwelle, die ein zweites linkes Zahnradset und ein zweites rechtes Zahnradset verbindet. Das zweite linke Zahnradset verbindet sich über eine Kette an einer Seite des vierten Förderbandes. Das zweite rechte Zahnradset verbindet sich über eine andere Kette an einer anderen Seite des vierten Förderbandes.The characteristic feature of the corrugated cardboard stacking plant according to claim 4 is characterized in that the first lift device comprises a first lift drive device and a first transmission. The first lift drive device connects to the first transmission and supplies for it with drive power. The first transmission includes: a first synchronizer shaft connecting a first left gear set and a first right gear set. The first left gear set connects via a chain on one side of the third conveyor belt and the first right gear set connects via another chain on another side of the third conveyor belt. The second lift device comprises a lift drive device and a second transmission, and the second lift drive device connects to the second transmission and supplies therewith drive force. The second transmission includes: a second synchronizer shaft connecting a second left gear set and a second right gear set. The second left gearset connects via a chain on one side of the fourth conveyor belt. The second right gearset connects via another chain on another side of the fourth conveyor belt.
  6. Das charakteristische Merkmal der Wellpappenstappelanlage nach dem Anspruch 5 ist dadurch gekennzeichnet, dass die Liftvorrichtung noch umfasst: Vier Schienen, die um die Liftplatte angebracht sind. Ein Zahnradset, das mit den Schienen verbunden sind und über eine Kette mit der Liftplatte verbindet. Ein Antrieb, der mit dem Zahnradset verbunden ist.The characteristic feature of the corrugated cardboard stacking plant according to claim 5 is characterized in that the lift device still comprises: four rails mounted around the lift plate. A gear set, which are connected to the rails and connects via a chain with the lift plate. A drive connected to the gear set.
DE202014100222.7U 2013-05-31 2014-01-21 Corrugated Stapp diesel plant Expired - Lifetime DE202014100222U1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
TW102210176 2013-05-31
TW102210176U TWM462737U (zh) 2013-05-31 2013-05-31 紙板堆疊機構

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202014100222U1 true DE202014100222U1 (de) 2014-02-04

Family

ID=49771910

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202014100222.7U Expired - Lifetime DE202014100222U1 (de) 2013-05-31 2014-01-21 Corrugated Stapp diesel plant

Country Status (4)

Country Link
US (1) US20140353119A1 (de)
DE (1) DE202014100222U1 (de)
IT (1) ITVI20140006U1 (de)
TW (1) TWM462737U (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3369685A1 (de) * 2017-03-01 2018-09-05 WAFIOS Aktiengesellschaft Vorrichtung zum transport länglicher stücke an eine aufnahmestelle und zu deren ablage an dieser
EP3378813A1 (de) * 2017-03-22 2018-09-26 FOSBER S.p.A. Blattstapler und verfahren zur bildung von blattstapeln mit verschiedenen blattaufträgen

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103770985A (zh) * 2014-01-23 2014-05-07 万世泰金属工业(昆山)有限公司 金属板包装设备
CN103770959A (zh) * 2014-01-23 2014-05-07 万世泰金属工业(昆山)有限公司 自动金属板包装设备
EP3147245B1 (de) 2015-09-25 2018-02-21 Guangdong Fosber Intelligent Equipment Co., Ltd. Blattstapler und verfahren zur bildung von blattstapeln
EP3147244B1 (de) 2015-09-25 2018-02-21 Guangdong Fosber Intelligent Equipment Co., Ltd. Blattstapel- und verfahren zur bildung von versetzten stapelbündeln
US9828185B1 (en) * 2016-10-04 2017-11-28 Geo. M. Martin Company Fixed discharge variable length stacker
CN106379689A (zh) * 2016-10-18 2017-02-08 河南鑫饰板业有限公司 一种升降堆垛输送带
CN207016232U (zh) 2017-03-22 2018-02-16 广东佛斯伯智能设备有限公司 片材堆垛机
CN108622709A (zh) 2017-03-22 2018-10-09 广东佛斯伯智能设备有限公司 片材堆垛器和形成片材堆垛的方法
CN110550454A (zh) * 2018-05-31 2019-12-10 北新集团建材股份有限公司 板材自动堆垛设备及方法

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT1286562B1 (it) * 1996-02-27 1998-07-15 Fosber Spa Impianto raccoglitore-impilatore per fogli laminari e relativo metodo di impilamento
TWM336948U (en) * 2007-12-26 2008-07-21 guang-xiong Wu Paperboard stacking mechanism
US20130161895A1 (en) * 2011-12-22 2013-06-27 Tzu-Che Lin Paper sheet material receiving and stacking system

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3369685A1 (de) * 2017-03-01 2018-09-05 WAFIOS Aktiengesellschaft Vorrichtung zum transport länglicher stücke an eine aufnahmestelle und zu deren ablage an dieser
EP3378813A1 (de) * 2017-03-22 2018-09-26 FOSBER S.p.A. Blattstapler und verfahren zur bildung von blattstapeln mit verschiedenen blattaufträgen

Also Published As

Publication number Publication date
US20140353119A1 (en) 2014-12-04
ITVI20140006U1 (it) 2015-08-07
TWM462737U (zh) 2013-10-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3512737C2 (de) Feeder of booklets, sheets and similar products for feeding devices in packaging machines, bookbinding machines and the like.
EP0696538B1 (de) Anlage zum Einstapeln von mit nicht lagefixiertem Gut gefüllten Verpackungsbeuteln in einen Verpackungsbehälter
EP2882672B1 (de) Produktfluss-regulator
EP1832529B1 (de) Regalbediengerät mit Zwischenspeicher in einem Regallager mit Schiebern in den Regalfächern
EP2874888B1 (de) Produktstapelvorrichtung
EP1908711B1 (de) Vorrichtung zum Anheben einer Lage, bestehend aus einer Vielzahl an Behältern oder dergleichen
EP2753559B1 (de) Kommissionierstation und verfahren zum kommissionieren von artikeln aus ladehilfsmitteln
EP1334938B1 (de) Einrichtung zur Herstellung gebundener Druckprodukte
EP2415695B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Bildung von Gruppen zu verpackender Artikel und profilierte Schubleiste zur Verwendung hierbei
EP2444341B1 (de) Vorrichtung zum Behandeln von Stückgütern einer Transporteinheit, insbesondere eines Wechselbehälters, und Entladevorrichtung
EP2723663B1 (de) Vorrichtung zum mehrlagigen bestapeln einer unterlage
EP2618962A1 (de) Fertigungszelle mit einer werkteil-transfereinrichtung und transporteinrichtung für werkteile und teileträger
EP2794433A1 (de) Kommissionieranlage sowie verfahren zum kommissionieren von artikeln
EP1189825B1 (de) Transport- und/oder lagervorrichtung für stückgüter
WO2003057602A1 (de) Positioniersystem
DE3739659C1 (de) Device for feeding a stack of cardboard blanks to a magazine
EP3112278B1 (de) Maschine zur verarbeitung und/oder verpackung von gegenständen und verfahren zum modifizieren einer transportstrecke dieser maschine
EP2767494B1 (de) Vorrichtung zum Auslegen von in einem Produktstrom zugeführten Druckereiprodukten in zwei voneinander getrennten Stapeln
EP1890954B1 (de) Verfahren und vorrichtung zum entpalletieren von gestapelten gebinden
EP1870361B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Bildung von Stapeln von Flachteilen
EP2144830B1 (de) Verfahren und vorrichtung zum verpacken von getränke-grossgebinden
DE4026807C2 (de)
EP2154088B1 (de) Verfahren und System zur Kommissionierung von in einem Palettenlager gelagerten Waren
EP2639165B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Übergabe von Artikellagen zwischen benachbarten Modulen
DE102011014495A1 (de) Device and method for grouping piece goods

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20140313

R156 Lapse of ip right after 3 years